Contact Report 361

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 9 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 9)
  • Pages: 174–182 [Contact No. 341 to 383 from 02.04.2003 to 17.03.2005] Stats | Source
  • Date and time of contact: Thursday, 24th June 2004, 23:36
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Thursday, 30th January 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 361 Translation

Hide EnglishHide German

FIGU.png
English Translation
Original German

Three Hundred and Sixty-first Contact

Dreihunderteinundsechzigster Kontakt
Thursday, 24th June 2004, 23:36
Donnerstag, 24. Juni 2004, 23.36 Uhr

Ptaah:

Ptaah:
1. It will be a long night tonight, Eduard, my dear friend, because we will have many things to discuss. 1. Es wird heute eine lange Nacht werden, Eduard, mein lieber Freund, denn wir werden viele Dinge zu besprechen haben.

Billy:

Billy:
It's no problem if I can go over two or three times to check on the night watch and the stove, because the nights are still so cold you need to heat. Also I still have to take my medication, without which it is unfortunately no longer possible since my collapse in 1982, as you know. Das ist kein Problem, wenn ich zwei- oder dreimal rüber kann, um nach der Nachtwache und dem Ofen zu sehen, denn die Nächte sind ja immer noch so kalt, dass man heizen muss. Auch muss ich noch meine Medikamente einnehmen, ohne die es leider nicht mehr geht seit meinem Zusammenbruch im Jahr 1982, wie du ja weisst.

Ptaah:

Ptaah:
2. It's not a problem if you have to leave on several occasions during our conversation. 2. Es ist kein Problem, wenn du während unseres Gesprächs verschiedentlich weg musst.
3. But I think it will be 03:30 or 04:00 until we have discussed everything. 3. Meines Erachtens wird es aber sicher 3.30 Uhr oder 4.00 Uhr werden, bis wir alles besprochen haben.
4. And I am sure you also have some things that need to be discussed, which will make it even later. 4. Und sicher hast auch du noch einige Dinge, die besprochen werden müssen, wodurch es dann noch später werden wird.
5. So the time that night will be quite long, if I still consider the time until 22:15, which we already worked together with Bernadette for the contact blocks that night. 5. So wird die Zeit in dieser Nacht recht lang, wenn ich noch der Zeit bis 22.15 Uhr bedenke, die wir diese Nacht bereits zusammen mit Bernadette für die Kontakt-Blocks gearbeitet haben.

Billy:

Billy:
It's really no problem, Ptaah. So don't worry about it. But maybe it's good if we discuss the things that come from my side first before we get into what you have to talk to me about. That way, we can get my business behind us. What do you say? Es ist wirklich kein Problem, Ptaah. Mach dir also keine Sorgen. Vielleicht ist es aber gut, wenn wir zuerst die Dinge besprechen, die von meiner Seite ausgehen, ehe wir uns mit dem beschäftigen, was du mit mir zu bereden hast. So hätten wir dann eben das Meinige hinter uns. Was meinst du dazu?

Ptaah:

Ptaah:
6. You can hold it any way you like. 6. Du kannst es halten, wie du willst.

Billy:

Billy:
Good. – Today, the newspapers brought reports that a certain Kim Sun-il, a 33-year-old Korean man, was beheaded by terrorists in Iraq because the Korean government refused to withdraw Korean aid troops or aid workers from Iraq. Other foreigners in Iraq have also been murdered in the same way. Nor is there any end to the terrorist attacks in Iraq, which, in addition to the US military, mainly kill innocent Iraqi women, children and men. In other countries too, there are more and more and worse terrorist attacks by actual terrorists, if one does not add to this the US military terrorism that is being carried out in Iraq and Afghanistan etc., and if one disregards the murderous terror of the Israelis against the Palestinians and vice versa, the latter against the Israelis. And everything all around has no chance, in my opinion, of getting better in the near future or in the near future, because if the United States does not finally withdraw from all the countries of the world and sweep its own muck at its own doors, then everything will only get worse. The blame for the whole debacle and mess in relation to global terrorism, and especially that in Iraq and Afghanistan, lies fundamentally and exclusively with the Americans who are spreading their global military, sectarian and economic terror. And the fact that they have invaded Afghanistan and Iraq under the guise of fighting terrorism and making peace – as they have done in many other places – and have brought and spread death, murder, torture and destruction, is only a small part of what the USA has been spreading in its greed for world power since time immemorial. The righteous Americans who do not accept all this are unfortunately in the minority and are suppressed, shouted down and stamped into the ground by the war advocates and by the world power obsessed superiority. And as for the torture used by US military, US intelligence and US mercenaries in their criminal wars and political intrigues, it is really a joke when it is claimed that the responsible powers of the USA have not ordered the torture or at least have not approved of it. This is also the case with Iraq, and not only in Abu Ghraib prison, because torture has been and continues to be carried out in secret in other prisons and other countries by US forces in the form of military personnel and mercenaries. Torture has also been and continues to be carried out in Afghanistan and Guantánamo Bay, which is of course also being kept secret, as is the fact that criminals – whatever their nationality and whatever their crime or minor offences – are mistreated and tortured. And just think of the inhumanity of the death penalty, which still exists in America, and of the inhuman legislation in many respects. But back to Iraq: Although US Secretary of Defence Donald Rumsfeld now admits that he has approved certain 'harsh interrogation measures', he does not stand for giving direct orders. Even the US President George W. Bush does not stand by it and claims that he himself did not order torture, but I do not believe this guy, because his eyes and his whole physiognomy speak a completely different language when he distances himself from torture orders. The man is not only self-important and irresponsible, but he feels so arrogant and powerful, as if he were the most powerful thing in the universe; just looking at his hand and body movements and his gait, which is evidence of a tremendous megalomania and omnipotence mania, makes you feel sick. What do you think or know about the future in this respect – does everything continue within the same framework? And what about the US president, does he really know nothing about torture orders and is he not involved in it, as he says, which I can't imagine. All his behaviour, his movements, his eyes, his walking and his facial expressions when he talks are evidence of something else for me. His behaviour also seems extremely psychopathic and paranoid and therefore delusional, which in turn coincides with his delusion that he is commissioned by God as a kind of avenger to ensure law and order, peace and freedom on earth. But that he practices exactly the opposite of this through the US-military, the US secret services and the US-mercenaries etc., he does not realize in his paranoia. So he lets kill, murder, torture and destroy completely irresponsibly and criminally, whereby he still has paranoid lunatics behind him, who cry out for revenge, retaliation and world domination just as much as he himself. Gut. – Heute brachten die Zeitungen Berichte darüber, dass im Irak durch Terroristen ein gewisser Kim Sun-il, ein 33 Jahre alter Koreaner, geköpft wurde, weil die koreanische Regierung sich weigerte, die koreanischen Hilfstruppen oder Hilfsleute aus dem Irak abzuziehen. Es wurden aber auch schon andere Ausländer im Irak auf die gleiche Weise ermordet. Auch nehmen die Terroranschläge im Irak kein Ende, durch die nebst den US-Militärs hauptsächlich unschuldige irakische Frauen, Kinder und Männer ermordet werden. Auch in anderen Ländern kommt es zu immer mehr und schlimmeren Terroranschlägen durch eigentliche Terroristen, wenn man den US-Militärterrorismus nicht dazurechnet, der im Irak und in Afghanistan usw. ausgeübt wird, und wenn man den mörderischen Terror der Israelis gegen die Palästineser und umgekehrt, diese gegen die Israelis, ausser acht lässt. Und alles rundum hat meines Erachtens keine Chance, dass es in nächster Zeit oder in näherer Zukunft besser wird, denn wenn sich die USA nicht endlich aus allen Ländern der Welt zurückziehen und ihren eigenen Dreck vor ihren eigenen Türen kehren, dann wird alles nur noch schlimmer. Schuld am ganzen Debakel und Schlamassel in bezug auf den weltweiten Terrorismus und speziell dem im Irak und in Afghanistan sind grundsätzlich und ausschliesslich die US-Amerikaner, die ihren weltweiten militärischen, sektiererischen und wirt-schaftlichen Terror verbreiten. Und dass sie unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung und der Friedensschaffung – wie vielerorts anderswo – in Afghanistan und in den Irak eingefallen sind und Tod, Mord, Folter und Zerstörung gebracht und verbreitet haben, ist nur ein geringer Teil dessen, was die USA in ihrer Weltmachtgier seit alters her vom Stapel lassen. Die rechtschaffenen US-Amerikaner, die das alles nicht akzeptieren, sind leider in der Minderheit und werden von den Kriegsbefürwortern und von der weltmachtbesessenen Übermacht unterdrückt, niedergeschrieen und in Grund und Boden gestampft. Und was die Folter betrifft, die US-Militärs, die USA-Geheimdienste und US-Söldner bei ihren verbrecherischen Kriegen und Politintrigen ausüben, da ist es ja wirklich ein Witz, wenn behauptet wird, dass die verantwortlichen Mächtigen der USA die Folter nicht angeordnet oder zumindest nicht befürwortet hätten. So gesehen auch in bezug auf den Irak, und zwar nicht nur im Abu Ghraib-Gefängnis, weil nämlich auch in anderen Gefängnissen und in anderen Ländern durch die USA-Kräfte in Form von Militärs und Söldnern gefoltert wurde und auch weiter heimlich gefoltert wird. Auch in Afghanistan und Guantánamo Bay fanden und finden weiterhin Folterungen statt, was natürlich ebenfalls geheimgehalten wird, wie auch, dass Kriminelle – egal welcher Staatsangehörigkeit sie sind und welcher Kriminalität oder welchen geringen Vergehen sie sich strafbar gemacht haben – misshandelt und gefoltert werden. Und man denke nur einmal an die in US- Amerika noch immer existierende Unmenschlichkeit der Todesstrafe sowie der unmenschlichen Gesetzgebung in vielerlei Belangen. Doch zurück zum Irak: Zwar gesteht jetzt der US- amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ein, dass er gewisse ‹harte Verhörmassnahmen› gebilligt habe, doch steht er nicht dazu, dass er direkte Befehle dazu gab. Auch der US-Präsident George W. Bush steht nicht dazu und behauptet, dass er selbst keine Folter angeordnet habe, was ich dem Typen jedoch nicht abnehme, denn seine Augen und seine ganze Physiognomie sprechen eine ganz andere Sprache, wenn er sich von Folterbefehlen distanziert. Der Mann ist nicht nur selbstherrlich und verantwortungslos, sondern er fühlt sich derart überheblich und mächtig, als sei er das Gewaltigste im Universum; allein wenn man sieht, wie seine Hand- und Körperbewegungen und sein Gang sind, was von einem ungeheuren Grössenwahn und Omnipotenzwahn zeugt, wird einem speiübel. Was meinst oder weisst du über die diesbezügliche Zukunft – geht alles im gleichen Rahmen weiter? Und was ist mit dem US-Präsidenten, weiss der nun wirklich nichts über Folteraufträge und ist er nicht darin involviert, wie er sagt, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Sein ganzes Gehabe, seine Bewegungen, seine Augen, sein Gehen und seine Mimik beim Reden zeugen für mich von etwas anderem. Sein Verhalten wirkt ausserdem auch äusserst psychopathisch und paranoid und also wahnmässig, was sich wiederum mit seinem Wahn deckt, dass er in Gottes Order sozusagen als Rächer beauftragt sei, auf der Erde für Recht und Ordnung sowie Frieden und Freiheit zu sorgen. Dass er aber genau das Gegenteil davon praktiziert durch die US-Mili- tärs, die US-Geheimdienste und die US-Söldner usw., das wird ihm in seiner Paranoia nicht bewusst. So lässt er völlig verantwortungslos und verbrecherisch töten, morden, foltern und zerstören, wobei er noch paranoide Irre hinter sich hat, die gleicher-massen nach Rache, Vergeltung und Weltherrschaft schreien wie er selbst.

Ptaah:

Ptaah:
7. Unfortunately your statements correspond to the full reality, in every respect. 7. Leider entsprechen deine Darlegungen der vollen Wirklichkeit, und zwar in jeder Beziehung.
8. Bush does not speak the truth, because like Rumsfeld he too has ordered harsh interrogation methods, which can and must very well be understood as torture. 8. Bush spricht nicht die Wahrheit, denn wie Rumsfeld hat auch er harte Verhörmethoden angeordnet, die sehr wohl als Folter verstanden werden können und müssen.
9. You judge your observations of his person and facial expressions when speaking, as well as his movements, his walking, his behaviour, his eyes and his whole behaviour very precisely and in a way that could not be clearer. 9. Deine Beobachtungen in bezug auf seine Person und Mimik beim Sprechen sowie seine Bewegungen, sein Gehen, sein Verhalten, seine Augen und sein ganzes Gehabe beurteilst du sehr präzise und so, wie es klarer nicht sein könnte.
10. And the terrorist attacks will continue and even increase in their extent; especially in Iraq the next days will be very bad. 10. Und die Terroranschläge werden weitergehen und gar in ihrem Mass noch zunehmen; besonders im Irak werden die nächsten Tage sehr schlimm werden.
11. All in all, everything will intensify and increase, and this also applies to the whole world, because as long as the USA stretches out its hands for world domination and plays world police, as well as religious-sectarian expansion and economically puts other countries in distress and floods, there will be no peace on earth. 11. Gesamthaft wird sich alles verschärfen und steigern, und zwar auch auf der ganzen Welt, denn solange die USA ihre Hände nach der Weltherrschaft ausstrecken und Weltpolizei spielen sowie sich auch religiös-sektiererisch ausweiten und wirtschaftlich andere Länder in Bedrängnis bringen und überfluten, wird es auf der Erde keine Ruhe geben.
12. Only when the USA withdraws from all objectionable matters of the world, a way will open up which will restrict and bring to a halt terrorism as it is known today through the fault of the USA. 12. Erst wenn sich die USA aus allen zu beanstandenden Belangen der Welt zurückziehen, wird sich ein Weg öffnen, der den Terrorismus, wie er heute durch die Schuld der USA bekannt ist, einschränken und zum Erliegen bringen wird.
13. If, however, the US does not withdraw from the world and is not content with handling and solving its own problems at home, global terrorism will continue to exist and increase steadily. 13. Zieht sich US-Amerika aber nicht aus der Welt zurück und begnügt sich nicht damit, die eigenen Probleme im eigenen Land zu handhaben und zu lösen, so lange wird der weltweite Terrorismus weiterbestehen und stetig zunehmen.
14. Ultimately, it will also be the case that entire states will rise up against US-America and a war disaster of unprecedented proportions can bring a tremendous catastrophe over the whole earth. 14. Letztlich wird es auch so sein, dass sich ganze Staaten gegen US-Amerika erheben und ein Kriegsdesaster ohnegleichen eine ungeheure Katastrophe über die ganze Erde bringen kann.
15. In the end, many old prophecies would become reality, which can be prevented, however, if the people of the earth finally come to their senses and, instead of giving power to the misguided rulers, begin to bear it together and listen to those who strive for peace and freedom as well as love and harmony. 15. Dadurch würden dann letztendlich doch viele alte Prophetien Wirklichkeit werden, was jedoch verhindert werden kann, wenn sich die Menschen der Erde endlich besinnen und, statt den fehlbaren Regierenden die Macht zu geben, diese gemeinsam zu tragen beginnen und auf jene hören, die nach Frieden und Freiheit sowie nach Liebe und Harmonie streben.
16. But it really does require that power be taken out of the hands of the powerful leaders and that the reason of the people striving for peace gain the upper hand. 16. Es bedingt aber wirklich, dass den Mächtigen der Staatsführungen die Macht aus den Händen genommen wird und die Vernunft des nach Frieden strebenden Volkes die Oberhand gewinnt.
17. If this does not finally happen, then earthly humanity is heading towards a dark future. 17. Wenn das nicht endlich geschieht, dann geht die irdische Menschheit einer düsteren Zukunft entgegen.

Billy:

Billy:
Your words in the earthly human ear, but unfortunately it is still the case that the majority of people are obedient to authority and through this and their own irresponsibility leave power in the hands of those fallible and false powers of state who lead humanity into misery and ruin, which also destroys a great deal. And how incapable many state powers are and how they are not able to lead the people in a healthy and correct way can be seen daily in the public media. Betrayal of the people is just as important to many as treason against the country, and the powerful find many among the people who are pulling in the same direction as them. And as in companies and corporations, the financial administrators of the states are incompetent creatures, and are putting countries into ever-increasing debt instead of reducing it. Of course, many of the rulers and the people howl along with these wolves, because they too know almost nothing about finance – except for getting into debt. And just as the rulers do it, so it rubs off on the people, and as a result they too sink into a sea of debt, but the difference between them and the state debtors is that the latter are able to squander billions of dollars in unpunished and criminal ways and thus incur debts, while the ordinary citizens are held accountable for this and are punished if possible. At the very least, the ordinary citizens are driven and seized; they are put on the spot by the bailiff, and then they have to pay off their debts – perhaps with a prison sentence. This, while the debtors of the governments are not brought to justice with one iota, as often happens with company and corporate managers etc. who slip through the meshes of the law. Deine Worte in der Erdenmenschen Ohr, doch leider ist es noch immer so, dass das Gros der Menschen obrigkeitshörig ist und dadurch sowie durch die eigene Verantwortungslosigkeit die Macht in den Händen jener fehlbaren und falschen Staatsmächtigen lässt, die die Menschheit ins Elend und Verderben führen, wodurch auch sehr viel zerstört wird. Und wie unfähig viele Staatsmächtige sind und das Volk nicht in gesundem und richtigem Rahmen zu führen vermögen, kann täglich in den öffentlichen Medien verfolgt werden. Verrat am Volk ist bei vielen ebenso grossgeschrieben wie Landesverrat, wobei die Staatsmächtigen dafür auch viele im Volke finden, die mit ihnen am gleichen Strick ziehen. Und wie in Firmen und Konzernen sind auch die Finanzverwalter der Staaten unfähige Kreaturen und bringen die Länder in immer grössere Verschuldungen, anstatt die Schulden abzubauen. Natürlich heulen viele der Regierenden und des Volkes mit diesen Wölfen mit, weil auch sie vom Finanzwesen so gut wie nichts verstehen – ausser eben dem Schuldenmachen. Und so wie es die Regierenden machen, so färbt es auch aufs Volk ab, folglich auch dieses in einem Schuldenmeer versinkt, wobei jedoch der Unterschied zu den staatlichen Schuldenmachern darin besteht, dass diese ungestraft und kriminell Milliardenbeträge verschleudern und damit Schulden machen können, während die Normalbürger dafür zur Rechenschaft gezogen und nach Möglichkeit bestraft werden. Zumindest werden die Normalbürger betrieben und gepfändet; es wird ihnen der Gerichtsvollzieher auf die Pelle gesetzt, und dann müssen sie ihre Schulden abstottern – vielleicht mit einer Gefängnisstrafe. Das, während die Schuldenmacher der Regierungen mit keinem Jota zur Rechenschaft gezogen werden, wie das vielfach auch mit Firmen- und Konzernmanagern usw. geschieht, die durch die Maschen der Gesetze schlüpfen.

Ptaah:

Ptaah:
18. That is also our insight. 18. Das ist auch unsere Erkenntnis.
19. It is really very unfortunate that there are people at work in the earthly governments who have little or no knowledge and little experience of their obligations in relation to their office and to the people. 19. Es ist wirklich sehr bedauerlich, dass bei den irdischen Regierungen Leute am Werk sind, die von ihren Verpflichtungen in bezug auf ihr Amt und gegenüber der Bevölkerung keine oder nur geringe Kenntnisse und geringe Erfahrungen besitzen.
20. As far as we know, people are being appointed to all sorts of official posts for which they are not fit and therefore issue orders and decrees etc. which are completely misguided. 20. Unseren Kenntnissen gemäss werden Personen für die verschiedensten Amtsbereiche eingesetzt, wofür sie nicht tauglich sind und deshalb Anordnungen und Verordnungen usw. erlassen, die völlig fehlgesteuert sind.
21. If governments are really to be managed in a correct, expedient, state-supporting and population-friendly manner, then wise people with sufficient knowledge and experience must be selected who are knowledgeable and capable enough in their particular area of responsibility to be able to carry out their office in the best possible way. 21. Sollen Regierungen wirklich richtig, zweckmässig, staatsfördernd und bevölkerungsfreundlich geführt werden, dann müssen weise Menschen mit genügend Kenntnissen und Erfahrungen ausgesucht werden, die in ihrem speziellen Ressort wissend und könnend genug sind, um ihr Amt in bester Form führen zu können.
22. To govern properly and to conduct and manage the affairs of state to the full satisfaction of the people means that the best and highest effort is made in a self-determined and responsible manner, with full responsibility, and that both the subordinates of the government and the whole people are managed in a purposeful and responsible manner. 22. Richtig zu regieren und die Staatsgeschäfte zur vollen Zufriedenheit des Volkes zu führen und handhaben zu können bedeutet, dass selbstbescheiden und verantwortungsvoll bester und höchster Einsatz in voller Verantwortung geleistet wird und sowohl die Regierungsuntergebenen sowie das ganze Volk in einem zweckdienlichen und verantwortungsvollen Rahmen geführt werden.
23. This also means that all business must be discussed, dealt with, decided and carried out by the government and the people, and the people together in reverent harmony. 23. Das bedeutet auch, dass dadurch unter den Regierenden und dem Volk sowie diese zusammen in ehrfurchtsvoller Eintracht miteinander alle Geschäfte bereden, behandeln, beschliessen und durchführen müssen.
24. Neither the rulers nor the people may go it alone in making decisions and carrying them out, for there must be a constant cooperation, both in making decisions and in acting. 24. Weder von den Regierenden noch vom Volk dürfen Alleingänge in bezug auf Beschlüsse und deren Ausführungen stattfinden, denn es muss ein stetiges Miteinander gegeben sein, und zwar sowohl in der Beschlussfassung wie auch im Handeln.
25. Only in this way can a State really function in such a way that real freedom and harmony can reign in harmony, and that real peace can truly emerge among the people themselves, in cooperation with the rulers, who must be involved in these values. 25. Nur so kann ein Staat wirklich in der Weise funktionieren, dass in Eintracht wirkliche Freiheit und Harmonie herrschen und wahrheitlich auch ein tatsächlicher Frieden im Volk selbst zu entstehen vermag, und zwar in Zusammenarbeit mit den Regierenden, die in diese Werte involviert sein müssen.
26. But fundamentally it must be so that all these values are worked out by the individual in himself, in order to attain their validity also in his own families. 26. Grundlegend aber muss es so sein, dass all diese Werte durch den einzelnen Menschen in sich selbst erarbeitet werden, um auch in den eigenen Familien ihre Gültigkeit zu erlangen.
27. And only when this happens, then the possibility will be created that everything will be able to carry itself out into the whole people and into the government and will bear really valuable fruits. 27. Und erst wenn das geschieht, dann wird dadurch auch die Möglichkeit geschaffen, dass sich alles ins ganze Volk und in die Regierung hinauszutragen vermag und wirklich wertvolle Früchte trägt.

Billy:

Billy:
Well, unfortunately it's not like that on our beautiful mother earth: Many people destroy a lot of things, live only for themselves and don't give a damn about the welfare of their fellow men, the fauna and flora and the planet. They do their mischief until everything is irrevocably destroyed and people, along with all other forms of life, perish miserably. Your words are of profound truth and could not be better chosen. Many people lack not only reason but also understanding and many are high-handed, arrogant, irresponsible, petty and always out to beat the crap out of others in order to profit from it themselves. Many are also notorious liars, deceivers and slanderers who believe their own lies and can no longer distinguish between lie and truth, and run after those who also want to lift their image through lies and deceit and appear great before their fellow men. And again and again there are wiseacres who want to know everything better than those who really know the truth. One of our passive members has gotten into the hands of such a troublemaker and know-it-all named Leroy Ellenberger as a result of two spelling mistakes that unfortunately crept into Contact Report Block No. 4. Instead of cubic kilometres there are unfortunately cubic metres, which is quite obvious to any sensible person. This Leroy Ellenberger, however, finds it necessary to call this practically a dizziness or something like that and therefore to let it out, as well as about the spelling mistake that the destroyer is 1.72 times larger than the earth, instead of 1.56 times larger. Christian Frehner received an e-mail from Larry Driscoll with the cheeky letter from this Leroy Ellenberger, which we of course talked about, and Christian sent me the following fax, which you should please read. Here, this is the fax: Tja, so ist es leider wirklich nicht auf unserer schönen Mutter Erde: Viele Menschen machen sehr vieles kaputt, leben nur für sich selbst und scheren sich einen Deibel um das Wohl der Mitmenschen, der Fauna und Flora und des Planeten. Sie treiben ihr Unwesen so lange, bis alles unwiderruflich zerstört ist und die Menschen samt allen anderen Lebensformen elend zugrunde gehen. Deine Worte sind von tiefgreifender Wahrheit und könnten nicht besser gewählt sein. Vielen Menschen fehlt nicht nur die Vernunft, sondern auch der Verstand, und viele sind selbstherrlich, überheblich, verantwortungslos, kleinlich und stets darauf aus, andere in die Pfanne zu hauen, um daraus selbst profitieren zu können. Viele sind auch notorische Lügner, Betrüger und Verleumder, die ihre eigenen Lügen glauben und zwischen Lüge und Wahrheit nicht mehr unterscheiden können und jenen nachlaufen, die auch durch Lug und Trug ihr Image heben und vor den Mitmenschen gross erscheinen wollen. Und immer wieder gibt es Besserwisser, die alles besser wissen wollen als jene, welche die Wahrheit wirklich kennen. Und gerade an einen solchen Stänkerer und Besserwisser namens Leroy Ellenberger ist eines unserer Passivmitglieder geraten, und zwar infolge zweier Schreibfehler, die sich leider im Kontakt-Bericht-Block Nr. 4 eingeschlichen haben. Statt Kubikkilometer steht leider Kubikmeter, was ja für jeden vernunftbegab-ten Menschen ganz offensichtlich ist. Dieser Leroy Ellenberger jedoch findet es für notwendig, das praktisch als Schwindel oder so zu bezeichnen und sich deswegen auszulassen, wie auch über den Schreibfehler, dass der Zerstörer 1,72 mal grösser sei als die Erde, anstelle von 1,56 mal grösser. Christian Frehner hat ein E-Mail von Larry Driscoll mit dem frechen Brief dieses Leroy Ellenberger erhalten, worüber wir natürlich gesprochen haben, worauf mir Christian mit folgendem Fax das hier mitteilte, das du bitte lesen solltest. Hier, das ist das Fax:

Ptaah:

Ptaah:
28. Thanks … (reads Christian's fax) 28. Danke … (liest Christians Fax)
29. So, what was your answer to that? 29. Und, welche Antwort hast du darauf erteilt?
30. I announced the corrections when I created the block, but apparently they were not noticed. 30. Die Korrekturen habe ich beim Erstellen des Blocks angesagt, doch wurden sie offenbar nicht angemerkt.

Billy:

Billy:
Look here, I pulled this out of the 150th original report dated from the 10th of October 1981. The corrections were made by Quetzal, as they were made by him at the time. Unfortunately, there seem to have been errors in the new Contact Report Volume No. 4 when reading it in with regard to the cubic kilometres and the number 1.56. In the original report everything is correct, as you can see. There is further simply the difference that in the new Contact Report Volume No. 4, we named the cubic kilometre content of the Earth as 1083.3 million, as originally recorded in the uncorrected original report, instead of writing 1 trillion, 83 billion, 300 million. 1083.3 billion is correct, however, because 1,000 billion is a trillion, 083 billion remain what they are, and 3 is also 300 million. So everything is correct, but this does not seem to make sense to Leroy Ellenberger, because he is obviously not as intelligent as he likes to pretend and see himself. So look at the original text here, which clearly shows that in the contact report block no. 4 there are simply typing errors, which unfortunately were overlooked by me or by Bernadette or simply not realized. Sieh hier, das habe ich aus dem 150. Originalbericht vom 10. Oktober 1981 rausgesucht. Die Korrekturen stammen von Quetzal, wie diese damals von ihm gemacht wurden. Leider hat es offenbar beim neuen Kontakt-Berichte-Block Nr. 4 beim Einlesen Fehler gegeben in bezug der Kubikkilometer und der Zahl 1,56. Im Originalbericht ist alles richtig, wie du siehst. Es gibt weiter einfach den Unterschied, dass wir im neuen Kontakt-Bericht-Block Nr. 4 den Kubikkilometer-Inhalt der Erde als 1083,3 Millionen bezeichneten, wie das ursprünglich noch im unkorrigierten Originalbericht festgehalten war, statt dass wir 1 Billion, 83 Milliarden, 300 Millionen schrieben. 1083,3 Milliarden ist aber richtig, denn 1000 Milliarden sind ja eine Billion, 083 Milliarden bleiben, was sie sind, und 3 sind auch 300 Millionen. Also ist alles richtig, was aber offenbar diesem Leroy Ellenberger nicht einleuchtet, weil er ganz offensichtlich nicht so intelligent ist, wie er sich gerne gibt und sieht. Sieh also hier den Originaltext, aus dem klar hervorgeht, dass im Kontakt-Bericht-Block Nr. 4 einfach nur Schreibfehler sind, die leider von mir oder von Bernadette übersehen oder einfach nicht realisiert wurden.

Ptaah:

Ptaah:
31. The matter is quite obvious, because I too am in possession of the same original script, which I can remember very well, since we worked through it together. 31. Die Sache ist ganz offensichtlich, denn auch ich bin im Besitz der gleichen Originalschrift, an die ich mich sehr gut zu erinnern vermag, da wir sie ja gemeinsam durchgearbeitet haben.
32. And what else do you have here? 32. Und was hast du hier noch?

Billy:

Billy:
An extract regarding the Santorini volcano. Here … Einen Auszug bezüglich des Santorin-Vulkans. Hier …

Ptaah:

Ptaah:
33. … Ah, yes. 33. … Ah, ja.
34. That list Quetzal gave you back then. 34. Diese Liste, die dir Quetzal damals gegeben hat.
35. I would like to have Christian Frehner say a few words about this and the other thing through you, which you can then immediately send to him with your fax machine. 35. Es ist mir zu dieser und der anderen Sache ein Bedürfnis, Christian Frehner durch dich einige Worte sagen zu lassen, die du ihm dann sogleich mit deinem Faxgerät übermitteln kannst.

Billy:

Billy:
I will, but first I have to turn on the computer … So now he is working. But I will write Christian some introductory lines first, if you allow me. Mach ich, muss aber erst den Computer einschalten … So jetzt arbeitet er. Werde Christian aber erst noch einige einführende Zeilen schreiben, wenn du erlaubst.

Ptaah:

Ptaah:
36. That is unquestionable. 36. Das ist fraglos.

Billy:

Billy:
Okay, then I'll write this: Gut, dann schreibe ich folgendes:

Hoi Christian,

Hoi Christian,
since Ptaah is here at the moment, he helps me to search the original text of the Semjase reports, whereby it turns out that quite obviously something unpleasant has crept into block 4, page 293, sentence 539, as a check of the original page 1668 shows, as you can read yourself on the faxed original page, which contains Quetzal's corrections from 1981 (third at the bottom of the page) Unfortunately, the two errors were apparently – somehow – overlooked or overheard by Bernadette in the correction, because Ptaah says that the errors in the old and uncorrected printed original copies were still noticed and reported by himself, but apparently not corrected, and all the correctors did not see the errors and did not complain or correct them. da gerade Ptaah hier ist, hilft er mir, den Orignaltext der Semjase-Berichte zu durchsuchen, wobei sich ergibt, dass ganz offensichtlich im Block 4, Seite 293, Satz 539 sich etwas Unerfreuliches eingeschlichen hat, wie eine Kontrolle der Originalseite 1668 ergibt, wie Du selbst auf der beigefaxten Originalseite nachlesen kannst, die Quetzals Korrekturen aus dem Jahre 1981 enthalten (drittunterst auf der Seite). Leider wurden die beiden Fehler offenbar – irgendwie – bei Bernadette in der Korrektur übersehen oder überhört, denn Ptaah sagt, dass die Fehler in den alten und unkorrigierten gedruckten Originalkopien von ihm selbst noch bemerkt und gemeldet, aber offenbar nicht behoben wurden, wobei auch alle Korrektoren die Fehler nicht gesehen und nicht beanstandet resp. nicht korrigiert haben.
Perhaps I overheard his correction and did not listen properly during Bernadette's reading out, so perhaps I overheard the mistakes and did not correct them. Ptaah said that this was possible, because I was not quite up to the mark at the time of the correction, because I had a headache and I didn't feel well otherwise. This is not an excuse, because if it really is the case, then I should have been more careful and stayed with it. Unfortunately, I obviously did not do well, so we now have to publish a correction and add it to block 4 as a correction sheet. Admittedly, the errors are only small and not serious, because the only thing that is wrong is the cubic metre, which must be called cubic kilometre, and the multiplication factor 1.72, which is 1.56, because the figure of 1083.3 billion is correct, because 1000 billion (1 before the number 083) is 1 trillion. 083 is also correct, because that is billion – as is the .3, which is three hundred million. If this type of intelligence, Leroy Ellenberger, cannot cope with mathematics and cannot interpret the numbers, then he cannot be helped. As with the volume of the Earth, it is also true for the volume of the destroyer – so it is also correct, except for the error cubic meter, which must be called cubic kilometre. Ptaah – he is here right after our joint work with Bernadette – also explains that everything is correct, except for the error with the cubic meter instead of the cubic kilometre and the multiplication factor 1.72 and 1.56, which are correct in the original. Vielleicht habe ich seine Korrektur überhört und bei Bernadettes Vorlesen nicht richtig zugehört, so ich die Fehler vielleicht überhört und nicht korrigiert habe. Ptaah sagte, dass das möglich sei, denn bei der damaligen Korrektur sei ich nicht ganz auf dem Damm gewesen, weil ich Kopfschmerzen hatte nebst dem, dass mir sonst nicht gut war. Das soll zwar keine Entschuldigung sein, denn wenn es wirklich so ist, dann hätte ich doch besser aufpassen und bei der Sache sein müssen. Leider habe ich aber offenbar geschludert, folglich wir jetzt eine Korrektur veröffentlichen und auch als Korrekturblatt dem Block 4 beigeben müssen. Zwar sind die Fehler nur klein und nicht gravierend, denn falsch ist nur der Kubikmeter, der Kubikkilometer heissen muss, sowie die Mal-Zahl 1,72, die richtigerweise 1,56 ist, denn die Zahlenangabe mit 1083,3 Milliarden ist richtig, denn 1000 Milliarden (1 vor der Zahl 083) sind 1 Billion. 083 ist auch richtig, denn das sind Milliarden – wie auch die ,3 richtig ist, die dreihundert Millionen bedeutet. Wenn dieser Intelligenztyp Leroy Ellenberger nicht mit der Mathematik zurechtkommt und die Zahlen nicht deuten kann, dann ist ihm auch nicht zu helfen. Wie beim Erdvolumen, trifft es auch beim Zerstörervolumen zu – ist also auch richtig, bis eben auf den Fehler Kubikmeter, der Kubikkilometer heissen muss. Ptaah – er ist gerade hier nach unserer gemeinsamen Arbeit mit Bernadette – erklärt auch, dass alles seine Richtigkeit habe, ausser dem Fehler mit dem Kubikmeter statt Kubikkilometer und der Mal-Zahl 1,72 resp. 1,56, die im Original aber richtig sind.

What do you think, my friend, can this be left as it is? I think the whole thing should be understandable.

Was meinst du, mein Freund, kann man das so stehenlassen? Meines Erachtens sollte das Ganze verständlich sein.

Ptaah:

Ptaah:
37. What you have explained, everything has its exact correctness. 37. Was du erklärt hast, hat alles seine genaue Richtigkeit.
38. Further explanations in this matter might be superfluous. 38. Weitere Erklärungen in dieser Sache dürften überflüssig sein.

Billy:

Billy:
I'll copy my explanation and yours out later, put it together and fax it to Christian. Then you can dictate now. Meine und deine Erklärung werde ich später herauskopieren, zusammensetzen und Christian faxen. Dann kannst du jetzt diktieren.

Ptaah:

Ptaah:
39. … 39. …

Regarding the eruption of the Santorini volcano, Ptaah dictates the following:

Bezüglich des Ausbruchs des Santorin-Vulkans diktiert mir Ptaah gleich folgendes:

Greetings Christian Frehner. I understand what I have to explain: You write the following to our friend Eduard: 'Ellenberger points out another point which in his opinion should not be true, namely the eruption of the Santorini volcano. According to Quetzal, page 288, this happened in 1453 B.C. Ellenberger thinks that more recent research of the last 20 years has shown that this event happened around 1700 B.C.'. It should be explained that our very accurate records correspond to the fact that the great and Santorini destroying eruption of the volcano did not take place around 1700 BC, but undoubtedly in 1453 BC. My great-grandfather Hilak witnessed the event and made accurate records of the catastrophe. According to the annals, the Santorini volcano has often erupted and was endangered by natural gas and seawater eruptions from time immemorial, which actually caused it to explode when water and natural gases burst into the magma, forming an explosive mixture that led to the catastrophe. So it is not correct that the destruction of the island by the Santorini volcano took place in 1700 BC, but actually in 1453 BC. Other statements are therefore just as wrong as insufficient research results of a geological or other kind. But it is also a fact that the frequent eruptions of the Santorini volcano over hundreds and thousands of years have created deposits that bear witness to the eruptions of the volcano. The volcano has had several major eruptions in the last 2,400 years B.C., of which there were three between 1500 and 1760 B.C. alone, along with several smaller ones that were not too significant. In total, the entire ground and subsoil has changed so much that no exact reference points can be found for all small and large eruptions. In particular, the huge explosion of the Santorini volcano in 1,453 years B.C. threw the actual eruption material far out to sea, leaving hardly any traces on the remains of the once beautiful island and its surroundings, although older ones are easy to find. Thus everything is evident from the records of my great-grandfather.

Sei gegrüsst Christian Frehner und verstehe gut, was ich zu erklären habe: Du schreibst unserem Freund Eduard folgendes: ‹Ellenberger weist auf einen weiteren Punkt hin, der seiner Meinung nach nicht stimmen soll, nämlich der Ausbruch des Santorin-Vulkans. Gemäss Quetzal, Seite 288, geschah dies im Jahre 1453 v. Chr. Ellenberger meint, neuere Forschungen der letzten 20 Jahre hätten ergeben, dass dieses Geschehen sich ca. 1700 v. Chr. zugetragen habe.› Dazu ist zu erklären, dass unsere sehr genauen Aufzeichnungen der Tatsächlichkeit dessen entsprechen, dass der grosse und Santorin zerstörende Ausbruch des Vulkans nicht ca. 1700 v. Chr., sondern zweifellos im Jahre 1453 v. Chr. stattgefunden hat. Mein Ur-Grossvater Hilak war Zeuge des Geschehens und fertigte genaue Aufzeichnungen über die Katastrophe an. Den Annalen gemäss war der Santorin-Vulkan seit alters her häufig am Eruptieren und durch Erdgas- und Meerwassereinbrüche gefährdet, wodurch er dann tatsächlich auch explodierte, als sich durch einbrechende Wasser und Erdgase in die Magma ein explosives Gemisch bildete, das zur Katastrophe führte. Also ist es nicht richtig, dass die Zerstörung der Insel durch den Santorin-Vulkan 1700 v. Chr. erfolgte, sondern tatsächlich im Jahre 1453 v. Chr. Anderweitige Dar-legungen sind also ebenso falsch wie auch unzulängliche Forschungsergebnisse geologischer oder sonstiger Art. Tatsache ist aber auch, dass durch die häufigen Eruptionen des Santorin-Vulkans über Hunderte und Tausende von Jahren hinweg Ablagerungen entstanden sind, die von den Ausbrüchen des Vulkans zeugen. Der Vulkan hatte die letzten 2400 Jahre v. Chr. mehrere schwere Ausbrüche, wobei allein zwischen 1500 und 1760 v. Chr. deren drei waren, nebst mehreren kleineren, die keine allzu grosse Bedeutung hatten. Gesamthaft hat sich dabei der gesamte Grund und Untergrund derart verändert, dass keine genauen Anhaltspunkte mehr gefunden werden können in bezug aller kleinen und grossen Eruptionen. Insbesondere wurden durch die gewaltige Explosion des Santorin-Vulkans 1453 Jahre v. Chr. die eigentlichen Eruptionsmaterialien weit ins Meer hinausgeschleudert und hinterliessen auf den Überresten der einstigen wunderschönen Insel sowie in deren näherer und weiterer Umge-bung daher kaum nennenswerte Spuren, wobei ältere jedoch gut auffindbar sind. So geht alles aus den Aufzeichnungen von meinem Ur-Grossvater hervor.

So that, dear Christian, Ptaah just dictated this into my computer so that I can fax it to you right away.

Das also, lieber Christian, diktierte mir Ptaah soeben in den Computer, damit ich es Dir auch gleich faxen kann.

Best regards              
Billy – also Ptaah sends you his greetings

Liebe Grüsse           
Billy – auch Ptaah lässt Dich grüssen

Ptaah:

Ptaah:
40. Thanks for your effort. 40. Danke für deine Bemühung.

Billy:

Billy:
It's my honour and pleasure. So now I'm going to copy out both parts and fax them to Christian. It'll only take two minutes … So, there you have it. Then I will fax it quickly. … Well, the busy signal is coming. Then I'll try again. I can't do it again. – A third try. It's hopeless, dear friend. Apparently Christian's fax machine is on the blink again. I'll have to phone him tomorrow to get his fax machine in order, so I can't fax him our explanations until tomorrow noon or in the evening. Es ist mir eine Ehre und Freude. Also werde ich jetzt beide Teile herauskopieren und an Christian faxen. Es dauert nur zwei Minuten … So, da ist schon alles. Dann faxe ich es jetzt schnell. … Tja, kommt das Besetztzeichen. Dann eben nochmals … Geht wieder nicht. – Ein dritter Versuch … Aussichtslos, lieber Freund. Anscheinend ist Christians Faxgerät wieder im Eimer. Morgen werde ich erst telephonieren müssen, damit er sein Faxgerät wieder in Ordnung bringt, folglich ich ihm unsere Erklärungen erst morgen mittag oder erst am Abend faxen kann.

Ptaah:

Ptaah:
41. It will still be early enough tomorrow. 41. Es wird auch morgen noch früh genug sein.

Billy:

Billy:
I think so. Then I have only two short questions now, if I may? Denke ich auch. Dann habe ich jetzt nur noch zwei kurze Fragen, wenn du erlaubst?

Ptaah:

Ptaah:
42. Of course. 42. Selbstverständlich.

Billy:

Billy:
We have spoken about this before, but I have been asked on several occasions how the Plejaren women and men feel about vanity, whether they also have lifts and liposuction, cosmetic surgery, breast augmentation, etc. to rejuvenate their appearance or make them look younger. As I recall, you said that this was not the case. Wir haben zwar schon früher einmal darüber gesprochen, doch wurde ich wiederum verschiedentlich danach gefragt, wie es die plejarischen Frauen und Männer mit der Eitelkeit halten, ob sie sich auch liften und Fett absaugen lassen sowie Schönheitsoperationen und Brustvergrösserungen usw. machen, um sich äusserlich zu verjüngen resp. jünger erscheinen zu lassen. Wie ich mich zu erinnern vermag sagtest du, dass das nicht der Fall sei.

Ptaah:

Ptaah:
43. That is correct. 43. Das ist richtig.
44. It is a bad habit of earthly women and men, corresponding to a beauty craze, to have plastic surgery performed. 44. Es ist eine einem Schönheitswahn entsprechende Unart der irdischen Frauen und Männer, Schönheitsoperationen vornehmen zu lassen.
45. In addition, lifting and liposuction can have very adverse health effects, which can even lead to deformities of the face and body. 45. Ausserdem kann das Liften und das Fettabsaugen sehr nachteilige gesundheitliche Wirkungen bringen, die bis zu Verunstaltungen des Gesichts und des Körpers führen können.
46. Breast augmentation can also have very adverse effects, because the implants are and remain foreign bodies and can have a bad effect on health. 46. Auch die Brustvergrösserungen können sehr nachteilige Wirkungen zeitigen, denn die Implantate sind und bleiben Fremdkörper und können sich übel auf die Gesundheit auswirken.
47. Not to mention the fact that implants cause the breasts to take on an unnatural round ball shape, which, unlike natural breasts, is very unaesthetic. 47. Das ganz abgesehen davon, dass durch Implantate die Brüste eine unnatürliche runde Ballform annehmen, was im Gegensatz zu natürlichen Brüsten sehr unästhetisch wirkt.
48. This is also the case with other parts of the body that are padded by implants. 48. Das ist auch der Fall bei anderen Körperteilen, die durch Implantate aufgepolstert werden.
49. Such actions or operations on the body and face should only be performed if they are urgent due to deformities caused by illness or accident, etc., otherwise they should be avoided. 49. Solches Tun resp. solche operative Eingriffe am Körper sowie am Gesicht sollten nur dann vorgenommen werden, wenn solche durch Verunstaltungen durch Krankheit oder Unfall usw. von Dringlichkeit werden, ansonsten sollten sie unterlassen werden.
50. People who nevertheless undergo such operations out of a need for beauty are really insane and suffer from inferiority complexes. 50. Menschen aber, die solche Eingriffe trotzdem aus einem Schönheitsbedürfnis heraus über sich ergehen lassen, sind wirklich wahnkrank und leiden an Minderwertigkeitskomplexen.
51. Their wrong thoughts and feelings make them appear morbid to their fellow human beings as defective, void, unworthy, pitiful, imperfect, disadvantaged and even as worthless and miserable. 51. Ihre falschen Gedanken und Gefühle lassen sie gegenüber den Mitmenschen krankhaft als mangelhaft, nichtig, unwertig, kläglich, unvollkommen, benachteiligt und gar als nichtswürdig und kümmerlich er-scheinen.
52. Humans who, through such operations and interventions in the naturalness of their body, face or any part of the body, want to acquire a more beautiful, feminine or masculine appearance, do exactly the opposite, because through such interventions they destroy the individuality and pithiness as well as the normality, peculiarity, simplicity, truthfulness, uniformity and originality of their body, body parts or face. 52. Menschen, die sich durch solche Operationen und Eingriffe in die Natürlichkeit ihres Körpers, des Gesichts oder irgendwelcher Körperteile ein schönheitlicheres, fraulicheres oder männlicheres Aussehen verschaffen wollen, tun damit genau das Gegenteil, weil sie durch solche Eingriffe die Individualität und Kernigkeit sowie die Normalität, Eigentümlichkeit, Schlichtheit, Wahrhaftigkeit, Gleichförmigkeit und Urtümlichkeit ihres Körpers, der Körperteile oder des Gesichts zerstören.
53. People who do this are delusional and also psychologically damaged, which is why they should be treated and educated by specialists in this regard, instead of following their delusions through operations and other interventions. 53. Menschen, die solches tun, sind wahnkrank und auch psychisch geschädigt, weshalb sie sich diesbezüglich durch Fachkräfte behandeln und aufklären lassen sollten, anstatt durch Operationen und sonstige Eingriffe ihrem Wahn Folge zu leisten.
54. The naturalness etc. of the body, all limbs and the face should be respected and thus be preserved until old age, as nature has produced everything and also produces with aging. 54. Die Natürlichkeit usw. des Körpers, aller Glieder und des Gesichts sollte geachtet werden und so erhalten bleiben bis ins hohe Alter, wie die Natur alles hervorgebracht hat und auch mit dem Altern hervorbringt.
55. so to bear the signs of nature and of old age, which alone testifies to dignity. 55.So die Zeichen der Natur und des Alters zu tragen, das allein zeugt von Würde.
56. Cosmetic operations, however, if they are not necessary for compelling medical reasons, testify to a lack of dignity and to the fact that people who undergo such operations are insane. 56. Kosmetische Operationen aber, wenn sie nicht aus zwingenden medizinischen Gründen erforderlich sind, zeugen von einer Würdelosigkeit und von der Tatsache dessen, dass Menschen wahnkrank sind, die solche Eingriffe über sich ergehen lassen.
57. Such things are not usual in our country, neither for women nor for men, because in fact a certain pride generally prevails among us to carry our bodies, limbs and faces with honour and dignity until the end of time, just as nature has created everything and changes it with age. 57. Bei uns sind solche Dinge nicht üblich, und zwar weder bei Frauen noch bei Männern, denn tatsächlich herrscht bei uns allgemein ein gewisser Stolz vor, in Ehre und Würde den Körper, alle Glieder und das Gesicht bis ans Ende der Tage so zu tragen, wie die Natur alles geschaffen hat und es auch mit dem Altern verändert.
58. To change something in this we consider dishonourable and undignified. 58. Etwas daran zu ändern erachten wir als ehrlos und würdelos.

Billy:

Billy:
Thank you. You didn't say it so clearly when I asked you about it. But I'm glad that the beauty craze doesn't bear such unpleasant fruits here on earth. You know – and I'm not the only one – somehow I find everything also disgusting with the cosmetic surgery, especially with the padding of the breasts and the buttocks. Danke. So deutlich hast du es damals nicht gesagt, als ich dich danach fragte. Es freut mich aber, dass der Schönheitswahn bei euch nicht diese unerfreulichen Früchte trägt wie hier auf der Erde. Weisst du – und da bin ich nicht der einzige –, irgendwie finde ich alles auch ekelerregend mit den Schönheitsoperationen, insbesondere in bezug der Aufpolsterung der Busen und der Hintern.

Ptaah:

Ptaah:
59. I can only agree with you. 59. Dazu kann ich dir nur beipflichten.

Billy:

Billy:
Then I would like to ask you officially, what's the deal with all the UFO sightings in the US and South America. I know the answer, but we have only ever talked about them privately and not officially, so an official statement on your part would be important. Some time ago, dear American passive members were with us in the Centre, and the talk was also about these frequent UFO sightings in America, Mexico and South America, so I explained the facts of the matter, why so many people – often in groups – see UFOs that move, change their light intensity, appear in groups, unite and separate again, appear and disappear, etc. Dann möchte ich dich einmal offiziell danach fragen, was es eigentlich mit den vielen UFO-Sichtungen in den USA und in Südamerika auf sich hat. Zwar kenne ich ja die Antwort, doch haben wir immer nur privat und nicht offiziell darüber gesprochen, folglich eine offizielle Erklärung deinerseits einmal wichtig wäre. Vor geraumer Zeit waren liebe amerikanische Passivmitglieder bei uns im Center, wobei auch die Rede auf diese häufigen UFO-Sichtungen in Amerika, Mexiko und Südamerika kam, folglich ich den Sachverhalt erklärte, warum so viele Leute – oft gruppenweise – UFOs sehen, die sich bewegen, ihre Lichtintensität ändern, gruppenweise auftreten, sich vereinen und wieder trennen, erscheinen und verschwinden usw.

Ptaah:

Ptaah:
60. I know your explanation, and it was also correct: 60. Deine Erklärung ist mir bekannt, und sie war auch richtig:
61. The unknown flying objects that appear so frequently in the USA, in Mexico and in various South American countries are in no way flying machines of extraterrestrial origin, but objects that correspond to an earthly technique. 61. Bei den so häufig in den USA, in Mexiko und in diversen südamerikanischen Staaten in Erscheinung tretenden unbekannten Flugobjekten handelt es sich in keiner Weise um Fluggeräte ausserirdischer Herkunft, sondern um Objekte, die einer irdischen Technik entsprechen.
62. Specifically, these are usually various types of aircraft, which are constructed in secret bases in the USA and tested in the entire North, Central and South American airspace, as well as in other countries of the world, without the world public or the military and governments of foreign states having any knowledge of them. 62. Speziell handelt es sich dabei in der Regel um verschiedenartige Fluggeräte, die in Geheimbasen der USA konstruiert und im gesamten nord-, mittel- und südamerikanischen Luftraum, wie aber auch in anderen Ländern der Erde, getestet werden, ohne dass die Weltöffentlichkeit oder die Militärs und Regierungen fremder Staaten davon Kenntnis haben.
63. These are then the so-called UFOs, which are sighted everywhere in the airspace of the entire American continent, as well as elsewhere in the world. 63. Das sind dann die sogenannten UFOs, die überall gesichtet werden im Luftraum des gesamten amerikanischen Kontinents, wie aber auch andernorts auf der Welt.
64. Apart from the secret US-American aircraft, there are few others which do not belong to any state, but are constructed by other forces and can often be observed. 64. Nebst den geheimen US-amerikanischen Fluggeräten gibt es noch wenige andere, die zu keinen Staaten belangen, sondern von anderen Kräften konstruiert werden und die auch oft beobachtet werden können.
65. Flying machines of extraterrestrial origin are extremely rare to observe, because the earth is far away from other inhabited worlds, so it does not often receive visits from beings from other worlds. 65. Fluggeräte ausserirdischen Ursprungs sind äusserst selten zu beobachten, denn die Erde ist weit abseits anderer bewohnter Welten, folglich sie auch nicht häufig Besuch von Wesen fremder Welten erhält.
66. This happens only extremely sporadically and therefore very rarely. 66. Das geschieht nur äusserst sporadisch und also sehr selten.
67. So what can usually be observed in unknown flying objects around the world and especially over the entire American continent are not extraterrestrial unknown flying objects but secret earthly flying machines of American and other origin. 67. Was also in der Regel an unbekannten Flugobjekten rund um die Welt und ganz speziell über dem gesamten amerikanischen Kontinent beobachtet werden kann, sind keine ausserirdische unbekannte Flugobjekte, sondern geheime irdische Fluggeräte amerikanischer und anderweitiger Herkunft.
68. Excluded are of course our flying machines and surveillance missiles, which can of course be observed by attentive observers both day and night. 68. Ausgenommen davon sind natürlich unsere Fluggeräte und Überwachungsflugkörper, die natürlich von aufmerksamen Beobachtern sowohl am Tag als auch in der Nacht beobachtet werden können.
69. But with that, my friend, we should now turn to the matters we still have to discuss together. 69. Damit aber, mein Freund, sollten wir uns nun den Belangen zuwenden, die wir noch zusammen zu besprechen haben.

Billy:

Billy:
Thank you for your explanation. – Of course, let us turn to the other things … Danke für deine Erklärung. – Natürlich, wenden wir uns den anderen Dingen zu …

Next Contact Report

Contact Report 362

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z