Contact Report 415

IMPORTANT NOTE
This is an official and authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 10 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 10)
    pp. 401-402 [Contact No. 384 - 433 from 16.04.2005 to 17.08.2006] Stats | Source

  • Contact Reports Band / Block: 21 (Semjase-Bericht Gespräch Erlebnisse Block 21)
    pp. TBD-TBD [Contact No. 402 - 433 from 29.10.2005 to 17.08.2006] Stats | (out of print)

  • Date/time of contact: Saturday, 15th April 2006 - 16:15
  • Translator(s): Stefan Zutt
  • Date of original translation: 28 July 2019
  • Contact person(s): Quetzal, Ptaah

  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte
  • Semjase-Bericht



Synopsis

This is the entire contact. It is an authorised and official translation and may contain errors.

Contact Report 415 Translation

Hide EnglishHide German

British English Schweizer Standarddeutsch FIGU.png
Four hundred fifteenth contact Vierhundertfünfzehnter Kontakt
Saturday, 15th April 2006, 16:15

Samstag, 15. April 2006, 16:15


Billy:

Billy:
Two of you, nice. Be heartily welcome. I am glad to see you. Zu zweit, schön. Seid herzlich willkommen. Es freut mich, euch zu sehen.

Quetzal:

Quetzal:
1. Thank you for your welcome. 1. Danke für dein Willkomm.
2. Be greeted. 2. Sei gegrüsst.
3. For my part, I am here because I have arranged what was promised in the meditation centre. 3. Meinerseits bin ich hier, weil ich das Versprochene im Meditationszentrum geregelt habe.
4. The modification has been carried out, which is why, with regard to the beginning of meditation for the core group members, a new formulation has to be undertaken, which I want to formulate as follows: 4. Die Änderung ist vorgenommen, weshalb in bezug auf den Meditationsbeginn für die Kerngruppemitglieder eine Neuformulierung vorgenommen werden muss, die ich folgendermassen formulieren will:

5. Beginning of the duty to meditate.

5. Beginn der Meditationspflicht.
6. Starting 15 April 2006 there is a free choice for the beginning of meditation with regard to the time for the first entry into the SOHAR-centre meditation, whereby the old rule of the time-dependent admission-obligation for the meditation is cancelled, which has a retroactive validity back to 6 January 1995. 6. Ab 15. April 2006 ist für den Meditationsbeginn eine freie Wahl in bezug auf die Zeit für das erste Eintreten in die SOHAR-Zentrumsmeditation gegeben, wodurch sich die alte Regel des zeitbedingten Aufnehmenmüssens der Meditation aufhebt, was eine rückwirkende Gültigkeit bis zum 6. Januar 1995 hat.
7. Future meditation recordings can therefore be chosen at will and are no longer tied with regard to the time of the six-month period. 7. Künftige Meditationsaufnahmen können also nach Belieben gewählt werden und sind nicht mehr gebunden in bezug auf die Zeit der Sechsmonatefrist.
Quetzal, 15 April 2006 Quetzal, 15. April 2006

8. With that I have already said everything in this respect.

8. Damit habe ich bereits alles gesagt in dieser Beziehung.

Ptaah:

Ptaah:
1. So then I have the floor and greet you, my friend. 1. So komme denn ich zum Wort und grüsse dich, mein Freund.
2. It was a pleasure for me to carry out correction work with Bernadette and you again today. 2. Es war mir eine Freude, heute mit Bernadette und dir wieder Korrekturarbeiten zu verrichten.
3. As I see, do you have some notes here that probably contain questions? 3. Wie ich sehe, hast du hier einige Notizen, die wohl Fragen enthalten?

Billy:

Billy:
That's indeed the case, and if your time allows it, then I'd like to put them forward. Das ist tatsächlich so, und wenn es euch die Zeit erlaubt, dann möchte ich sie vorbringen.

Quetzal:

Quetzal:
9. If it won't take too long, because we still want to talk to you a little more privately. 9. Wenn es nicht zu lange dauert, denn wir möchten uns mit dir noch etwas in privater Weise unterhalten.

Billy:

Billy:
No, there are not many questions. Nein, es sind nicht viele Fragen.

Ptaah:

Ptaah:
4. Then please. 4. Dann bitte.

Billy:

Billy:
There have been some television shows about Christian relics for which I would like to know what is true about them. The first question relates to the legendary Grail, a vessel Joseph of Arimathea is said to have used to catch Jmmanuel's blood at the crucifixion. This goblet is supposed to work wonders and make one immortal as well as heal all sicknesses and evils, etc. Im Fernsehen wurden einige Sendungen gebracht, die sich mit christlichen Reliquien befassten, zu denen ich wissen möchte, was daran Wahres ist. Die erste Frage bezieht sich auf den sagenhaften Gral, ein Gefäss, das Joseph von Arimathia benutzt haben soll, um bei der Kreuzigung Jmmanuels Blut aufzufangen. Dieser Kelch soll Wunder wirken und unsterblich machen sowie alle Krankheiten und Übel heilen können usw.

Quetzal:

Quetzal:
10. This is absolute nonsense, for neither does such a Grail exist, nor has Joseph of Arimathea caught the blood of Jmmanuel in a vessel. 10. Das ist absoluter Unsinn, denn weder existiert ein solcher Gral, noch hat Joseph von Arimathia das Blut Jmmanuels in einem Gefäss aufgefangen.
11. That however no other human being has done either. 11. Das aber hat auch kein anderer Mensch getan.

Ptaah:

Ptaah:
5. This senseless claim was invented fictitiously centuries after the event of the crucifixion, namely by members of a sect that emerged from Jmmanuel's already early falsified teaching. 5. Diese unsinnige Behauptung wurde Jahrhunderte nach dem Kreuzigungsgeschehen frei erfunden, und zwar durch Mitglieder einer Sekte, die aus der schon früh verfälschten wirklichen Lehre Jmmanuels hervorging.
6. And the fact that no blood of Jmmanuel was caught in a vessel, rather that the little blood that Jmmanuel lost dripped to the ground and seeped away, is perfectly certain, because this was recorded in our annals by the personality of that time Gabriel, the procreating father of Jmmanuel. 6. Und dass kein Blut Jmmanuels in einem Gefäss aufgefangen wurde, sondern dass das wenige Blut auf den Boden tropfte und versickerte, das Jmmanuel verloren hat, steht einwandfrei fest, denn das wurde durch die Persönlichkeit des damaligen Gabriel, den Zeugungsvater Jmmanuels, in unseren Annalen festgehalten.
7. He was direct eyewitness of the real event. 7. Er war direkter Augenzeuge des wirklichen Geschehens.

Billy:

Billy:
Interesting. I did not know that. Then the second question: Do you know the story regarding a 'Holy Lance' that was said to have been used to stab Jmmanuel in the loin on the cross? Interessant. Das wusste ich nicht. Dann die zweite Frage: Kennt ihr die Geschichte in bezug auf eine <Heilige Lanze>, die benutzt worden sein soll, um Jmmanuel am Kreuz in die Lende zu stechen?

Ptaah:

Ptaah:
8. Also this nonsense is known to us. 8. Auch dieser Unsinn ist uns bekannt.

Billy:

Billy:
It is claimed that whoever possesses this lance i.e. the tip of the lance should be imparted invincibility. The lance is supposed to have supernatural powers. According to the claim, a Roman soldier is said to have stabbed Jmmanuel with this tip of the lance, which is why his blood is supposed to stick to it. This tip of the lance is also said to confer great power on the owner, which is why Hitler was also eager to get hold of the lance, as was the case with other rulers, despots and dictators, among them also kings and emperors. Es wird behauptet, dass wer diese Lanze resp. die Lanzenspitze besitze, dem soll sie Unbesiegbarkeit vermitteln. Die Lanze soll übernatürliche Kräfte haben. Der Behauptung nach soll ein römischer Soldat mit dieser Lanzenspitze Jmmanuel gestochen haben, weshalb sein Blut daran kleben soll. Diese Lanzenspitze soll dem Besitzer auch grosse Macht verleihen, weshalb auch Hitler darauf erpicht war, der Lanze habhaft zu werden, wie das auch bei anderen Herrschern, Despoten und Diktatoren der Fall war, worunter sich auch Könige und Kaiser befanden.

Quetzal:

Quetzal:
12. This tip of the lance is a forgery from the 8th century after Jmmanuel. 12. Bei dieser Lanzenspitze handelt es sich um eine Fälschung aus dem 8. Jahrhundert nach Jmmanuel.
13. However, in truth there are still further such forgeries, which were made in the course of the time. 13. In Wahrheit existieren aber noch weitere solcher Fälschungen, die im Laufe der Zeit angefertigt wurden.
14. In 1354 Pope Innocent VI, who was in place from 1352 to 1362, declared the 8th-century tip of the lance to be the 'Holy Lance', with the claim that it was indeed the lance with which Jmmanuel was stabbed in the loin. 14. Jene Lanzenspitze aus dem 8. Jahrhundert wurde im Jahre 1354 von Papst Innozenz VI., der von 1352 bis 1362 im Amt war, als <Heilige Lanze> erklärt, mit der Behauptung, dass es sich dabei tatsächlich um jene handle, mit der Jmmanuel in die Lende gestochen wurde.
15. Truthly the forgery is a piece made from a lance used in combat actions, which however was not yet hand-forged at the time of Jmmanuel, consequently he could also have never been touched by it. 15. Wahrheitlich handelt es sich bei der Fälschung um ein Stück, das aus einer in Kampfhandlungen gebrauchten Lanze gefertigt wurde, die jedoch zur Zeit Jmmanuels noch nicht geschmiedet war, folglich er damit auch niemals berührt werden konnte.

Billy:

Billy:
That too was said in the television programme. Okay, then still the question about the shroud, the so-called Shroud of Turin, which is claimed to be a shroud that carries the image of Jmmanuel alias Jesus. However, about this you once told me that it would be an image of an Italian merchant. Auch das wurde in der Fernsehsendung so gesagt. Okay, dann noch die Frage nach dem Leichentuch, das sogenannte Turiner Totentuch, von dem behauptet wird, dass es sich dabei um ein Tuch handle, das das Abbild von Jmmanuel alias Jesus trage. Dazu sagtet ihr mir aber einmal, dass es sich dabei um ein Abbild eines italienischen Kaufmanns handle.

Ptaah:

Ptaah:
9. That is correct, because the shroud does not show the image of Jmmanuel, but that of a merchant from Turin/Italy, called Caesar Canova. 9. Das ist richtig, denn das Tuch zeigt nicht das Abbild Jmmanuels, sondern das eines Kaufmanns aus Turin/Italien, namens Caesar Canova.
10. The shroud was made by the brother of the deceased, Luciano Canova, an alchemist. 10. Das Leichentuch wurde durch den Bruder des Verstorbenen, Luciano Canova, einen Alchimisten, angefertigt.
11. The process took place on 7 June 1324 and lasted until 10 June, i.e. 4 days. 11. Der Vorgang erfolgte am 7. Juni 1324 und dauerte bis zum 10. Juni, also 4 Tage.
12. During this, the procedure was not such that the shroud was placed on the deceased and the latter was rubbed with chemicals, as is often claimed, but it was a very early form of photography, whereby the corpse was placed vertically in front of a large glass lens, through which the image was then projected for four days through an effect of sunlight onto a large fabric surface soaked in chemicals in a dark room, after which the shroud was then treated with silver nitrate and the image became in that way visible and retained. 12. Das Verfahren war dabei nicht derart, dass das Tuch auf den Verstorbenen gelegt und dieser mit Chemikalien eingerieben wurde, wie vielfach behauptet wird, sondern es handelte sich um eine sehr frühe Form der Photographie, wobei der Leichnam vor einer grossen Glaslinse senkrecht aufgebahrt wurde, durch die dann das Abbild während vier Tagen durch einen Effekt mit Sonnenlicht auf eine grosse und mit Chemikalien getränkte Stoffläche in einem dunklen Raum projiziert wurde, wonach das Tuch dann mit Silbernitrat behandelt und so das Abbild sichtbar und festgehalten wurde.

Billy:

Billy:
That too was found out. Auch das wurde herausgefunden.

Quetzal:

Quetzal:
16. The earthly scientists will solve many other old mysteries and lift secrets. 16. Die irdischen Wissenschaftler werden noch viele andere alte Rätsel lösen und Geheimnisse lüften.

Billy:

Billy:
Which is especially desirable in relation to the lousy religious machinations. This too contributes over time to exposing the religions as lies. But these were actually all my questions, so that now we can turn to the private. Was besonders in bezug auf die miesen religiösen Machenschaften wünschenswert ist. Auch das trägt mit der Zeit dazu bei, die Religionen als Lügen zu entlarven. Aber das waren eigentlich alle meine Fragen, so wir uns jetzt dem Privaten zuwenden können.

Ptaah:

Ptaah:
13. Let me then tell you the following ... 13. Dann will ich dir folgendes erzählen ...


Next Contact Report

Contact Report 416

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Source


References