Contact Report 451

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 11 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 11)
  • Pages: 192–201 [Contact No. 434 to 475 from 9.09.2006 to 26.11.2008] Stats | Source
  • Date and time of contact: Wednesday, 13th June 2007, 15:13
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Friday, 5th June 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 451 Translation

Hide EnglishHide German

FIGU.png
English Translation
Original German

Four Hundred and Fifty-first Contact

Vierhunderteinundfünfzigster Kontakt
Wednesday, 13th June 2007, 15:13
Mittwoch, 13. Juni 2007, 15.13 Uhr

Billy:

Billy:
Just had to hurry to drink my coffee, because I talked to Daniela first and gave her some planting instructions on planting transplants. But welcome and greetings, dear friend – I am glad, Ptaah, to see you again today in my den. Musste mich eben noch beeilen, meinen Kaffee zu trinken, denn ich habe mich erst noch mit Daniela unterhalten und ihr einige Pflanzanleitungen zu Pflanzenversetzungen gegeben. Doch sei willkommen und gegrüsst, lieber Freund – freut mich, Ptaah, dich heute wieder in meinem Bau zu sehen.

Ptaah:

Ptaah:
1. I also greet you in my turn, friend Eduard. 1. Auch meinerseits grüsse ich dich, Freund Eduard.
2. You are not late, for I too have just appeared here. 2. Du hast dich nicht verspätet, denn auch ich bin eben erst hier erschienen.
3. Enjana was recently with you, whereby you asked her a personal question to me, which I will answer in a moment: 3. Enjana war letzthin bei dir, wobei du ihr eine persönliche Frage an mich aufgetragen hast, die ich dir gleich beantworten will:
4. … 4. …

Billy:

Billy:
Thanks for explaining. Also my thanks to Enjana for bringing you my question. Unfortunately there is no contact report from her visit, because the girl had purely private things to discuss with me. But look here: Danke für die Erklärung. Auch meinen Dank an Enjana, dass sie dir meine Frage überbracht hat. Leider gibt es keinen Kontaktbericht von ihrem Besuch, denn das Mädchen hatte rein private Dinge mit mir zu besprechen. Aber sieh hier:


Three Hundred and Forty-seventh Contact


Dreihundertsiebenundvierzigster Kontakt
Tuesday, 19th August 2003, 22:53 hrs
Dienstag, 19. August 2003, 22.53 Uhr

Billy:

Billy:
… Look here, this article has been in the paper. It is Urk.
… Sieh hier, dieser Artikel ist in der Zeitung gewesen. Es handelt sich um Urk.

Ptaah: (… Reads the article …)

Ptaah: (… Liest den Artikel …)
4. What these specialists have found out is indeed astonishing, but the assumption of this does not correspond to the facts that Urk was involved in a battle.
4. Tatsächlich erstaunlich, was diese Spezialisten herausgefunden haben, doch entspricht die Vermutung dessen nicht den Tatsachen, dass Urk in einen Kampf verwickelt gewesen sei.
5. The truth is that Urk and 13 companions observed a life-or-death struggle on the mountains of the Ötz valley between six people from two rival groups or tribes who were killing each other.
5. Die Wahrheit ist die, dass Urk mit 13 Gefährten zusammen auf dem Gebirge des Ötztales einen Kampf auf Leben und Tod zwischen sechs Menschen zweier rivalisierender Gruppen resp. Stämme beobachtete, die sich gegenseitig umbrachten.
6. When they were dead or dying, Urk and his companions ventured out of their hiding place and tried to save the dying, but they were unsuccessful.
6. Als diese tot waren oder im Sterben lagen, wagten sich Urk und seine Begleiter aus ihrem Versteck hervor, bemühten sich um die Sterbenden, was jedoch erfolglos war und wobei Urk, wie aber auch seine Begleiter, sich mit Blut der lebensgefährlich Verwundeten besudelten.
7. And since Urk's weapons were already quite damaged from years of use, he partly took possession of the weapons and clothes of the already dead as well as of those who died under his and his companions' helping hands.
7. Und da Urks Waffen schon ziemlich lädiert waren vom jahrelangen Gebrauch, bemächtigte er sich teilweise sowohl der Waffen und auch der Kleidung der bereits Verstorbenen sowie jener, welche unter seinen und seiner Begleiter helfenden Händen wegstarben.
8. Urk himself was indeed not involved in the battle – neither were his companions – and was not murdered, for he was indeed killed by an unfortunate fall during an epileptic seizure, in which one of the arrows he had captured penetrated his body and he was left to his fate by his companions – several of whom had to lose their lives in the storm.
8. Urk selbst war tatsächlich nicht in den Kampf verwickelt – wie auch nicht seine Begleiter – und wurde auch nicht ermordet, denn wahrheitlich kam er durch einen unglücklichen Sturz bei einem epileptischen Anfall ums Leben, bei dem ihm einer der erbeuteten Pfeile in den Körper drang und er von seinen Begleitern – von denen auch mehrere im Sturm ihr Leben lassen mussten – seinem Schicksal überlassen wurde.
(Note: See Pleiadian-Plejaren Contact Reports, Volume 6, 238th Contact, Saturday, 18th May 1991, page 397 ff.)
(Anm.: Siehe Plejadisch-plejarische Kontaktberichte, Block 6, 238. Kontakt, Samstag, 18. Mai 1991, Seite 397 ff.).
9. This is the real truth about Urk's death.
9. Das ist die wirkliche Wahrheit in bezug auf Urks Tod.


The following article in the Stern Journal No. 22 of 24.5.2007 has now been published:


Dazu hat sich nun folgender Artikel im STERN-Journal Nr. 22 vom 24.5.2007 ergeben:

The Iceman

Der Mann aus dem Eis
The body that two hikers found on the 19th of September 1991 at an altitude of more than 3,200 metres near the border between Austria and South Tyrol on the edge of a thawed ice field was badly mutilated. Today we know that the end of the 45-year-old man, who was about 1.60 metres tall and wore the impressive Stone Age travel gear (…) is the oldest known murder case in history. Researchers have dated the Alpine glacier mummy, who is now called 'Ötzi' by the whole world, to 5,350 years of age. Die Leiche, die zwei Wanderer am 19. September 1991 in mehr als 3200 Meter Höhe nahe der Grenze zwischen Österreich und Südtirol am Rande eines abgetauten Eisfelds fanden, war übel zugerichtet. Heute weiss man: Das Ende des etwa 45-jährigen und rund 1,60 Meter grossen Mannes mit der imposanten Steinzeit-Reiseausrüstung (…) ist der bislang älteste bekannte Mordfall der Geschichte. Auf ein Alter von 5350 Jahren datierten Forscher die alpine Gletschermumie, die inzwischen alle Welt ‹Ötzi› nennt.
The hiker was probably ambushed and an arrow pierced his left shoulder blade. Recent computer tomographic images taken by the chief pathologist at the Central Hospital in Bolzano, Eduard Egarter Vigl, show that the tip shredded vital blood vessels. The physician is convinced that the victim lived at most another one or two minutes. Wahrscheinlich wurde der Wanderer aus dem Hinterhalt überfallen, ein Pfeil durchschlug das linke Schulterblatt. Aktuelle computertomographische Aufnahmen des Chefpathologen am Bozener Zentralkrankenhaus, Eduard Egarter Vigl, zeigen, dass die Spitze lebenswichtige Blutgefässe zerfetzte. Der Mediziner ist überzeugt: Das Opfer hat allenfalls noch ein bis zwei Minuten gelebt.
But who was Ötzi? The hypotheses range from a shepherd who was attacked to a tyrant who was assassinated by his clan. The latest variant comes from the flint specialist and former chief geologist of the Ötzi project, Alexander Binsteiner: there is much evidence to suggest that the glacier man was a copper prospector from the south, one who ensured the supply of the coveted metal from north to south and the transfer of technology from northern Italy to the northern Alps. And he was obviously not alone. For as the latest CT images show, the wooden shaft of the arrow had been carefully pulled out of the wound. Binsteiner's explanation: 'Ötzi' was no longer able to do this. Nor could it have been the perpetrator, because he would certainly have taken the valuable equipment with him. Therefore, only companions who were able to successfully fend off the attack and then buried the dead man in a sleeping position and with his personal belongings are considered for this. As was customary at that time. Wer aber war Ötzi? Vom überfallenen Hirten bis zum Tyrannen, der von seiner Sippe gemeuchelt wurde, reicht die Bandbreite der Hypothesen. Die neueste Variante stammt von dem Feuersteinspezialisten und früheren Chefgeologen des Ötzi-Projekts, Alexander Binsteiner: Viele Indizien sprächen dafür, dass der Gletschermann ein Kupferprospektor aus dem Süden war, einer, der für den Nachschub des begehrten Metalls von Nord nach Süd und den Technologietransfer von Oberitalien in den nördlichen Alpen sorgte. Und er war offenbar nicht allein unterwegs. Denn wie die jüngsten CT-Bilder belegen, war der Holzschaft des Pfeils sorgfältig aus der Wunde gezogen worden. Binsteiners Erklärung: ‹Ötzi› war dazu nicht mehr in der Lage. Und auch der Täter kann es nicht gewesen sein, denn der hätte sicherlich die wertvollen Ausrüstungsgegenstände mitgenommen. Also kommen nur Weggefährten dafür infrage, die den Angriff erfolgreich abwehren konnten und dann den Toten in Schlafstellung und mit seinem persönlichen Besitz bestattet haben. So, wie das zu jener Zeit üblich war.

Billy:

Billy:
It is strange that scientists now believe that Urk was not alone and that a raid or something went down. It just seems to me that our contact talks play a crucial role in this, since they talk about Urk being on the road with 13 companions, and that everyone witnessed a life-or-death struggle between two other rival groups, with a number of deaths. It seems very suspicious to me that those who are tracking down Urk are now suddenly taking up our discussed facts and talking about the fact that Urk was not alone. Very odd. Es ist schon seltsam, dass nun die Wissenschaftler darauf kommen, dass Urk nicht allein war und dass ein Überfall oder so stattgefunden haben soll. Es scheint mir gerade so, dass unsere Kontaktgespräche dabei eine massgebende Rolle spielen, die ja davon sprechen, dass Urk mit 13 Gefährten unterwegs war und dass alle einen Kampf auf Leben und Tod zwischen zwei anderen rivalisierenden Gruppen beobachteten, wobei es eine Reihe Tote gab. Es scheint mir sehr verdächtig, dass jene, welche Urk nachspüren, jetzt plötzlich unsere besprochenen Tatsachen aufgreifen und davon reden, dass Urk nicht alleine war. Sehr seltsam.

Ptaah:

Ptaah:
5. Actually, it seems strange to me that people are now talking about Urk not being alone. 5. Tatsächlich, auch mir erscheint es seltsam, dass nun davon gesprochen wird, Urk sei nicht allein gewesen.

Billy:

Billy:
One more question: Why was only Urk's body found on, in or near the Similano glacier when several people lost their lives there? How many were there altogether? Do you know that? Noch eine Frage dazu: Warum wurde auf, im oder am Similaungletscher nur Urks Leiche gefunden, da doch mehrere Menschen dort ihr Leben gelassen haben? Wieviele waren es denn gesamthaft? Weisst du das?

Ptaah:

Ptaah:
6. The number of the dead, besides Urk, was another six. 6. Die Zahl der Toten war ausser Urk deren weitere sechs.
7. Although the bodies were slightly covered up in the ice storm, they were taken by their relatives at a later time, before they were dragged away by wild carnivorous mountain animals and could serve them as food. 7. Die Leichen wurden zwar im Eissturm leicht überdeckt, doch wurden sie zu späterem Zeitpunkt von deren Angehörigen geholt, und zwar ehe sie von wilden fleischfressenden Gebirgstieren weggezerrt wurden und diesen als Nahrung dienen konnten.
8. Only Urk's body remained untouched by them, because his companions left him lying there and simply buried him under ice floes, which spared him from the predators. 8. Nur Urks Leichnam blieb unberührt von ihnen, weil seine Gefährten ihn liegenliessen und einfach unter Eisschollen begruben, wodurch er von den Raubtieren verschont blieb.

Billy:

Billy:
So that's what happened. All right, well, I got something else here. Take a look at these photos, which were taken by Freddy on Saturday, the 9th of June at 17:41 hrs. This A4 sized picture here is useless, because it shows only seven small white dots, but this one is better and shows an unidentified flying object, which in my opinion stood still for a longer time at about 20,000 to 22,000 metres altitude. Unfortunately, I only saw this object, because I only concentrated on it, although I said that there had to be at least one more object, but I did not see it because of the clouds. The fact that then on this A4 picture their seven objects were visible in total was a surprise for us. That is to say, at first we only recognized their six objects, but later, when Hans-Georg joined us, he made out a seventh object. The story is this: As I was sitting in front of the house, drinking a coffee, I heard a bang several times high in the sky, coming from two different eastern directions. It sounded just as if somewhere high up in the sky small meteorites were entering the earth's atmosphere and exploding, as I can hear it here and there on quiet nights, but to which you once said that they are not always exploding meteorites, but can also be atmospheric phenomena, through which the same popping bangs are released. As a result, on some nights I paid attention and saw even faint lights very high in the atmosphere, which actually produced slight popping noises. But what happened last Saturday – it was about 17:30 hrs – was apparently something different, because when I went up to the garage place and searched the sky, I noticed a small object about 12 centimetres high in the atmosphere – about 20,000 to 22,000 metres high – in front of a band of clouds, which was not moving and from which from time to time popping noises were emitted. Further south, the same noises alternated, but I could not see any object because it was obviously hidden behind the clouds. After a little while I called Freddy to get the camera and a big lens to take a picture of the unknown flying object I observed, which was still there and still making popping noises. But this took a long time, because he simply could not make out the object. Only after several minutes did he see it, when I took the roof frame by the garage to give him a clue. So he started to take some pictures, of course, and that is how this A4 picture came into being, on which seven objects were finally visible and from which he copied this enlargement of the object to me. Unfortunately I only saw the one bigger object because I was concentrating on it all the time. Furthermore, the other six objects were so far away from this one big flying object that they did not come into my field of vision at all. What remains to be said refers to the fact that Freddy and Daniela, who joined us, also heard the banging noises of the objects. That is the story to these pictures here. So war das also. Na gut, dann habe ich hier noch etwas anderes. Sieh dir einmal diese Photos an, die von Freddy am Samstag, den 9. Juni, um 17.41 h gemacht wurden. Dieses A4 grosse Bild hier ist untauglich, denn es zeigt nur sieben kleine weisse Punkte, doch dieses hier ist besser und zeigt ein unidentifiziertes Flugobjekt, das meines Erachtens in etwa 20000 bis 22000 Meter Höhe längere Zeit stillstand. Leider sah ich nur dieses Objekt, denn ich konzentrierte mich nur darauf, obwohl ich sagte, dass mindestens noch ein weiteres Objekt sein musste, das ich aber infolge der Wolken nicht sah. Dass dann auf diesem A4-Bild gesamthaft deren sieben Objekte sichtbar waren, war eine Überraschung für uns. Das heisst; wir erkannten erst nur deren sechs Objekte, doch später, als dann noch Hans-Georg zu uns stiess, machte er noch ein siebentes Objekt aus. Die Geschichte dazu ist die: Als ich vor dem Haus sass und einen Kaffee trank, hörte ich mehrmals ein Knallen hoch am Himmel, und zwar aus zwei verschiedenen östlichen Richtungen. Es klang gerade so, als ob irgendwo hoch am Himmel kleine Meteoriten in die Erdatmosphäre einfallen und explodieren würden, so wie ich das hie und da in ruhigen Nächten hören kann, wozu du aber einmal sagtest, dass es nicht immer explodierende Meteoriten seien, sondern auch atmosphärische Phänomene sein können, durch die gleiche ploppende Knallgeräusche entstünden. Demzufolge achtete ich mich in manchen Nächten und sah dann auch schwache Lichter sehr hoch in der Atmosphäre, von denen tatsächlich leichte ploppende Knallgeräusche ausgingen. Doch was sich am letzten Samstag ergab – es war gegen 17.30 h – war scheinbar etwas anderes, denn als ich zum Garagenplatz hinaufging und den Himmel absuchte, da gewahrte ich hoch oben in der Atmosphäre – eben etwa 20000 bis 22000 Meter hoch – vor einem Wolkenband ein kleines etwa 12 Zentimeter grosses Objekt, das sich nicht bewegte und von dem von Zeit zu Zeit ploppende Knallgeräusche ausgingen. Weiter südwärts erfolgten abwechslungsweise gleiche Geräusche, wobei ich allerdings kein Objekt sehen konnte, weil dieses offensichtlich hinter dem Gewölk versteckt war. Nach einer kleinen Weile rief ich Freddy, damit er die Photokamera und ein grosses Objektiv holen konnte, um das von mir beobachtete unbekannte, immer noch am Ort verharrende und weiterhin ploppende Knallgeräusche verursachende Flugobjekt zu photographieren. Das dauerte allerdings längere Zeit, weil er das Objekt einfach nicht ausmachen konnte. Erst nach mehreren Minuten sah er es dann, als ich das Dachgebälk bei der Garage zu Hilfe nahm, um ihm einen Anhaltspunkt zu geben. Da knipste er natürlich los, und so entstand dieses A4-Bild, auf dem letztlich sieben Objekte zu sehen waren und aus dem er mir diese Vergrösserung des Objektes kopierte. Leider sah ich nur das eine grössere Objekt, weil ich mich die ganze Zeit nur darauf konzentrierte. Ausserdem waren die anderen sechs Objekte derart weit von diesem einen grossen Flugobjekt entfernt, dass sie gar nicht in mein Blickfeld gerieten. Was noch zu sagen ist bezieht sich darauf, dass auch Freddy sowie Daniela, die noch zu uns stiess, die Knallgeräusche der Objekte hörten. Das ist die Geschichte zu diesen Bildern hier.

Ptaah:

Ptaah:
9. What you are telling me there coincides with our observations, although we already observed a similar event on Friday, which then repeated on Saturday. 9. Was du mir da erzählst, trifft mit unseren Beobachtungen zusammen, wobei wir allerdings bereits am Freitag ein gleiches Geschehen beobachteten, das sich dann am Samstag wiederholte.
10. Your information is correct, also with regard to the banging noises. 10. Deine Angaben sind richtig, und zwar auch in bezug auf die Knallgeräusche.
11. The object you observed was one of a small armada of a total of 18 flying apparatus belonging to a group of strangers carrying out atmospheric and geological experiments and research, using sound waves generated by atmospheric explosions. 11. Bei dem von euch beobachteten Objekt handelte es sich um eines einer kleinen Armada von gesamthaft 18 Fluggeräten einer Gruppe der Fremden, die atmosphärische und geologische Experimente und Forschungen durchführen, wozu sie Schallwellen benutzen, die sie durch atmosphärische Explosionen erzeugen.
12. They use atmospheric gases and electricity, which, when made to explode, produce popping noises, which also result naturally from pure atmospheric and atmospheric-electrical as well as earth-electromagnetic energies, whereby gas agglomerations form, which look like small, individual clouds, which are stationary or whirl wildly around, as these can be observed particularly in the South American area. 12. Dabei werden atmosphärische Gase und Elektrizität benutzt, die, zur Explosion gebracht, ploppende Knallgeräusche erzeugen, die sich auch ganz natürlich durch reine atmosphärische und atmosphärischelektrische sowie durch erdelektromagnetische Energien ergeben, wobei sich Gasballungen bilden, die wie kleine, einzelne Wolken aussehen, die stationär sind oder wild durcheinanderwirbeln, wie diese speziell im südamerikanischen Raum beobachtet werden können.
13. The banging noises of this kind can hardly be distinguished from the banging noises caused by exploding meteorites and by the explosions of strangers. 13. Die Knallgeräusche dieser Art sind kaum zu unterscheiden von den Knallgeräuschen, die durch explodierende Meteoriten und durch die Explosionen der Fremden verursacht werden.
14. And as for the altitude of the flying apparatus you observed, which you estimated to be between 20,000 and 22,000 metres, this was almost 23,000 metres, as we know from our records and observations. 14. Und was die Flughöhe des von dir beobachteten Fluggerätes betrifft, die du auf 20000 bis 22000 Meter geschätzt hast, so betrug diese knapp 23000 Meter, wie wir gemäss unseren Aufzeichnungen und Beobachtungen wissen.

Billy:

Billy:
I miscalculated, then. It is not that bad – after all, I am not a distance-measuring expert. In this respect, I am a failure compared to my father's friend, Fritz Seidel, because he was a genius in estimating distances, down to the millimetre. Dann habe ich mich eben verschätzt. Ist ja nicht so schlimm – bin ja schliesslich auch kein Distanzmessungsfachmann. Diesbezüglich bin ich gegenüber meines Vaters Freund, Fritz Seidel, eine Niete, denn er war geradezu ein Genie im Schätzen von Distanzen, und zwar auf den Millimeter genau.

Ptaah:

Ptaah:
15. Your estimation was good, so you should not hide your ability under a bushel. 15. Deine Schätzung war gut, also solltest du deine Fähigkeit nicht unter den Scheffel stellen.
16. But what I am saying is: 16. Was ich aber noch sagen will:
17. The activities of all three foreign groups are apparently increasing again worldwide, after having restricted them for the last few years. 17. Die Aktivitäten aller drei fremden Gruppierungen verstärken sich weltweit offensichtlich wieder, nachdem sie diese für die letzten Jahre eingeschränkt hatten.
18. For our part, however, we continue to protect ourselves against sight and to be observed only rarely by group members. 18. Unsererseits bleiben wir aber dabei, uns weiterhin gegen Sicht zu schützen und uns auch für Gruppemitglieder nur noch selten beobachten zu lassen.
19. But that does not apply to telemetry screens. 19. Das aber gilt nicht für Telemeterscheiben.

Billy:

Billy:
But it is clear that I have made a mistake in my estimation, because my indication of 20,000 to 22,000 metres is quite inaccurate, if another thousand metres are added – then even more so. But let us leave that alone, because there are other things to discuss. You said that you received new scanning devices from the Sonaern, through which you could scan the foreign aliens or future earthlings, or whatever they are, and find out that these are three different groups, which are foreign to each other and have no contact with each other. It makes me wonder whether there aren't some other foreigners wandering around in the earthly airspace which you might not have been able to locate? Dass ich mich aber in der Schätzung vertan habe, ist doch klar, denn meine Angabe von 20000 bis 22000 Meter ist recht ungenau, wenn nochmals tausend Meter dazukommen – dann erst recht. Aber lassen wir das, denn es gibt andere Dinge zu erörtern. Du sagtest doch, dass ihr von den Sonaern neue Scannergeräte resp. Abtastungsgeräte erhalten habt, durch die ihr die fremden Ausserirdischen oder Erdzukünftigen, oder was die sind, scannen und herausfinden konntet, dass deren drei verschiedene Gruppierungen sind, die einander fremd sind und keine Kontakte miteinander pflegen. Dazu nimmt es mich nun wunder, ob nicht doch noch irgendwelche andere Fremde im irdischen Luftraum umherkurven, die ihr vielleicht nicht orten konntet?

Ptaah:

Ptaah:
20. This is definitely not the case, because our new and extremely accurate devices, which we received from the Sonar, are much more advanced than ours, but even with these devices we could not detect any other extraterrestrial or Earth foreign flying objects of any kind in the entire terrestrial space. 20. Das ist mit absoluter Sicherheit nicht der Fall, denn unsere neuen und äusserst genauen Geräte, die wir von den Sonaern erhalten haben, sind um viele technische Neuerungen reicher als unsere, doch auch mit diesen Geräten konnten wir im gesamten irdischen Raum keinerlei andere ausserirdische oder sonstige erdfremde Flugobjekte irgendwelcher Art feststellen.
21. The new devices also work in a very extensive range of fine material as well as dimension-jumping vibrations, but even in these areas we could not detect any other Earth visitors. 21. Die neuen Geräte arbeiten auch in einem sehr umfangreichen Bereich von feinstofflichen, wie aber auch in bezug auf dimensionenüberspringende Schwingungen, doch konnten auch in diesen Bereichen keine weitere Erdebesucher festgestellt werden.

Billy:

Billy:
So now it is absolutely clear by your latest technology that apart from the three groupings of foreigners on Earth respectively in the airspace you mentioned, there are no other extraterrestrials or future Earth visitors? But I would also like to ask you whether there are any new developments concerning unknown earthly flying machines? Dann steht jetzt also durch eure neueste Technik absolut klar und deutlich fest, dass ausser den drei von dir genannten Gruppierungen Fremder auf der Erde resp. im irdischen Luftraum keine weitere Aus-serirdische oder Erdzukünftige existieren? Fragen möchte ich dich aber auch, ob sich in bezug auf unbekannte irdische Fluggeräte Neues ergibt?

Ptaah:

Ptaah:
22. I can now answer this with absolute certainty, because our latest devices, which we received from the Sonaern, are absolutely infallible. 22. Das kann ich nun mit absoluter Sicherheit bejahen, denn unsere neuesten Geräte, die wir von den Sonaern erhalten haben, sind absolut unfehlbar.
23. With regard to earthly secret flying apparatus used for flight testing, we continue to see the same kind of secret aircraft that have been used for a long time, dating back to well before the mid-twentieth century. 23. Hinsichtlich irdischer geheimer Fluggeräte, mit denen Flugerprobungen durchgeführt werden, sind weiterhin solche zu beobachten, wie dies schon seit langem der Fall ist und was weit bis vor Mitte des Zwanzigsten Jahrhunderts zurückführt.
24. Since then, these have been the most diverse and sometimes quite futuristic and even strange forms of flying apparatus, which can be secretly created and tested and often observed. 24. Es handelt sich dabei seither um die verschiedensten und teils um recht futuristische und gar seltsame Formen von Fluggeräten, die geheimerweise erstellt und getestet und auch oft beobachtet werden können.
25. But these flying apparatus I am talking about now are exclusively flying objects of purely earthly origin and that was also in the twentieth century. 25. Bei diesen Fluggeräten, von denen ich jetzt rede, handelt es sich aber ausschliesslich um Flugobjekte, die rein irdischen Ursprungs sind und das auch im Zwanzigsten Jahrhundert waren.

Billy:

Billy:
That's what I wanted to know – thank you. When I hear you talking like this, I assume that you have upgraded all your technology and brought it up to the level of the Sonaer. Twenty-two years ago, Quetzal told me that you were negotiating with the Sonaern to get all their advanced technology. Asket's people, the Timars, are also supposed to be included in these negotiations, Quetzal explained at the time, because they could only partially benefit from the highly developed Sonar technology. So I assume that Asket's people are now in possession of all the new Sonar technology as well. Das wollte ich wissen – danke. Wenn ich dich so reden höre, dann nehme ich an, dass ihr eure gesamte Technik aufgemöbelt und auf den Stand der Sonaer gebracht habt. Schon vor rund zweiundzwanzig Jahren hat mir ja Quetzal bereits erklärt, dass ihr Verhandlungen mit den Sonaern führt, um in den Besitz deren gesamter hochentwickelter Technik zu gelangen. Auch Askets Volk, die Timars, sollen in diese Verhandlungen eingeschlossen sein, erklärte Quetzal damals, weil dieses nur teilweise Nutzen von der hochentwickelten sonaerischen Technik ziehen konnte. Also nehme ich an, dass auch Askets Volk nun im Besitze der gesamten neuen Sonaertechnik ist.

Ptaah:

Ptaah:
26. That is correct. 26. Das hat seine Richtigkeit.
27. As usual, you have a fine ear and grasp. 27. Wie üblich hast du ein feines Gehör und Erfassen.
28. You really know how to interpret things correctly without being pointed out. 28. Du verstehst es wirklich sehr gut, die Dinge richtig zu deuten, ohne dass du darauf hingewiesen wirst.

Billy:

Billy:
What are the unusual weather conditions regarding the severe storms, as you mentioned on your last visit – do you know anything about them in the future? Was ergibt sich Aussergewöhnliches wettermässig bezüglich der schweren Unwetter, wie du diese ja bereits bei deinem letzten Besuch erwähnt hast – weisst du da etwas Zukünftiges?

Ptaah:

Ptaah:
29. Of course I know about it, but you cannot talk about extraordinary things anymore when you talk about the weather caprices, because the climate change means that the storms will continue to increase. 29. Natürlich weiss ich darüber Bescheid, doch kann man nicht mehr von Aussergewöhnlichem reden, wenn man von den Wetterkapriolen spricht, denn der Klimawandel bringt es mit sich, dass die Unwetter sich weiterhin steigern.
30. Storms alternate with droughts, and droughts alternate with storms and severe storms and hurricanes. 30. Unwetter wechseln sich ab mit Dürren, und Dürren wechseln sich ab mit Unwettern und schweren Stürmen und Wirbelstürmen.
31. So it follows that in a few days' time on the Indian subcontinent, after the drought, there will be severe monsoon storms and hundreds of deaths, just as the storms also bring great floods, inundations and destruction, as in the USA, in England, Scotland and in Norway as well as in other parts of Europe and the whole world. 31. So ergibt sich auch in wenigen Tagen auf dem indischen Subkontinent, dass nach der Dürre schwere Monsununwetter auftreten und Hunderte von Toten zu beklagen sein werden, wie die Unwetter auch grosse Hochwasser, Überschwemmungen und Zerstörungen bringen, so in den USA, in England, Schottland und in Norwegen sowie in anderen Teilen Europas und der ganzen Welt.
32. This, while the USA, France, Spain, Greece, Turkey and Romania, as well as the whole of south-east and southern Europe are affected by severe heat waves and droughts, which have their origin in Africa, from where the great heat is driven northwards across the Mediterranean Sea. 32. Das, während die USA, Frankreich, Spanien, Griechenland, Türkei und Rumänien sowie der ganze Südosten und der Süden Europas von schweren Hitzewellen und Dürren erfasst werden, die ihren Ursprung in Afrika finden, woher die grosse Hitze nordwärts über das Mittelmeer getrieben wird.
33. Large forest fires will also be caused by the heat, also in the USA and in southern Europe, but also on other continents, where the heat will also be great. 33. Auch grosse Waldbrände gehen aus der Hitze hervor, auch in den USA sowie im Süden Europas, wobei diese aber auch auf anderen Kontinenten ausbrechen werden, wo ebenfalls grosse Hitze zu verzeichnen sein wird.
34. Furthermore, an earthquake with a magnitude of 6.1 will occur on the island of Java, followed by a quake in the Mediterranean Sea, which will shake several Greek islands. 34. Weiter ereignet sich bei der Insel Java ein Beben der Stärke 6,1, dem dann ein Beben im Mittelmeer folgt, durch das mehrere griechische Inseln erschüttert werden.
35. Climate change is therefore unstoppably taking its course. 35. Der Klimawandel nimmt also unaufhaltsam seinen Lauf.

Billy:

Billy:
And there are many hundreds of irresponsible would-be scientists and even Nobel Prize winners on television, in journals and newspapers who can still claim that the whole thing of climate change, with all the natural disasters and their tremendously deadly and destructive effects, was completely natural and has always been so. These loudmouthed know-it-alls are liars and trivializers of the effective facts and certainly either megalomaniacs and completely taken in by their own nonsense claims. On the other hand, however, there are others who are paid by companies and corporations for their feeble-minded assertions in order to boost the consumption of their goods and earn millions by lying. Also feeble-minded esotericists and other deluded believers as well as crazy image- and profit-hungry authors and editors of mystery journals etc. of all kinds blow the same horn and make assertions that are far from any truth by fine-talking about the climate change and by denying the climate catastrophe that has begun. So there is no reference whatsoever to the fact that the main cause of the climate catastrophe is based solely on human overpopulation and all its effects. Und da können viele Hunderte von verantwortungslosen Möchtegernwissenschaftlern und gar Nobelpreisträger im Fernsehen, in Journalen und Zeitungen noch behaupten, dass das Ganze des Klimawan-dels mit all den Naturkatastrophen und deren ungeheuer tödlichen und zerstörenden Auswirkungen völlig natürlich und schon immer so gewesen sei. Diese grossmäuligen Besserwisser sind Lügner und Bagatellisierer der effectiven Tatsachen und mit Sicherheit entweder grössenwahnsinnig und von ihren eigenen Unsinnsbehauptungen völlig eingenommen. Anderseits ist es bei andern aber so, dass sie durch Firmen und Konzerne für ihre Schwachsinnsbehauptungen bezahlt werden, um durch die Lügen den Konsum ihrer Güter anzukurbeln und Millionen zu verdienen. Auch schwachsinnige Esoteriker und sonstig Wahngläubige sowie irre image- und profitgierige Autoren und Herausgeber von Mystery- Journalen usw. aller Art blasen in das gleiche Horn und stellen durch Schönrederei in bezug auf die Klimaveränderung und durch Leugnung der angelaufenen Klimakatastrophe Behauptungen auf, die fern jeder Wahrheit sind. Also wird auch in keiner Weise darauf hingewiesen, dass der Hauptgrund der Klimakatastrophe einzig und allein in der menschlichen Überbevölkerung und in deren gesamten Auswirkungen fundiert.

Ptaah:

Ptaah:
36. In fact, they all spread unparalleled lies, for which they are paid by irresponsible economic corporations, etc., because they can sell their products and make horrendous profits. 36. Tatsächlich, sie alle verbreiten Lügen sondergleichen, wofür sie von Verantwortungslosen der Wirtschaftskonzerne usw. bezahlt werden, weil diese dadurch ihre Produkte verkaufen und damit horrende Profite einfahren können.
37. In the same way, however, this also happens in the opposite respect, because even through the spreading of the truth the most diverse corporations and companies gain immense profits, especially when horrendous exaggerations are made with the truth, when shoddy practices are used and untruth is sown, whereby the truth becomes untruth again in certain parts and people are driven into fear and terror. 37. Gleichermassen geschieht das aber auch in gegenteiliger Hinsicht, denn auch durch die Verbreitung der Wahrheit gewinnen die verschiedensten Konzerne und Firmen immense Gewinne, besonders dann, wenn mit der Wahrheit horrend übertrieben, Schindluder getrieben und Unwahrheit gesät wird, wodurch die Wahrheit in gewissen Teilen wieder zur Unwahrheit wird und die Menschen in Angst und Schrecken getrieben werden.
38. But now, Eduard, my friend, I still have some private matters which I would like to discuss with you. 38. Doch jetzt, Eduard, mein Freund, habe ich noch einige private Anliegen, die ich mit dir besprechen möchte.
39. So if you have no more questions? 39. Wenn du also keine Fragen mehr hast?

Billy:

Billy:
I have not, my friend. Hab ich nicht, mein Freund.

Ptaah:

Ptaah:
40. Then I would like to come to that … 40. Dann möchte ich darauf zu sprechen kommen …

Next Contact Report

Contact Report 452

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z