Contact Report 502

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
  • Pages: 208–209 [Contact No. 476 to 541 from 03.02.2009 to 02.06.2012] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 4th September 2010, 16:04 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Friday, 21st August 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 502 Translation

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Five Hundred Second Contact

Fünfhundertzweiter Kontakt
Saturday, 4th September 2010, 16:04 hrs
Samstag, 4. September 2010, 16.04 h

Billy:

Billy:
So we are back here after the proofreading, whereby I want to ask you the question about the omission points, which I already sent you last night via Enjana, so that you could clarify the matter with your script and language experts. As you told me when you started the correction work, you were able to ask and give me an answer. Our spelling according to DUDEN says the following with regard to the omission points: "Always put omission points in quotations in square brackets […]." And there I have another definition, which explains: "The ellipsis points are three directly consecutive points, which indicate that at this point a word/part of a word or sentence is omitted." So sind wir nach der Korrekturarbeit wieder hier, wobei ich dir gleich die Frage in bezug auf die Auslassungspunkte stellen will, die ich dir letzte Nach via Enjana schon zukommen liess, damit du die Sache bei euren Schriften- und Sprachenkundigen abklären konntest. Wie du mir ja schon bei Beginn der Korrekturarbeiten mitgeteilt hast, konntest du nachfragen und mir eine Antwort geben. Unsere Rechtschreibung gemäss DUDEN sagt in bezug auf die Auslassungspunkte folgendes: «Auslassungspunkte in Zitaten immer in eckige Klammern setzen […].» Und da habe ich noch eine Definition, die erklärt: «Die Auslassungspunkte sind drei direkt aufeinander folgende Punkte, die angeben, dass an dieser Stelle ein Wort/Wortteil oder Satz ausgelassen wird.»

Ptaah:

Ptaah:
1. You already had this explained to me last night about Enjana, so I enquired with our scriptural and linguistic scholars about the state of correctness or falsity. 1. Das hast du mir schon letzte Nacht über Enjana übermitteln und erklären lassen, folglich ich mich bei unseren Schriften- und Sprachenwissenschaftlern über den Stand der Richtigkeit oder Falschheit erkundigte.
2. Our high scientists explained clearly and without doubt that according to DUDEN the quotation you quoted was not correct but just wrong. 2. Unsere hohen Wissenschaftler erklärten eindeutig und ohne Zweifel, dass das von dir Zitierte gemäss DUDEN nicht der Richtigkeit entspreche, sondern eben falsch sei.
3. Basically it should be noted that in the German written language there are often other factors to be considered and correct than the terrestrial linguists and scribes of the German language wrongly consider it correct. 3. Grundlegend sei zu beachten, dass in der deutschen Schriftsprache vielfach andere Faktoren zu beachten und richtig seien, als die irdischen Sprachen- und Schriftenkundigen der deutschen Sprache dies fälschlich für richtig halten.
4. So if you use the German way of writing and speaking extensively, as you learned it from my father Sfath, then you are acting correctly. 4. Wenn du also umfänglich die deutsche Schreib- und Sprachweise benutzt, wie du sie von meinem Vater Sfath erlernt hast, dann handelst du damit richtig.
5. My father also belonged to the committee of our writers and linguists and instructed you in the proper way. 5. Auch mein Vater gehörte dem Gremium unserer Schriften- und Sprachenwissenschaftler an und belehrte dich in richtiger Weise.
6. And in answer to your question, our scientists explained to me that if three dots are placed before a beginning sentence, this means that at least one sentence or even several sentences are placed before it, which are not mentioned. 6. Und als Antwort auf deine Frage erklärten mir unsere Wissenschaftler, dass wenn vor einem beginnenden Satz drei Punkte gesetzt werden, dass das bedeutet, dass vorgehend zumindest noch ein Satz oder gar mehrere Sätze vorgefügt sind, die nicht genannt werden.
7. But if an end point occurs after a finished sentence, after which another three dots are set, this means that at least one sentence or even several of them follow, but are not mentioned. 7. Erfolgt aber ein Endpunkt hinter einem beendeten Satz, wonach dann weitere drei Punkte gesetzt werden, dann bedeutet das, dass nachfolgend noch mindestens ein Satz oder gar deren mehrere folgen, die jedoch nicht genannt werden.
8. But if three dots before or after a finished sentence are put in square brackets […], then this means that what is put in such square brackets is no longer related to the content of the following or preceding sentence, but is completely excluded. 8. Werden nun aber drei Punkte vor oder nach einem beendeten Satz in eckige Klammern […] gesetzt, dann bedeutet das, dass das in solche eckige Klammern Gesetzte nicht mehr im Zusammenhang mit dem Inhalt vom nachfolgenden oder vorgehenden Satz steht, sondern vollständig ausgeklammert wird.
9. Square brackets are a compulsory separation from the actual text and subject. 9. Eckige Klammern sind eine zwingende Aussonderung vom eigentlichen Text und Thema.
10. So if square brackets are used in this sense, then they mean that the sentence before or after the sentence falls away from the given theme and no longer has any connection with the actual sentence value, and consequently a section would have to be inserted before or after the sentence content, by which a strict separation is made. 10. Wenn also in diesem Sinn eckige Klammer benutzt werden, dann besagen diese, dass das Satzvorgehende oder Satznachfolgende vom gegebenen Thema abfällt und keinerlei Zusammenhang mehr mit dem eigentlichen Satzwert aufweist, folglich vor oder nach dem Satzinhalt ein Abschnitt eingefügt werden müsste, durch den eine strikte Trennung erfolgt.
11. In other words, a square bracket is not only a paragraph respectively a break in the continuous text after which a new line is started, but a square bracket necessarily determines a new paragraph. 11. Mit anderen Worten gesagt, erfolgt mit einer eckigen Klammer nicht nur ein Absatz resp. eine Unterbrechung im fortlaufenden Text, nach der mit einer neuen Zeile begonnen wird, sondern eine eckige Klammer bestimmt zwingend einen neuen Abschnitt.
12. To start a new paragraph in a running text, however, contradicts all reason. 12. In einem laufenden Text jedoch einen neuen Abschnitt zu beginnen, widerspricht jeder Vernunft.
13. Square brackets respectively brackets may only be used as separate brackets within explanations set in normal brackets (), in order to further indicate separately bracketed information especially in normal brackets. 13. Eckige Klammern resp. Einklammerungen dürfen nur als separate Einklammerungen innerhalb in normale Klammern () gesetzte Erklärungen benutzt werden, um weiter speziell in normalen Einklammerungen separat Eingeklammertes zu kennzeichnen.

Billy:

Billy:
This is a straight answer. And what I learned from your father Sfath regarding the German language is much more valuable to me than all the nonsense created by the earthly creators of the German language, who increasingly distort both the language itself and the written language. The DUDEN also belongs to this. Das ist eine klare Antwort. Und was ich von deinem Vater Sfath gelernt habe in bezug auf die deutsche Sprache, das ist mir sehr viel mehr wert als der ganze Unsinn, den die irdischen Macher der deutschen Sprache hervorbringen, die sowohl die Sprache selbst, wie aber auch die Schriftsprache immer mehr verfälschen. Dazu gehört auch der DUDEN.

Ptaah:

Ptaah:
14. Our linguists and scriptural scholars who deal with the German language consider the German falsification of language and script to be childish nonsense. 14. Unsere Sprachen- und Schriftenwissenschaftler, die sich mit der deutschen Sprache auseinandersetzen, erachten die deutsche Sprach- und Schriftverfälschung als kindischen Unsinn.
15. And since you are talking about the German spelling, especially with regard to the DUDEN, I call various statements and explanations therein 'Dudian nonsense'. 15. Und da du von der deutschen Rechtschreibung sprichst, speziell in bezug auf den DUDEN, so bezeichne ich diverse Ausführungen und Erklärungen darin als ‹dudischer Unsinn›.
16. I can do this with a clear conscience, because according to my own study of German, which I have been studying for a great number of years now, I now have much better and more extensive knowledge than the German scholars on Earth. 16. Dies kann ich mit gutem Gewissen tun, denn gemäss meinem eigenen Deutschstudium, womit ich mich schon seit einer grösseren Anzahl von Jahren befasse, verfüge ich inzwischen über weit bessere und umfangreichere Kenntnisse, als diese den irdischen Germanistikern eigen sind.

Billy:

Billy:
There is no doubt about it. But there is one more question about the whole thing: What is the situation when a sentence is written that is not yet finished and therefore simply three points are added? Daran ist wohl nicht zu zweifeln. Aber noch eine weitere Frage zum Ganzen: Wie steht es denn damit, wenn ein Satz geschrieben wird, der noch nicht beendet ist und dem folglich einfach noch drei Punkte angesetzt werden?

Ptaah:

Ptaah:
17. In this case three points mean that a sentence is not finished, but the rest is only thought. 17. In diesem Fall bedeuten drei Punkte, dass ein Satz nicht beendet, sondern das Restliche nur gedacht wird.

Billy:

Billy:
But one more question: The Plejaren names, terms and words may only be pronounced in the form as they are given by the Plejaren language and also in the German language in the Plejaren way. If this is contravened, and if the Plejaren names, terms and words are pronounced in a way other than the Plejaren way, then evil falsifications or simply meaningless and senseless things will result. This is clear why Plejaren names, terms and words etc. cannot and must not be translated into other languages. However, in the German and Swiss-German languages alone, it is possible to maintain the Plejaren way of pronouncing names, terms and words etc., because these languages originate from the original language Arjn and have the same values all around. Now the question arose, because no further letters may be added to any name, term or word of Plejaren origin, as is the case when, for example, 'Semjase's or Quetzal's or Ptaah's explanations' are spoken of. There is then an additional small 's' appended. Your father Sfath has already explained to me that this is correct, because nothing is distorted by the small 's', because it is not a change of the name, but only a definition of the person to whom, for example, an execution, explanation or matter is relevant. In doing so, he said clearly and unambiguously, there is not a change of name, concept or word in relation to their actual value. Aber nochmals eine Frage: Die plejarischen Namen, Begriffe und Worte dürfen ja nur in der Form ausgesprochen werden, wie diese durch die Plejarensprache vorgegeben und auch in der deutschen Sprache in plejarischer Sprachweise auszusprechen sind. Wird dem zuwidergehandelt und werden die plejarischen Namen, Begriffe und Worte anders ausgesprochen als in plejarischer Weise, dann entstehen böse Verfälschungen oder einfach Bedeutungsloses und Sinnloses. Das ist klar, weshalb plejarische Namen, Begriffe und Worte usw. nicht in andere Sprachen übersetzt werden können und nicht dürfen. Allein in der deutschen und schweizerdeutschen Sprache ist es aber möglich, die plejarische Aussprachsweise der Namen, Begriffe und Worte usw. beizubehalten, weil diese Sprachen aus der Ursprache Arjn entstammen und rundum die gleichen Werte aufweisen. Nun erging dazu aber die Frage, weil ja keinem Namen, Begriff oder Wort plejarischen Ursprungs weitere Buchstaben angehängt werden dürfen, wie es denn damit steht, wenn z.B. von ‹Semjases oder Quetzals oder Ptaahs Ausführungen› gesprochen wird. Da ist ja dann ein zusätzliches kleines ‹s› angehängt. Zwar hat mir schon dein Vater Sfath erklärt, dass dies richtig sei, denn durch das kleine ‹s› werde nichts verfälscht, weil es sich nicht um eine Veränderung des Namens handle, sondern nur um eine Definierung dessen, zu wem z.B. eine Ausführung, Erklärung oder Sache belange. Dabei, das sagte er klar und deutlich, entstehe keine Namens-, Begriffs-oder Wortveränderung in bezug auf deren eigentlichen Wert.

Ptaah:

Ptaah:
18. This is absolutely correct and therefore does not need any further explanation. 18. Das ist absolut richtig und bedarf also keiner weiteren Erklärung.

Billy:

Billy:
This is actually all I wanted to talk to you about. Das ist eigentlich alles, worüber ich mit dir sprechen wollte.

Ptaah:

Ptaah:
19. Then I can go my way again. 19. Dann kann ich ja jetzt wieder meiner Wege gehn.
20. But next Monday afternoon I will come back here so that we can continue to work together with the level of 'Arahat Athersata' on the correction and completion of the 'Talmud Jmmanuel'. 20. Doch am nächsten Montagnachmittag komme ich wieder her, damit wir zusammen mit der Ebene ‹Arahat Athersata› weiter an der Korrektur und Vervollständigung des ‹Talmud Jmmanuel› arbeiten können.
21. Goodbye, Eduard, dear friend. 21. Auf Wiedersehn, Eduard, lieber Freund.

Next Contact Report

Contact Report 503

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z