Contact Report 518

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
  • Pages: 320–333 [Contact No. 476 to 541 from 03.02.2009 to 02.06.2012] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 26th March 2011, 15:03 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Thursday, 10th September 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 518 Translation

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Five Hundred Eighteenth Contact

Fünfhundertachtzehnter Kontakt
Saturday, 26th March 2011, 15:03 hrs
Samstag, 26. März 2011, 15.03 Uhr

Billy:

Billy:
Sorry I am three minutes late. Wolfgang had something to talk to me about after our correction work. But I would like to ask a question about the nuclear disaster in Japan. Has anything new come up? If so, please tell me in a way that is also understandable for laypeople. Habe mich leider um drei Minuten verspätet. Wolfgang hatte nach unserer Korrekturarbeit noch etwas mit mir zu bereden. Aber ich möchte gleich eine Frage stellen bezüglich des Atomdesasters in Japan. Hat sich da etwas Neues ergeben? Wenn ja, dann bitte sage es in einer auch für Laien verständlichen Weise.

Ptaah:

Ptaah:
1. Yes. 1. Ja.
2. Since our last conversation on 19th of March, two more reactors at the Fukushima nuclear power plant have become so defective that radiation is leaking from them. 2. Seit unserem letzten Gespräch am 19. März sind im AKW Fukushima noch zwei weitere Reaktoren derart defekt, dass von ihnen Strahlung austritt.
3. Radiation-contaminated water also leaks into the sea in large quantities. 3. Strahlungsverseuchtes Wasser fliesst auch in grossen Mengen ins Meer aus.
4. The core meltdown continues, resulting in plutonium with high radiation levels penetrating downwards into the ground, forming magma. 4. Die Kernschmelze läuft immer weiter, folglich schwer strahlendes Plutonium nach unten weg in den Boden dringt, indem Magma gebildet wird.
5. Other areas are also being contaminated all around, which in principle would have to be evacuated, but this is not being done for criminal reasons. 5. Auch werden rundum weitere Gebiete verseucht, die grundsätzlich evakuiert werden müssten, was jedoch kriminellerweise nicht getan wird.
6. And what the nuclear operators are doing to deal with the disaster at and in the reactors are not more than acts of desperation without any appreciable benefit. 6. Und was die AKW-Betreiber unternehmen, um der Katastrophe bei und in den Reaktoren beizukommen, sind nicht mehr als nur Verzweiflungshandlungen ohne irgendwelchen nennbaren Nutzen.
7. It is further to say that the Japanese people are not being informed truthfully about the actual extent of the disaster, but only partially and trivially. 7. Weiter ist zu sagen, dass das japanische Volk über die tatsächlichen Ausmasse des Desasters nicht wahrheitlich, sondern nur teilweise und bagatellisierend informiert wird.

Billy:

Billy:
The people are being lied to about the real state of affairs and everything is being played down. It is also not said that severe seaquakes could continue and that even worse things could happen. Das Volk wird in bezug auf den wirklichen Stand der Dinge nach Strich und Faden belogen und alles wird verharmlost. Auch wird nicht gesagt, dass schwere Seebeben noch weiter anhalten und dass noch Schlimmeres drohen kann.

Ptaah:

Ptaah:
8. In fact, under certain circumstances, much worse consequences can occur, so these possibilities would have to be considered, but neither the nuclear operators nor the government are doing this. 8. Tatsächlich können unter gewissen Umständen noch sehr viel schlimmere Folgen in Erscheinung treten, weshalb diese Möglichkeiten in Betracht gezogen werden müssten, was aber weder von den AKW- Betreibern noch von der Regierung getan wird.
9. Only from the point where the seaquake of magnitude 9 has occurred and the fault line has formed in the sea, further incalculable dangers threaten from the fire belt, whereby the constantly following strong quakes of magnitude 5-7 according to the Richter scale are only harmless precursors. 9. Allein von dort aus, wo das Seebeben der Stärke 9 stattgefunden und sich die Verwerfung im Meer gebildet hat, drohen aus dem Feuergürtel weitere unberechenbare Gefahren, wobei die stetig folgenden starken Beben der Stärke 5–7 gemäss der Richterskala nur harmlose Vorläufer sind.

Billy:

Billy:
Then all sorts of catastrophes are to be expected in the future. Dann ist künftig noch allerhand Katastrophales zu erwarten.

Ptaah:

Ptaah:
10. That is correct, but let us turn our attention to other things. 10. Das ist richtig, doch wenden wir uns anderen Dingen zu.
11. Did you write the article about what we talked about last Saturday? 11. Hast du den Artikel geschrieben hinsichtlich dessen, worüber wir letzten Samstag gesprochen haben?

Billy:

Billy:
You mean the article I wanted to write about bullying? Du meinst den Artikel, den ich in bezug auf Mobbing/Schikane schreiben wollte?

Ptaah:

Ptaah:
12. I mean that one, yes. 12. Den meine ich, ja.

Billy:

Billy:
Of course I wrote it, look here – you can read it. But it's six pages long, and it is not corrected for spelling mistakes by Bernadette either. While you are reading, I can do all the work that needs to be done here. Natürlich habe ich ihn geschrieben, sieh hier – du kannst ihn lesen. Sind allerdings sechs Seiten geworden, und durch Bernadette auf Schreibfehler vorkorrigiert ist der Artikel auch nicht. Während du liest, kann ich ja hier diese noch anfallenden Arbeiten erledigen.

Ptaah:

Ptaah:
13. Good, then I want to read now … 13. Gut, dann will ich jetzt lesen …

Billy:

Billy:
I cannot wait to hear what you have to say. Bin gespannt, was du dazu zu sagen hast.

A new and moderate gewalt form of Mobbing/ Harassment

Eine neue und gewaltmässige Form von Mobbing/Schikane
(Mobbing = from the English Mob = rabble, rabble, crowd)
(Mobbing = aus dem Englischen Mob = Pöbel, Gesindel, aufgebrachte Menge)

A new form of mobbing respectively harassment is called 'bullying', which can be freely translated as 'brutal mobbing', 'Gewalt mobbing' or 'terror mobbing'. This is effectively a form of psychological torture of the worst kind. It also includes 'cyberbullying', where mainly juicy photos and sleazy articles etc. are published, aimed at those who are respectively bullied and harassed. This is a very mean and deeply exacerbated form of psychological violence in the form of psychological terror through harassment, abuse and harassment. The publication of intimate and otherwise discriminatory photos on the Internet etc. has had a particularly profound impact in the industrialised countries and causes a lot of damage among the victims, which also leads to many suicides because the people concerned despair. As a rule, the victims of harassment are not depressed, not sick and not unsuccessful, but the constant harassment causes them to suffer such psychological pain that they fall out of normal life and become so mentally unstable that they panic, which often leads to suicide or suicide.

Eine neue Form des Mobbing resp. der Schikane nennt sich in englischer Sprache ‹Bullying›, was frei als ‹Brutalmobbing›, ‹Gewaltmobbing› oder ‹Terrormobbing› übersetzt werden kann. Dabei handelt es sich effective um eine psychische Folter schlimmsten Masses. Darin eingeschlossen ist auch das ‹Internetmobbing›, bei dem hauptsächlich pikante Photos und schmierige Artikel usw. veröffentlicht werden, die auf jene gemünzt sind, die gemobbt resp. schikaniert werden. Dabei geht es um eine sehr gemeine und tief verschärfte Form psychischer Gewalt in Form von psychischem Terror durch Belästigung, Beschimpfung und Schikane. Das Veröffentlichen von intimen und anderweitig diskriminierenden Photos im Internetz usw. hat besonders in den Industrienationen tief eingegriffen und richtet viel Schaden unter den Leidtragenden an, wodurch auch viele Selbstmorde geschehen, weil die Betroffenen verzweifeln. In der Regel sind die Gepiesackten resp. die Gemobbten resp. Schikanierten nicht depressiv, nicht krank und nicht erfolglos, doch durch die ständige Schikane verfallen sie mit der Zeit derartigen psychischen Schmerzen, dass sie aus dem normalen Leben herausfallen und psychisch derart instabil werden, dass sie einer psychischen Panik verfallen, die nicht selten zum Suizid resp. zum Selbstmord führt.
The new forms of terror mobbing include many more than just the above-mentioned forms of harassment, insults and abuse, also including insults, malice, constant betrayal, slander, throwing obscenities at people's heads, telephone or e-mail terror, etc, homophobic insults, assaults or the spreading of lies, etc., although, as already mentioned, the Internet also provides a popular platform for this, which is irresponsibly used by the malicious. Many of those affected do not withstand the extreme psychological Gewalt respectively the psychological pressure and commit suicide. And such mobbing can happen to any of the human beings, if the psychological stability is missing or insufficient. And mobbing/bullying always occurs when people are maladjusted, which means that they, as malicious adversaries, have something to criticise about other people and want to 'finish' them off, no matter what the false reason is. This can be hatred or envy, a spurned love, being disadvantaged, fear, cowardice, megalomania, lack of self-esteem, pathological, notorious lying, domineering, trauma, thoughts and feelings of inferiority, immaturity, vindictiveness or any other inhuman emotion. Only psychologically and consciously strong human beings are able to parry mobbing attacks and to counter them with the necessary reason, so as not to fall prey to behavioural disorders and psychological demolition.
Zur Art des neuen Terrormobbing gehören viele weitere als nur die genannten Formen Belästigung, Beschimpfung und Schikane, so z.B. auch Beleidigungen, Häme, ständiger Verrat, Verleumdungen, das An-den-Kopf-Werfen von Obszönitäten, Telephon- oder E-Postterror usw., homosexuellfeindliche Beschimpfungen, Tätlichkeiten oder das Verbreiten von Lügen usw., wobei, wie bereits erwähnt, auch das Internetz dazu eine beliebte Plattform bietet, das verantwortungslos von den Bösartigen benutzt wird. Viele Betroffene halten der entstehenden extremen psychischen Gewalt resp. dem psychischen Druck nicht stand und bringen sich um. Und solches Mobbing kann jedem Menschen passieren, wenn die psychische Stabilität fehlt oder mangelhaft ist. Und Mobbing/Schikane kommt immer zustande, wenn Menschen verhaltensgestört sind, woraus sie dann als böswillige Widersacher irgend etwas an anderen Menschen auszusetzen haben und sie ‹fertigmachen› wollen, und zwar ganz gleich, welcher Art die stets falsche Begründung dafür ist. Diese kann Hass oder Neid sein, eine verschmähte Liebe, ein Benachteiligtsein, Angst, Feigheit, Grössenwahn, Selbstwertgefühllosigkeit, pathologische, notorische Lügerei, Herrschsucht, eine Traumabelastung, Gedanken und Gefühle der Minderwertigkeit, eine Unreife, Rachsucht oder sonst irgendeine menschenunwürdige Regung. Nur psychisch und bewusstseinsmässig starke Menschen vermögen Mobbing-Schikaneangriffe zu parieren und ihnen mit der nötigen Vernunft entgegenzutreten, um nicht selbst Verhaltensstörungen und einer psychischen Demolierung zu verfallen.
The 'Terror mobbing' is a psychological method of torture that has already emerged at the beginning of the 21st century and is already shaping the first years of the new age. Bullying respectively harassing is the human being who has a pathologically disturbed relationship with himself and the environment and tries to cover up his inferiority in this respect by bullying and to make himself big in front of himself. And unfortunately, too many of the human beings are so influenced by their actions that they suffer psychological and behavioural damage. However, it is worth noting that the human beings who are influenced by bullying are not very stable psychologically and are therefore very vulnerable to bullying attacks. As a rule, the human being who is mentally healthy is not subject to bullying/harassment.
Das ‹Terrormobbing› ist eine psychische Foltermethode, die schon zu Beginn des 21. Jahrhunderts aufgekommen ist und die bereits die ersten Jahre des neuen Zeitalters prägt. Mobber resp. Schikanierer sind Menschen, die ein krankhaft gestörtes Verhältnis zu sich selbst sowie zur Umwelt haben und versuchen, ihre diesbezügliche Minderwertigkeit durch Mobbing/Schikane zu vertuschen und sich vor sich selbst gross zu machen. Und leider lassen sich nur zu viele Menschen durch deren Tun derart beeinflussen, dass sie psychische und verhaltensmässige Schäden davontragen. Dazu ist aber zu sagen, dass in der Regel Menschen, die sich durch Mobbing/Schikane beeinflussen lassen, psychisch nicht sehr stabil und deshalb in bezug auf Mobbing-Schikane angriffe stark anfällig sind. Ein psychisch gesunder Mensch lässt sich in der Regel nicht mobben/schikanieren.
There is a typology of bullying which describes three personalities of bullying respectively harassing persons who are classified as particularly dangerous. In addition to these three forms, there are also forms of bullying, which are based on hatred, envy, addiction, vice, disdained love, disadvantagedness, fear, cowardice, megalomania, lack of self-esteem, pathological, notorious lying, domineering, trauma stress or on thoughts and feelings of inferiority, immaturity, vindictiveness or any other inhumane impulses and which represent other typologies.
Dabei gibt es eine Mobbing-Typologie, die besonders drei Persönlichkeiten von Mobbern resp. Schikanierenden beschreibt, die als besonders gefährlich eingestuft werden. Nebst diesen drei Formen existieren aber auch die Formen von Mobbing/Schikane, die auf Hass, Neid, Sucht, Laster, verschmähter Liebe, Benachteiligtsein, Angst, Feigheit, Grössenwahn, Selbstwertgefühllosigkeit, pathologischer, notorischer Lügerei, Herrschsucht, Traumabelastung oder auf Gedanken und Gefühlen der Minderwertigkeit, einer Unreife, Rachsucht oder sonst irgendwelchen menschenunwürdigen Regungen beruhen und die andere Typologieformen darstellen.
1) Aggro-bullying = These mobbing people are disturbed by trauma and easily provoked because they are constantly under great pressure, which they release by attacking, insulting and humiliating fellow human beings in a mean way, and they also like to bring physical violence into their evil deeds.
1) Aggro-Mobber/Schikanierer = Diese mobbingbetreibenden Menschen sind durch eine Traumabelastung verhaltensgestört und leicht provozierbar, weil sie ständig unter einem grossen Druck stehen, den sie dadurch ablassen, indem sie Mitmenschen attackieren, beschimpfen und auf gemeine Art und Weise erniedrigen, wobei sie auch gerne physische Gewalt mit in ihr böses Treiben bringen.
2) Fear-mobber/harassment = These mobbing practising human beings are afraid of change and have very little or no self-esteem, which is why they attack other people in their behavioural disorder, accusing them of being inferior in terms of personality, ability, self-esteem and human inferiority, thus burdening and undermining them mentally and emotionally and also psychologically.
2) Angst-Mobber/Schikanierer = Diese mobbingbetreibenden Menschen haben Angst vor Veränderungen und haben nur ein sehr geringes oder überhaupt kein Selbstwertgefühl, weshalb sie in ihrer diesbezüglichen Verhaltensgestörtheit angriffig andere Menschen schikanieren, indem sie diesen permanent persönlichkeits-, fähigkeits- und selbstwertgefühlsmässige sowie menschliche Minderwertigkeit unterstellen und sie damit gedanklich-gefühlsmässig und damit auch psychisch belasten und untergraben.
3) Lust-mobber/harassment = The human beings are unrepentant and like to act as leaders of groups which they master eloquently. They can be charming, but on the other hand, they like to organise trials against their victims and condemn them unscrupulously. They are notorious pathological liars, who not only tell simple lies that they themselves consider to be true, but also spread very malicious slander and thus cause tremendous damage in many relationships.
3) Lust-Mobber/Schikanierer = Diese mobbingbetreibenden Menschen sind reuelos und spielen sich gerne als Anführer von Gruppen auf, die sie redegewandt beherrschen. Sie können charmant sein, dem entgegengesetzt sie jedoch gerne gegen ihre Opfer Gerichte veranstalten und diese gewissenlos verurteilen. Sie sind notorische, pathologische Lügner, die es nicht nur bei einfachen Lügen belassen, die sie selbst als Wahrheit erachten, sondern die auch sehr böswillige Verleumdungen verbreiten und damit ungeheuren Schaden in mancherlei Beziehungen anrichten.
In the typology of mobbing victims, the following five in particular stand out:
In der Typologie der Mobbing-Opfer fallen besonders deren fünf auf, und zwar folgende:
1) Depressed human beings who have great difficulty in social interactions because they are very suspicious of anything, such as mobbing once experienced and lived through.
1) Depressive Menschen, die im Umgang im sozialen Umfeld grosse Mühe haben, weil sie durch irgendwelche Dinge, wie z.B. durch ein einmal bereits erfahrenes und erlebtes Mobbing, sehr misstrauisch sind.
2) The human beings with low social competence who already have a mix of existing psychological and consciousness problems that they are not able to cope with.
2) Menschen mit geringer Sozialkompetenz, die bereits einen Mischmasch existierender psychischer und bewusstseinsmässiger Probleme haben, die sie nicht zu bewältigen vermögen.
3) Inconspicuous human beings who are doing something for the first time, are somewhere for the first time or have some other appearance that others do not have, or if they are simply in the wrong place at the wrong time.
3) Unauffällige Menschen, die erstmals irgend etwas tun, erstmals irgendwo sind oder irgendein anderes Aussehen haben, das andere nicht haben, oder wenn sie einfach zur falschen Zeit am falschen Ort sind.
4) The human beings with distinguishing characteristics, such as a different racial origin, religion or opinion, special physical characteristics, a different sexual orientation or any unusual behaviour.
4) Menschen mit herausstechenden Merkmalen, wie eine andere rassenmässige Herkunft, eine andere Religion oder Meinung, spezielle körperliche Merkmale, eine andere sexuelle Orientierung oder irgendwelche ungewöhnliche Verhaltensweisen.
5) Psychologically unstable human beings whose world of consciousness, thoughts, feelings and psyche is very fragile and weak, and is prone to turmoil and freak out.
5) Psychisch instabile Menschen, deren Welt des Bewusstseins, der Gedanken und Gefühle sowie der Psyche sehr anfällig und schwach ist und schnell in Aufruhr gerät und zum ‹Durchdrehen› neigt.
Not only in the USA, but also in various other industrialised countries, the forms of mobbing respectively harassment mentioned above have become a mass phenomenon in schools. Many pupils become victims of bad and violent bullying or harassment respectively during their school career. For quite some time now, various organisations and websites have been dealing with this life-threatening problem, which demands many suicides and also murders of pupils and adults who, due to their weak psyche structure, are not able to resist violent harassment. Although there is not yet a specific term for suicides as a result of bullying or violent harassment in the German language, e.g. Gewaltmobbingzid respectively Gewaltmobbingsuizid respectively Gewaltschikaneselbstmord, while in the USA there is already talk of the popular 'Bullycide' (Bullying and Suicide). This term alone makes clear the drama that prevails in relation to bullying and violence respectively. But what is happening in the USA is also spreading more and more in the European countries, and in a creeping way, so that those responsible for schools etc. do not correctly recognise the great danger which is still hidden behind everything. Only a few of those responsible also know that the effects of systematic exclusion and the belittling of the human being in any way, especially through effective bullying respectively harassment, cause enormous damage to his brain, consciousness and psyche. It is not only important but vital for the human being to live in a healthy social fabric, whether this is a family, a work team, friendships or any grouping, an apprenticeship team or a school community, etc. Every human being must find his place in every social structure in which he moves. And if an appropriate position cannot be found, then a tremendous stress factor is created, which has an extremely damaging effect on the structures of the brain, consciousness, thoughts, emotions and psyche. Exactly such a stress factor is also caused by simple bullying, but especially by 'bullying', respectively violent bullying or violent chicanery.
Nicht nur in den USA, sondern auch in diversen anderen Industriestaaten haben sich in den Schulen die genannten Formen des Mobbing resp. der Schikane zu einem Massenphänomen entwickelt. So werden viele Schüler während ihrer Schullaufbahn Opfer von bösem und gewaltmässigem Mobbing resp. von Schikane. Schon seit geraumer Zeit befassen sich diverse Organisationen und Internetzseiten mit diesem tatsächlich lebensgefährlichen Problem, das viele Selbstmorde, wie aber auch Morde fordert von Schülern und Erwachsenen, die infolge ihrer schwachen Psychestruktur der Gewaltschikane nichts entgegenzusetzen haben. Zwar ist für die Selbstmorde infolge Gewaltmobbing resp. Gewaltschikane in deutscher Sprache noch kein eigentlicher Begriff geprägt, wie z.B. Gewaltmobbingzid resp. Gewaltmobbingsuizid resp. Gewaltschikaneselbstmord, während in den USA bereits vom populär gewordenen ‹Bullycide› (Bullying und Suicide) gesprochen wird. Dieser Begriff allein macht schon die Dramatik klar, die in bezug auf die Gewaltschikane resp. das Gewaltmobbing vorherrscht. Was sich aber diesbezüglich in den USA tut, das breitet sich auch immer mehr in den europäischen Staaten aus, und zwar in einer schleichenden Form, wodurch von den Schulverantwortlichen usw. die grosse Gefahr nicht richtig erkannt wird, die hinter allem noch verborgen ist. Nur wenige der Verantwortlichen wissen auch, dass die Effekte von systematischen Ausgrenzungen und das Niedermachen eines Menschen in irgendeiner Weise, besonders durch effectives Mobbing resp. durch Schikane, in dessen Gehirn, Bewusstsein und Psyche ungeheuren Schaden anrichten. Es ist für den Menschen nicht nur wichtig, sondern überlebenswichtig, dass er in einem gesunden sozialen Gefüge lebt, und zwar egal, ob sich dieses auf die Familie, auf ein Arbeitsteam, Freundschaften oder auf irgendeinen Gruppierungsverband, auf ein Lehrstelleteam oder auf eine Schulgemeinschaft usw. bezieht. Jeder Mensch muss seinen Platz in jedem sozialen Gefüge finden, in dem er sich bewegt. Und kann eine dementsprechende Position nicht gefunden werden, dann entsteht ein ungeheurer Stressfaktor, der äusserst massiv schädigend in die Gehirn-, Bewusstseins-, Gedanken- und Gefühls- sowie in die Psychestrukturen eingreift. Genau ein solcher Stressfaktor entsteht auch durch das einfache Mobbing, besonders aber durch das ‹Bullying› resp. Gewaltmobbing resp. die Gewaltschikane.
If you want to describe the signals from the environment that meet a human being and that convey recognition, love, peace, freedom, care, respect and harmony etc. in his consciousness and psyche, it is like a flower that is brought to life and scented by the sun's rays. If the consciousness, thoughts and feelings and the psyche grasp the high values from a healthy social structure, then everything blossoms in them. In the brain, the nerve cells stretch out like the roots of a plant for these values and branch out, seeking connections and contact with other neurons. This happens especially when they receive positive feedback, such as loving touches and words, or when positive actions and gestures, smiles and friendly facial expressions etc. are perceived. And such signals are in fact the human being's basic food from birth on (and even in the womb), of enormous importance and absolutely indispensable. If this does not happen, then even babies misdevelop into consciously unhealthy human beings, respectively they do not develop valuable conscious abilities and become outsiders with disturbed behaviour patterns which carry them into adulthood, whereby they often become simple or malicious and violent bullying or harassment of every possible kind.
Will man die Signale aus der Umwelt beschreiben, die auf einen Menschen treffen und die ihm Anerkennung, Liebe, Frieden, Freiheit, Zuwendung, Respekt und Harmonie usw. in seinem Bewusstsein und in seiner Psyche vermitteln, dann ist es gleich einer Blüte, die durch Sonnenstrahlen zum Leben und Duften erweckt wird. Erfassen das Bewusstsein, die Gedanken und Gefühle sowie die Psyche die hohen Werte aus einem gesunden sozialen Gefüge, dann blüht in ihnen alles auf. Im Gehirn strecken sich die Nervenzellen wie die Wurzeln einer Pflanze nach diesen Werten aus und verästeln sich und suchen Verbindungen und Kontakt zu anderen Neuronen. Dies geschieht eben besonders dann, wenn sie eine positive Rückmeldung bekommen, wie liebevolle Berührungen und Worte, oder wenn positive Handlungen und Gesten sowie ein Lächeln und freundliche Gesichtsausdrücke usw. wahrgenommen werden. Und solche Signale sind für den Menschen tatsächlich schon von Geburt auf (und gar schon im Mutterleib) die wichtige Grundnahrung, von ungeheuer grosser Bedeutung und absolut unverzichtbar. Geschieht das nicht, dann missentwickeln sich bereits Säuglinge zu bewusstseinsmässig ungesunden Menschen, resp. sie entwickeln keine wertvolle bewusstseinsmässige Fähigkeiten und werden dadurch zu Aussenseitern mit gestörten Verhaltensweisen, die sie in ihr Erwachsensein hineintragen, wodurch sie nicht selten zu einfachen oder bösartigen und gewalttätigen Mobbern resp. Schikanierern jeder möglichen Façon werden.
If the supply of positive impulses and signals to the brain, the consciousness, the thoughts and feelings and the psyche is cut off or even turned into the negative, then stress inevitably arises, which acts like a nerve poison on the whole system. The neurons in certain areas of the brain actually behave exactly as if they were killed by a deadly poison. This is why, for example, the hippocampus of victims of violent bullying or harassment shrinks within a few weeks, respectively the part of the limbic system belonging to the archicortex of the cerebral cortex. The whole is a region which plays a central role in the functioning of memory, for example. In this part of the brain, however, there is also the constant new production of fresh nerve cells. And this constant new cell replenishment is also the reason why the human being is motivated and can process impressions quickly and is in a positive mood, receptive and concentrated. But if the brain is affected by any form of bullying or harassment, the brain reacts by stopping the cell supply as a result of the massive stress. As a result, the human being becomes overburdened in some relationships, succumbs to anxiety and self-doubt, lapses into a lack of concentration and psychological impairment and ultimately into severe depression. This is often the reason for suicide, especially among young people, when they are being bullied or harassed. Often a few weeks of bullying or harassment respectively is enough to cause suicide, because the human being's brain is still in the process of rebuilding and rebuilding, which is why it reacts much more sensitively to bullying and harassment attacks than the brain of adults. However, this is not to deny that bullying and harassment in any form is also very dangerous for adults and that such attacks also kill adults.
Werden dem Gehirn, dem Bewusstsein, den Gedanken und Gefühlen und der Psyche die Zufuhr positiver Impulse und Signale gekappt oder gar ins Negative gedreht, dann entsteht unweigerlich Stress, der auf das ganze System wie ein Nervengift wirkt. Die Neuronen in bestimmten Gehirnbereichen verhalten sich nämlich tatsächlich genau so, als ob sie durch ein tödliches Gift abgetötet würden. So kommt es, dass bei Opfern von Gewaltmobbing resp. Gewaltschikane innerhalb weniger Wochen z.B. der Hippocampus schrumpft, resp. der zum Archicortex der Grosshirnrinde gehörende Teil des limbischen Systems. Das Ganze ist eine Region, die z.B. eine zentrale Rolle spielt in bezug auf das Funktionieren des Gedächtnisses. In diesem Teil des Gehirns liegt aber auch die stete Neuproduktion frischer Nervenzellen. Und dieser laufende neue Zellnachschub ist auch der Grund dafür, dass der Mensch motiviert ist und Eindrücke schnell verarbeiten kann sowie positiv gestimmt, aufnahmefähig und konzentriert ist. Wird das Gehirn aber durch irgendeine Form von Mob-bing/Schikane beeinträchtigt, dann erfolgt eine Reaktion des Gehirns in der Weise, dass es infolge der massiven Belastungen den Zellnachschub einstellt. Dadurch wird der Mensch in mancherlei Beziehungen überlastet, erliegt Angstzuständen und Selbstzweifeln, verfällt der Unkonzentriertheit und psychischen Beeinträchtigungen sowie letztlich schweren Depressionen. Dies ist besonders bei jungen Menschen häufig der Grund für Selbstmord, wenn gegen sie Mobbing/Schikane betrieben wird. Oft genügt dafür schon eine nur wenige Wochen anhaltende Mobbing- resp. Schikane-Tortur, denn bei den jungen Menschen befindet sich das Gehirn noch im Umbau und Aufbau, weshalb es viel sensibler auf Mobbing-Schikane-Angriffe reagiert, als dies beim Gehirn von Erwachsenen der Fall ist. Dies weist aber nicht von der Hand, dass Mobbing/Schikane in jeder Form auch für Erwachsene sehr gefährlich ist und dass sich durch solche Angriffe auch Erwachsene umbringen.
All mobbing/chicanery victims are usually helpless against the bullies/chicanery. And as a rule, the human being is not immune to such bullying, as they are also often subject to so-called predatory bullying. In this form, they search for any victim according to one or more criteria in order to then start bullying terror against them. If there are personal conflicts between persons, this can lead to a war and not infrequently to mutual mobbing/chicanery, which is known as 'Dispute Related Bullying'.
Alle Mobbing/Schikane-Opfer stehen in der Regel den Mobbern/Schikanierern hilflos gegenüber. Und in der Regel ist kein Mensch vor solchen Mobbern/Schikanierern gefeit, denn diese sind oft auch der sogenannten Raubtier-Gewaltschikaniererei (genannt Predatory-Bullying) verfallen. In dieser Form suchen sie bei beliebigen Opfern nach einem Kriterium oder nach mehreren Kriterien, um dann den Mobbingterror auf sie zu starten. Bestehen persönliche Konflikte, dann entsteht daraus ein Kleinkrieg und nicht selten nach und nach ein gegenseitiges Mobbing/Schikanieren, das als ‹Dispute Related Bullying› (frei übersetzt in etwa: Gewaltschikane mit Streitbeziehung) bezeichnet wird.
Many of the victims of Gewalt harassment respectively Gewalt mobbing are certainly human beings who are extremely conscientious, performance-oriented, guileless, fearful, self-confident in social roles, whereby the bullies/harassers call them strivers because they themselves are not capable of such performance. The human beings who are bullied tend to misjudge themselves and the psychosocial situations, such as the effects of group dynamics and social interactions. However, it is interesting to note that the structures of the bullied people are similar to those of their victims, which means that they are basically anxious and self-confident people, with the same social barriers as the bullied people. The bullying/harassers are also aggressive, which can have a very threatening effect when such a tormentor of female or male form meets an adapted, humourless victim. The truth is that bullies/harassers are psycho-terrorists, although for them an act of terror is very rarely a short-lived intermezzo, as the rule is a long and drawn-out process, usually involving several bullying victims. Effective is about a gruelling power play, whereby the motives are manifold, such as seeking attention, jealousy, coolness, revenge, pleasure in tormenting, hatred, envy, aggressiveness or simply boredom etc. The individual methods used by bullying/harassing people of both sexes are direct or subtle, aggressive or manipulative, with a large number of strategies used to engage the victims in a fight to which they are completely exposed, without them knowing the background of the bullying/harassing terror respectively.
Viele Opfer der Gewaltschikane resp. des Gewaltmobbing sind durchaus Menschen, die überaus gewissenhaft sind sowie leistungsorientiert, arglos, ängstlich, selbstunsicher in gesellschaftlichen Rollen, wobei sie von den Mobbern/Schikanierern als Streber bezeichnet werden, weil sie selbst zu diesen Leistungen nicht fähig sind. Diese gemobbten/schikanierten Menschen neigen dazu, sich selbst und die psychosozialen Situationen, wie die Auswirkungen von Gruppendynamiken und sozialen Interaktionen, falsch einzuschätzen. Interessant ist aber dabei, dass die Mobbenden/Schikanierenden ähnliche Strukturen aufweisen wie ihre Opfer, folglich sie also prinzipiell ängstliche und selbstunsichere Menschen sind, und zwar mit den gleichen gesellschaftlichen Hemmnissen wie die Gemobbten/ Schikanierten. Die Mobber/Schikanierer sind zudem aggressiv, was sich sehr bedrohlich auswirken kann, wenn ein solcher Peiniger weiblicher oder männlicher Form auf ein angepasstes, humorloses Opfer trifft. Wahrheitlich sind Mobber/Schikanierer Psycho-Terroristen, wobei für sie ein Terrorakt nur äusserst selten als kurzlebiges Intermezzo besteht, denn die Regel ist ein langwieriger und lang andauernder Prozess, an dem meistens mehrere Mobbende/Schikanierende teilnehmen. Es geht dabei effective um ein zermürbendes Machtspiel, wobei die Motive vielfältig sind, wie z.B. das Suchen nach Aufmerksamkeit, Eifersucht, Kühlsein, Rache, Freude am Quälen, Hass, Neid, Aggressivität oder einfach Langeweile usw. Die einzelnen Methoden der Mobber/Schikanierenden beiderlei Geschlechts sind direkt oder subtil, aggressiv oder manipulativ, wobei sie eine grosse Anzahl Strategien haben, die dazu benutzt werden, die Opfer in einen Kampf zu verwickeln, dem diese vollständig ausgesetzt sind, ohne dass sie um die Hintergründe des Mobbing- resp. Schikaneterrors wissen.
Unfortunately, it is the case that normal or violent bullying is only discovered when it is already too late for the victims to defend themselves sensibly. For those not affected respectively for outsiders, bullying terror is not always obvious either, and consequently it is not recognised that the apparently harmless teasing is a very systematic, threatening and dangerous harassment which can lead to the suicide of the victim. It is not uncommon for any form of bullying terror against individuals to be so hidden and subtle, respectively subtle, that outsiders do not notice it. In fact, the line is very difficult to see between group wrangling, between simple light or crude arguments and stupid or insulting remarks at the expense of others, and malicious bullying. It is also very difficult for outsiders to know when bullying is destroying a personality. Only very well trained people in understanding the signs of bullying terror can really interpret the truth, because the strategies, machinations and psychological tricks of the simple and the violent bullying are very extensive, as the following bullying tricks clearly show:
Leider ist es so, dass das normale oder das Gewaltmobbing erst entdeckt wird, wenn es für die Opfer bereits zu spät ist, sich dagegen vernünftig zur Wehr zu setzen. Auch für Nichtbetroffene resp. für Aussenstehende ist ein Mobbingterror nicht immer ersichtlich, folglich auch nicht erkannt wird, dass es sich bei den scheinbar harmlosen Frotzeleien um eine sehr systematische, bedrohliche und gefährliche Schikane handelt, die zum Selbstmord des Opfers führen kann. Nicht selten wird jede Form von Mobbingterror gegen einzelne derart versteckt und subtil resp. fein geführt, dass Aussenstehende nichts davon bemerken. Tatsächlich ist die Grenze sehr schwer zu erkennen zwischen einem Gruppengerangel, zwischen einfachen leichten oder groben Streitereien und dummen oder beleidigenden Sprüchen auf Kosten anderer sowie in bezug auf ein bösartiges Mobbing. So kann auch nur sehr schwer von Aussenstehenden erkannt werden, wann durch Mobbing/Schikane die Zerstörung einer Persönlichkeit im Gang ist. Nur sehr geschulte Menschen hinsichtlich des Verstehens der Zeichen des Mobbingterrors können die Wahrheit wirklich deuten, denn das Ganze in bezug auf die Strategien, Machenschaften und psychologischen Tricks der einfachen und der Gewaltmobber/Gewaltschikanierer ist äusserst umfangreich, wie folgende Mobbing-Schikanierer-Tricks klar aufweisen:
1) Negative influence on the psyche. The victims are manipulated in such a way that their thoughts and feelings in the front line only function negatively and pessimistically, and in such a way that the worst is always expected. In the process, self-esteem is destroyed to such an extent that depressions appear and negative thoughts and feelings of one's own ineligibility and unsuitability in all things.
1) Negativbeeinflussung der Psyche. Dabei werden die Opfer derart manipuliert, dass deren Gedanken und Gefühle in vorderster Linie nur noch negativ und pessimistisch funktionieren, und zwar so, dass immer das Schlimmste erwartet wird. Dabei wird das Selbstwertgefühl derart zerstört, dass Depressionen in Erscheinung treten und negative Gedanken und Gefühle des eigenen Nichtigseins und der eigenen Untauglichkeit in allen Dingen.
2) Permanent indirect address. The bullders/bullying people of both sexes constantly use the name of the victim, certain questions or words, or make certain noises to attract their attention and to draw it to themselves, the bullders/bullying people. This confuses the victimised so much that even in their absence they listen to what is said around them. The victims can no longer ignore the whole thing, thus creating an induced paranoia, which makes them feel constantly addressed.
2) Permanente Indirekt-Anrede. Die Mobbenden/Schikanierenden beiderlei Geschlechts benutzen ständig den Namen der Opfer, bestimmte Fragen oder Worte, oder machen bestimmte Geräusche, um deren Aufmerksamkeit zu erregen und diese auf sich selbst, die Mobber/Schikanierenden, zu lenken. Dadurch werden die Gemobbten/Schikanierten derart stark verwirrt, dass sie sogar in deren Abwesenheit darauf hören, was um sie herum gesprochen wird. Das Ganze kann von den Opfern nicht mehr ausgeblendet werden, folglich eine induzierte Paranoia entsteht, wodurch sie sich ständig angesprochen fühlen.
3) Permanent allusions in indirect form. The bullying victims are within earshot of their victims and constantly make incomplete allusions and ask incomplete questions. A sentence or a question is mentioned, but neither one nor the other is finished, leaving the victims in the dark about what is actually being said and meant. This leaves the victims with the constant question of how the sentence, allusion or question etc. actually ends, but which cannot be answered, which inevitably leads to frustration over time and the thoughts and feelings begin to circulate.
3) Permanente Anspielungen in indirekter Form. Die Mobbenden/Schikanierenden halten sich in Hörweite ihrer Opfer auf und machen ständig unvollständige Anspielungen und stellen unvollständige Fragen. Dabei wird ein Satz oder eine Frage angeschnitten, wobei weder das eine noch das andere beendet wird und so die Opfer im Unklaren lässt, was eigentlich gesprochen und gemeint wird. Dies hinterlässt in den Opfern die ständige Frage, wie der Satz, die Anspielung oder die Frage usw. eigentlich zu Ende geht, was aber nicht beantwortet werden kann, weshalb zwangsläufig mit der Zeit eine Frustration entsteht und die Gedanken und Gefühle in einem Kreislauf umherzuirren beginnen.
4) Infuse fear-inducing sounds. This form consists of making random banging noises in the presence of the victims, such as dropping objects, hitting a table or other flat surface with the flat of the hand. The whole thing is further enhanced by the fact that an insult is made, synchronised with which a noise signalling violence is generated. This causes the victim to flinch immediately at all identical or similar noises and puts him/her in a state of alarm.
4) Angstauslösende Geräusche einflössen. Diese Form besteht darin, dass im Beisein der Opfer wie zufällig knallende Geräusche erzeugt werden, wie z.B. durch das Fallenlassen von Gegenständen, mit der flachen Hand auf einen Tisch oder auf eine sonstig flache Fläche schlagen. Das Ganze wird dabei noch dadurch gesteigert, indem eine Beleidigung erfolgt, zu der synchron ein gewaltsignalisierendes Geräusch erzeugt wird. Dadurch geschieht, dass das Opfer bei allen gleichen oder ähnlichen Geräuschen sofort zusammenzuckt und in einen Alarmzustand versetzt wird.
5) Certain words as influence. Threatening words respectively signal words are used towards the victims in order to announce new actions or attacks, whereby these words are not related to them or to a group etc., so that they are not perceived as a threat by outsiders. This is in contrast to the bullied and harassed, who react with fear. Such a threatening respectively signalling word is later replaced by an absolutely common and everyday used word, which means that the victims do not know who is friend and who is enemy.
5) Bestimmte Worte als Beeinflussung. Gegenüber den Opfern werden Drohworte resp. Signalworte benutzt, um dadurch neue Aktionen oder Attacken anzukünden, wobei diese Worte nicht im Zusammenhang damit oder mit einer Gruppe usw. stehen, folglich sie von Aussenstehenden nicht als Bedrohung wahrgenommen werden. Dies gegensätzlich zu den Gemobbten/Schikanierten, die darauf voller Angst reagieren. Ein solches Droh- resp. Signalwort wird dann später wieder ausgetauscht, und zwar durch ein absolut gängiges und alltäglich benutztes Wort, was dazu führt, dass die Opfer nicht mehr wissen, wer Freund und wer Feind ist.
6) Indirect fear and intimidation. The victimised are intimidated and put into a state of fear by threats, by sneakily generalising and disguising small insinuations. In such a generalised and veiled or hidden way the victims can be attacked and denigrated by words, such as saying "All non-Godly believers should be slaughtered" etc.
6) Indirekte Furchteinflössung und Einschüchterung. Die Gemobbten/Schikanierten werden durch Drohungen eingeschüchtert und in Angstzustände versetzt, indem hinterhältig kleine Andeutungen verallgemeinert und verhüllt gemacht werden. Auf eine solche verallgemeinernde und verhüllte resp. versteckte Art und Weise können die Opfer durch Worte angegriffen und verunglimpft werden, wie z.B. dadurch, wenn gesagt wird: «Alle Nichtgottgläubigen sollten abgeschlachtet werden» usw.
7) Creation of low thoughts and feelings. The victimised/violent mobbers can create from their victims certain combinations of sounds, actions, descriptions and images, etc., which misrepresent the victimised/violent mob in a negative way. If, for example, it is claimed that the victims are homosexual, sexist, lying, fraudulent, criminal or paedophile etc., it will eventually turn out that they actually feel guilty and are subject to tremendous psychological stress.
7) Erschaffen von niedrigen Gedanken und Gefühlen. Die Gewaltmobbenden resp. Gewaltschikanierenden können von ihren Opfern bestimmte Kombinationen von Geräuschen, Taten, Beschreibungen und Bildern usw. erschaffen, wodurch die Gemobbten/Schikanierten fälschlicherweise negativ dargestellt werden. Wird so z.B. behauptet, die Opfer seien homosexuell, sexistisch, lügnerisch, betrügerisch, kriminell oder pädophil usw., so ergibt sich mit der Zeit, dass sich diese tatsächlich schuldig fühlen und einem ungeheuren psychischen Stress verfallen.
8) Sneaky, hidden attacks. By sneaky, hidden attacks, the victimised are terrorised in such a way that they always remain uncertain whether they are being attacked or not, respectively whether they are imagining being attacked or whether an attack is actually taking place. This makes the victims completely uncertain how to react to the whole thing. The result is that they become vulnerable and feel more vulnerable, which is exactly the point the bullying victim wants to reach in order to be able to launch malicious attacks.
8) Hinterhältige, versteckte Attacken. Durch hinterhältige, versteckte Attacken werden die Gemobbten/Schikanierten derart terrorisiert, dass sie stets unsicher bleiben, ob sie nun angegriffen werden oder nicht, resp. ob sie sich eine Angriffigkeit einbilden oder ob tatsächlich eine erfolgt. Dadurch werden die Opfer völlig unsicher, wie sie auf das Ganze reagieren sollen. Das wiederum hat zur Folge, dass in ihnen eine Verletzbarkeit entsteht und sie sich leichter angreifbar fühlen, was genau der Punkt ist, den die Mobbenden/Schikanierenden erreichen wollen, um erst recht bösartige Attacken vom Stapel lassen zu können.
9) Creating self-confidence and self-doubt through innuendo and ambiguity. Allusions and ambiguities used by bullies/violent bullying have the effect of unsettling and confusing the victims, thus reducing their self-esteem and also their ability to make rational decisions. Victims become intimidated and frustrated, and their self-confidence is increasingly compromised by self-doubt, and they ultimately lose it completely.
9) Durch Anspielungen und Doppeldeutigkeiten Selbstunsicherheit und Selbstzweifel schaffen. Anspielungen und Doppeldeutigkeiten, die durch Gewaltmobber/Gewaltschikanierer benutzt werden, haben zur Folge, dass die Opfer verunsichert und verwirrt werden, folglich daraus resultiert, dass diese sich in ihrem Selbstbewusstsein beeinträchtigen und dadurch auch die Fähigkeit verlieren, selbst rationale Entscheidungen zu treffen. Die Opfer werden eingeschüchtert und frustriert, wodurch sie ihre Selbstsicherheit durch Selbstzweifel immer mehr beeinträchtigen und sie letztendlich völlig verlieren.
10) Sarcasm as a means of intimidation. Victims of violent bullying respectively violent harassment are maliciously intimidated by insults and threats, which are put forward in an infamous sarcastic manner. Behind this is also the cowardice of the bullying / harassing people that they cannot be prosecuted for their degenerated actions, precisely because they can always apologise that everything is meant only sarcastically. In fact, they do not risk their cowardly actions being recognised as criminal.
10) Sarkasmus als Mittel der Einschüchterung. Die Opfer des Gewaltmobbing resp. der Gewaltschikane werden bösartig durch Beleidigungen und Drohungen eingeschüchtert, die in einem infamen Sarkasmus versteckt vorgebracht werden. Dahinter steckt auch die Feigheit der Mobbenden/Schikanierenden, dass sie für ihr ausgeartetes Tun nicht belangt werden können, eben weil sie sich immer entschuldigen können, dass alles doch nur sarkastisch gemeint sei. Tatsächlich riskieren sie nicht, dass ihr feiges Handeln als kriminell erkannt wird.
11) Indirect intimidation. Indirect intimidation is also called metaphorical intimidation because metaphors are used for it. Metaphor is a linguistic expression in which one word is transferred from its peculiar context of meaning to another without a direct comparison clarifying the relationship between the signifier and the signified. As a result, the victim's view of reality appears unreal and strongly altered, in such a way that he or she is driven to suicide. The victims are terrorised, for example, by being addressed or called out like animals, etc., or by being called out: "Didn't the forked man (devil) or the reaper want to get you yet?
11) Indirektes Einschüchtern. Das indirekte Einschüchtern wird auch metaphorisches Einschüchtern genannt, weil dazu Metaphern benutzt werden. Bei Metaphern handelt es sich um einen sprachlichen Ausdruck, bei dem ein Wort aus seinem eigentümlichen Bedeutungszusammenhang in einen andern übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht. Dadurch erscheint die Realitätssicht des Opfers unwirklich und stark verändert, und zwar derart, dass es bis in den Selbstmord getrieben wird. Die Opfer werden z.B. in der Weise terrorisiert, dass sie wie Tiere angesprochen oder gerufen werden usw., oder dass ihnen zugerufen wird: «Wollte dich der Gabelfritze (Teufel) oder der Sensemann noch nicht holen?»
12) Wounded by deprivation of responsibility. Victims of bullying respectively harassment seem to be given a great deal of responsibility in any relationship, but only in order to hand over control to someone else and thus remove the victims from their responsibility. This is one of the worst forms of terrorism of bullying and harassment respectively and probably also the biggest psychological stress factor. Through this terror the victims become insecure and completely helpless, because all their own activity is stifled as well as their ability to decide for themselves. Every attempt to be able to determine or decide something for themselves is stifled by the control person in front of the victims.
12) Verwundung durch Verantwortungsentzug. Den Gewaltmobbing- resp. Gewaltschikaneopfern wird infamerweise scheinbar eine grosse Verantwortung in irgendwelchen Beziehungen übertragen, jedoch nur, um die Kontrolle darüber dann jemand anderem zu übergeben und die Opfer dadurch von ihrer Verantwortung auszuschalten. Dies ist eine der miesesten Terrorformen des Gewaltmobbing resp. der Gewaltschikane und damit wohl auch der grösste Psychostress-Faktor. Durch diesen Terror werden die Opfer unsicher und völlig hilflos, weil ihnen alle eigene Aktivität in bezug auf das Selbstbestimmenkönnen ebenso abgewürgt wird wie auch das Selbst-entscheidenkönnen. Jeder Versuch, selbst etwas bestimmen oder entscheiden zu können, wird durch die den Opfern vorgesetzte Kontrollperson abgewürgt.
13) Manipulation through imagination. Victims of violent mobbing or respectively violent harassment are maliciously and deliberately manipulated by false information in such a way that they are always in the wrong place at the wrong time, carry out wrong actions with wrong advice and do wrong deeds. They are given wrong times or wrong meeting places and, of course, false accusations are made. As a result, the victims fall victim to a supposedly wrong view of things and create a tremendous mental and emotional and thus psychological stress within themselves and fall into a state of self-insecurity, which also affects their perceptive faculties and which ultimately leads to paranoia and an urge to commit suicide.
13) Manipulieren durch Einbildung. Die Gewaltmobbing- resp. Gewaltschikaneopfer werden bösartig und gezielt durch Falschinformationen derart manipuliert, dass sie z.B. immer zur falschen Zeit am falschen Ort sind, mit falschen Ratgebungen falsche Handlungen durchführen und falsche Taten tun. Es werden ihnen falsche Uhrzeiten oder falsche Treffpunkte genannt sowie selbstredend falsche Vorwürfe gemacht. Dadurch verfallen die Opfer einer vermeintlich falschen Sicht der Dinge und schaffen in sich einen ungeheuren gedanklich-gefühlsmässigen und damit psychischen Stress und verfallen der Selbstunsicherheit, worunter auch ihr Wahrnehmungsvermögen leidet und woraus letztlich eine Paranoia entsteht und ein Drang nach Selbstmord.
14) Deceptively feigned intentions and helpfulness. The victims are terrorised to such an extent that they are deceived into believing that psychological pressure is being exerted on them. They are made to believe that all the harassment and insults they are subjected to are for their own good and good only, all of which is only a test to make them, the victims, immune to attacks and assaults. As a result, they become very insecure and confused, which ultimately leads to the bullied / harassed people protecting and defending those who terrorise them from the uninvolved and well-meaning, because they see them as their helpers and benefactors.
14) Betrügerisch vorgetäuschte Absichten und Hilfsbereitschaft. Die Opfer werden derart terrorisiert, dass sie darüber hinweggetäuscht werden, dass ein psychischer Druck auf sie ausgeübt wird. Es wird ihnen einsuggeriert, all die auf sie einbrechenden Belästigungen und Beleidigungen würden nur zu ihrem eigenen Besten und Wohl stattfinden, wobei alles nur als Test bezeichnet wird, durch den sie, die Opfer, gegen Angriffe und Attacken gefeit werden sollen. Dies führt dazu, dass sie stark verunsichert und verwirrt werden, was letztlich noch dazu führt, dass die Gemobbten/Schikanierten die sie Terrorisierenden gegenüber Unbeteiligten und Wohlmeinenden in Schutz nehmen und verteidigen, weil sie diese als ihre Helfer und Wohltäter wähnen.
15) Standing constantly behind the victims. The fact that the victims of Gewalt mobbing respectively Gewalt harassment are constantly standing close behind their victims, so that they are not in their field of vision, makes the victims of violent mobbing/violent harassment extremely insecure, vulnerable and extremely vulnerable, and this also massively in their private sphere. This is a psychological torture as an evil method, which is also used by interrogation specialists at secret services and other organisations.
15) Ständig hinter den Opfern stehen. Dadurch, dass die Gewaltmobbenden resp. Gewaltschikanierenden ständig dicht hinter ihren Opfern stehen, so dass sie nicht inderen Sichtfeld sind, werden die Gewaltgemobbten/Gewaltschikanierten ungemein stark verunsichert, angreifbar und äusserst verletzlich, und zwar auch ganz massiv in der Privatsphäre. Es handelt sich dabei um eine psychische Folter als böse Methode, die auch von Verhörspezialisten bei Geheimdiensten und sonstigen Organisationen eingesetzt wird.
16) Staring at the victims. The victims of Gewalt mobbing/Gewalt harassment are constantly and without a facial expression stared at in a penetrating manner, everywhere and whatever they are doing, which intimidates and provokes them, but also makes them extremely insecure and aggressive. In this way, the terrorised become manipulable, whereby they, the victims, are told, loudly or softly and with a strong fixation on them – usually by third parties – that they are afraid.
16) Anstarren der Opfer. Die Opfer von Gewaltmobbing/Gewaltschikane werden dauernd und ohne eine Miene zu verziehen in penetranter Weise angestarrt, und zwar überall und was sie auch immer gerade tun, wodurch sie eingeschüchtert und provoziert werden, was sie aber auch äusserst unsicher und aggressiv macht. Auf diese Art und Weise werden die Terrorisierten manipulierbar, wobei ihnen, den Opfern, laut oder leise und sie stark fixierend – meist durch Dritte – gesagt wird, dass sie Angst hätten.
17) Aggression against the victims. The victims of Gewalt mobbing or respectively violent harassment cannot defend themselves against the harsh attacks of their tormentors, because they feel small and humiliated by them, because the tormentors are putting them down in an extremely rude way and constantly speaking out against and to them. The terrorists remain stubborn and do not engage in any kind of discussion.
17) Angriffigkeit gegen die Opfer. Die Gewaltmobbing- resp. Gewaltschikaneopfer können sich nicht gegen die harten Angriffe ihrer Peiniger zur Wehr setzen, denn sie fühlen sich klein und erniedrigt durch sie, weil diese sie auf äusserst grobe Art und Weise nieder machen und ständig gegen sie und auf sie einreden. Dabei bleiben die Terrorisierenden stur und lassen sich auf keinerlei Diskussion ein.
18) Oppression through direct attacks. The violently mobbed/violently harassed are terrorised in such a way that they are treated as complete no-gooders and permanently excluded from all matters and things. The victims are shamelessly criticised, put down and their achievements destroyed and insulted as completely worthless.
18) Unterdrückung durch direkte Angriffe. Die Gewaltgemobbten/Gewaltschikanierten werden derart terrorisiert, dass sie als völlige Nichtsnutze behandelt und permanent von allen Belangen und Dingen ausgeschlossen werden. Die Opfer werden schamlos kritisiert, niedergemacht und deren Leistungen vernichtigt und als völlig wertlos beschimpft.
19) Attacks through rumours. Made-up claims, lies, slander and rumours are spread about the victims, and often several persons are involved in this resulting hunt against the violently mobbed/violently harassed. The victims are so humiliated that they are not trusted and therefore also have no chance to defend themselves against the malicious allegations that are often made and whispered behind their backs.
19) Angriffigkeiten durch Gerüchte. Über die Opfer werden ausgedachte Behauptungen, Lügen, Verleumdungen und Gerüchte verbreitet, wobei oft mehrere Personen an dieser daraus hervorgehenden Hetzjagd gegen die Gewaltgemobbten/Gewaltschikanierten beteiligt sind. Die Opfer werden derart erniedrigt, dass ihnen kein Vertrauen geschenkt wird, folglich sie auch keine Chance haben, sich gegen die bösartigen Unterstellungen zur Wehr zu setzen, die oft hinter ihren Rücken gemacht und getuschelt werden.
20) Talking about a personality disorder. If a victim of Gewalt mobbing respectively of Gewalt harassment shows an initial insecurity, the Gewalt mobbers/Gewalt harassers immediately use this to question the mental and emotional and thus also the psychological and conscious health and activity in general. Insulting the victims that they are paranoid is also usually part of this, as is the fact that they are aggressive and crazy, which is why they have constant problems and personality and behavioural disorders.
20) Eine Persönlichkeitsstörung einreden. Zeigt ein Opfer des Gewalt mobbing resp. der Gewaltschikane eine erste Verunsicherung, dann wird diese von den Gewaltmobbenden/Gewaltschikanierenden sofort dazu genutzt, die gedanklich-gefühlsmässige und damit auch die psychische und bewusstseinsmässige Gesundheit und Regsamkeit generell in Frage zu stellen. Auch ein Beschimpfen, dass die Opfer paranoid seien, gehört in der Regel dazu, wie auch, dass sie aggressiv und verrückt seien, weshalb sie dauernd Probleme und eine Persönlichkeits- und Verhaltensstörung hätten.
For any form of mobbing respectively harassment it is important for the victims to behave correctly towards the mobbers/harassers in order to take the wind out of their sails. The fact is that behind the attacks, insults, lies and slander etc. of the mobbers/harassers there are usually pathological inferiority complexes as well as envy, resentment and all sorts of other human behavioural shortcomings. Basically, they are, in fact, deplorable maladjusted individuals who are not in control of their own healthy and correct behaviour towards their fellow human beings, who are misbehaved and subject to pathological constraints. Therefore they are also unable to establish and maintain a valuable and sincere interpersonal relationship with any of the human beings, for all their actions in this regard are false, hypocritical, fraudulent and mendacious.
Für jede Form des Mobbing resp. der Schikane ist es für die Opfer von Wichtigkeit, sich gegenüber den Mobbenden/Schikanierenden richtig zu verhalten, um ihnen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Tatsächlich ist es so, dass hinter den Angriffen, Beleidigungen, Lügen und Verleumdungen usw. der Mobbenden/Schikanierenden in der Regel krank hafte Minderwertigkeits komplexe sowie Neid, Missmut und allerlei sonstige menschliche Verhaltensunzulänglichkeiten stecken. Im Grunde genommen sind sie eigentlich zu bedauernde Verhaltensgestörte, die sich in bezug auf ein gesundes und korrektes Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen nicht unter Kontrolle haben, misserzogen und krankhaften Zwängen verfallen sind. Darum vermögen sie auch keine wertvolle und aufrichtige zwischenmenschliche Beziehung zu irgendeinem Menschen aufzubauen und zu pflegen, denn all ihre diesbezüglichen Handlungen sind falsch, heuchlerisch, betrügerisch und verlogen.
In order to defend themselves against any form of mobbing/harassment, it is useful for victims to memorise stereotypical sentences and to recite them in their own minds when they are attacked, e.g: "You are nothing but a poor behavioural disordered person and you cannot harm me" respectively if there are several attackers: "You are nothing but a poor behavioural disorder and you can't harm me" or "You are just a poor bigmouth" respectively "You are just poor bigmouths". These or other appropriate phrases, which can be freely chosen, demonstrably lead to a mental, positive programming in the victims and promote self-esteem, which can be trained very well in this way. Behaviourally disturbed bullying victims – and they are all completely disturbed – feel big and powerful through self-deception and also enjoy bullying and harassing all those people who seem weaker than themselves. This is also a sign of cowardice, which the bullying person is not aware of because their intelligence is not sufficient. It is therefore up to the understanding, knowledge and initiative of the victims of bullying resp. harassment that they seize their banner, hold it up and unwaveringly pursue their goal to stand up to the attackers in an energetic way. In this way, their sick actions can be held up to them like a mirror, by telling them openly and in all friendliness that they are suffering from a lack of correct and pathological behaviour and from roaring self-confidence. In this way, the tables are practically turned, which can completely confuse the bullying respectively harassment perpetrators and make them stop their bad actions.
Um sich gegen jede Form von Mobbing/Schikane zu wehren, ist es nutzvoll, dass sich die Opfer stereotype Sätze einprägen und diese bei gegen sie gerichteten Angriffigkeiten selbst in Gedanken gegen die Angreifenden vorsagen, wie z.B.: «Du bist nichts anderes als ein armer Verhaltensgestörter, und du kannst mir nichts anhaben» resp. wenn es mehrere Angreifer sind: «Ihr seid nichts anderes als arme Verhaltensgestörte, und ihr könnt mir nichts anhaben» oder: «Du bist nur ein armes Grossmaul» resp. «Ihr seid nur arme Grossmäuler.» Diese oder andere zweckdienliche Sätze, die frei gewählt werden können, führen nachweisbar zu einer mentalen, positiven Programmierung bei den Opfern und fördern das Selbstwertgefühl, das sich in dieser Weise sehr gut trainieren lässt. Die verhaltensgestörten Mobbenden/Schikanierenden – und verhaltensgestört sind sie restlos alle – fühlen sich durch Selbstbelügung gross und mächtig und finden zudem durch ihr krankhaftes Verhalten Spass daran, all jene Mitmenschen zu mobben/ schikanieren, die ihnen schwächer als sie selbst erscheinen. Das aber zeugt auch von Verhaltensfeigheit, die aber den Mobbenden/Schikanierenden nicht bewusst ist, weil ihre Intelligenz dazu nicht ausreicht. Also liegt es im Verständnis, Wissen und in der Initiative der Mobbing- resp. Schikaneopfer, dass sie ihr Panier resp. Banner ergreifen, es hochhalten und unbeirrt ihr Ziel verfolgen, den Angreifern in energischer Form die Stirn zu bieten. Es kann ihnen so ihr krankes Tun wie ein Spiegel vorgehalten werden, indem ihnen offen und in aller Freundlichkeit gesagt wird, dass sie an einem mangelhaft korrekten und krankhaften Verhalten und an brüllender Selbstunsicherheit leiden. In dieser Weise wird praktisch der Spiess umgedreht, wodurch die Mobbing- resp. Schikanetäter völlig verwirrt werden können und von ihrem üblen Tun ablassen.
Unfortunately, many victims of mobbing respectively harassment are afraid, which is why they are also reluctant to confide in others with whom they could find help. Many even think and feel wrong in the sense that they would act as secret traitors to the mobbers/harassers because they see the attackers who attack them as 'friends' or 'helpful' people, etc. However, it is truly not a betrayal if the mobbers/harassers are openly named as such and help is sought against their rotten, unworthy and criminal actions. A betrayal can only take place in relation to a secret to be kept or in relation to security etc., whereby as a rule betrayal is associated with maliciousness, recklessness, wantonness or greed for profit etc. If, however, the human being is in an obviously hopeless situation and no longer knows how to help himself, it is neither a disgrace nor a betrayal if good help is sought from others, which for every human being should always be the most obvious, clever and reasonable thing to do. This also applies to any form of mobbing/harassment, which is usually a process of longer duration, which can certainly last for weeks or, in the worst case, months and years, as is also the case, for example, with neighbourhood disputes, which are also usually accompanied by decades of often endless bullying. If such cases of violent mobbing/violent harassment occur, which is a legal offence, then accurate diary records should be kept specifically for each attack of any kind, with exact dates and times, because if there is court weather from the attacks and assaults, then such records are considered evidence. They also include photos, postal and e-mail letters, as well as SMS or verbal abuse, and comments on the Internet and in discussion forums. The new mobile phones, especially those with Internet-capable functions (smartphones) are particularly suitable for bullying and harassment, because they can be used to record, film and manifest attacks, conversations and other situations. The more evidence the victims collect, the better it is, because it must be clear that at least the often life-threatening violent bullying respectively the violent harassment can be punished in court.
Leider herrscht bei vielen Mobbing- resp. Schikaneopfern Angst vor, weshalb sie auch davor zurückschrecken, sich anderen anzuvertrauen, bei denen sie Hilfe finden könnten. Viele machen sich gar falsche Gedanken und Gefühle in der Weise, dass sie sich als heimliche Verräter gegenüber den Mobbenden/Schikanierenden verhalten würden, weil sie ihre Angreifer, durch die sie attackiert werden, als ‹Freunde› oder ‹hilfreiche› Menschen usw. betrachten. Wahrlich hat es aber nichts mit einem Verrat zu tun, wenn Mobbende/ Schikanierende offen als solche genannt werden und gegen ihr mieses, unwürdiges und kriminelles Handeln Hilfe gesucht wird. Ein Verrat kann nur in bezug auf ein zu wahrendes Geheimnis oder hinsichtlich einer Sicherheit usw. erfolgen, wobei in der Regel das Verraten mit Schadenfreude, Leichtsinn, Mutwilligkeit oder Profitgier usw. verbunden ist. Ist ein Mensch jedoch in einer offensichtlich ausweglosen Lage/Situation und weiss sich nicht mehr zu helfen, dann ist es weder eine Schande noch ein Verrat, wenn gute Hilfe bei anderen gesucht wird, was für jeden Menschen immer das Naheliegendste, Gescheiteste und Vernünftigste sein sollte. Dies gilt auch bei jeder Form von Mobbing/Schikane, das/die in der Regel ein Prozess von längerer Dauer ist, der sich mit Sicherheit über Wochen oder im schlimmeren Fall über Monate und Jahre hinziehen kann, wie das z.B. auch bei Nachbarstreitigkeiten der Fall ist, die in der Regel auch mit oft jahrzehntelangem und gar endlosem Mobbing/Schikane einhergehen. Treten solche Fälle von Gewaltmobbing/Gewaltschikane in Erscheinung, wobei dies ein juristischer Tatbestand ist, dann sollten spezifisch über jeden Angriff irgendwelcher Art genaue Tagebuchaufzeichnungen gemacht werden, und zwar mit genauen Datum- und Zeitangaben, denn wenn es aus den Angriffigkeiten und Attacken Gerichtswetter gibt, dann gelten solche Aufzeichnungen als Beweismaterial. Auch Photos, Post- und E-Briefe, sowie SMS oder Beschimpfungen sowie Kommentare im Internetz und in Diskussionsforen gehören dazu. Speziell die neuen Mobiltelephone, besonders solche mit internetzfähigen Funktionen (Smartphone) eignen sich ganz besonders zum Mobbing-Schikaneterror, weil durch diese Angriffe, Gespräche und andere Situationen aufgenommen, gefilmt und manifestiert werden können. Je mehr Beweise die Opfer sammeln, desto besser ist es, denn es muss klar sein, dass zumindest das oft lebensgefährliche Gewaltmobbing resp. die Gewaltschikane gerichtlich geahndet werden kann.
It is a compelling pathological need for mobbing and harassment victims to see the reactions and effects on their victims in relation to their attacks. If they do not succeed in doing so, if their attacks are simply ignored, they usually lose interest in the terror of mobbing respectively harassment. So the victims are simply not afraid, they simply ignore all attacks, encourage themselves with certain sentences, simply walk away and concentrate on other things when mobbing/harassment occurs. Another method is by the victims building up an imaginary wall against which all attacks, assaults and insults, teasing, lies and slander of all kinds etc. simply bounce off. Another method of defence against aggressors and their attacks can be to visualise by imagining the mobbers/harassers in some way in a situation of ridicule. This often makes them appear less dangerous, scary, superior and authoritarian.
Für Mobbing- und Schikanetreibende ist es ein zwingendes krankhaftes Bedürfnis, dass sie in bezug auf ihre Angriffe die Reaktionen und Wirkungen bei ihren Opfern sehen wollen. Gelingt ihnen das nicht, wenn ihre Angriffe einfach ignoriert werden, dann verlieren sie in der Regel ihr Interesse am Mobbing- resp. Schikaneterror. Also gilt für die Opfer einfach, dass sie keine Angst haben, alle Angriffigkeiten einfach ignorieren, sich selbst Mut zusprechen mit bestimmten Sätzen, einfach weggehen und sich auf andere Dinge konzentrieren, wenn Mobber/Schikanierer auftauchen. Eine andere Methode ist die, indem sich die Opfer eine imaginäre Mauer aufbauen, an der alle Angriffe, Attacken und Beleidigungen, Hänseleien, Lügen und Verleumdungen aller Art usw. einfach abprallen. Eine weitere Methode zur Abwehr gegen Angreifer und deren Attacken kann darin bestehen, dass sie visualisieren, indem sie sich die Mobbenden/Schikanierenden in irgendeiner Art und Weise in einer Situation der Lächerlichkeit vorstellen. Dadurch wirken sie vielfach weniger gefährlich, furchteinflössend, überlegen und autoritär.
The truth is that mobbing respectively harassment is usually very cowardly, who only dare to launch their attacks, insults, attacks, lies and slander etc. when the victims are alone. It also plays an important role whether or not there are other like-minded people involved in bullying and harassment, because some only dare to attack when they are in equal company - again an act of cowardice. It is also a fact that the aggressors can hardly be persuaded to take sides with their victims when they are in society or with a community, because the latter - or uninvolved - can take sides with and defend the victims.
Wahrheit ist, dass Mobbing- resp. Schikanetreibende in der Regel sehr feige Gestalten sind, die sich nur dann getrauen, ihre Angriffe, Beleidigungen, Attacken, Lügen und Verleumdungen usw. vom Stapel zu lassen, wenn die Opfer allein sind. Dabei spielt es auch eine wichtige Rolle, ob beim Mobben/Schikanieren noch andere Gleichgesinnte sind oder nicht, denn manche getrauen sich nur dann zu Angriffen vor, wenn sie in gleichgestellter Gesellschaft sind – also wiederum ein Akt der Feigheit. Tatsache ist auch, dass die Angreifenden sich kaum dazu überwinden können, ihre Opfer zu beharken, wenn diese in Gesellschaft oder mit einer Gemeinschaft zusammen sind, weil diese – oder Unbeteiligte – Partei für die Bedrängten ergreifen und diese verteidigen können.
If it is the case that mobbers respectively victimizers attack several victims at the same time, which is not uncommon, then it is important for the mobbed/ harassed to form alliances and thus block the terrorists' field of activity, which also leads to them becoming insecure and becoming entangled in contradictions. It may even happen in rare cases that the attackers can be drawn to the side of the victims, which can usually be done by showing them that they are treated humanely and correctly despite the attacks and that despite the mobbing/harassment they can rely on the victims. This simply requires that the victims show trust and security to the perpetrators. However, counter-attacks must be avoided, as these will only lead to further attacks and assaults, which are seen as pleasurable challenges but turn into horror for the victims.
Ist es so, dass Mobbende resp. Schikanierende mehrere Opfer gleichzeitig attackieren, was nicht selten vorkommt, dann ist es für die Gemobbten/Schikanierten von Bedeutung, dass sich diese verbünden und dadurch den Terrorisierenden das Betätigungsfeld blockieren, was aber auch dazu führt, dass diese unsicher werden und sich in Widersprüche verwickeln. Es mag in seltenen Fällen sogar vorkommen, dass die Angreifer auf die Seite der Opfer gezogen werden können, was in der Regel dadurch geschehen kann, indem ihnen gezeigt wird, dass sie trotz der Angriffe menschlich und korrekt behandelt werden und dass trotz des Mobbens/Schikanierens sie sich auf die Opfer verlassen können. Das bedingt einfach, dass die Opfer den Tätern Vertrauens beweise und Sicherheit geben. Dabei müssen jedoch Gegenangriffe vermieden werden, denn solche führen dann nur zu weiteren Angriffen und Attacken, die als vergnügliche Herausforderungen betrachtet, jedoch für die Opfer zum Horror werden.
The mobbers/harassers always proceed first and foremost psychologically, whereby it is particularly interesting to know that these behaviourally disturbed people usually have no idea about psychology. However, their approach is such that the bullied person does not have to wait for threats of physical violence or even death threats, because such threats usually come automatically, so to speak, especially in cases of Gewalt mobbing respectively Gewalt chicanery. It is also important to note that in many cases the psychological damage and the health and often psychosomatic suffering of the victims of mobbing respectively harassment terror is not immediate but rather gradual. For this reason, it is particularly important for those attacked and assaulted to exercise good self-observation and to ask themselves why they gradually succumb to all kinds of negative forms of change in order to become aware of them and also to consciously and deliberately remedy them. If the victims do not pay attention to this and do not deal with it sensibly, then enormous stress for the thoughts and feelings and thus of course for the psyche, but also for the consciousness and the body will appear. So it is absolutely essential to limit the effects as much as possible, while also considering and acting upon the fact that sufficient physical exercise through gymnastics, walking in the open air, short distances running etc. as well as good and balanced food are necessary. The brain must be constantly supplied with fresh oxygen, as this stimulates the immune system and reduces the effect of the stress hormone cortisol.
Die Mobbenden/Schikanierenden gehen in erster Linie immer psychologisch vor, wobei bei diesem Umstand besonders interessant ist zu wissen, dass diese Verhaltensgestörten in der Regel keinerlei Ahnung von Psychologie haben. Ihr Vorgehen ist aber derart, dass die Gemobbten/Schikanierten nicht erst auf Androhungen in bezug auf körperliche Gewalt oder gar Todesdrohungen warten müssen, denn solche kommen besonders bei Gewaltmobbing resp. Gewaltschikane üblicherweise sozusagen automatisch. Grundlegend ist auch zu beachten, dass bei den Opfern des Mobbing- resp. des Schikaneterrors die psychischen Schäden und die gesundheitlichen und nicht selten psychosomatischen Leiden in vielen Fällen nicht sofort, sondern schleichend in Erscheinung treten. Aus diesem Grunde ist es für die Angegriffenen und Attackierten besonders wichtig, dass sie eine gute Selbstbeobachtung ausüben und sich fragen, warum sie nach und nach allerlei negativen Veränderungsformen erliegen, um diesen bewusst zu werden und sie auch bewusst willentlich zu beheben. Wird dem von den Opfern keine Beachtung geschenkt und nicht vernünftig dagegen angegangen, dann tritt enormer Stress für die Gedanken und Gefühle und damit natürlich für die Psyche, wie aber auch für das Bewusstsein und den Körper in Erscheinung. Also ist es unbedingt wichtig, die Auswirkungen so weit wie möglich einzudämmen, wobei auch bedacht und danach gehandelt werden muss, dass genügend körperliche Bewegung durch Gymnastik, Spazieren in der freien Natur, kurze Strecken Laufschritt usw. sowie eine gute und ausgewogene Nahrung notwendig sind. Das Gehirn muss ständig mit frischem Sauerstoff versorgt werden, denn dadurch wird das Immunsystem angeregt und es erfolgt eine Abmilderung der Wirkung des Stresshormons Cortisol.
The mobbing/harassing can ultimately be countered by including them in conversations through respectful behaviour and also by asking them for their personal opinion in this and that. This will disrupt their targets, especially if the victims ignore the resistance of the aggressors and do not criticise them from a high horse, but on the same level, if necessary. The whole thing corresponds to a friendly counter-offensive, although other counter-strategies can also be used, for example in the form of help from outsiders. But if all this does not help, it is advisable to break off any relationship with the mobbing/ harassing person, whereby in extreme cases it is necessary to change one's place of residence, surroundings or job. Unfortunately, it is not possible to give a patent remedy against every kind of mobbing/harassment, because every situation requires special procedures and therefore only general advice can be useful – unfortunately.
Den Mobbenden/Schikanierenden kann letztlich dadurch begegnet werden, indem sie durch ein respektvolles Auftreten in Gespräche einbezogen und sie auch nach ihrer persönlichen Meinung in diesen und jenen Dingen gefragt werden. Dadurch wird ihre Angriffsfläche gestört, insbesondere dann, wenn die Opfer dabei die Widerstandhaltung der Angreifer ignorieren und diese nicht vom hohen Ross herab, sondern auf gleicher Ebene kritisieren, wenn dies notwendig ist. Das Ganze entspricht einer freundlichen Gegenoffensive, wobei jedoch auch andere Gegenstrategien angewendet werden können, wie auch z.B. in Form von Hilfe durch Aussenstehende. Hilft aber alles nichts, dann ist es ratsam, jede Beziehung zu den Mobbenden/Schikanierenden abzubrechen, wobei im Extremfall geboten ist, den Wohnort, die Umgebung oder die Arbeitsstelle zu wechseln. Leider ist es nicht möglich, ein Patentrezept gegen jede Art von Mobbing/Schikane zu nennen, denn jede Situation erfordert besondere Vorgehensweisen, folglich nur allgemeine Ratgebungen nutzvoll sein können – leider.

25th March 2011

25. März 2011
'Billy' Eduard Albert Meier
‹Billy› Eduard Albert Meier

14. … I have finished reading, my friend.

14. … Mit dem Lesen bin ich fertig, mein Freund.
15. As always, it is amazing how well you are able to describe and explain everything. 15. Es ist wie immer erstaunlich, wie gut du alles zu beschreiben und zu erklären vermagst.
16. It would be desirable to make a free size A5 typeface from this article, as well as to publish it in a bulletin, because I think that it can help many of the human beings from both camps. 16. Es wäre wünschenswert, aus diesem Artikel eine Gratisschrift der Grösse A5 zu fertigen, wie ihn aber auch in einem Bulletin zu veröffentlichen, denn ich denke, dass er vielen Menschen von beiden Lagern eine Hilfe sein kann.

Billy:

Billy:
Your wish can be granted. But can I ask a question that has nothing to do with the article, because we have discussed everything about that, right? Deinem Wunsch kann entsprochen werden. Aber kann ich eine Frage stellen, die nichts mit dem Artikel zu tun hat, denn diesbezüglich haben wir doch wohl alles besprochen, oder?

Ptaah:

Ptaah:
17. Further words on this are probably superfluous. 17. Weitere Worte dazu sind wohl überflüssig.

Billy:

Billy:
Three days ago I was rummaging through old notes and found a note about so-called 'electromagnetic nebulae'. Your daughter Semjase once made some remarks, which I remember her saying that such strange nebulae are strange clouds and are very dangerous in relation to aeroplanes and ships etc. Unfortunately she did not say more. Habe vor drei Tagen in alten Notizen rumgewühlt und dabei noch einen Vermerk gefunden in bezug auf sogenannte ‹elektromagnetische Nebel›. Deine Tochter Semjase hat einmal einige Bemerkungen gemacht, wozu ich mich erinnere, dass sie erklärte, solche seltsame Nebel seien eigenartige Wolken und seien in bezug auf Flugzeuge und Schiffe usw. sehr gefährlich. Mehr sagte sie leider nicht.

Ptaah:

Ptaah:
18. Electromagnetic nebulae are cloud formations which consist of electromagnetically charged layers and also have different layer forms. 18. Elektromagnetische Nebel sind Wolkengebilde, die aus elektromagnetisch geladenen Schichten bestehen und auch verschiedenartige Schichtformen aufweisen.
19. In certain areas of the Earth they can occur more frequently and can also float at higher altitudes as well as above the oceans. 19. In gewissen Gebieten der Erde können sie öfter auftreten und sowohl in höheren Höhen schweben als auch über den Meeren.
20. This can put aircraft and ships in great danger, by causing them to lose their way, because the electromagnetic radiation of the fog clouds interferes with the functioning of their navigational equipment to such an extent that completely incorrect position and altitude information appears. 20. Dadurch können Flugzeuge und Schiffe in grosse Gefahr geraten, und zwar indem sie sich verirren, weil ihre Navigationsgeräte durch die elektromagnetische Strahlung der Nebelwolken in ihrer Funktion derart gestört werden, dass völlig falsche Positions- und Höhenangaben in Erscheinung treten.
21. Aeroplanes can fly in circles until their fuel is used up, which then leads to a crash, while ships and boats can run aground or be smashed against rocks. 21. Flugzeuge können so z.B. im Kreis fliegen, bis ihr Treibstoff verbraucht ist, was dann zum Absturz führt, während Schiffe und Boote z.B. auf Grund laufen oder an Felsen zerschellen können.

Billy:

Billy:
And where do such electromagnetic nebulae occur? Und wo treten solche elektromagnetische Nebel auf?

Ptaah:

Ptaah:
22. The possibility of the appearance of such formations is everywhere, but increasingly over the southern Atlantic Ocean and in the Pacific. 22. Die Möglichkeit des Erscheinens solcher Gebilde ist überall gegeben, jedoch vermehrt über dem südlichen Atlantik sowie im Pazifik.
23. Such phenomena occur very rarely in mountains and even more rarely in the lowlands. 23. Sehr selten ergeben sich solche Erscheinungen in Gebirgen und noch sehr viel seltener im Flachland.
24. Many aircraft which disappeared during their flight have crashed into the oceans as a result of incorrect navigation instructions given by their equipment when they entered into the electromagnetic fog. 24. Viele Flugzeuge, die während ihrem Flug verschwunden sind, sind infolge falscher Navigationsangaben ihrer Geräte in die Weltmeere abgestürzt, wenn sie in elektromagnetische Nebel geraten sind.
25. Many ships and boats have also sunk so untraceably when they are smashed against cliffs etc. 25. Auch viele Schiffe und Boote sind so unauffindbar versunken, wenn sie an Klippen usw. zerschellt sind.

Billy:

Billy:
Then, for example, such events could also have occurred in the Bermuda Triangle and in the Japanese Devil's Sea etc., along with the clouds of methane gas rising up from the sea bed and dissolving out of the methane hydrate, causing ships and aircraft to sink and disappear lifelessly into the deep clefts of the sea bed. This is in addition to what happened with the mega-waves, which have torn larger and larger ships into the depths of the oceans since time immemorial. On all the waters of the Earth, about 104 large and larger ships and boats disappear every year, that is two a week. Dann könnten sich z.B. auch im Bermuda-Dreieck und in der japanischen Teufelssee usw. solche Geschehen ergeben haben, dies nebst den vom Meeresgrund hochsteigenden Methangaswolken, die sich aus dem Methanhydrat lösen, wodurch Schiffe und Flugzeuge abgesackt und rettungslos in den tiefen Klüften des Meeresgrundes verschwunden sind. Dies nebst den Geschehen mit den Megawellen, durch die schon seit alters her immer wieder grössere und grosse Schiffe in die Tiefe der Meere gerissen wurden. Auf allen Gewässern der Erde verschwinden ja jährlich etwa 104 grössere und grosse Schiffe sowie Boote, was also zwei pro Woche sind.

Ptaah:

Ptaah:
26. That is indeed so, yes. 26. Das ist wahrheitlich so, ja.

Billy:

Billy:
So in the Bermuda Triangle and in the Japanese Devil's Sea, these electromagnetic nebulae must also be considered. Also müssen im Bermuda-Dreieck und in der japanischen Teufelssee auch diese elektromagnetischen Nebel in Betracht gezogen werden.

Ptaah:

Ptaah:
27. That is so, but there are other factors, such as insurance fraud and piracy, and also other facts that lead to the disappearance of aircraft and ships. 27. Das ist so, doch gibt es noch andere Faktoren, wie z.B. Versicherungsbetrug und Piraterie sowie auch andere Tatsachen, die zum Verschwinden von Flugzeugen und Schiffen führen.
28. But that is not what I want to talk about now. 28. Darüber möchte ich jetzt aber nicht reden.

Billy:

Billy:
Well then, something else: there is still a problem in the Group … as regards the office of actuary, as I have already told you through Florena, and you have replied that if an actuary is not able to perform his duties satisfactorily, he must be replaced by a competent persons. Gut, dann etwas anderes: Bei der Gruppe … besteht immer noch ein Problem, und zwar in bezug auf das Amt des Aktuars, wie ich dir bereits durch Florena habe berichten lassen und du darauf geantwortet hast, dass ein Aktuar, der sein Amt nicht in befriedigendem Rahmen ausfüllen könne, durch eine fähige Person ersetzt werden müsse.

Ptaah:

Ptaah:
29. We have discussed this and have been advised that the answer I gave is valid and that the actuary should be replaced by a persons who can perform the duties of the office to the satisfaction of the Commission. 29. Darüber haben wir uns beraten und sind ratgebend geworden, dass meine gegebene Antwort geltend und die Aktuarkraft auszuwechseln sei durch eine Person, die das Amt zur Zufriedenheit erfülle.

Billy:

Billy:
Will be done, and that is the end of the case. Wird gemacht, und damit ist dieser Fall erledigt.

Ptaah:

Ptaah:
30. We should also leave it at that for today, because it is time for me to go again. 30. Damit sollten wir es für heute auch bewenden lassen, denn für mich ist es wieder Zeit zu gehen.
31. Your article took quite some time to read. 31. Dein Artikel hat zum Lesen ziemlich Zeit in Anspruch genommen.
32. If it is possible for Bernadette to work through today's contact conversation, then I would like to come in on Saturday for proofreading. 32. Wenn es möglich ist, dass Bernadette das heutige Kontaktgespräch aufarbeiten kann, dann möchte ich Samstag zur Korrekturarbeit herkommen.

Billy:

Billy:
This will probably be possible, I think, because it is only a short report and we do not have to correct the article, because that is what happens when it is turned into a brochure. Das wird wohl möglich sein, denke ich, denn es ist ja nur ein kurzer Bericht, und den Artikel müssen wir ja nicht korrigieren, weil das dann geschieht, wenn er zu einer Broschüre aufgearbeitet ist.

Ptaah:

Ptaah:
33. See you next Saturday, then. 33. Dann also bis nächsten Samstag.
34. Goodbye, Eduard. 34. Auf Wiedersehn, Eduard.

Billy:

Billy:
Bye, see you again, Ptaah. Tschüss, bis wieder, Ptaah.

Next Contact Report

Contact Report 519

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z