Contact Report 548

From Future Of Mankind
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.
N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 13 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 13)
  • Pages: 78–85 [Contact No. 542 to 596 from 07.07.2012 to 11.09.2014] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 1st December 2012, 10:12 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Monday, 12th October 2020
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 548 Translation

Hide English Hide Swiss-German
English Translation
Original Swiss-German
Five Hundred and Forty-eighth Contact Fünfhundertachtundvierzigster Kontakt
Saturday, 1st December 2012, 10:12 hrs Samstag, 1. Dezember 2012, 10.12 Uhr

Billy:

Billy:
Hello, Ptaah. You are here early today. I did not expect you until this afternoon for correction. Hallo, Ptaah. Du bist heute schon früh hier. Erwartet habe ich dich erst am Nachmittag zur Korrektur.

Ptaah:

Ptaah:
1. Today it is no different for me, because I have to leave immediately after the correction work in the afternoon. 1. Heute ist es mir nicht anders möglich, denn ich muss nach der Korrekturarbeit am Nachmittag umgehend wieder weg.
2. Greetings, my friend. 2. Sei gegrüsst, mein Freund.
3. Unfortunately it will not be possible to work through all the corrections today, so we have to divide the work into different days. 3. Leider wird es nicht möglich sein, heute alle Korrekturen durchzuarbeiten, weshalb wir die Arbeit auf verschiedene Tage einteilen müssen.
4. If it were possible for Bernadette, I would come back next Wednesday afternoon and then again next Saturday for the correction work. 4. Wenn es Bernadette möglich sein sollte, dann würde ich nächsten Mittwochnachmittag und dann am nächsten Samstag nochmals für die Korrekturarbeiten herkommen.
5. I think we will have to work on the corrections again on two afternoons. 5. Meines Erachtens werden wir nochmals an zwei Nachmittagen an den Korrekturen arbeiten müssen.

Billy:

Billy:
All right, so be it. So I will ask Bernadette if it is possible for her to take time off next Wednesday and Saturday for the correction work, after which I will let Florena or Enjana know and you will be informed by her. Schon gut, so sei es eben. Also werde ich Bernadette fragen, ob es ihr nächsten Mittwoch und Samstag möglich ist, sich für die Korrekturarbeiten freizumachen, wonach ich dann Florena oder Enjana Bescheid gebe und du durch sie informiert wirst.

Ptaah:

Ptaah:
6. Well, so be it, as you also said. 6. Gut, so sei es, wie auch du gesagt hast.
7. But we still wanted to discuss some things concerning your new book, which is also why I came here so early. 7. Wir wollten aber noch einiges besprechen bezüglich deines neuen Buches, weshalb ich auch so früh herkomme.

Billy:

Billy:
Of course. Do you want to start right away or can I ask you some questions that I have to ask you first? Natürlich. Wollen wir gleich damit beginnen, oder kann ich dir zuvor noch einige Fragen stellen, die mich beschäftigen?

Ptaah:

Ptaah:
8. I think it would be good if I first explained certain important aspects of depression, after which I would like to answer your questions. 8. Es wäre wohl gut, wenn ich dir zuerst gewisse Wichtigkeiten hinsichtlich Depressionen erkläre, wonach ich dann gerne auf deine Fragen eingehen will.

Billy:

Billy:
Whatever you say. Then go ahead, because I am all ears. Wie du meinst. Dann schiess mal los, denn ich bin ganz Ohr.

Ptaah:

Ptaah:
9. In addition to everything I have explained to you during my last visits, there is something else you should mention in your new book: … 9. Zu all dem, was ich dir bei meinen letzten Besuchen erklärt habe, kommt noch folgendes hinzu, das du in deinem neuen Buch erklärend erwähnen solltest: …

Billy:

Billy:

Ptaah:

Ptaah:
10. … 10. …
11. These are important things that you should not miss to include in the book. 11. Das sind Wichtigkeiten, die du nicht versäumen solltest, in das Buch zu verarbeiten.
12. But now we should turn to your questions, because the time is quite advanced. 12. Aber nun sollten wir uns deinen Fragen zuwenden, denn die Zeit ist recht vorgerückt.

Billy:

Billy:
You are right, it is 12:20 hrs. How quickly time passes, and there is also a question about that: The earthly scientists have all kinds of explanations for why, as the human being gets older, time seems to run faster. They say that – among other explanations – the whole body's metabolism changes and so forth, which means that the body and consciousness are subject to a different perception of time. This explains that time runs faster for the body, which is also felt to be the case. But I have a different opinion, which I have already explained before. But, what do you think about it? Du hast recht, es ist ja schon 12.20 h. Wie schnell doch die Zeit vergeht, und dazu kommt auch gleich eine Frage auf: Die irdischen Wissenschaftler haben allerlei Erklärungen dafür, dass wenn der Mensch älter wird, warum die Zeit dann scheinbar schneller läuft. Sie sprechen davon, dass sich z.B. – nebst anderen Erklärungen – der ganze Haushalt des Körpers verändere usw., wodurch sich ergebe, dass dieser und das Bewusstsein einem anderen Zeitempfinden verfallen würden. Dadurch, so wird erklärt, verlaufe für den Körper die Zeit schneller, was auch so empfunden werde. Meinerseits habe ich dafür aber eine andere Meinung, die ich ja schon einmal darlegte. Aber, was sagst du dazu?

Ptaah:

Ptaah:
13. The fact that the cell balance changes is of course in accordance with reality, but it has no influence on the perception of time etc., as is wrongly explained. 13. Dass sich der Zellhaushalt verändert, entspricht natürlich der Wirklichkeit, doch hat dieser keinen Einfluss auf das Zeitempfinden usw., wie das fälschlicherweise erklärt wird.
14. In truth it actually is accurate what you already explained twice before, namely that the cause is consciousness-based increased activity occurring at an older age. 14. Wahrheitlich trifft tatsächlich das zu, was du bereits früher zweimal erklärt hast, nämlich, dass der Grund die im höheren Alter auftretende bewusstseinsmässige Mehrbeschäftigung ist.
15. Under normal circumstances … 15. Im Normalfall …

Billy:

Billy:
May I? Darf ich?

Ptaah:

Ptaah:
16. If you like … 16. Wenn du willst …

Billy:

Billy:
Then I will only finish the sentence you have begun: … for it is the case that with increasing age the activity of consciousness, respectively of thoughts and feelings, increases, which means that the activity of consciousness is constantly demanded more and more, and this by the appearance of a more extensive activity of thoughts, from which naturally also corresponding feelings arise. This mental-emotional multi-activity, which arises with increasing age, is based on the fact that the human beings who are getting older are constantly thinking more and more about their existence, their life, about everyday things, world events, their family members or friends and acquaintances, as well as about special factors and a thousand other things that concern them. This is of course very time-consuming, whereby a lot of time passes with the fast running thoughts and feelings, the course of which is no longer perceived in terms of intensity and depth of thought and feeling, because the perception of time simply fades into the background. Therefore, the human beings wonder why time passes so quickly without realising and consciously becoming aware of its course. And only then, when he detaches himself from his enormous mental-emotional activity and turns again to the presence of reality and its truth, does he perceive how much time has actually passed during his mental-emotional work. Thus the human beings with increasing age normally get the impression, when they are constantly and intensively engaged in thought-emotional work, that time seems to pass faster than in younger years. This, however, only applies to the human beings who, as they grow older, really occupy their consciousness and the world of thoughts and feelings intensively with good and positive values and do not find time to let the consciousness-thought-feeling factors pass by unused. So the human beings of this kind are constantly busy with their consciousness, thoughts and feelings in a good, healthy and positive way and therefore have no time to be negative, negating, idle and pessimistic. They are also busy all the time, so they always have something to do, and they may also continue their education in terms of consciousness and knowledge. This has the enormous advantage that no boredom and no depressions arise, which is the opposite, however, with the human beings who, as they grow older, let their consciousness, thoughts and feelings drift further and further away in a minimal way, as they have already done throughout their whole life. It is characteristic of the human beings that time does not want to pass for them and that it seems to stand still. For them, time simply does not want to go on fast enough, because they are constantly occupied with inner problems that do not want to end and therefore become an ever heavier mental-emotional-psychological burden. The result is that they are constantly vegging out in depressive behaviour and falling into ever new depressive forms, which they also maintain as they get older. As a result, they slowly but surely become mentally, emotionally and psychologically stale, have no zest for life, appear useless, become lonely, spiteful towards their fellow men and the whole environment, only to end up in suicide. And it is also the human beings for whom every time becomes too long, because in their wrong view it does not want to pass away and becomes a life-threatening nuisance for them. Dann beende ich erst deinen begonnenen Satz: … ist es nämlich so, dass bei steigendem Alter die Bewusstseins- resp. die Gedanken- und Gefühlstätigkeit zunimmt, was bedeutet, dass die Bewusstseinstätigkeit ständig mehr gefordert wird, und zwar dadurch, indem eine umfangreichere Gedankengeschäftigkeit in Erscheinung tritt, woraus natürlich auch dementsprechende Gefühle hervorgehen. Diese gedanklich-gefühlsmässige Mehrtätigkeit, die sich mit dem steigenden Alter ergibt, beruht darin, dass der alternde Mensch sich ständig mehr und mehr Gedanken um sein Dasein, sein Leben, um die alltäglichen Dinge, die Weltgeschehen, seine Familienangehörigen oder Freunde und Bekannten sowie um spezielle Faktoren und tausenderlei Dinge macht, die ihn beschäftigen. Das ist natürlich sehr zeitintensiv, wobei bei den schnell laufenden Gedanken und Gefühlen viel Zeit vergeht, deren Verlauf ob der gedanklich-gefühlsmässigen Intensität und Tiefgründigkeit nicht mehr wahrgenommen wird, weil die Zeitwahrnehmung einfach in den Hintergrund tritt. Daher wundert sich dann der Mensch, warum die Zeit so schnell vergeht, ohne dass er deren Ablauf realisiert und dessen bewusst gewahr wird. Und erst dann, wenn er sich von seiner enormen gedanklich-gefühlsmässigen Tätigkeit löst und er sich wieder der Gegenwart der Wirklichkeit und deren Wahrheit zuwendet, nimmt er wahr, wieviel an Zeit während seiner Gedanken-Gefühlsarbeit tatsächlich vergangen ist. So entsteht für den Menschen mit steigendem Alter normalerweise der Eindruck, wenn er sich stetig intensiver gedanklich-gefühlsmässig beschäftigt, dass die Zeit scheinbar schneller vergeht als in jüngeren Jahren. Das aber trifft nur auf jene Menschen zu, die im Älterwerden wirklich ihr Bewusstsein und die Gedanken- und Gefühlswelt intensiv mit guten und positiven Werten beschäftigen und keine Zeit finden, die Bewusstseins-Gedanken-Gefühlsfaktoren ungenutzt verstreichen zu lassen. Diese Art Menschen sind also mit ihrem Bewusstsein, ihren Gedanken und Gefühlen dauernd vollauf gut, gesund und positiv beschäftigt und haben deshalb keine Zeit, um negativ, negierend, müssig und pessimistisch zu sein. Sie sind auch dauernd beschäftigt, haben also immer etwas zu tun und bilden sich unter Umständen auch bewusstseins- und wissensmässig weiter. Dies hat den gewaltigen Vorteil, dass keine Langeweile und keine Depressionen entstehen, was gegenteilig jedoch bei jenen Menschen der Fall ist, die im Älterwerden ihr Bewusstsein sowie ihre Gedanken und Gefühle in minimaler Weise weiter dahintreiben lassen, wie sie das durch ihre ganze durchgestandene Lebenszeit hindurch bereits getan haben. Diesen Menschen ist es eigen, dass bei ihnen die Zeit nicht vergehen will und diese scheinbar stillsteht. Für sie will die Zeit einfach nicht schnell genug weitergehen, denn sie sind ständig mit inneren Problemen beschäftigt, die kein Ende nehmen wollen und folglich zur immer schwereren gedanklich-gefühls-psychischen Last werden. So ergibt sich, dass sie im Leben ständig in depressiven Verhaltensweisen dahinvegetieren und immer neuen depressiven Formen verfallen, was sie dann auch im Älterwerden beibehalten. Folglich ergibt sich, dass sie langsam aber sicher gedanklich- gefühls-psychemässig versauern, keine Lebensfreude haben, sich nutzlos erscheinen, vereinsamen, gehässig gegen die Mitmenschen und die ganze Umwelt werden, um letztendlich im Selbstmord zu enden. Und diese Menschen sind es auch, denen jede Zeit zu lang wird, weil diese ihrer falschen Ansicht nach nicht vergehen will und ihnen zur lebensbedrohenden Lästigkeit wird.

Ptaah:

Ptaah:
17. That is absolutely correct, what you are explaining. 17. Das ist absolut richtig, was du erklärst.
18. But the cell decay explanations etc., as they are presented by erring scientists, are fundamentally wrong. 18. Die Zellverfallserklärungen usw., wie diese durch sich irrende Wissenschaftler dargelegt werden, sind jedoch grundfalsch.

Billy:

Billy:
But there is also the time phenomenon that occurs in the youth of the human beings. In this case, however, there is such a thing that what occurs in a pessimistic and negative way in the human beings as they grow older, that time does not want to pass, is a great impatience in youth, which refers to waiting for the coming of age. The time until then simply does not want to pass, because the waiting for majority and the ability to make one's own decisions about everything and anything is so eagerly awaited. When the age of majority is reached, impatience disappears, because the seriousness of coming of age brings completely new things, such as being independent, carrying one's own responsibility, many new duties and a new existence, which now needs to be explored on the one hand and lived on the other. This normally takes so long until the human beings grow out of the stage of late adolescence and can effectively be described as adults in terms of consciousness. This is the case at the age of about 28 years and is also about the time when for the human beings who are consciously thought-feeling-psychologically healthy and normally conscious, their lifetime and the time in relation to their consciousness development etc. begins to play a conscious role. After that, after about another ten years, the state of apparent time haste respectively that time seems to run out faster than in younger years of life. And this brings me back to what I said first. At least that is how I see the whole thing. I have already spoken to your father Sfath about this, and he was of the same opinion. Es gibt aber auch noch das Zeit-Phänomen, das in der Jugendzeit des Menschen auftritt. Bei diesem ist es jedoch derart gegeben, dass das, was sich im steigenden Alter beim Menschen in pessimistischer und negativer Weise ergibt, dass eben die Zeit nicht vergehen will, in der Jugend eine grosse Ungeduld ist, die sich auf das Warten auf die Volljährigkeit bezieht. Die Zeit bis dahin will einfach nicht vergehen, weil das Warten auf die Volljährigkeit und das Selbst-entscheiden-Können über alles und jedes so sehnlich erwartet wird. Wird die Volljährigkeit dann erreicht, dann verschwindet das Ungeduldigsein, weil der nun beginnende Ernst des Volljährigseins völlig Neues bringt, wie das Selbständigsein, das Tragen der eigenen Verantwortung, viele neue Pflichten und ein neues Dasein, das nun einerseits ergründet und anderseits gelebt werden will. Das dauert dann im Normalfall so lange, bis der Mensch aus dem Stadium des Spätjugendseins hinauswächst und effectiv als bewusstseinsmässig erwachsen bezeichnet werden kann. Das ist mit etwa 28 Jahren der Fall und ist auch ungefähr der Zeitpunkt, da für den bewusstseins-gedanken-gefühls-psychemässig gesunden und normalbewussten Menschen seine Lebenszeit und die Zeit in bezug auf seine Bewusstseins-Entwicklung usw. eine bewusste Rolle zu spielen beginnt. Danach dann, nach etwa weiteren zehn Jahren, beginnt langsam der Zustand der scheinbaren Zeit eilung resp. dass die Zeit scheinbar schneller abzulaufen beginnt als in jüngeren Lebensjahren. Und damit bin ich wieder bei dem, was ich zuerst gesagt habe. So sehe jedenfalls ich das Ganze. Darüber habe ich schon mit deinem Vater Sfath gesprochen, und er war der gleichen Meinung.

Ptaah:

Ptaah:
19. That is also me. 19. Das bin auch ich.

Billy:

Billy:
Alright, then we are in agreement. Then I have a question: It came to my mind days ago that Sfath once explained to me that language is genetic. But I do not remember exactly what he explained. Schön, dann sind wir uns ja einig. Dann habe ich eine Frage: In meiner Erinnerung ist vor Tagen aufgetaucht, dass mir Sfath einmal erklärt hat, dass die Sprache genetisch bedingt sei. Genau weiss ich aber nicht mehr, was er erklärt hat.

Ptaah:

Ptaah:
20. That is correct. 20. Das ist richtig.
21. Genes determine that, on the one hand, logical thinking is used, and also that the human being can communicate logically with a language. 21. Gene bestimmen, dass einerseits logisch gedacht werden, wie auch, dass andererseits der Mensch mit einer Sprache folgerichtig kommunizieren kann.
22. Genes have determined this from the very beginning of man's existence, so that in this respect no comparison could be made with the monkey creatures that were incapable of language even in the early days of man's development. 22. Gene bestimmen dies seit dem Menschentstehen bereits von Grund auf, folglich schon zu Frühzeiten der Menschwerdung auch diesbezüglich kein Vergleich zu den spracheunfähigen Affenwesen gezogen werden konnte.
23. The linguistically distinct and logical possibilities of articulation and communication in the way they are peculiar to the human beings only appear in them and in beings who more or less or extensively have a conscious development of consciousness. 23. Die sprachlich ausgeprägte und logische Artikulations- und Kommunikationsmöglichkeit in der Weise, wie diese dem Menschen eigen sind, treten nur bei ihm sowie bei Wesen in Erscheinung, die mehr oder weniger oder umfänglich über eine bewusste Bewusstseinsentwicklung verfügen.
24. It is to be said, however, that outside of the human line, in higher life-forms, approaches of articulation and communication as well as understanding possibilities of various kinds can develop, which, however, as a rule remain modest. 24. Zu sagen ist dabei jedoch, dass sich ausserhalb der menschlichen Linien bei höheren Lebensformen Ansätze von Artikulations- und Kommunikations- sowie Verstehensmöglichkeiten verschiedenster Art entwickeln können, die jedoch in der Regel bescheiden bleiben.

Billy:

Billy:
If I mention earthly life-forms, then, for example, parrots and Beos in terms of speaking, and in terms of understanding the great apes, dolphins, horses and dogs? Wenn ich irdische Lebensformen nenne, dann z.B. Papageien und Beos in bezug auf das Sprechen, und hinsichtlich des Verstehens die Menschenaffen, Delphine, Pferde und Hunde?

Ptaah:

Ptaah:
25. That is correct. 25. Das ist richtig.

Billy:

Billy:
Look here, this is the report again, which I found on the internet six weeks ago and gave to you with the request, if you can clarify the whole thing. Sieh hier, das ist nochmals der Bericht, den ich vor sechs Wochen im Internetz gefunden und dir gegeben habe mit der Bitte, ob du das Ganze abklären kannst.
The 'Kaz II' was found floating off the north coast of Australia in April 2007. The yacht's engine was running, on board were a fully functional GPS and laptop, as well as the life jackets and valuables of the missing three crew members. The owner of the yacht, Derek Batten, and his friends Peter and James Tunstead were experienced sailors. They could also not be found after a thorough search. It was suspected that they might have been caught in a storm and washed away from board. But after a storm there should have been more disorder. The possibility of a kidnapping could not be confirmed either. There was probably an accident on board where one of the men fell into the water. In an attempt to rescue him, the others must also have fallen from the ship. The yacht then left very quickly with the engine running and strong winds. Batten and the Tunsteads probably drowned. Die ‹Kaz II› wurde im April 2007 vor der Nordküste Australiens treibend gefunden. Der Motor der Segelyacht lief, an Bord befanden sich ein voll funktionstüchtiges GPS und ein Laptop sowie die Schwimmwesten und Wertsachen der verschwundenen drei Besatzungsmitglieder. Der Besitzer der Yacht, Derek Batten, und seine Freunde Peter und James Tunstead waren erfahrene Segler. Sie konnten auch nach eingehender Suche nicht gefunden werden. Es wurde vermutet, sie könnten in einen Sturm geraten und von Bord gespült worden sein. Doch nach einem Sturm hätte mehr Unordnung herrschen müssen. Die Möglichkeit einer Entführung liess sich ebenfalls nicht bestätigen. Wahrscheinlich gab es einen Unfall an Bord, bei dem einer der Männer ins Wasser fiel. Bei dem Versuch, ihn zu retten, müssen die anderen ebenfalls von Bord gefallen sein. Die Yacht hat sich dann mit laufendem Motor und starkem Wind sehr schnell entfernt. Batten und die Tunsteads sind vermutlich ertrunken.
Now the question is whether you were able to find out anything in the meantime, just what happened and what happened to the men. Dazu nun die Frage, ob du in der Zwischenzeit etwas herausfinden konntest, eben, was sich zugetragen hat und was mit den Männern geschehen ist.

Ptaah:

Ptaah:
26. That is what I wanted to tell you about today, because the research – which I did not do myself, but Enjana and Florena did – has shown that the three men who were on the ship – it was a sailing catamaran almost ten metres long – were torn from the ship into the depths of the sea by a giant octopus 28 metres in total size. 26. Darüber wollte ich dir heute berichten, denn die Nachforschungen – die ich nicht selbst durchgeführt habe, sondern Enjana und Florena – haben ergeben, dass die drei Männer, die auf dem Schiff waren – es war ein knapp zehn Meter langer Segelkatamaran –, durch einen Riesenoktopus von 28 Meter Gesamtgrösse vom Schiff in die Tiefe des Meeres gerissen wurden.
27. The nearer circumstances resulted from the men's fishing. 27. Die näheren Umstände ergaben sich durch das Angeln der Männer.

Billy:

Billy:
So a giant octopus, an eight-armed cephalopod respectively a giant octopus with huge suction cup tentacles, which are also commonly called arms. The octopus should not be confused with a giant squid, because this is a ten-armed cephalopod which, unlike the octopus, has fins that are capable of swimming. But if you are talking about the overall size of the giant octopus, then this is probably to be understood as the length of the head structure as well as the length of the tentacles stretched out on both sides, right? Also ein riesiger Oktopode, ein achtarmiger Kopffüsser resp. ein Riesenkrake mit gewaltigen saugnapfbewehrten Tentakeln, die üblicherweise auch als Arme bezeichnet werden. Der Oktopus sollte nicht mit einem Riesenkalmar verwechselt werden, denn dieser ist ja ein zehnarmiger Kopffüsser, der im Gegensatz zum Kraken schwimmtüchtige Flossen hat. Wenn du nun aber von einer Gesamtgrösse des Riesenoktopus sprichst, dann ist darunter wohl die Länge des Kopfgebildes sowie die Länge der beidseitig ausgestreckten Tentakel zu verstehen, oder?

Ptaah:

Ptaah:
28. Of course. 28. Selbstverständlich.

Billy:

Billy:
This is really gigantic. – Well, recently I read in a newspaper that many human beings everywhere are going crazy about the 21st of December 2012, because this day has once again been proclaimed by esotericists and other lunatics as Doomsday – just because of the end and new beginning of the Mayan calendar. It has been written that the churches and sects have become more popular again because the doomsday believers are full of fear. There are also many who sell their houses and all their belongings and spend the proceeds as a last resort before the end of the world and their lives etc. In my opinion, this crazy behaviour of the delusional believers continues as ever to lead to a series of suicides, which unfortunately cannot be prevented, nor can it prevent those who have fallen victim to the apocalyptic delusion from doing their crazy thing. It should be forbidden by law and strictly punishable that sects and their bosses as well as other lunatics and madmen are allowed to spread such an apocalyptic nonsense and also to get rich, because these prophets of doom take their money out of the pockets of their fear-stricken believers for all this nonsense and enrich themselves with it and their belongings. Unfortunately, however, there are no such laws, because the whole thing is practised under the cloak of freedom of belief, which is practically treated like a holy cow and no distinction is made between a purely religious belief and a criminal and even criminal delusion. A religious belief can somehow still be accepted in a minor way or simply smiled at and dismissed as a confused nonsense as long as it does not cause any harm, but a criminal or criminal dissemination of delusions should be prohibited and punishable. This is because it forces the human beings falling into delusion into a mental-emotional fear of hell and into a psychological and conscientious distress, and also into giving up all their possessions, their wealth and even their lives, which consequently ends in suicide. Das ist wirklich riesenhaft. – Gut, letzthin habe ich in einer Zeitung gelesen, dass viele Menschen allerorts verrückt spielen bezüglich des 21. Dezember 2012, weil dieser Tag wieder einmal von Esoterikern und sonstigen Irren als Weltuntergangstag proklamiert wurde –eben wegen dem Ende und Neubeginn des Maya-Kalenders. Es wurde geschrieben, dass die Kirchen und Sekten deswegen wieder vermehrt Zulauf hätten, weil die Weltuntergangsgläubigen voller Angst seien. Auch seien viele, die ihre Häuser und ihr gesamtes Hab und Gut verkaufen und den Erlös verjubeln, sozusagen als letztes Vergnügen vor dem Ende der Welt und ihres Lebens usw. Meines Erachtens führt dieses irre Verhalten der Wahngläubigen weiter wie eh und je auch wieder zu einer Reihe von Selbstmorden, was leider ebenso nicht verhindert werden kann, wie auch nicht, dass die dem Weltuntergangswahn Verfallenen nicht von ihrem irren Tun abgehalten werden können. Es müsste gesetzlich verboten und streng strafbar sein, dass Sekten und deren Bosse sowie sonstige Irre und Verrückte einen derartigen Schwachsinn eines Weltuntergangs verbreiten dürfen, um damit auch noch zu Reichtum zu kommen, weil diese Weltuntergangspropheten ihren in Angst erblassenden Gläubigen für den ganzen Unsinn ihr Geld aus der Tasche ziehen und sich daran sowie an deren Hab und Gut bereichern. Leider gibt es aber keine solche Gesetze, weil das Ganze unter dem Deckmantel der Glaubensfreiheit praktiziert wird, die praktisch wie eine heilige Kuh behandelt und kein Unterschied zwischen einem rein religiösen Glauben und einer kriminellen und gar verbrecherischen Wahnverbreitung gemacht wird. Ein religiöser Glaube kann ja irgendwie noch in geringer Weise akzeptiert oder einfach als wirrer Unsinn belächelt und abgetan werden, solange er keinen Schaden anrichtet, doch eine kriminelle oder verbrecherische Wahnverbreitung müsste verboten und strafbar sein. Dies, weil eine solche die dem Wahn verfallenden Menschen in eine gedanken-gefühlsmässige Höllenangst sowie in eine psychische und gewissensmässige Bedrängnis zwängt, wie aber auch dazu, ihr ganzes Hab und Gut, ihren Reichtum und gar ihr Leben aufzugeben, folglich dieses im Selbstmord endet.

Ptaah:

Ptaah:
29. How right you are, this is indeed proving to be true all around, as we can also see for ourselves, and that is everywhere where the theory of the end of the world in relation to the 21st of December is widespread. 29. Wie recht du hast, das erweist sich tatsächlich rundum, wie wir das selbst auch beobachten können, und zwar überall dort, wo die Weltuntergangstheorie in bezug auf den 21. Dezember verbreitet ist.
30. A clear mind and a logical reason are unfortunately lacking in many Earth-humans, especially those who belong to religious, sectarian, esoteric and other similar or similar groups. 30. Ein klarer Verstand und eine logische Vernunft mangeln leider bei sehr vielen Erdenmenschen, insbesondere bei jenen, welche religiösen, sektiererischen, esoterischen und sonstig gleichartigen oder ähnlichen Gruppierungen angehören.

Billy:

Billy:
Unfortunately it is so, and it cannot be changed, because every human being has to find his own reason and logic and also reality and its truth. Just talking to the human beings in this respect does not help in any way and is therefore of no use, because everyone has to develop a motivation of his own interest to consciously turn to what reality and truth is. And only then, when the human being does this consciously and acquire valuable knowledge and some wisdom according to reality and truth, can he free himself from all religious nonsense and from similar delusions. So for all those who believe the idiotic conspiracy theories, there is no success whatsoever in coming to their senses when they are taught reality and truth, also not with regard to the 21st of December 2012, which will be a day like any other and on which no end of the world or the end of the world respectively, or anything else abnormal or extraordinary will happen. On the 21st of December, too, everything will take its usual course with the ensuing war and terror events of all kinds, with revolts against governments etc. as well as crime, crimes, murder and manslaughter, with quarrelling and hatred as well as acts of revenge and retribution among the human beings. The natural events on the 21st of December are also in the usual increasing pattern of earthquakes and seaquakes, volcanic activity, rain and snow masses, storms and accidents, etc., but this is also perceived by very few human beings, except those who are themselves affected or who listen to the news on the radio or watch it on television or read it in newspapers. But this is usually not the great masses, but only a minority, and consequently the great majority of humanity learns little or nothing about everything. But while I am at it: You once explained in an unofficial conversation that it was probably in 1975 on my Great Journey that global warming would cause the glaciers of Greenland and the mountain glaciers of the world, as well as the icy polar caps of the Arctic and Antarctic, respectively the North and South Pole, to melt in rapid succession, and that the ice masses would therefore dissolve. This has actually been happening for about two decades now, as you predicted, and it is now also scientifically acknowledged that this melting process is taking place. But you also said something about the fact that the extensive melting of the ice masses would cause sea levels to rise and also cause more earthquakes, although you did not explain anything more about this. Is it possible that you can explain a little bit more, by which I mean the connection with earthquakes? Leider ist es so, und es kann nicht geändert werden, denn jeder Mensch muss allein zum eigenen Verstand und zur eigenen Vernunft und Logik und damit auch zur Realität und deren Wahrheit finden. Allein, diesbezüglich auf die Menschen einzureden, hilft in keiner Art und Weise und nutzt also nichts, denn jeder muss aus eigenem Interesse eine Motivation entwickeln, um sich bewusst dem zuzuwenden, was Wirklichkeit und Wahrheit ist. Und nur dann, wenn der Mensch das bewusst tut und sich gemäss der Realität und Wahrheit ein wertvolles Wissen und etwas Weisheit aneignet, kann er sich von jeglichem glaubensmässigen Unsinn und von gleichartigen Wahneinbildungen befreien. Also bringt es für alle jene, welche den idiotischen Verschwörungstheorien Glauben schenken, keinerlei Erfolg, um vernünftig zu werden, wenn ihnen die Wirklichkeit und Wahrheit gelehrt wird, so also auch nicht in bezug auf den 21. Dezember 2012, der ein Tag wie jeder andere sein wird und an dem sich kein Weltende resp. Weltuntergang oder sonst etwas Anormales oder Aussergewöhnliches ereignen wird. Auch am 21. Dezember wird alles seinen gewohnten Lauf nehmen mit den sich ergebenden Kriegs- und Terrorgeschehen aller Art, mit Aufständen gegen Regierungen usw. sowie Kriminalität, Verbrechen, Mord und Totschlag, mit Streit und Hass sowie Rache- und Vergeltungshandlungen unter den Menschen. Auch die Naturgeschehen liegen am 21. Dezember im üblichen sich steigernden Rahmen mit Erd- und Seebeben, mit Vulkantätigkeit, Regen- und Schneemassen, mit Stürmen und Unglücksfällen usw., was jedoch von den wenigsten Menschen wahrgenommen wird, ausser von jenen, die selbst betroffen sind oder die im Radio Nachrichten hören oder diese im Fernsehen verfolgen oder in Zeitungen lesen. Das ist aber in der Regel nicht die grosse Masse, sondern nur eine Minorität, folglich das Gros der Menschheit von allem nichts oder nur wenig erfährt. Aber wenn ich schon dabei bin: Du erklärtest einmal in einem inoffiziellen Gespräch, es war wohl 1975 auf meiner Grossen Reise, dass durch die Klimaerwärmung die Gletscher Grönlands und weltweit die Gebirgsgletscher sowie die eisigen Polkappen der Arktis und Antarktis resp. des Nord- und Südpols in rascher Folge zu grossen Teilen schmelzen und sich also die Eismassen auflösen würden. Das ergibt sich ja nun tatsächlich schon seit rund zwei Jahrzehnten so, wie du vorausgesagt hast, wobei inzwischen auch wissenschaftlich zugegeben wird, dass dieser Schmelzvorgang stattfindet. Du hast aber auch noch etwas gesagt in bezug darauf, dass durch das umfangreiche Schmelzen der Eismassen die Meeresspiegel ansteigen und auch vermehrt Erdbeben ausgelöst würden, wobei du jedoch darüber nichts Näheres erklärt hast. Ist es möglich, dass du die Sache noch etwas erklären kannst, womit ich den Zusammenhang mit den Erdbeben meine?

Ptaah:

Ptaah:
31. First of all I want to confirm your words that the coming 21st of December 2012 – for the crazy conspiracy theorist in connection with the end and new beginning of the Mayan calendar once again prophesies the end of the world, which is thought without consideration by unreasoning believers – will not bring about anything extraordinary in earth-shattering events, also not with regard to any abnormal natural events. 31. Erst will ich deine Worte bestätigen, dass der kommende 21. Dezember 2012 – für den irre Verschwörungstheoretiker im Zusammenhang mit dem Ende und Neubeginn des Mayakalenders wieder einmal den Weltuntergang prophezeien, was von unvernünftigen Gläubigen unbedacht geglaubt wird – nichts Aussergewöhnliches an weltbewegenden Ereignissen mit sich bringen wird, auch nicht hinsichtlich irgendwelcher anormaler Naturgeschehen.
32. But as far as your question is concerned, what I told you in 1975 about increasing earthquakes as a result of the worldwide melting of glaciers is based on the blatantly and still nature-destroying increasing overpopulation of the earthly humanity. 32. Was nun aber deine Frage betrifft, so ist zu sagen, dass das, was ich dir 1975 hinsichtlich steigender Erdbeben infolge der weltweiten Gletscherschmelzen sagte, in der krassen und weiterhin naturzerstörerisch steigenden Überbevölkerung der irdischen Menschheit beruht.
33. It is already criminal to call what is happening with regard to the ever more rapidly increasing overpopulation a crime against humanity, because as a result of the growth of human beings, more and more people who are approaching the age of procreation are producing offspring who then grow up again and produce innumerable offspring again, which goes on and on. 33. Es ist bereits menschheitsverbrecherisch zu nennen, was sich hinsichtlich der ständig rasanter steigenden Überbevölkerung ergibt, weil durch das Menschheitswachstum immer mehr ins Zeugungsalter kommende Menschen Nachkommen zeugen, die dann wieder erwachsen werden und abermals unzählige Nachkommen schaffen, was immer weiter und weiter geht.
34. The population of the Earth on the 31st of December 2011, which was exactly 8 billion, 199 million, 430 thousand and 908, has now increased again by around 100 million, and I will give you our latest and most accurate calculations on my next visit. 34. Die am 31. Dezember 2011 genau auf 8 Milliarden, 199 Millionen, 430 Tausend und 908 zählende Bevölkerung der Erde hat sich inzwischen wieder um rund 100 Millionen erhöht, wozu ich dir bei meinem nächsten Besuch unsere neuesten und genauen Berechnungen geben werde.
35. As far as overpopulation is concerned, it is an enormous amount of harm and destruction to nature and the planet itself, as well as the ever-increasing greenhouse effect, which is causing the melting of glaciers and poles around the world and the resulting rise in sea levels. 35. Was nun die Überbevölkerung betrifft, so ist dazu zu sagen, dass durch diese ungeheuer viel Unheil und Zerstörung in der Natur und am Planeten selbst angerichtet wird, nebst dem sich ständig erhöhenden Treibhauseffekt, durch den weltweit die Gletscher und die Pole schmelzen und sich dadurch die Meeresspiegel erhöhen.
36. With regard to the earthquakes associated with the melting of glaciers, it is clear that the weight of the glaciers and the poles is rapidly diminishing, by millions and even trillions of tonnes, which have been pressing on the land under the ice up to now and will continue to do so for some time to come. 36. Hinsichtlich der Erdbeben, die im Zusammenhang mit der Gletscherschmelze stehen, ergibt sich, dass das Gewicht der Gletscher und der Pole rapide schwindet, und zwar um Millionen und gar Billionen von Tonnen, die bis anhin auf das unter dem Eis liegende Land drückten und noch geraume Zeit drücken werden.
37. As a result of the melting, however, the weight of the glacier ice masses is constantly decreasing, so that the entire mass of the underlying land is slowly but surely being relieved and is rising upwards. 37. Durch das Schmelzen wird das Gewicht der Gletscher-Eismassen jedoch ständig geringer, folglich das darunterliegende Land in seiner gesamten Masse langsam aber sicher immer mehr und mehr entlastet wird und nach oben steigt.
38. This in turn relieves the lower layers and the continental plates, making them easier to move in their own different directions, pushing against each other and over each other, which inevitably leads to shaking movements and thus to earthquakes. 38. Das wiederum entlastet die unteren Schichten und die Kontinentalplatten, folglich sie sich leichter in den ihnen eigenen verschiedenen Richtungen bewegen, sich gegenseitig anstossen und übereinanderschieben können, was zwangsläufig zu Erschütterungsbewegungen und damit also zu Erdbeben führt.
39. Of course, this also happens where the tectonic plates also cause earthquakes through other collisions and overlapping movements. 39. Gleichermassen geschieht dies natürlich auch dort, wo die Kontinentalplatten auch durch andere gegenseitige Zusammenstösse und Übereinanderschiebungen Erdbeben hervorrufen.
40. The immense pressure of large villages and cities, of reservoirs and huge accumulations of material can also cause earthquakes through their enormous ballast. 40. Auch der ungeheure Druck von grossen Dörfern und Städten, von Stauseen sowie riesigen Materialanhäufungen können durch ihren gewaltigen Ballast Erdbeben verursachen.
41. There are also enormous explosions or the emptying of oil, gas and water chambers, as well as the robbery of coal and ores etc. from the interior of the Earth and water masses deeply embedded in it. 41. Weiter sind auch ungeheure Explosionen oder das Leerpumpen von Erdpetroleum-, Gas- und Wasserkammern zu nennen, wie auch der Stollenraubbau für Kohle und Erze usw. aus dem Innern der Erde sowie tief ins Innere der Erde eingelassene Wassermassen.
42. However, the climate change with the greenhouse effect, caused by the fault of the unusually glaring overpopulation, is accelerating the worldwide glacier melting process unusually strongly. 42. Durch den durch die Schuld der ungewöhnlich krassen Überbevölkerung hervorgerufenen Klimawandel mit dem Treibhauseffekt jedoch, ist der weltweite Gletscherschmelzprozess ungewöhnlich stark be-schleunigt worden.
43. And the whole thing will continue to happen in this way, because the now existing mass of Earth-humans is inexorably driving the whole process of destruction forward and this process can no longer be stopped. 43. Und das Ganze wird sich weiter in dieser Weise ergeben, denn die nunmehr bestehende Masse Erdenmenschheit treibt den ganzen Prozess der Zerstörung unaufhaltsam weiter voran und dieser kann nicht mehr gestoppt werden.
44. A small possibility of improvement would only be given if a worldwide and rigorous birth control would prevent a further blatant increase of the earth's population and also drastically decimate it by such a control. 44. Eine kleine Möglichkeit der Besserung wäre nur dadurch gegeben, wenn eine weltweite und rigorose Geburtenkontrolle eine weitere krasse Zunahme der Erdbevölkerung verhindern und diese durch eine solche Kontrolle auch drastisch dezimieren würde.

Billy:

Billy:
But to do that, everything would have to be regulated and enforced by the government, and violations would be punishable by sterilisation. Wozu aber alles regierungsmässig geregelt und durchgesetzt und Zuwiderhandlungen mit Sterilisation geahndet werden müssten.

Ptaah:

Ptaah:
45. That would indeed be the only possibility; but in general, the majority of humanity on Earth – above all those responsible in governments and in the sciences – is very poorly developed in terms of reason and logic, and is also selfish, so it will be a long time before the correct steps are taken by force. 45. Das wäre tatsächlich die einzige Möglichkeit; doch allgemein ist das Gros der irdischen Menschheit – allen voran die Verantwortlichen der Regierungen und der Wissenschaften – verstandes-, vernunft- und logikmässig sehr mangelhaft entwickelt und zudem selbstsüchtig, folglich es noch lange dauern wird, bis zwangsmässig die richtigen Schritte unternommen werden.

Billy:

Billy:
If anything, which is questionable. Countless people believe that the production of human-rabbit offspring is their absolute private right, even in these times of enormous overpopulation and all the destruction of nature, fauna and flora, climate and planets caused by it, which has long been proven to be the fault of the human beings. Already in the 1950s and 1960s I wrote predictions about this and sent them by mail to terrestrial governments, to many authorities as well as to newspapers, magazines, organisations and radio stations. But out of some 3,000 predictions sent out in the 1950s, not a single reaction was received, not even in the 1960s. Wenn überhaupt, was ja fraglich ist. Unzählige glauben ja, dass die menschlich-karnickelhafte Nachkommenszeugung ihr absolutes Privatrecht sei, und zwar selbst in der heutigen Zeit der ungeheuren Überbevölkerung und aller durch diese hervorgerufenen weltweiten Natur-, Fauna- und Flora- sowie Klima- und Planetenzerstörungen, wie diese schon seit langem als des Menschen Schuld nachgewiesen werden können. Schon in den 1950er und 1960er Jahren habe ich Voraussagen darüber geschrieben und diese per Post an die irdischen Regierungen, an viele Behörden sowie an Zeitungen, Zeitschriften, Organisationen und an Radiostationen verschickt. Doch es gab von rund 3000 Voraussage-Sendungen in den 1950er Jahren ebenso nicht eine einzige Reaktion wie auch nicht in den 1960er Jahren.

Ptaah:

Ptaah:
46. That is known to me. 46. Das ist mir bekannt.

Billy:

Billy:
It would perhaps be good if the predictions of that time were printed again and distributed again. After all, it would also be possible to carry out letterbox campaigns once again, as well as sending the whole thing to governments and newspapers. Es wäre vielleicht gut, wenn die damaligen Voraussagen nochmals gedruckt und nochmals verbreitet würden. Es wäre ja auch möglich, wieder einmal Briefkastenaktionen durchzuführen, eben nebst dem, das Ganze auch nochmals den Regierungen und Zeitungen zukommen zu lassen.

Ptaah:

Ptaah:
47. That can of course be done, and I agree. 47. Das kann natürlich getan werden, wofür ich zustimme.
48. However, there is unlikely to be much agreement. 48. Zustimmung wird alles jedoch wohl nur wenig finden.

Billy:

Billy:
Already few can be many. Schon wenige können viel sein.

Ptaah:

Ptaah:
49. That is also true. 49. Das stimmt auch.

Billy:

Billy:
There are always new questions, so it would certainly be interesting and also important if you could explain something to me privately about … in some detail. Es gibt immer wieder neue Fragen, folglich es sicher interessant und auch wichtig wäre, wenn du mir ganz privat etwas über … erklären könntest, und zwar in etwas ausführlicher Form.

Ptaah:

Ptaah:
50. I would like to do that, but there is no time for that today, so I will come back to it on my next visit. 50. Das will ich gerne tun, doch heute ist nicht mehr Zeit dafür, folglich ich bei meinem nächsten Besuch darauf zurückkommen werde.
51. If you want to remind me then … 51. Wenn du mich dann daran erinnern willst …

Billy:

Billy:
Of course I will, because the whole thing also interests me personally. I can consider myself lucky not to be confronted with it myself. Werde ich natürlich tun, denn das Ganze interessiert auch mich persönlich. Zwar kann ich mich glücklich schätzen, selbst nicht damit konfrontiert zu sein.

Ptaah:

Ptaah:
52. I know that. 52. Das weiss ich.

Billy:

Billy:
Then again a question about my new book: I've been making good progress with it since I started it on the 9th of November. But I think that I need some more information than you have given me now, because there are some more things that interest me and that have just passed through my mind. Is it possible that Florena also knows about the depression diseases, or maybe Enjana, so that they could also help me when you are absent? Dann nochmals eine Frage bezüglich meines neuen Buches: Damit komme ich gut voran, seit ich am 9. November damit begonnen habe. Dazu denke ich aber, dass ich doch noch einige Informationen mehr dazu benötige, als du mir jetzt noch gegeben hast, denn es sind noch einige Dinge mehr, die mich interessieren und die mir eben durch meine Gedanken gegangen sind. Ist es möglich, dass auch Florena bezüglich der Depressionskrankheiten Bescheid weiss, oder vielleicht auch Enjana, damit auch sie mir beratend beistehen könnten, wenn du abwesend bist?

Ptaah:

Ptaah:
53. That is unfortunately not the case, at least not in the way that I can give you the necessary explanations. 53. Das ist leider nicht der Fall, zumindest nicht in der Weise, wie ich dir die notwendigen Erklärungen geben kann.

Billy:

Billy:
Then I must refer to you alone for further necessary explanations. Dann muss ich mich allein an dich halten für weitere notwendige Erklärungen.

Ptaah:

Ptaah:
54. That is correct, but I can only come back to you when I come back here in January next year. 54. Das ist richtig, doch kann ich dir erst wieder zur Rede stehen, wenn ich im Januar nächstes Jahr wieder herkomme.
55. Until then you will unfortunately have to wait. 55. Bis dahin musst du leider warten.

Billy:

Billy:
No problem, because the information I have so far is enough to be able to continue to devote myself to the book and also to write in detail. Kein Problem, denn was ich bisher an Informationen habe, das reicht aus, um mich weiterhin dem Buch widmen und also auch ausführlich schreiben zu können.

Ptaah:

Ptaah:
56. But you should set limits. 56. Wobei du aber Grenzen setzen solltest.

Billy:

Billy:
What do you mean, I should set limits? Do you mean on the size of the book you are writing or what? Wie meinst du das, dass ich dabei Grenzen setzen soll? Meinst du das auf den Umfang des entstehenden Buches oder was?

Ptaah:

Ptaah:
57. No, my thoughts are that you will not take much time off, which is always the case when you write a new book. 57. Nein, meine Gedanken gehen dahin, dass du dir kaum Freizeit gönnen wirst, wie das ja immer der Fall ist, wenn du ein neues Buch schreibst.
58. You work on it practically every day, without exception, to complete the work in a short time, because you always have a lot of other things to do and time is always in short supply. 58. Du arbeitest dann praktisch ausnahmslos täglich daran, um das Werk in kurzer Zeit zu vollenden, weil du ja stets auch noch viel anderes zu tun hast und dir die Zeit immer Mangelware ist.
59. It is only too aware of it. 59. Es ist mir nur zu sehr bewusst.

Billy:

Billy:
I see. But do not worry, because I do not overdo it, because I know how to manage with my energy and strength. Ach so. Hab aber keine Bedenken, denn ich übernehme mich nicht, denn ich weiss mit meiner Energie und Kraft zu haushalten.

Ptaah:

Ptaah:
60. Then so be it. 60. Dann möge es so sein.
61. And now I would like to talk to you about the following, which is of a private nature. … 61. Und jetzt möchte ich noch kurz folgendes mit dir bereden, das privater Natur ist. …

Next Contact Report

Contact Report 549

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z