Contact Report 632

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 14 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14)
    pp. 350–356 [Contact No. 597 to 645 from 25.09.2014 to 17.02.2016] Stats | Source
  • Date and time of contact: Thursday, 22nd October 2015, 14:31
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
  • Date of original translation: Thursday, 11th of April 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Quetzal
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report.

Contact Report 632 Translation

Hide EnglishHide German

English Translation
Original German

Six Hundred and Thirty-second Contact

Sechshundertzweiunddreissigster Kontakt
Thursday, 22nd October 2015, 14:31
Donnerstag, 22. Oktober 2015, 14.31 Uhr

Billy:

Billy:
I was in the kitchen a minute ago when you called. Greetings and welcome. War eben noch in der Küche, als du gerufen hast. Mein Gruss und Willkomm sei dir.

Quetzal:

Quetzal:
1. Greetings, my friend. 1. Sei gegrüsst, mein Freund.
2. Why did you have Florena call me so badly? 2. Warum hast du mich denn so dringend von Florena rufen lassen?

Billy:

Billy:
When you left on the 29th of September and I called you back again to ask you about the status of the clarifications concerning ..., you said that you would visit me before mid-October, this month, and let me know and possibly give me a proposal for a solution. But now it's the 22nd of October, so I called Florena and asked her if she could ask you if you could come today, tomorrow or the day after tomorrow, because it's starting to cause problems. Als du am 29. September weggegangen warst und ich dich nochmals zurückgerufen habe, um dich nach dem Stand der Dinge der Abklärungen bezüglich … zu fragen, hast du gesagt, dass du mich noch vor Mitte Oktober, also diesen Monat, aufsuchen und mir Bescheid geben und unter Umständen auch einen Lösungsvorschlag nennen würdest. Jetzt ist aber bereits der 22. Oktober, weshalb ich Florena gerufen und sie gefragt habe, ob sie dich fragen kann, ob du vielleicht heute, morgen oder übermorgen kommen kannst, denn die Sache beginnt Probleme zu machen.

Quetzal:

Quetzal:
3. That's why. 3. Darum also.
4. Unfortunately it was not possible for me to come earlier, but since I have the time today, I will of course come to inform you about the result of our clarification. 4. Leider war es mir nicht möglich, früher zu kommen, doch da mir heute die Zeit dazu gegeben ist, komme ich natürlich, um dich darüber zu informieren, welches Resultat unsere Abklärung ergeben hat.
5. So over the last three years it has become clear that the times during which the … 5. Also hat sich diesbezüglich während den letzten drei Jahren ergeben, dass die Zeiten, während denen sich …
(purely core-group internal issues) (rein kerngruppeinterne Belange)
15. That is correct, but, as I have said, exceptions may have to be considered. 15. Das ist von Richtigkeit, wobei jedoch, wie ich sagte, unter Umständen Ausnahmen in Betracht gezogen werden müssen.
16. You also have to decide on this together in the group, as of course also with regard to what has now been discussed. 16. Auch darüber müsst ihr gruppegemeinsam befinden, wie natürlich auch in bezug auf das nunmehr Besprochene.

Billy:

Billy:
That's fine, because there's no other way. The problems are solved by this, so that it can no longer happen that someone is drawn to duties, …, during their holidays. Das geht klar, weil es ja nicht anders geht. Die Probleme werden dadurch sicher gelöst, folglich es dann auch nicht mehr vorkommen kann, dass jemand während seinen Ferien zu Pflichten, …, herbeigezogen wird.

Quetzal:

Quetzal:
17. Is that what happened? 17. Ist das denn geschehen?

Billy:

Billy:
Yes, on an official vacation, as a jumper. Ja, bei einem offiziellen Arbeitsurlaub, und zwar als Springer.

Quetzal:

Quetzal:
18. That should not have been the case, because it does not correspond to what may and must be. 18. Das hätte nicht so sein dürfen, denn es entspricht nicht dem, was sein darf und sein muss.
19. If the employer gives a holiday, then this must not be shortened or otherwise impaired in any way by FIGU fulfilment of obligations. 19. Wenn von Seiten der Arbeitgeber ein Urlaub gegeben wird, dann darf dieser nicht durch FIGU-Pflichterfüllungen gekürzt oder sonst in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigt werden.
20. This is inevitably given by the fact that the work securing the livelihood stands before every FIGU fulfilment of duty, logically follows that all further factors connected with the work of any kind are to be handled equally. 20. Dies ist zwangsläufig dadurch vorgegeben, dass die den Lebensunterhalt sichernde Arbeit vor jeder FIGU-Pflichterfüllung steht, folgedem logischerweise auch alle mit der Arbeit zusammenhängenden weiteren Faktoren irgendwelcher Art gleichermassen zu handhaben sind.

Billy:

Billy:
The knights have to be kept one way or the other, because there is no other way. Die Springer müssen ja so oder so beibehalten werden, weil es ja nicht anders geht.

Quetzal:

Quetzal:
21. That's not correct, 21. Das ist nicht von Richtigkeit,

Billy:

Billy:
I'm afraid we didn't think of that. Daran wurde leider nicht gedacht.

Quetzal:

Quetzal:
22. This is unfortunate, then it must be put in order by a failure, whereby the correct way must be that the knight person is omitted at the next knight turn. 22. Das ist bedauerlich, dann muss es durch einen Ausfall in Ordnung gebracht werden, wobei der korrekte Weg der sein muss, dass die Springerperson beim nächsten Springer-Turnus ausgelassen wird.

Billy:

Billy:
But it has already happened, so it must be ironed out. But I would like to say the following to you: … Ist aber nun schon geschehen, folglich es auszubügeln ist. Doch dazu möchte ich dir noch folgendes sagen: …

Quetzal:

Quetzal:
23. It's understandable, but … 23. Zu verstehen ist das schon, doch …

Billy:

Billy:
Well, then … Gut, dann …

Quetzal:

Quetzal:
24. That's correct. 24. Das ist von Richtigkeit.

Billy:

Billy:
Then it shall apply. But what about the fact that duties, such as …, can be exchanged during holidays? Dann soll es gelten. Wie steht es nun aber damit, dass Pflichten, wie eben …, bei Ferien abgetauscht werden können?

Quetzal:

Quetzal:
25. This is of the right, because in this way there is no breach of resolution, but a rule proposed by me, which was also unanimously approved, accepted and adopted by all Core-Group members. 25. Das ist des Rechtens, denn in dieser Weise besteht kein Beschlussbruch, sondern eine von mir vorgeschlagene Regel, die auch einstimmig von allen KG-Mitgliedern befürwortet, akzeptiert und beschlossen wurde.
26. The fact, however, that a member is involved in a duty during the time of his holiday, such as in the night watch, is unjust and violates the stipulation and rule that everything that is to be associated with work must also be handled as such, which is also to be understood in relation to holiday. 26. Dass jedoch ein Mitglied während der Zeit seines Urlaubs in eine Pflicht eingebunden wird, wie eben in die Nachtwache, das ist des Unrechtens und verstösst wider die Festlegung und Regel, dass umfäng-lich, und wirklich umfänglich, alles, was mit Arbeit in Verbindung zu bringen ist, auch als solches gehandhabt werden muss, was also auch in bezug auf Urlaub zu verstehen ist.
27. If prior to a leave of absence from work, the holidaymakers make commitments by their own decision for duties in the Centre, this must also be noted in writing by the Executive Board. 27. Wenn vorgehend vor einem Arbeitsurlaub von seiten der Urlaubnehmenden durch eigene Entscheidung für Pflichteneinsätze im Center Zusagen gemacht werden, dann ist dies vorgehend vom Vorstand auch schriftlich zu vermerken.
28. However, mandatory assignments during holiday periods cannot be valid if a member is to be included in the fulfilment of duties only after the start of the holiday if these have not been confirmed before the holiday and have not been recorded in writing. 28. Gültigkeit können jedoch keine Pflichteinsätze während Urlaubszeiten haben, wenn erst nachträglich nach Urlaubsantritt ein Mitglied in Pflichterfüllungen einbezogen werden soll, die nicht vor dem Urlaub bestätigt und nicht schriftlich festgehalten wurden.

Billy:

Billy:
That's clear, but if I may again address the security in the Centre, then I want to say that here and there not everything can be kept under precise control, both during the day and at night. Often strangers appear who want to inform themselves or buy books and then simply walk into the house without ringing the bell. Das ist klar und deutlich, doch wenn ich nochmals die Sicherheit im Center ansprechen darf, dann will ich dazu sagen, dass hie und da eben nicht alles genau unter Kontrolle gehalten werden kann, und das sowohl am Tag als auch in der Nacht. Oft erscheinen fremde Leute, die sich informieren oder Bücher kaufen wollen und dann einfach ins Haus laufen, ohne dass sie vorher an der Hausglocke läuten.

Quetzal:

Quetzal:
29. I've known about this for a long time, which is why I've often wanted to draw your attention to the fact that you should lock the Centre all around, but I've always forgotten this due to the things that had to be discussed. 29. Das ist mir schon lange bekannt, weshalb ich dich schon öfters darauf aufmerksam machen wollte, dass ihr das Center rundum abschliessen sollt, was ich jedoch infolge der anfallenden Dinge, die besprochen werden mussten, immer wieder vergessen habe.
30. … 30. …

Billy:

Billy:
We will arrange and adhere to this in the future. And if we have nothing else to say about all this, then I want to say something else. Das werden wir künftig auch so arrangieren und einhalten. Und wenn wir bezüglich all des Besprochenen nichts weiter haben, dann möchte ich etwas anderes ansprechen.

Quetzal:

Quetzal:
31. What is said and explained should suffice, so that you can speak of something else. 31. Das Gesagte und Erklärte dürfte genügen, folglich du also von etwas anderem sprechen kannst.

Billy:

Billy:
Well, then look here, Achim Wolf asks me this: Gut, dann sieh hier, da fragt mich Achim Wolf folgendes:
In view of the current streams of refugees and migrations of millions of people from Muslim-influenced countries, one wonders in Germany and Europe what this will lead to in the coming years and decades. Many fear a threatening Islamization of Europe and even that at some point the Sharia, i.e. the totality of laws that have to be observed and fulfilled in an Islamic society, could be introduced. This would mean, for example, that one day all women in Europe would have to wear a burka or a chador in public. Perhaps it could also happen that the FIGU is not allowed to distribute its writings for a while because they are not in conformity with the Sharia etc.. Angesichts der aktuellen Flüchtlingsströme resp. Völkerwanderungen von Millionen Menschen aus muslimisch geprägten Ländern fragt man sich in Deutschland und Europa, wozu das in den nächsten Jahren und Jahrzehnten führen wird. Viele fürchten eine drohende Islamisierung Europas und sogar, dass irgendwann die Scharia, also die Gesamtheit der Gesetze, die in einer islamischen Gesellschaft zu beachten und zu erfüllen sind, eingeführt werden könnte. Das würde beispielsweise dazu führen, dass eines Tages in Europa alle Frauen in der Öffentlichkeit eine Burka oder einen Tschador tragen müssten. Es könnte vielleicht auch dazu kommen, dass die FIGU eine Zeitlang ihre Schriften nicht verbreiten dürfte, weil diese nicht mit der Scharia usw. konform sind.
1) Are there any prophecies, predictions or calculations of probability from you or the Plejaren? 1) Gibt es hierzu Prophezeiungen, Voraussagen oder Wahrscheinlichkeitsberechnungen von Dir oder den Plejaren?
2) What can we expect with regard to the threat of the Islamist state in this respect? 2) Was erwartet uns hinsichtlich der Bedrohung durch den Islamistischen Staat in dieser Hinsicht?
3) Are the current joint efforts of Russia and the USA sufficient to combat the IS? 3) Sind die derzeitigen gemeinsamen Bemühungen von Russland und den USA ausreichend für die Bekämpfung des IS?
Best regards and all the best for you, as well as a heartfelt thank you for all your work and that of the core group and all the people who fight for peace. Liebe Grüsse und alles Gute für Dich, ausserdem ein herzliches Dankeschön für all Deine Arbeit und die der Kerngruppe und aller Menschen, die für den Frieden kämpfen.
Achim Achim
If you know something about the question and can answer it, I like to hear what you have to say about it. Wenn du in bezug auf die Frage einiges weisst und darauf Antwort geben kannst, dann höre ich gerne, was du dazu zu sagen hast.

Quetzal:

Quetzal:
32. I, too, deal with Earthly concerns in this regard, as well as with making probability calculations with regard to one and the other facts, but not in order to make predictions or prophecies. 32. Auch ich beschäftige mich mit den diesbezüglichen irdischen Belangen, wie auch damit, hinsichtlich der einen und anderen Fakten Wahrscheinlichkeitsberechnungen zu erstellen, jedoch nicht, um Voraussagen oder Prophetien zu machen.
33. With regard to the question whether an Islamization in Europe or even sometime the introduction of the Sharia is to be feared, it can be said that this will not be the case, because the European coinage of mentality and religiosity is too strong to be overgrown by Islam. 33. In bezug auf die Frage, ob eine Islamisierung in Europa oder gar irgendwann die Einführung der Scharia zu befürchten sei, so kann dazu gesagt werden, dass dies nicht der Fall sein wird, weil die europäische Prägung der Mentalität und der Religiosität zu stark ist, als dass sie vom Islam überwachsen werden könnte.
34. Surely women in Europe do not have to wear a burka or a chador, nor do they have to wear the fact that FIGU books and writings should not be distributed because they do not conform to Sharia law. 34. Sicherlich müssen also die Frauen in Europa keine Burka oder einen Tschador tragen, wie auch nicht, dass die Bücher und Schriften der FIGU nicht verbreitet werden dürften, weil sie nicht mit der Scharia konform sind.
35. The FIGU books and writings in no way denigrate Islam, but are in conformity with the teachings of Mohammed, which he taught in the form of the 'OM' and 'Cup of Truth' and with the 'Teaching of Truth, Teaching of the Spirit, Teaching of Life'. 35. Die FIGU-Bücher und -Schriften verunglimpfen in keiner Weise den Islam, sondern sie sind konform zur Lehre von Mohammed, die er in Form des ‹OM› und ‹Kelch der Wahrheit› und mit der ‹Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens› gelehrt hat.
36. Unfortunately, however, his teaching is not truly preserved and handed down in the form in which he taught it, which is why it is now directly recorded and taught in writing for all the future. 36. Leider ist seine Lehre jedoch nicht wahrheitlich in der Form erhalten und überliefert, wie er sie gelehrt hat, weshalb sie heute kündungsgemäss direkt schriftlich für alle Zukunft festgehalten und gelehrt wird.
37. In this way, falsifications can no longer occur, because the teaching is taught directly in writing in books, articles, brochures and small scripts, without falsification, in the original word. 37. In dieser Weise können keine Verfälschungen mehr zustande kommen, weil die Lehre direkt kündend im Originalwort unverfälscht schriftlich in Büchern, Artikeln, Broschüren und Kleinschriften gelehrt wird.
38. In former times all technical possibilities were lacking for this, consequently the doctrine was from time immemorial only taught orally by the proclaimers, whereas for the experts of Scripture it was the task to write down the offered doctrine, which however always led to great falsifications, because the proclaimers of Scripture interpreted and falsified the scientist according to their own discretion, consequently only very little of the real doctrine remained reasonably analogous and was handed down to the present day. 38. Zu früheren Zeiten fehlten dafür alle technischen Möglichkeiten, folglich die Lehre seit alters her durch die Künder nur mündlich gelehrt wurde, während es für Kundige der Schrift die Aufgabe war, die dar-gebrachte Lehre niederzuschreiben, was jedoch stets zu grossen Verfälschungen führte, weil die Schriftkundigen nach eigenem Ermessen das Gelehrte interpretierten und verfälschten, folglich nur sehr wenig der wirklichen Lehre einigermassen sinngemäss erhalten blieb und bis in die heutige Zeit überliefert wurde.
39. Well, also with regard to the question of whether people in Europe will turn to Islam in the future, it can be said that this will not be the case even if European religious and sect aberrations turn to Islam, as is unfortunately always the case with so-called 'God-seekers' and 'God-believers', because they are deluded into believing that the God of another religion or sect, as well as the 'teachings' and ritual acts and regulations, are better, fairer and more humane, etc. but there are other confused and delusional misconceptions as well. 39. Nun, auch hinsichtlich der Frage, ob sich die Menschen in Europa zukünftig dem Islam zuwenden, so kann dazu gesagt werden, dass dies auch dann nicht der Fall sein wird, wenn sich europäische Religions- und Sektenverirrende dem Islam zuwenden, wie das leider bei sogenannten ‹Gottsuchenden› und ‹Gott- gläubigen› stets der Fall ist, weil sie dem Wahn verfallen sind, dass der Gott einer anderen Religion oder Sekte sowie die ‹Lehren› und Kulthandlungen und Kultvorschriften besser, gerechter und humaner usw. seien, wobei aber auch andere wirre und wahnmässige falsche Vorstellungen mitspielen.
40. As far as the threat of the 'Islamist state' is concerned, it is very great because it is constantly increasing because of the refugee system, namely because 'Islamist sleepers', and thus murderous adventurers and fanatics, are uncontrollably smuggled into Europe and other states, where they can then bring their deadly mischief to bear. 40. Was nun die Bedrohung durch den ‹Islamistischen Staat› betrifft, so ist diese sehr gross, weil sie sich durch das Flüchtlingswesen stetig steigert, und zwar indem ‹Islamistische Schläfer›, und damit also mörderische Abenteurer und Fanatiker, unkontrolliert nach Europa und in andere Staaten eingeschleust werden, wo sie dann ihr tödliches Unwesen zur Geltung bringen können.
41. And the fact that this can happen in Europe – I have no choice but to say this – is due to the stupidity, hatred, revenge and boundless irresponsibility of German Chancellor Angela Merkel, who paved the way for this human catastrophe. 41. Und dass dies in Europa geschehen kann – dazu komme ich nicht umhin zu sagen –, beruht auf der Dummheit sowie dem Hass, der Rachsucht und der grenzenlosen Verantwortungslosigkeit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, die den Weg für diese menschliche Katastrophe bereitet und geöffnet hat.
42. This is a fact that causes both the German people and the peoples of the states of the dictatorial European Union to revolt and provokes malignant unrest, which may lead to civil war-like uprisings, for which not much is lacking according to the current state of the refugee disaster. 42. Eine Tatsache, die sowohl das deutsche Volk und die Völker der Staaten der diktatorisch gearteten Europäischen Union in Aufruhr versetzt und bösartige Unruhen provoziert, die unter Umständen in bürgerkriegsgleichen Aufständen ausarten, wozu nicht viel fehlt gemäss dem heutigen Stand des Flüchtlingsdesasters.
43. On the one hand, and on the other hand, various states of the European Union are forced, for the good of their own country and its people, to take drastic violent countermeasures, be it, as it has been done for weeks, by erecting border fences and keeping refugees from entering the country, or be it by direct use of force with regard to the refugees. 43. Dies zum einen, und zum andern sind diverse Staaten der Europäischen Union zum Wohl des eigenen Landes und dessen Bevölkerung gezwungen, drastische gewaltmässige Gegenmassnahmen zu er greifen, sei es, wie es seit Wochen bereits geschieht, indem Grenzzäune errichtet und Flüchtlinge vor dem Eindringen ins Land abgehalten werden, oder sei es durch direkte Gewaltanwendung in bezug auf die Flüchtlinge.
44. And with regard to the refugees it should also be mentioned that our extensive investigations have shown that the majority of all 'refugees' are not real refugees – to the detriment of the real refugees – but leave their homeland only because – through the propaganda via public media, that all refugees are welcome in Germany and Europe and are cared for in every good way – all the people are tempted by Angela Merkel to flee their country and 'flee' to Europe, to be cared for by the state in every imaginable way, cared for and, if desired, provided with all luxury goods. 44. Und zu den Flüchtlingen ist auch zu erwähnen, dass unsere weitgehenden Abklärungen ergeben haben, dass das Gros des Gros aller ‹Flüchtlinge› keine wirkliche Flüchtlinge sind – zum Schaden der echten Flüchtlinge –, sondern ihre Heimat nur verlassen, weil – durch die über öffentliche Medien erfolgte Propaganda, dass alle Flüchtlinge in Deutschland und Europa willkommen seien und in jeder guten Art und Weise versorgt würden – all die Menschen von Angela Merkel dazu verführt werden, aus ihrem Land zu fliehen und nach Europa zu ‹flüchten›, um dort von Staates wegen in jeder erdenklichen Weise umsorgt, gepflegt und nach Wunsch mit allen Luxusgütern versehen zu werden.
45. We know this by listening to many conversations of the so-called 'refugees', who in their naivety believe the lies and false promises of Angela Merkel, who wants to ruin Germany, as it is also in the interest of other power-hungry people in the EU government. 45. Dies wissen wir durch das Abhören von sehr vielen Gesprächen der sogenannten ‹Flüchtlinge›, die in ihrer Naivität den Lügen und falschen Versprechungen der Angela Merkel Glauben schenken, die Deutschland ruinieren will, wie das auch im Interesse anderer Machtbesessener der EU-Regierung liegt.
46. But the German people know nothing of the fact that their country will be shamefully betrayed in this way and will be pushed off the pedestal; that must still be said. 46. Das deutsche Volk weiss aber nichts davon, dass sein Land in dieser Weise schändlich verraten wird und vom Sockel gestossen werden soll; das muss wohl noch gesagt sein.
47. And as far as the IS is concerned now, it is presently and also in the near future very questionable whether it will be possible that the 'Islamist State' can be finally dissolved by the USA and its allies as well as by the Russians, as is also the case with other fanatical terrorist organizations, criminal syndicates and their followers. 47. Und was nun den IS betrifft, so ist es gegenwärtig und auch in nahe kommender Zeit sehr fraglich, ob es möglich sein wird, dass der ‹Islamistische Staat› durch die USA und deren Verbündete sowie durch die Russen endgültig aufgelöst werden kann, wie das auch bei anderen fanatischen Terrororganisationen, Verbrechersyndikaten und deren Mitläufern der Fall ist.
48. In this regard, one has to think, for example, of the Nazi system, from which the almost worldwide neo-Nazitum has developed, as well as of the US Ku Klux Klan, the Sicilian-Italian, American and Russian Mafia, the Japanese Yakuza and Al-Qaeda, etc., which have existed for many decades and which the law, the police, the security forces and the military cannot control and dissolve these organizations. 48. Diesbezüglich ist z.B. an das Naziwesen zu denken, aus dem sich das annähernd weltweite Neonazitum herausgebildet hat, wie auch an den US-Ku-Klux-Klan, die sizilianisch-italienische, amerikanische und russische Mafia, die japanische Yakuza und Al-Qaida usw. zu denken ist, die bereits über viele Jahrzehnte existieren und denen das Gesetz, die Polizei, die Sicherheitskräfte und das Militär nicht Herr werden und diese Organisationen nicht auflösen können.
49. These are the facts, how I see and understand them and how I have worked them out from my probability calculations. 49. Das sind die Fakten, wie ich sie sehe und verstehe und wie ich sie auch aus meinen Wahrscheinlichkeitsberechnungen ausgearbeitet habe.

Billy:

Billy:
Thank you. I'll take care of it. Your calculations are consistent with this, as well as Ptaah and I assess and see everything. As far as the 'sleepers' are concerned in relation to the 'Islamic state' and the threatening consequences of the refugee disaster, our opinions also correspond equally. But what I would like to say about the burqa and chador question: there is also the headscarf among Islamic women, about which many people in Europe get stupidly upset, which I cannot understand because the headscarf is nothing reprehensible. Even today, various European women still wear headscarves in the countryside, such as peasant women, as was common a few decades ago with other women in Europe, who protected their hair and head with a headscarf from the sun and dust and prevented their hair from falling into their face all the time at work. This was common throughout Europe, and no one lamented because it was the most natural thing in the world for women to wear headscarves. Danke. Deine Berechnungen stimmen mit dem überein, wie auch Ptaah und ich alles einschätzen und sehen. Auch was die ‹Schläfer› in bezug auf den ‹Islamistischen Staat› und die drohenden Folgen aus dem Flüchtlingsdesaster betrifft, entsprechen gleichermassen auch unseren Meinungen. Was ich aber noch sagen will zur Frage Burka und Tschador: Da gibt es auch noch das Kopftuch bei den islamischen Frauen, worüber sich viele Leute in Europa blödsinnig aufregen, was ich nicht verstehen kann, weil das Frauenkopftuch ja nichts Verwerfliches ist. Selbst heute tragen diverse Europäerinnen auf dem Land noch Kopftücher, wie z.B. Bauernfrauen, wie es noch vor wenigen Jahrzehnten weitum auch bei anderen Frauen in Europa üblich war, die ihre Haare und ihren Kopf mit einem Kopftuch vor Sonne und Staub schützten und bei der Arbeit verhinderten, dass ihnen dauernd die Haare ins Gesicht fielen. Dies war in ganz Europa üblich, und es hat kein Mensch deswegen ein Lamento gemacht, weil es das Natürlichste der Welt war, dass Frauen ein Kopftuch trugen.

Quetzal:

Quetzal:
50. This is correct, but today, as the Christian world is largely afraid of Islam for reasons of terror and foreign faith, the traditional practical wearing of headscarves by European women is forgotten and the religious wearing of headscarves by Islamic women is outlawed. 50. Das ist von Richtigkeit, doch heute, da die Christenwelt sich weitgehend aus Gründen des Terrors und des fremden Glaubens vor dem Islam fürchtet, wird das altherkömmliche praktische Kopftuchtragen der Europäerinnen vergessen und das religiöse Tragen der Kopftücher der islamischen Frauen verfemt.
51. The reason for this, however, is not to be found in women, but fundamentally in men, who interfere in the concerns of women and design and determine their clothing. 51. Der Grund dafür ist aber nicht bei den Frauen zu suchen, sondern grundlegend bei den Männern, die sich in die Belange der Frauen einmischen und deren Kleidung entwerfen und bestimmen.

Billy:

Billy:
The principle of the headscarf demonization is just the xenophobia and racial hatred as well as the religious denigration and the ignorance, as it has been given since time immemorial mainly with very many men by their xenophobia, up to the bottomless hatred, which leads up to the murder. But the word also applies: If two do the same thing, then it is not the same thing. Already as a boy I noticed and witnessed this again and again with men, just as they discriminated against foreigners or simply foreigners with bad insults – as is still the case today – this in contrast to women, with whom I did not observe this tendency or only rarely; and if they did, then they simply imitated the men and still do today. I remember very well that in my youth, due to the hatred of foreigners, etc., the Italians who came to work in Switzerland as seasonal workers were called 'Sau-Tschinggen', and as a result of the war the Germans were generally called 'Sau-Schwaben'. But the stupid people or those from this people who used these insults maliciously did not even know in their stupidity regarding the insult word 'Tschinggen' that this was derived from the Boccia game, namely from the number five or Italian cinque. And that only the Swabians from the administrative district of Swabia are effectively Swabians, but not all other people from the German federal states, apparently all those fools did not know that either, who insulted all Germans as 'sow Swabians' and still do that today, as I hear from old Swiss people again and again. Also the term 'Kanaken' or 'Kanaker', which has come up especially in Germany and Switzerland for the Turks, is maliciously used by many stupid people as an insult word, because they do not know in their stupidity that the word 'Kanake' or 'Kanaka' basically means 'man', in the language of the Kanaken, a people in New Caledonia, which formerly stood under France's colonial power. The numerous immigrants are also called 'Kanak' or 'Canaque' by the French. These Melanese-New Caledonian natives are therefore native to the southwest Pacific, accounting for 45% of New Caledonia's population. The word originates from a Hawaiian term for 'man', namely the term 'kanaka' is derived from 'kanaka maoli'. In the past, the term was often used for all non-European islanders by European explorers, traders and missionaries who flooded Oceania with Christianity, causing much disaster there as well. Before Oceania was discovered by the Europeans, there was no united state in New Caledonia, and therefore no comprehensive self-designation for the inhabitants. Even today, about 25 percent of the canoes in the various tribal areas still speak their canak languages, as they still devote themselves to their own customs and traditions. Well, back to xenophobia and xenophobia and thus also to hostility to otherness as well as religious and cultural alienation, which in fact still prevail today among many men in Europe, as well as among women, who in recent times have increasingly joined the male world in this respect. And that is something that also proves itself through protest speeches, protest actions and posters etc. directed against foreigners, dissenters, dissenters, dissenters, dissimilar cultures as well as lesbians and homosexual men. It is therefore a fact that the discriminatory elements of both sexes, which have been discriminating in this way for decades, are becoming more and more talked about. And this is done in this way by political parties as well as by the military, security forces, terrorist groups, civil servants and religiously sectarian fanatics. And I think that in this respect one can probably list each population of a country in equal percentages. Das Prinzip der Kopftuchverteufelung ist eben der Fremden- und Rassenhass sowie die Religionsverunglimpfung und der Unverstand, wie das seit alters her hauptsächlich bei sehr vielen Männern durch ihre Fremdenfeindlichkeit vorgegeben ist, und zwar bis hin zum bodenlosen Hass, der bis zum Mord führt. Es gilt dabei aber auch das Wort: Wenn zwei das gleiche tun, dann ist es nicht dasselbe. Schon als Junge habe ich das bei Männern immer wieder festgestellt und miterlebt, eben wie diese die Ausländer oder einfach Ortsfremden mit bösen Beschimpfungen diskriminiert haben – wie das auch heute noch der Fall ist –, dies im Gegensatz zu Frauen, bei denen ich diese Tendenz nicht oder nur selten beobachtet habe; und wenn sie es doch taten, dann haben sie einfach die Männer nachgeäfft und tun das heute noch. Sehr gut erinnere ich mich daran, dass in meiner Jugendzeit durch den Ausländerhass usw. die Italiener, die als Saisoniers in die Schweiz zum Arbeiten kamen, als ‹Sau-Tschinggen› beschimpft wurden, und infolge des Krieges die Deutschen allgemein als ‹Sau-Schwaben›. Das dämliche Volk aber resp. jene aus diesem, welche diese Schimpfworte bösartig nutzten, wussten in ihrer Dummheit bezüglich des Schimpfwortes ‹Tschinggen› nicht einmal, dass dieses vom Bocciaspiel, und zwar von der Zahl fünf resp. italienisch cinque abgeleitet wurde. Und dass nur die Schwaben aus dem Regierungsbezirk Schwaben effectiv Schwaben sind, nicht jedoch alle anderen Menschen aus den deutschen Bundesländern, das wussten offenbar alle diejenigen Dummen auch nicht, die alle Deutschen als ‹Sau- Schwaben› beschimpften und das auch heute noch tun, wie ich von alten Schweizern immer wieder mal zu hören bekomme. Auch der Begriff ‹Kanaken› oder ‹Kanaker›, der besonders in Deutschland und in der Schweiz für die Türken aufgekommen ist, wird von vielen Dummen bösartig als Schimpfwort be-nutzt, denn sie wissen in ihrer Dummheit nicht, dass das Wort ‹Kanake› resp. ‹Kanaka› grundsätzlich ‹Mensch› bedeutet, und zwar in der Sprache der Kanaken, einem Volk in Neukaledonien, das ehemals unter Frankreichs Kolonialmacht stand. Die zahlreichen Einwanderer werden auch von den Franzosen als ‹Kanak› bzw. ‹Canaque› bezeichnet. Diese melanesisch-neukaledonischen Ureinwohner sind also im Südwestpazifik beheimatet, wobei sie 45% der Einwohner Neukaledoniens ausmachen. Das Wort entstammt einer hawaiischen Bezeichnung für ‹Mensch›, und zwar ist der Begriff ‹kanaka› von ‹kanaka maoli› abgeleitet. In der Vergangenheit wurde der Begriff von europäischen Entdeckern, Händlern und Missionaren, die Ozeanien mit dem Christentum überschwemmten und damit auch dort viel Unheil anrichteten, oft für sämtliche nicht-europäische Insulaner benutzt. Ehe Ozeanien durch die Europäer entdeckt wurde, gab es in Neukaledonien keinen vereinten Staat, wie dementsprechend auch keine umfassende Selbstbezeichnung für die Einwohner. Selbst heute pflegen noch etwa 25 Prozent der Kanaken resp. Kanaker in den verschiedenen Stammesgebieten ihre Kanak-Sprachen, wie sie sich auch noch immer ihren eigenen Gebräuchen und Traditionen widmen. Nun, zurück zur Ausländer- und Fremdenfeindlichkeit und damit auch zur Feindlichkeit gegen Andersartigkeit sowie Religions- und Kulturfremdheit, die tatsächlich noch heute bei vielen Männern in Europa vorherrschen, wie auch bei Frauen, die sich in der neueren Zeit diesbezüglich immer mehr der Männerwelt angeschlossen haben. Und das ist etwas, das sich auch durch gegen Ausländer, Andersdenkende, Andersgläubige, Anderskulturelle sowie Lesben und homosexuelle Männer gerichtete Protestreden, Protestaktionen und Protestplakate usw. beweist. Es ist also Tatsache, dass die dieserart seit Jahrzehnten diskriminierenden Elemente beiderlei Geschlechts stetig mehr von sich reden machen. Und das geschieht in dieser Weise ebenso durch politische Parteien wie auch durch Militärs, Sicherheitskräfte, Terrorgruppierungen, Staatsbeamtete und religiös-sektiererisch-wahnbefallene Religions- und Sektenfanatiker. Und dazu denke ich, dass man wahrscheinlich in dieser Beziehung jede Bevölkerung eines Landes prozentmässig zu gleichen Teilen auflisten kann.

Quetzal:

Quetzal:
52. What you say is also correct, and I find that very interesting in relation to Kanak and Kanaken, because I was not aware of anything in this respect. 52. Was du sagst, ist auch von Richtigkeit, und das in bezug auf Kanak und Kanaken finde ich sehr interessant, denn es war mir diesbezüglich nichts bekannt.
53. But now, my friend, I must return to the fulfilment of my duties when … 53. Doch jetzt, mein Freund, muss ich wieder zurück zur Erfüllung meiner Pflichten, wenn …

Billy:

Billy:
Sorry, that means 'if' when I don't have a question or anything. But that's exactly what I've got. I'm trying to tell you something interesting. Last Friday, it was the 16th, when I looked out of the kitchen window at 20:35, I saw a wolf passing by. And it was undoubtedly a wolf, as I could see in the court lamplight. I know wolves well enough, because I have seen quite a number of them on my roller. Erhard was sitting in the kitchen at that time and said that he heard the animal when it sounded behind or below the house, presumably in the ravine or behind the Russian caravan. When I then shared my observation with the group members at the meeting on Saturday, some obviously thought that I would fib, but I didn't care, because I knew what I had seen. Later Silvano brought a wild camera behind the garden, and what could be seen on it – just the same wolf I could see running over the cesspool concrete floor behind the kitchen. Entschuldigung, das ‹wenn› bedeutet doch, wenn ich keine Frage mehr habe oder sonst irgend etwas. Genau das habe ich aber, eben dass ich dir etwas Interessantes sagen will. Am letzten Freitag, es war der 16., habe ich nämlich – als ich um 20.35 Uhr aus dem Küchenfenster schaute – einen Wolf gesehen, der vorbeilief. Und es war zweifelsohne ein Wolf, wie ich im Hoflampenlicht sehen konnte. Wölfe kenne ich ja zur Genüge, denn auf meiner Walz habe ich eine ganze Anzahl von ihnen gesehen. Erhard sass zu diesem Zeitpunkt in der Küche und sagte, dass er das Tier hörte, als es hinter oder unterhalb dem Haus, vermutlich im Tobel oder hinter dem Russenwohnwagen Laut gegeben habe. Als ich dann am Samstag bei der Zusammenkunft meine Beobachtung den Gruppemitgliedern mitteilte, dachten offensichtlich einige, dass ich flunkern würde, was mir jedoch egal war, denn ich wusste ja, was ich gesehen hatte. Später dann brachte Silvano eine hinter dem Garten postierte Wildkamera, und was war darauf zu sehen – eben der nämliche Wolf, den ich beobachten konnte, wie er hinter der Küche über den Jauchegrubebetonboden lief.

Quetzal:

Quetzal:
54. Interesting, but somehow I can understand that there were some doubters, because the Centre area and the Tösstal region are not hunting grounds for wolves. 54. Interessant, doch irgendwie kann ich verstehen, dass es Zweifelnde gegeben hat, denn das Centergelände und überhaupt das Tösstal sind ja kein Wolfsgebiet.
55. But now farewell and goodbye, because I really have to go. 55. Doch nun leb wohl und auf Wiedersehn, denn ich muss nun wirklich gehen.

Billy:

Billy:
Then goodbye and Salome, too. Bye. Dann auch auf Wiedersehn und Salome. Tschüss.

Next Contact Report

Contact Report 633

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

  • German Source:
  • English Source: