Contact Report 688

From Future Of Mankind
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 16 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 16)
  • Pages: 103–155 [Contact No. 681 to 709 from 17.05.2017 to 29.07.2018] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 20th August 2017, 21:52 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Saturday, 9th January 2021
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 688 Translation

Hide EnglishHide German
English Translation
Original Swiss-German
Six Hundred and Eighty-eighth Contact Sechshundertachtundachtzigster Kontakt
Saturday, 20th August 2017, 21:52 hrs Samstag, 20. August 2017, 21.52 Uhr

Billy:

Billy:
Hello, greetings. I guess we will not have to go through the work of the 5 nights last week again now, which was quite consuming, yet important for the biography Bernadette is writing? Hallo, sei gegrüsst. Wir werden jetzt wohl die Arbeit der 5 Nächte der letzten Woche nicht nochmals durcharbeiten müssen, die recht aufwendig, doch wichtig war für die Biographie, die Bernadette schreibt?

Ptaah:

Ptaah:
1. No, we do not have to. 1. Nein, das müssen wir nicht.

Billy:

Billy:
It was worth it, though, because going through your father Sfath's annals and Asket's records was important. But be welcome, dear friend. Es hat sich aber doch gelohnt, denn die Annalen von deinem Vater Sfath und die Aufzeichnungen von Asket durchzuarbeiten war wichtig. Aber sei willkommen, lieber Freund.

Ptaah:

Ptaah:
2. Thanks for your welcome, and greetings, Eduard. 2. Danke für dein Willkomm, und grüss dich, Eduard.
3. At our last work I promised you that I would come today to answer your questions, which you have been asking me for the last few days. 3. Bei unserer letzten Arbeit habe ich dir ja zugesagt, dass ich heute kommen werde, um deine Fragen zu beantworten, worum du mich die letzten Tage gefragt hast.
4. And since it is convenient for me today, I will come here to answer your questions. 4. Und da es mir heute gelegen ist, komme ich her, um auf deine Fragen einzugehen.
5. The whole thing is also meant to be an official conversation, I suppose. 5. Das Ganze soll ja wohl auch als offizielles Gespräch gelten, nehme ich an.

Billy:

Billy:
Of course. Natürlich.

Ptaah:

Ptaah:
6. Good, then I will say this: 6. Gut, dann will ich noch das sagen:
7. It was actually a bit difficult with my father's handwritten notes, which unfortunately are also not complete, while Asket's were welcome easy to define. 7. Es war tatsächlich etwas schwierig mit meines Vaters handschriftlichen Aufzeichnungen, die leider auch nicht vollständig sind, während die von Asket begrüssenswert einfach zu definieren waren.
8. We do not have to go through the work we did again, because I checked everything again myself and found no errors in the information given. 8. Durcharbeiten müssen wir unsere getane Arbeit nicht noch einmal, denn ich habe alles selbst nochmals überprüft und keine Fehler in den gemachten Angaben gefunden.
9. What has to be said, though, I have to mention, is that there are many other facts to be mentioned than the ones we have listed, but everything would lead far too far. 9. Was allerdings zu sagen ist, das muss ich erwähnen, ist, dass noch viele andere Fakten zu nennen wären als die, die wir aufgeführt haben, doch würde alles viel zu weit führen.

Billy:

Billy:
Difficult it really was, but as I said, it was worth it, and also in the way that I was able to refresh and mobilise my memories. Due to my health breakdown in the 1980s and the partial amnesia I suffered as a result, a lot of things had disappeared from my memory, but now I have been able to reconstruct them and recall them, and I can probably also continue to do so in some relationships. On the whole, I had mainly dealt with the issues surrounding the mission, while I neglected the personal issues because I did not consider them to be very important. But now I am glad that we were able to recall so much from my past, not only for my own memories, but also in relation to the biography that Bernadette is writing about my personality. She already said that my whole life story, which cannot be complete but can only contain the very most important facts, would need several volumes. Schwierig war es wirklich, doch wie ich schon sagte, hat es sich gelohnt, und zwar auch in der Weise, dass ich meine Erinnerungen wieder auffrischen und mobilisieren konnte. Durch meinen gesundheitlichen Zusammenbruch in den 1980er Jahren und der damit erlittenen Teilamnesie war vieles aus meinem Gedächtnis verschwunden, das ich nun aber wieder rekonstruieren und ins Gedächtnis zurückrufen konnte und wohl auch in einigen Beziehungen weiter tun kann. Aufgearbeitet hatte ich im grossen und ganzen ja hauptsächlich die Belange um die Mission, während ich das Persönliche vernachlässigte, weil ich es nicht für sehr wichtig befand. Nun bin ich aber doch froh, dass wir aus meiner Vergangenheit so viel wieder wachrufen konnten, und zwar nicht nur für meine Erinnerungen selbst, sondern auch in bezug auf die Biographie, die Bernadette hinsichtlich meiner Person schreibt. Sie meinte schon, dass meine ganze Lebensgeschichte, die ja nicht vollständig sein, sondern nur die allerwichtigsten Fakten enthalten kann, mehrere Bände benötigen würde.

Ptaah:

Ptaah:
10. Which she is probably right about. 10. Womit sie wohl recht hat.
11. And that our joint work of recollection and fact-telling has on the one hand been of great benefit to yourself, but on the other hand is also of great importance for your biography, that is not to be doubted. 11. Und dass unsere gemeinsame Erinnerungs- und Faktenaufführungsarbeit einerseits für dich selbst viel Nutzen gebracht hat, anderseits aber auch für deine Biographie von grosser Bedeutung ist, das ist nicht zu bezweifeln.

Billy:

Billy:
That, I think, is unquestionable. But what do you actually think about all the storms that keep hitting Europe and also Eurasia, is there anything that can be done about them to avoid even worse damage caused by these huge storms? Das, denke ich, ist fraglos. Doch was meinst du eigentlich zu all den Unwettern, die immer wieder über Europa und auch Eurasien hereinbrechen, können gegen diese noch etwas getan werden, um noch schlimmere Schäden zu vermeiden, die durch diese gewaltigen Stürme angerichtet werden?

Ptaah:

Ptaah:
12. It is too late for that, because the time has now come, which the old prophecies have already announced, but which also your and my father's predictions in the 1940s and 1950s have set out, as well as your multiple warnings to the governments and media all over the world, whereupon you were only called a fantasist and a do-gooder and a crank and a lunatic. 12. Dazu ist es zu spät, denn es ist nun die Zeit gekommen, die schon die alten Prophetien angekündigt haben, die aber auch deine und meines Vaters Voraussagen in den 1940er und 1950er Jahren dargelegt haben, wie auch deine mehrfachen Warnungen an die Regierungen und Medien in aller Welt, woraufhin du nur als Phantast und Weltverbesserer und als Spinner und Verrückter beschimpft wurdest.
13. Until the beginning of the 1970s there would have been time enough to introduce the necessary measures in the form of a worldwide birth stop and a comprehensive and also worldwide rigorous birth control, as well as to put an end to the destructive machinations against nature, but nothing of the kind was done. 13. Bis zum Beginn der 1970er Jahre wäre damals noch Zeit genug gewesen, die notwendigen Massnahmen in Form eines weltweiten Geburtenstopps und einer umfassenden und ebenfalls weltweiten rigorosen Geburtenkontrolle einzuführen, wie auch um die zerstörerischen Machenschaften an der Natur zu beenden, doch wurde nichts dergleichen getan.
14. All the destruction of nature since then, precisely since the 1940s and 1950s, has resulted from the machinations of the inexorable growth of overpopulation, which has demanded ever more destructive interventions in nature and brought about tremendous changes in it, which ultimately led to climate upheaval, the effects of which are very varied and have not yet been recognised by scientists in their full extent. 14. Alle seither, eben seit den 1940er und 1950er Jahren, erfolgten Zerstörungen an der Natur ergaben sich infolge der Machenschaften der unaufhaltsam wachsenden Überbevölkerung, die immer mehr zerstörende Eingriffe in die Natur forderten und ungeheure Veränderungen in ihr heraufbeschworen, die letztendlich zum Klimaumsturz führten, dessen Auswirkungen sehr vielfältig sind und von den Wissenschaftlern in ihrem gesamten Umfang noch nicht erkannt wurden.
15. The destruction of forests and oceans, for example, is affecting the production of oxygen, as a result of which the oxygen content is sinking planet-wide, with glaciers and poles melting extremely rapidly worldwide, as well as permafrost dissolving very quickly, causing methane gases to rise into the atmosphere in many areas. 15. Durch die Zerstörung der Wälder und Meere wird z.B. die Sauerstoffproduktion beeinträchtigt, folgedem der Sauerstoffgehalt planetenweit am Sinken ist, wobei weltweit auch die Gletscher und Pole äusserst rasant schmelzen, wie sich aber auch der Permafrost sehr schnell auflöst, wodurch in vielen Gebieten Methangase in die Atmosphäre hochsteigen.
16. In addition to these facts, more and more damaging factors are appearing, leading to severe catastrophes, especially in alpine areas, as will be the case in Switzerland next week. 16. Nebst diesen Tatsachen treten immer mehr weitere schadenbringende Faktoren in Erscheinung, die zu schweren Katastrophen führen, und zwar insbesondere in alpinen Gebieten, wie dies nächste Woche in der Schweiz der Fall sein wird.
17. In this respect, what has been apparent and warned about for a long time is that a large part of the Piz Cengalo in the Bergell will detach itself due to the dissolution of the permafrost and fall deep into the valley, which will happen several times in succession. 17. Diesbezüglich wird nämlich geschehen – was schon seit langer Zeit ersichtlich ist und wovor gewarnt wurde –, dass sich im Bergell durch die Permafrostauflösung ein grosser Teil vom Piz Cengalo ablösen und tief ins Tal abstürzen wird, was in mehrmaliger Folge nachein ander geschieht.
18. Although such an event is not uncommon in mountainous Switzerland, such occurrences will become more frequent in the future, as a result of which, after this event – which will occur next week and be repeated several times in succession and will also cost several human lives – further crashes will also occur in the same area after a week or more. 18. Zwar ist ein solches Geschehen in der gebirgigen Schweiz keine Seltenheit, doch werden sich zukünftig solche Vorkommen mehren, folgedem nach diesem Geschehen – das sich nächste Woche ereignen und sich nacheinander mehrmals wiederholen und zudem mehrere Menschenleben kosten wird – auch nach einer Woche und mehr im selben Gebiet weitere Abstürze erfolgen.
19. However, many more crashes will follow in Switzerland and also all over the world in other countries on Earth, which will be absolutely unavoidable. 19. Es werden aber in der Schweiz und auch weltweit überall in anderen Ländern auf der Erde viele weitere Bergabgänge folgen, was absolut unvermeidlich sein wird.
20. The same thing has been happening in various countries for a long time, but in the coming times the permafrost dissolution will cause it to increase even more, as will the storms, which will become more and more violent and spread to the whole Earth. 20. Gleiches geschieht zwar auch schon seit jeher in diversen Ländern, doch wird sich das Ganze in den kommenden Zeiten durch die Permafrostauflösung noch äusserst mehren, wie das auch mit den Unwettern sein wird, die ständig gewaltiger und auf die ganze Erde übergreifen werden.
21. This also will be proven in a few days, namely in America in the state of Texas, where an exorbitant hurricane – with a speed of around 250 kilometres per hour, far exceeding anything previously experienced in those areas – will cause enormous damage and destruction, far exceeding what was caused by Hurricane Katrina from the 23rd–31st of August 2005 in Alabama, Louisiana and Cuba. 21. Auch dies wird sich in wenigen Tagen erweisen, und zwar in Amerika im Bundesstaat Texas, wo ein exorbitanter Hurrikan – der mit rund 250 Stundenkilometer Geschwindigkeit alles bisherig Erlebte in jenen Gebieten weit übertreffen wird – ungeheure Schäden und Zerstörungen anrichtet, die weit darüber hinausgehen, was durch den Hurrikan Katrina vom 23.–31. August 2005 in Alabama, Louisiana und auf Kuba angerichtet wurde.
22. At that time some 1,850 human beings died, although in next week's hurricane this large number of deaths will not be reached, but will be much lower, although the material destruction etc. will be much more extensive and devastating than that caused by Hurricane Katrina in 2005. 22. Damals starben rund 1850 Menschen, wobei allerdings beim Hurrikan nächste Woche diese grosse Anzahl von Toten nicht erreicht, sondern viel niedriger sein wird, wobei jedoch die materiellen Zerstörungen usw. sehr viel umfangreicher und vernichtender sein werden als im Jahr 2005 durch den Hurrikan Katrina.
23. A total of over 100,000 houses will be destroyed. 23. Gesamthaft werden über 100 000 Häuser zerstört werden.
24. In addition to bringing massive rainstorms, the storm will also cause immense and devastating flooding after the storm subsides, with human lives also lost. 24. Nebst dem, dass der Sturm gewaltige Regenstürze bringen wird, werden diese auch nach dem Sturmabflauen noch unermessliche und verheerende Überflutungen hervorrufen, wobei auch Menschenleben zu beklagen sein werden.
25. The state of Louisiana will also be affected, but to a lesser extent, while on the other hand, in Asia and South Asia, violent monsoon storms will cause catastrophic conditions and cost many human lives, the number of which will be several thousand by the end of the monsoon season. 25. Betroffen werden wird davon auch der Bundesstaat Louisiana, jedoch in geringerer Weise, während anderseits aber in Asien und Südasien gewaltige Monsununwetter katastrophale Zustände hervorrufen und viele Menschenleben kosten, deren Anzahl bis nach der Monsunzeit mehrere tausend sein werden.
26. China and various other Asian countries will also be hit by violent storms that will exceed anything that has ever happened in Europe in this respect. 26. Auch China und diverse andere asiatische Staaten werden von gewaltigen Unwettern heimgesucht werden, die alles übertreffen, was sich diesbezüglich bisher in Europa ereignet hat.
27. But Africa and Australia etc. will also not be spared storms and unusual rainfall, with human lives also being lost. 27. Doch auch Afrika und Australien usw. werden nicht verschont bleiben von Unwettern und ungewöhnlichen Regenmassen, wobei auch Men-schenleben zu beklagen sein werden.

Billy:

Billy:
… Yes, warnings were not listened to at the time. … And it is to be said with regard to what is coming next week in America that the whole thing will be particularly bitter and hard for the majority of those affected, because in the USA there is no insurance for such natural incidents for the homeowners etc., consequently they will effectively be left with nothing due to the destruction of their houses. The US government has not been able since time immemorial, and is still not able today, to enact compulsory building insurance for homeowners by law, as we have in the Canton of Zurich. The building insurance of the Canton of Zurich is called GVZ for short and corresponds to a Swiss building insurance by which all homeowners in the Canton of Zurich are insured against fire, natural hazards and earthquake damage within the scope of the compulsory building insurance. The GVZ was founded in 1808 and exists as an independent institution under public law of the canton. The GVZ is subject to the overall supervision of the Zurich Cantonal Council, which is also responsible for approving the annual report and the annual accounts, although the Zurich Cantonal Council exercises general supervision and also determines the valuation circles and the external auditors. The Board of Directors, which consists of 7 members, mainly exercises supervisory duties. The Board of Directors includes ex officio the responsible executive of the Cantonal Directorate of Justice and Home Affairs and is responsible for the Building Insurance Institution. In addition to the cantonal government, the board also includes 6 members elected by the cantonal government from the circle of homeowners, the municipalities and the business community, although the management of the GVZ is the responsibility of the directorate. However, it must be said that, as far as I know, the compulsory necessity of building insurance is not regulated in this way throughout Switzerland, which is why it would be urgently necessary for all the governments of all the Swiss cantons to ensure that all buildings are insured without exception, at least and especially residential buildings. Private building insurance, which is offered by various insurance companies, should also exist in addition to the cantonal building insurance, and this is because they also participate financially in cases of damage, which means that damage can be covered financially to a greater extent. … Ja, es wurde damals nicht auf die Warnungen gehört. … Und zu sagen ist in bezug auf das Kommende nächste Woche in Amerika, dass für das Gros der Betroffenen das Ganze besonders bitter und hart sein wird, weil in den USA für solche Naturvorkommnisse bei den Hauseigentümern usw. keine Versicherungen existieren, folglich sie durch die Zerstörungen ihrer Häuser effectiv vor dem Nichts stehen werden. Die US-amerikanische Re-gierung war ja seit alters her nicht fähig, und ist es auch heute noch immer nicht, von Gesetzes wegen eine obligatorische Gebäudeversicherung für die Hausbesitzer zu erlassen, wie wir das bei uns im Kanton Zürich haben. Die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich wird kurz GVZ genannt und entspricht einer Schweizer Gebäudeversicherung, durch die alle Hausbesitzer des Kantons Zürich gegen Feuer-, Elementar- und Erdbebenschäden im Rahmen der obligatorischen Gebäudeversicherung versichert sind. Die GVZ wurde 1808 gegründet und existiert als eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt des Kantons. Die GVZ untersteht der Oberaufsicht des Zürcher Kantons-rates, der auch für die Genehmigung des Geschäftsberichtes und die Jahresrechnung zuständig ist, wobei jedoch der Zürcher Regierungsrat die allgemeine Aufsicht ausübt und auch die Schätzungskreise und die ex-terne Revisionsstelle bestimmt. Der Verwaltungsrat, der aus 7 Mitgliedern besteht, übt vorwiegend die aufsichtsrechtlichen Auf gaben aus. Dem Verwaltungsrat gehört von Amtes wegen der zuständige Vorstand der kantonalen Direktion der Justiz und des Innern an und ist für die Gebäu-deversicherungsanstalt verantwortlich. Nebst dem Regierungsrat gehören dem Vorstand noch 6 durch den Regierungsrat gewählte Mitglieder aus dem Kreis der Hauseigentümer, der Gemeinden und der Wirtschaft an, wobei jedoch die Geschäftsführung der GVZ der Direktion obliegt. Nun muss aber gesagt werden, dass meines Wissens leider die obligatorische Notwendigkeit von Gebäudeversicherungen nicht gesamtschweizerisch in diesem Rahmen geregelt ist, weshalb es dringendst notwendig wäre, dass alle Regierungen aller Schweizerkantone darauf bedacht sein müssten, dass ohne Pardon restlos alle Gebäude versichert werden müssten, und zwar zumindest und ganz speziell die Wohngebäulichkeiten. Auch eine private Gebäudeversicherung, die von diversen Versicherungen angeboten wird, sollte zusätzlich zur Kantonalen Gebäudeversicherung bestehen, und zwar darum, weil sich diese zusätzlich bei Schadenfällen finanziell beteiligen, wodurch Schäden finanziell eher umfänglich abgedeckt werden können.

Ptaah:

Ptaah:
28. You are well oriented, but it must be so for your centre management task. 28. Du bist gut orientiert, doch muss das so sein für deine Center-Verwaltungsaufgabe.

Billy:

Billy:
Yes, you are right, because being informed about such things is part of my job. But now a question – which we talked about during all the days of our work, in which Enjana and Florena were also partly involved – which I still have not brought up, and that is regarding all the conversations we had during the 4 nights, which sometimes lasted up to 4 hours each night. Is it necessary to also retrieve these and write them down, because the whole thing would be a … Ja, da hast du recht, denn in bezug auf solche Dinge informiert zu sein, gehört zu meiner Aufgabe. Aber nun eine Frage – worüber wir während all den Tagen unserer Arbeit gesprochen haben, an der ja teils auch noch Enjana und Florena beteiligt waren –, die ich noch immer nicht vorge-bracht habe, und zwar hinsichtlich all der Gespräche, die wir während den 4 Nächten geführt haben, die jede Nacht ja manchmal bis 4 Stunden ge-dauert haben. Ist es notwendig, diese auch abzurufen und niederzuschreiben, denn das Ganze wäre eine …

Ptaah:

Ptaah:
29. … Work that you do not have to burden yourself with unnecessarily. 29. … Arbeit, mit der du dich nicht unnötig belasten musst.
30. Although we recorded everything, as we have always done, the conversations that took place are not relevant to be retrieved and written down as official conversation reports. 30. Zwar wurde von uns, wie seit jeher gesamthaft alles aufgezeichnet, doch die geführten Gespräche sind nicht relevant, um sie als offizielle Gesprächsberichte abzurufen und schriftlich festzuhalten.
31. So in this respect we keep it like all unofficial contact conversations, which you do not have to retrieve and write down, but which are only recorded by us. 31. Also halten wir es diesbezüglich so, wie bei allen inoffiziellen Kontaktgesprächen, die du nicht abrufen und nicht niederschreiben musst, sondern die nur von uns aufgezeichnet werden.

Billy:

Billy:
Which, yes, also refers to all the conversations that happen during private visits. If that was not the case, I would be so burdened with retrieving and writing that I would not be able to do anything else and would have to leave all the other work, but we have also discussed that before. But going back, I want to come again to the tremendous storm in the USA with tremendous destruction, for such storms will, after all, increase in number in the coming time and also become more and more violent, as I know, like all other catastrophes, which will occur more and more frequently everywhere on Earth. Was sich ja auch auf all die Gespräche bezieht, die sich bei privaten Besuchen ergeben. Wäre das nicht so, dann wäre ich mit Abrufen und Schreiben derart belastet, dass ich nichts anderes mehr tun könnte und alle übrigen Arbeiten liegenlassen müsste, doch das haben wir ja auch schon früher besprochen. Aber zurückgreifend will ich nochmals auf den gewaltigen Sturm in den USA mit ungeheuren Zerstörungen kommen, denn solche Stürme werden sich ja in kommender Zeit mehren und auch immer gewaltiger werden, wie ich weiss, wie alle anderen Katastrophen auch, die überall auf der Erde immer häufiger auftreten werden.

Ptaah:

Ptaah:
32. That will be so, and the next great hurricane is already brewing in its origin, and it will develop at the beginning of the first days of September and is expected to be more violent than the one we have been talking about. 32. Das wird so sein, und der nächste grosse Hurrikan bahnt sich in seinem Ursprung bereits an, und er wird sich zu Beginn der ersten Tage im September entwickeln und voraussichtlich gewaltiger sein als der, über den wir gesprochen haben.

Billy:

Billy:
Cannot be any other way. What interests me now, however, is the matter of the expulsion of 755 diplomats from Russia, to which I think that this was perhaps really welcomed by the US President and is in line with his sense, but for which all the anti-Russia people around him in the government will take revenge. Donald Trump did thank Putin for expelling the diplomats, saying that it will save the US a lot of money. So Trump saw it as a positive thing that Russia was expelling the US diplomats from the country. Trump said that the expulsion greatly reduced the salary costs for the US and that therefore a lot of money would be saved, consequently he wanted to say thank you that the US now has a smaller payroll, and furthermore there was no reason for the expelled embassy staff to return to Russia. It was at the end of July, I think, that Putin ordered a total of 755 staff at the American embassy in Moscow and US consulates to leave the country in response to new US sanctions against Russia. The pathologically stupid-idiotic US sanctions were, after all, devised and imposed as a result of the alleged Russian Pro-Trump hacking attacks during the US election campaign and regarding the annexation of the Crimean Peninsula in 2014. It is also a fact that Putin's decision – which I believe was justified – to kick out the diplomats further strains the already tense relationship with the US. And as it is in the US, the US powers that be behind Trump are really working and will not simply accept the whole expulsion of diplomats. And Trump obviously does not realise that the president is being directed and turned around by the effective rulers behind him, so that he dances to their tune – or perhaps he is simply cowering, that is clear. Consequently, I assume that a backlash against Russia is being planned against Trump's will by these background US rulers, or rather, by the real rulers who are plying their underhanded trade behind Trump, loosely based on the US system of revenge: "Tit for tat." In my opinion, this could also be a deportation action of diplomats, as well as US government terror actions against other Russians and businessmen and Russian companies etc. in the USA. Such a move by the US administration – against Trump's will – is to be expected, I think, as the US already did under Trump's predecessor Barack Obama, who reduced the number of Russian diplomats by 35 and closed two Russian recreation centres in the US. Obama, too, swore stone and stone at the time of his election that he would do all the good things, but he was hardly able to implement any of them, because – as has always been the case with all US presidents and will continue to be the case with Trump – he let those who governed behind him determine everything and he had to be unfaithful to practically all his election promises and failed completely. He may actually be able to carry through a few of his election promises, such as the unpleasant thing regarding the construction of the wall on the border with Mexico, as well as regarding the 'Sans-Papiers immigrants' or those who migrated to the USA without identification papers and their descendants, who are supposed to be a little more than one million, as you told me during Trump's election trumpeting. And the way I see it, it will be the same with Trump as with all US presidents – as well as with practically all state powers in the world – that he will not be able to keep his effectively good and valuable grandiose election promises, because those behind him, who really have the power to govern, will turn him around and force him to do what they want, as a result of which they will also prevent him from doing the good, correct and valuable things that he promised to do. And it is there that I see the great Russophobia and hatred of all the background rulers and those sections of the people who want to turn Russia around in the US manner and make it a US vassal state. Kann ja nicht anders sein. Was mich nun aber interessiert, ist die Sache mit der Ausweisung von 755 Diplomaten aus Russland, wozu ich meine, dass das vielleicht wirklich vom US-Präsidenten willkommen geheissen wurde und seinem Sinn entspricht, wofür sich aber all die Russlandfeindlichen rund um ihn in der Regierung rächen werden. Donald Trump dankte ja Putin für die Ausweisung der Diplomaten, wobei er sagte, dass die USA dadurch viel Geld sparen werden. Trump sah das Ganze also durchaus positiv, dass Russland die US-Diplomaten aus dem Land beförderte. Trump sagte, dass die Ausweisung die Gehaltskosten für die USA sehr senke und dass also viel Geld gespart werde, folglich er sich bedanken wolle, dass die USA jetzt eine kleinere Gehaltsliste haben, und zudem gebe es keinen Grund für das ausgewiesene Botschaftspersonal, nach Russland zurückzukehren. Es war Ende Juli, denke ich, dass Putin als Reaktion auf neue US-Sanktionen gegen Russland anordnete, dass ins-gesamt 755 Mit arbeiter in der amerikanischen Botschaft in Moskau und in den US-Konsulaten das Land zu verlassen hatten. Die krankhaft dumm-idiotischen US-Sanktionen sind ja infolge der angeblich russischen Pro-Trump-Hackerangriffe im US-Wahlkampf sowie bezüglich der Annexion der Krim-Halbinsel im Jahr 2014 ausgedacht und verhängt worden. Tatsache ist dabei auch, dass die meines Erachtens berechtigte Entscheidung von Putin – eben die Diplomaten rauszuschmeissen – das ohnehin schon angespannte Verhältnis zu den USA weiter belastet. Und wie es in den USA ist, werkeln die hinter Trump wirklich regierenden US-Mächtigen und werden das Ganze der Diplomatenausweisung nicht einfach hinnehmen. Und dass der Präsident von den hinter ihm funktionierenden effectiv Regierenden nach ihrem Sinn dirigiert und um-gekrempelt wird, damit er nach ihren Geigen tanzt, das realisiert Trump aber offenbar nicht – oder er kuscht vielleicht einfach, das ist wohl klar. Folglich nehme ich an, dass von diesen Hintergrund-US-Regierenden resp. von den wirklich Regierenden, die hinter Trump ihr hinterhältiges Handwerk betreiben, wider den Willen von Trump ein Rückschlag gegen Russland geplant wird, eben frei nach dem US-Rachesystem: «Wie du mir, so ich dir noch vielfach mehr.» Meines Erachtens könnte es sich ebenfalls um eine Ausweisungsaktion von Diplomaten handeln, wie aber auch um US-Regierungs-Terroraktionen gegen sonstige Russen und Geschäftsleute und russische Firmen usw. in den USA. Solch ein Schritt der US-Regierungsmächtigen – gegen den Willen von Trump – ist wohl zu erwarten, denke ich, wie das die USA ja schon unter dem Trump-Vorgänger Barack Obama getan haben, der die Zahl russischer Diplomaten um 35 reduziert hatte und 2 russische Erholungszentren in den USA schliessen liess. Auch Obama schwor bei seiner Wahl ja Stein und Bein, was er alles an Gutem tun werde, wovon er dann aber praktisch kaum etwas umsetzen konnte, weil er – wie es bei allen US-Präsidenten seit jeher der Fall war und auch weiterhin und folglich auch bei Trump sein wird – durch die hinter ihm Regierenden alles bestimmen lassen und er praktisch all seinen Wahlversprechen untreu werden musste und völlig versagte. Wenige seiner Wahlversprechen kann er vielleicht ja tatsächlich durchbringen, wie z.B. das Unerfreuliche in bezug auf den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, wie auch hinsichtlich der ‹Sans-Papiers-Eingewanderten› resp. die ohne Ausweispapiere in die USA Migrierten und deren Nachkommen, die etwas mehr als eine Million sein sollen, wie du mir bei der Wahlposaunerei von Trump gesagt hast. Und so, wie ich das Ganze sehe, wird es gesamthaft auch bei Trump so sein wie bei allen US-Präsidenten – wie auch bei praktisch allen Staatsmächtigen der Welt –, dass er seine effectiv guten und wertigen grossspurigen Wahlversprechen nicht wird einhalten können, weil die hinter ihm Regierenden, die wirklich die Regierungsmacht haben, ihn umpolen und nach ihrem Willen zwingen, das zu tun, was sie wollen, folgedem sie ihm auch das Gute, Richtige und Wertvolle unterbinden, das er wahlversprechend tun wollte. Und gerade da sehe ich die grosse Russlandfeindlichkeit und den Hass all der Hintergrund-Regierenden und jener Teile des Volkes, die Russland nach US-Manier umkrempeln und zu einem US-Vasallenstaat machen wollen.

Ptaah:

Ptaah:
33. You see the whole thing in a correct way, because in fact it will be proven in a short time that your words will become reality, because anti-Russia political intrigue plans are already being worked out by the rulers behind US President Trump – as you call the authoritative rulers who really exercise US government power – to retaliate against the expulsion of US diplomats from Russia. 33. Du siehst das Ganze in richtiger Weise, denn tatsächlich wird es sich schon in kurzer Zeit erweisen, dass deine Worte Wirklichkeit werden, denn es werden durch die Regierenden hinter dem US-Präsidenten Trump – wie du die massgebenden Regierenden nennst, die wirklich die US-Regierungsmacht ausüben – schon jetzt russlandfeindliche politische Intrigenpläne ausgearbeitet, um sich gegen die Ausweisung der US-Diplomaten aus Russland zu rächen.
34. Although you recently told me that, as a result of Trump's clumsy and bumpy and boorish behaviour, you would call him clumsy because he behaves in a 'clumsy' manner, it is important to bear in mind that he is not diplomatically trained and therefore speaks freely as he sees and understands everything. 34. Du hast mir zwar kürzlich gesagt, dass du infolge des klobigen und holperigen sowie rüpelhaften Verhaltens Trump als ‹Trampel› bezeichnen würdest, weil er sich eben ‹trampelhaft› benehme, doch ist dabei zu bedenken, dass er nicht diplomatisch geschult ist und daher frei so redet, wie er seiner Ansicht nach alles sieht und versteht.

Billy:

Billy:
Which is actually more honest than mendacious diplomacy. Was ja eigentlich ehrlicher ist als die verlogene Diplomatie.

Ptaah:

Ptaah:
35. This is probably correct, but it creates enemies for him from all those who like lies and deceit rather than the truth, because they do not know how to use their intelligence and therefore can neither perceive in a real way the given facts nor understand them correctly. 35. Das ist wohl richtig, doch das schafft ihm Feinde von all jenen, denen Lügen und Betrug eher schmecken als die Wahrheit, weil sie ihre Intelligenz nicht zu nutzen wissen und daher weder in reeller Weise die gegebenen Fakten wahrnehmen noch richtig verstehen können.
36. For this reason they are not able to perceive anything that is said or simply facts that arise in the given way and are also not able to think about it so that they would be able to see through the whole thing in its correctness, really realise it and decipher it, which is to be called effective stupidity. 36. Deshalb vermögen sie auch nicht etwas Gesagtes oder einfach anfallende Fakten in der vorgegebenen Weise wahrzunehmen und können auch nicht darüber nachdenken, damit sie das Ganze in ihrer Richtig keit zu durchschauen, wirklich zu realisieren und zu entschlüsseln vermöchten, was als effective Dummheit zu bezeichnen ist.
37. And unfortunately this is also true of the majority of US citizens who believe in and depend on the government, who let those in power think for them because they themselves are incapable of doing so. 37. Und das trifft leider auch bei jenem Gros aller US-Bürger und US-Bürgerinnen zu, die regierungsgläubig und regierungsanhängig sind, die von den Regierenden für sich denken lassen, weil sie selbst dazu unfähig sind.

Billy:

Billy:
If what is given is not listened to correctly and also not perceived correctly in other ways and then misunderstood and twisted, then – in my opinion – this is not only a factor of inattention, but also a fact of a lack of intelligence or precisely of the fact that the underdeveloped intelligence is not used in a good and appropriate way. Wenn nicht richtig hingehört und auch sonst Gegebenes nicht richtig wahrgenommen und dann noch missverstanden und verdreht wird, dann – so finde ich – ist das nicht nur ein Faktor der Unaufmerksamkeit, sondern auch ein Fakt der fehlenden Intelligenz oder eben dessen, dass die unterentwickelte Intelligenz nicht in gutem und zweckmässigem Rahmen genutzt wird.

Ptaah:

Ptaah:
38. That is probably so, but we have got off the subject, because I wanted to make it clear that in the coming period, and also in the coming weeks, there will be politically hostile intrigues against Russia in the USA, which will have very unpleasant consequences. 38. Das ist wohl so, doch sind wir vom Thema abgekommen, denn ich wollte noch klarlegen, dass sich in kommender Zeit, und zwar auch in den kommenden Wochen, in den USA politisch-feindliche Ränke gegen Russland ergeben, die sehr unerfreuliche Folgen nach sich ziehen werden.
39. The anti-Russia and foolish-brash imprudence of the bulk of the US rulers is not only extremely regrettable but extremely primitive-imprudent, unreasonable and fraught with danger, which will be increased in the coming weeks by the confused dictator Kim Jong Un in North Korea, because no conciliatory efforts are being made from the US side, as sanity and reason would require. 39. Das Russlandfeindliche und die dumm-dreiste Unbedachtheit des Gros der US-Regierenden sind nicht nur äusserst bedauerlich, sondern äusserst primitiv-unbesonnen, unvernünftig und voller Gefahr, die in den kommenden Wochen noch durch den wirren Diktator Kim Jong Un in Nordkorea gesteigert wird, weil von US-amerikanischer Seite aus keine Schlichtungsbemühungen unternommen werden, wie dies Verstand und Vernunft erfordern würden.

Billy:

Billy:
I also agree with that. But it is also to be said that Kim Jong Un is a megalomaniac madman and full of hatred against the US, who does not know what deadly delusion he is indulging in and believes that he could defeat the US and US allies. He is completely insane, just like the USA powers that be, who in their delusions of grandeur believe that they can stand up to the North Korea dictator's madness with idiotic threats. The guy is not to be understood, because what he learned in Switzerland, or rather in Bern, where he studied for years under a false name, has certainly not been hammered into his dictatorship. But what I would like to mention now – and we have talked about this before – is that on another occasion a visitor asked a core-group member whether another core-group member had already had contact with one of you Plejaren, which of course had to be answered in the negative. Visitors also recently asked whether you Plejaren would one day make open contact with the leaders of Earth. If you would like to perhaps say something about this, what has come up earlier regarding both questions? Das sehe ich auch so. Doch ist auch zu sagen, dass Kim Jong Un ein grössenwahnsinniger Verrückter und voller Hass gegen die USA ist, der nicht weiss, welchem tödlichen Wahn er nachhängt und glaubt, dass er die USA und die US-Verbündeten besiegen könnte. Er ist völlig verrückt, wie auch die USA-Mächtigen, die in ihrem Grössenwahn glauben, dass sie mit idiotischen Drohungen dem Wahn des Nordkorea-Diktators Paroli bieten könnten. Zu verstehen ist der Kerl nicht, denn was er in der Schweiz resp. in Bern gelernt hat, wo er unter falschem Namen jahrelang studiert hat, ist ihm bestimmt nicht in sein Diktaturwesen eingehämmert worden. Was ich aber jetzt einmal ansprechen möchte – worüber wir zwar auch schon früher einmal gesprochen haben –, ist das, dass ein andermal ein Besucher ein Mitglied von der KG gefragt hat, ob denn auch schon ein anderes KG-Mitglied mit jemandem von euch Plejaren Kontakt gehabt habe, was natürlich verneint werden musste. Auch wurde letzthin von Besuchern die Frage laut, ob denn ihr Plejaren dereinst offene Kontakte mit den Staatsführenden der Erde aufnehmen werdet. Wenn du vielleicht dazu etwas sagen willst, was sich bezüglich beider Fragen schon früher ergeben hat?

Ptaah:

Ptaah:
40. I can, yes. 40. Das kann ich, ja.
41. For core-group members, the possibility of personal contact with us was effectively considered, as you yourself know and also wanted to make an effort to create the necessary possibility for this. 41. Für Kerngruppe-Mitglieder wurde die Möglichkeit persönlicher Kontakte mit uns effectiv in Betracht gezogen, wie du selbst weisst und auch bemüht sein wolltest, die notwendige Möglichkeit dazu zu schaffen.
42. However, the whole thing was made impossible by the unbelievably unreasonable and sometimes even malicious quarrels of various core-group members, as a result of which various plans had to be abandoned altogether and finally the whole thing had to be declared impossible and unfeasible for all time. 42. Das Ganze wurde aber durch die unglaublich unvernünftigen und teils gar bösartigen Querelen diverser KG-Mitglieder verunmöglicht, folgedem gesamthaft von verschiedenen Vorhaben Abstand genommen und letztendlich das Ganze für unmöglich und für alle Zeiten für undurchführbar erklärt werden musste.
43. And this will remain for all times to come, as will also the fact that we Plejaren will finally withdraw from the Earth after the end of your life. 43. Und dies wird für alle kommenden Zeiten ebenso bleiben wie auch, dass wir Plejaren uns nach deinem Lebensende endgültig von der Erde zurückziehen werden.
44. And as for the question of whether we will make contact with earthly leaders, this too is absolutely clear, namely that we will not do so under any circumstances, neither at the present time nor at a later or future time. 44. Und was die Frage danach betrifft, ob wir mit irdischen Staatsführenden in Kontakt treten werden, so ist auch dies absolut klar geklärt, nämlich, dass wir dies unter keinerlei Umständen tun werden, und zwar weder zur gegenwärtigen noch zu einer späteren resp. zukünftigen Zeit.
45. Although we were willing to contact Earth leaders with certain reservations, for which you gave L.E. our demands so that he could pass them on to the U.S. government, we will not do so under any circumstances. 45. Zwar waren wir gewillt, unter bestimmten Vorbehalten mit Staatsführenden der Erde in Verbindung zu treten, wofür du L.E. unsere Forderungen übergeben hast, damit er sie an die US-Regierung weitergeben konnte.
46. Contrary to our demands, however, other and extremely arrogant demands were then passed on to you via L.E. – by whatever authorities – which were absolutely unacceptable to us and also amounted to an impertinence. 46. Gegenteilig zu unseren Forderungen wurden dann jedoch – von welchen Stellen auch immer – dir über L.E. anderweitige und äusserst überhebliche Forderungen an uns überbracht, die für uns aber absolut inakzeptabel waren und auch einer Unverschämtheit entsprachen.
47. And this was because the demands made on us were so high-handed and secretive, as well as secretive, that not we, but the U.S. government, its secret services and military should have control and might over our contacts with the U.S., which of course we could not accept. 47. Und dies war darum so, weil die an uns gestellten Forderungen derart selbstherrlich und geheimnistuend sowie geheimdienstlich hinterlistig waren, dass nicht wir, sondern die US-Regierung, deren Geheimdienste und Militärs die Kontrolle und Macht über unsere Kontakte mit den USA haben sollten, was wir selbstverständlich nicht akzeptieren konnten.
48. We were – and are – not supplicants, but we offered help and an alliance that would have ultimately brought the United States of America and later also the Soviet Union, as well as all Earth human beings, lasting world peace and, by Earth standards, immeasurably valuable technical and medical advances. 48. Wir waren – und sind – keine Bittsteller, sondern wir boten Hilfe und eine Verbündung an, die den Vereinigten Staaten von Amerika und später auch der Sowjetunion sowie der ganzen Erdenmenschheit letztendlich einen dauerhaften Weltfrieden und für irdische Verhältnisse unermesslich wertvolle technische und medizinische Fortschritte gebracht hätte.
49. At that time – as I have already said – we were not supplicants, but our effort was that of a cooperative and helpful alliance, in which a few days later, if the alliance with the US leaders had come about, the Soviet Union should also have been included, and then gradually all the other countries of Earth. 49. Wir waren damals – wie schon gesagt – keine Bittsteller, sondern unsere Bemühung war die einer kooperativen und hilfreichen Verbündung, in die wenige Tage später, wenn die Verbündung mit den US-Staatsverantwortlichen zustande gekommen wäre, auch die Sowjetunion hätte einbezogen werden sollen, danach dann nach und nach auch alle anderen Länder der Erde.
50. Through the alliance, efforts for worldwide peace would have been made first, which would have led to lasting world peace within a few years. 50. Durch die Verbündung wären zuerst Bestrebungen für weltweite Friedensbemühungen erfolgt, die innert weniger Jahre zu einem dauerhaften Weltfrieden geführt hätten.
51. However, the state powers, the secret services and the military of the USA were obviously not interested in this, because they all held on to their positions of power with regard to their governmental authority and were not willing to limit them for the good of the US-American and the entire world population and for a real world peace. 51. Daran waren aber die Staatsmächtigen, die Geheimdienste und die Militärs der USA offensichtlich nicht interessiert, weil sie alle in bezug auf ihre Regierungsgewalt an ihren Machtpositionen festhielten und nicht gewillt waren, sie zum Wohl der US-amerikanischen und der gesamten Weltbevölkerung und für einen wirklichen Weltfrieden einzuschränken.
52. And that there was no will whatsoever to respond to our peaceful demands was clearly evident from the US response to our request, which was, on the one hand, disingenuous and, on the other, full of counter-demands that were impossible for us to meet. (Note FIGU: See 'Pleiadian-Plejaren Contact Reports', 117th contact from the 29th of November 1978). 52. Und dass keinerlei Wille bestand, um auf unsere friedlichen Forderungen einzugehen, das ging klar und deutlich aus der US-amerikanischen Antwort auf unsere Anfrage hervor, die einerseits hinterhältig und im ganzen Umfang für uns mit unmöglich erfüllbaren Gegenforderungen versehen war. (Anm. FIGU: Siehe ‹Plejadisch-plejarische Kontaktberichte›, 117. Kontakt vom 29. November 1978)

Billy:

Billy:
Your effort would have been the chance for all of Earth's humanity to finally be able to win a real and lasting world peace. But this was not in the mind of the US powers and their supporters, so also not of the secret services and the military of every kind. Deception and lying as well as intrigues and crimes are also part of their profession, as is also the case with NASA, which to this day claims and therefore lies that the fictitious moon flight with Apollo 11 on the 20th of July 1969 took place, consequently the real flight with Apollo 12 took place, after which the next official landing on the moon took place on the 19th of November 1969. The alleged Apollo 11 rocket, you explained at the time, was indeed shot up, but without a crew, after which the landing capsule was jettisoned again and returned to Earth, while the 'astronauts' remained on the ground and experienced the alleged lunar adventure under hypnosis or post-hypnotic influence. However, with a later moon flight – it was probably with Apollo 13 on the 11th of April 1970 – a manned moon landing actually took place, during which the tracks were then set that were supposedly made by the Apollo 11 moon landing. This created a second lie, because officially it was and still is claimed that on the way to the moon the landing had to be cancelled due to an explosion on board the Apollo spacecraft and therefore only a half moon orbit with subsequent return to Earth was carried out. The crew – so you told me – had also been posthypnotically 'treated' with a false 'memory' after their return to Earth, following which they were made to believe and set a false 'memory' that they had just made one orbit of the moon. Eure Bemühung wäre die Chance für die gesamte Menschheit der Erde gewesen, endlich einen wirklichen und dauerhaften Weltfrieden gewinnen zu können. Das war aber nicht im Sinn der US-Mächtigen und ihrer Anhänger, so also auch nicht der Geheimdienste und der Militärs jeder Art. Hinterlist und Lügerei sowie Intrigen und Verbrechen gehören aber auch zu deren Metier, wie das auch bei der NASA der Fall ist, die ja bis heute behauptet und daherlügt, dass der am 20. Juli 1969 fingierte Mondflug mit der Apollo 11 stattgefunden habe, folglich erst der reale Flug mit Apollo 12 stattfand, wonach eine nächste offizielle Landung auf dem Mond am 19. November 1969 stattgefunden hat. Die angebliche Apollo-11-Rakete, so habt ihr damals erklärt, wurde zwar hochgeschossen, doch ohne Mannschaft, wonach dann die Landekapsel wieder abgesprengt wurde und zur Erde zurückkam, während jedoch die ‹Astronauten› am Boden verblieben und unter Hypnose resp. posthypnotischer Einwirkung das angebliche Mond abenteuer erlebten. Mit einem späteren Mondflug – es war wohl mit der Apollo 13 am 11. April 1970 – erfolgte jedoch tatsächlich eine bemannte Mondlandung, bei der dann die Spuren gesetzt wurden, die angeblich von der Apollo-11-Mondlandung gemacht worden sein sollen. Damit entstand eine zweite Lüge, denn offiziell wurde und wird heute noch behauptet, dass auf dem Weg zum Mond wegen einer Explosion an Bord des Apollo-Raumschiffs die Landung hätte abgesagt werden müssen und deshalb nur eine halbe Mond umkreisung mit anschliessender Rückkehr zur Erde durchgeführt worden sei. Die Besatzung sei – so habt ihr mir gesagt – nach der Rückkehr zur Erde ebenfalls posthypnotisch mit einer falschen ‹Erinnerung› ‹behandelt› worden, folgedem ihnen etwas vorgegaukelt und eine falsche ‹Erinnerung› gesetzt wurde, dass sie eben nur eine Umrundung des Mondes vorgenommen hätten.

Ptaah:

Ptaah:
53. That is correct, but in this respect it should not be necessary to talk about it again. 53. Das ist richtig, doch diesbezüglich sollte es nicht notwendig sein, nochmals darüber zu reden.

Billy:

Billy:
You also had in mind that the whole thing should have become official once if everything had worked out, but what was screwed up by the US probably cannot be fixed and cannot be repeated, or am I wrong? Ihr hattet ja auch im Sinn, dass das Ganze einmal offiziell werden sollte, wenn alles geklappt hätte, doch was von den USA vermurkst wurde, kann wahrscheinlich nicht wieder repariert und nicht wiederholt werden, oder irre ich mich?

Ptaah:

Ptaah:
54. This is also correct, and you are not wrong, because through it all we have clearly realised that it will be impossible for the rulers of Earth, and also for the bulk of Earth human beings, to have any contact with us Plejaren for a very long time to come. 54. Auch das ist richtig, und du irrst dich nicht, denn durch das Ganze haben wir klar und deutlich erkannt, dass es für die Regierenden der Erde und auch für das Gros der Erdenmenschheit noch sehr lange unmöglich sein wird, mit uns Plejaren Kontakte zu pflegen.
55. What will happen, however, when the Earth-foreigners, who have been moving in Earth space for a long time, or others who will sooner or later appear – which will also only be a question of time – is still open and will be an event that will certainly cause many problems for all Earth human beings. 55. Was allerdings dann sein, sich ergeben und ereignen wird, wenn die Erdfremden, die sich schon seit langem im irdischen Raum bewegen, oder andere, die früher oder später noch in Erscheinung treten werden – was ja auch nur eine Frage der Zeit sein wird –, das ist noch offen und wird ein Ereignis werden, das für die gesamte Erdenmenschheit mit Sicherheit viele Probleme mit sich bringen wird.
56. It must also be clear that Earth-foreigners or Earth-future beings do not have to be the same kind as us human beings, because various Earth-foreigners are beings who are not human and also not peaceful. 56. Klar muss auch sein, dass Erdfremde oder Erdzukünftige nicht gleicherart wie wir Menschen sein müssen, denn diverse Erdfremde sind Wesen, die nicht menschlich und auch nicht friedlich sind.

Billy:

Billy:
You have said this to me on various occasions in private conversations, but what you said, that there should be no need to talk about the faked moon landing and the alleged orbiting of the moon, I think that is correct. It just came to my mind because of the lying that is practised by the USA in political matters as well, and also as a result of the machinations with the matter when you tried to get in touch with the US government via L.E. But now I have a question in relation to serial killers, because the other day it was said in a TV programme that such could be treatable under certain circumstances, but I doubt that. Das habt ihr mir schon verschiedentlich bei privaten Gesprächen gesagt, doch was du gesagt hast, dass es nicht notwendig sein sollte, über die getürkte Mondlandung und die angebliche Mondumrundung zu reden, das ist wohl richtig. Es kam mir eben nur wegen der Lügerei in den Sinn, die von den USA auch in politischen Dingen betrieben wird, und eben auch infolge der Machenschaften mit der Sache, als ihr versucht habt, über L.E. mit der US-Regierung in eine Verbindung zu treten. Doch nun habe ich eine Frage in bezug auf Serienmörder, denn letzthin wurde in einer Fernsehsendung gesagt, dass solche unter Umständen therapierbar seien, was ich aber bezweifle.

Ptaah:

Ptaah:
57. Your doubts are justified, because human beings who appear as serial killers for pathological reasons are absolutely not treatable, consequently they cannot be cured of their pathological compulsion. 57. Deine Zweifel sind berechtigt, denn Menschen, die aus pathologischen Ursachen als Serienmörder in Erscheinung treten, sind absolut nicht therapierbar, folgedem sie also von ihrem pathologischen Zwang nicht geheilt werden können.

Billy:

Billy:
The earthling psychologists – as well as the entire psychiatry – are still very limited, which is why they let themselves be duped and fooled by serial killers and also by other degenerated murderers, as a result of which they let them go 'free' or release them again into freedom, whereby new murders are then committed. By this, however, I do not mean human beings who simply kill fellow human beings in the heat of the moment, out of desperation or in a deranged state of consciousness, etc., but rather effectively. but effectively only murderers who have degenerated. Die Erdlingspsychologen – wie auch die gesamte Psychiatrie – sind eben noch sehr beschränkt, weshalb sie sich von Serienmördern und auch von sonstig ausgearteten Mördern übertölpeln und hinters Licht führen lassen, folgedem sie diese im ‹Freigang› laufenlassen oder diese wieder in die Freiheit entlassen, wobei dann neue Morde begangen werden. Damit meine ich aber nicht Menschen, die einfach im Affekt, aus Verzweiflung oder in bewusstseinsmässiger Umnachtung usw. Mitmenschen töten, sondern effectiv nur ausgeartete Mörder.

Ptaah:

Ptaah:
58. Your words clearly lay out what you mean. 58. Deine Worte legen klar aus, was du meinst.

Billy:

Billy:
What about human beings who kill several human beings in wars etc. as soldiers etc.? Wie steht es denn mit Menschen, die in Kriegen usw. als Soldaten usw. mehrere Menschen umbringen?

Ptaah:

Ptaah:
59. In so far as they do not become mentally-emotionally-psychologically-consciously ill from it or even 'break', but go along with the killing in indifference or in pleasure or joy, then the killing of human beings remains a permanent and dangerous state which can degenerate into a killing at every appropriately occurring opportunity or situation, whereby this state remains life-long. 59. Insofern sie nicht gedanken-gefühls-psyche-bewusstseinsmässig daran erkranken oder gar ‹zerbrechen›, sondern mit dem Töten in Gleichgültigkeit oder in Lust oder Freude einhergehen, dann bleibt das Töten von Menschen ein dauernder und gefährlicher Zustand, der bei jeder entsprechend auftretenden Gelegenheit oder Situation in eine Tötung ausarten kann, wobei dieser Zustand lebenszeitig bleibt.
60. Many human beings, if they are conscientious, who become so involved in warfare that they actually have to kill other human beings because they are forced to do so by the laws of the state, very often suffer lifelong psychological damage. 60. Viele Menschen, wenn sie gewissenhaft sind und die derweise in Kriegshandlungen verwickelt werden, dass sie wirklich andere Menschen töten müssen, weil sie durch die Staatsgesetze dazu gezwungen werden, tragen sehr oft lebenszeitige psychische Schäden davon.

Billy:

Billy:
That is about what I thought it might be. Then the following: A human being does not necessarily have to be psychopathically inclined or a full-blown psychopath to be able to kill another human being, just as psychopaths do not necessarily have to kill, am I wrong? Etwa so habe ich gedacht, dass es sein könnte. Dann folgendes: Ein Mensch muss ja wohl nicht unbedingt psychopathisch veranlagt oder ein ausgewachsener Psychopath sein, um einen anderen Menschen töten zu können, wie ja auch Psychopathen nicht unbedingt töten müssen, oder irre ich mich?

Ptaah:

Ptaah:
61. What you say is correct, because psychopaths, despite their predisposition, can control themselves and keep themselves free from such deeds, whereas, however, human beings who are completely normally predisposed are also capable of killing other human beings, whereby a wide variety of motives can be given for this, which, however, are usually founded in degenerations that cannot be controlled by the persons concerned who kill. 61. Was du sagst ist richtig, denn Psychopathen können sich trotz ihrer Veranlagung kontrollieren und sich freihalten von solchen Taten, während jedoch auch Menschen, die völlig normal veranlagt sind, andere Menschen zu töten vermögen, wobei dafür verschiedenste Beweggründe gegeben sein können, die in der Regel jedoch in Ausartungen fundieren, die von den Betreffenden, die töten, nicht kontrolliert werden können.
62. However, if it is a matter of jealousy, hatred, revenge or retaliation, then the most diverse motives that appear in normal human beings do not come into question, because jealousy, hatred, revenge or retaliation are emotionally-psychopathically determined. 62. Handelt es sich dabei jedoch um Eifersucht, Hass, Rache oder Vergeltung, dann kommen nicht jene verschiedensten Beweggründe in Frage, die beim normal veranlagten Menschen in Erscheinung treten, denn Eifersucht, Hass, Rache oder Vergeltung sind emotional-psychopathisch bestimmt.

Billy:

Billy:
Aha, then you could say that, for example, death penalty advocates are emotionally-psychopathic, and so are therefore somehow psychopathically predisposed in some form? Aha, dann könnte man sagen, das z.B. Todesstrafebefürworter emotional-psychopathisch sind und damit also irgendwie in einer Form psychopathisch veranlagt sind?

Ptaah:

Ptaah:
63. Not only could you say that, but it actually corresponds to a form of psychopathy. 63. Das könnte man nicht nur so sagen, sondern es entspricht tatsächlich einer Form der Psychopathie.

Billy:

Billy:
Good, thanks, that's clear now. Then this: Time and again it is said on television – just recently again – that Jmmanuel alias Jesus drank wine from a chalice together with the disciples during the so-called 'Last Supper', whereby this must have been very valuable. This chalice is said to have been preserved, but has disappeared to this day. It is assumed to have been found in various places in Jerusalem, but also in Greece, France, Spain and England, where it is said to have been taken. The house where the Last Supper was held, which consisted only of bread, fruit and wine, as I know, belonged to a wealthy Jew, which is why it is also assumed that the 'chalice' was very valuable. For my part, however, I know that Jmmanuel did not think much of ostentation and therefore also avoided ostentatious drinking vessels, jewellery and anything of value, for he was very modest in every respect. I also know that he and his disciples always carried their own small drinking pouches made of animal skins to quench their thirst on the way, while – when they were invited to a house – they took their libations from simple drinking bowls. As your father Sfath once explained to me, it was also like this at the evening meal, where small drinking bowls made of alabaster were used, which were about 10–12 centimetres in diameter and about 4 centimetres deep. Sfath once showed me one such drinking bowl that he received from his great-grandfather and cherished because it came from Jmmanuel's group, he assured me. Gut, danke, das ist jetzt klar. Dann dies: Immer wieder wird im Fernsehen davon gesprochen – eben gerade neulich wieder –, dass Jmmanuel alias Jesus beim sogenannten ‹Abendmahl› zusammen mit den Jüngern Wein aus einem Kelch getrunken habe, wobei dieser sehr wertvoll gewesen sein müsse. Dieser Kelch soll erhalten geblieben, jedoch bis heute verschollen sein, wobei er an verschiedenen Orten in Jerusalem, wie aber auch in Griechenland, Frankreich, Spanien und England vermutet wird, wo er eben hingebracht worden sein soll. Das Haus, in dem das Abendmahl gehalten wurde, das ja nur aus Brot, Früchten und Wein bestanden hat, wie ich weiss, hat einem vermögenden Juden gehört, weshalb auch vermutet wird, dass der ‹Kelch› sehr wertvoll gewesen sei. Meinerseits weiss ich aber, dass Jmmanuel nichts von Prunk gehalten hat und deshalb auch prunkvolle Trinkgefässe, Geschmeide und alles Wertvolle gemieden hat, denn er war in jeder Beziehung sehr bescheiden. Auch weiss ich, dass er und seine Jünger immer eigene kleine, aus Tierhäuten gefertigte Trinkbeutel bei sich hatten, um unterwegs den Durst zu stillen, während sie – wenn sie in einem Haus geladen waren – aus einfachen Trinkschalen die Tranksame zu sich nahmen. Wie mir dein Vater Sfath einmal erklärte, war es auch so beim Abendmahl, bei dem aus Alabaster gefertigte kleine Trinkschalen gebraucht wurden, die etwa 10–12 Zentimeter im Durchmesser hatten und etwa 4 Zentimeter tief waren. Sfath hat mir einmal eine solche Trinkschale gezeigt, die er von seinem Urgrossvater erhalten hat und in Ehren hielt, weil sie aus Jmmanuels Gruppe stammte, wie er mir versicherte.

Ptaah:

Ptaah:
64. This small bowl is now in my possession, and indeed only such small drinking bowls made of alabaster were used at the Lord's Supper. 64. Diese kleine Schale ist jetzt in meinem Besitz, und tatsächlich wurden auch beim Abendmahl nur solche kleine aus Alabaster gefertigte Trinkschalen benutzt.
65. That a chalice was used does not even correspond to a legend, but to an effective lie, which was already thought up and spread by early Christians. 65. Dass ein Kelch benutzt worden sei, entspricht nicht einmal einer Legende, sondern einer effectiven Lüge, die schon von frühen Christen erdacht und verbreitet wurde.
66. The truth is that the drinking bowls were alabaster bowls made in Italy in 'Volaterrae' and brought by the Roman occupiers to Jerusalem and also to all Roman-occupied territories. 66. Wahrheitlich handelte es sich bei den Trinkschalen um Alabasterschalen, die in Italien in ‹Volaterrae› gefertigt und durch die römischen Besatzer nach Jerusalem und gesamthaft auch in alle römisch besetzten Gebiete gebracht wurden.
67. This already happened when Jerusalem was conquered by the Romans in 63 BC. 67. Dies geschah schon, als Jerusalem im Jahr 63 v. Jmmanuel/Chr. durch die Römer erobert wurde.
68. At that time the alabaster drinking bowls were very popular with the Romans – although they were not of great value – and were also popularly used in small groups and circles in the occupied regions, so also by Jmmanuel and his disciples. 68. Damals waren die Alabastertrinkschalen bei den Römern sehr beliebt – obwohl sie nicht von grossem Wert waren – und wurden auch in kleinen Gruppen und Kreisen der besetzten Regionen gern benutzt, so auch von Jmmanuel und seinen Jüngern.

Billy:

Billy:
And how then did the lie that a cup was used in the Lord's Supper come about? Und wie entstand denn die Lüge, dass beim Abendmahl ein Kelch benutzt worden sei?

Ptaah:

Ptaah:
69. About the lie that when Jmmanuel was hanging on the cross, a cup was used to catch his blood, which never really happened. 69. Über die Lüge, dass, als Jmmanuel am Kreuz gehangen habe, mit einem Kelch sein Blut aufgefangen worden sei, was sich jedoch wahrheitlich niemals zugetragen hat.
70. This tall tale led to the Grail legend, which is still circulating all over the world, also because in the course of time various valuable chalices were fraudulently produced, which were given the nimbus 'chalice of the Last Supper and chalice of the Blood', whereby two of these fraudulent chalices were produced in Europe. 70. Diese Lügengeschichte führte zur Gral-Legende, die bis heute in aller Welt kursiert, und zwar auch darum, weil im Lauf der Zeit betrügerisch diverse wertvolle Kelche hergestellt wurden, denen der Nimbus ‹Abendmal- und Blutkelch› angedichtet wurde, wobei 2 dieser Betrugskelche in Europa gefertigt wurden.

Billy:

Billy:
Sfath already explained this to me, as well as another Grail story, though the actual Grail is a place with a source. I would like to pick out an explanation of this for repetition in the contact blocks and then insert it here in our conversation instead of many words. Das erklärte mir schon Sfath, wie auch eine andere Gral-Geschichte, wobei der eigentliche Gral aber ein Ort mit einer Quelle ist. Dazu möchte ich zur Repetition in den Kontaktblocks eine Erklärung heraussuchen und sie dann anstatt vieler Worte hier in unserem Gespräch einfügen.

Excerpt from the 469th Contact Report, 'Pleiadian-Plejaren Contact Reports',

Auszug aus dem 469. Kontaktbericht, ‹Plejadisch-plejarische Kontaktberichte›,
Volume 11, Pages 412–413: Block 11, Seiten 412–413:

And so this truth is also given in the book 'Goblet of the Truth', of which a first part, and that is the teaching of Enoch, was also called 'Cauldron of Life' by the Druid prince Myrddin alias Merlin, and has nothing to do with the alleged 'Grail' of Christianity, which is based only on lies and deceit, never existed and in which therefore also the blood of Jmmanuel (Jesus) was not collected by Joseph of Arimathaia at his crucifixion. The real Grail existed only as a Holy Place, and in the 'Cauldron of Life' was enclosed the Scriptural Work, a writing of the teaching of the true Prophet Enoch from the Sieve of Nokodemion. The document was given as a copy of Pleiara Keridwena (The 3fold Goddess) to the druid Myrddin (The Laughing One), who was later commonly called 'Merlin'. Myrddin poured the copy into the chalice that became known as the 'Cauldron of Life', which through Christian adulteration was fabricated into the 'Grail', which however cannot be associated with it in any way, because the 'Grail' was a place with a spring, surrounded by trees and plants, where the Druids used to do their meditations. And this Christian corruption of the Grail has been handed down from its inception to the present day, but again in another egregious corruption which claims that it is the chalice or 'Grail' of Jmmanuel (Jesus) from which Jmmanuel and his disciples drank at the Holy Supper and in which Jmmanuel's blood was then collected at the crucifixion by Joseph of Arimathaia.

Und also ist diese Wahrheit auch gegeben im Buch ‹Kelch der Wahrheit›, wovon ein erster Teil, und zwar die Lehre Henochs, durch den Druidenfürsten Myrddin alias Merlin auch ‹Kessel des Lebens› genannt wurde und nichts zu tun hat mit dem angeblichen ‹Gral› des Christentums, der nur auf Lug und Betrug beruht, niemals existierte und in dem also auch nicht das Blut Jmmanuels (Jesus) durch Joseph von Arimathaia bei seiner Kreuzigung aufgefangen wurde. Der wirkliche Gral existierte nur als Heiliger Ort, und im ‹Kessel des Lebens› war das Schriftwerk eingeschlossen, ein Schriftstück der Lehre des wahren Propheten Henoch aus der Siebnerreihe des Nokodemion. Das Dokument wurde als Abschrift der Plejara Keridwena (Die 3fache Göttin) an den Druiden Myrddin (Der Lachende) übergeben, der später allgemein ‹Merlin› genannt wurde. Myrddin goss die Abschrift in den Kelch ein, der als ‹Kessel des Lebens› bekannt wurde, wobei durch christliche Verfälschungen daraus der ‹Gral› fabriziert wurde, der jedoch in keiner Weise damit in Verbindung gebracht werden kann, weil der ‹Gral› ein Ort mit einer Quelle, umgeben von Bäumen und Pflanzen war, wo die Druiden ihre Meditationen zu tun pflegten. Und diese christliche Gralverfälschung wurde seit ihrer Entstehung bis in die heutige Zeit überliefert, jedoch wiederum in einer weiteren ungeheuren Verfälschung, die behauptet, dass es sich dabei um den Kelch resp. ‹Gral› Jmmanuels (Jesus) handle, woraus von Jmmanuel und seinen Jüngern beim Heiligen Abendmahl getrunken worden und in dem dann bei der Kreuzigung durch Joseph von Arimathaia Jmmanuels Blut aufgefangen worden sei.

Ptaah:

Ptaah:
71. You can do that, of course. 71. Das kannst du natürlich tun.

Billy:

Billy:
Good, then my question about 'Volaterrae', was that a town? Gut, dann meine Frage zu ‹Volaterrae›, war das eine Stadt?

Ptaah:

Ptaah:
72. It was a town in Italy called 'Volaterrae' in Latin, which is now in the province of Pisa, region of Tuscany, and is called 'Volterra' and corresponds to a town of about 10,000 inhabitants. 72. Es handelt sich dabei um eine Stadt in Italien, die lateinisch ‹Volaterrae› genannt wurde, die heute in der Provinz Pisa, Region Toskana, liegt und die Bezeichnung ‹Volterra› trägt und einer Stadt mit etwa 10 000 Einwohnern entspricht.
73. It is located about 50 kilometres south of Pisa and about 50 kilometres from the Mediterranean Sea. 73. Sie liegt etwa 50 Kilometer südlich von Pisa und etwa 50 Kilometer vom Mittelmeer entfernt.

Billy:

Billy:
Oh, I am familiar with the town of Volterra, and it is considered one of the most beautiful towns in Tuscany with its spectacular scenic surroundings. It really is very beautiful there, as I could see for myself when I was there once. If I remember correctly, the city is dominated by a Medici fortress now used as a state prison, and Volterra is enclosed by a medieval city wall. Ach so, die Stadt Volterra ist mir bekannt, und sie gilt mit ihrem spektakulären landschaftlichen Umfeld als eine der schönsten Städte in der Toskana. Es ist wirklich sehr schön dort, wie ich selbst sehen konnte, als ich einmal dort war. Wenn ich mich richtig erinnere, wird die Stadt von einer heute als Staatsgefängnis benutzten Festung der Medici beherrscht, und Volterra wird durch eine mittelalterliche Stadtmauer eingeschlossen.

Ptaah:

Ptaah:
74. Yes, that is correct. 74. Ja, das ist richtig.
75. The 'Fortezza Medicea', or fortress, was built between 1561 and 1563 on the orders of the Florentine Duke Cosimo I de' Medici. 75. Die ‹Fortezza Medicea›, eben die Festung, wurde zwischen 1561 und 1563 auf Befehl des Florentiner Herzogs Cosimo I. de' Medici errichtet.
76. It is effectively a fortress, which is also known as 'Forte Santa Barbara'. 76. Es handelt sich effectiv um eine Festung, die auch unter dem Namen ‹Forte Santa Barbara› bekannt ist.
77. Volterra is also still a centre for alabaster processing, as it was in the 4th century B.C., when the town was formed by the union of several small Etruscan settlements dating back to the 7th century B.C.. 77. Und Volterra ist auch heute noch ein Zentrum der Alabasterverarbeitung, wie schon im 4. Jahrhundert v. Jmmanuel/Chr., als der Ort aus der Verbindung mehrerer kleiner etruskischer Ansiedlungen entstand, deren Bestand bis ins 7. Jahrhundert v. Jmmanuel/Chr. zurückreicht.
78. At that time, the Etruscans built a 7-kilometre ring wall around the united city, which they called 'Velathri'. 78. Zu jener Zeit bauten die Etrusker eine 7 Kilometer lange Ringmauer um die vereinigte Stadt, die sie ‹Velathri› nannten.

Billy:

Billy:
When I was in Volterra, a priest told me – if I remember correctly – that the history of Volterra goes back as far as the Neolithic period and there is even evidence of settlements from that time. That is about all I know about this town, but perhaps you can add something else? Als ich in Volterra war, sagte mir ein Priester – wenn ich mich richtig erinnere –, dass die Geschichte von Volterra gar bis in die Jungsteinzeit zurückreiche und gar Siedlungen aus der damaligen Zeit nachgewiesen werden können. Das ist etwa alles, was ich über diese Stadt weiss, doch vielleicht kannst du noch etwas dazu sagen?

Ptaah:

Ptaah:
79. Yes, but not much, for only a little is known to me, such as that in the 8th century B.C. Jmmanuel/Chr. there was an Etruscan settlement on the hill, which was annexed to the Roman Empire in the 3rd century B.C.? 79. Ja, doch nicht viel, denn bekannt ist mir nur noch wenig, wie z.B., dass im 8. Jahrhundert v. Jmmanuel/Chr. auf dem Hügel eine etruskische Siedlung angelegt war, die im 3. Jahrhundert v. Jmmanuel/Chr. dem Römischen Reich angegliedert wurde.
80. The 'Teatro Romano', of which large parts are still preserved, also dates from this period. 80. Aus dieser Zeit stammt auch das ‹Teatro Romano›, von dem noch grosse Teile erhalten sind.
81. But Volterra, it is worth mentioning, has been known since ancient times for the extraction and working of alabaster, with numerous craft workshops still in existence today, exporting their products all over the world. 81. Aber Volterra, das ist noch zu erwähnen, ist seit alters her bekannt durch den Abbau und die Bearbeitung von Alabaster, wobei noch heute zahlreiche Kunsthandwerkstätten bestehen, die ihre Produkte in alle Welt exportieren.
82. The Etruscans were also known for their alabaster work, in particular also for the drinking bowls mentioned by you and I, as well as for cinerary urns and all kinds of vessels etc. 82. Auch die Etrusker waren bekannt für ihre Alabasterarbeiten, insbesondere auch für die von dir und mir genannten Trinkschalen, wie aber auch für Aschenurnen und allerlei Gefässe usw.

Billy:

Billy:
Thanks for your additional comments, which brings me to my next question. I have accumulated quite a few in the last few weeks, especially because I had a partial amnesia due to my severe physical and mental breakdown and had therefore forgotten a lot. Everything was so bad that I … Danke für deine ergänzenden Ausführungen, womit ich nun zu meiner nächsten Frage komme. Haben sich eben einige angesammelt in den letzten Wochen, insbesondere deshalb, weil ich durch meinen schweren gesundheitlichen physischen und psychischen Zusammenbruch ja eine Teilamnesie und dadurch viel vergessen hatte. Alles war ja derart schlimm, dass ich …

Ptaah:

Ptaah:
83. … just functioned and no longer knew who you were and what you were doing. 83. … nur noch funktioniert und nicht mehr gewusst hast, wer du warst und was du tust.

Billy:

Billy:
Yes, thanks to my ex-wife. Even today I cannot comprehend my actions that brought me a few millimetres close to death. It's been a long time though, probably close to 40 years. Ja, dank meiner Exfrau. Noch heute kann ich mein Handeln nicht nachvollziehen, das mich um wenige Millimeter nahe am Tod vorbeibrachte. Es ist aber schon lange her, wohl bald 40 Jahre.

Ptaah:

Ptaah:
84. Yes, next year it will be 40 years ago, because your breakdown was on the 17th of July 1978, and recorded in the 111th official contact conversation. 84. Ja, nächstes Jahr ist es 40 Jahre her, denn dein Zusammenbruch war am 17. Juli 1978, und festgehalten ist das Geschehen im 111. offiziellen Kontaktgespräch.

Billy:

Billy:
If I had still been able to think clearly and had known …. Wenn ich noch klar hätte denken können und gewusst hätte …

Ptaah:

Ptaah:
85. But you did not, because you were out of your senses. 85. Das hast du aber nicht, denn du warst deiner Sinne nicht mehr mächtig.

Billy:

Billy:
I guess I was, but let's not go there, because it all went well and it's over. It just came back to me earlier that it could have been the end of me then if Eva had not been so responsive, for which I am more than grateful to her. Das war wohl so, doch lassen wir das, denn es ist ja alles gutgegangen und zudem vorbei. Es kam mir vorhin nur eben wieder in den Sinn, dass es damals mein Ende hätte sein können, wenn Eva nicht so reaktionsschnell gewesen wäre, wofür ich ihr mehr als nur dankbar bin.

Ptaah:

Ptaah:
86. It was a very nasty time with your wife then, and all through the marriage, which was also actually the reason for your life-threatening breakdown. 86. Es war damals eine sehr böse Zeit mit deiner Frau, und zwar die ganze Zeit der Ehe, was ja auch tatsächlich der Grund für deinen lebensgefährlichen Zusammenbruch war.

Billy:

Billy:
That was the case, yes, but we really do not have to talk about that any more. It was really just a memory attack. So let's talk about something else, like the story of Bérenger Saunière (*11th April 1852 in Montazels; † 22nd January 1917 in Rennes-le-Château), a priest in Rennes-le-Château, France, about whom speculative stories and conjectures are repeatedly broadcast on television. They spint that the priest had found a treasure etc. or even the so-called Jesus-Gral. What is repeatedly broadcast on television can also be found on the internet, e.g. the following 2 statements on Wikipedia: Das war so, ja, doch darüber müssen wir ja nun wirklich nicht mehr reden. Es war ja tatsächlich einfach ein Erinnerungsanflug. Reden wir also besser von etwas anderem, wie z.B. in bezug auf die Geschichte von Bérenger Saunière (*11. April 1852 in Montazels; † 22. Januar 1917 in Rennes-le-Château), einem Pfarrer in Rennes-le-Château, in Frankreich, über den auch immer wieder im Fernsehen spekulative Geschichten und Vermutungen ausgestrahlt werden. Dabei wird spintisiert, dass der Pfarrer einen Schatz usw. oder gar den sogenannten Jesus-Gral gefunden habe. Was diesbezüglich im Fernsehen immer wieder einmal gebracht wird, so lässt sich auch im Internetz allerhand finden, so z.B. folgende 2 Aus-führungen bei Wikipedia:

Bérenger Saunière was the eldest son of Marguerite and Joseph Saunière, after him three more sons and three daughters were born. The father was mayor of Montazels, manager of a mill and administrator of the castle of the Marquis de Cazermajou and then of Monsieur de Bourzès. Brother Alfred became a priest, brother Joseph died at 25 while studying medicine. Bérenger spent his school years at the St Louis school in Limoux.

Bérenger Saunière war der älteste Sohn von Marguerite und Joseph Saunière, nach ihm wurden weitere drei Söhne und drei Töchter geboren. Der Vater war Bürgermeister von Montazels, Leiter eines Mühlenbetriebs und Verwalter des Schlosses des Marquis de Cazermajou und danach des Monsieur de Bourzès. Der Bruder Alfred wurde Priester, Bruder Joseph starb mit 25 während seines Medizinstudiums. Bérenger verbrachte seine Schuljahre in der Schule St. Louis in Limoux.

In 1874 Saunière entered the seminary of Carcassonne. Three years later he was ordained priest and began his ministry as vicar in Alet-les-Bains. In 1882 he was transferred to La Clat and appointed professor at the seminary of Narbonne. However, because of disciplinary incidents, Saunière was transferred to Rennes-le-Château, where he took over the parish on 1 June 1885.

1874 trat Saunière in das Priesterseminar von Carcassonne ein. Drei Jahre später wurde er zum Priester geweiht und begann seinen Dienst als Vikar in Alet-les-Bains. 1882 wurde er nach La Clat versetzt und zum Professor am Seminar von Narbonne berufen. Wegen Disziplinarvorfällen wurde Saunière allerdings nach Rennes-le-Château versetzt, wo er am 1. Juni 1885 das Pfarramt übernahm.

Saunière was openly anti-Republican and was therefore forced by the prefecture to leave his parish from December 1885 to July 1886, after which he returned to teach at the seminary. Under pressure from the city administration, however, the prefect revoked his decision. In 1890, in addition to the very small Rennes-le-Château, Saunière was now also assigned Antugnac as a parish.

Saunière gab sich offen antirepublikanisch und wurde deshalb von der Präfektur gezwungen, seine Gemeinde von Dezember 1885 bis Juli 1886 zu verlassen, worauf er wieder am Seminar lehrte. Unter dem Druck der Stadtverwaltung widerrief der Präfekt allerdings seine Entscheidung. 1890 wurde Saunière neben dem sehr kleinen Rennes-le-Château nun auch noch Antugnac als Pfarrei zugewiesen.

Saunière advertised in many religious journals (including Semaine Religieuse, La Croix, L'éclair, L'Express du Midi) to obtain Mass grants. He then received numerous letters with money orders – from his notes one can deduce that between 1896 and 1915 he received payments for at least a hundred thousand masses, of which he was only able to read a few hundred each year. Through this income he became a wealthy man.

Saunière inserierte in vielen religiösen Zeitschriften (u.a. Semaine Religieuse, La Croix, L'éclair, L'Express du Midi), um Messstipendien zu erhalten. Er bekam darauf zahlreiche Briefe mit Geldanweisungen – aus seinen Notizen kann man ableiten, dass er zwischen 1896 und 1915 Zahlungen für mindestens hunderttausend Messen erhielt, von denen er jährlich nur einige hundert lesen konnte. Durch diese Einnahmen wurde er zu einem wohlhabenden Mann.

Saunière renovated the small village church of Sainte Marie-Madeleine and redesigned it together with Henri Boudet. In 1902, the priest got a glass eye. He lived with the Dénarnaud family in the rectory; however, he got on very badly with Marie Dénarnaud's mother. He therefore preferred to stay in the building he had had built next to the cemetery. A year later, a dispute arose between Saunière and Boudet, who had accused his friend of a "lifestyle unbecoming a priest".

Saunière sanierte die kleine Dorfkirche Sainte Marie-Madeleine und gestaltete sie gemeinsam mit Henri Boudet neu. 1902 bekam der Pfarrer ein Glasauge. Er wohnte mit der Familie Dénarnaud im Pfarrhaus; jedoch verstand er sich nur sehr schlecht mit Marie Dénarnauds Mutter. Er zog es deshalb vor, sich in dem Gebäude, das er neben dem Friedhof hatte bauen lassen, aufzuhalten. Ein Jahr später kam es zum Streit zwischen Saunière und Boudet, der seinem Freund einen «für einen Priester unziemlichen Lebenswandel» vorgeworfen hatte.

During a visitation, the new bishop of Carcassonne, Monseigneur Paul-Félix Beuvain de Beauséjour, demanded an account of the origin and use of Saunière's funds. The priest tried to prevent the accounts from being disclosed by calling in sick several times. Several attempts at defence followed, during which Saunière is said to have declared, among other things, that he had found a treasure, but the bishop saw through this. Saunière finally declared that everything belonged to his housekeeper Marie Dénarnaud. In 1911, Saunière was removed from office ('suspensus a divinis'). He remained in Rennes-le-Château, however. His successor Abbé Marty was not successful: the inhabitants of Rennes-le-Château, whom Saunière had also cared for financially years before, had not forgotten him and came to Saunière's masses in the winter garden of his Villa Béthania. However, the flow of money now stopped. The priest had to sell much of his private property.

Bei einer Visitation forderte der neue Bischof von Carcassonne, Monseigneur Paul-Félix Beuvain de Beauséjour, Rechenschaft über die Herkunft und Verwendung der Geldmittel Saunières. Der Pfarrer versuchte, eine Rechnungsoffenlegung zu verhindern, indem er sich mehrfach krank meldete. Es folgten mehrere Verteidigungsversuche, wobei Saunière unter anderem erklärt haben soll, er habe einen Schatz gefunden, was der Bischof aber durchschaute. Saunière erklärte schliesslich, alles gehöre seiner Haushälterin Marie Dénarnaud. 1911 wurde daraufhin Saunière seines Amtes enthoben (‹suspensus a divinis›). Er blieb aber in Rennes-le-Château. Sein Nachfolger Abbé Marty hatte keinen Erfolg: Die Einwohner von Rennes-le-Château, um die sich Saunière Jahre zuvor auch finanziell gekümmert hatte, hatten ihm dies nicht vergessen und kamen zu Saunières Messen in den Wintergarten seiner Villa Béthania. Allerdings blieb der Geldfluss nun aus. Der Pfarrer musste vieles aus seinem Privatbesitz verkaufen.

Saunière appealed to Rome and, after making a penitential pilgrimage to Lourdes, was reinstated as parish priest of Rennes-le-Château.

Saunière appellierte nach Rom und wurde nach Verrichtung einer Busswallfahrt nach Lourdes erneut als Pfarrer von Rennes-le-Château eingesetzt.

With this longer internet excerpt, various pictures, documents and drawings are attached, which I cannot copy out and therefore cannot reproduce, but which can be found at: http://www.gralssuche.ch/html/rennes-le-chateau.html.

Bei diesem längeren Internetz-Auszug sind noch diverse Bilder, Schriftstücke und Zeichnungen beigefügt, die ich jedoch nicht rauskopieren und also nicht wiedergeben kann, die jedoch zu finden sind unter: http://www.gralssuche.ch/html/rennes-le-chateau.html

Rennes-le-Château is a small village in the Pyrenees on a hill above a high plateau, about 40 km from the medieval city of Carcassonne. In the time of the Visigoths, the place was called 'Rhedae'.

Rennes-le-Château ist ein kleines Dorf in den Pyrenäen auf einem Hügel über einem Hochplateau, ca. 40 km von der mittelalterlichen Stadt Carcassonne entfernt. In der Zeit der Westgoten heiss der Ort ‹Rhedae›.

In 1645, a shepherd was looking for a lost sheep in the area of Rennes-le-Château. He found the animal, which had fallen into a crevice, after a long search. When the shepherd went down into the crevice, he found some skeletons and boxes filled with gold pieces in a cave. He took some of these riches and returned to his village. The good man, because he did not tell anyone where he had found his treasure, was eventually condemned as a thief and executed.

Im Jahr 1645 suchte ein Schafhirt in der Gegend von Rennes-le-Château ein verloren gegangenes Schaf. Er fand das Tier, welches in eine Erdspalte gefallen war, nach längerer Suche. Als der Hirte in die Spalte hinunter stieg, fand er in einer Höhle einige Skelette und Kisten, gefüllt mit Goldstücken. Er nahm sich von diesen Reichtümern und kehrte in sein Dorf zurück. Der gute Mann wurde, da er niemandem verriet, wo er seinen Schatz gefunden hatte, schlussendlich als Dieb verurteilt und hingerichtet.

In 1885, a priest named Bérenger Saunière was called to Rennes-le-Château. When Saunière took up his post, he found the village church of Rennes-le-Château in an extremely dilapidated state. He therefore decided to borrow money from the Rennes-le-Château community to renovate it. Saunière also befriended a young woman, Marie Dénarnaud, who became his housekeeper and confidante.

Anno 1885 wurde ein Priester, Namens Bérenger Saunière, nach Rennes-le-Château berufen. Als Saunière sein Amt antrat, fand er die Dorfkirche von Rennes-le-Château in einem äusserst baufälligen Zustand vor. Daher beschloss er, bei der Gemeinde von Rennes-le-Château Geld für eine Renovation aufzunehmen. Auch freundete sich Saunière mit einer jungen Frau, Marie Dénarnaud an, welche fortan als seine Haushälterin und Vertraute für ihn sorgte.

During the restoration work, Bérenger Saunière found the entrance to a long-forgotten crypt, the crypt of the 'Seigneurs de Rennes', under a stone floor slab dating from around the 8th century, which showed the image of two knights on its underside (presumably the seal of the Knights Templar), and a vessel with gold pieces which one of his predecessors, the Curé Antoine Bigou, had probably hidden there in 1792.

Bei den Restaurationsarbeiten fand Bérenger Saunière unter einer steinernen Bodenplatte, welche ca. aus dem 8. Jahrhundert stammte, und die auf ihrer Unterseite das Abbild von zwei Rittern zeigte (vermutlich das Siegel der Tempelritter), den Eingang zu einer längst vergessenen Krypta, der Krypta der ‹Seigneurs de Rennes› – und ein Gefäss mit Goldstücken, welches vermutlich einer seiner Vorgänger, der Curé Antoine Bigou, im Jahre 1792 dort versteckt hatte.

Whether there really is a crypt under the church of Rennes-le-Château can unfortunately no longer be determined with certainty today, because on the one hand there is a strict ban on excavations in the whole town (after treasure hunters have dug indiscriminately in Rennes-le-Château in wild actions and even carried out blasting), and on the other hand it is also not possible to visit the crypt mentioned.

Ob sich unter der Kirche von Rennes-le-Château wirklich eine Krypta befindet, ist zur heutigen Zeit leider nicht mehr mit Sicherheit zu bestimmen, denn einerseits besteht im ganzen Ort ein striktes Grabungsverbot (nachdem Schatzsucher bei wilden Aktionen wahllos in Rennes-le-Château gegraben und sogar Sprengungen durchgeführt haben), und andererseits kann man die erwähnte Krypta auch nicht besichtigen.

In the further course of the renovation work, Bérenger Saunière discovered a cavity in a pillar dating from the Visigothic period while lifting the altar slab. In this cavity were wooden cylinders containing four parchments. These parchments were inscribed with texts in Latin and French. Saunière immediately stopped all work and travelled to Paris to have two of the documents examined by an expert. On this occasion, he bought three copies of paintings in the Louvre. He then returned to Rennes-le-Château, convinced that a treasure must be buried under the church. Bérenger Saunière and Marie Dénarnaud began to search for the treasure, because one of the parchments contained units of measurement and also references to a grave which was located in the churchyard.

Im weiteren Verlauf der Renovationsarbeiten entdeckte Bérenger Saunière, beim Anheben der Altarplatte, in einem aus westgotischer Zeit stammenden Pfeiler einen Hohlraum. In diesem waren hölzerne Zylinder, welche vier Pergamente enthielten. Diese Pergamente waren mit Texten in lateinischer und französischer Sprache beschrieben. Saunière stoppte sofort alle Arbeiten und reiste nach Paris, um zwei der Schriftstücke von einem Sachverständigen überprüfen zu lassen. Bei dieser Gelegenheit kaufte er sich im Louvre drei Kopien von Gemälden. Anschliessend kehrte er nach Rennes-le-Château zurück, in der Überzeugung, dass ein Schatz unter der Kirche vergraben sein müsse. Bérenger Saunière und Marie Dénarnaud begannen nach dem Schatz zu suchen, denn eines der Pergamente enthielt Masseinheiten und auch Hinweise auf ein Grab, welches sich auf dem Kirchhof befand.

This tomb was the final resting place of the 'Marquise Marie d'Hautpoul de Blanchefort'. The inscription on the gravestone was very strange and seemed to indicate a secret – or a secret hiding place. If you look at this gravestone and the inscription, you can see uneven characters and incorrect word separations. The gravestone of Marie d'Hautpoul de Blanchefort was – according to further research – designed by Abbé Antoine Bigou. In any case, Saunière destroyed the gravestone with the enigmatic inscription. Fortunately, however, this had been recorded before and is therefore known. Saunière probably did this because he wanted to prevent anyone else from solving the riddle …

Bei diesem Grab handelte es sich um die letzte Ruhestätte der ‹Marquise Marie d'Hautpoul de Blanchefort›. Die Inschrift auf dem Grabstein war sehr sonderbar und wies allem Anschein nach auf ein Geheimnis – oder ein geheimes Versteck hin. Betrachtet man diesen Grabstein und die Inschrift, so kann man ungleiche Schriftzeichen und falsche Worttrennungen erkennen. Der Grabstein von Marie d'Hautpoul de Blanchefort wurde – entsprechend weiterer Nachforschungen – von Abbé Antoine Bigou entworfen. Saunière jedenfalls zerstörte den Grabstein mit der rätselhaften Inschrift. Glücklicherweise jedoch wurde diese früher schon einmal aufgezeichnet und ist somit bekannt. Saunière tat dies vermutlich, weil er verhindern wollte, dass jemand anders noch das Rätsel lösen konnte …

Two of the parchments – which can no longer be found at present and probably date from 1244 and 1644 – are supposed to be genealogies. The other two parchments are from more recent times and could have been written by Saunière's predecessor, Antoine Bigou. These 'newer' parchments contain Latin texts from the New Testament. If one parchment is examined closely, one notices an irregular arrangement of the letters in certain parts of the text. Certain characters have been placed higher in the text.

Bei zwei der Pergamente – welche zur Zeit nicht mehr auffindbar sind und vermutlich aus den Jahren 1244 und 1644 stammten – soll es sich angeblich um Genealogien handelt. Die zwei andern Pergamente sind aus jüngerer Zeit und könnten von dem bereits erwähnten Vorgänger von Saunière, Antoine Bigou, verfasst worden sein. Diese ‹neueren› Pergamente enthalten lateinische Texte aus dem Neuen Testament. Wird das eine Pergament genau betrachtet, so bemerkt man an gewissen Stellen des Textes eine unregelmässige Anordnung der Buchstaben. Bestimmte Zeichen wurden im Text höher gestellt.

If one now writes out these characters and reads them, the following text results: "A DAGOBERT II ROI ET A SION EST CE TRESOR ET IL EST LA MORT" (This treasure belongs to Dagobert II. King and Sion and it is there … waiting … sleeping … unused … dead). *Dagobert II was a king of the famous Merovingian dynasty. He was assassinated in the year 678 AD in the Ardennes – by order of his own chancellor.

Wenn man nun diese Schriftzeichen herausschreibt und liest, ergibt sich der folgende Text: «A DAGOBERT II ROI ET A SION EST CE TRESOR ET IL EST LA MORT» (Dieser Schatz gehört Dagobert II. König und Sion und er ist dort … wartend … schlafend … ungenutzt … tot) *Dagobert II. war ein König aus dem berühmten Geschlecht der Merowinger. Er wurde im Jahr 678 n. Chr. in den Ardennen ermordet – und zwar im Auftrag seines eigenen Kanzlers.

Unravelling the other parchment was far more complicated. The author of 'The Holy Place', Henry Lincoln, was able to break the encryption code and found the following text:

Das andere Pergament zu enträtseln, war weitaus komplizierter. Der Autor des Buches ‹The Holy Place›, Henry Lincoln, konnte den Verschlüsselungs-Code brechen und fand folgenden Text:

"BERGERE PAS DE TENTATION QUE POUSSIN TENIERS GARDENT LA CLEF PAX 681 PAR LA CROIX ET CE CHEVAL DE DIEU J'ACHEVE CE DAEMON DE GARDIEN A MIDI POMMES BLEUES" (Shepherdess no temptation that Poussin, Teniers possess the key, peace 681, by the cross and this horse of God I end/destroy this demon of guardian to noon, blue apples).

«BERGERE PAS DE TENTATION QUE POUSSIN TENIERS GARDENT LA CLEF PAX 681 PAR LA CROIX ET CE CHEVAL DE DIEU J'ACHEVE CE DAEMON DE GARDIEN A MIDI POMMES BLEUES» (Schäferin keine Versuchung, dass Poussin, Teniers den Schlüssel besitzen, Friede 681, beim Kreuz und diesem Pferd Gottes beende/zerstöre ich diesen Dämon von Wächter zu Mittag, blaue Äpfel).

Well, the priest Bérenger Saunière must have stumbled upon a great secret, because all of a sudden he came into a lot of money, which began to flow almost inexhaustibly from unknown sources. He renovated the whole church much more extensively and beautifully than had originally been planned. The surrounding area was also redesigned according to his instructions – in a peculiar way. In addition, he built a tower near the church, the 'Tour Magdala', in which he housed his library. (From this tower and its terrace you can enjoy a magnificent view of the surrounding area). An artistically designed garden with rare trees, water features and exotic plants completed the picture. The land he bought was registered in Marie Dénarnaud's name in the land register. The parish priest also built a new access road to the village for the Rennes-le-Château community and was very generous in financing charitable projects. The whole village benefited from his mysterious wealth. Bérenger Saunière also changed socially, as he cultivated contacts with important personalities from politics, art and culture and often received visitors in his villa 'Bethania', which was also newly built and equipped with a private chapel.

Nun, der Pfarrer Bérenger Saunière musste auf ein grosses Geheimnis gestossen sein, denn urplötzlich kam er zu viel Geld, welches schier unerschöpflich aus unbekannten Quellen zu fliessen begann. Er renovierte die ganze Kirche viel umfangreicher und schöner als ursprünglich geplant war. Auch das Umgelände wurde entsprechend seinen Anweisungen – nach eigentümlicher Art – umgestaltet. Zusätzlich baute er in der Nähe der Kirche einen Turm, den ‹Tour Magdala›, in welchem er seine Bibliothek unterbrachte. (Von diesem Turm und der zugehörigen Terrasse aus, geniesst man übrigens einen prächtigen Ausblick in die nähere und fernere Umgebung.) Ein kunstvoll gestalteter Garten mit seltenen Bäumen, Wasserspielen und exotischen Pflanzen vervollständigte das Bild. Grundstücke, welche er kaufte, wurden auf den Namen von Marie Dénarnaud ins Grundbuch eingetragen. Ebenfalls baute der Dorfpfarrer für die Gemeinde von Rennes-le-Château eine neue Zufahrtsstrasse zum Ort und war ausserdem sehr grosszügig betreffend Finanzierungen wohltätiger Projekte. Durch seinen rätselhaften Reichtum profitierte das ganze Dorf. Auch gesellschaftlich veränderte sich Bérenger Saunière, denn er pflegte Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Kultur und empfing oft Besuch in seiner, ebenfalls neuerstellten, und mit einer Privatkapelle ausgestatteten Villa ‹Bethania›.

What might Bérenger Saunière have found? This question preoccupied – and still preoccupies – many people and one heard the most diverse conjectures. Some spoke of the treasure of the Merovingians – others of the immeasurable treasures of the Knights Templar. There was also speculation that Saunière might have found the legendary 'Holy Grail'. Or is the treasure of Rennes-le-Château the treasure from King Solomon's temple, which the Romans are said to have stolen during the occupation of Jerusalem?

Was mochte Bérenger Saunière wohl gefunden haben? Diese Frage beschäftigte – und beschäftigt noch – sehr viele Leute und man vernahm die verschiedensten Vermutungen. Einige sprachen vom Schatz der Merowinger – andere wiederum von unermesslichen Schätzen der Tempelritter. Auch spekulierte man, Saunière könnte den sagenhaften ‹Heiligen Gral› gefunden haben. Oder ist der Schatz von Rennes-le-Château der Schatz aus König Salomons Tempel, den die Römer bei der Besetzung Jerusalems gestohlen haben sollen?

The priest also maintained contacts with his colleague and friend Abbé Boudet, curé of the neighbouring village, Rennes-les-Bains. Boudet was also a local historian and writer and wrote, among other things, the cryptic work 'LA VRAIE LANGUE CELTIQUE ET LE CROMLECK DE RENNES-LES-BAINS'. (The True Celtic Language and the Stone Circle of Rennes-les-Bains).

Der Priester pflegte auch Kontakte zu seinem Amtskollegen und Freund Abbé Boudet, Curé des Nachbardorfes, Rennes-les-Bains. Boudet war nebenbei als Heimatforscher und Schriftsteller tätig und verfasste unter anderem das kryptische Werk ‹LA VRAIE LANGUE CELTIQUE ET LE CROMLECK DE RENNES-LES-BAINS» (Die wahre keltische Sprache und der Steinkreis von Rennes-les-Bains).

This book is an enigma in itself and certainly holds a coded secret. The area around Rennes-le-Château and Rennes-les-Bains is basically very mystical. One finds many traces from Celtic times. Boudet's brother was a surveyor and contributed a map of the area to the book. This map shows many dolmens and menhirs – as well as other special features – and probably also points to a treasure hiding place …

Dieses Buch ist in sich selbst ein Rätsel und birgt mit Sicherheit ein verschlüsseltes Geheimnis. Die Gegend um Rennes-le-Château und Rennes-les-Bains ist grundsätzlich sehr mystisch. Man findet viele Spuren aus keltischer Zeit. Der Bruder von Boudet war Landvermesser und steuerte dem Buch eine Karte der Umgebung bei. Auf dieser Karte sind viele Dolmen und Menhire – sowie weitere Besonderheiten eingezeichnet – und deutet vermutlich ebenfalls auf ein Schatzversteck hin …

The two priests were often seen roaming the area together. Saunière himself often travelled alone, sometimes also together with his housekeeper Marie Dénarnaud. He went fishing, hunting – or looking for special stones and mushrooms – he said when asked what he was looking for for days in the gorges, forests and caves in the area.

Man sah die beiden Priester öfters zusammen die Gegend durchstreifen. Saunière selbst war oft viel alleine unterwegs, manchmal auch zusammen mit seiner Haushälterin Marie Dénarnaud. Er fische, gehe auf die Jagd – oder suche spezielle Steine und Pilze – äusserte er, wenn man ihn danach fragte, was er wohl tagelang in den Schluchten, Wäldern und Höhlen der Umgebung suche.

Sometimes a few boys followed him secretly – but Saunière often disappeared in the area of Rennesles-Bains, near a large stone called 'Pierre du Pain' … It was suspected that Saunière had made some of the treasure he had found into money, but the priest remained silent, and he also never said anything about a possible place of discovery.

Heimlich folgten ihm manchmal ein paar Burschen – doch Saunière verschwand oft in der Gegend von Rennesles-Bains, in der Nähe eines grossen Steins, welcher ‹Pierre du Pain› genannt wird … Man vermutete, dass Saunière einen Teil des gefundenen Schatzes zu Geld gemacht hatte, jedoch der Priester schwieg beharrlich, auch über einen eventuellen Fundort liess er nie etwas verlauten.

It could also be that someone gave the priest a lot of money in order to conceal something. This is not far-fetched, because if Bérenger Saunière really stumbled upon a big secret, it should also remain secret from now on. One possible grouping could be the church itself, for example.

Unter Umständen könnte es auch sein, dass jemand dem Pfarrer viel Geld zukommen liess, um etwas zu verschleiern. Diese Überlegung ist nicht abwegig, denn wenn Bérenger Saunière wirklich auf ein grosses Geheimnis gestossen ist, sollte dieses auch fortan geheim bleiben. Eine in Frage kommende Gruppierung könnte beispielsweise die Kirche selbst sein.

The name of a secret order called the 'Priory of Sion' also came up in this context. This secret order is said to have existed for about 900 years and to have been related to the Knights Templar. The Order of the Knights Templar ceased to exist in 1314, but the 'Priory of Sion' is said to be still active today and to be in possession of evidence that proves that the Christian Jesus survived the crucifixion depicted by the Church.

Auch tauchte in diesem Zusammenhang der Name eines Geheimordens, genannt ‹Prieuré de Sion›, auf. Dieser Geheimorden soll angeblich seit ca. 900 Jahren existieren und in Beziehung mit den Tempelrittern gestanden sein. Der Orden der Tempelritter existiert seit 1314 nicht mehr, die ‹Prieuré de Sion› aber soll noch heute aktiv, und im Besitz von Beweisen sein, durch welche belegt werden kann, dass der christliche Jesus die von der Kirche dargestellte Kreuzigung überlebt hätte.

It is also believed that Jesus was married to Mary Magdalene, who fled across the sea after the crucifixion story and entered mainland France at Ste-Marie-de-la-Mer. The offspring of Mary Magdalene and Jesus' marriage were to have ascended the throne in France a few hundred years later as Merovingian kings.

Auch wird vermutet, dass Jesus mit Maria Magdalena verheiratet war, welche nach der Kreuzigungsgeschichte über das Meer floh und in Ste-Marie-de-la-Mer das französische Festland betrat. Die aus der Ehe von Maria Magdalena und Jesus entsprungenen Nachkommen sollten ein paar hundert Jahre später als Merowingerkönige in Frankreich den Thron bestiegen haben.

If you visit the church of Rennes-le-Château, you can read above the entrance portal the words: "TERRIBILIS EST LOCUS ISTE" (this place is terrible).

Besucht man die Kirche von Rennes-le-Château, so kann man über dem Eingangsportal die Worte: «TERRIBILIS EST LOCUS ISTE» (dieser Ort ist schrecklich) lesen.

In the church itself, one is confronted with the sight of a devil statue. It carries the holy water font in a crouched position and looks with a frightened expression towards the centre of the church floor.

In der Kirche selbst wird man mit dem Anblick einer Teufelsstatue konfrontiert. Diese trägt in geduckter Haltung das Weihwasserbecken und blickt mit erschrockenem Ausdruck zur Mitte des Kirchenbodens.

Because of the posture of the devil – called 'Asmodeus' – one thinks that he should actually be sitting. The fact is that in Rennes-le-Château's neighbouring town, Rennes-les-Bains, there is a stone on a mountain that is shaped like an armchair. This stone probably dates from the time of the Celts and is carved with very interesting symbols. This stone is called 'le fauteuil du diable' (the devil's chair). For what reasons do you think Saunière had the inscription placed above the entrance and the statue of the devil erected? Above the holy water basin, four statues of angels are placed on a pedestal. Each of these angels performs part of the sign of the cross. Below the angels is written: "PAR CE SIGNE TU LE VAINCRAS" (by this sign you will defeat him).

Aufgrund der Körperhaltung des Teufels – genannt ‹Asmodeus› – meint man, dass dieser eigentlich sitzen müsste. Nun ist es so, dass im Nachbarort von Rennes-le-Château, in Rennes-les-Bains, auf einem Berg ein Stein steht, welcher die Form eines Sessels hat. Dieser Stein stammt vermutlich aus der Zeit der Kelten und ist mit sehr interessanten, eingemeisselten Symbolen versehen. Dieser Stein wird ‹le fauteuil du diable› (der Teufelssessel) genannt. Aus welchen Gründen hat Saunière wohl den Spruch über dem Eingang anbringen lassen und die Teufelsstatue aufgestellt? Über dem Weihwasserbecken sind auf einem Sockel vier Engels-Statuen angebracht. Jeder dieser Engel vollführt einen Teil des Kreuzzeichens. Unterhalb der Engel ist zu lesen: «PAR CE SIGNE TU LE VAINCRAS» (durch dieses Zeichen wirst du ihn besiegen).

One of the angels points downwards – presumably the devil 'Asmodeus' is meant.

Einer der Engel deutet nach unten – vermutlich ist der Teufel ‹Asmodeus› gemeint.

The rest of the church is decorated in an extremely symbolic and enigmatic way. Each station of the Stations of the Cross deviates in detail from the official, ecclesiastical version. What might all this mean? The priest Bérenger Saunière encoded a message in his church – visible to everyone – and yet incomprehensible.

Die ganze übrige Kirche ist in äusserst symbolträchtiger und rätselhafter Weise ausgestaltet. Jede Station des Kreuzweges weicht in Einzelheiten von der offiziellen, kirchlichen Version ab. Was mag dies alles bedeuten? Der Priester Bérenger Saunière verschlüsselte in seiner Kirche eine Botschaft – sichtbar für Jedermann – und doch nicht verständlich.

At that time, when the priest Saunière travelled to Paris to have the parchments he had found checked, he bought – as already mentioned – three reproductions of paintings in the Louvre. One of them was a painting by Nicolas Poussin entitled 'Les Bergers d'Arcadie' (The Shepherds in Arcadia). In this painting there are three men and a woman in front of a stone sarcophagus. Two of the men are pointing to an inscription with their fingers. The inscription on the sarcophagus reads: "ET IN ARCADIA EGO" (I too in Arcadia). It is remarkable that such a tomb – as shown in the picture – actually existed not far from Rennes-le-Château, in Arques. However, it is not known for how long it stood there (it has since disappeared). If one compares the picture with the real surroundings, one discovers great similarities of the landscape around Rennes-le-Château. The saying "ET IN ARCADIA EGO" can also be recognised – relatively easily encoded – on the mysterious tombstone of the Marquise Marie d'Hautpoul de Blanchefort.

Damals, als der Priester Saunière nach Paris reiste, um die gefundenen Pergamente überprüfen zu lassen, kaufte er – wie bereits erwähnt – im Louvre drei Reproduktionen von Gemälden. Das eine davon war ein Gemälde von Nicolas Poussin mit dem Titel ‹Les Bergers d'Arcadie› (Die Hirten in Arkadien). Auf diesem Bild sind drei Männer und eine Frau vor einem steinernen Sarkophag zu sehen. Zwei der Männer weisen mit ihren Fingern auf eine Inschrift hin. Die Inschrift auf dem Sarkophag lautet: «ET IN ARCADIA EGO» (Auch ich in Arkadien). Bemerkenswert ist, dass tatsächlich ein solches Grabmal – wie auf dem Bild gezeigt – unweit von Rennes-le-Château, in Arques existierte. Es ist jedoch nicht bekannt, seit welcher Zeit es dort stand (inzwischen ist es verschwunden). Wenn man das Bild mit der realen Umgebung vergleicht, entdeckt man grosse Übereinstimmungen der Landschaft um Rennes-le-Château. Der Spruch «ET IN ARCADIA EGO» erkennt man übrigens auch – relativ leicht verschlüsselt – auf dem mysteriösen Grabstein der Marquise Marie d'Hautpoul de Blanchefort.

In Carcassonne, a new bishop came to power who no longer tolerated the peculiar behaviour of his subordinate parish priest. After several disputes – some of which reached as far as Rome before the Pope – Saunière was finally replaced by a new parish priest. But Bérenger Saunière continued his life and his benefactorship in Rennes-le-Château until he died in 1917. His housekeeper Marie lived a very secluded life from then on and died in January 1953.

In Carcassonne kam ein neuer Bischof an die Macht, welcher das eigentümliche Verhalten seines untergebenen Gemeindepfarrers nicht mehr länger tolerierte. Nach mehreren Streitigkeiten – welche teilweise bis nach Rom vor den Papst gelangten – wurde Saunière schlussendlich durch einen neuen Pfarrer ersetzt. Doch Bérenger Saunière führte sein Leben und sein Wohltäterdasein in Rennes-le-Château weiter, bis er im Jahre 1917 verstarb. Seine Haushälterin Marie lebte fortan sehr zurückgezogen und verstarb im Januar des Jahres 1953.

To this day, the treasures in and around Rennes-le-Château are constantly being searched for – but any discoveries are carefully kept secret!

Bis zum heutigen Tag wird laufend nach den Schätzen in und um Rennes-le-Château gesucht – eventuelle Entdeckungen jedoch werden sorgsam geheim gehalten!

The following list is intended to provide an overview of which treasures in particular might be involved.

Die nachfolgende Aufstellung soll eine Übersicht bieten, um welche Schätze es sich im Speziellen handeln könnte.

1. The treasure of the Templars

1. Der Schatz der Templer
When the Pope destroyed the Order of the Templars in 1307, all attempts to find their riches have failed to date. It is said that the noble house of de Blanchefort was closely connected with the Order of the Templars. In 1156, Bertrand de Blanchefort had a kind of underground structure built in the area of the Chateau de Blanchefort. It remains unclear to this day why he had this work done. Was it to serve as a hiding place for the Templar treasures or was there something else hidden there that could perhaps become a danger if it fell into the wrong hands? Als der Papst im Jahr 1307 den Templerorden zerschlug, scheiterten bis heute alle Versuche, ihre Reichtümer aufzuspüren. Es heisst, dass das Adelshaus de Blanchefort mit dem Orden der Templer eng verbunden gewesen sei. Im Jahr 1156 liess Bertrand de Blanchefort im Gebiet des Chateau de Blanchefort eine Art unterirdisches Bauwerk anlegen. Es bleibt bis in die heutige Zeit unklar, aus welchem Grund er diese Arbeiten ausführen liess. Sollte es als Versteck für die Templerschätze dienen oder hielt man dort etwas völlig anderes verborgen, das vielleicht zur Gefahr werden konnte, wenn es in falsche Hände geriet?

2. The treasure of the Visigoths

2. Der Schatz der Westgoten
The legendary wealth of Saunière could perhaps actually have come from a treasure find, which can be proven insofar as Saunière richly gifted some of his fellow officials from the surrounding area with ancient things, such as a very old and very valuable communion chalice and a large quantity of coins from the 6th and 7th centuries. According to legend, the heirs of Mary Magdalene married into the families of the Visigoths and thus formed the origin of the powerful ruling family of the Merovingians. According to this, the Visigoths of the area could trace their ancestry back to the House of Benjamin, who allegedly fled to Greece to the region of Arcadia. Under pressure from the Franks, the Visigoths moved their capital to Rhedae. The Franks continued to invade and the Visigoths moved from Rennes to Toledo. Had they left all their riches here in hiding? Der sagenhafte Reichtum von Saunière könnte vielleicht tatsächlich aus einem Schatzfund stammen, was sich insofern belegen lässt, als Saunière einige seiner Amtsbrüder aus der Umgebung reich mit altertümlichen Dingen beschenkte, wie etwa mit einem sehr alten und sehr wertvollen Abendmahlskelch und einer grossen Menge Münzen aus dem 6. und 7. Jahrhundert. Der Legende nach sollen die Erben der Maria Magdalena in die Familien der Westgoten eingeheiratet haben und bildeten so den Ursprung der mächtigen Herrscherfamilie der Merowinger. Die Westgoten der Umgebung könnten demnach ihre Abstammung bis zum Hause Benjamin zurückverfolgen, welcher angeblich nach Griechenland in die Region von Arkadien geflohen war. Unter dem Druck der Franken verlegten die Westgoten ihre Hauptstadt nach Rhedae. Die Franken fielen weiter ein und die Westgoten ziehen von Rennes nach Toledo. Hatten sie all ihre Reichtümer hier in einem Versteck zurückgelassen?

3. The treasure of the Merovingians

3. Der Schatz der Merowinger
It is possible that the treasure Saunière discovered was part of the Merovingian crown treasure. Not much was known about the Merovingian kings until recently. According to legend, the founder of this royal lineage, Merovech, was descended from two fathers. His mother, while already pregnant with Merovech by King Clovis, is said to have met a 'Quinotaur'(?) while swimming in the ocean, who seduced her. And so somehow Merovech was formed by mixing Frankish genes with those of a strange amphibian creature. The Merovingians never cut their hair and wore a characteristic birthmark (red cross) above their shoulder blades. They were known as followers of the secret doctrines. The ancestors of the Franks were called 'People of the Bear'. They worshipped the bear-goddess Arduina. The word 'Arcadia' comes from 'Arkas', patron god of this area in Greece, the son of the nymph Callisto, sister of Artemis. Callisto's constellation is also known as 'Ursa Major' or the 'Great Bear'. According to her legend, the Merovingians were descendants of the Trojans and Homer records that Troya was founded by a colony of Arcadians … Möglicherweise war der Schatz, den Saunière entdeckt hatte, ein Teil des Kronschatzes merowingischen Ursprungs. Über die Merowingischen Könige wusste man bis vor kurzem nicht sehr viel. Der Begründer dieses königlichen Geschlechtes, Merovech, soll laut der Legende von zwei Vätern abstammen. Dessen Mutter soll, während sie schon von König Chlodwig mit Merovech schwanger war, beim Schwimmen im Ozean einen ‹Quinotaur›(?) getroffen haben, der sie verführte. Und so wurde Merovech irgendwie durch Vermischen Fränkischer Gene mit denen eines seltsamen Amphibienwesens geformt. Die Merowinger schnitten sich nie ihre Haare und trugen über den Schulterblättern ein charakteristisches Muttermal (rotes Kreuz). Sie waren bekannt als Anhänger der Geheimlehren. Die Urahnen der Franken wurden ‹Volk des Bären› genannt. Sie verehrten die Bären-Göttin Arduina. Das Wort ‹Arcadia› stammt von ‹Arkas›, Schutzgott dieses Gebiets in Griechenland, der Sohn der Nymphe Callisto, der Schwester der Artemis. Callistos Sternbild ist auch als ‹Ursa Major› oder der ‹Grosse Bär› bekannt. Laut ihrer Legende sind die Merowinger Nachfahren der Trojaner und Homer berichtet, dass Troya von einer Kolonie von Arkadiern gegründet wurde …

4. A treasure in 12 hiding places

4. Ein Schatz in 12 Verstecken
Abbé Boudet, who spent his life in Rennes-les-Bains, suspected that there was not a single hiding place, but 12 different ones (Guardians of the 12). They are said to be hidden in the region of Rennes-le-Château or Rennes-les-Bains. Abbé Boudet, der sein Leben in Rennes-les-Bains verbrachte, vermutete, dass es nicht ein einzelnes Versteck gäbe, sondern 12 verschiedene (Wächter der 12). Sie sollen in der Region von Rennes-le-Château oder Rennes-les-Bains verborgen sein.

5. A document that questions the Gospels

5. Ein Dokument, das die Evangelien in Frage stellt
Yet another theory suggests that Jesus did not die on the cross, that he came to France unnoticed and spent the rest of his life near Rennes-le-Château. He would have married Mary Magdalene and had a child with her. Some even claim to have evidence that Jesus was buried in this area … Noch eine andere Theorie vermeint, Jesus sei nicht am Kreuz gestorben, er sei unbemerkt nach Frankreich gekommen und hätte den Rest seines Lebens in der Nähe von Rennes-le-Château verbracht. Er hätte Maria Magdalena geheiratet und mit ihr ein Kind gehabt. Manche behaupten sogar, sie hätten Hinweise dafür, dass Jesus in dieser Gegend begraben sein soll …

6. Hidden geometry around Rennes-le-Château

6. Versteckte Geometrie um Rennes-le-Château
In 1973, the writer Henry Lincoln investigated the mystery of Rennes-le-Château. He consulted a professor of art history, Christopher Cornford, and a skilled surveyor, David Wood, to begin a detailed investigation. To everyone's surprise, Cornford discovered that the painting was set up like a pentagon, a secret symbol that the church would never actually allow in a work of art. Wood suspected he would also find the same arrangement in the surrounding area and therefore surveyed the area. After considerable effort, Wood discovered that there were some lines on the map that were connected with an angle of 36°. He next looked for the circle that was related to the lines. Finally he found that this ran through the old churches of Rennes-le-Château, Coustaussa, Serres, Bugarach and St Just et le Bézu. In addition, the circle ran through the château at Serres and the strange rock formation at Les Toustounnes. Wood knew he had arrived at something very important and published his research in the book 'Genesis – The First Book of Revelations'. Some of the churches could be dated back to the Romans or the Visigoths, well before the time of the Templars. So both Poussin's painting and the landscape have the same geometry, which begs the question, how could Poussin have known this? Also from coded documents? The actual parchments had allegedly only been discovered when Saunière carried out the renovation of the church of St Mary Magdalene and removed the altarpiece. Were the copies forgeries, and did the originals actually look quite different? Im Jahr 1973 untersuchte der Schriftsteller Henry Lincoln das Geheimnis von Rennes-le-Château. Er zog einen Professor der Kunstgeschichte, Christopher Cornford, und einen geübten Landvermesser, David Wood, zu Rat, um eine detaillierte Untersuchung zu beginnen. Zu aller Überraschung entdeckte Cornford, dass das Gemälde wie ein Fünfeck aufgebaut war, einem Geheimsymbol, das die Kirche eigentlich nie in einem Kunstwerk erlaubt hätte. Wood vermutete, die gleiche Anordnung auch in der Umgebung zu finden und vermass deshalb das Gebiet. Nach erheblichem Aufwand entdeckte Wood, dass es einige Linien auf der Karte gab, die mit einem Winkel von 36° verbunden waren. Er suchte als nächstes den Kreis, der mit den Linien in Bezug stand. Schliesslich fand er, dass dieser durch die alten Kirchen von Rennes-le-Château, Coustaussa, Serres, Bugarach und St. Just et le Bézu verlief. Zusätzlich verlief der Kreis durch das Château bei Serres und die seltsame Felsformation bei Les Toustounnes. Wood wusste, dass er an etwas sehr Wichtigem angelangt war und veröffentlichte seine Nachforschungen im Buch ‹Genesis – Das erste Buch der Offenbarungen›. Einige der Kirchen konnten bis zu den Römern oder den Westgoten zurückdatiert werden, weit vor der Zeit der Templer. Beide, das Gemälde Poussins und die Landschaft, weisen also dieselbe Geometrie auf, was die Frage aufwirft, wieso Poussin das wissen konnte? Auch aus verschlüsselten Dokumenten? Die eigentlichen Pergamente waren angeblich erst entdeckt worden, als Saunière die Renovierung der Kirche der Hl. Maria Magdalena durchführte und die Altarplatte entfernte. Waren die Kopien Fälschungen, und sahen die Originale in Wirklichkeit ganz anders aus?

7. The Philosopher's Stone or Saunière's Stargate

7. Der Stein der Weisen oder Saunières Sternentor
According to a completely different theory, Saunière discovered a gateway to another dimension here, in the form of the Emerald Tablets of Thoth. These are said to represent a so-called tesseract, a kind of arrangement of hypercubes as a three-dimensional image of a four-dimensional body. On these tablets would be philosophical texts that Thoth himself is said to have written down. Einer völlig andern Theorie nach, soll Saunière hier ein Tor zu einer anderen Dimension entdeckt haben, in Form der Smaragd-Tafeln des Thoth. Diese sollen einen sogenannten Tesseract darstellen, eine Art Anordnung von Hyperwürfeln als dreidimensionale Abbildung eines vierdimensionalen Körpers. Auf diesen Tafeln würden sich philosophische Texte befinden, die Thoth selbst niedergeschrieben haben soll.

So these are the 2 excerpts from Wikipedia, about which programmes are shown on television from time to time and it is debated what of all the claims now corresponds to reality and what does not. So I want to ask you whether you are familiar with this story and if so, what you really think about it and what is true.

Das sind also die 2 Auszüge aus Wikipedia, worüber im Fernsehen von Zeit zu Zeit Sendungen gebracht und gewerweisst wird, was an all den Behauptungen nun der Wirklichkeit entspricht und was nicht. Also will ich dich dazu nun fragen, ob dir diese Geschichte bekannt ist und wenn ja, was davon wirklich zu halten und was wahr ist.

Ptaah:

Ptaah:
87. I am indeed familiar with the whole thing, as I am also familiar with various other stories that deal with treasure hunts and the like, as well as with conspiracy theories. 87. Das Ganze ist mir tatsächlich bekannt, wie auch verschiedene andere Geschichten, die sich mit Schatzfindungen und dergleichen sowie mit Verschwörungstheorien befassen.
88. But in answer to your question as to what is really true about the story of the priest Bérenger Saunière, the truth is that he received numerous large sums of money over a period of about 20 years from very wealthy citizens of various places, whom he assisted in dying and for whom he also said masses. 88. Doch auf deine Frage, was an der Geschichte des Pfarrers Bérenger Saunière wirklich wahr ist, entspricht die Wahrheit dem, dass er während rund 20 Jahren zahlreiche hohe Geldbeträge von sehr reichen Bürgern verschiedener Orte erhalten hat, denen er beim Sterben beistand und für die er auch Messen gehalten hat.
89. They were not, therefore, sums of money obtained by him through the sale of treasure, nor were they gifts or the like, as also not in connection with the alleged Jesus-Gral, which never existed, but they were bequests of large sums of money and valuable objects to the priest for the repair of the church at Rennes-le-Château. 89. Es waren also weder Geldbeträge, die er durch den Verkauf von Schatzgut errungen hat, noch waren es Geschenke oder dergleichen, wie auch nicht im Zusammenhang mit dem angeblichen Jesus-Gral, der nie existiert hat, sondern es waren Vererbungen hoher Geldbeträge und wertvolle Gegenstände an den Pfarrer für die Instandstellung der Kirche in Rennes-le-Château.

Billy:

Billy:
Then one could say that all the sums of money the priest received were, so to speak, thanks to him and to the Church for administering the last rites to rich dying people at their deathbeds, precisely the sacraments of penance, anointing of the sick and Eucharist, respectively, which are administered to the dying – at least in the Catholic faith. Dann könnte man sagen, dass all die Geldbeträge, die der Pfarrer erhalten hat, sozusagen ein Dank dafür an ihn und an die Kirche waren, weil er reichen sterbenden Leuten am Totenbett die Sterbesakramente verabreichte, eben die Sakramente der Busse, der Krankensalbung und Eucharistie resp. Wegzehrung, mit denen Sterbende versehen werden – zumindest im katholischen Glauben.

Ptaah:

Ptaah:
90. That is correct. 90. Das ist richtig.
91. This was the activity of the priest Bérenger Saunière, for which he received, in hereditary fashion, the quite substantial monetary allowances. 91. Dies war die Tätigkeit des Pfarrers Bérenger Saunière, wofür er in vererbungsmässiger Weise die recht umfangreichen Geldzuwendungen erhalten hat.

Billy:

Billy:
So nothing about a treasure or grail or any other nonsensical claims. Then that is also clear. But what about the fact that also on television programmes are repeatedly brought about the witchcraft in the Middle Ages, whereby during the witch hunts – contrary to your earlier statements of around or more than 9 million witch burnings and other witch murders – 'only' their about 200,000 to 250,000 human beings called witches and sorcerers are said to have been murdered, as is claimed today? Also nichts von einem Schatz oder Gral oder von sonstig unsinnigen Behauptungen. Dann ist auch das klar. Wie steht es nun aber damit, dass auch im Fernsehen immer wieder Sendungen über das Hexenwesen im Mittelalter gebracht werden, wobei bei den Hexenverfolgungen – entgegen euren früher gemachten Angaben von rund oder mehr als 9 Millionen Hexenverbrennungen und anderen Hexenermordungen – ‹nur› deren etwa 200000 bis 250000 als Hexen und Hexer bezeichnete Menschen ermordet worden sein sollen, wie heute behauptet wird?

Ptaah:

Ptaah:
92. The whole of these false allegations can be traced back on the one hand to the direct lying machinations of the Catholic Church, but on the other hand also to chroniclers paid by the inquisitors and the Church, who compiled chronicles of lies in this respect. 92. Das Ganze dieser falschen Behauptungen führt einerseits auf die direkten Lügenmachenschaften der katholischen Kirche, anderseits jedoch auch auf von den Inquisitoren und der Kirche bezahlte Chronisten zurück, die diesbezüglich Lügenchroniken erstellten.
93. According to our very accurate annals, more than 18 million human beings, women, children and men, have been murdered as witches, sorcerers or otherwise as being possessed by evil, demons or the devil in all countries of the Earth since the beginning of the Inquisition until today. 93. Effectiv sind gemäss unseren sehr genau geführten Annalen für all die Jahre seit dem Beginn der Inquisition bis heute in allen Ländern der Erde mehr als 18 Millionen Menschen, Frauen, Kinder und Männer, als Hexen, Hexer oder sonstwie als vom Bösen, von Dämonen oder vom Teufel besessen ermordet worden.
94. And this has been the case up to the present time in all the main earthly religions and their sects, as well as in other religions and sects, although through Christian Catholicism alone and its sects, as well as through other Christian denominations and sects, some 9 million women, men and children have been murdered as witches, sorcerers and demon-possessed, etc. 94. Und dies hat sich bis in die heutige Zeit in allen irdischen Hauptreligionen und deren Sekten sowie auch in anderen Religionen und Sekten so ergeben, wobei jedoch allein durch den christlichen Katholizismus und dessen Sekten sowie durch andere christliche Glaubensgemeinschaften und Sekten rund 9 Millionen Frauen, Männer und Kinder als Hexen, Hexer und Dämonenbesessene usw. ermordet wurden.
95. However, the fact that many children, mostly young people, were also murdered in connection with the witchcraft and demon craze has always been denied and is still denied today, although such murders still take place in isolated cases, e.g. through exorcism or also still through witchcraft and sorcerer murders. 95. Dass dabei auch viele Kinder, meist Jugendliche, ebenfalls im Zusammenhang mit dem Hexen- und Dämonenwahn ermordet wurden, wurde jedoch immer und wird auch heute noch bestritten, obwohl solche Ermordungen noch immer vereinzelt stattfinden, wie z.B. durch Exorzismus oder auch immer noch durch Hexen- und Hexer-Ermordungen.
96. So this still happens today, and not only in so-called third world and underdeveloped countries, but also in the industrialised countries that are considered 'enlightened', although these murders are usually not recognised as such, as is also the case with regard to murders in families and in kinships that go unnoticed. 96. Dies geschieht also heute noch, und zwar nicht nur in sogenannten Drittwelt- und Unterentwicklungsländern, sondern auch in den Industrieländern, die als ‹aufgeklärt› gelten, wobei jedoch diese Morde in der Regel nicht als solche erkannt werden, wie dies auch der Fall ist in bezug auf Morde in Familien und in Verwandtschaften, die unbemerkt bleiben.

Billy:

Billy:
To this I remember you saying some time ago that in families and kinships in Switzerland about 400 and in Germany about 4300 murders take place per year, whether for reasons of money, inheritance, 'pity' or nuisance, without being recognised as such. Dazu erinnere ich mich, dass du vor geraumer Zeit gesagt hast, dass in Familien und Verwandtschaften in der Schweiz etwa 400 und in Deutschland etwa 4300 Morde pro Jahr erfolgen, sei es aus Geld- oder Erbschaftsgründen, aus ‹Mitleid› oder wegen Lästigkeit, ohne dass diese als solche erkannt werden.

Ptaah:

Ptaah:
97. Unfortunately, these murders are increasing the longer, the more, as a result of increasing greed for money, as well as indifference. 97. Leider nehmen diese Morde je länger, je mehr zu, und zwar infolge der steigenden Geldgier, wie auch der Gleichgültigkeit.
98. Also specifically ageing family and relatives are killed because they are frail, sickly and uncomfortable and need to be cared for. 98. Auch speziell alternde Familien- und Verwandtschaftsmitglieder werden umgebracht, weil sie gebrechlich, kränklich und unbequem sind und gepflegt werden müssen.
99. Thus such human beings become a nuisance for some family and relatives and are murdered, whereby it is added that in many cases they want to be inherited, but these murders are never recognised as such and thus never atoned for. 99. Damit verfallen solche Menschen für manche Familien- und Verwandtschaftsmitglieder der Lästigkeit und werden umgebracht, wobei noch dazukommt, dass sie vielfach beerbt werden wollen, wobei diese Morde aber nie als solche erkannt und also nie gesühnt werden.

Billy:

Billy:
It cannot be any other way, because the know-it-all attitude prevails everywhere, especially among experts and scientists, who always have to revise themselves when, for example, calculations, data and events occur that they have calculated or assessed incorrectly, as is also the case with landslides in Switzerland. Various areas at risk of landslides are scientifically monitored and mountain movements are constantly measured and registered, but the actual falls are only assumed. As a result, human beings then lose their lives when they are suddenly and unexpectedly surprised by mountain and glacier falls, as will also be the case next week in Bergell, as you said. Das kann ja nicht anders sein, denn die Besserwisserei herrscht überall vor, ganz speziell bei den Fachleuten und Wissenschaftlern, die sich immer wieder revidieren müssen, wenn sich z.B. Berechnungen, Daten und Geschehen ergeben, die sie falsch berechnet oder beurteilt haben, wie das ja auch der Fall ist bei Bergstürzen in der Schweiz. Da werden ja diverse bergsturzgefährdete Gebiete wissenschaftlich überwacht und laufend Berggebietsbewegungen gemessen und registriert, wobei aber die wirklichen Abstürze nur vermutungsmässig genannt werden. Folgedem verlieren dann Menschen ihr Leben, wenn diese plötzlich und unverhofft von Berg- und Gletscherabstürzen überrascht werden, wie das ja auch nächste Woche im Bergell der Fall sein wird, wie du gesagt hast.

Ptaah:

Ptaah:
100. What you say is indeed true, because many of the earthly experts and scientists in all fields of knowledge are narrow-minded and arrogant and often have to revoke and revise their false 'findings' and results, which is usually very difficult for them. 100. Was du sagst, ist tatsächlich so, denn sehr viele der irdischen Fachleute und Wissenschaftler allerlei Wissensgebiete sind borniert und überheblich und müssen oft ihre falschen ‹Erkenntnisse› und erstellten Resultate widerrufen und revidieren, was ihnen in der Regel sehr schwerfällt.
101. This is also the case with regard to specific times of mountain and glacier collapses, as a result of which human lives will be lost. 101. Dies ist auch so in bezug auf ganz bestimmte Zeitpunkte von Berg- und Gletscherabgängen, folgedem dann auch Menschenleben zu beklagen sein werden.
102. However, this will be somewhat different in the case of the next glacier collapse in Switzerland, because the collapse will at least be calculated approximately correctly in terms of days. 102. Dies wird allerdings beim nächsten Gletscherabbruch in der Schweiz etwas anders sein, weil der Abbruch wenigstens hinsichtlich der Tage in etwa richtig berechnet wird.

Billy:

Billy:
So there will be a glacier break-off next time? Dann ergibt sich also nächstens ein Gletscherabbruch?

Ptaah:

Ptaah:
103. Yes, on the morning of 10 September, about 2 parts of an unstable glacier tongue from the Trift glacier will come down in the form of an ice avalanche above the village of Saas-Grund in the canton of Valais, although this will not pose any danger to human beings or their achievements. 103. Ja, und zwar werden am Morgen des 10. September oberhalb des Walliser Dorfes Saas-Grund rund 2 Teile einer instabilen Gletscherzunge vom Triftgletscher in Form einer Eislawine niedergehen, wobei diese jedoch für Menschen und ihre Errungenschaften keine Gefahr darstellen wird.

Billy:

Billy:
So then in this case at least the clarifications and calculations of the experts and scientists will be correct. Dann werden also in diesem Fall wenigstens die Abklärungen und Berechnungen der Fachleute und Wissenschaftler stimmen.

Ptaah:

Ptaah:
104. Whereas in Bergell, however, the events will be predicted according to very inaccurate calculations and therefore there will be a catastrophe. 104. Wobei aber im Bergell das Geschehen nach sehr ungenauen Berechnungen vorausgedeutet und es deshalb zur Katastrophe kommen wird.

Billy:

Billy:
Which, however, as usual, probably cannot be prevented. Was aber, wie üblich, wohl nicht verhindert werden kann.

Ptaah:

Ptaah:
105. Unfortunately, no. 105. Leider nein.

Billy:

Billy:
Then something else: I'm constantly being told that I should take painkillers for my pain, which I refuse to do. Your father Sfath taught me very early on that such drugs attack the liver and would overload it over time, and also when a kind of blocker is taken against it, which is supposed to prevent further damage to health as a result of taking painkillers. The liver itself is, among other things, a detoxification organ, and it also plays an important role in the body's metabolism. It absorbs substances from the intestine, which are immediately utilised, stored, converted or broken down in the liver cells as needed. However, this process is altered by certain substances contained in the painkillers and thus damages the liver function, as Sfath explained to me. So I avoid painkillers whenever possible and just try not to indulge in snivelling, which I do not find very difficult. But if pain becomes too much, then I can get over it with some solid and powerful curses. Dann etwas anderes: Dauernd liegt man mir in den Ohren, dass ich doch gegen meine Schmerzen Schmerzmittel nehmen soll, was ich aber ablehne. Dein Vater Sfath hat mir schon sehr früh beigebracht, dass solche Mittel die Leber angreifen und diese mit der Zeit überlasten würden, und zwar auch dann, wenn eine Art Blocker dagegen eingenommen wird, der verhindern soll, dass infolge der Schmerzmitteleinnahme ein weiterer gesundheitlicher Schaden entstehen soll. Die Leber selbst ist ja unter anderem ein Entgiftungsorgan, und sie hat auch eine wichtige Rolle im Stoffwechsel des Körpers inne. Sie nimmt Stoffe aus dem Darm auf, die in den Leberzellen nach Bedarf sofort verwertet, gespeichert, umgewandelt oder abgebaut werden, wobei dieser Prozess jedoch durch in den Schmerzmitteln enthaltene bestimmte Stoffe verändert und damit die Leberfunktion geschädigt wird, wie mir Sfath erklärt hat. Also verzichte ich deshalb nach Möglichkeit auf Schmerzmittel und bemühe mich einfach, mich nicht in Wehleidigkeit zu ergehen, was mir keine grosse Mühe bereitet. Wenn aber Schmerzen zu stark werden, dann kann ich mich darüber mit einigen handfesten und kräftigen Flüchen hinwegsetzen.

Ptaah:

Ptaah:
106. I know that about you, because I have heard your expletives many times. 106. Das kenne ich bei dir, denn deine Kraftausdrücke habe ich schon oft gehört.
107. But what you say regarding painkiller use in relation to the liver, as explained to you by my father, that is correct. 107. Aber was du sagst bezüglich des Schmerzmittelgebrauchs im Zusammenhang mit der Leber, wie es dir mein Vater erklärt hat, so ist das richtig.
108. The liver plays a very important role in the body's metabolism, and I will explain the following: 108. Die Leber spielt eine sehr wichtige Rolle im Stoffwechsel des Körpers, wozu ich folgendes erklären will:
109. Substances from the intestine enter the bloodstream through the so-called portal vein and in this way enter the liver cells. 109. Stoffe aus dem Darm gelangen durch die sogenannte Pfortader in die Blutbahn und in dieser Weise in die Leberzellen.
110. And as you said, they are immediately broken down, stored, converted or utilised there as required. 110. Und wie du gesagt hast, werden sie dort nach Bedarf sofort abgebaut, gespeichert, umgewandelt oder verwertet.
111. In the liver, the cells store various substances – if they are not immediately needed – such as protein building blocks or amino acids, fat, vitamins and sugar. 111. In der Leber speichern die Zellen diverse Stoffe – wenn diese nicht unmittelbar benötigt werden –, wie Eiweissbausteine resp. Aminosäuren, Fett, Vitamine sowie Zucker.
112. Sugar is stored in the form of glycogen, as well as glucose, which is released into the blood when the blood sugar level drops. 112. Gespeichert wird Zucker in Form von Glykogen, wie auch als Traubenzucker resp. Glukose, der, wenn der Blutzuckerspiegel sinkt, ins Blut abgegeben wird.
113. However, sugar can also be converted into proteins and fat by the liver cells. 113. Zucker kann jedoch von den Leberzellen auch in Eiweisse und Fett umgewandelt werden.
114. The liver produces many important proteins from the protein building blocks, and in this way also produces the clotting factors that cause the blood to clot when injured. 114. Die Leber stellt aus den Eiweissbausteinen viele wichtige Eiweisse her und erstellt so auch die Gerinnungsfaktoren, die bei Verletzungen das Blut gerinnen lassen.
115. Furthermore, the C-reactive protein plays an important role, which comes into play especially in the case of inflammations in the body. 115. Weiter spielt das C-reaktive Protein eine bedeutende Rolle, das speziell bei Entzündungen im Körper zur Geltung kommt.
116. Proteins for the transport of fats and hormones in the blood are also produced in the liver, as is a large part of the body's own cholesterol, which is used to form bile. 116. Es werden in der Leber auch Eiweisse für den Transport von Fetten und Hormonen im Blut hergestellt, wie auch ein Grossteil des körpereigenen Cholesterins hergestellt und zur Bildung der Gallenflüssigkeit verwendet wird.
117. Each day, the liver produces about one litre of bile, which is used to digest the fats in food. 117. Pro Tag produziert die Leber etwa einen Liter Gallenflüssigkeit, die dazu dient, die Fette in der Nahrung verdaulich zu machen.
118. And as you correctly pointed out, the liver is a very important detoxification organ that regularly converts toxic substances produced in metabolism into harmless substances, such as toxic ammonia into non-toxic urea. 118. Und wie du richtig gesagt hast, ist die Leber ein sehr wichtiges Entgiftungsorgan, das die im Stoffwechsel regelmässig entstehenden giftigen Substanzen in harmlose Stoffe umwandelt, wie z.B. giftiges Ammoniak in ungiftigen Harnstoff.

Billy:

Billy:
Thanks, but if you do not mind, I would like to read you this, which I found on Wikipedia on the internet and copied out, because I wanted to ask you the question about the function of the liver. Danke, doch wenn du erlaubst, dann möchte ich dir das hier vorlesen, das ich bei Wikipedia im Internetz gefunden und rauskopiert habe, weil ich dir eben die Frage wegen der Funktion der Leber noch stellen wollte.

Ptaah:

Ptaah:
119. Of course, I like to hear what is written. 119. Natürlich, gerne höre ich, was geschrieben steht.

Billy:

Billy:
Good, then the following explanation: Gut, dann folgende Erklärung:

Alcohol is also rendered harmless by the liver: per hour it can break down about 1 gram of alcohol per 10 kilograms of body weight. The enzyme alcohol dehydrogenase first converts the alcohol into a toxic intermediate stage before a second liver enzyme, aldehyde dehydrogenase, breaks it down into acetic acid. This second step is missing in Asians, for example, so that the toxic intermediate accumulates and leads to nausea and severe headaches. Ultimately, alcohol is converted into fat by the liver. Excessive alcohol consumption therefore increases the fat content of the body ('beer belly').

Auch Alkohol wird durch die Leber unschädlich gemacht: Pro Stunde kann sie je 10 Kilogramm Körpergewicht etwa 1 Gramm Alkohol abbauen. Das Enzym Alkoholdehydrogenase wandelt den Alkohol zunächst in eine giftige Zwischenstufe um, bevor ihn ein zweites Leberenzym, die Aldehyddehydrogenase, zu Essigsäure abbaut. Dieser zweite Schritt fehlt z.B. bei Asiaten, so dass sich das giftige Zwischenprodukt anhäuft und zu Übelkeit und starken Kopfschmerzen führt. Letzten Endes wird Alkohol von der Leber in Fett umgewandelt. Übermässiger Alkoholgenuss erhöht also den Fettgehalt des Körpers (‹Bierbauch›).
The liver also filters hormones, old or defective cells and bacteria out of the blood. It releases water-insoluble pollutants directly into the intestine via the bile, and excretes water-soluble ones into the blood. They are carried with the bloodstream to the kidneys where they are excreted from the body in the urine. Drugs are also 'disposed of' in this way by the liver when they have fulfilled their task. Die Leber filtert darüber hinaus Hormone, alte oder defekte Zellen sowie Bakterien aus dem Blut. Wasserunlösliche Schadstoffe gibt sie über die Gallenflüssigkeit direkt in den Darm ab, wasserlösliche scheidet sie ins Blut ab. Sie gelangen mit dem Blutstrom zu den Nieren und werden dort über den Urin aus dem Körper ausgeschieden. Auch Medikamente werden so von der Leber ‹entsorgt›, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben.
An important enzyme for the breakdown of toxins and medicines is 'cytochrome P450'. Since this protein occurs in different variants that are differently active, harmful substances are broken down more slowly in some human beings and remain longer in the blood. This is why a certain dose of a medicine can have different effects on different persons. Ein wichtiges Enzym zum Abbau von Giftstoffen und Medikamenten ist das ‹Cytochrom P450›. Da dieses Eiweiss in verschiedenen Varianten auftritt, die unterschiedlich aktiv sind, werden bei manchen Menschen schädliche Substanzen langsamer abgebaut und verbleiben länger im Blut. So kommt es, dass eine bestimmte Dosis eines Medikaments bei verschiedenen Personen unterschiedlich stark wirken kann.

Now the question of why painkillers are so unhealthy for the liver, in relation to earthly medicines. Can you briefly say something about that, please.

Nun aber noch die Frage, warum Schmerzmittel für die Leber so ungesund sind, eben bezogen auf diesbezüglich irdische Medikamente. Kannst du kurz etwas dazu sagen, bitte.

Ptaah:

Ptaah:
120. Yes, I can do that. 120. Ja, das kann ich.
121. As a rule, earthly painkillers as well as cold mixtures and very many other medicines contain the substance 'paracetamol', an analgesic and fever-reducing drug from the group of non-opioid analgesics or cyclooxygenase inhibitors. 121. In der Regel enthalten irdische Schmerzmittel wie auch Erkältungsmixturen und sehr viele andere Medikamente den Stoff ‹Paracetamol›, einen schmerzstillenden und fiebersenkenden Arzneistoff aus der Gruppe der Nichtopioid-Analgetika resp. Cyclooxygenase-Hemmstoffe.
122. This substance is used in various ways, e.g. in self-medication in the form of a mono-preparation or as a component of various combination preparations for the symptomatic treatment of colds, fever and pain. 122. Dieser Stoff wird verschiedentlich eingesetzt, so z.B. im Rahmen der Selbstmedikation in Form eines Monopräparates oder als Bestandteil verschiedener Kombinationspräparate zur symptomatischen Behandlung von Erkältungskrankheiten, Fieber und Schmerzen.
123. Paracetamol is less good for treating pain caused by inflammation, such as rheumatic diseases. 123. Paracetamol hilft weniger gut bei entzündungsbedingten Schmerzen, wie beispielsweise bei rheumatischen Erkrankungen.
124. Paracetamol inhibits cyclooxygenase Cox-2, a substance produced naturally in the body that is activated when cells are damaged and stimulates the production of prostaglandins that promote inflammation and increase pain. 124. Paracetamol hemmt die Cyclooxygenase Cox-2, einen körpereigenen Stoff, der bei Zellschädigungen aktiviert wird und die Produktion von entzündungsfördernden und schmerzverstärkenden Prostaglandinen anregt.
125. The inhibiting effect of paracetamol is actually only weak, which is why other mechanisms are involved in its effectiveness, which, however, earthly medicine has not yet been able to decipher to a large extent, but which I cannot explain in accordance with our directives. 125. Die hemmende Wirkung von Paracetamol ist eigentlich nur schwach, weshalb für seine Wirksamkeit weitere Mechanismen beteiligt sind, die jedoch von der irdischen Medizin noch weitgehend nicht entschlüsselt werden konnten, wozu ich aber gemäss unseren Direktiven keine Erläuterungen machen kann.
126. However, paracetamol is often extended in combination preparations with caffeine, which enhances the pain-relieving effect of paracetamol in a small way. 126. Oft wird aber Paracetamol in Kombinationspräparaten mit Coffein erweitert, was die schmerzlindernde Wirkung von Paracetamol in geringer Weise verstärkt.
127. Paracetamol also produces side effects, even when it is well tolerated in the range of a weak dosage. 127. Paracetamol bringt auch Nebenwirkungen hervor, und zwar auch dann, wenn es im Bereich einer schwachen Dosierung gut verträglich ist.
128. When painkillers containing paracetamol are used regularly, the liver suffers a great deal, although side effects are usually not necessarily felt immediately, but in some cases only much later and thus with a time lag. 128. Bei regelmässigem Einsatz von Schmerzmitteln mit Paracetamol leidet die Leber sehr stark, wobei normalerweise Nebenwirkungen nicht unbedingt sofort spürbar auftreten, sondern in manchen Fällen erst deutlich später und also zeitversetzt.
129. However, if disorders occur in human beings who are ill or also stable, then these can be more far-reaching than is known to earthly medical practitioners. 129. Treten jedoch beim gesundheitlich kranken oder auch stabilen Menschen Störungen auf, dann können diese weiterreichend sein, als dies den irdischen Medizinern bekannt ist.
130. I am aware of the following health disorders: loss of appetite, asthma, autism, abdominal pain, paleness, blood count disorders, diarrhoea, emotional dullness, vomiting, stomach pain, gastrointestinal complaints, a rise in liver values, allergic reactions, dizziness, drowsiness, nausea, abdominal pain, as well as a cramping of the airways with shortness of breath. 130. Im Rahmen der gesundheitlichen Störungen sind mir folgende bekannt, wie z.B. Appetitlosigkeit, Asthma, Autismus, Bauchschmerzen, Blässe, Blutbildstörungen, Durchfall, emotionale Abstumpfung, Erbrechen, Magenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, ein Leberwerteanstieg, allergische Reaktionen, Schwindel, Schläfrigkeit, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, wie aber auch eine Verkrampfung der Luftwege mit Atemnot.
131. If an overdose of paracetamol occurs, this can very well result in severe side effects, whereby the liver in particular can be severely damaged. 131. Tritt eine Überdosierung von Paracetamol in Erscheinung, dann kann das sehr wohl schwere Nebenwirkungen zur Folge haben, wobei vor allem die Leber schwer geschädigt werden kann.
132. Medicines containing paracetamol sometimes interact with other medicines or with various active substances and foods. 132. Medikamente mit Paracetamol weisen manchmal Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten resp. mit diversen Wirkstoffen und Lebensmitteln auf.
133. Medicines that stimulate certain liver enzymes can increase the undesirable effects of paracetamol on the liver. These include, for example, certain sleeping pills, medicines for epilepsy and the active substance rifampicin. 133. Arzneimittel, die bestimmte Leberenzyme anregen, können die unerwünschten Effekte von Paracetamol auf die Leber verstärken, wozu z.B. bestimmte Schlafmittel, Medikamente gegen Epilepsie sowie der Wirkstoff Rifampicin gehören.
134. Human beings suffering from impaired liver or kidney function should not take any medicines containing paracetamol, but should consult their doctor and have him or her assess whether or not it is permissible to take a paracetamol preparation. 134. Menschen, die an einer eingeschränkten Leber- oder Nierenfunktion leiden, sollten keine Medikamente mit Paracetamol einnehmen, sondern Rücksprache mit dem Arzt halten und von ihm abschätzen lassen, ob eine Einnahme eines Paracetamol-Präparates angewendet werden darf oder nicht.
135. This also applies as a rule to chronic alcohol abuse, as well as to human beings suffering from a disorder of liver metabolism or Gilbert's syndrome. 135. Dies gilt auch als Regel bei chronischem Alkoholmissbrauch, wie aber auch für Menschen, die an einer Störung des Leberstoffwechsels resp. am Gilbert-Syndrom leiden.
136. It is essential for any human being who is allergic to paracetamol to know that under no circumstances should they use a medicine containing this active substance. 136. Es ist für jeden Menschen, der allergisch auf Paracetamol reagiert, unbedingt notwendig zu wissen, dass er unter keinen Umständen ein Medikament mit diesem Wirkstoff anwenden darf.

Paracetamol during pregnancy feminises the offspring

Paracetamol während der Schwangerschaft verweiblicht den Nachwuchs
Heilpraxisnet; Fri, 23rd Jun 2017 14:53 UTC Heilpraxisnet; Fr, 23 Jun 2017 14:53 UTC

How does it affect children if mothers take paracetamol during pregnancy?

Wie wirkt es sich auf Kinder aus, wenn Mütter während der Schwangerschaft Paracetamol nehmen?
Taking paracetamol during pregnancy causes behavioural changes in children. The painkiller inhibits male behavioural patterns and causes female mice to produce fewer eggs in their ovaries later in life. Die Einnahme von Paracetamol während der Schwangerschaft führt zu Veränderungen des Verhaltens bei den Kindern. Das Schmerzmittel hemmt männliche Verhaltensmuster und führt dazu, dass weibliche Mäuse im späteren Leben weniger Eizellen in ihren Eierstöcken produzierten.
Researchers have now found that the use of paracetamol during pregnancy can inhibit the development of male behavioural patterns in mice. The drug can reduce both sex drive and aggressive behaviour. Forscher fanden jetzt heraus, dass die Verwendung von Paracetamol während der Schwangerschaft die Entwicklung der männlichen Verhaltensmuster bei Mäusen hemmen kann. Das Medikament kann sowohl den Sexualtrieb als auch aggressives Verhalten reduzieren.
In their study, the scientists from the University of Copenhagen found that taking paracetamol during pregnancy can reduce so-called male behaviour patterns. The doctors published the results of their study in the scientific journal Reproduction. Die Wissenschaftler der University of Copenhagen stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass die Einnahme von Paracetamol während der Schwangerschaft sogenanntes männliches Verhaltensmuster reduzieren kann. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift Reproduction.

Paracetamol harms the development of male behaviour patterns

Paracetamol schadet der Entwicklung von männlichen Verhaltensweisen
The drug paracetamol is particularly valued for its pain-relieving effect. However, pregnant women should think twice before using paracetamol. In an animal model, the drug led to the suppression of the development of male behaviour, say the authors of the study. Das Medikament Paracetamol wird besonders für seine schmerzlindernde Wirkung geschätzt. Schwangere sollten sich aber besser zweimal überlegen, ob sie Paracetamol verwenden. In einem Tiermodell führte das Medikament dazu, dass die Entwicklung von männlichen Verhaltensweisen unterdrückt wurde, sagen die Autoren der Studie.

Paracetamol can cause malformations of the testicles

Paracetamol kann Fehlbildungen der Hoden bewirken
Earlier studies had already shown that paracetamol can inhibit the development of the male sex hormone testosterone in foetuses. This increases the risk of malformation of the testicles in babies. But a reduced testosterone level in the foetal stage is also significant for the behaviour of adult males, the scientists explain. Frühere Studien hatten bereits gezeigt, dass Paracetamol die Entwicklung des männlichen Sexualhormons Testosteron bei den Föten hemmen kann. Dadurch wird das Risiko einer Fehlbildung der Hoden bei Säuglingen erhöht. Aber ein reduzierter Testosteronspiegel im fetalen Stadium ist auch für das Verhalten der erwachsenen Männchen signifikant, erklären die Wissenschaftler.

Changes could still be detected in adulthood

Veränderungen konnten noch im Erwachsenenalter festgestellt werden
Reduced testosterone levels cause male characteristics not to develop as they should, the researchers say. When the experimental animals were exposed to paracetamol during the foetal stage, they could not copulate in the same way as the group of control animals. The so-called male programming had not been properly established during fetal development, which could also be observed in the animals even later in adulthood, the authors add in a press release. Ein reduzierter Testosteronspiegel führt dazu, dass männliche Eigenschaften sich nicht so entwickeln, wie sie es eigentlich sollten, sagen die Forscher. Wenn die Versuchstiere im fetalen Stadium Paracetamol ausgesetzt waren, konnten sie nicht auf die gleiche Weise kopulieren, wie die Gruppe von Kontrolltieren. Die sogenannte männliche Programmierung war während der fetalen Entwicklung nicht ordnungsgemäss etabliert worden, was auch bei den Tieren noch später im Erwachsenenalter beobachtet werden konnte, fügen die Autoren in einer Pressemitteilung hinzu.

Similar experiments on human beings would be inappropriate

Ähnliche Versuche an Menschen wären unangebracht
The dosage given to the mice was approximately the same as the recommended dosage for pregnant women. Because the experiments are limited to mice, the results cannot be directly applied to human beings, the doctors explain. However, given the certainty about the harmful effects of paracetamol in pregnancy, similar experiments on human beings are inappropriate, they say. Die den Mäusen verabreichte Dosierung entsprach ungefähr der empfohlenen Dosierung für schwangere Frauen. Weil die Versuche auf Mäuse beschränkt sind, können die Ergebnisse nicht direkt auf den Menschen übertragen werden, erläutern die Mediziner. Angesicht der Gewissheit über die schädlichen Auswirkungen von Paracetamol in der Schwangerschaft seien ähnliche Versuche an Menschen jedoch unangebracht.

Which male behaviours were affected?

Welche männlichen Verhaltensweisen waren betroffen?
Testosterone is the primary male sex hormone. It helps develop the masculine programming of the brain. The decreased masculine behaviours in mice observed by the researchers were aggressiveness towards other male mice, the ability to copulate and the tendency to territorial marking. The acetaminophen-affected mice were significantly more passive than normal in all three factors. They did not attack other male mice, they had trouble reproducing and they behaved like female mice when it came to territorial marking, say the scientists. Testosteron ist das primäre männliche Sexualhormon. Es hilft die männliche Programmierung des Gehirns zu entwickeln. Die verminderten maskulinen Verhaltensweisen bei Mäusen, die von den Forschern beobachtet wurden, waren die Aggressivität gegenüber anderen männlichen Mäusen, die Fähigkeit zu kopulieren und die Neigung zur territorialen Markierung. Die von Paracetamol betroffenen Mäuse reagierten bei allen drei Faktoren deutlich passiver als normal. Sie griffen andere männliche Mäuse nicht an, sie hatten Probleme sich zu vermehren und verhielten sich wie weibliche Mäuse, wenn es um die territoriale Markierungen ging, sagen die Wissenschaftler.

How does the lack of testosterone affect the brain?

Wie wirkt sich der Mangel von Testosteron auf das Gehirn aus?
After observing the changed behavioural patterns, the researchers examined the specific effects of a lack of testosterone in the brain. The results were also clear here. The area of the brain that controls the sex drive contained half as many neurons in the paracetamol mice, the experts explain. The inhibition of testosterone also led to a halving of activity in an area of the brain that is significant for male characteristics. Nach der Beobachtung der veränderten Verhaltensmuster untersuchten die Forscher die spezifischen Auswirkungen eines Mangels an Testosteron im Gehirn. Die Ergebnisse zeigten sich auch hier deutlich. Der Bereich des Gehirns, der den Sexualtrieb kontrolliert, enthielt in den Paracetamol-Mäusen halb so viele Neuronen, erklären die Experten. Die Hemmung von Testosteron führte ausserdem zu einer Halbierung der Aktivität in einem Bereich des Gehirns, welcher für männliche Eigenschaften signifikant ist.

Effects on female Mice

Auswirkungen auf weibliche Mäuse
This study focused on the effect of paracetamol on male characteristics. However, the use of paracetamol during pregnancy also affects the later life of female mice, the study authors explain. In 2016, for example, another study found that female mice had fewer eggs in their ovaries if their mothers received paracetamol during pregnancy. This led to these mice becoming infertile more quickly. (as) Diese Studie konzentrierte sich auf die Wirkung von Paracetamol auf männliche Eigenschaften. Die Verwendung von Paracetamol während der Schwangerschaft beeinflusst aber auch das spätere Leben von weiblichen Mäusen, erläutern die Studienautoren. Im Jahr 2016 habe beispielsweise eine andere Studie ergeben, dass weibliche Mäuse weniger Eizellen in ihren Eierstöcken hatten, wenn ihre Mütter während der Schwangerschaft Paracetamol erhielten. Dies führte dazu, dass diese Mäuse schneller unfruchtbar wurden. (as)

Source: https://de.sott.net/article/29927-Paracetamol-wahrend-der-Schwangerschaft-verweiblicht-den-Nachwuchs

Quelle: https://de.sott.net/article/29927-Paracetamol-wahrend-der-Schwangerschaft-verweiblicht-den-Nachwuchs

Another worrying side effect:

Weitere beunruhigende Nebenwirkung:
Painkiller paracetamol leads to emotional blunting Schmerzmittel Paracetamol führt zu emotionaler Abstumpfung
Health Centre; Wed, 22nd Apr 2015 00:00 UTC Zentrum der Gesundheit; Mi, 22 Apr 2015 00:00 UTC

An unusual side effect has been discovered for the well-known pain-relieving drug paracetamol: it dulls emotions.

Für den bekannten schmerzlindernden Arzneistoff Paracetamol wurde eine ungewöhnliche Nebenwirkung entdeckt: Er dämpft Gefühle.
Over-the-counter painkillers have many side effects. Most of them are gastrointestinal complaints. For paracetamol, one of the most commonly used painkillers worldwide, another, previously unknown side effect has now been discovered: paracetamol makes you lose your good mood. The painkiller dampens positive feelings, but also sad ones. Frei verkäufliche Schmerzmittel haben viele Nebenwirkungen. Meist sind es Magen-Darm-Beschwerden. Für Paracetamol, eines der weltweit am häufigsten eingesetzten Schmerzmittel, entdeckte man jetzt eine weitere, bislang unbekannte Nebenwirkung: Paracetamol sorgt dafür, dass Ihnen die gute Laune vergeht. Das Schmerzmittel dämpft positive, aber auch traurige Gefühle.

Paracetamol – hidden in more than 600 medicines

Paracetamol – In mehr als 600 Arzneimitteln versteckt
Headache, toothache, stomachache, pain in the limbs – people are quick to reach for a painkiller. Often it is paracetamol. However, the painkiller paracetamol is not only found in pure painkillers, but also in combination preparations. For example, many so-called cold remedies also contain paracetamol along with other active ingredients. Kopfschmerz, Zahnschmerz, Bauchschmerz, Gliederschmerz – schnell wird zur Schmerztablette gegriffen. Oft ist es Paracetamol. Das Schmerzmittel Paracetamol steckt jedoch nicht nur in reinen Schmerzmitteln, sondern auch in Kombinationspräparaten. So enthalten z. B. viele sog. Erkältungsmittel neben anderen Wirkstoffen auch Paracetamol.
Paracetamol is also available in combination with other painkillers, with caffeine, with vitamin C, with antispasmodics, etc. – depending on which symptoms are to be combated. And so there are more than 600 medicines on the market worldwide that contain paracetamol in some form. Paracetamol gibt es überdies kombiniert mit anderen Schmerzmitteln, mit Koffein, mit Vitamin C, mit krampflösenden Mitteln etc. – je nachdem, welche Beschwerden gerade bekämpft werden sollen. Und so sind weltweit mehr als 600 Arzneimittel auf dem Markt, die in irgendeiner Form Paracetamol enthalten.
In the USA, about a quarter of the total population – more than 80 million human beings – are currently taking paracetamol. In den USA nimmt etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung – also über 80 Millionen Menschen – gerade Paracetamol ein.

Paracetamol side effects: Asthma, autism and liver damage

Paracetamol-Nebenwirkungen: Asthma, Autismus und Leberschäden
Basically, paracetamol is quite well tolerated, or so it is believed, because the side effects are not necessarily felt immediately, but in some cases only after a considerable time delay – something that especially children suffer from. It is suspected that paracetamol, if taken by a pregnant woman, can promote the development of autism in the child. Im Grunde ist Paracetamol recht gut verträglich, so glaubt man zumindest, da man die Nebenwirkungen nicht unbedingt sofort spürt, sondern in manchen Fällen erst deutlich zeitversetzt – worunter besonders Kinder zu leiden haben. So besteht die Vermutung, dass Paracetamol, wenn es von einer schwangeren Frau eingenommen wird, beim Kind die Entwicklung von Autismus fördern kann.
Also, when children are given medicines containing paracetamol for fever, these are said to be able to noticeably increase not only the risk of autism, but also the risk of asthma. Auch wenn Kindern paracetamolhaltige Mittel gegen Fieber gegeben werden, sollen diese nicht nur das Autismusrisiko, sondern auch die Asthmagefahr merklich erhöhen können.
When paracetamol is used regularly, the liver also suffers greatly. In high doses, the painkiller consumes L-glutathione from the mitochondria of the liver cells. L-glutathione is a highly effective antioxidant produced naturally in the body that protects the liver cells from oxidative damage. If L-glutathione is missing as a result of taking paracetamol, liver damage occurs. It is no wonder that paracetamol is the most frequent cause of acute liver failure in several countries (e.g. in the UK and the USA). Beim regelmässigen Einsatz von Paracetamol leidet ausserdem die Leber sehr stark. Das Schmerzmittel verbraucht nämlich in hoher Dosierung L-Glutathion aus den Mitochondrien der Leberzellen. L-Glutathion ist ein körpereigenes hochwirksames Antioxidans, das die Leberzellen vor oxidativen Schäden schützt. Fehlt nun L-Glutathion infolge einer Paracetamoleinnahme, dann kommt es zu Leberschäden. Kein Wunder ist Paracetamol in etlichen Ländern (z.B. in GB und USA) die häufigste Ursache für akutes Leberversagen.
Now another side effect has emerged in connection with paracetamol. However, this is not a new side effect that had not existed before, but a side effect of which it had not been known that paracetamol was the cause. The online magazine 'Psychological Science' reported on this in April 2015 from a placebo-controlled study that took place at Ohio State University. Nun hat sich eine weitere Nebenwirkung im Zusammenhang mit Paracetamol gezeigt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine neue Nebenwirkung, die es bislang noch nicht gegeben hätte, sondern um eine Nebenwirkung, von der man nicht gewusst hatte, dass Paracetamol ihr Urheber war. Das Online-Magazin ‹Psychological Science› berichtete dazu im April 2015 von einer placebokontrollierten Studie, die an der Ohio State University stattfand.

Paracetamol leads to emotional blunting

Paracetamol führt zu emotionaler Abstumpfung
Earlier studies had already shown that paracetamol also has an effect on the psyche. It not only relieves physical pain, but also psychological pain. When psychological pain is treated with medication, however, this usually means that the pain is only dulled. The patient no longer feels so desperate. But he is not exactly cheerful either. So the drug rather leads to a kind of emotionlessness. Frühere Untersuchungen hatten bereits ergeben, dass sich Paracetamol auch auf die Psyche auswirkt. Es lindert nämlich nicht nur körperlichen, sondern auch psychischen Schmerz. Wenn psychische Schmerzen medika-mentös behandelt werden, dann bedeutet das jedoch meist, dass der Schmerz nur gedämpft wird. Der Patient fühlt sich nicht mehr so verzweifelt. Doch fröhlich ist er auch nicht gerade. Das Medikament führt also eher zu einer Art Emotionslosigkeit.
The Ohio State University study in question involved 82 test persons. After taking paracetamol or the placebo tablet, they waited one hour for the drug to take effect. Then the participants looked at 40 photographs that had been specially selected by researchers from all over the world to trigger emotional reactions. There were extremely sad motifs (crying malnourished children) or very happy scenes (children playing). There were also neutral photos (a grazing cow). Now the participants were asked to judge the picture itself on the one hand, and on the other hand their feelings when looking at the picture. An besagter Studie der Ohio State University nahmen 82 Probanden teil. Nach der Einnahme von Paracetamol bzw. der Placebotablette wartete man eine Stunde, damit das Medikament seine Wirkung entfalten konnte. Dann betrachteten die Teilnehmer 40 Fotografien, die von Forschern aus aller Welt speziell dazu ausgewählt wurden, um emotionale Reaktionen auszulösen. Darauf waren extrem traurige Motive zu sehen (weinende unterernährte Kinder) oder sehr fröhliche Szenen (spielende Kinder). Auch neutrale Fotos waren dabei (eine grasende Kuh). Nun sollten die Teilnehmer einerseits das Bild selbst beurteilen, andererseits ihre Gefühle, die sie beim Betrachten des Bildes empfanden.
The results showed that the paracetamol group rated all photographs less emotionally than the placebo group did. Consequently, happy pictures were not perceived as overly happy and sad pictures did not evoke nearly as sad feelings in the acetaminophen-influenced subjects as did the placebo group. Die Ergebnisse zeigten, dass die Paracetamolgruppe alle Fotografien weniger emotional einstufte, als es die Placebogruppe tat. Fröhliche Bilder wurden folglich nicht als übermässig fröhlich empfunden und traurige Bilder lösten in den Probanden, die unter Paracetamoleinfluss standen, nicht annähernd so traurige Gefühle aus, wie das bei der Placebogruppe der Fall war.
"People taking paracetamol no longer experience the same emotional highs and lows as other human beings," the scientists explained. «Menschen, die Paracetamol einnehmen, erleben nicht mehr dieselben emotionalen Hochs und Tiefs wie andere Menschen», erklärten die Wissenschaftler.
And study author Geoffrey Durso added: "Taking paracetamol seems to have more far-reaching consequences than previously thought. This is because the drug is apparently not only a painkiller, but also an emotional muffler." Und Studienautor Geoffrey Durso fügte hinzu: «Die Einnahme von Paracetamol scheint weitreichendere Konsequenzen zu haben, als zuvor gedacht. Denn das Mittel ist offenbar nicht nur ein Schmerzdämpfer, sondern auch ein Gefühlsdämpfer.»
What was also interesting and frightening was that the test persons did not seem to notice how the drug affected their emotions. Interessant und erschreckend zugleich war ausserdem, dass die Probanden es gar nicht zu merken schienen, wie das Medikament ihre Emotionen beeinflusste.

Alternatives to painkillers

Alternativen zu Schmerzmitteln
But you do not have to resort to chemical painkillers for every pain. Doch nicht bei jedem Schmerz muss man unmittelbar zum chemischen Schmerzmittel greifen.
There are also many remedies in the medicine cabinet that can relieve pain. Even better, of course, would be to prevent many of those diseases associated with pain, such as osteoarthritis, gout and arthritis, with an overall healthy lifestyle. Auch so manches Mittel aus der Hausapotheke kann Schmerzen lindern. Noch besser wäre es natürlich, mit einem insgesamt gesunden Lebensstil vielen jener Krankheiten vorzubeugen, die mit Schmerzen einhergehen, wie z. B. Arthrose, Gicht und Arthritis.

Sources:

Quellen:
– Durso GRO et al, 'Over-the-Counter Relief From Pains and Pleasures Alike: Acetaminophen Blunts Evaluation Sensitivity to Both Negative and Positive Stimuli', Psychological Science, 2015; (Over-the-counter relief from pain and also pleasure: acetaminophen blunts sensitivity to negative as well as positive stimuli) (study as PDF) – Durso GRO et al., ‹Over-the-Counter Relief From Pains and Pleasures Alike: Acetaminophen Blunts Evaluation Sensitivity to Both Negative and Positive Stimuli›, Psychological Science, 2015; (Freiverkäufliche Dämpfung von Schmerzen und gleich auch von Freude: Paracetamol dämpft die Sensitivität gegenüber negativen sowie positiven Stimuli) (Studie als PDF)
– Ohio State University. 'Your pain reliever may also be diminishing your joy.' ScienceDaily. ScienceDaily, 13th April 2015. (Your pain reliever may also be diminishing your joy) (Study as PDF) – Ohio State University. ‹Your pain reliever may also be diminishing your joy.› ScienceDaily. ScienceDaily, 13th April 2015. (Dein Schmerzmittel reduziert auch deine Freude) (Studie als PDF)
– Gröber/Kisters, Arzneimittel als Mikronährstoffräuber, 1st edition 2015, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart Source: https://de.sott.net/article/17311-Weitere-beunruhigende-Nebenwirkung-Schmerzmittel-Paracetamol-fuhrt-zu-emotionaler-Abstumpfung – Gröber/Kisters, Arzneimittel als Mikronährstoffräuber, 1. Auflage 2015, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart Quelle: https://de.sott.net/article/17311-Weitere-beunruhigende-Nebenwirkung-Schmerzmittel-Paracetamol-fuhrt-zu-emotionaler-Abstumpfung

Death on prescription and no drug without side effects: But do not tell!

Tod auf Rezept und kein Medikament ohne Nebenwirkungen: Aber nicht verraten!
René Gräber; renegraeber.de; Thu, 13 Jul 2017 14:42 UTC René Gräber; renegraeber.de; Do, 13 Jul 2017 14:42 UTC

We know the prayer-mill-like claim of orthodox medicine and the pharmaceutical industry associated with it that only 'properly' approved medicines are able to heal.

Wir kennen den gebetsmühlenartigen Anspruch der Schulmedizin und der mit ihr verbandelten Pharmaindustrie, dass nur ‹ordnungsgemäss› zugelassene Medikamente in der Lage sind zu heilen.
According to this, natural remedies do not exist, or cannot exist, since they have no approval and are therefore supposed to be ineffective – contrary to all studies and empirical values. Natürliche Heilmittel gibt es demnach nicht, beziehungsweise kann es nicht geben, da diese keine Zulassung haben und damit unwirksam sein sollen – entgegen allen Studien und Erfahrungswerten.
The ridiculousness of the claim to a monopoly on healing is already crystallised here. For the criticism that orthodox medicine does not heal, but rather treats symptoms, is confirmed with such formalised arguments. Schon hier kristallisiert sich die Lächerlichkeit des Anspruchs auf eine Monopolstellung in Sachen Heilung heraus. Denn die Kritik, dass die Schulmedizin nicht heilt, sondern Symptome verarztet, wird mit solchen formalisierten Argumenten bestätigt.
If one has appropriated this crude logic for oneself, then one also has the ideal blinkers on that block out the view of the negative consequences of numerous 'medical' prescriptions. And with that, the rosy picture of classical medicine would have become reality. Wenn man diese krude Logik für sich vereinnahmt hat, dann hat man auch die idealen Scheuklappen auf, die die Sicht auf die negativen Folgen zahlreicher ‹Mediziner›-Verordnungen ausblenden. Und damit wäre das rosarote Bild der klassischen Medizin Wirklichkeit geworden.
And before I am accused of something again: This is not about the fact that I would like a good surgeon to operate on me when my leg is no longer where it should be. This is about the millions of chronically ill people (and also acutely ill people) who are supposed to take pills, drugs and medicines every day. Und bevor mir wieder was unterstellt wird: Es geht hier nicht darum, dass ich gerne einen guten Chirurgen hätte, der mich operiert, wenn mein Bein nicht mehr da ist, wo es eigentlich hingehört. Es geht hier um die Millionen chronisch Kranker (und auch um akut Kranke), die täglich irgendwelche Tabletten, Arzneimittel und Medikamente einnehmen sollen.

No medicine without side effects

Kein Medikament ohne Nebenwirkungen
An old pharmacological maxim says that pharmacological substances without side effects also have no effects. Or in other words: the better a substance works, the higher the probability of unwanted other effects, called 'side effects' for short. And one of these 'side effects' is death. Ein alter pharmakologischer Leitspruch besagt, dass es bei pharmakologischen Substanzen ohne Nebenwirkungen auch keine Wirkungen gibt. Oder mit anderen Worten: Je besser eine Substanz wirkt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für unerwünschte andere Wirkungen, kurz ‹Nebenwirkungen› genannt. Und eine dieser ‹Nebenwirkungen› ist der Tod.
The extent to which orthodox medicine represses or suppresses this truth is documented by its anti-scientific approach to these facts. This ideology has consequences for the way medicines are newly approved. For the pharmaceutical industry is allowed to build its own studies and thus be its own 'judge'. And this practice has consequences for patients, which I have already described in a 'plethora' of posts: Wie sehr die Schulmedizin diese Wahrheit verdrängt oder unterdrückt, dies dokumentiert ihre wissenschaftsfeindliche Herangehensweise an diese Tatsachen. Diese Ideologie hat Konsequenzen für die Art und Weise, wie Medikamente neu zugelassen werden. Denn die Pharmaindustrie darf ihre eigenen Studien bauen und somit ihr eigener ‹Richter› sein. Und diese Praxis hat Konsequenzen für die Patienten, die ich in einer ‹Unmenge› an Beiträgen bereits beschrieben habe:

– Vaccination against cervical cancer more than controversial

– Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs mehr als umstritten
– Antacids – questionable remedies for heartburn – Antazida – Bedenkliche Mittel bei Sodbrennen
– Severe side effects of ADHD drug Strattera – Schwere Nebenwirkungen bei ADHS Arznei Strattera
– Xarelto – drug of choice or drug of torment? – Xarelto – Mittel der Wahl oder Mittel der Qual?
– Rotavirus vaccination – Recommendation for costly side effects – Rotaviren-Impfung – Empfehlung für kostenpflichtige Nebenwirkungen
– Suffering with cortisone injections or: 'killing me softly'. – Die Leiden mit der Kortisonspritze oder: ‹killing me softly›
– Fat blockers – the underestimated danger of side effects – Fettblocker – die unterschätzte Gefahr der Nebenwirkungen
– The best drugs for getting sick? – Die besten Medikamente zum Krankwerden?
– Cortisone therapy: undesirable side effects – Cortisontherapie: Nebenwirkungen unerwünscht
– Medication side effects: diabetes! – Medikamente – Nebenwirkung: Diabetes!
– Medication side effects – understanding and preventing them – Medikamente-Nebenwirkungen – verstehen und verhindern
– Acetylsalicylic acid: effects, side effects, dosage, studies and interactions – Acetylsalicylsäure: Wirkung, Nebenwirkungen, Dosierung, Studien und Wechselwirkungen
– Biologics in rheumatism therapy – good effect, good side effect – Biologika in der Rheumatherapie – Gute Wirkung, gute Nebenwirkung
– Blood pressure medication – side effect: stroke? – Blutdruckmittel – Nebenwirkung: Schlaganfall?
– Well–known cancer drug: More harm than good? – Bekanntes Krebsmedikament: Mehr Schaden als Nutzen?

Death on prescription: But do not tell!

Tod auf Rezept: Aber nicht verraten!
'Death on prescription' – that was the title of a programme on ARD in 2000, in which a renowned pharmacologist from Bremen, Professor Schönhofer, whose speciality is research into the side effects of medicines, has his say. He assesses the approach of the pharmaceutical industry as follows: "Profit is often more important than the patient, drugs are often rushed onto the market." ‹Tod auf Rezept› – so hiess ein Beitrag der ARD aus dem Jahr 2000. Hier kommt ein renommierter Bremer Pharmakologe, Professor Schönhofer, zu Wort, dessen Spezialgebiet die Erforschung von Nebenwirkungen von Medikamenten ist. Er beurteilt die Vorgehensweise der Pharmaindustrie so: «Der Profit ist oft wichtiger als der Patient, Medikamente kommen häufig vorschnell auf den Markt.»
Using the example of a now practically unknown drug, the antibiotic Trovan, the principle behind this desolate practice is explained. Am Beispiel eines heute praktisch unbekannten Medikaments, das Antibiotikum Trovan, wird das Prinzip erklärt, das hinter dieser desolaten Praxis steht.
The antibiotic from the Pfizer company was only on the market for one year. Due to severe side effects plus deaths, it was taken off the market again. At least, one might almost think. But actually such a substance should never have been approved. The studies before approval showed elevated liver values in the test persons, but the manufacturer swept this under the carpet. Pfizer even officially claimed that Trovan was "the best-studied drug ever" and even better documented than penicillin. After one year, the best-studied drug of all time was off the market. For Professor Schönhofer, it was clear that the approval of this substance could not be based on scientific principles, but solely on profit motives, as he put it. Das Antibiotikum von der Firma Pfizer war nur ein Jahr auf dem Markt. Aufgrund schwerer Nebenwirkungen plus Todesfälle wurde es wieder vom Markt genommen. Immerhin, möchte man fast denken. Aber eigentlich hätte eine solche Substanz nie zugelassen werden sollen. Denn die Studien vor der Zulassung zeigten erhöhte Leberwerte bei den Probanden, was aber vom Hersteller unter den Teppich gekehrt wurde. Pfizer behauptete sogar höchst offiziell, dass Trovan «das am besten untersuchte Mittel aller Zeiten» sei, und sogar noch besser dokumentiert sei als Penicillin. Nach einem Jahr war das am besten untersuchte Mittel aller Zeiten weg vom Markt. Für Professor Schönhofer war klar, dass die Zulassung dieser Substanz nicht auf wissenschaftlichen Grundlagen beruhen konnte, sondern einzig und allein auf Profitstreben, wie er sich ausdrückte.
This is only one example of many and thus not an exception that confirms any rule. Rather, it seems to be the rule where one has to look for an exception. While we are on the subject of antibiotics: There is also the unpalatable group of fluoroquinolones. A great thing! Dies ist nur ein Beispiel von vielen und damit keine Ausnahme, die irgendeine Regel bestätigt. Vielmehr scheint es sich hier um die Regel zu handeln, bei der man nach einer Ausnahme suchen muss. Da wir gerade bei den Antibiotika sind: Da gibt es auch noch die unschöne Gruppe der Fluorchinolone. Eine tolle Sache!
According to Prof. Schönhofer's calculations, at that time there were 16,000 deaths a year due to side effects of the drugs, half of which could have been avoided. And at that time, according to his statements, there were still more than 20,000 drugs on the market for which there had been no approval at all. But that was in the year 2000. Nach Berechnungen von Prof. Schönhofer gab es zu diesem Zeitpunkt jährlich 16 000 Tote durch medikamentöse Nebenwirkungen, die zur Hälfte vermeidbar gewesen wären. Und zu diesem Zeitpunkt gab es nach seinen Aussagen noch über 20 000 Arzneimittel, die im Verkehr waren, für die es aber überhaupt keine Zulassung gegeben hatte. Aber das war im Jahr 2000.
Here the hypocrisy of orthodox medicine and the pharmaceutical industry becomes particularly clear, who demand approval, re-evaluation, re-approval etc. for natural remedies that have been tried and tested for decades, but are themselves not in the least prepared to have their own chemical filth subjected to scientific testing. And since little seems to have changed in this practice, the 16,000 deaths from 2000 in 2013 has increased evidence-based and significantly to 58,000 deaths from drug side-effects. Hier wird die Scheinheiligkeit von Schulmedizin und Pharmaindustrie besonders deutlich, die eine Zulassung, Neubewertung, Nachzulassung usw. für seit Jahrzehnten bewährte Naturheilmittel verlangen, selbst aber nicht im geringsten bereit sind, ihren eigenen chemischen Dreck einer wissenschaftlichen Prüfung unterziehen zu lassen. Und da sich an dieser Praxis wenig geändert zu haben scheint, hat sich die Zahl der 16 000 Toten von 2000 im Jahr 2013 evidenzbasiert und signifikant auf 58 000 Tote durch medikamentöse Nebenwirkung erhöht.

The carnival of orthodox medicine

Der Karneval der Schulmedizin
The definition of intelligence is very simple: it is the ability to learn. This raises the suspicion that a discipline that produced 16,000 deaths 17 years ago and then almost four times that number 13 years later has a limited to non-existent capacity to learn. The lack of scientificity would be another indication of this. But I think it is much worse. Die Definition von Intelligenz ist sehr einfach: Es ist die Fähigkeit zu lernen. Damit erhebt sich der Verdacht, dass eine Disziplin, die vor 17 Jahren noch 16 000 Tote produzierte und dann 13 Jahre später fast das Vierfache davon, eine eingeschränkte bis nicht vorhandene Fähigkeit zum Lernen besitzt. Die fehlende Wissenschaftlichkeit wäre ein weiterer Hinweis darauf. Aber ich denke, dass es viel schlimmer ist.
As Professor Schönhofer had already stated, it is not so much the lack of intelligence, but the interest behind this practice: increasing turnover and profit. This has the highest priority. And the existing intelligence is used to deceive idealistic doctors and patients in the long term. Wie Professor Schönhofer bereits festgestellt hatte, ist es weniger die fehlende Intelligenz, sondern das Interesse, das hinter dieser Praxis steht: Steigender Umsatz und Profit. Dies hat höchste Priorität. Und die vorhandene Intelligenz wird genutzt, um idealistische Ärzte und Patienten nachhaltig zu täuschen.
This department is called marketing, which is able to carve the safest thing ever out of a killer drug. This is why it is not uncommon to get the impression that with all this evidence-basedness, science in white coats, the gravitas of medical professors, and other effective advertising methods, medicines can be thrown among the people in a similar way to the carnival figurines in Cologne. After all, the medical figurines are totally safe and also heal. And if there is even an 'approval', then nothing can go wrong. Diese Abteilung nennt man Marketing, die in der Lage ist, aus einem Killer-Medikament das Sicherste aller Zeiten zu schnitzen. Darum entsteht nicht selten der Eindruck, dass mit all dieser Evidenzbasiertheit, Wissen-schaft im weissen Kittel, gravitätischem Gehabe der Medizin-Professoren, und anderen werbewirksamen Methoden, Medikamente ähnlich unter das Volk geworfen werden können wie die Kamellen im Kölner Karneval. Denn die medizinischen Kamellen sind ja total sicher und heilen auch noch. Und wenn es dazu sogar noch eine ‹Zulassung› gibt, dann kann ja nichts mehr schiefgehen.
We have known at the latest since thalidomide in the early sixties and Avandia, Lipobay and Vioxx after 2000 that something must have changed – something that was able to replace the 16 with a 58 times thousand. Wir wissen spätestens seit Contergan in den frühen Sechzigern und Avandia, Lipobay und Vioxx nach 2000, dass sich was geändert haben muss – und zwar etwas, was die 16 durch eine 58 mal tausend zu ersetzen in der Lage war.
RP-online.de ran this very credible article in 2013 from which these figures emerge. The focus of this article is Professor Sönnichsen from the Institute for General Medicine at the University of Witten/Herdecke. He criticises that almost ⅓ of all medicines are prescribed without an 'evidence base'. I find this a startling finding for a discipline that claims evidence-basedness and labels naturopathic treatments as not evidence-based. RP-online.de brachte diesen sehr glaubwürdigen Artikel im Jahr 2013, aus dem diese Zahlen hervorgehen. Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht Professor Sönnichsen vom Institut für Allgemeinmedizin der Universität Witten/Herdecke. Er bemängelt, dass fast ⅓ aller Medikamente ohne ‹Evidenzbasis› verordnet werden. Dies halte ich für eine bestürzende Erkenntnis für eine Disziplin, die die Evidenzbasiertheit für sich in Anspruch nimmt und Naturheilverfahren als nicht evidenzbasiert abstempelt.
The article cites a study that showed that 90 percent of patients are prescribed at least one medicine without a corresponding indication (= unfounded). In the case of the elderly (= over 65 years old), in 63 percent of the cases medicines are given that are as good as contraindicated or ineffective for this age group. I only know a similar procedure from the Cologne carnival. Der Artikel zitiert eine Studie, die gezeigt hat, dass 90 Prozent der Patienten mindestens ein Arzneimittel ohne entsprechende Indikation (= unbegründet) verschrieben bekommen. Bei den älteren Herrschaften (= über 65 Jahre alt) werden in 63 Prozent der Fälle Medikamente gegeben, die für diese Altersgruppe so gut wie kontraindiziert oder wirkungslos sind. Ein ähnliches Vorgehen kenne ich nur vom Kölner Karneval.

10% of emergency admissions due to drug interactions

10% der Notaufnahmen wegen Arzneimittel-Wechselwirkungen
A study by the Salzburg hospital in 2008 showed that 10 percent of emergency admissions were closely related to drug interactions. Professor Sönnichsen knows of other studies that have come to similar conclusions. So this means that in the carnival of orthodox medicine, not only blue or yellow or red figurines are given gladly and abundantly, but all colours mixed up colourfully according to the motto: the more the better. Eine Studie des Salzburger Klinikums aus dem Jahr 2008 hatte ergeben, dass 10 Prozent der Notaufnahmen in einem engen Zusammenhang mit medikamentösen Wechselwirkungen standen. Professor Sönnichsen weiss von weiteren Studien, die zu ähnlichen Ergebnissen gekommen sind. Das heisst also, dass im Karneval der Schulmedizin nicht nur blaue oder gelbe oder rote Kamellen gerne und reichlich gegeben werden, sondern alle Farben bunt durcheinander gemischt nach dem Motto: Je mehr desto besser.
Professor Haefeli from Heidelberg University Hospital describes how much these jesters in their white coats appreciate the colourful fancy dress: "The average patient leaves our clinic today with 5 medicines. This already results in 26 different combinations that can influence each other." And average does not mean maximum here. There are known cases where patients have had to swallow 20 or more different medicines every day. Alaaf and Helau! Wie sehr diese Narren im weissen Kittel die bunten Kamellen schätzen, beschreibt Professor Haefeli vom Universitätsklinikum Heidelberg: «Der durchschnittliche Patient verlässt heute mit 5 Medikamenten unsere Klinik. Daraus ergeben sich bereits 26 verschiedene Kombinationen, die sich gegenseitig beeinflussen können.» Und Durchschnitt heisst hier nicht etwa maximal. Denn es sind Fälle bekannt, wo Patienten 20 und mehr ver-schiedene Medikamente täglich haben schlucken müssen. Alaaf und Helau!
But interactions are not side effects, or are they? Aber Interaktionen (Wechselwirkungen) sind doch keine Nebenwirkungen, oder vielleicht doch?
– Medicines and interactions – a case for evidence-based ignorance – Medikamente und Wechselwirkungen – ein Fall für evidenzbasierte Unkenntnis
– Interactions – New medication plans for multiple drug swallowers – Wechselwirkungen – Neue Medikationspläne für multiple Medikamentenschlucker

Once again: The cholesterol-lowering drugs

Mal wieder: Die Cholesterinsenker
Professor Sönnichsen illustrates how questionable this system is with the example of lipid-lowering drugs. This is because they are often prescribed to "reduce the risk of heart attacks". Because there are studies carried out by the pharmaceutical industry that claim to have shown this. And they must know, right? Wie fragwürdig dieses System ist, das verdeutlicht Professor Sönnichsen am Beispiel der Lipidsenker. Der wird nämlich gerne verschrieben, um «das Risiko für Herzinfarkte zu senken». Denn es gibt von der Pharmaindustrie durchgeführte Arbeiten, die dies gezeigt haben wollen. Und die müssen es ja wissen, nicht wahr?
For Professor Sönnichsen, however, the situation is completely different: "In 100 patients, this prevents 5 heart attacks within 10 years. Statistically evaluated, 75 of them would not have had one anyway, and 20 of them will have one despite treatment with the drug." Für Professor Sönnichsen jedoch stellt sich die Situation vollkommen anders dar: «Bei 100 Patienten verhindert man dadurch innerhalb von 10 Jahren 5 Herzinfarkte. 75 von ihnen hätten statistisch bewertet ohnehin keinen bekommen und 20 von ihnen bekommen ihn trotz der Behandlung mit dem Medikament.»
The risk of side effects and the nature of side effects are rarely mentioned here. For if the priority were the safety of the medication, then Ash Wednesday would have been long ago in orthodox medicine. And I have also written a booklet on this 'stuff': Vom Risiko für Nebenwirkungen und der Art und Weise von Nebenwirkungen wird hier selten gesprochen. Denn läge die Priorität bei der Sicherheit der Medikation, dann wäre schon längst Aschermittwoch in der Schulmedizin. Und ein Büchlein zu diesem ‹Zeug› habe ich auch verfasst:

'Prognosis inhibition' and the watering can principle

‹Prognosehemmung› und Giesskannenprinzip
The article gives an interesting explanation for this phenomenon in Germany. He sees the cause in the fact that 'in Germany, prescribing is inhibited by prognosis'. Besagter Artikel gibt eine interessante Erklärung für dieses Phänomen in Deutschland. Er sieht die Ursache darin, dass ‹in Deutschland prognosehemmend verschrieben wird›.
This means that it is a 'watering can principle' that includes everyone who has a certain risk, which in turn can be derived from threshold values for certain laboratory values. So anyone who has a cholesterol value of more than 200 is a risk patient from the point of view of orthodox medicine, if only statistically. But that is enough to expose this patient to a bagful of risk for side effects. After all, the statistics have 'proven' it. Das heisst, dass es sich hier um ein Giesskannenprinzip handelt, das jeden einschliesst, der ein bestimmtes Risiko besitzt, das sich wiederum von Grenzwerten bei bestimmten Laborwerten ableiten lässt. Wer also einen Cholesterinwert von mehr als 200 sein eigen nennt, der ist schulmedizinisch gesehen ein Risikopatient, wenn auch nur statistisch. Aber das reicht schon, um diesen Patienten einem Sack voll Risiko für Nebenwirkungen auszusetzen. Denn die Statistik hat es ja ‹bewiesen›.
Well, and if the patient, for example, also exceeds, as is not uncommon, sustainably lowered threshold values for prediabetes and hypertension, then the doctor reflexively reaches for the prescription pad to add a few more colourful tidbits. We all know how differently patients' organisms function, which is also due to differentiated genetics. Naja, und wenn der Patient zum Beispiel auch noch, wie nicht selten üblich, nachhaltig gesenkte Grenzwerte für Prädiabetes und Hypertonie übersteigt, dann greift der Arzt reflexartig zum Rezeptblock, um noch ein paar bunte Kamellen dazuzufügen. Wir wissen alle, wie unterschiedlich der Organismus von Patienten funktioniert, was auch auf eine differenzierte Genetik zurückzuführen ist.
But orthodox medicine might make all patients the same with its carnival-like events of handing out fancy dress. So it is not surprising that from this point of view side-effects must also occur, even if it is only a single drug. Aber die Schulmedizin macht mit ihren karnevalistischen Veranstaltungen der Verteilung von Kamellen im Giesskannenprinzip alle Patienten gleich. Wen wundert es da noch, dass auch aus diesem Blickwinkel Neben-wirkungen entstehen müssen, selbst wenn es sich nur um ein einzelnes Medikament handelt.
An article from T-online (Pharmacologist warns against painkillers) describes the risks of medicines that are now considered normal, safe, well tolerated, etc. Here, a professor of pharmacology at the University of Erlangen, Professor Brune, has his say. He illustrates to the reader how much chemistry Germans swallow or have to swallow in the course of their lives: "On average, every German takes painkillers for 2 months a year from birth to death. Ten percent of Germans even swallow them every day." Paracetamol and acetylsalicylic acid can lead to death in case of an overdose. Other comparable but more modern active substances such as ibuprofen, diclofenac and naproxen do not have this 'side effect'. On the other hand, these, for example ibuprofen and diclofenac, are characterised by a kidney-damaging effect, which in the final analysis can also lead to death. But it is not only the kidneys that are at risk. The gastrointestinal tract and lungs can also be affected. Ein Beitrag von T-online (Pharmakologe warnt vor Schmerzmitteln) beschreibt die Risiken von Medikamenten, die heute als normal, sicher, gut verträglich etc. gelten. Hier kommt ein Professor für Pharmakologie der Universität Erlangen zu Wort, Professor Brune. Er veranschaulicht dem Leser, wie viel Chemie die Deutschen im Verlauf ihres Lebens schlucken oder schlucken müssen: «Im Schnitt nimmt jeder Deutsche von der Geburt bis zum Tod 2 Monate im Jahr Schmerzmittel ein. 10 Prozent der Deutschen schlucken sie sogar jeden Tag.» Paracetamol und Acetylsalicylsäure können bei einer Überdosierung zum Tod führen. Andere vergleichbare, aber modernere Wirkstoffe wie Ibuprofen, Diclofenac und Naproxen haben diese ‹Nebenwirkung› nicht. Dafür zeichnen sich diese, zum Beispiel Ibuprofen und Diclofenac, durch eine nierenschädigende Wirksamkeit aus, die in letzter Konsequenz ebenfalls zum Tode führen kann. Aber nicht nur die Nieren sind gefährdet. Magen-Darm-Trakt und Lungen können auch betroffen sein.
Paracetamol has a damaging effect on the liver, which is also present when high doses are not taken. According to Professor Brune, paracetamol would no longer be approved today because the substance is also responsible for heart attacks, hypertension and brain damage. Paracetamol hat eine schädigende Wirksamkeit auf die Leber, die auch dann gegeben ist, wenn keine hohen Dosen eingenommen werden. Laut Professor Brune würde Paracetamol heute nicht mehr zugelassen, da die Substanz auch für Herzinfarkte, Hypertonie und Hirnschäden verantwortlich ist.
Acetylsalicylic acid is a popular substance used as a prophylactic against strokes because it has a 'blood-thinning' effect. By the way: 'blood-thinning'? Whoever came up with this term deserves the Nobel Prize for Medical Marketing. I can thin the blood by adding liquid. What really happens, however, is at most an 'inhibition of coagulation'. Acetylsalicylsäure ist ein beliebter Wirkstoff, der als Prophylaxe gegen Schlaganfall zum Einsatz kommt, da er ‹blutverdünnend› wirkt. Mal ganz nebenbei: ‹Blutverdünnend›? Wer sich diesen Begriff hat einfallen lassen, dem gebührt der Medizin-Marketing-Nobelpreis. Das Blut kann ich verdünnen, wenn ich Flüssigkeit dazu gebe. Was aber wirklich passiert, ist höchstens eine ‹Gerinnungshemmung›.
But here we see again the camellike watering-can principle of orthodox medicine, to put almost every patient who seems to have a statistical risk of stroke on the substance. Here, too, the treating physicians abstract from the risks of uncontrollable bleeding, intestinal ulcers, asthma attacks, etc., because the manufacturers make them believe that the benefits outweigh the risks of side effects. Focus quotes a Swedish study from the University of Linköping, according to which "by far the most frequent fatal side effects were haemorrhages that occurred after taking blood-thinning drugs". Aber wir sehen hier wieder das kamellenhafte Giesskannenprinzip der Schulmedizin, nahezu jeden Patienten, der ein statistisches Risiko für einen Schlaganfall zu haben scheint, auf die Substanz einzustellen. Auch hier abstrahieren die behandelnden Mediziner von den Risiken für unkontrollierbare Blutungen, Darmgeschwüre, Asthmaanfälle etc., weil die Hersteller ihnen vorgaukeln, dass die Vorteile die Risiken von Neben-wirkungen übertreffen. Der Focus zitiert hierzu eine schwedische Studie aus der Universität Linköping, der zufolge «die mit Abstand häufigste tödliche Nebenwirkungen Blutungen waren, die nach der Einnahme blut-verdünnender Medikamente auftraten».
Since we are also talking about painkillers, which are taken extensively and with pleasure, another critical point is added. And that is the elimination of pain as a warning signal by a chemical cudgel. This ignoring of the 'body language' of the organism alone can lead to lasting complications if the cause of the pain is not recognised and eliminated. But treating the cause has hardly any priority in orthodox medicine. This is nothing new. No wonder, then, if these substances are prescribed or recommended by the medical profession. Da es sich hier auch um Schmerzmittel handelt, die ausgiebig und gerne genommen werden, gesellt sich noch ein weiterer kritischer Punkt hinzu. Und das ist das Ausschalten von Schmerz als Warnsignal durch eine chemische Keule. Dieses Ignorieren der ‹Körpersprache› des Organismus alleine kann schon zu nachhaltigen Komplikationen führen, wenn die Ursache für den Schmerz nicht erkannt und beseitigt wird. Aber Ursachen-behandlung hat kaum Priorität in der Schulmedizin. Das ist nichts Neues. Kein Wunder also, wenn diese Substanzen vom Mediziner verschrieben oder empfohlen werden.

A Danish Poltergeist

Ein Dänischer Poltergeist
And there is another professorial poltergeist in classical medicine: Professor Gøtzsche. Professor Gøtzsche is an internist and has conducted clinical trials for pharmaceutical companies for many years. He is co-founder of the 'Cochrane Collaboration', as well as director of the 'Nordic Cochrane Center' at Rigshospitalet in Copenhagen. Und es gibt noch einen professoralen Poltergeist in der klassischen Medizin: Professor Gøtzsche. Professor Gøtzsche ist ein Internist und hat jahrelang klinische Studien für Pharmafirmen durchgeführt. Er ist Mitbegründer der ‹Cochrane Collaboration›, sowie Direktor des ‹Nordic Cochrane Centers› am Rigshospitalet in Kopenhagen.
The Cochrane Collaboration is known for conducting a number of meta-analyses on various issues. My reservations about meta-analyses lie in the possibility of including only selected studies in the data material, which then bring about the desired result. It seems that Professor Gøtzsche shares this view: 'Data Extraction Errors in Meta-analyses That Use Standardised Mean Differences'. Die ‹Cochrane Collaboration› ist bekannt geworden durch die Durchführung von einer Reihe von Metaanalysen zu verschiedenen Fragestellungen. Meine Vorbehalte gegen Metaanalysen liegen in der Möglichkeit, nur ausgesuchte Studien in das Datenmaterial aufzunehmen, die dann das gewünschte Ergebnis herbeischaffen. Wie es aussieht, scheint Professor Gøtzsche diese Ansicht zu teilen: ‹Data Extraction Errors in Meta-analyses That Use Standardized Mean Differences›.
This is obviously another form of deliberate 'information laundering', as he calls it. He goes on to claim that pharmaceutical companies are not selling drugs, but lies about drugs. And the journals are nothing but information laundries for the pharmaceutical industry. Es handelt sich hier offensichtlich um eine weitere Form von bewusster ‹Informationswäsche›, wie er das nennt. Weiter behauptet er, dass Pharmafirmen keine Medikamente, sondern Lügen über Medikamente verkaufen. Und die Fachzeitschriften sind nichts als Informationswaschanlagen für die Pharmaindustrie.

Pharmaceutical industry as organised crime

Pharmaindustrie als organisiertes Verbrechen
In a Swiss radio programme (Deadly Medicine?) he is quoted as calling the pharmaceutical industry an organised crime. In einem Beitrag des Schweizer Radios (Tödliche Medizin?) wird er so zitiert, dass er die Pharmaindustrie als organisiertes Verbrechen bezeichnet.
One reason for these allegations is the fact that pharmaceutical companies themselves are allowed to decide how their new product is tested; they themselves decide how they evaluate the data and are also allowed to decide which of the data are passed on to the regulatory authorities. Ein Grund für diese Behauptungen ist die Tatsache, dass Pharmafirmen selbst über die Art und Weise entscheiden dürfen, in welcher Weise ihr neues Produkt getestet wird; sie selbst entscheiden, wie sie die Daten aus-werten und auch selbst entscheiden dürfen, welche der Daten an die Zulassungsbehörden weitergereicht werden.
No wonder, then, that data is doctored in such a way that rosy clouds float in the pharmaceutical sky, sold to us by pharmaceutical marketing as new 'breakthroughs'. When the evidence-based reality comes crashing down on patients, the pharmaceutical companies are only concerned that before the new substance is withdrawn from the market, at least the development costs can be recouped, even if it costs a few lives. How can one reproach the good professor for calling these machinations criminal? Kein Wunder also, wenn Daten so frisiert werden, dass rosarote Wolken am Pharmahimmel schweben, die uns vom Pharmamarketing als neue ‹Durchbrüche› verkauft werden. Wenn dann die Realität mit Blitz und Donner evidenzbasiert über die Patienten hereinbricht, dann ist man in den Pharmafirmen nur besorgt darüber, dass vor einer Rücknahme der neuen Substanz vom Markt wenigstens die Entwicklungskosten wieder herein gefahren werden können, auch wenn das einige Tote kosten sollte. Wie kann man dem guten Professor da vorwerfen, diese Machenschaften als kriminell zu bezeichnen?

Doctors: Enforcers and Stooges of the Pharmaceutical Industry

Ärzte: Vollstrecker und Handlanger der Pharmaindustrie
For Professor Gøtzsche, doctors themselves are nothing more than 'executors' and 'stooges' of the pharmaceutical industry, who allow themselves to be corrupted by it with gifts of money, expensive meals, expensive trips disguised as 'further training' and so on. Für Professor Gøtzsche sind die Ärzte selbst nichts anderes als ‹Vollstrecker› und ‹Handlanger› der Pharmaindustrie, die sich von ihr korrumpieren lassen mit Geldgeschenken, teuren Essen, teuren Reisen, die als ‹Weiterbildung› verkleidet werden und so weiter.
Those who prescribe questionable medicines to their patients on the basis of these stimuli, and not on the basis of medical necessity, will sooner or later cause a pharmacological disaster for some of their patients. The patients who will then be affected are those who are the worst off and who depend on good medical care. The healthier ones withstand the pharmacological stress more or less well, indicating that they would also have coped well without seeing a doctor. The fragile patients, on the other hand, collapse under the pharmacological load and become part of a disastrous statistic for side effects and perhaps fatal consequences. Wer aufgrund dieser Stimuli seinen Patienten also fragwürdige Medikamente verordnet, und nicht aufgrund von medizinischen Notwendigkeiten, der wird früher oder später bei einigen seiner Patienten ein pharmakologisches Desaster verursachen. Betroffen werden dann die Patienten sein, denen es am schlechtesten geht und die auf eine gute ärztliche Betreuung angewiesen sind. Die Gesünderen halten den pharmakologischen Stress mehr oder weniger gut aus, was darauf hinweist, dass sie auch ohne Arztbesuch gut zurecht gekommen wären. Die fragilen Patienten dagegen brechen unter der pharmakologischen Last zusammen und werden Teil einer desaströsen Statistik für Nebenwirkung und vielleicht Todesfolgen.

The US took 500 cold and allergy drugs off the market in 2016 alone

Die USA nahmen 2016 allein 500 Medikamente gegen Erkältungen und Allergien vom Markt
The number of drugs that were supposedly approved on the basis of evidence but then removed from the market after a few years is now virtually unmanageable. In 2016 alone, the American FDA took 500 medicines for colds and allergies off the market. Reason: health concerns. Die Zahl der Medikamente, die angeblich evidenzbasiert zugelassen, dann aber nach einigen Jahren vom Markt entfernt worden sind, ist inzwischen so gut wie unüberschaubar. Allein 2016 nahm die amerikanische FDA 500 Medikamente gegen Erkältungen und Allergien vom Markt. Grund: Gesundheitliche Bedenken.
This situation seems to confirm the assumption that approvals are nothing but an elaborate form of government marketing for the healthcare system. With a marketing authorisation, one can always argue that one has the state's blessing for the substance one is bringing to the people. Approval and drug safety are seen as synonymous, but this quickly goes up in smoke when one looks at the reality. If approved drugs were safe, why are so many withdrawn from the market? Why are there the scandals about Avandia, Vioxx, Lipobay etc.? Diese Situation scheint die Vermutung zu bestätigen, dass Zulassungen nichts als eine aufwendige Form staatlichen Marketings für das Gesundheitswesen darstellt. Mit einer Zulassung kann man immer argumentieren, dass man den staatlichen Segen für die Substanz hat, die man unter die Leute bringt. Zulassung und Medikamentensicherheit werden als Synonym begriffen, was aber schnell in Rauch aufgeht, wenn man sich die Realität anschaut. Denn wenn zugelassene Medikamente sicher wären, warum werden dann so viele wieder vom Markt zurückgenommen? Warum gibt es die Skandale um Avandia, Vioxx, Lipobay etc.?
Answer: They exist because persons like Professor Gøtzsche and others know the difference between drug safety and government approval. And this state approval is usually the result of lobbying by the pharmaceutical industry, which 'forces' the responsible politicians with profitable consultancy contracts to decide in their favour. Antwort: Es gibt sie, weil Personen wie Professor Gøtzsche und andere den Unterschied zwischen Medikamentensicherheit und staatlicher Absegnung kennen. Und diese staatliche Absegnung ist meist das Resultat von Lobbyarbeit der Pharmaindustrie, die die verantwortlichen Politiker mit profitablen Beraterverträgen ‹zwingen›, zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Conclusion

Fazit
The business with the health or illness of millions of patients is so lucrative that the drug manufacturers do everything they can to maintain and expand this market. And part of this marketing strategy is simply the production of substances that do not work, harm patients, but sell well. Das Geschäft mit der Gesundheit beziehungsweise Krankheit von Millionen von Patienten ist so lukrativ, dass von Seiten der Medikamentenhersteller alles getan wird, diesen Markt zu erhalten und zu erweitern. Und Teil dieser Marketingstrategie ist einfach die Produktion von Substanzen, die nicht wirken, den Patienten schaden, sich aber gut verkaufen lassen.
Conversely: Substances that work well and help patients, but sell poorly or cover too small a market, are not even targeted by the pharmaceutical industry. Andersherum: Substanzen, die gut wirken und den Patienten helfen, sich aber schlecht verkaufen lassen, oder einen zu kleinen Markt abdecken, werden von der Pharmaindustrie erst gar nicht ins Visier genommen.
The vast numbers of substances that have been withdrawn from the market are proof that the evidence-based clinical trial phase is only carried out after official approval. The guinea pigs are then human beings who do not want to be part of a large-scale trial, certainly not without their knowledge, but who are dependent on serious help because of their ailing health. Instead, doctors and pharmaceutical companies enrich themselves from their misery and pretend responsibility and care in the hope of retaining the patients and thus keeping the paying customer for themselves. Die Unmengen von Substanzen, die vom Markt genommen wurden, sind Beleg dafür, dass die evidenzbasierte klinische Testphase erst nach der offiziellen Zulassung durchgeführt wird. Versuchskaninchen sind dann Menschen, die nicht Teil eines Grossversuchs sein wollen, schon gar nicht ohne deren Wissen, sondern die aufgrund ihrer maroden Gesundheit auf ernst zu nehmende Hilfe angewiesen sind. Stattdessen bereichern sich Arzt und Pharmafirmen an deren Not und gaukeln Verantwortung und Fürsorge vor, in der Hoffnung, die Patienten an sich zu binden und somit den zahlenden Kunden für sich zu erhalten.
The bottom line: as long as the health of human beings is nothing but a commodity and not an object for 'sentimentalism', nothing will change in the whole situation, and if it does, then only for the worse. The increase in deaths from 16,000 to 58,000 in 13 years indicates where this path is leading. Why another approval? Elsewhere, the fig leaves are also being removed. Fazit vom Fazit: Solange die Gesundheit des Menschen nichts als eine Ware und kein Gegenstand für ‹Gefühlsduselei› ist, wird sich an der gesamten Situation nichts ändern, und wenn, dann nur zum Schlechteren. Die Steigerung der Todesfälle von 16 000 auf 58 000 in 13 Jahren zeigt an, wohin dieser Weg führt. Warum noch eine Zulassung? Woanders werden die Feigenblätter doch auch schon entfernt.

Source: https://de.sott.net/article/30212-Tod-auf-Rezept-und-kein-Medikament-ohne-Nebenwirkungen-Aber-nicht-verraten

Quelle: https://de.sott.net/article/30212-Tod-auf-Rezept-und-kein-Medikament-ohne-Nebenwirkungen-Aber-nicht-verraten

Paracetamol: Why the Painkiller dampens our Compassion

Paracetamol: Warum das Schmerzmittel unser Mitgefühl dämpft
Epoch Times 18th May 2016 Epoch Times 18. Mai 2016

Paracetamol might make us more indifferent to fellow human beings. That's what a new study on the most commonly bought painkiller shows.

Paracetamol macht uns gleichgültiger gegenüber Mitmenschen. Das zeigt eine neue Studie über das meistgekaufte Schmerzmittel.
A new study by researchers at Ohio State University shows that taking the popular painkiller paracetamol not only reduces pain, but also decreases empathy for physical and social pain experienced by other human beings. Eine neue Studie von Forschern an der Ohio State University zeigt, dass mit der Einnahme des beliebten Schmerzmittels Paracetamol nicht nur Schmerzen reduziert werden, sondern auch die Empathie für körperliche und soziale Schmerzen abnimmt, die andere Menschen erfahren.
Participants in the study who had taken paracetamol rated the unhappiness of others as lower compared to participants who did not take painkillers. Teilnehmer der Studie, die Paracetamol eingenommen hatten, schätzten das Unglück anderer als geringer ein im Vergleich zu den Teilnehmern, die kein Schmerzmittel nahmen.
"The results suggest that other human beings' pain seems like a not-so-big deal to them if they took acetaminophen," said Dominik Mischkowski, co-author of the study and a member of the National-Institute-of-Health. «Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass ihnen die Schmerzen anderer Menschen als eine nicht so grosse Sache erscheint, wenn sie Paracetamol genommen haben», sagte Dominik Mischkowski, Co-Autor der Studie und Mitglied des National-Institute-of-Health.
"Acetaminophen (Paracetamol) can reduce empathy and also act as a painkiller." «Acetaminophen (Paracetamol) kann die Empathie reduzieren und auch als Schmerzmittel dienen.»
Mischkowski led the study with Baldwin Way, an assistant professor of psychology, and Jennifer Crocker, a professor of psychology at Ohio State University. Their findings were published online in the journal Social-Cognitive-and-Affective-Neuroscience. Mischkowski leitete die Studie mit Baldwin Way, einem Assistent-Professor für Psychologie und Jennifer Crocker, Professorin für Psychologie an der Ohio State University. Ihre Ergebnisse wurden online in der Zeit-schrift ‹Social-Cognitive-and-Affective-Neuroscience› veröffentlicht.

Paracetamol is the most common ingredient in medicines

Paracetamol ist der am häufigsten vorkommende Inhaltsstoff in Medikamenten
Acetaminophen (acetaminophen) – the main ingredient in the painkiller Tylenol – is the most common ingredient in medications in the United States, found in more than 600 drugs, according to the trade group the-Consumer-Healthcare-Products-Association (CHPA). Acetaminophen (Paracetamol) – der Hauptbestandteil im Schmerzmittel Tylenol – ist der am häufigsten vorkommende Inhaltsstoff in Medikamenten in den Vereinigten Staaten; in mehr als 600 Medikamenten wurde es nach Angaben der Handelsgruppe the-Consumer-Healthcare-Products-Association (CHPA) gefunden.
Each week, more than 23 percent of American adults (about 52 million human beings) take a drug that contains acetaminophen, CHPA reports. Jede Woche nehmen über 23 Prozent der amerikanischen Erwachsenen (etwa 52 Millionen Menschen) ein Arzneimittel ein, welches Paracetamol enthält, berichtet die CHPA.
In an earlier study, Baldwin Way and colleagues found that acetaminophen also blunts positive emotions such as joy. In einer früheren Studie fanden Baldwin Way und Kollegen heraus, dass Paracetamol auch positive Emotionen wie Freude abstumpft.
Taken together, the two studies suggest there is still a lot to learn about one of the most popular over-the-counter (over the counter and without a prescription) medications in the United States. Zusammengenommen deuten die beiden Studien darauf hin, dass es noch eine Menge über eines der beliebtesten over-the-counter Medikamente (über den Ladentisch und ohne Rezept) in den Vereinigten Staaten zu lernen gibt.
"We do not know why acetaminophen has these effects, but it is concerning," said Way, the study's lead author. «Wir wissen nicht, warum Paracetamol diese Auswirkungen hat, aber es ist besorgniserregend», sagte Way, der leitende Autor der Studie.
"Empathy is important. If you are having an argument with your spouse and you've just taken paracetamol – this research suggests – you might be less able to understand what you did that hurt your spouse's feelings." «Empatie ist wichtig. Wenn Sie eine Streiterei mit Ihrem Ehepartner haben und gerade Paracetamol genommen haben – so schlägt diese Forschung vor – könnten Sie eventuell weniger gut verstehen, was Sie getan haben, was die Gefühle Ihres Ehepartners verletzt hat.»

Paracetamol deprives human beings of ability to empathise with others

Paracetamol nimmt Menschen die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen
The study procedure is reported by 'die Welt' as follows: For their study, the researchers recruited 80 college students. 40 of them were given a drink containing 1,000 milligrams of paracetamol, a dose that is also available in Germany without a prescription. The other 40 students were given a drink that did not contain any active ingredient. None of the test subjects knew which group they belonged to. Den Ablauf der Studie berichtet ‹die Welt› wie folgt: Für ihre Studie rekrutierten die Forscher 80 College-Studenten. 40 von ihnen bekamen ein Getränk, das 1000 Milligramm Paracetamol enthielt, eine Dosis, die auch in Deutschland ohne Rezept zu haben ist. Die anderen 40 Studenten bekamen ein Getränk, das keinen Wirkstoff enthielt. Keiner der Probanden wusste, zu welcher Gruppe er gehörte.
After an hour, the researchers asked the students to read eight short stories in which someone had a painful experience: a cut, for example, or the loss of a loved human being. The students were asked to indicate on a scale how much pain they thought the person in each story felt. Just as the researchers had suspected, those who had taken paracetamol rated the pain as less bad than those who had been given the drug-free drink. Nach einer Stunde baten die Forscher die Studenten, acht kurze Geschichten zu lesen, in denen jemand eine schmerzhafte Erfahrung machte: Eine Schnittwunde etwa oder den Verlust eines geliebten Menschen. Die Studenten sollten auf einer Skala angeben, wie gross der Schmerz ihrer Ansicht nach sei, den die Person in der jeweiligen Geschichte empfand. So wie die Forscher vermutet hatten, bewerteten diejenigen, die Paracetamol genommen hatten, die Schmerzen als weniger schlimm als jene, die das wirkstofffreie Getränk bekommen hatten.
Next, they checked the result in a second experiment. They divided 115 more students into two groups, one of which was given paracetamol again and the other a placebo. All the subjects heard a very loud noise. They were asked to state how unpleasant they found it and then imagine how unpleasant others would find it. Als nächstes überprüften sie das Ergebnis in einem zweiten Versuch. Sie teilten 115 weitere Studenten in zwei Gruppen, von denen eine wieder Paracetamol und die andere ein Placebo bekam. Alle Probanden hörten ein sehr lautes Geräusch. Sie sollten angeben, als wie unangenehm sie es empfanden, und sich dann vorstellen, als wie unangenehm andere es empfinden würden.
This also showed: under the influence of the painkiller, the noise seemed less bad to the students. And they also believed that others would feel the same way. Finally, the researchers had the test persons watch a video game sequence in which a person was excluded from a team. In this way, they checked whether someone else's perception of a socially painful experience also suffered when the test persons had taken the painkiller. And the scientists were also correct in this assumption. Auch hier zeigte sich: Unter dem Einfluss des Schmerzmittels kam den Studenten das Geräusch weniger schlimm vor. Und sie glaubten auch, dass es anderen so gehen würde. Zuletzt liessen die Forscher die Probanden eine Videospielsequenz ansehen, in der eine Person aus einem Team ausgeschlossen wurde. So überprüften sie, ob auch das Empfinden für eine sozial schmerzhafte Erfahrung eines anderen litt, wenn die Probanden das Schmerzmittel eingenommen hatten. Und auch mit dieser Vermutung lagen die Wissenschaftler richtig.
Paracetamol, the researchers summed up, has psychological side effects that have received little attention so far. "It deprives human beings of the ability to empathise with others." (mh) Paracetamol, resümieren die Forscher, habe bisher wenig beachtete psychische Nebenwirkungen. «Es nimmt Menschen die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen.» (mh)

Source: http://www.epochtimes.de/gesundheit/paracetamol-warum-das-schmerzmittel-unser-mitgefuehl-daempft-a1330341.html

Quelle: http://www.epochtimes.de/gesundheit/paracetamol-warum-das-schmerzmittel-unser-mitgefuehl-daempft-a1330341.html

Billy:

Billy:
Thanks, your comments are certainly important for many, because as I know, nearly 600 human beings die every year in the USA alone from liver damage caused by painkillers containing paracetamol. But human beings can also die if they drink too much, which we have already talked about. But I have a little note on this from a magazine: Danke, deine Ausführungen sind sicher für viele wichtig, denn wie ich weiss, sterben allein in den USA jedes Jahr nahezu 600 Menschen an Leberschäden, die sich durch Schmerzmittel mit Paracetamol den Tod holen. Sterben kann der Mensch aber ja auch dann, wenn er zuviel trinkt, worüber wir ja auch schon mal gesprochen haben. Dazu habe ich aber hier eine kleine Notiz aus einem Magazin:

Drinking too much. No, we are not talking about alcohol or soda pop. We are talking about normal water. And yes, you should drink about three litres of water a day to avoid dehydration. But if you overdo it, you risk dying unnecessarily. If you drink too much in a short time, you can get water intoxication. The kidneys cannot process this flood, and the water accumulates in the brain and lungs. Even if you do not die from it, water intoxication leads to nausea, headaches and disorientation.

Zu viel trinken. Nein damit ist nicht Alkohol oder Limo gemeint. Die Rede ist von ganz normalem Wasser. Und ja, man sollte am Tag rund drei Liter Wasser trinken, um nicht auszutrocknen. Doch wer es übertreibt, riskiert, unnötig zu sterben. Wer zu viel in kurzer Zeit trinkt, kann sich eine Wasservergiftung zuziehen. Die Nieren können diese Überflutung nicht verarbeiten, das Wasser lagert sich im Gehirn und in der Lunge an. Selbst wenn man nicht daran stirbt, führt eine Wasservergiftung zu Übelkeit, Kopfschmerzen und Desorientierung.

Ptaah:

Ptaah:
137. We have already talked about this several times, and what this little note says is correct as far as it goes, except for the fact that human beings have to drink 3 litres of water a day. 137. Darüber haben wir schon mehrmals gesprochen, und was diese kleine Notiz aussagt ist soweit richtig, bis eben darauf, dass der Mensch pro Tag 3 Liter Wasser trinken muss.
138. This is not true, because the whole of the daily liquid requirement of human beings is completely different from person to person, as you yourself know. 138. Dies nämlich trifft nicht zu, denn das Ganze des täglichen Flüssigkeitsbedarfs des Menschen ist individuell völlig verschieden, wie du selbst weisst.
139. On the one hand, the physical daily requirement is dependent on the body's constitution, but on the other hand it is also dependent on health and the activity that is being carried out. 139. Einerseits ist der körperliche tägliche Bedarf körperkonstitutionsmässig abhängig, anderseits aber auch von der Gesundheit sowie der Tätigkeit, die ausgeübt wird.
140. Furthermore, the respective daily and national climate is also important, as well as physical control, which includes the need for fluids. 140. Weiter ist auch das jeweilige Tages- und Landesklima von Bedeutung, wie aber auch die körperliche Kontrolle, wozu auch das Flüssigkeitsbedürfnis gehört.
141. So the daily fluid requirement for the organism can be very small or even larger than 3 litres per day, consequently a statement of 3 litres as a daily requirement is extremely misleading. 141. Also kann der tägliche Flüssigkeitsbedarf für den Organismus sehr klein oder eben grösser als 3 Liter pro Tag sein, folgedem eine Angabe von 3 Litern als Tagesbedarf äusserst irreführend ist.

Billy:

Billy:
I know, because I myself often drink no more than one or two decilitres of water – if that, and also only to take my medication. Maybe once in a while I'll add one or two coffees to that, but that's not a habit, and one of those is about 1½ decilitres. If the whole 3 litres a day thing were true, I should have dried up and died long ago. Even when I was in very dry and hot areas and also in deserts during my globetrotting, I never drank much and therefore did not sweat, for I never drank more than at the very most 1 to 2 litres of bitter tea without sugar per day. Weiss ich, denn ich selbst trinke ja oft nicht mehr als einen oder 2 Deziliter Wasser – wenn überhaupt, und das auch nur, um meine Medikamente einzunehmen. Vielleicht kommen dann einmal noch ein oder deren 2 Kaffee dazu, was aber nicht Gewohnheit ist und wobei ein solcher etwa 1½ Deziliter ausmacht. Würde das Ganze mit den 3 Litern pro Tag stimmen, dann müsste ich schon längst ausgetrocknet und gestorben sein. Auch wenn ich bei meiner Globetrotterei in sehr trockenen und heissen Gegenden und auch in Wüsten war, habe ich nie viel getrunken und daher auch nicht geschwitzt, denn mehr als allerhöchstens 1 bis 2 Liter Bittertee ohne Zucker habe ich pro Tag nie getrunken.

Ptaah:

Ptaah:
142. I am aware of that. 142. Das ist mir bekannt.

Billy:

Billy:
Good, then now a question, because I am asked again and again from all over the world in relation to the events of 2001, when the double attack on the 'World Trade Center' in New York took place on 11.9.2001 and the crazy conspiracy theory arose from this that the US government and the CIA themselves had planned and carried out this catastrophe. At the time, however, you expressly stated that this was absolute nonsense, because the conspiracy theory had come about and been circulated particularly because many people had heard several explosions that had allegedly been caused by explosives and for which the blame was conspiratorially placed on the US government and the CIA. But you have explained that these explosions did take place, not because of explosives, but because the many tonnes of aluminium from the destroyed aircraft melted as thinly as water and developed tremendous heat and exploded when they came into contact with the water from the sprinkler systems, because such thinly liquid aluminium is highly explosive when it comes into contact with water, as you have explained. And the immense heat of the aluminium, which is as thin as water, also melted the steel girders, whose protective concrete shells were torn open by the impact of the planes and exposed the steel, which could not withstand the great heat. According to your explanation, this made it possible for the steel girders to melt and for them to collapse and also for the towers to collapse. But you said – I do not know why, because I never ask for such explanations – that I should keep silent for at least 15 years and not say anything, just as I should not write anything down about it. But now this time is over, and moreover I am asked again and again why the 'World Trade Center' event is supposed to be a conspiracy theory, hence the question whether I am now allowed to speak openly about it and give a correct answer to the questioners? Gut, dann jetzt eine Frage, weil ich immer wieder aus aller Welt in bezug auf das Geschehen von 2001 gefragt werde, als am 11.9.2001 der Doppel-Anschlag auf das ‹World Trade Center› in New York erfolgte und daraus die irre Verschwörungstheorie entstand, dass die US-Regierung und die CIA selbst diese Katastrophe geplant und durchgeführt hätten. Dazu aber hast du damals ausdrücklich erklärt, dass dies absoluter Unsinn sei, denn die Verschwörungstheorie sei besonders darum zustande gekommen und in Umlauf gesetzt worden, weil von vielen Leuten mehrere Explosionen gehört wurden, die angeblich durch Sprengstoff hervorgerufen worden waren und wofür die Schuld verschwörerisch der US-Regierung sowie der CIA zugeschoben wurde. Du hast dazu aber erklärt, dass diese Explosionen tatsächlich stattgefunden haben, jedoch nicht durch Sprengstoff, sondern weil die vielen Tonnen Aluminium der zerstörten Flugzeuge so dünnflüssig wie Wasser schmolzen und eine ungeheure Hitze entwickelten und explodierten, als sie mit dem Wasser der Sprinkleranlagen in Kontakt kamen, weil derart dünnflüssiges Aluminium höchst explosiv ist, wenn es mit Wasser in Berührung kommt, wie du erklärt hast. Und durch die ungeheure Hitze des wie Wasser dünnflüssigen Aluminiums schmolzen auch die Stahlträger, deren Betonschutzhüllen durch den Einschlag der Flugzeuge aufgerissen wurden und den Stahl freilegten, der der grossen Hitze nicht widerstehen konnte. Dadurch wurde es deiner Erklärung nach möglich, dass die Stahlträger schmelzen und diese zusammenbrechen und auch die Türme zusammenstürzen konnten. Dazu aber hast du gesagt – warum weiss ich zwar nicht, weil ich ja nie nach solchen Begründungen frage –, dass ich mindestens 15 Jahre lang schweigen und nichts verlauten lassen, wie ich darüber auch nichts aufschreiben soll. Nun ist diese Zeit aber vorbei, und zudem werde ich immer wieder danach gefragt, warum es sich beim ‹World Trade Center›-Geschehen denn um eine Verschwörungstheorie handeln soll, folglich nun die Frage, ob ich nun darüber offen sprechen und den Fragestellenden eine korrekte Antwort geben darf?

Ptaah:

Ptaah:
143. Today there is nothing to prevent you from answering questions; but the reason why I had to impose silence on you is based on our directives, which did not allow us to reveal facts that first have to be investigated. 143. Heute steht nichts mehr dagegen, folgedem du auf entsprechende Fragen Rede und Antwort stehen kannst; doch die Begründung dafür, dass ich dir Schweigen auferlegen musste, das gründet in unseren Direktiven, die uns nicht erlaubt haben, Sachverhalte offenbar zu machen, die erst ergründet werden müssen.

Billy:

Billy:
You mean in terms of scientific investigations that need to be conducted by Earthlings? Du meinst hinsichtlich wissenschaftlicher Untersuchungen, die durch die Erdlinge durchgeführt werden müssen?

Ptaah:

Ptaah:
144. Exactly, and such investigations have been going on for some time in the correct manner, consequently the experts are on their way to the correct findings. 144. Exakt, und solche Untersuchungen werden schon seit geraumer Zeit in richtiger Weise durchgeführt, folgedem die Experten auf dem Weg zu den richtigen Erkenntnissen sind.

Billy:

Billy:
Interesting, though, what took them more than 15 years. But that is understandable, because the cogs of science to their findings and progress turn slowly on Earth. Interessant, wozu sie nun aber mehr als 15 Jahre gebraucht haben. Aber das ist ja wohl verständlich, denn die Rädchen der Wissenschaften zu deren Erkenntnissen und Fortschritten drehen sich auf der Erde ja nur langsam.

Ptaah:

Ptaah:
145. That will change in the more distant future. 145. Das wird sich in fernerer Zukunft ändern.

Billy:

Billy:
I suppose that will be possible, so tell me, are you familiar with 'SOM1-01 – The Alien Manual UFO' or whatever it is called? Das wird wohl möglich sein, so sag mal, ist dir ‹SOM1-01 – Das Alien-Handbuch UFO› oder wie es sich nennt – ein Begriff?

Ptaah:

Ptaah:
146. Yes, why? 146. Ja, warum?

Billy:

Billy:
I got the following about it from Wikipedia on the internet, about which an Andreas Krämer wrote the following on the 5th of July 2016: Darüber habe ich folgendes aus dem Internetz von Wikipedia, worüber am 5. Juli 2016 ein Andreas Krämer folgendes geschrieben hat:

(Mystery News) In March 1994, UFO expert Don Berliner received an envelope after an air show, which he immediately opened. He had the film roll inside developed and was astonished when he saw the finished pictures. The pictures were the photographed pages of a manual entitled SOM1-01 from April 1954, which contained protocols for the recovery and removal of extraterrestrial objects. The independent organisation MUFON (Mutual UFO Network) deals with the analysis of UFO cases, including the explosive secret document SOM1-01. The document is now referred to as the Alien Handbook and is supposed to prove that the US government is working on extraterrestrial technologies.

(Mystery News) Im März 1994 erhielt der Ufo-Experte Don Berliner nach einer Flugshow einen Briefumschlag, den er sofort öffnete. Die darin befindliche Filmrolle liess er entwickeln und staunte nicht schlecht, als er die fertigen Bilder sah. Bei den Bildern handelte es sich um die abfotografierten Seiten eines Handbuchs mit dem Titel SOM1-01 vom April 1954, das Protokolle zur Bergung und Beseitigung ausserirdischer Objekte beinhaltete. Die unabhängige Organisation MUFON (Mutual UFO Network) befasst sich mit der Analyse von Ufo-Fällen, unter anderem auch mit dem brisanten Geheimdokument SOM1-01. Das Dokument wird heute als Alien-Handbuch bezeichnet und soll beweisen, dass die US-Regierung an ausserirdischen Technologien arbeitet.

Intensive analysis of the Alien Manual SOM1-01

Intensive Analyse des Alien-Handbuchs SOM1-01
A team of experts from MUFON examined the Alien Manual SOM1-01 with the assistance of ufologist Stanton Friedman. Photographic prints were made from the negatives, then the book was comprehensively analysed. The result was a complete copy of the manual. Stanton Friedman reviewed the pages of SOM1-01 for references regarding US government bases and facilities that actually existed in 1954. The terms and phrases in the manual were also part of the investigation to determine whether or not these words were in use at the time. The term SOM means 'Special Operations Manual' and apparently comes from the Majestic-12 (MJ12), a secret committee said to have been formed in 1947 by an Executive Order from US President Harry S. Truman after the Roswell incident. Ein Expertenteam von MUFON untersuchte das Alien-Handbuch SOM1-01 mit der Unterstützung des Ufologen Stanton Friedman. Es wurden Fotoabzüge von den Negativen angefertigt, anschliessend wurde das Buch umfassend analysiert. Das Ergebnis war eine vollständige Kopie des Handbuchs. Stanton Friedman überprüfte die Seiten von SOM1-01 auf Hinweise bezüglich der im Jahr 1954 real existierenden Stützpunkte und Einrichtungen der US-Regierung. Die Begriffe und Formulierungen in dem Handbuch waren ebenfalls Bestandteil der Untersuchung, um festzustellen, ob diese Wörter zur damaliger Zeit verwendet wurden oder nicht. Die Bezeichnung SOM bedeutet ‹Special Operations Manual› und stammt offenbar von den Majestic-12 (MJ12), einem Geheimkomitee, welches 1947 nach dem Roswell-Zwischenfall durch eine Executive Order von US-Präsident Harry S. Truman gegründet worden sein soll.
The Alien Manual contains precisely described instructions for the recovery of crashed extraterrestrial flying objects and their removal. According to MUFON, SOM1-01 was most likely made on behalf of the US government. The instructions in the manual are the result of collected information on UFO events in which the US military has been involved. Das Alien-Handbuch beinhaltet exakt beschriebene Anweisungen für die Bergung abgestürzter ausserirdischer Flugobjekte und deren Beseitigung. Das SOM1-01 wurde MUFON zufolge sehr wahrscheinlich im Auftrag der US-Regierung angefertigt. Die Anweisungen in dem Handbuch sind das Ergebnis gesammelter Informationen über Ufo-Ereignisse, an denen das US-Militär beteiligt war.

Instructions for UFO Crashes

Anweisungen für Ufo-Abstürze
One of these UFO crashes is said to have occurred in Kingman, Arizona, in May 1953, a year before the SOM1-01 manual was published. In the incident, the radar station of a military base registered an object on the radar screen, which lost altitude and eventually disappeared, and the colleagues of the radar officer in charge also observed the crash on their radar screens. They immediately drove a jeep to the suspected crash site where, after a brief search, they actually discovered something, namely a metallic flying disc that had no visible damage. Afterwards, the men informed their superiors about the incident. Einer dieser Ufo-Abstürze soll im Mai 1953 in Kingman (Arizona) erfolgt sein, und damit ein Jahr vor der Erscheinung des SOM1-01 Handbuchs. Bei dem Vorfall registrierte die Radarstation einer Militärbasis ein Objekt auf dem Radarschirm, welches an Höhe verlor und schliesslich verschwand und auch die Kollegen des zuständigen Radaroffiziers beobachteten den Absturz auf ihren Radarschirmen. Sie fuhren sofort mit einem Jeep zur vermuteten Absturzstelle, wo sie nach einer kurzen Suche tatsächlich etwas entdecken, nämlich eine metallische Flugscheibe, die keine sichtbare Beschädigungen hatte. Anschliessend setzten die Männer ihre Vorgesetzten über den Vorfall in Kenntnis.
A cordon was set up around the crash site and recovery of the UFO began. The military interviewed eyewitnesses and asked them to maintain absolute silence about this event. As described in SOM1-01, cordoning off the crash site was the top priority, and the recovery team itself came from the ranks of the U.S. Air Force. According to the Alien Manual, the entire area was subsequently cleared and unauthorised personnel were ordered to leave the site immediately. All eyewitnesses interviewed were also ordered to leave the area and were not allowed to speak a word about their observations. In April 1954, SOM1-01 was issued, which meant that the military must have already had experience with the recovery of extraterrestrial flying objects. Incidentally, at the heart of all the provisions of SOM1-01 is absolute secrecy. Rund um den Absturzort wurde eine Absperrung errichtet und mit der Bergung des Ufos begonnen. Das Militär befragte Augenzeugen und forderte sie dazu auf, über dieses Ereignis absolutes Stillschweigen zu be-wahren. Wie in SOM1-01 beschrieben, hatte die Absperrung des Absturzortes oberste Priorität, das Bergungsteam selbst kam aus den Reihen der U.S. Air Force. Dem Alien-Handbuch zufolge wurde die gesamte Umgebung anschliessend geräumt und unautorisiertes Personal angewiesen, das Gelände sofort zu verlassen. Alle befragten Augenzeugen mussten das Gebiet ebenso verlassen und durften über ihre Beobachtungen kein Wort verlieren. Im April 1954 erschien das SOM1-01 und das bedeutet, dass das Militär bereits Erfahrung mit der Bergung ausserirdischer Flugobjekte gehabt haben muss. Im Mittelpunkt aller Vorschriften von SOM1-01 steht übrigens die absolute Geheimhaltung.
The authenticity of the secret document is considered controversial even among experienced ufologists, but events involving UFOs in which the US military was involved may have influenced the Alien Manual. In the Roswell incident in July 1947, when a crashed UFO was recovered by the U.S. Air Force, the military worked with obscuration strategies, according to MUFON. At the time, the military had not yet recovered a UFO, so no rules existed at the time for dealing with the press. Die Echtheit des Geheimdokuments gilt selbst unter erfahrenen Ufologen als umstritten, doch könnten Ereignisse mit Ufos, in denen das US-Militär involviert war, das Alien-Handbuch beeinflusst haben. Bei dem Roswell-Zwischenfall im Juli 1947, bei dem ein abgestürztes Ufo von der U.S. Air Force geborgen wurde, arbeitete das Militär laut MUFON mit Verdunkelungsstrategien. Zu dem Zeitpunkt hatte das Militär noch kein Ufo geborgen, deshalb existierten damals keine Vorschriften für den Umgang mit der Presse.
The U.S. Air Force covered up the truth about the Roswell incident with the story of a crashed weather balloon. According to MUFON, the obfuscation strategies described in SOM1-01 are 100 percent based on the military's experience at Roswell, where the UFO was recovered and the public deceived. The obfuscation strategies prescribe publishing a denial and silencing the press and eyewitnesses by exposing them to ridicule. Die U.S. Air Force verschleierte die Wahrheit über den Roswell-Zwischenfall mit der Story eines abgestürzten Wetterballons. Die beschriebenen Verdunkelungsstrategien in SOM1-01 basieren MUFON zufolge zu 100 Prozent auf den Erfahrungen des Militärs in Roswell, bei dem das Ufo geborgen und die Öffentlichkeit getäuscht wurde. Die Verdunkelungsstrategien schreiben vor, ein Dementi zu veröffentlichen und die Presse sowie die Augenzeugen zum Schweigen zu bringen, indem sie der Lächerlichkeit preisgegeben werden.
Based on MUFON's analysis, the alien manual SOM1-01 has a high degree of authenticity, but we will never know if the secret document is genuine. Basierend auf der Analyse von MUFON hat das Alien-Handbuch SOM1-01 einen hohen Grad an Echtheit, doch wir werden niemals erfahren, ob das Geheimdokument echt ist.

To that now, what is the story behind this, if I may ask you about it?

Dazu nun die Frage, was hinter dieser Sache steckt, wenn ich dich danach fragen darf?

Ptaah:

Ptaah:
147. I am aware of all this and more, but I am bound by our directives, which do not allow me to state the effective facts. 147. Das Ganze und noch einiges mehr darum ist mir bekannt, doch bin ich an unsere Direktiven gebunden, die mir nicht erlauben, die effectiven Fakten zu nennen.
148. However, should you still be interested, I can give you information in secrecy. 148. Solltest du aber trotzdem daran interessiert sein, dann kann ich dir in Verschwiegenheit Auskunft erteilen.

Billy:

Billy:
I would be interested, but then we can talk privately, and I can also remain silent, as you know. Then something else: In the US, the accusations against Russia that it interfered in and manipulated the US presidential election continue unabated, to which you explicitly said that this was not the case. Under this statement of yours, I understood – which we also talked about – that neither Putin nor the government led by him had interfered in any way, which you have clearly clarified. On the other hand, you then privately said that outside of this Putin government framework, you did not carry out any other form of monitoring with regard to electronic and other interference, such as with regard to hackers, etc., who were neither connected with Putin nor with his government. Can you say something about that? Interessieren würde ich mich schon, doch können wir dann privaterweise reden, und schweigen kann ich auch, wie du weisst. Dann etwas anderes: In den USA geht es unvermindert weiter mit den Beschuldigungen gegen Russland, dass dieses sich in die US-Präsidentschaftswahl eingemischt und diese manipuliert habe, wozu du aber ausdrücklich gesagt hast, dass das nicht der Fall gewesen sei. Unter dieser deiner Aussage habe ich verstanden – worüber wir ja auch gesprochen haben –, dass weder von Putin noch von der von ihm geführten Regierung irgendwelche Einmischungs-Manipulationen stattgefunden haben, was ihr ja eindeutig abgeklärt habt. Anderseits hast du in privater Weise dann gesagt, dass ihr ausserhalb von diesem Putin-Regierungsrahmen in keiner Form andere Überwachungen in bezug auf elektronische und andere Einmischungen durchgeführt habt, wie eben hinsichtlich Hackern usw., die weder mit Putin noch mit dessen Regierung in Verbindung standen. Kannst du dazu etwas sagen?

Ptaah:

Ptaah:
149. What happened outside the Putin government framework – as you call it – in terms of Russian hacking etc., we have no knowledge about that because we were limited exclusively to the Putin governmental possibilities and we were only focused on that. 149. Was sich ausserhalb des Putin-Regierungsrahmens – wie du es nennst – in bezug auf russische Hackermachenschaften usw. zugetragen hat, darüber haben wir keine Erkenntnisse, weil wir uns ausschliesslich auf die putin-regierungsamtlichen Möglichkeiten beschränkten und wir uns nur darauf ausgerichtet hatten.
150. If Russian hackers interfered in the presidential election in a purely private manner, then that falls outside our findings. 150. Sollten gegebenenfalls in rein privater Weise durch russische Hacker Einmischungen in die Präsidentschaftswahl erfolgt sein, dann fällt das ausserhalb unsere Erkenntnisse.

Billy:

Billy:
So that possibility could exist in some circumstances? Diese Möglichkeit könnte also unter Umständen bestehen?

Ptaah:

Ptaah:
151. Maybe, but we do not know that, and on the other hand it is also not of importance for us, which is why we did not try to clarify this and will not do so, because the whole thing is trivial all around and would also have had no influence on the American presidential election. 151. Vielleicht, doch das wissen wir nicht, und anderseits ist es für uns auch nicht von Bedeutung, weshalb wir uns auch nicht um eine diesbezügliche Abklärung bemühten und es auch nicht tun werden, weil das Ganze rundum belanglos ist und auch keinen Einfluss auf die amerikanische Präsidentschaftswahl gehabt hätte.

Billy:

Billy:
Thanks, your answer is good enough for me. Another question: Are you aware of anything concerning a secret space shuttle X-37B of the US military, about which it is written that the name alone of this 'spaceship' sounds mysterious and that this shuttle has already flown four times on behalf of the US Air Force into near-earth space? However, those responsible would not say a word about its concrete mission and the results. These flights must have collected a lot of data, because this 8.8-metre object – which flies like a drone without a crew – has spent almost six years in Earth orbit since 2010, with the last flight, which lasted 718 days, ending on the 7th of May 2017. Officials claim that this is just testing a future spacecraft technology. Danke, deine Antwort genügt mir. Eine weitere Frage: Ist dir etwas bekannt bezüglich eines geheimen Space-Shuttles X-37B des US-Militärs, worüber geschrieben wird, dass allein schon der Name dieses ‹Raumschiffes› geheimnisvoll klinge und dass dieses Shuttle schon viermal im Auftrag der US-Air Force in den erdnahen Weltenraum geflogen sei. Darüber würden die Verantwortlichen jedoch kein Wort zu dessen konkreter Mission und zu den Ergebnissen verlieren. Bei diesen Flügen müssten grosse Daten zusammengekommen sein, denn schliesslich habe dieses 8,8 Meter grosse Objekt – das wie eine Drohne ohne Besatzung fliege – seit 2010 annähernd 6 Jahre im Erdorbit verbracht, wobei der letzte Flug, der 718 Tage gedauert habe, am 7. Mai 2017 endete. Offiziell wird behauptet, dass damit nur eine zukünftige Raumschifftechnik getestet werde.

Ptaah:

Ptaah:
152. Which of course is not true, as I think you also assume. 152. Was natürlich nicht der Wahrheit entspricht, wie du wohl auch annimmst.
153. In fact, we are aware of the whole thing, but our directives … 153. Tatsächlich ist uns das Ganze bekannt, doch unsere Direktiven …

Billy:

Billy:
… forbid you to talk about it. … verbieten dir, darüber zu reden.

Ptaah:

Ptaah:
154. Correct, because these are secret matters that we are not allowed to interfere in or disclose information that we know. 154. Richtig, denn es handelt sich um geheime Belange, in die wir uns weder einmischen noch uns bekannte Informationen preisgeben dürfen.

Billy:

Billy:
You keep saying that, as you also recently stated in response to my private question regarding the so-called 'Black Knight Satellite' or 'Black Knight', that you are not allowed to say anything officially; but to me, under secrecy, you are. Das sagst du immer wieder einmal, wie du auch kürzlich auf meine private Frage bezüglich des sogenannten ‹Black-Knight-Satellit› oder ‹Schwarzer Ritter› erklärt hast, dass du offiziell nichts sagen darfst; mir unter Verschwiegenheit jedoch wohl.

Ptaah:

Ptaah:
155. Which you also abide by. 155. Woran du dich ja auch hältst.
156. It may seem strange to you at times because our directives contain information and declarations of secrecy which seem a little strange to you, but which are perfectly justified, whatever you understand, when I explain the whole thing to you. 156. Es mag dir manchmal vielleicht seltsam erscheinen, weil unsere Direktiven Auskünfte und Erklärungen zur Verschwiegenheit beinhalten, die dir etwas sonderbar erscheinen, die jedoch absolut berechtigt sind, was du auch immer verstehst, wenn ich dir das Ganze expliziere.

Billy:

Billy:
After all, it was only an observation and not an attack or a rebuke, dear friend. Es war ja nur eine Feststellung und kein Angriff oder eine Rüge, lieber Freund.

Ptaah:

Ptaah:
157. I did not take it that way either. 157. Das habe ich auch nicht so verstanden.

Billy:

Billy:
Then it is good; but now I have something else that interests me, and which I am sure you can speak openly about, and that is in regard to the weather conditions that are coming further on, after the hurricanes in the USA and further down – if you know anything future about that? I told you some time ago that I do not always want to be informed about future events because such predictions always bother me, but I am always being harassed about what the future will bring and that it would be fair if some predictive knowledge were released for those human beings who are really interested in it and who also heed warnings and behave accordingly. But on the other hand, you also said that you would no longer have to make predictions yourselves via your new foresight technology, but that the new apparatuses would do this independently for over 40 days at a time. Dann ist es ja gut; doch jetzt habe ich noch etwas anderes, das mich interessiert und worüber du sicher offen sprechen kannst, und zwar in bezug auf die weiter kommenden Wetterverhältnisse, die sich nach den Hurrikans in den USA und weiter unten ergeben – wenn du darüber Zukünftiges weisst? Zwar sagte ich dir vor geraumer Zeit einmal, dass ich eigentlich über zukünftige Geschehen nicht unbedingt immer orientiert sein will, weil mich solche Voraussagen immer belasten, doch werde ich immer wieder beharkt, was denn die Zukunft bringe und dass es doch wohl fair sei, wenn einige voraussagende Kenntnisse freigegeben würden für jene Menschen, die wirklich daran interessiert seien und auch Warnungen beachten und sich dementsprechend verhalten würden. Aber anderseits hast du auch gesagt, dass ihr über eure neue Vorausschautechnik nicht mehr selbst Vorausschauen machen müsst, sondern dass die neuen Apparaturen dies jeweils für über 40 Tage selbständig durchführen würden.

Ptaah:

Ptaah:
158. That is correct, and if you really want to be informed about these previews, at least with regard to important events, then I can of course give you the necessary information, which you can then also openly mention, while others, which are covered by secrecy – you know … 158. Das ist richtig, und wenn du unbedingt über diese Vorausschauen orientiert sein willst, wenigstens hinsichtlich wichtiger Geschehen, die sich ergeben, dann kann ich dir natürlich die notwendigen Informationen geben, die du dann auch offen nennen darfst, während andere, die unter die Verschwiegenheit fallen – du weisst schon …
159. Well, as far as your question is concerned, during and also after the passage of the hurricanes, which will cause very serious damage and destruction in the south-east of the USA as well as on the islands to the south, such as Cuba, such severe storms will also break over Europe. 159. Nun, was deine Frage betrifft, so ergibt sich noch während und auch nach den Durchläufen der Hurrikane, die im Südosten der USA ebenso sehr schwere Schäden und Zerstörungen anrichten werden wie auch auf den südlich gelegen Insel gebieten, wie z.B. Kuba, dass solche schwere Unwetter auch über Europa herein brechen.
160. Elemental storms up to hurricanes and tornadoes with speeds of up to 150 kilometres per hour, possibly more, will rage equally in northern and southern Europe. 160. Elementare Stürme bis hin zu Orkanen und Tornados mit bis zu 150 Stundenkilometern, unter Umständen mehr, werden gleichermassen in Nord- und Südeuropa wüten.
161. In other words, violent storm storms will occur from the North Sea to the Mediterranean and from the Atlantic to the Far East and thus as far as the Pacific. 161. Also gewaltige Sturmunwetter von der Nordsee bis ins Mittelmeer und vom Atlantik bis in den Fernen Osten und damit bis zum Pazifik auftreten.
162. Africa will also be affected in some places, as will the Near East, South-East Asia and Asia proper, with China, Japan and other areas there being particularly affected in the near future, as well as the vast expanses of the Pacific and the verses of the islands as far down as New Zealand. 162. Gleichermassen wird Afrika auch mancherorts getroffen werden, wie auch Vorderasien, Südostasien und das eigentliche Asien, wobei in nächster Zeit z.B. besonders China, Japan und die anderen dortigen Gebiete, wie aber auch die Weiten des Pazifik und di verse der Inseln weit bis hinunter nach Neuseeland betroffen sein werden.
163. Everywhere there will be great damage and destruction and human lives will be lost, from which also Europe from north to south and from west to east will not be spared. 163. Allüberall werden grosse Schäden und Zerstörungen entstehen und Menschenleben zu beklagen sein, wovon auch Europa von Norden bis in den Süden und vom Westen bis in den Osten nicht verschont bleiben wird.
164. Also everywhere in those countries where the monsoon season has begun, there will be heavy damage and destruction of human beings' achievements and many human beings will lose their lives through the violent storms. 164. Auch allüberall in jenen Ländern, wo die Monsunzeit angebrochen ist, werden schwere Schäden und Zerstörungen von menschlichen Errungenschaften auftreten und viele Menschen durch die gewaltigen Unwetter ihr Leben einbüssen.
165. And to all this it is also to be said that all stormy weather will increasingly become stronger and more violent in its entire scope, as my father and you announced in the 1940s and 1950s and you wrote warnings to this effect and sent them to governments and various organisations worldwide. 165. Und zu all dem ist auch zu sagen, dass alle Sturmwetter zunehmend in ihrem gesamten Umfang stärker und gewaltiger werden, wie mein Vater und du dies in den 1940er und 1950er Jahren angekündigt habt und du entsprechende Warnungen verfasst und weltweit an Regierungen und verschiedene Organisationen gesendet hast.
166. But also in old prophecies and predictions of Jeremiah and Jmmanuel the events that are taking place now and also in the future time were announced, as for example with the statement: 166. Doch auch in alten Prophetien und Voraussagen von Jeremia und Jmmanuel wurden die nunmehr und auch in zukünftiger Zeit stattfindenden Geschehen angekündigt, wie z.B. mit der Aussage:
167. "The time of great trouble is coming, and earthquakes and great storms, and waters tossing to and fro without end." 167. «Es kommet teure Zeit und also Erdbeben und grosse Unwetter und Wasser hin und her in endloser Zahl.»
168. But the fact is that none of the responsible people who received your warnings took the necessary precautions that could have prevented a great deal of the catastrophes and disaster that are now taking place and will continue to come, precisely in the way of a worldwide birth stop and a decisive birth control in order to prevent the overpopulation that is becoming ever more rapid. 168. Tatsache ist aber, dass niemand all der Verantwortlichen, die deine Warnungen erhalten haben, die notwendigen Vorkehrungen getroffen hat, die sehr viel der nun stattfindenden und weiterhin kommenden Katastrophen und des Unheils hätten verhindern können, eben in der Weise eines weltweiten Geburtenstopps und einer massgebenden Geburtenkontrolle, um die immer rasanter werdende Überbevölkerung zu verhindern.
169. And in this respect, the fact is that it was only the tremendous overpopulation growth that brought about all the human machinations that caused violent and irresponsible changes in nature and its fauna and flora, as well as in the atmosphere. 169. Und diesbezüglich ist Tatsache, dass allein das ungeheure Überbevölkerungswachstum all die menschlichen Machenschaften hervorbrachte, die gewaltsame und verantwortungslose Veränderungen in der Natur und deren Fauna und Flora sowie an der Atmosphäre hervorriefen.
170. The whole of these degenerate machinations, which arose through the mass of overpopulation, had an absolutely destructive effect on everything of nature, fauna, flora and the atmosphere and degenerated into climate change, whereby, however, so much was also permanently destroyed in and on nature that it cannot be regenerated again. 170. Das Ganze dieser ausgearteten Machenschaften, die durch die Masse der Überbevölkerung entstanden, wirkten auf alles der Natur, der Fauna, Flora und der Atmosphäre absolut zerstörend und artete zum Klimawandel aus, wobei aber auch an und in der Natur derart viel nachhaltig zerstört wurde, dass es nicht wieder regeneriert werden kann.
171. Also in the fauna and flora, as a result of the careless, unscrupulous, inexcusable, criminal, rash and irresponsible machinations of Earth human beings due to overpopulation and their ever greedier needs, countless species of life have become extinct, irrevocably for all time. 171. Auch in der Fauna und Flora sind durch die leichtsinnigen, skrupellosen, unentschuldbaren, sträflichen, unüberlegten und verantwortungslosen Machenschaften der Erdenmenschen infolge der Überbevölkerung und deren stetig gieriger werdenden Bedürfnisse zahllose Lebensarten ausgestorben, und zwar unwiderruflich auf alle Zeit.
172. But it is useless to talk about it, because all these facts have often been the subject of our conversations, after which you have also published various things on the Internet, where they are accessible to all Earth human beings, including the rulers of all countries, but on the whole hardly any notice is taken of them and not the slightest action is taken to heed the advice and warnings. 172. Aber darüber zu reden ist müssig, denn all diese Fakten haben wir schon oft zum Thema unserer Gespräche genommen, wonach du dann auch Verschiedentliches im Internetz veröffentlicht hast, in dem es allen Erdenmenschen zugänglich ist, so auch den Regierenden aller Länder, wobei aber im grossen und ganzen kaum Notiz davon genommen und nicht in geringster Weise etwas getan wird, um die Rat gebungen und Warnungen zu befolgen.
173. The old traditional way of doing things continues, resulting in overpopulation, more destruction of nature and the destruction and extinction of life-forms of flora and fauna. 173. Es wird in altherkömmlicher Weise weitergemacht, folgedem das Grassieren der Überbevölkerung weiter voranschreitet, die Natur unbedacht noch mehr zerstört und Lebensformen der Fauna und Flora rettungslos vernichtet und ausgerottet werden.
174. The atmosphere, too, continues to be harassed more and more, especially by industrial emissions and the exhaust fumes of exploding motor vehicles, for which an ever more rapid discrepancy is inexorably developing in relation to the ever more rapidly growing overpopulation. 174. Auch die Atmosphäre wird weiterhin und immer mehr drangsaliert, insbesondere durch die Industrieemissionen und die Abgase der Explosionsmotorenfahrzeuge, bei denen in Relation zur immer rasanter wachsenden Überbevölkerung unaufhaltsam eine immer schnellere Diskrepanz entsteht.
175. And the fact that everything is becoming more and more precarious with regard to the roads – as a result of the ever more rapidly growing volume of traffic, which is due to the age-related succession of offspring who are becoming capable of driving – is not recognised in any way, so because the roads and streets are becoming ever more inadequate, overcrowded and dangerous to traffic, new ones have to be built, which after only a few years are already inadequate again, so they have to be built again, and again, and again. 175. Und dass dadurch auch in bezug auf die Fahrwege resp. die Strassen alles immer prekärer wird – infolge des stetig rasanter wachsenden Verkehrsaufkommens, das sich durch die altersmässig nachrückenden Nachkommen ergibt, die fahrzeugfahrtüchtig werden –, das wird in keiner Weise erkannt, folgedem, weil die Fahrwege und Strassen immer ungenügender, überfüllter und verkehrsgefährlicher werden, unaufhaltsam immer neue gebaut werden müssen, die nach wenigen Jahren schon wieder ungenügend sind, folgedem wieder, wieder und wieder weitergebaut werden muss.
176. This also applies to railways, air traffic and shipping, whereby all these means of transport produce countless tonnes of toxic fine dust particles and exhaust fumes every day, which harm the health of many more than the majority of Earth human beings – especially in towns and villages – as well as the entire fauna and flora. 176. Dies trifft aber auch zu auf die Schienenwege resp. die Eisenbahn, wie auch auf den Flugverkehr und die Schiffahrt, wobei gesamthaft durch all diese Fortbewegungsmittel täglich auch unzählige Tonnen giftige Feinstaubpartikel und Abgase erzeugt werden, durch die viel mehr als das Gros der Erdenmenschheit – besonders in den Städten und Dörfern – gesundheitlich geschädigt werden, wie aber auch die gesamte Fauna und Flora.
177. Many of the Earth human beings, animals and plants, which are harmed by these toxins, fall so badly ill through toxic fine dust particles, exhaust fumes and all kinds of chemical emission contamination etc. that they die of them. 177. Viele der Erdenmenschen, Tiere und Getier sowie Pflanzen, die durch diese Giftstoffe gesundheitlich geschädigt werden, erkranken durch giftige Feinstaubpartikel, Abgase und allerlei chemische Emissionsverseuchungen usw. derart schlimm, dass sie daran sterben.
178. But what happens with roads, railways and streets, also happens with residential buildings, because new living space is needed again and again due to the growing offspring, which means that new living space has to be built all the time, which means that more and more land has to be built up and the freedom of movement of Earth human beings is restricted. 178. Was sich nun aber bei Fahrwegen, Schienenwegen und Strassen ergibt, das kommt auch bei Wohngebäulichkeiten zustande, denn durch die erwachsenwerdende Nachkommenschaft wird unaufhaltsam immer wieder neuer Wohnraum benötigt, folgedem laufend neue Wohngelegenheiten gebaut werden müssen, wodurch unaufhaltsam mehr und mehr Land verbaut werden muss und die Bewegungsfreiheit der Erdenmenschen eingeengt wird.
179. As a result, more and more fertile land is being destroyed, as is also the case with regard to roads and footpaths, railways and roads and aeroplane runways etc. 179. Dadurch wird immer mehr fruchtbares Land zerstört, wie das auch der Fall ist in bezug auf Fahr- und Gehwege, Schienenwege und Strassen sowie Flugzeugpisten usw.
180. But all this is ignored, because on the one hand the majority of Earth human beings are without understanding and reason and moreover incapable of thinking logically and recognising the effective facts of a matter, and on the other hand they are only concerned with financial profit, that they do not care about the destructive and devastating consequences. 180. Doch all das wird nicht beachtet, denn einerseits ist das Gros der Erdenmenschen verstand- und vernunftlos und zudem unfähig, logisch zu denken und die effectiven Fakten einer Sache zu erkennen, und anderseits ist es nur auf finanziellen Profit bedacht, dass es sich nicht um die zerstörerischen und vernichtenden Folgen kümmert.
181. This is also the case with many more than the majority of those in power, who, in addition to thinking in terms of personal profit, are also addicted to the pursuit of power and do not care about the fact that nature and its fauna and flora are being increasingly destroyed and in some cases completely annihilated, and that the atmosphere is also being ever more catastrophically affected by toxic substances, thus also causing the climate to collapse. 181. Dies ist auch bei viel mehr als dem Gros der Regierenden der Fall, das nebst dem persönlichen Profitdenken auch dem Machtausleben verfallen ist und sich nicht darum kümmert, dass die Natur und deren Fauna und Flora immer mehr zerstört und teils völlig vernichtet und auch die Atmosphäre durch Giftstoffe immer katastrophaler beeinträchtigt und damit auch das Klima zum Kollabieren gebracht wird.
182. And so it goes on inexorably, as a result of which there is no end to all the irresponsibly caused evils, because the excessive majority of Earth human beings – first and foremost that part which should be concerned in a state-leading way with the well-being of the populations and peoples – is so self-important and power-obsessed that it only cares about personal advantages and its own well-being. 182. Und so geht es unaufhaltsam weiter, folgedem all den verantwortungslos hervorgerufenen Übeln kein Ende gesetzt wird, weil sich das übermässige Gros der Erdenmenschen – allen voran jener Teil, der sich staatsführend um das Wohl der Bevölkerungen und Völker bemühen müsste – derart selbstherrlich und machtbesessen ist, dass es sich nur um die persönlichen Vorteile und um das eigene Wohl kümmert.
183. The truth is that with their few decades of age they are inexperienced youths who still live according to their false ideas and airs, which are very often threatening, violent and querulous as well as megalomaniacally oriented towards revenge and coercion, far removed from reason and rationality, as is the case with inexperienced youths. 183. Wahrheitlich sind sie mit ihren wenigen Jahrzehnten an Alter unerfahrene Jugendliche, die noch nach ihren falschen Vorstellungen und Allüren leben, die sehr häufig drohend, gewaltheischend und querulie-rend sowie grössenwahnsinnig auf Rache und Zwang ausgerichtet sind, und zwar weitab von Verstand und Vernunft, wie das eben unerfahrenen Jugendlichen eigen ist.
184. Connected with this is the addiction to power, which in the final consequence of madness leads to wars being unleashed and peoples being forced into misery, misery, death and ruin, as has been the case with Earth human beings since time immemorial and from which their bulk is unwilling to free themselves. 184. Damit verbunden ist die Sucht der Macht, die in letzter Folge des Wahns dazu führt, dass Kriege vom Stapel gelassen und die Völker in Not, Elend, Tod und Verderben gezwungen werden, wie das bei den Erdenmenschen seit alters her der Fall ist und wovon deren Gros nicht gewillt ist, sich davon zu befreien.
185. There are only big promises and words, full of lies, which do not contain any seriousness, but on the contrary only deceitfulness, power and mendacity. 185. Es werden nur grosse und voller Lügen geschwängerte Versprechen und Worte dahergeleiert, die keinerlei Ernsthaftigkeit in sich bergen, sondern gegenteilig nur Hinterhältigkeit, Machtgebaren und Verlogenheit.

Billy:

Billy:
What can I say other than that you are right, and when I look at today's political-military world situation, then I have to agree with you in particular, because in my opinion it is much more dangerous than it was during the Cold War, only that this is trivialised to the outside world. And when I think about it, I also think that an unprecedented economic catastrophe is looming. So I think that there is a tense world situation and I might say that the small and larger wars going on around the globe, the terror and all the political and military instability makes the world a powder keg that can blow up at any time. A situation is prevailing that is coming to a head more and more, whereby the whole thing worldwide clearly and generally corresponds to a chaos that is incomprehensible to the ordinary citizen, which is without a doubt being promoted in an underhanded and world domination-greedy manner by the powerful in the USA, both by those in power and the secret services – whereby I would like to mention the CIA in particular – and also by the military. I would like to exclude Brazil, China, India, Russia and South Africa and the so-called SCO nations or the 'Shanghai Cooperation Organisation' from this gigantic chaos that the USA is increasingly working up. As far as I know, these countries are still independent of the USA and therefore still truly sovereign or self-determining. However, it cannot be that these countries are left alone and unmolested by the USA, because the USA, in its delusion of world domination and world police behaviour, is effectively trying to bring great chaos into these countries as well. And they do this as usual and since time immemorial, for example by instigating insidious coup attempts in these countries, as was the case in Macedonia and Venezuela, among others. But the USA also does not shy away from speculative attacks, as was and is the case with China, where the USA is flirting with a later war. Russia, too, is a constant target of US attacks, for the USA has repeatedly used the media to demonise this country, as it has done to other states. But even the financial reprisals by the IMF – also known as the International Monetary Fund, a specialised agency of the United Nations, whose headquarters is in Washington D.C., USA – are not stopped, as was the case, for example, with the central banks with regard to Greece and Brazil, or with regard to the sanctions against Persia, Iran and Russia, as well as against North Korea, where the crazy dictator Kim Jong Un leads his bloody sceptre. If we continue to look at the chaos that the USA is spreading worldwide, then this fact must also be related to Europe, specifically with regard to the fact that the EU dictatorship, as an ally, is being flooded with waves of refugees, whereby Germany in particular, or its population, is suffering from this, as are other EU dictatorship states. And it is an open secret that these refugee flows have been caused by the USA – but they have also been brought to Germany in particular by the refugee welcome culture of the incompetent and confused Chancellor Angela Merkel – because they come from countries in which so-called anti-terror wars are being waged, in which the USA is working in the front line and also in the background. And that large areas, villages and cities have been destroyed in the process is well known, as is the fact that the ruins etc. serve as training grounds for the terrorist militias. The fact that these US terrorist machinations correspond to alleged mistakes by the US administration, as well as the fact that the US is obviously losing control after its interventions, such as in Afghanistan, Iraq, Libya, Syria, and in the near future also in Ukraine, is certainly no coincidence, because when everything is looked at closely, I cannot get away from the thought that everything is deliberately and purposefully being done this way. And behind all this I only see that the USA is perfidiously creating insecurity in the world and deceitfully deceiving the peoples and states and striving for and wanting to realise its world domination-addicted goals. Was soll ich dazu etwas anderes sagen, als dass du recht hast, und wenn ich die heutige aktuelle politisch-militärische Weltlage betrachte, dann muss ich dir besonders recht geben, denn diese ist meines Erachtens viel gefährlicher als damals im Kalten Krieg, nur dass dies eben nach aussen bagatellisiert wird. Und wenn ich darüber nachdenke, dann finde ich, dass sich zusätzlich noch eine nie dagewesene Wirtschaftskatastrophe anbahnt. Also denke ich, dass eine angespannte Weltsituation herrscht und ich sagen kann, dass die rund um den Erdenball herrschenden kleinen und grösseren Kriege, der Terror und die gesamte politische und militärische Instabilität die Welt zu einem Pulverfass macht, das jederzeit in die Luft fliegen kann. Es herrscht eine Situation vor, die sich immer mehr zuspitzt, wobei das Ganze weltweit eindeutig und generell einem für den Normalbürger unverständlichen Chaos entspricht, das ohne jeden Zweifel hinterhältig und weltherrschaftsgierig von den Mächtigen der USA gefördert wird, und zwar sowohl von den Regierenden und den Geheimdiensten – wobei ich besonders die CIA nennen will – als auch von den Militärs. Ausnehmen von diesem Riesenchaos, das die USA immer mehr hochwerkeln, möchte ich Brasilien, China, Indien, Russland und Südafrika und die sogenannten SOZ-Nationen resp. die ‹Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit›. Meines Wissens sind diese Länder bis jetzt noch unabhängig von den USA und also noch wirklich souverän resp. allein selbstbestimmend. Es kann aber nicht sein, dass diese Staaten von US-Amerika unbehelligt und in Ruhe gelassen werden, denn die USA ver-suchen in ihrem Weltherrschaftswahn und Weltpolizeigebaren effectiv, das grosse Chaos auch in diese Staaten hineinzubringen. Und das tun sie wie üblich und seit alters her, indem sie z.B. heimtückische Putschversuche in diesen Ländern anzetteln, wie das unter anderem der Fall war in Mazedonien und Venezuela usw. Doch auch vor Spekulanten-Angriffen scheuen oder scheuten die USA nicht zurück, wie das zutraf und zutrifft in bezug auf China, bei dem US-Amerika mit einem späteren Krieg liebäugelt. Weiter kommt aber auch Russland dauernd an die US-Kasse, denn immer und immer wieder wird von den USA gegen dieses Land – wie auch gegen andere Staaten – durch mediale Verteufelung hinterhältig gewerkelt. Aber auch vor den Finanz-Repressalien durch den IWF resp. den Internationalen Währungsfonds – englisch International Monetary Fund, IMF, auch bekannt als Weltwährungsfonds – eine Sonder-organisation der Vereinten Nationen, deren Sitz in Washington D.C., USA ist – wird nicht Halt gemacht, wie das z.B. der Fall war bei den Zentralbanken in bezug auf Griechenland und Brasilien, oder hinsichtlich der Sanktionen gegen Persien resp. den Iran und Russland, wie aber auch gegen Nordkorea, wo der verrückte Diktator Kim Jong Un sein blutiges Zepter führt. Wird das Chaos weiter betrachtet, das die USA weltweit verbreiten, dann muss diese Tatsache auch auf Europa bezogen werden, und zwar speziell hinsichtlich dessen, dass die EU-Diktatur als Verbündete mit Flüchtlingswellen überflutet wird, wobei spez. Deutschland resp. dessen Bevölkerung darunter leidet, wie aber auch andere EU-Diktaturstaaten. Und dass diese Flüchtlingsströme durch die USA hervorgerufen wurden – die aber ausserdem auch durch die Flüchtlings-Willkommenskultur der unfähigen und wirren Bundeskanzlerin Angela Merkel speziell nach Deutschland geholt worden sind –, weil sie nämlich aus Ländern stammen, in denen sogenannte Anti-Terror-Kriege geführt werden, bei denen an vorderster Front und auch im Hintergrund die USA werkeln, das ist ein offenes Geheimnis. Und dass dabei grosse Gebiete, Dörfer und Städte zerstört wurden, das ist ja wohlbekannt, wie auch, dass die Ruinen usw. den Terrormilizen als Übungsplatz dienen. Dass diese US-terroristischen Machenschaften angeblichen Fehlern der US-Administration entsprechen, wie auch, dass die USA nach ihren Interventionen offensichtlich die Kontrolle verlieren, wie z.B. in Afghanistan, im Irak, in Libyen, Syrien, wie in kommender Zeit dann auch in der Ukraine, das kommt mit Sicherheit nicht von ungefähr, denn wenn alles genau betrachtet wird, dann komme ich nicht vom Gedanken los, dass bewusst und gezielt alles so gewollt wird. Und hinter all dem sehe ich nur, dass die USA damit in perfider Art und Weise in der Welt Unsicherheit schaffen und die Völker und Staaten betrügerisch hinterhältig hinters Licht führen und ihre weltherrschafts süchtigen Ziele anstreben und verwirklichen wollen.

Ptaah:

Ptaah:
186. Whereby you, with your reasoning, are not …. 186. Wobei du mit deinen Überlegungen nicht …

Billy:

Billy:
… fishing in the mud, are you? … im Trüben fischst, oder?

Ptaah:

Ptaah:
187. Yeah, you can put it that way. 187. Ja, so kannst du es sagen.

Billy:

Billy:
Then I have the following question: what is the reason when forgetfulness announces itself? Dann habe ich noch folgende Frage: Welchen Grund hat es, wenn sich Vergesslichkeit ankündet?

Ptaah:

Ptaah:
188. The memory can only function correctly if it is not constantly burdened with memories. 188. Das Gedächtnis kann nur dann richtig funktionieren, wenn es nicht dauernd mit Erinnerungen belastet ist.
189. This means that the brain, which has around 100 million nerve cells, has to relieve its memory area to a certain extent at times, which means that memories have to be pushed into the background and 'forgotten', but which may become active again sooner or later. 189. Das bedeutet, dass das Gehirn, das rund 100 Millionen Nervenzellen aufweist, seinen Gedächtnisbereich zuweilen in einem gewissem Mass entlasten muss, folgedem also Erinnerungen in den Hintergrund ge-schoben und ‹vergessen› werden müssen, die aber unter Umständen früher oder später immer wieder einmal aktiv werden können.
190. The intact brain is burdened every moment with innumerable banal impressions, which must necessarily be pushed away or even deleted together with various memories, so that the thoughts can work unmolested. 190. Das intakte Gehirn wird jeden Augenblick mit unzähligen banalen Eindrücken belastet, die notwendigerweise zusammen mit diversen Erinnerungen weggeschoben oder gar gelöscht werden müssen, damit die Gedanken unbehelligt arbeiten können.
191. If, therefore, all the banal impressions and unimportant superficial memories were not pushed away or not dissolved in the memory, then, on the one hand, no important memories could be stored and retained for a long time, while, on the other hand, no thinking could take place either, which is dependent on the stage of development as well as on the activity of the sense of thought, but especially on the efficiency of the brain, which can be recognised, for example, by an involuntary, wide mouth opening and noisy drawing in and expelling of air. 191. Würden also im Gedächtnis all die banalen Eindrücke und unwichtige oberflächliche Erinnerungen nicht weggeschoben oder nicht aufgelöst, dann könnten sich einerseits keine wichtige Erinnerungen für lange Zeit einlagern und speichern, während anderseits auch kein Denken stattfinden könnte, das vom Entwicklungsstand sowie von der Aktivität des Gedankensinnens, jedoch speziell von der Leistungsfähigkeit des Gehirns abhängig ist, die sich z.B. durch ein unwillkürliches, weites Mundaufsperren und geräuschvolles Lufteinziehen und Luftausstossen erkennen lässt.

Billy:

Billy:
What do you mean by that – yawning perhaps? Was meinst du damit – vielleicht das Gähnen?

Ptaah:

Ptaah:
192. That's what it's popularly called. 192. So wird es im Volksmund genannt.

Billy:

Billy:
But how is yawning supposed to provide information about the brain's performance? Yawning is, according to conventional explanations, a phenomenon caused by boredom or tiredness. Aber wie soll denn das Gähnen über die Leistungsfähigkeit des Gehirns Aufschluss geben? Gähnen ist doch gemäss altherkömmlichen Erklärungen ein Phänomen, das durch Langeweile oder Müdigkeit zustande kommen soll.

Ptaah:

Ptaah:
193. This corresponds to an erroneous assertion, because the process of 'yawning', as you call it, arises from the activity of the brain and thus from brain power, yawning thus revealing brain power as well as brain activity taking place in both conscious and unconscious settings. 193. Dies entspricht einer irrigen Behauptung, denn der Vorgang ‹Gähnen›, wie du ihn nennst, entsteht durch die Aktivität des Gehirns und damit also durch die Gehirnleistung, wobei das Gähnen also die Gehirnleistungsfähigkeit aufzeigt sowie die Gehirnaktivität, die sowohl in bewusstem als auch in unbewusstem Rahmen stattfindet.

Billy:

Billy:
So then yawning effectively has nothing to do with boredom and tiredness, but everything to do with conscious and unconscious thoughts. Dann hat das Gähnen also effectiv nichts mit Langeweile und Müdigkeit zu tun, sondern einzig mit bewussten und unbewussten Gedanken.

Ptaah:

Ptaah:
194. That is what I have explained, but it should be noted that usually extensive unconscious thought processes, which are therefore not consciously perceived, trigger the process of yawning in order to compensate for the unconsciously performed activity and performance. 194. Das ist das, was ich erklärt habe, wobei aber zu beachten ist, dass in der Regel umfangreiche unbewusste Gedankengänge, die also nicht bewusst wahrgenommen werden, den Vorgang des Gähnens auslösen, um die unbewusst erbrachte Aktivität und Leistung zu kompensieren.

Billy:

Billy:
Interesting, thanks. Then I have brought forward all the questions for today, and thank you for all the answers and explanations. Interessant, danke. Dann habe ich für heute alle Fragen vorgebracht, und danke dir für alle Antworten und Ausführungen.

Ptaah:

Ptaah:
195. Then I would like to discuss the following things with you: …, but should be private. … 195. Dann möchte ich noch folgende Dinge mit dir bereden: …, aber privat sein sollen. …

Billy:

Billy:

Ptaah:

Ptaah:
196. Then I will go now, but I want to tell you that Florena, Enjana and I will be absent for the next few weeks. 196. Dann will ich jetzt gehen, dir jedoch noch sagen, dass Florena, Enjana und ich die nächsten Wochen abwesend sein werden.
197. It may take until the end of September or a little longer before we return, because the time of our absence is not yet determined. 197. Es kann bis Ende September oder etwas länger dauern, ehe wir zurückkommen, denn die Zeit unserer Abwesenheit ist noch nicht bestimmt.
198. Then farewell, my friend Eduard. 198. Dann leb wohl, mein Freund Eduard.
199. Goodbye. 199. Auf Wiedersehn.

Billy:

Billy:
Goodbye too then, Ptaah, dear friend. Have a good time and see you again. Dann auch auf Wiedersehn, Ptaah, lieber Freund. Gute Zeit und bis zu deinem Wiederkommen.

Next Contact Report

Contact Report 689

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z