The Philosophy of Life

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.

Contents


Brief Introduction to the Spiritual Teachings

English translation Original German text
Philosophy of Life Philosophie des Lebens
Brief Introduction to the Spiritual Teachings Kurze Einführung in die Geisteslehre
by Billy von Billy
Why does the human need the spiritual teachings? Warum braucht der Mensch die Geisteslehre?
The human has needed the spiritual teachings since time immemorial, but in the new time, where progress in technology and in all sciences as well as with regard to religions and sects knows no limits, the human needs the teaching of the spirit even much more in order to not completely deviate from the Creational laws and directives. This is a fact, which may surprise many humans, but effectively considered, only relatively small progress has been made with respect to consciousness-related evolution compared with technology and all sciences in human respects. It is true that the human has made many kinds of improvements with regard to the standard of living and living conditions in material respects, but progress is truly low in the explanation of the human's inner world. Indeed, over the course of the century and millennium, a great progress has thus emerged in all material realms, whereas what is consciousness-related, however, has yielded, which has led to the bad treatment and partly devastating atrophying of the human's true inner values and his entire inner world. The true life and the true values of life have gone astray from the human, as also the knowledge of the Creational laws, which regulate the entire life of every single life form, from the fauna and flora up to the human. Der Mensch bedurfte der Geisteslehre schon seit alters her, doch in der Neuzeit, da der Fortschritt in der Technik und in allen Wissenschaften sowie in bezug der Religionen und Sekten keine Grenzen kennt, braucht der Mensch die Lehre des Geistes noch viel mehr, um nicht vollends vom Weg der schöpferischen Gesetze und Gebote abzukommen. Das ist eine Tatsache, die manchen Menschen überraschen mag, doch effectiv betrachtet, sind gegenüber der Technik und allen Wissenschaften in menschlicher Hinsicht erst relativ kleine Fortschritte gemacht worden hinsichtlich der bewusstseinsmässigen Evolution. Zwar hat der Mensch vielerlei Verbesserungen gemacht bezüglich des Lebensstandards und der Lebensbedingungen in materieller Hinsicht, doch in der Erklärung der inneren Welt des Menschen sind die Fortschritte wahrheitlich nur gering. So ist wohl im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende in allen materiellen Bereichen ein grosser Fortschritt entstanden, wohingegen jedoch das Bewusstseinsmässige unterlegen ist, was dazu führte, dass die wahrheitlichen inneren Werte des Menschen und seine ganze innere Welt zu kurz kamen und teilweise verheerend verkümmerten. Das wahre Leben und die wahren Lebenswerte gingen dem Menschen ebenso verloren wie auch die Kenntnis um die schöpferischen Gesetzmässigkeiten, die das ganze Leben jeder einzelnen Lebensform bestimmen, und zwar von der Fauna und Flora bis hin zum Menschen.
Certainly, the terrestrial human has conquered very many illnesses and various evils through which many lives were brought to death, but this may not hide the fact that many illnesses and evils still spread, which bring death, misery and suffering over the world. Regarding this, may the thoughts just once be directed at the diverse plagues as well as at the wars and terrorism, which bring so much suffering, mourning and calamity over countless humans, over women, children and men. Therefore, it is such that although high sciences have been created and a very high technology has been developed, which even leads out into space, misery, suffering, pain, fear and anguish still have found no end. That is to say, if one calamity, one evil and one hardship are gone, then these are only replaced by the next similar and even more worse events. Certain illnesses have disappeared from the western world, but they threaten to return again through the irrationality of the terrestrial human, while, at the same time, cancers, AIDS, psyche-related illnesses and consciousness-related illnesses escalate and rapidly spread worldwide in large measure. Natürlich hat der Erdenmensch sehr viele Krankheiten und mancherlei Übel besiegt, durch die viele Leben dem Tod zugeführt wurden, doch das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass noch immer viele Krankheiten und Übel grassieren, die Tod, Not und Elend über die Welt bringen. Diesbezüglich seien die Gedanken nur einmal auf die diversen Seuchen sowie auf die Kriege und den Terrorismus gerichtet, die so viel Leid, Trauer und Unheil über unzählige Menschen bringen, über Frauen, Kinder und Männer. Also ist es so, dass obwohl hohe Wissenschaften geschaffen und eine sehr hohe Technik entwickelt wurde, die gar in den Weltenraum hinausführt, Not, Elend, Schmerz, Angst und Leiden noch immer kein Ende gefunden haben. Sind nämlich das eine Unheil, die einen Übel und die eine Unbill vorbei, dann werden diese schon von den nächsten gleichartigen und noch schlimmeren Geschehen abgelöst. Bestimmte Krankheiten sind aus der westlichen Welt verschwunden, doch drohen sie durch die Unvernunft des Erdenmenschen wieder zurückzukehren, während gleichzeitig in grossem Masse weltweit Krebskrankheiten, AIDS, Psychekrankheiten und Bewusstseinskrankheiten um sich greifen und sich rapid verbreiten.
Large-trotting social sciences have been created, through which many reasons for the weaknesses of society can probably be named, but the most important facts remain hidden to them, namely because the solutions have been and continue to be sought solely in material matters, and because everything rests only in a superficial would-be knowing and would-be understanding of the true factors. Thereby, however, the weaknesses of the individual human and the whole society cannot be corrected, quite to the contrary, because everything always becomes even worse and more difficult. But the fact is that many humans perceive but are not able to define and understand these discrepancies, which wakens and allows the growth of the wish in them to do something about it as an individual human and to change society or even only individually for the better. But this fails, on the one hand, in that no personal experience exists and one's own limits are not recognized, and on the other hand, because neither an individual human nor the whole society can be changed for the reason, not specifically, that the individual human as well as society must change themselves for the better through their own initiative. Thus, it remains, to the individual who has the wish to bring about a change in the individual or society, only a pipe dream that ultimately ends in a feeling of powerlessness. Es wurden grosstrabende Sozialwissenschaften geschaffen, durch die wohl viele für die Gründe der Schwächen der Gesellschaft genannt werden können, doch die allerwichtigsten Tatsachen blieben ihnen verborgen, und zwar darum, weil die Lösungen allein in materiellen Belangen gesucht wurden und weiterhin werden, und weil alles nur in einem oberflächlichen Möchtegernwissen und Möchtegernverstehen der wahrheitlichen Faktoren beruht. Dadurch aber können die Schwächen des einzelnen Menschen und der ganzen Gesellschaft nicht behoben werden, ganz im Gegenteil, denn alles wird immer noch schlimmer und schwieriger. Tatsache ist aber dabei, dass viele Menschen diese Unstimmigkeiten wahrnehmen, diese jedoch nicht zu definieren und nicht zu verstehen vermögen, was in ihnen den Wunsch weckt und wachsen lässt, als einzelner Mensch etwas dagegen zu tun und die Gesellschaft oder auch nur einzelne zum Besseren zu verändern. Doch das scheitert einerseits daran, dass keine persönliche Erfahrung besteht und die eigenen Grenzen nicht erkannt werden, und andererseits darum, weil weder ein einzelner Mensch noch die ganze Gesellschaft verändert werden kann, und zwar aus dem Grunde nicht, weil sowohl der einzelne Mensch als auch die Gesellschaft sich durch Eigeninitiative selbst zum Besseren verändern muss. So bleibt dem einzelnen, der den Wunsch hat, selbst eine Veränderung des einzelnen oder der Gesellschaft herbeizuführen, nur ein Wunschtraum, der letztendlich in einem Gefühl der Ohnmacht endet.
The spiritual teachings, which lead back to the Creational laws and were put down in writing by the ur-primal prophets Nokodemion, Henok and Henoch, teach that all fundamental causes and effects that are called forth through the human rest on false ideas on which life, thoughts, feelings and emotions as well as words, working, deeds and actions are based. The spiritual teachings lead out of these false ideas because they offer the path of self-recognition and self-realization as well as the necessary abilities and possibilities for it, in which specially useful meditations lead the whole thing to success and the goal. In all that lies a tremendous and unlimited potential - instead of limitations and failure. Overall, the spiritual teachings create positive experiences, and their experiencing, whereby an exposure to difficulties in life and in every situation is made possible, leads to success. These experiences and their experiencing, in fact, give strength and energy for the handling of life, and they also bring hope, courage and motivation as well as the will, doing a great deal for the individual human as well as for society and showing a way that, if it is independently motivated and willfully followed by the individual, really leads to success. Die Geisteslehre, die auf die schöpferischen Gesetzmässigkeiten zurückführt und von den ur-ersten Propheten Nokodemion, Henok und Henoch schriftlich festgehalten wurde, lehrt, dass alle grundlegenden Ursachen und Wirkungen, die durch den Menschen hervorgerufen werden, auf falschen Vorstellungen fundieren, auf denen das Leben, die Gedanken, Gefühle und Emotionen sowie das Wort, das Wirken, die Taten und die Handlungen beruhen. Die Geisteslehre führt aus diesen falschen Vorstellungen hinaus, denn sie bietet den Weg der Selbsterkenntnis und der Selbstverwirklichung sowie die dazu erforderlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten, wobei insbesondere zweckdienliche Meditationen das Ganze zum Erfolg und Ziel führen. In all dem liegt ein ungeheures und unbegrenztes Potenzial - statt Begrenzungen und Versagen. Gesamthaft schafft die Geisteslehre positive Erfahrungen und deren Erleben, wodurch ein Umgang mit Schwierigkeiten im Leben und in jeder Situation ermöglicht wird, der zum Erfolg führt. Diese Erfahrungen und deren Erleben geben auch Kraft und Energie zur Handhabung des Lebens, wie sie auch Hoffnung, Mut und Motivation sowie den Willen bringen, sich sowohl für den einzelnen Menschen wie auch für die Gesellschaft zu engagieren und einen Weg zu weisen, der, wenn er vom einzelnen selbständig motiviert und willentlich beschritten wird, tatsächlich zum Erfolg führt.

Sources


blog comments powered by Disqus