Difference between revisions of "Contact Report 166"

 
(One intermediate revision by one other user not shown)
Line 1: Line 1:
 
[[Category:Contact Reports]]
 
[[Category:Contact Reports]]
{{Unofficialunauthorised}}
+
{{Unofficialauthorised}}
  
  
Line 6: Line 6:
  
 
== Introduction ==
 
== Introduction ==
* Contact Reports volume: n (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block n)  
+
* Contact Reports volume: 4 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 4)  
* Page number(s):  
+
* Page number(s): 396 - 401
* Date/time of contact:  
+
* Date/time of contact: Thursday, March 11, 1982, 4:11 AM
* Translator(s):  
+
* Translator(s): Benjamin Stevens
* Date of original translation:  
+
* Date of original translation: September 28, 2009
* Corrections and improvements made: N/A
+
* Corrections and improvements made: 11/3/10, Benjamin
* Contact person:  
+
* Contact person: [[Quetzal]]
  
 
=== Synopsis ===
 
=== Synopsis ===
  
'''This is the entire contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.'''
+
'''This is the entire contact. It is an authorized but unofficial translation and may contain errors.'''
  
== Contact Report n Translation ==
+
== Contact Report 166 Translation ==
 
{|
 
{|
 
|+
 
|+
 
|-
 
|-
 
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German  
 
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German  
|-
 
 
|-
 
|-
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
Line 34: Line 33:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| I couldn’t sleep anyways, so let’s go and see this funny planet constellation once.
+
| I couldn’t sleep anyway, so let’s go and see this funny planetary alignment at once.
 
| Ich konnte sowieso nicht schlafen, gehen wir also und sehen uns diese komische Planetenkonstellation einmal an.
 
| Ich konnte sowieso nicht schlafen, gehen wir also und sehen uns diese komische Planetenkonstellation einmal an.
 
|-
 
|-
Line 46: Line 45:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Aha – there, the Sun already rises rather quickly. Where do we actually have to go in order to be able to see all the planets together?
+
| Aha – there, the Sun is already rising terrifically fast. Where do we actually have to go, in order to be able to see all the planets together?
 
| Aha, da steigt ja schon rasend schnell die Sonne hoch. Wohin müssen wir eigentlich, um alle Planeten gemeinsam sehen zu können?
 
| Aha, da steigt ja schon rasend schnell die Sonne hoch. Wohin müssen wir eigentlich, um alle Planeten gemeinsam sehen zu können?
 
|-
 
|-
Line 52: Line 51:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 3. If you are standing on the Earth and have the Sun as the center in front of you, and then you look to the left and to the right, then we must keep to the left and fly a great distance into space.
+
| 3. If you are standing on the Earth and have the Sun centered in front of you and then see this as left and right, then we must keep to the left and, in addition, fly out into space a great distance.
 
| 3. Wenn du auf der Erde stehst und die Sonne als Zentrum vor dir hast und diese dann als links und rechts siehst, dann müssen wir uns links halten und dabei eine grosse Distanz in den Raum hineinfliegen.
 
| 3. Wenn du auf der Erde stehst und die Sonne als Zentrum vor dir hast und diese dann als links und rechts siehst, dann müssen wir uns links halten und dabei eine grosse Distanz in den Raum hineinfliegen.
 
|-
 
|-
| 4. Only from there is it possible that all the planets of the constellation can be seen together.
+
| 4. Only from there is it possible that all the planets in the alignment can be seen together.
 
| 4. Nur von dort aus nämlich ist es möglich, dass alle Planeten der Konstellation gemeinsam gesehen werden können.
 
| 4. Nur von dort aus nämlich ist es möglich, dass alle Planeten der Konstellation gemeinsam gesehen werden können.
 
|-
 
|-
Line 61: Line 60:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| I know; I just didn’t know where that point lies.
+
| I know that, yes; I just didn’t know where that point is.
 
| Das ist mir bekannt, ja, nur wusste ich nicht, wo dieser Punkt liegt.
 
| Das ist mir bekannt, ja, nur wusste ich nicht, wo dieser Punkt liegt.
 
|-
 
|-
Line 73: Line 72:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| You probably mean hundreds of millions kilometers.
+
| You mean hundreds of millions of kilometers.
 
| Du meinst wohl Hunderte Millionen Kilometer.
 
| Du meinst wohl Hunderte Millionen Kilometer.
 
|-
 
|-
Line 79: Line 78:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 6. That is correct, and here we are already, my friend.
+
| 6. That is of correctness, and here we are already, my friend.
 
| 6. Das ist von Richtigkeit, und hier sind wir schon, mein Freund.
 
| 6. Das ist von Richtigkeit, und hier sind wir schon, mein Freund.
 
|-
 
|-
Line 88: Line 87:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Thank you – aha – interesting, but the eye can’t really see everything. Even from here, in free space, the planets are too small.
+
| Thank you – aha – interesting, but one can't really see everything by one's eyes. Even from here, in free space, the planets are too small.
 
| Danke - aha -, interessant, aber von Auge kann man das alles nicht richtig sehen. Auch von hier aus, im freien Raum, sind die Planeten zu klein.
 
| Danke - aha -, interessant, aber von Auge kann man das alles nicht richtig sehen. Auch von hier aus, im freien Raum, sind die Planeten zu klein.
 
|-
 
|-
Line 94: Line 93:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 8. Here, we are still removed even further from the planets than if you observed them from the Earth.
+
| 8. Here, we are even further away from the planets than if you were to observe them from the Earth.
 
| 8. Wir sind hier noch weiter von den Planeten entfernt, als wenn du sie von der Erde aus beobachten würdest.
 
| 8. Wir sind hier noch weiter von den Planeten entfernt, als wenn du sie von der Erde aus beobachten würdest.
 
|-
 
|-
| 9. You can recognize them better if you observe them through this bulk display terminal.
+
| 9. You can see them better if you observe them through this magnification device.
 
| 9. Du vermagst sie besser zu erkennen, wenn du sie durch dieses Grossichtgerät beobachtest.
 
| 9. Du vermagst sie besser zu erkennen, wenn du sie durch dieses Grossichtgerät beobachtest.
 
|-
 
|-
Line 106: Line 105:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Fantastic! This is probably a totally new device?
+
| Fantastic! This is probably a completely new device?
 
| Phantastisch - das ist wohl ein völlig neues Gerät?
 
| Phantastisch - das ist wohl ein völlig neues Gerät?
 
|-
 
|-
Line 112: Line 111:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 11. Yes, and it displays the picture recordings very vividly.
+
| 11. Yes, and it reflects the image recordings three-dimensionally.
 
| 11. Ja, und es wiedergibt die Bildaufzeichnungen sehr plastisch.
 
| 11. Ja, und es wiedergibt die Bildaufzeichnungen sehr plastisch.
 
|-
 
|-
Line 118: Line 117:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| That I can see; that is the most perfect 3-D image that I have ever seen with you.
+
| I can see that; this is the most perfect 3-D image that I've ever seen with you.
 
| Das sehe ich, das ist das perfekteste an 3-D, das ich bei euch je gesehen habe.
 
| Das sehe ich, das ist das perfekteste an 3-D, das ich bei euch je gesehen habe.
 
|-
 
|-
Line 130: Line 129:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| That is really incredible; the entire constellation has been pulled out of space and into the foreground. Now, I can fully recognize every single planet.
+
| That is really incredible; the entire alignment has moved out of space and into the foreground. Now, I can fully recognize every single planet.
 
| Das ist wirklich sagenhaft, die ganze Konstellation ist aus dem Raum heraus in den Vordergrund gezogen. Jetzt kann ich jeden einzelnen Planeten voll erkennen.
 
| Das ist wirklich sagenhaft, die ganze Konstellation ist aus dem Raum heraus in den Vordergrund gezogen. Jetzt kann ich jeden einzelnen Planeten voll erkennen.
 
|-
 
|-
Line 136: Line 135:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 13. If you slide your finger over this scale, then you can enlarge or shrink the picture, depending on how you want it.
+
| 13. If you glide one finger away and over this scale, then you can enlarge or shrink the image, depending on how you please.
 
| 13. Wenn du mit einem Finger über diese Skala hinweggleitest, dann kannst du das Bild vergrössern oder verkleinern, je nachdem, wie es dir beliebt.
 
| 13. Wenn du mit einem Finger über diese Skala hinweggleitest, dann kannst du das Bild vergrössern oder verkleinern, je nachdem, wie es dir beliebt.
 
|-
 
|-
| 14. On this opposite contact line, however, with a simple touch of the finger, you can separate any square as a cutout, after which you can then use the scale again to enlarge it, by which it is possible for you to separate individual planets and observe them individually.
+
| 14. On this opposite contact line, however, with a simple touch of the finger, you can separate out any square as a cutout, which you can then also enlarge again with the scale, by what means it is possible for you to separate out individual planets and observe them individually.
 
| 14. Auf dieser entgegengesetzten Kontaktlinie hingegen vermagst du durch eine einfache Fingerberührung ein beliebiges Quadrat als Ausschnitt auszusondern, den du dann mit der Skala auch wieder vergrössern kannst, wodurch es dir möglich ist, einzelne Planeten auszusondern und einzeln zu beobachten.
 
| 14. Auf dieser entgegengesetzten Kontaktlinie hingegen vermagst du durch eine einfache Fingerberührung ein beliebiges Quadrat als Ausschnitt auszusondern, den du dann mit der Skala auch wieder vergrössern kannst, wodurch es dir möglich ist, einzelne Planeten auszusondern und einzeln zu beobachten.
 
|-
 
|-
Line 145: Line 144:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| And one can enlarge the image of the planet on the whole screen?
+
| And can one enlarge the image of the planet onto the whole image area?
 
| Und, kann man das Bild des Planeten auf die gesamte Bildfläche vergrössern?
 
| Und, kann man das Bild des Planeten auf die gesamte Bildfläche vergrössern?
 
|-
 
|-
Line 151: Line 150:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 15. Of course - test the device.
+
| 15. Certainly - test the device.
 
| 15. Gewiss - teste das Gerät.
 
| 15. Gewiss - teste das Gerät.
 
|-
 
|-
Line 157: Line 156:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| I am… moment… man… ah here, now. Man – this is clever. Aha, now I have the Earth; I get it now. Fantastic! It is larger than on the largest television screen of our house televisions… but what is that? Man, ah - those are satellites, whizzing there around the Earth in the most diverse courses and far into the space beyond. There are hundreds of them. The people of the world are crazy; they have placed an entire junk ring around the planet with these things. I’ve never seen this before.
+
| I'm doing that… wait… man… ah, here now. Man – that is clever. Aha, now I have the Earth; I get it now. Fantastic! It is bigger than on the biggest television screen of our house televisions… but what is that? Man, ah - those are satellites, whizzing there around the Earth in a variety of courses and far out into space. There are hundreds of them. The human beings of the Earth are so crazy to have placed a whole junk ring around the planet with these things. I’ve never seen this before.
 
| Tu ich. - Moment - Mann -, ah, hier, jetzt. Mann, das ist patent. Aha, jetzt habe ich die Erde, die hole ich jetzt ran. Phantastisch, die ist ja grösser als auf dem grössten Fernsehschirm bei unseren Hausfernsehern - aber, was ist denn das? Mann, ah - das sind ja Satelliten, die da um die Erde sausen in verschiedensten Bahnen und bis weit in den Raum hinaus. Das sind ja Hunderte. Die Menschen der Erde sind also doch verrückt, die haben ja einen ganzen Gerümpelring um den Planeten gelegt mit diesen Dingern. Das habe ich vorher noch nie gesehen.
 
| Tu ich. - Moment - Mann -, ah, hier, jetzt. Mann, das ist patent. Aha, jetzt habe ich die Erde, die hole ich jetzt ran. Phantastisch, die ist ja grösser als auf dem grössten Fernsehschirm bei unseren Hausfernsehern - aber, was ist denn das? Mann, ah - das sind ja Satelliten, die da um die Erde sausen in verschiedensten Bahnen und bis weit in den Raum hinaus. Das sind ja Hunderte. Die Menschen der Erde sind also doch verrückt, die haben ja einen ganzen Gerümpelring um den Planeten gelegt mit diesen Dingern. Das habe ich vorher noch nie gesehen.
 
|-
 
|-
Line 163: Line 162:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 16. Even with us, it wasn’t possible before, until this new device offered us this possibility.
+
| 16. Even for us, it wasn’t possible before; this new device first offers us this possibility.
 
| 16. Auch uns war es nicht möglich vorher, erst dieses neue Gerät bietet uns diese Möglichkeit.
 
| 16. Auch uns war es nicht möglich vorher, erst dieses neue Gerät bietet uns diese Möglichkeit.
 
|-
 
|-
| 17. But look here once…
+
| 17. But look here
 
| 17. Doch sieh einmal hier...
 
| 17. Doch sieh einmal hier...
 
|-
 
|-
Line 172: Line 171:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Saturn, and there’s Pluto, yes, and there comes Uranus… but, ah, I understand; this must be one of the Voyager probes. Can one also capture this and enlarge it?
+
| Saturn, and there’s Pluto, yes, and there comes Uranus… but, ah, I understand; this must be one of the Voyager probes. Is it also possible to fetch this and enlarge it?
 
| Der Saturn, und dort der Pluto, ja, und dort kommt der Uranus - aber, ah ich verstehe, das muss eine der Voyager-Sonden sein. Kann man die auch herholen und vergrössern?
 
| Der Saturn, und dort der Pluto, ja, und dort kommt der Uranus - aber, ah ich verstehe, das muss eine der Voyager-Sonden sein. Kann man die auch herholen und vergrössern?
 
|-
 
|-
Line 190: Line 189:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 19. The cosmic radiations and the frictions with dust particles, especially from Jupiter’s and Saturn’s rings, haven’t passed by the probe without a trace.
+
| 19. The cosmic radiations and the frictions with dust particles, particularly from Jupiter’s and Saturn’s rings, haven’t passed by the probe without a trace.
 
| 19. Die kosmischen Strahlungen und die Reibungen mit Staubpartikeln, insbesondere von den Jupiter- und Saturnringen, sind nicht spurlos an der Sonde vorübergegangen.
 
| 19. Die kosmischen Strahlungen und die Reibungen mit Staubpartikeln, insbesondere von den Jupiter- und Saturnringen, sind nicht spurlos an der Sonde vorübergegangen.
 
|-
 
|-
Line 196: Line 195:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Oh, I see. Is the thing still functional?
+
| Oh, I see; that's why. Is the thing still functioning, then?
 
| Ach so, darum. Ist das Ding denn noch funktionsfähig?
 
| Ach so, darum. Ist das Ding denn noch funktionsfähig?
 
|-
 
|-
Line 202: Line 201:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 20. The inner parts of the probe have only taken minor damage by the radiations.
+
| 20. The inner parts of the probe have only taken minor damages from the radiations.
 
| 20. Die inneren Teile der Sonde haben nur geringfügigen Schaden genommen durch die Strahlungen.
 
| 20. Die inneren Teile der Sonde haben nur geringfügigen Schaden genommen durch die Strahlungen.
 
|-
 
|-
| 21. Nevertheless, the damage doesn’t impair the function.
+
| 21. Nevertheless, the damages don’t affect its function.
 
| 21. Die Schäden beeinträchtigen jedoch die Funktion nicht.
 
| 21. Die Schäden beeinträchtigen jedoch die Funktion nicht.
 
|-
 
|-
Line 214: Line 213:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Then our scientists will still have some work to expect.
+
| Then our scientists still have to expect a lot of work.
 
| Dann haben unsere Wissenschaftler ja noch einiges an Arbeit zu erwarten.
 
| Dann haben unsere Wissenschaftler ja noch einiges an Arbeit zu erwarten.
 
|-
 
|-
Line 220: Line 219:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 23. That will be the case if nothing unexpected happens.
+
| 23. That will be the case, if nothing unexpected happens.
 
| 23. Das wird so sein, wenn nichts Unvorhergesehenes in Erscheinung tritt.
 
| 23. Das wird so sein, wenn nichts Unvorhergesehenes in Erscheinung tritt.
 
|-
 
|-
| 24. But observe the whole constellation once more because we must get back again.
+
| 24. But now, observe the whole alignment once more because we have to go back again.
 
| 24. Beobachte nun jedoch nochmals die Gesamtkonstellation, denn wir müssen wieder zurück.
 
| 24. Beobachte nun jedoch nochmals die Gesamtkonstellation, denn wir müssen wieder zurück.
 
|-
 
|-
Line 229: Line 228:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Well, there I have it already, but tell me, you told me that about every 180 years, all of these planets are united on a side of the Sun. But with us, it is maintained everywhere that this is only the case every 510 years. In addition, it is also claimed that yesterday was the day when the planets stood in closest formation to each other, while you’ve explained to me that this would only be the case on the 14th.
+
| Alright, I've done that already, but tell me, you explained to me that about every 180 years, all these planets are united on one side of the Sun. But now, everywhere with us, it is maintained that this is only the case every 510 years. Moreover, it is also maintained that yesterday was the day when the planets would have stood in closest formation to each other, whereas you’ve explained to me that this wouldn't be the case until the 14th.
 
| Gut, da habe ich sie schon, doch sag mal, du erklärtest mir doch, dass alle diese Planeten rund alle 180 Jahre auf einer Sonnenseite vereint seien. Überall bei uns wird nun aber behauptet, dass es nur alle 510 Jahre der Fall sei. Ausserdem wird auch behauptet, dass gestern der Tag gewesen sei, an dem die Planeten in engster Formation zueinander gestanden hätten, während du mir erklärt hast, dass das erst am 14. der Fall sei.
 
| Gut, da habe ich sie schon, doch sag mal, du erklärtest mir doch, dass alle diese Planeten rund alle 180 Jahre auf einer Sonnenseite vereint seien. Überall bei uns wird nun aber behauptet, dass es nur alle 510 Jahre der Fall sei. Ausserdem wird auch behauptet, dass gestern der Tag gewesen sei, an dem die Planeten in engster Formation zueinander gestanden hätten, während du mir erklärt hast, dass das erst am 14. der Fall sei.
 
|-
 
|-
Line 235: Line 234:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 25. My data is correct, which you can check yourself.
+
| 25. My data are of correctness, which you can recalculate yourself.
 
| 25. Meine Angaben sind von Richtigkeit, was du selbst nachrechnen kannst.
 
| 25. Meine Angaben sind von Richtigkeit, was du selbst nachrechnen kannst.
 
|-
 
|-
| 26. The SOL planets are located on a side of the Sun approximately every 180 years, but it should be considered that in each case, these groupings are distributed on an entire half side of the Sun, while here, now, these groupings appear, which really only repeats itself approximately every 500 years, where the planets only move in a round quarter of the area enclosing the Sun.
+
| 26. The SOL planets are on one side of the Sun approximately every 180 years, but it should be taken into account that they, in each case with these groupings, are spread throughout the whole space on the side of the Sun, while here, now, that grouping occurs, which really only repeats itself approximately every 500 years, namely when the planets move in only about a quarter of the space enclosing the Sun.
 
| 26. Die SOL-Planeten befinden sich rund alle 180 Jahre auf einer Seite der Sonne, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass sie bei diesen Konzilen jeweils auf die ganze Hälfte eines Sonnenseiteraumes verteilt sind, während hier jetzt jener Konzil in Erscheinung tritt, der sich tatsächlich nur rund alle 500 Jahre wiederholt, wo sich die Planeten nämlich in nur einem runden Viertel des die Sonne umfassenden Raumes bewegen.
 
| 26. Die SOL-Planeten befinden sich rund alle 180 Jahre auf einer Seite der Sonne, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass sie bei diesen Konzilen jeweils auf die ganze Hälfte eines Sonnenseiteraumes verteilt sind, während hier jetzt jener Konzil in Erscheinung tritt, der sich tatsächlich nur rund alle 500 Jahre wiederholt, wo sich die Planeten nämlich in nur einem runden Viertel des die Sonne umfassenden Raumes bewegen.
 
|-
 
|-
| 27. Now, if the scientists of the Earth say that on Wednesday, the distance of the planets was the closest to each other, then this information doesn’t correspond to the truth because it is only an apparent closest or shortest distance.
+
| 27. If, now, the scientists of the Earth claim that on Wednesday, the distance of the planets to each other was the lowest, then this information doesn’t correspond to the truth because this only concerns an apparently nearest or closest distance.
 
| 27. Wenn nun die Wissenschaftler der Erde behaupten, dass am Mittwoch der Abstand der Planeten zueinander am geringsten gewesen sei, dann entspricht diese Angabe nicht der Wahrheit, denn es handelt sich dabei nur um einen scheinbaren nächsten oder engsten Abstand.
 
| 27. Wenn nun die Wissenschaftler der Erde behaupten, dass am Mittwoch der Abstand der Planeten zueinander am geringsten gewesen sei, dann entspricht diese Angabe nicht der Wahrheit, denn es handelt sich dabei nur um einen scheinbaren nächsten oder engsten Abstand.
 
|-
 
|-
| 28. This apparent distance only arises from the viewing perspective of the Earth because from there, all planets stand the closest together according to view.
+
| 28. This apparent distance only arises from the viewing perspective of the Earth because seen from there, all the planets are the closest to each other according to sight.
 
| 28. Dieser scheinbare Abstand ergibt sich nur aus der Sichtperspektive der Erde, weil von dort aus gesehen alle Planeten sichtmässig am nächsten beieinander stehen.
 
| 28. Dieser scheinbare Abstand ergibt sich nur aus der Sichtperspektive der Erde, weil von dort aus gesehen alle Planeten sichtmässig am nächsten beieinander stehen.
 
|-
 
|-
| 29. However, the effective closest distance of all the planets to each other is only reached on the 14th of March because then, they actually stand closest to themselves according to distance.
+
| 29. Nevertheless, the effective closest distance of all the planets to each other won't be reached until the 14th of March, for then, they will actually be the closest to each other according to distance.
 
| 29. Der effective nächste Abstand der gesamten Planeten zueinander jedoch wird erst am 14. März erreicht, denn dann stehen sie sich distanzmässig tatsächlich am nächsten.
 
| 29. Der effective nächste Abstand der gesamten Planeten zueinander jedoch wird erst am 14. März erreicht, denn dann stehen sie sich distanzmässig tatsächlich am nächsten.
 
|-
 
|-
| 30. The Earth scientists are still mistaken in many things, such as in astronomy.
+
| 30. The Earth scientists are still mistaken in very many things, so also in astronomy.
 
| 30. Die Erdenwissenschaftler irren sich noch in sehr vielen Dingen, so auch in der Astronomie.
 
| 30. Die Erdenwissenschaftler irren sich noch in sehr vielen Dingen, so auch in der Astronomie.
 
|-
 
|-
| 31. This will already prove itself again in a very short time when once more, the Earth scientists gain new insights in reference to new and revolutionary discoveries in space, so also in reference to the Sun and all SOL planets, but also in reference to the reality of Earth’s orbit around the Sun, which partially runs a little differently than what the scientists previously thought.
+
| 31. This will already prove itself again in a short time, when once again, the Earth scientists gain new insights in reference to new and revolutionary discoveries in space, so also in reference to the Sun and all SOL planets, but also in reference to the reality of the Earth’s orbit around the Sun, which, in part, runs a little differently than what the scientists accept up to now.
 
| 31. Das wird sich schon in kurzer Zeit wieder beweisen, wenn die Erdenwissenschaftler abermals neue Erkenntnisse erlangen im Bezüge auf neue und umwälzende Entdeckungen im Weltenraum, so aber auch im Bezüge auf die Sonne und alle SOL-Planeten, ebenso aber im Bezüge auf die Wirklichkeit der Erdumlaufbahn um die Sonne, die teilweise etwas anders verläuft, als es die Wissenschaftler bisher annehmen.
 
| 31. Das wird sich schon in kurzer Zeit wieder beweisen, wenn die Erdenwissenschaftler abermals neue Erkenntnisse erlangen im Bezüge auf neue und umwälzende Entdeckungen im Weltenraum, so aber auch im Bezüge auf die Sonne und alle SOL-Planeten, ebenso aber im Bezüge auf die Wirklichkeit der Erdumlaufbahn um die Sonne, die teilweise etwas anders verläuft, als es die Wissenschaftler bisher annehmen.
 
|-
 
|-
| 32. Thus, they will recognize and will have to admit that also in relation to the four seasons, the Earth’s orbit around the Sun behaves somewhat differently than what was previously taught.
+
| 32. Hence, they will recognize and have to admit that also in reference to the four seasons, the revolution of the Earth around the Sun behaves a little differently than what has been taught.
 
| 32. Sie werden erkennen und eingestehen müssen, dass sich daher auch im Bezüge auf die vier Jahreszeiten der Erdumlauf um die Sonne etwas anders verhält, als es bisher gelehrt wurde.
 
| 32. Sie werden erkennen und eingestehen müssen, dass sich daher auch im Bezüge auf die vier Jahreszeiten der Erdumlauf um die Sonne etwas anders verhält, als es bisher gelehrt wurde.
 
|-
 
|-
| 33. It will be a shocking discovery, and so will the realization and determination that appears in approximately 15 years: that the determined distances to the stars and galaxies, etc. are not correct.
+
| 33. This will be a shocking realization, as well as the realization and finding that will be made in about 15 years, that the determined distances to the stars and galaxies, etc. are not correct.
 
| 33. Es wird das eine erschütternde Erkenntnis sein, wie auch die in etwa 15 Jahren in Erscheinung tretende Erkenntnis und Feststellung, dass die Distanzbestimmungen zu den Sternen und Galaxien usw. nicht stimmen.
 
| 33. Es wird das eine erschütternde Erkenntnis sein, wie auch die in etwa 15 Jahren in Erscheinung tretende Erkenntnis und Feststellung, dass die Distanzbestimmungen zu den Sternen und Galaxien usw. nicht stimmen.
 
|-
 
|-
Line 265: Line 264:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| They are used to the fact that they must admit their crap again in each case - even if this is often very difficult for them.
+
| They are, indeed, used to the fact that they have to admit their crap again in each case - even if this is often very difficult for them.
 
| Die sind es ja gewohnt, dass sie ihren Mist jeweils wieder eingestehen müssen - auch wenn ihnen das oft sehr schwerfällt.
 
| Die sind es ja gewohnt, dass sie ihren Mist jeweils wieder eingestehen müssen - auch wenn ihnen das oft sehr schwerfällt.
 
|-
 
|-
Line 271: Line 270:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 34. That is correct, but now, we must go back, my friend.
+
| 34. That is of correctness, but now, we have to go back, my friend.
 
| 34. Das ist von Richtigkeit, doch nun müssen wir zurück, mein Freund.
 
| 34. Das ist von Richtigkeit, doch nun müssen wir zurück, mein Freund.
 
|-
 
|-
Line 280: Line 279:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Then we can still rush around a little in the storm that rages over the Atlantic Ocean and over some parts of Europe. It was substantially crashing all around the area, as you got me high into the ship. It sounded like the whole center would be carried away by the storm.
+
| Then we can still rush around a bit in the storm that's raging over the Atlantic and over some parts of Europe. It was substantially crashing all around in the area, when you brought me up into the ship. It sounded as if the entire Center would be carried away by the storm.
 
| Dann können wir ja noch ein bisschen im Sturm rumsausen, der über dem Atlantik und über einigen Teilen Europas tobt. Es hat ordentlich gekracht rundum, in der Gegend, als du mich hochgeholt hast ins Schiff. Es hörte sich an, als ob das ganze Center durch den Sturm weggetragen würde.
 
| Dann können wir ja noch ein bisschen im Sturm rumsausen, der über dem Atlantik und über einigen Teilen Europas tobt. Es hat ordentlich gekracht rundum, in der Gegend, als du mich hochgeholt hast ins Schiff. Es hörte sich an, als ob das ganze Center durch den Sturm weggetragen würde.
 
|-
 
|-
Line 286: Line 285:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 36. The elements actually exert powerful forces.
+
| 36. The elements really exert tremendous forces.
 
| 36. Die Elemente üben tatsächlich gewaltige Kräfte aus.
 
| 36. Die Elemente üben tatsächlich gewaltige Kräfte aus.
 
|-
 
|-
| 37. In the present storm, wind speeds prevail at 127 kilometers per hour.
+
| 37. In the current storm, wind speeds of 127 kilometers per hour are prevailing.
 
| 37. Beim gegenwärtigen Sturm herrschen Windgeschwindigkeiten von 127 Stundenkilometern vor.
 
| 37. Beim gegenwärtigen Sturm herrschen Windgeschwindigkeiten von 127 Stundenkilometern vor.
 
|-
 
|-
Line 295: Line 294:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Powerful, but I like such storms.
+
| Tremendous, but I like such storms.
 
| Gewaltig, doch solche Stürme gefallen mir.
 
| Gewaltig, doch solche Stürme gefallen mir.
 
|-
 
|-
Line 301: Line 300:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 38. Concerning your center, it is in an outflow of a hurricane.
+
| 38. As for your Center, it is located in an offshoot of a hurricane.
 
| 38. Was euer Center betrifft, es befindet sich in einem Ausläufer eines Orkanes.
 
| 38. Was euer Center betrifft, es befindet sich in einem Ausläufer eines Orkanes.
 
|-
 
|-
Line 307: Line 306:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Of course, I already knew that, but a storm is a storm, and even a hurricane is a storm for me. And I just like storms.
+
| Of course, I know that already, but a storm is a storm, and even a hurricane is a storm for me. And I just like storms.
 
| Natürlich, das weiss ich schon, doch Sturm ist Sturm, und auch ein Orkan ist für mich Sturm. Und Stürme gefallen mir eben.
 
| Natürlich, das weiss ich schon, doch Sturm ist Sturm, und auch ein Orkan ist für mich Sturm. Und Stürme gefallen mir eben.
 
|-
 
|-
Line 319: Line 318:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| You mean, immediately and equally, I’m just happy?
+
| You mean that like and like attract like?
 
| Du meinst, gleich und gleich gesellt sich gern?
 
| Du meinst, gleich und gleich gesellt sich gern?
 
|-
 
|-
Line 325: Line 324:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 40. In this form, I thought, yes.
+
| 40. In this form, I have thought, yes.
 
| 40. In dieser Form habe ich gedacht, ja.
 
| 40. In dieser Form habe ich gedacht, ja.
 
|-
 
|-
| 41. You somewhat have this natural stormy power in you, and I have often had the impression, when you would suddenly appear with me in the ship, that a piece of wilderness had appeared and had come to me.
+
| 41. You have some of this natural stormy power in you, and I often had the impression, when you suddenly appeared in my ship, as if a piece of wilderness had appeared and had come to me.
 
| 41. Du hast etwas dieser natürlichen stürmischen Kraft in dir, und oftmals hatte ich den Eindruck, wenn du plötzlich bei mir im Schiff erschienen bist, als sei ein Stück Wildnis in Erscheinung getreten und zu mir hereingekommen.
 
| 41. Du hast etwas dieser natürlichen stürmischen Kraft in dir, und oftmals hatte ich den Eindruck, wenn du plötzlich bei mir im Schiff erschienen bist, als sei ein Stück Wildnis in Erscheinung getreten und zu mir hereingekommen.
 
|-
 
|-
Line 334: Line 333:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| That sounds so damn suspicious after earlier times, my friend, because one would often tell me this when I came from somewhere in the desert, from mountains, or from the jungles and stepped somewhere into a consulate or an Embassy or otherwise into so-called civilized buildings, etc.
+
| That sounds so damn suspiciously like earlier times, my friend, because one would often tell me this when I had come from somewhere in the desert, from mountains, or from the jungles and entered somewhere into a consulate or Embassy or somewhere else into so-called civilized buildings, etc.
 
| Das klingt so verdammt verdächtig nach früheren Zeiten, mein Freund, denn das hat man mir oft gesagt, wenn ich irgendwo aus der Wüste, aus Gebirgen oder aus den Dschungeln gekommen und irgendwo in ein Konsulat oder Embassy oder sonstwohin in sogenannte zivilisierte Gebäude usw. getreten bin.
 
| Das klingt so verdammt verdächtig nach früheren Zeiten, mein Freund, denn das hat man mir oft gesagt, wenn ich irgendwo aus der Wüste, aus Gebirgen oder aus den Dschungeln gekommen und irgendwo in ein Konsulat oder Embassy oder sonstwohin in sogenannte zivilisierte Gebäude usw. getreten bin.
 
|-
 
|-
Line 340: Line 339:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 42. That is known to me, but I had nothing to do with that, and my present words also don’t refer to that but simply to my impression and to my feelings that really, sometimes, a piece of wilderness suddenly falls upon me when you appear.
+
| 42. That is known to me, but I had nothing to do with that, and my present words also don’t refer to that but solely to my impression and to my feelings that really, sometimes, a piece of wilderness suddenly falls upon me when you appear.
 
| 42. Das ist mir bekannt, doch hatte ich damit nichts zu tun, und meine gegenwärtigen Worte beziehen sich auch nicht darauf, sondern einzig und allein auf meinen Eindruck und auf meine Gefühle, dass tat-sächlich manchmal plötzlich ein Stück Wildnis auf mich hereinbricht, wenn du in Erscheinung trittst.
 
| 42. Das ist mir bekannt, doch hatte ich damit nichts zu tun, und meine gegenwärtigen Worte beziehen sich auch nicht darauf, sondern einzig und allein auf meinen Eindruck und auf meine Gefühle, dass tat-sächlich manchmal plötzlich ein Stück Wildnis auf mich hereinbricht, wenn du in Erscheinung trittst.
 
|-
 
|-
| 43. But it is always a piece of wilderness that is familiar and that offers security as well as strength and before which, one doesn’t have to be afraid if he is well-meaning towards it.
+
| 43. But it is always a piece of wilderness that is familiar and that offers security as well as strength, and before which one mustn't be afraid, if one is well-meaning toward it.
 
| 43. Es ist aber jedesmal ein Stück Wildnis, das vertraut ist und Sicherheit sowie Stärke bietet, und vor dem man sich nicht fürchten muss, wenn man ihm gutgesinnt ist.
 
| 43. Es ist aber jedesmal ein Stück Wildnis, das vertraut ist und Sicherheit sowie Stärke bietet, und vor dem man sich nicht fürchten muss, wenn man ihm gutgesinnt ist.
 
|-
 
|-
Line 355: Line 354:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 44. Nevertheless, the aforementioned corresponds to the facts.
+
| 44. Nevertheless, the aforesaid corresponds to the facts.
 
| 44. Trotzdem entspricht das Gesagte den Tatsachen.
 
| 44. Trotzdem entspricht das Gesagte den Tatsachen.
 
|-
 
|-
Line 361: Line 360:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Then so it is - where are we now? There below, the storm rages.
+
| Then so it is - where are we now? The storm is raging there below.
 
| Dann soll es eben - wo sind wir denn jetzt? Da unten tobt der Sturm.
 
| Dann soll es eben - wo sind wir denn jetzt? Da unten tobt der Sturm.
 
|-
 
|-
Line 367: Line 366:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 45. High over the center.
+
| 45. High above the Center.
 
| 45. Hoch über dem Center.
 
| 45. Hoch über dem Center.
 
|-
 
|-
Line 373: Line 372:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Also nice – below are the bubbling and racing clouds and high above us is the star-covered sky.
+
| Very nice – below are the bubbling and scudding clouds and high above us is the star-covered sky.
 
| Auch schön - unten die brodelnden und dahinjagenden Gewölke, und hoch über uns der Sternen-bedeckte Himmel.
 
| Auch schön - unten die brodelnden und dahinjagenden Gewölke, und hoch über uns der Sternen-bedeckte Himmel.
 
|-
 
|-
Line 385: Line 384:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| To whom you say this, the world and the whole universe are simply fantastic, and it is worthwhile to live and to enjoy every second.
+
| You're telling me; the world and the whole Universe are simply fantastic, and it is worthwhile to live and enjoy every second.
 
| Wem sagst du das, die Welt und das gesamte Universum sind einfach phantastisch, und es lohnt sich, jede Sekunde zu leben und zu geniessen.
 
| Wem sagst du das, die Welt und das gesamte Universum sind einfach phantastisch, und es lohnt sich, jede Sekunde zu leben und zu geniessen.
 
|-
 
|-
Line 391: Line 390:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 47. That is a word that the Earth people should remember.
+
| 47. That is a word that the Earth human beings should remember.
 
| 47. Das ist ein Wort, das sich die Erdenmenschen einprägen sollten.
 
| 47. Das ist ein Wort, das sich die Erdenmenschen einprägen sollten.
 
|-
 
|-
Line 397: Line 396:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| You’re asking for a lot there, just as if you’d demand that the people of the Earth should stop their population explosion. Even lust, greed, addiction, and irrationality are much larger and more deeply rooted in the person than that reasoning words could resolve this. Therefore, the problems don’t become smaller, even though new solutions are always searched for and thought of, whether it involves the area of rising crime, the danger of war and the wars themselves and revolutions, or whether it involves famine, the energy problem, diseases, and so on. If all of us would think logically and rationally about all this, we’d all know damn well that none of these problems of the Earth people can be adequately resolved or be repaired because all solutions are only solutions of self-deception because every solution to a problem only solves it momentarily – for a period of several months at the most. Thus, all solutions to resolve the problem are only apparent solutions that are a catastrophic self-deception because in truth, the problems are not resolved at all. Any self-deceptive solution of the Earth person, whether it concerns the construction of a new nuclear power plant or new developments of sources of oil or grain productions, etc., only leads to the fact that earthly humanity continues to rise dramatically, by what means the solution becomes the self-deception because through this, the apparently resolved problem boosts to the renewed farce. Thus, if the Earth person truly wants to solve his disastrous problems of hunger, energy shortages, degeneration, diseases, crimes, and wars and revolutions, etc. then there is only one way, without any mercy, which is an absolute, legally arranged birth stop around the world. This birth stop would have to be controlled in such a way that for the preservation of mankind and the new blood, a certain number of descendants may only be generated every seven years, and then, seven years of the birth stop would have to be the rule again. This, then, would have to be carried out for so long, until earthly humanity would be reduced to a manageable and natural measure, as a result of the deaths of the excess population that would naturally appear. There simply isn’t any other way of solving the problem because each one violates the natural laws and, thus, represents a self-deception.
+
| You’re asking for a lot there, just as if you’d require that the human beings of Earth should stop their population explosion. Even lust, greed, obsession, and irrationality are too greatly and deeply rooted in human beings for words of reason to be able to resolve this. That's why the problems also don’t become smaller, even though new solutions are always sought and found, whether it concerns the area of rising crime, the threat of war, and the wars and revolutions, or whether it concerns famine, the energy problem, diseases, and so on and so forth. If all of us would think logically and rationally about all this, then we would all know damn well that none of these problems of the Earth human beings can be satisfactorily resolved or corrected because all solutions are only self-deceptive solutions, for every solution to a problem only solves it momentarily – for a period of several months at the most. Thus, all solutions toward resolving the problems are only apparent solutions that represent a catastrophic self-deception, for in truth, the problems don't become solved at all. Any self-deceptive solution of the human beings of Earth, namely whether it concerns the construction of a new nuclear power plant or the new surveying of oil sources or grain productions, etc., only leads to the fact that earthly humanity always continues to rise sharply, by what means the solution becomes self-deception, for through this, the apparently solved problem inflates to a new farce. Thus, if the human being of Earth truly wants to solve his already catastrophically degenerated problems of hunger, energy shortage, illnesses, criminal activity, and wars and revolutions, etc., then for this, there is only one way which exhibits no mercy, namely an absolute, legally arranged birth stop across the whole world. At the same time, this birth stop would have to be controlled in such a way that for the preservation of humanity and new blood, a certain number of descendants may only be generated every seven years, and then again, seven years of the birth stop would have to be the rule. This would then have to be carried out until Earth humanity would be reduced to an acceptable and natural measure, through the naturally occurring deaths of the excess population. There is simply no other way to solve the problem because every other way violates the natural laws and, therefore, represents a self-deception.
 
| Da verlangst du sehr viel, genau so wie wenn du verlangen würdest, dass die Menschen der Erde ihre Bevölkerungsexplosion stoppen sollen. Auch Lust, Gier, Sucht und Unvernunft sind viel grösser und tiefer verankert im Menschen, als dass Vernunftsworte diese beheben könnten. Daher werden die Probleme auch nicht geringer, trotzdem immer neue Lösungen gesucht und gefunden werden, ob es sich nun auf dem Gebiet der steigenden Kriminalität, der Kriegsgefahr und der Kriege und Revolutionen handelt oder um die Hungersnot, das Energieproblem, die Krankheiten usw. usf. Wir alle, die wir logisch und vernünftig über all das nachdenken, wir wissen verdammt genau, dass kein einziges dieser Probleme des Erdenmenschen befriedigend gelöst und behoben werden kann, weil alle Lösungen nur Selbstbetrugslösungen sind, weil nämlich eine jede Lösung für ein Problem dieses nur momentan löst - höchstens für die Dauer von einigen Monaten. Also sind alle Lösungen zur Problembehebung nur Scheinlösungen, die einen katastrophalen Selbstbetrug darstellen, weil wahrheitlich die Probleme nämlich überhaupt nicht gelöst werden. Jede Selbstbetrugslösung des Menschen der Erde nämlich, ob es sich nun um den Bau eines neuen Atomkraftwerkes oder um neue Erschliessungen von Oilquellen oder Getreideproduktionen handelt usw., führt nur dazu, dass die irdische Menschheit jedesmal weiter sprunghaft ansteigt, wodurch die Lösung zum Selbstbetrug wird, weil das scheinbar gelöste Problem dadurch zur neuerlichen Farce hochtreibt. Will also der Mensch der Erde seine bereits zur Katastrophe ausgearteten Probleme des Hungers, der Energieknappheit, der Krankheiten, Kriminalität und Kriege und Revolutionen usw. wahrlich endgültig lösen, dann gibt es dafür nur eine einzige Möglichkeit ohne jegliches Erbarmen, nämlich einen absoluten gesetzlich angeordneten Geburtenstopp auf der ganzen Welt. Dabei müsste dieser Geburtenstopp derart kontrolliert werden, dass zum Erhalt der Menschheit und des neuen Blutes nur alle sieben Jahre eine gewisse Anzahl Nachkommen gezeugt werden dürfte, während dann wiederum sieben Jahre Geburtenstopp die Regel sein müsste. Dies müsste dann so lange durchgeführt werden, bis die irdische Menschheit auf ein erträgliches und natürliches Mass reduziert wäre, durch die natürlich in Erscheinung tretenden Todesabgänge der überzähligen Masse. Eine andere Möglichkeit der Problemlösung gibt es einfach nicht, weil eine jede gegen die natürlichen Gesetze verstösst und folglich einen Selbstbetrug darstellt.
 
| Da verlangst du sehr viel, genau so wie wenn du verlangen würdest, dass die Menschen der Erde ihre Bevölkerungsexplosion stoppen sollen. Auch Lust, Gier, Sucht und Unvernunft sind viel grösser und tiefer verankert im Menschen, als dass Vernunftsworte diese beheben könnten. Daher werden die Probleme auch nicht geringer, trotzdem immer neue Lösungen gesucht und gefunden werden, ob es sich nun auf dem Gebiet der steigenden Kriminalität, der Kriegsgefahr und der Kriege und Revolutionen handelt oder um die Hungersnot, das Energieproblem, die Krankheiten usw. usf. Wir alle, die wir logisch und vernünftig über all das nachdenken, wir wissen verdammt genau, dass kein einziges dieser Probleme des Erdenmenschen befriedigend gelöst und behoben werden kann, weil alle Lösungen nur Selbstbetrugslösungen sind, weil nämlich eine jede Lösung für ein Problem dieses nur momentan löst - höchstens für die Dauer von einigen Monaten. Also sind alle Lösungen zur Problembehebung nur Scheinlösungen, die einen katastrophalen Selbstbetrug darstellen, weil wahrheitlich die Probleme nämlich überhaupt nicht gelöst werden. Jede Selbstbetrugslösung des Menschen der Erde nämlich, ob es sich nun um den Bau eines neuen Atomkraftwerkes oder um neue Erschliessungen von Oilquellen oder Getreideproduktionen handelt usw., führt nur dazu, dass die irdische Menschheit jedesmal weiter sprunghaft ansteigt, wodurch die Lösung zum Selbstbetrug wird, weil das scheinbar gelöste Problem dadurch zur neuerlichen Farce hochtreibt. Will also der Mensch der Erde seine bereits zur Katastrophe ausgearteten Probleme des Hungers, der Energieknappheit, der Krankheiten, Kriminalität und Kriege und Revolutionen usw. wahrlich endgültig lösen, dann gibt es dafür nur eine einzige Möglichkeit ohne jegliches Erbarmen, nämlich einen absoluten gesetzlich angeordneten Geburtenstopp auf der ganzen Welt. Dabei müsste dieser Geburtenstopp derart kontrolliert werden, dass zum Erhalt der Menschheit und des neuen Blutes nur alle sieben Jahre eine gewisse Anzahl Nachkommen gezeugt werden dürfte, während dann wiederum sieben Jahre Geburtenstopp die Regel sein müsste. Dies müsste dann so lange durchgeführt werden, bis die irdische Menschheit auf ein erträgliches und natürliches Mass reduziert wäre, durch die natürlich in Erscheinung tretenden Todesabgänge der überzähligen Masse. Eine andere Möglichkeit der Problemlösung gibt es einfach nicht, weil eine jede gegen die natürlichen Gesetze verstösst und folglich einen Selbstbetrug darstellt.
 
|-
 
|-
Line 403: Line 402:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 48. Of clearer correctness, you could not have explained these concerns.
+
| 48. Of clearer correctness, you could not have explained these matters.
 
| 48. Von deutlicherer Richtigkeit hättest du diese Belange nicht erklären können.
 
| 48. Von deutlicherer Richtigkeit hättest du diese Belange nicht erklären können.
 
|-
 
|-
| 49. Really, all problems of the Earth person can only be solved in this way.
+
| 49. Indeed, all problems of the Earth human beings can only be solved in this way.
 
| 49. Tatsächlich können alle Probleme des Erdenmenschen einzig und allein auf diese Art und Weise gelöst werden.
 
| 49. Tatsächlich können alle Probleme des Erdenmenschen einzig und allein auf diese Art und Weise gelöst werden.
 
|-
 
|-
| 50. Obviously, you have made profound thoughts about this, by what means you have encountered the seven-year cycle, as we have also acquired as the true solution, and even the High Council and Arahat Athersata have only found this advice for the Earth person as the true solution to the problem.
+
| 50. Obviously, you have made profound thoughts about this, through which you've encountered the seven-year cycle, as we have also acquired this as a true solution, and even the High Council and Arahat Athersata have only found this advice for the Earth human beings as the true solution to the problem.
 
| 50. Offenbar hast du dir darüber tiefgreifende Gedanken gemacht, wodurch du auf den Siebenjahreszyklus gestossen bist, wie wir das selbst auch als wahrheitliche Lösung erarbeitet haben, wobei auch der Hohe Rat und Arahat Athersata als wahrheitliche Problemlösung nur diese Ratgebung für den Erdenmenschen gefunden haben.
 
| 50. Offenbar hast du dir darüber tiefgreifende Gedanken gemacht, wodurch du auf den Siebenjahreszyklus gestossen bist, wie wir das selbst auch als wahrheitliche Lösung erarbeitet haben, wobei auch der Hohe Rat und Arahat Athersata als wahrheitliche Problemlösung nur diese Ratgebung für den Erdenmenschen gefunden haben.
 
|-
 
|-
| 51. Nevertheless, this subject leads me into that which I still wanted to discuss with you further and which assigns a new task to you.
+
| 51. This subject, however, leads me into what I still wanted to discuss with you further and which assigns a new task to you.
 
| 51. Dieses Thema jedoch führt mich zu dem, was ich mit dir im weiteren noch besprechen wollte und das dir eine neuerliche Aufgabe zuteilt.
 
| 51. Dieses Thema jedoch führt mich zu dem, was ich mit dir im weiteren noch besprechen wollte und das dir eine neuerliche Aufgabe zuteilt.
 
|-
 
|-
| 52. It is
+
| 52. This concerns
 
| 52. Es handelt sich dabei um ...
 
| 52. Es handelt sich dabei um ...
 
|-
 
|-
| (Sentences 52 to 65: Purely non-public, internal, and private affairs.)
+
| (Sentences 52 to 65: Purely non-public, inner group, and private matters.)
 
| (Satz 52 bis 65: Rein nichtöffentliche, gruppeinterne und private Angelegenheiten.)
 
| (Satz 52 bis 65: Rein nichtöffentliche, gruppeinterne und private Angelegenheiten.)
 
|-
 
|-
Line 424: Line 423:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Once again, a task that is very appropriate for me. Damn it again.
+
| That is, once again, a task that is appropriate for me. Damn it again.
 
| Das ist wieder eine Aufgabe, die mir richtig liegt. Verdammt nochmal.
 
| Das ist wieder eine Aufgabe, die mir richtig liegt. Verdammt nochmal.
 
|-
 
|-
Line 430: Line 429:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 66. It is very unpleasant, I know; also, in reference to group issues and other internal matters, a voice to the outside has existed for a while, so very many things were carried outwardly and reached ears, for which all actually wasn’t determined.
+
| 66. It is very unpleasant, I know; also the fact that in reference to group interests and other internal matters, a voice to the outside has existed for a while, through which very many things have been taken outside and have reached ears, for which, in fact, everything wasn't determined.
 
| 66. Es ist sehr unerfreulich, ich weiss, auch das, dass im Bezüge auf Gruppenbelange und sonstige interne Angelegenheit seit eh und je ein Sprachrohr nach aussen existiert, wodurch sehr viele Dinge nach aussen getragen wurden und in Ohren gelangten, für die eigentlich alles nicht bestimmt war.
 
| 66. Es ist sehr unerfreulich, ich weiss, auch das, dass im Bezüge auf Gruppenbelange und sonstige interne Angelegenheit seit eh und je ein Sprachrohr nach aussen existiert, wodurch sehr viele Dinge nach aussen getragen wurden und in Ohren gelangten, für die eigentlich alles nicht bestimmt war.
 
|-
 
|-
| 67. But unfortunately, it arises over and over again, as I already mentioned recently, that new group members continuously give reasons for reproach because they do not adapt themselves, from the beginning of entrance into the group, to the given regulations and ordinal rules and more.
+
| 67. But unfortunately, it happens over and over again, as I already mentioned recently, that new group members continuously give occasion for reproach because from the very beginning of the entrance into the group, they do not adapt themselves into the given regulations and ordinal rules.
 
| 67. Leider aber ergibt es sich immer wieder, wie ich schon kürzlich erwähnte, dass neue Gruppenglieder dauernd Anlass zu Rügen geben, weil sie sich nicht ab allem Anfang des Beitrittes zur Gruppe in die gegebenen Bestimmungen und Ordnungs-Regeln einfügen.
 
| 67. Leider aber ergibt es sich immer wieder, wie ich schon kürzlich erwähnte, dass neue Gruppenglieder dauernd Anlass zu Rügen geben, weil sie sich nicht ab allem Anfang des Beitrittes zur Gruppe in die gegebenen Bestimmungen und Ordnungs-Regeln einfügen.
 
|-
 
|-
| 68. But in fact, this should finally be so far that these kinds of incidents no longer appear.
+
| 68. But this should, in fact, finally be so far that these kinds of incidents no longer appear.
 
| 68. Das sollte doch tatsächlich endlich so weit sein, dass solcherlei Vorfälle nicht mehr in Erscheinung treten.
 
| 68. Das sollte doch tatsächlich endlich so weit sein, dass solcherlei Vorfälle nicht mehr in Erscheinung treten.
 
|-
 
|-
Line 442: Line 441:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| That would also be a relief to me.
+
| That would also be a relief for me.
 
| Es wäre auch mir eine Erleichterung.
 
| Es wäre auch mir eine Erleichterung.
 
|-
 
|-
Line 448: Line 447:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 69. In the future, it will have to be such that with the new admission of group members, I must give my consent for this in each case, only after I have clarified some important facts about the persons concerned.
+
| 69. Henceforth, it will have to be such that in cases of new admissions of group members, I have to give my consent for these, only after I have clarified some important facts about the persons concerned.
| 69. Künftighin wird es so sein müssen, dass bei Neuaufnahmen von Gruppengliedem ich hierzu mein Jawort geben muss, nachdem ich jeweils erst einige wichtige Fakten um die Betreffenden abgeklärt habe.
+
| 69. Künftighin wird es so sein müssen, dass bei Neuaufnahmen von Gruppengliedern ich hierzu mein Jawort geben muss, nachdem ich jeweils erst einige wichtige Fakten um die Betreffenden abgeklärt habe.
 
|-
 
|-
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| That is right to me because through this, I hope, a few things will improve. That is, if you actually rummage something in the brains of the persons concerned.
+
| That is right to me, for through this, I hope that a lot will improve. That is, if you actually rummage around a little in the brains of the persons concerned.
 
| Das ist mir recht, denn dadurch, so hoffe ich, wird sich einiges bessern. Das heisst, wenn du tatsächlich etwas in den Gehirnen der Betreffenden herumwühlst.
 
| Das ist mir recht, denn dadurch, so hoffe ich, wird sich einiges bessern. Das heisst, wenn du tatsächlich etwas in den Gehirnen der Betreffenden herumwühlst.
 
|-
 
|-
Line 460: Line 459:
 
| '''Quetzal:'''
 
| '''Quetzal:'''
 
|-
 
|-
| 70. That will be unavoidable in the future.
+
| 70. From now on, that will be inevitable.
 
| 70. Was künftighin unvermeidlich sein wird.
 
| 70. Was künftighin unvermeidlich sein wird.
 
|-
 
|-
| 71. But now, it is again the time that we separate.
+
| 71. But now, it is again the time that we part.
 
| 71. Doch nun ist es wieder an der Zeit, dass wir uns trennen.
 
| 71. Doch nun ist es wieder an der Zeit, dass wir uns trennen.
 
|-
 
|-
| 72. Until we meet again.
+
| 72. Till we meet again.
 
| 72. Auf Wiedersehn.
 
| 72. Auf Wiedersehn.
 
|-
 
|-
Line 472: Line 471:
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
|-
 
|-
| Bye – now, I get to sleep some more. Bye.
+
| Bye – now, I'll still get some sleep. Bye.
 
| Tschüss - jetzt komme ich doch noch etwas zum Schlafen. Tschüss.
 
| Tschüss - jetzt komme ich doch noch etwas zum Schlafen. Tschüss.
 
|}
 
|}
 
==Source==
 
==Source==
* [http://docs.google.com/View?id=dg9wd45_296cn23p6d5 English half]
+
* [http://www.billymeiertranslations.com/#contact166.html Billy Meier Translations]
* [http://docs.google.com/View?id=dg9wd45_304cmfgq7d8 German half]
 

Latest revision as of 17:35, 4 November 2010

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports volume: 4 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 4)
  • Page number(s): 396 - 401
  • Date/time of contact: Thursday, March 11, 1982, 4:11 AM
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of original translation: September 28, 2009
  • Corrections and improvements made: 11/3/10, Benjamin
  • Contact person: Quetzal

Synopsis

This is the entire contact. It is an authorized but unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 166 Translation

English German
Quetzal: Quetzal:
1. It is now that time. 1. Es ist nun also soweit.
Billy: Billy:
I couldn’t sleep anyway, so let’s go and see this funny planetary alignment at once. Ich konnte sowieso nicht schlafen, gehen wir also und sehen uns diese komische Planetenkonstellation einmal an.
Quetzal: Quetzal:
2. As you wish. 2. Wie du wünschst.
Billy: Billy:
Aha – there, the Sun is already rising terrifically fast. Where do we actually have to go, in order to be able to see all the planets together? Aha, da steigt ja schon rasend schnell die Sonne hoch. Wohin müssen wir eigentlich, um alle Planeten gemeinsam sehen zu können?
Quetzal: Quetzal:
3. If you are standing on the Earth and have the Sun centered in front of you and then see this as left and right, then we must keep to the left and, in addition, fly out into space a great distance. 3. Wenn du auf der Erde stehst und die Sonne als Zentrum vor dir hast und diese dann als links und rechts siehst, dann müssen wir uns links halten und dabei eine grosse Distanz in den Raum hineinfliegen.
4. Only from there is it possible that all the planets in the alignment can be seen together. 4. Nur von dort aus nämlich ist es möglich, dass alle Planeten der Konstellation gemeinsam gesehen werden können.
Billy: Billy:
I know that, yes; I just didn’t know where that point is. Das ist mir bekannt, ja, nur wusste ich nicht, wo dieser Punkt liegt.
Quetzal: Quetzal:
5. Mercury, Venus, Earth, and Mars are the closest together, at least visibly, because they are truly separated by millions of kilometers. 5. Merkur, Venus, Erde und Mars sind am dichtesten beisammen, wenigstens sichtlich, denn wahrheitlich werden sie ja durch Millionen von Kilometern getrennt.
Billy: Billy:
You mean hundreds of millions of kilometers. Du meinst wohl Hunderte Millionen Kilometer.
Quetzal: Quetzal:
6. That is of correctness, and here we are already, my friend. 6. Das ist von Richtigkeit, und hier sind wir schon, mein Freund.
7. You can make your observations from here. 7. Du kannst von hier aus deine Beobachtungen betreiben.
Billy: Billy:
Thank you – aha – interesting, but one can't really see everything by one's eyes. Even from here, in free space, the planets are too small. Danke - aha -, interessant, aber von Auge kann man das alles nicht richtig sehen. Auch von hier aus, im freien Raum, sind die Planeten zu klein.
Quetzal: Quetzal:
8. Here, we are even further away from the planets than if you were to observe them from the Earth. 8. Wir sind hier noch weiter von den Planeten entfernt, als wenn du sie von der Erde aus beobachten würdest.
9. You can see them better if you observe them through this magnification device. 9. Du vermagst sie besser zu erkennen, wenn du sie durch dieses Grossichtgerät beobachtest.
10. Here… 10. Hier-
Billy: Billy:
Fantastic! This is probably a completely new device? Phantastisch - das ist wohl ein völlig neues Gerät?
Quetzal: Quetzal:
11. Yes, and it reflects the image recordings three-dimensionally. 11. Ja, und es wiedergibt die Bildaufzeichnungen sehr plastisch.
Billy: Billy:
I can see that; this is the most perfect 3-D image that I've ever seen with you. Das sehe ich, das ist das perfekteste an 3-D, das ich bei euch je gesehen habe.
Quetzal: Quetzal:
12. Here, do you see now? 12. Hier-siehst du nun?
Billy: Billy:
That is really incredible; the entire alignment has moved out of space and into the foreground. Now, I can fully recognize every single planet. Das ist wirklich sagenhaft, die ganze Konstellation ist aus dem Raum heraus in den Vordergrund gezogen. Jetzt kann ich jeden einzelnen Planeten voll erkennen.
Quetzal: Quetzal:
13. If you glide one finger away and over this scale, then you can enlarge or shrink the image, depending on how you please. 13. Wenn du mit einem Finger über diese Skala hinweggleitest, dann kannst du das Bild vergrössern oder verkleinern, je nachdem, wie es dir beliebt.
14. On this opposite contact line, however, with a simple touch of the finger, you can separate out any square as a cutout, which you can then also enlarge again with the scale, by what means it is possible for you to separate out individual planets and observe them individually. 14. Auf dieser entgegengesetzten Kontaktlinie hingegen vermagst du durch eine einfache Fingerberührung ein beliebiges Quadrat als Ausschnitt auszusondern, den du dann mit der Skala auch wieder vergrössern kannst, wodurch es dir möglich ist, einzelne Planeten auszusondern und einzeln zu beobachten.
Billy: Billy:
And can one enlarge the image of the planet onto the whole image area? Und, kann man das Bild des Planeten auf die gesamte Bildfläche vergrössern?
Quetzal: Quetzal:
15. Certainly - test the device. 15. Gewiss - teste das Gerät.
Billy: Billy:
I'm doing that… wait… man… ah, here now. Man – that is clever. Aha, now I have the Earth; I get it now. Fantastic! It is bigger than on the biggest television screen of our house televisions… but what is that? Man, ah - those are satellites, whizzing there around the Earth in a variety of courses and far out into space. There are hundreds of them. The human beings of the Earth are so crazy to have placed a whole junk ring around the planet with these things. I’ve never seen this before. Tu ich. - Moment - Mann -, ah, hier, jetzt. Mann, das ist patent. Aha, jetzt habe ich die Erde, die hole ich jetzt ran. Phantastisch, die ist ja grösser als auf dem grössten Fernsehschirm bei unseren Hausfernsehern - aber, was ist denn das? Mann, ah - das sind ja Satelliten, die da um die Erde sausen in verschiedensten Bahnen und bis weit in den Raum hinaus. Das sind ja Hunderte. Die Menschen der Erde sind also doch verrückt, die haben ja einen ganzen Gerümpelring um den Planeten gelegt mit diesen Dingern. Das habe ich vorher noch nie gesehen.
Quetzal: Quetzal:
16. Even for us, it wasn’t possible before; this new device first offers us this possibility. 16. Auch uns war es nicht möglich vorher, erst dieses neue Gerät bietet uns diese Möglichkeit.
17. But look here … 17. Doch sieh einmal hier...
Billy: Billy:
Saturn, and there’s Pluto, yes, and there comes Uranus… but, ah, I understand; this must be one of the Voyager probes. Is it also possible to fetch this and enlarge it? Der Saturn, und dort der Pluto, ja, und dort kommt der Uranus - aber, ah ich verstehe, das muss eine der Voyager-Sonden sein. Kann man die auch herholen und vergrössern?
Quetzal: Quetzal:
18. One moment, my friend – here, you see? 18. Einen Augenblick, mein Freund - hier, siehst du?
Billy: Billy:
Fantastic! It fills up half the screen, but man, how it looks! The thing is really scratched. Phantastisch, die füllt ja den halben Schirm aus - aber, Mensch, wie sieht die denn aus! Das Ding ist ja richtig angekratzt.
Quetzal: Quetzal:
19. The cosmic radiations and the frictions with dust particles, particularly from Jupiter’s and Saturn’s rings, haven’t passed by the probe without a trace. 19. Die kosmischen Strahlungen und die Reibungen mit Staubpartikeln, insbesondere von den Jupiter- und Saturnringen, sind nicht spurlos an der Sonde vorübergegangen.
Billy: Billy:
Oh, I see; that's why. Is the thing still functioning, then? Ach so, darum. Ist das Ding denn noch funktionsfähig?
Quetzal: Quetzal:
20. The inner parts of the probe have only taken minor damages from the radiations. 20. Die inneren Teile der Sonde haben nur geringfügigen Schaden genommen durch die Strahlungen.
21. Nevertheless, the damages don’t affect its function. 21. Die Schäden beeinträchtigen jedoch die Funktion nicht.
22. It will still work perfectly for a long time. 22. Sie wird noch lange einwandfrei arbeiten.
Billy: Billy:
Then our scientists still have to expect a lot of work. Dann haben unsere Wissenschaftler ja noch einiges an Arbeit zu erwarten.
Quetzal: Quetzal:
23. That will be the case, if nothing unexpected happens. 23. Das wird so sein, wenn nichts Unvorhergesehenes in Erscheinung tritt.
24. But now, observe the whole alignment once more because we have to go back again. 24. Beobachte nun jedoch nochmals die Gesamtkonstellation, denn wir müssen wieder zurück.
Billy: Billy:
Alright, I've done that already, but tell me, you explained to me that about every 180 years, all these planets are united on one side of the Sun. But now, everywhere with us, it is maintained that this is only the case every 510 years. Moreover, it is also maintained that yesterday was the day when the planets would have stood in closest formation to each other, whereas you’ve explained to me that this wouldn't be the case until the 14th. Gut, da habe ich sie schon, doch sag mal, du erklärtest mir doch, dass alle diese Planeten rund alle 180 Jahre auf einer Sonnenseite vereint seien. Überall bei uns wird nun aber behauptet, dass es nur alle 510 Jahre der Fall sei. Ausserdem wird auch behauptet, dass gestern der Tag gewesen sei, an dem die Planeten in engster Formation zueinander gestanden hätten, während du mir erklärt hast, dass das erst am 14. der Fall sei.
Quetzal: Quetzal:
25. My data are of correctness, which you can recalculate yourself. 25. Meine Angaben sind von Richtigkeit, was du selbst nachrechnen kannst.
26. The SOL planets are on one side of the Sun approximately every 180 years, but it should be taken into account that they, in each case with these groupings, are spread throughout the whole space on the side of the Sun, while here, now, that grouping occurs, which really only repeats itself approximately every 500 years, namely when the planets move in only about a quarter of the space enclosing the Sun. 26. Die SOL-Planeten befinden sich rund alle 180 Jahre auf einer Seite der Sonne, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass sie bei diesen Konzilen jeweils auf die ganze Hälfte eines Sonnenseiteraumes verteilt sind, während hier jetzt jener Konzil in Erscheinung tritt, der sich tatsächlich nur rund alle 500 Jahre wiederholt, wo sich die Planeten nämlich in nur einem runden Viertel des die Sonne umfassenden Raumes bewegen.
27. If, now, the scientists of the Earth claim that on Wednesday, the distance of the planets to each other was the lowest, then this information doesn’t correspond to the truth because this only concerns an apparently nearest or closest distance. 27. Wenn nun die Wissenschaftler der Erde behaupten, dass am Mittwoch der Abstand der Planeten zueinander am geringsten gewesen sei, dann entspricht diese Angabe nicht der Wahrheit, denn es handelt sich dabei nur um einen scheinbaren nächsten oder engsten Abstand.
28. This apparent distance only arises from the viewing perspective of the Earth because seen from there, all the planets are the closest to each other according to sight. 28. Dieser scheinbare Abstand ergibt sich nur aus der Sichtperspektive der Erde, weil von dort aus gesehen alle Planeten sichtmässig am nächsten beieinander stehen.
29. Nevertheless, the effective closest distance of all the planets to each other won't be reached until the 14th of March, for then, they will actually be the closest to each other according to distance. 29. Der effective nächste Abstand der gesamten Planeten zueinander jedoch wird erst am 14. März erreicht, denn dann stehen sie sich distanzmässig tatsächlich am nächsten.
30. The Earth scientists are still mistaken in very many things, so also in astronomy. 30. Die Erdenwissenschaftler irren sich noch in sehr vielen Dingen, so auch in der Astronomie.
31. This will already prove itself again in a short time, when once again, the Earth scientists gain new insights in reference to new and revolutionary discoveries in space, so also in reference to the Sun and all SOL planets, but also in reference to the reality of the Earth’s orbit around the Sun, which, in part, runs a little differently than what the scientists accept up to now. 31. Das wird sich schon in kurzer Zeit wieder beweisen, wenn die Erdenwissenschaftler abermals neue Erkenntnisse erlangen im Bezüge auf neue und umwälzende Entdeckungen im Weltenraum, so aber auch im Bezüge auf die Sonne und alle SOL-Planeten, ebenso aber im Bezüge auf die Wirklichkeit der Erdumlaufbahn um die Sonne, die teilweise etwas anders verläuft, als es die Wissenschaftler bisher annehmen.
32. Hence, they will recognize and have to admit that also in reference to the four seasons, the revolution of the Earth around the Sun behaves a little differently than what has been taught. 32. Sie werden erkennen und eingestehen müssen, dass sich daher auch im Bezüge auf die vier Jahreszeiten der Erdumlauf um die Sonne etwas anders verhält, als es bisher gelehrt wurde.
33. This will be a shocking realization, as well as the realization and finding that will be made in about 15 years, that the determined distances to the stars and galaxies, etc. are not correct. 33. Es wird das eine erschütternde Erkenntnis sein, wie auch die in etwa 15 Jahren in Erscheinung tretende Erkenntnis und Feststellung, dass die Distanzbestimmungen zu den Sternen und Galaxien usw. nicht stimmen.
Billy: Billy:
They are, indeed, used to the fact that they have to admit their crap again in each case - even if this is often very difficult for them. Die sind es ja gewohnt, dass sie ihren Mist jeweils wieder eingestehen müssen - auch wenn ihnen das oft sehr schwerfällt.
Quetzal: Quetzal:
34. That is of correctness, but now, we have to go back, my friend. 34. Das ist von Richtigkeit, doch nun müssen wir zurück, mein Freund.
35. In addition, I still have a few important issues to explain to you. 35. Ausserdem habe ich dir noch einige wichtige Belange auseinanderzusetzen.
Billy: Billy:
Then we can still rush around a bit in the storm that's raging over the Atlantic and over some parts of Europe. It was substantially crashing all around in the area, when you brought me up into the ship. It sounded as if the entire Center would be carried away by the storm. Dann können wir ja noch ein bisschen im Sturm rumsausen, der über dem Atlantik und über einigen Teilen Europas tobt. Es hat ordentlich gekracht rundum, in der Gegend, als du mich hochgeholt hast ins Schiff. Es hörte sich an, als ob das ganze Center durch den Sturm weggetragen würde.
Quetzal: Quetzal:
36. The elements really exert tremendous forces. 36. Die Elemente üben tatsächlich gewaltige Kräfte aus.
37. In the current storm, wind speeds of 127 kilometers per hour are prevailing. 37. Beim gegenwärtigen Sturm herrschen Windgeschwindigkeiten von 127 Stundenkilometern vor.
Billy: Billy:
Tremendous, but I like such storms. Gewaltig, doch solche Stürme gefallen mir.
Quetzal: Quetzal:
38. As for your Center, it is located in an offshoot of a hurricane. 38. Was euer Center betrifft, es befindet sich in einem Ausläufer eines Orkanes.
Billy: Billy:
Of course, I know that already, but a storm is a storm, and even a hurricane is a storm for me. And I just like storms. Natürlich, das weiss ich schon, doch Sturm ist Sturm, und auch ein Orkan ist für mich Sturm. Und Stürme gefallen mir eben.
Quetzal: Quetzal:
39. It corresponds to your nature, and somehow, you are just like that. 39. Es entspricht deiner Natur, und irgendwie bist du selbst so.
Billy: Billy:
You mean that like and like attract like? Du meinst, gleich und gleich gesellt sich gern?
Quetzal: Quetzal:
40. In this form, I have thought, yes. 40. In dieser Form habe ich gedacht, ja.
41. You have some of this natural stormy power in you, and I often had the impression, when you suddenly appeared in my ship, as if a piece of wilderness had appeared and had come to me. 41. Du hast etwas dieser natürlichen stürmischen Kraft in dir, und oftmals hatte ich den Eindruck, wenn du plötzlich bei mir im Schiff erschienen bist, als sei ein Stück Wildnis in Erscheinung getreten und zu mir hereingekommen.
Billy: Billy:
That sounds so damn suspiciously like earlier times, my friend, because one would often tell me this when I had come from somewhere in the desert, from mountains, or from the jungles and entered somewhere into a consulate or Embassy or somewhere else into so-called civilized buildings, etc. Das klingt so verdammt verdächtig nach früheren Zeiten, mein Freund, denn das hat man mir oft gesagt, wenn ich irgendwo aus der Wüste, aus Gebirgen oder aus den Dschungeln gekommen und irgendwo in ein Konsulat oder Embassy oder sonstwohin in sogenannte zivilisierte Gebäude usw. getreten bin.
Quetzal: Quetzal:
42. That is known to me, but I had nothing to do with that, and my present words also don’t refer to that but solely to my impression and to my feelings that really, sometimes, a piece of wilderness suddenly falls upon me when you appear. 42. Das ist mir bekannt, doch hatte ich damit nichts zu tun, und meine gegenwärtigen Worte beziehen sich auch nicht darauf, sondern einzig und allein auf meinen Eindruck und auf meine Gefühle, dass tat-sächlich manchmal plötzlich ein Stück Wildnis auf mich hereinbricht, wenn du in Erscheinung trittst.
43. But it is always a piece of wilderness that is familiar and that offers security as well as strength, and before which one mustn't be afraid, if one is well-meaning toward it. 43. Es ist aber jedesmal ein Stück Wildnis, das vertraut ist und Sicherheit sowie Stärke bietet, und vor dem man sich nicht fürchten muss, wenn man ihm gutgesinnt ist.
Billy: Billy:
You are dreaming, my son. Du kommst ins Träumen, mein Sohn.
Quetzal: Quetzal:
44. Nevertheless, the aforesaid corresponds to the facts. 44. Trotzdem entspricht das Gesagte den Tatsachen.
Billy: Billy:
Then so it is - where are we now? The storm is raging there below. Dann soll es eben - wo sind wir denn jetzt? Da unten tobt der Sturm.
Quetzal: Quetzal:
45. High above the Center. 45. Hoch über dem Center.
Billy: Billy:
Very nice – below are the bubbling and scudding clouds and high above us is the star-covered sky. Auch schön - unten die brodelnden und dahinjagenden Gewölke, und hoch über uns der Sternen-bedeckte Himmel.
Quetzal: Quetzal:
46. Everything has its charms. 46. Alles hat seine Reize.
Billy: Billy:
You're telling me; the world and the whole Universe are simply fantastic, and it is worthwhile to live and enjoy every second. Wem sagst du das, die Welt und das gesamte Universum sind einfach phantastisch, und es lohnt sich, jede Sekunde zu leben und zu geniessen.
Quetzal: Quetzal:
47. That is a word that the Earth human beings should remember. 47. Das ist ein Wort, das sich die Erdenmenschen einprägen sollten.
Billy: Billy:
You’re asking for a lot there, just as if you’d require that the human beings of Earth should stop their population explosion. Even lust, greed, obsession, and irrationality are too greatly and deeply rooted in human beings for words of reason to be able to resolve this. That's why the problems also don’t become smaller, even though new solutions are always sought and found, whether it concerns the area of rising crime, the threat of war, and the wars and revolutions, or whether it concerns famine, the energy problem, diseases, and so on and so forth. If all of us would think logically and rationally about all this, then we would all know damn well that none of these problems of the Earth human beings can be satisfactorily resolved or corrected because all solutions are only self-deceptive solutions, for every solution to a problem only solves it momentarily – for a period of several months at the most. Thus, all solutions toward resolving the problems are only apparent solutions that represent a catastrophic self-deception, for in truth, the problems don't become solved at all. Any self-deceptive solution of the human beings of Earth, namely whether it concerns the construction of a new nuclear power plant or the new surveying of oil sources or grain productions, etc., only leads to the fact that earthly humanity always continues to rise sharply, by what means the solution becomes self-deception, for through this, the apparently solved problem inflates to a new farce. Thus, if the human being of Earth truly wants to solve his already catastrophically degenerated problems of hunger, energy shortage, illnesses, criminal activity, and wars and revolutions, etc., then for this, there is only one way which exhibits no mercy, namely an absolute, legally arranged birth stop across the whole world. At the same time, this birth stop would have to be controlled in such a way that for the preservation of humanity and new blood, a certain number of descendants may only be generated every seven years, and then again, seven years of the birth stop would have to be the rule. This would then have to be carried out until Earth humanity would be reduced to an acceptable and natural measure, through the naturally occurring deaths of the excess population. There is simply no other way to solve the problem because every other way violates the natural laws and, therefore, represents a self-deception. Da verlangst du sehr viel, genau so wie wenn du verlangen würdest, dass die Menschen der Erde ihre Bevölkerungsexplosion stoppen sollen. Auch Lust, Gier, Sucht und Unvernunft sind viel grösser und tiefer verankert im Menschen, als dass Vernunftsworte diese beheben könnten. Daher werden die Probleme auch nicht geringer, trotzdem immer neue Lösungen gesucht und gefunden werden, ob es sich nun auf dem Gebiet der steigenden Kriminalität, der Kriegsgefahr und der Kriege und Revolutionen handelt oder um die Hungersnot, das Energieproblem, die Krankheiten usw. usf. Wir alle, die wir logisch und vernünftig über all das nachdenken, wir wissen verdammt genau, dass kein einziges dieser Probleme des Erdenmenschen befriedigend gelöst und behoben werden kann, weil alle Lösungen nur Selbstbetrugslösungen sind, weil nämlich eine jede Lösung für ein Problem dieses nur momentan löst - höchstens für die Dauer von einigen Monaten. Also sind alle Lösungen zur Problembehebung nur Scheinlösungen, die einen katastrophalen Selbstbetrug darstellen, weil wahrheitlich die Probleme nämlich überhaupt nicht gelöst werden. Jede Selbstbetrugslösung des Menschen der Erde nämlich, ob es sich nun um den Bau eines neuen Atomkraftwerkes oder um neue Erschliessungen von Oilquellen oder Getreideproduktionen handelt usw., führt nur dazu, dass die irdische Menschheit jedesmal weiter sprunghaft ansteigt, wodurch die Lösung zum Selbstbetrug wird, weil das scheinbar gelöste Problem dadurch zur neuerlichen Farce hochtreibt. Will also der Mensch der Erde seine bereits zur Katastrophe ausgearteten Probleme des Hungers, der Energieknappheit, der Krankheiten, Kriminalität und Kriege und Revolutionen usw. wahrlich endgültig lösen, dann gibt es dafür nur eine einzige Möglichkeit ohne jegliches Erbarmen, nämlich einen absoluten gesetzlich angeordneten Geburtenstopp auf der ganzen Welt. Dabei müsste dieser Geburtenstopp derart kontrolliert werden, dass zum Erhalt der Menschheit und des neuen Blutes nur alle sieben Jahre eine gewisse Anzahl Nachkommen gezeugt werden dürfte, während dann wiederum sieben Jahre Geburtenstopp die Regel sein müsste. Dies müsste dann so lange durchgeführt werden, bis die irdische Menschheit auf ein erträgliches und natürliches Mass reduziert wäre, durch die natürlich in Erscheinung tretenden Todesabgänge der überzähligen Masse. Eine andere Möglichkeit der Problemlösung gibt es einfach nicht, weil eine jede gegen die natürlichen Gesetze verstösst und folglich einen Selbstbetrug darstellt.
Quetzal: Quetzal:
48. Of clearer correctness, you could not have explained these matters. 48. Von deutlicherer Richtigkeit hättest du diese Belange nicht erklären können.
49. Indeed, all problems of the Earth human beings can only be solved in this way. 49. Tatsächlich können alle Probleme des Erdenmenschen einzig und allein auf diese Art und Weise gelöst werden.
50. Obviously, you have made profound thoughts about this, through which you've encountered the seven-year cycle, as we have also acquired this as a true solution, and even the High Council and Arahat Athersata have only found this advice for the Earth human beings as the true solution to the problem. 50. Offenbar hast du dir darüber tiefgreifende Gedanken gemacht, wodurch du auf den Siebenjahreszyklus gestossen bist, wie wir das selbst auch als wahrheitliche Lösung erarbeitet haben, wobei auch der Hohe Rat und Arahat Athersata als wahrheitliche Problemlösung nur diese Ratgebung für den Erdenmenschen gefunden haben.
51. This subject, however, leads me into what I still wanted to discuss with you further and which assigns a new task to you. 51. Dieses Thema jedoch führt mich zu dem, was ich mit dir im weiteren noch besprechen wollte und das dir eine neuerliche Aufgabe zuteilt.
52. This concerns … 52. Es handelt sich dabei um ...
(Sentences 52 to 65: Purely non-public, inner group, and private matters.) (Satz 52 bis 65: Rein nichtöffentliche, gruppeinterne und private Angelegenheiten.)
Billy: Billy:
That is, once again, a task that is appropriate for me. Damn it again. Das ist wieder eine Aufgabe, die mir richtig liegt. Verdammt nochmal.
Quetzal: Quetzal:
66. It is very unpleasant, I know; also the fact that in reference to group interests and other internal matters, a voice to the outside has existed for a while, through which very many things have been taken outside and have reached ears, for which, in fact, everything wasn't determined. 66. Es ist sehr unerfreulich, ich weiss, auch das, dass im Bezüge auf Gruppenbelange und sonstige interne Angelegenheit seit eh und je ein Sprachrohr nach aussen existiert, wodurch sehr viele Dinge nach aussen getragen wurden und in Ohren gelangten, für die eigentlich alles nicht bestimmt war.
67. But unfortunately, it happens over and over again, as I already mentioned recently, that new group members continuously give occasion for reproach because from the very beginning of the entrance into the group, they do not adapt themselves into the given regulations and ordinal rules. 67. Leider aber ergibt es sich immer wieder, wie ich schon kürzlich erwähnte, dass neue Gruppenglieder dauernd Anlass zu Rügen geben, weil sie sich nicht ab allem Anfang des Beitrittes zur Gruppe in die gegebenen Bestimmungen und Ordnungs-Regeln einfügen.
68. But this should, in fact, finally be so far that these kinds of incidents no longer appear. 68. Das sollte doch tatsächlich endlich so weit sein, dass solcherlei Vorfälle nicht mehr in Erscheinung treten.
Billy: Billy:
That would also be a relief for me. Es wäre auch mir eine Erleichterung.
Quetzal: Quetzal:
69. Henceforth, it will have to be such that in cases of new admissions of group members, I have to give my consent for these, only after I have clarified some important facts about the persons concerned. 69. Künftighin wird es so sein müssen, dass bei Neuaufnahmen von Gruppengliedern ich hierzu mein Jawort geben muss, nachdem ich jeweils erst einige wichtige Fakten um die Betreffenden abgeklärt habe.
Billy: Billy:
That is right to me, for through this, I hope that a lot will improve. That is, if you actually rummage around a little in the brains of the persons concerned. Das ist mir recht, denn dadurch, so hoffe ich, wird sich einiges bessern. Das heisst, wenn du tatsächlich etwas in den Gehirnen der Betreffenden herumwühlst.
Quetzal: Quetzal:
70. From now on, that will be inevitable. 70. Was künftighin unvermeidlich sein wird.
71. But now, it is again the time that we part. 71. Doch nun ist es wieder an der Zeit, dass wir uns trennen.
72. Till we meet again. 72. Auf Wiedersehn.
Billy: Billy:
Bye – now, I'll still get some sleep. Bye. Tschüss - jetzt komme ich doch noch etwas zum Schlafen. Tschüss.

Source