Difference between revisions of "Contact Report 468"

Line 493: Line 493:
 
| 30. Und was die Krankheitserreger selbst betrifft, sind uns in bezug auf die Tiere, die Vögel, die Fische, die Affen, die Insekten und alles irdische Getier rund 760 Krankheitserreger bekannt, die auf den Erdenmenschen übertragen werden, wobei die irdischen medizinischen Wissenschaftler, Mediziner, Virologen, Bakteriologen und Parasitologen usw. noch nicht einmal einen Deut einer Ahnung vom ganzen Umfang der gefährlichen Erreger haben, die von allen Tieren usw. und von allem Getier auf den Menschen übertragen werden und schwere bis schwerste und tödliche Krankheiten hervorrufen.
 
| 30. Und was die Krankheitserreger selbst betrifft, sind uns in bezug auf die Tiere, die Vögel, die Fische, die Affen, die Insekten und alles irdische Getier rund 760 Krankheitserreger bekannt, die auf den Erdenmenschen übertragen werden, wobei die irdischen medizinischen Wissenschaftler, Mediziner, Virologen, Bakteriologen und Parasitologen usw. noch nicht einmal einen Deut einer Ahnung vom ganzen Umfang der gefährlichen Erreger haben, die von allen Tieren usw. und von allem Getier auf den Menschen übertragen werden und schwere bis schwerste und tödliche Krankheiten hervorrufen.
 
|-
 
|-
| 31. With reference to the domestic animals alone, which are kept unreasonably by Earth human beings, we know of 136 microorganisms that are dangerous to human beings and infest them with diseases that can only to a small extent really be diagnosed by the medical profession on earth.
+
| 31. With reference to the domestic animals alone, which are kept unreasonably by Earth human beings, we know of 136 microorganisms that are dangerous to human beings and infest them with diseases that can only to a small extent really be diagnosed by the earthly physicians.
 
| 31. Allein bezüglich der Haustiere, die unvernünftig durch Erdenmenschen gehalten werden, sind uns 136 Mikroorganismen bekannt, die gefährlich für den Menschen sind und ihn mit Krankheiten beschlagen, die durch die irdischen Mediziner nur zu einem kleinen Teil wirklich diagnostiziert werden können.
 
| 31. Allein bezüglich der Haustiere, die unvernünftig durch Erdenmenschen gehalten werden, sind uns 136 Mikroorganismen bekannt, die gefährlich für den Menschen sind und ihn mit Krankheiten beschlagen, die durch die irdischen Mediziner nur zu einem kleinen Teil wirklich diagnostiziert werden können.
 
|-
 
|-

Revision as of 21:18, 12 July 2020

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 11 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 11)
  • Pages: 382–401 [Contact No. 434 to 475 from 9.09.2006 to 26.11.2008] Stats | Source
  • Date and time of contact: Monday, 4th August 2008, 14:17
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Sunday, 12th July 2020
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 468 Translation

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Four Hundred and Sixty-eighth Contact

Vierhundertachtundsechzigster Kontakt
Monday, 4th August 2008, 14:17
Montag, 4. August 2008, 14.17 Uhr

Billy:

Billy:
Oh, what a surprise. But greetings and welcome. What brings you to me so unexpectedly, is there something special about you? If I had known that you were coming here, … but you did not make yourself noticed. Did you just get here? Oh, welche Überraschung. Sei aber gegrüsst und willkommen. Was führt dich denn so unverhofft zu mir, fällt etwas an Besonderheit an? Wenn ich gewusst hätte, dass du herkommst, … du hast dich aber nicht bemerkbar gemacht. Bist du eben erst gekommen?

Ptaah:

Ptaah:
1. The reason I came here is because I want to talk to you for a while, so I use some of my free time to talk to you. 1. Mein Herkommen hat nur den Grund, weil ich mich etwas mit dir unterhalten möchte, und so nutze ich etwas von meiner Freizeit dazu.
2. I came here at 13:45 hrs, but I was not bored, because I read these pages on your desk. 2. Hergekommen bin ich bereits um 13.45 h, doch habe ich mich nicht gelangweilt, denn ich habe diese Seiten hier auf deinem Arbeitstisch gelesen.
3. I find your prediction good as well as the 'good or bad'. 3. Sowohl deine Voraussage finde ich gut wie auch das ‹Gut oder Böse›.
4. These two questions here, I think you also answered them well. 4. Die beiden Fragen hier, die hast du meines Erachtens auch gut beantwortet.

Billy:

Billy:
These are for Special Bulletin number 45, due out in November, which I gave Bernadette to finish some time ago. The questions and answers should also be published in English. But since you have already read what I have written, I think it is only right that I should also add everything to our current conversation when I call it up and write it down. Die sind für das Sonder-Bulletin Nr. 45, das im November erscheinen soll, das ich aber schon vor einiger Zeit Bernadette zum Fertigstellen gegeben habe. Die Fragen und Antworten sollen auch in Englisch erscheinen. Da du nun aber das Geschriebene schon gelesen hast, so denke ich, dass es nur des Rechtens ist, wenn ich alles auch unserem jetzigen Gespräch beifüge, wenn ich es abrufe und niederschreibe.

Ptaah:

Ptaah:
5. This is a good idea, because the statements, explanations and information contained in these pages are important and of such value that they are also recorded in the report of the conversation. 5. Das ist eine gute Idee, denn die in diesen Seiten enthaltenen Darlegungen, Erklärungen und Informationen sind wichtig und so des Wertes, dass sie auch im Gesprächsbericht festgehalten werden.

Billy:

Billy:
I also want to add the phrase 'Good or Evil – What is Human Nature' as a supplement to the Goblet of the Truth. Die Ausführung ‹Gut oder Böse – was ist des Menschen Natur› will ich auch als Zusatz im ‹Kelch der Wahrheit› noch einfügen.

Ptaah:

Ptaah:
6. This is not only a good idea, but also a very good one, because it also explains how it relates to the good and evil of human beings in general. 6. Das ist nicht nur eine gute, sondern eine sehr gute Idee, denn so wird auch erklärt, wie es sich verhält in bezug auf das Gute und das Böse des Menschen allgemein.

Billy:

Billy:
Good, so you agree with Bernadette and me. But that now the human beings know later on, when they read the contact report, what we are talking about, I will add the whole thing to our conversation at this point. Gut, dann bist du also der gleichen Ansicht wie Bernadette und ich. Dass nun aber die Menschen später wissen, wenn sie den Kontaktbericht lesen, wovon wir gerade sprechen, werde ich das Ganze an dieser Stelle dann unserem Gespräch beifügen.

Good or Evil – What is Human Nature?

Gut oder Böse – was ist des Menschen Natur?

Basically, no human being is evil from the bottom up, because he is not genetically designed for violence and manipulation by nature. The abysses of evil, violence, revenge and retribution, dishonesty and hatred as well as jealousy and falsehood and everything else that is degenerate and unworthy of human beings only open up in the course of life. And if these abysses of evil open up, then this often happens to such an extent that the human being who is addicted to evil no longer finds the way back to good.

Grundsätzlich ist kein Mensch von Grund auf böse, denn er ist von Natur aus genetisch nicht auf Gewalt und Manipulation ausgerichtet. Die Abgründe des Bösen, der Gewalt, der Rache und Vergeltung, der Unehrlichkeit und des Hasses sowie der Eifersucht und Falschheit und sonst allem Ausgearteten und Menschenunwürdigen tun sich erst im Laufe des Lebens auf. Und öffnen sich diese Abgründe des Bösen, dann geschieht das nicht selten in einem Mass, dass der dem Bösen verfallene Mensch den Weg zurück zum Guten nicht mehr findet.
By nature, no human being is evil, violent and degenerated in this form in one way or another, because fundamentally in no human being is a fundamental and genetically determined code of violence given. The truth is that the evil in human beings is learned from them during their lives, which can happen in early childhood as well as later in life. And indeed, there is not an age limit for learning violence, evil and every possible degeneration, so that a human being who has led a life in a good and peaceful and non-violent way, even at a higher age, can suddenly fall into violence when he falls into the corresponding life circumstances through which he leads himself to violence. Von Natur aus ist kein Mensch böse, gewalttätig und in dieser Form in der einen oder anderen Art und Weise ausgeartet, denn grundlegend ist in keinem Menschen ein grundlegender und genbedingter Gewalt-Code gegeben. Die Wahrheit ist die, dass das Böse im Menschen von ihm während des Lebens erlernt wird, was schon in früher Kindheit geschehen kann, wie aber auch erst im späteren Alter. Und tatsächlich ist zum Erlernen der Gewalttätigkeit, des Bösen und jeder möglichen Ausartung keine Alters-grenze gesetzt, so also ein Mensch, der ein Leben in guter und friedlicher sowie gewaltloser Weise führte, selbst noch im höheren Alter plötzlich der Gewalttätigkeit verfallen kann, wenn er den entsprechenden Lebensumständen verfällt, durch die er sich selbst zur Gewalt führt.
Given by the genes, human beings only have reaction patterns and protective programmes, archaic reaction functions or reaction functions that can be traced back to early times with regard to attack, flight or paralysis. Reaction patterns, therefore, which are also peculiar to many animals and are controlled by the brain; in human beings, by the oldest part of the brain, the brain stem. The brain stem reacts to every imaginable and acute threat to the conscious mind completely unconsciously, so that the conscious mind cannot control the whole reaction in relation to the threat. The unconscious reaction process through the acute threat thus prevents a control function of the conscious of the consciousness, which has the consequence that the conscious of the consciousness only becomes aware of the whole through the unconscious perception and the feelings arising from it. If an acute threat, a danger etc. occurs, then the brain stem reacts with an unconscious perception and thus also with unconscious thoughts, which take place without the consciousness of the consciousness being switched on. This unconscious perception and the resulting feelings lead to a lightning reaction, from which an attack, an escape or a solidification results and only then penetrates the consciousness in a conscious way. The whole thing is an unconsciously controlled protective reaction, which however has nothing to do with destructive aggression and which only penetrates into the consciousness of the conscious mind as a conscious factor after the unconscious lightning reaction. If, however, there are unfavourable conditions and circumstances during this process, then it can lead to scandal, to destructive aggression, because the control of negative impulses is not genetically predetermined, but also has to be learned through a healthy activity of consciousness and thus through a healthy world of thoughts, feelings and behaviour. Vorgegeben durch die Gene sind dem Menschen nur Reaktionsmuster und Schutzprogramme, archaische resp. auf die Frühzeit zurückführende Reaktionsfunktionen in bezug auf Angriff, Flucht oder Erstarrung. Reaktionsmuster also, wie sie auch vielem Getier eigen sind und vom Gehirn gesteuert werden; beim Menschen vom ältesten Teil des Gehirns, vom Hirnstamm. Der Hirnstamm reagiert auf jede erdenkliche und akute Bedrohung gegenüber dem Bewussten des Bewusstseins völlig unbewusst, folglich dieses das Ganze der Reaktion in bezug auf die Bedrohung nicht kontrollieren kann. Der unbewusste Reaktionsvorgang durch die akute Bedrohung verhindert also eine Kontrollfunktion des Bewussten des Bewusstseins, was zur Folge hat, dass dieses erst durch die unbewusste Wahrnehmung und die dadurch auf – tretenden Gefühle dem Ganzen bewusst wird. Tritt also eine akute Bedrohung auf, eine Gefahr usw., dann reagiert der Hirnstamm mit einer unbewussten Wahrnehmung und damit auch mit unbewussten Gedanken, die ablaufen, ohne dass dabei das Bewusste des Bewusstseins eingeschaltet wird. Diese unbewusste Wahrnehmung und die dadurch entstehenden Gefühle führen zu einer Blitzreaktion, aus der ein Angriff, eine Flucht oder eine Erstarrung resultiert und dann erst in bewusster Weise ins Bewusstsein dringt. Das Ganze ist eine unbewusst gesteuerte Schutzreaktion, die jedoch mit einer destruktiven Aggression nichts zu tun hat und die erst nach der unbewussten Blitzreaktion als bewusster Faktor ins Bewusste des Bewusstseins dringt. Sind bei diesem Vorgang nun jedoch ungünstige Bedingungen und Verhältnisse gegeben, dann kann es zum Eklat führen, eben zur destruktiven Aggression, weil nämlich auch die Kontrolle negativer Impulse nicht genetisch vorgegeben ist, sondern durch eine gesunde Be-wusstseinstätigkeit und damit durch eine gesunde Gedanken-, Gefühls- und Verhaltenswelt gelernt werden muss.
If the behaviour of human beings is analysed, then it is recognisable that everything in the course of their lives depends on their complex coping strategies in order to satisfy their needs, to solve their conflicts and problems, to correct their mistakes and also to gain recognition from their fellow human beings. If these abilities are sought in human beings, then they can be found in their cerebral cortex, from which increasingly complex and better coping strategies emerge and allow them to live according to creative laws and commandments, insofar as they grow up and lead their lives in this climate of fulfilment. But if he grows up or lives in a climate in which fear, brutality, pressure, violence, jealousy, torture, dishonesty, hatred, revenge, retribution or other evil and degeneration are commonplace, then in the depths of the brain the old, early defence programmes of attack, flight and paralysis are intensified, whereby violent reactions appear. Depending on the type of evil, violence and degeneration, the same evil, violence and degeneration are very quickly seen as the only possible and successful coping strategy, the same evil, violence and degeneration as the only means of asserting oneself and thus as the only chance to assert oneself against oneself and against other human beings or a situation and to exercise power oneself. This behaviour very quickly leads to habit, which usually happens in earlier childhood and cannot be discarded. Thus human beings carry their learned evil, violence, hatred, revenge and retribution and all degenerations with them throughout their lives, which inevitably leads to temporary or permanent violence. There is also a permanent and underlying unconscious fear of suffering harm and disadvantage embedded in the whole behaviour, which feeds a permanent and pervasive destructive aggressiveness, which further increases the state of fear and from this in turn raises the learned propensity to violence. In the end, the result of all this is murder and manslaughter, war and destruction, as has been the case since time immemorial. Wird das Verhalten des Menschen analysiert, dann ist erkennbar, dass alles im Laufe seines Lebens von seinen komplexen Bewältigungsstrategien abhängt, um seine Bedürfnisse zu befriedigen, seine Konflikte und Probleme zu lösen und seine Fehler zu beheben und auch von seinen Mitmenschen Anerkennung zu gewinnen. Werden diese Fähigkeiten beim Menschen gesucht, dann lassen sich diese in seiner Grosshirnrinde finden, aus der immer komplexere und bessere Bewältigungsstrategien erwachsen und ihn des Rechtens nach schöpferischen Gesetzen und Geboten leben lassen, insofern er in diesem Erfüllungsklima aufwächst und sein Leben führt. Wächst er aber in einem Klima auf oder lebt er in einem, in dem Angst, Brutalität, Druck, Gewalt, Eifersucht, Folter, Unehrlichkeit, Hass, Rache, Vergeltung oder sonstig Böses und Ausartungen gang und gäbe sind, dann werden in den Tiefen des Gehirns die altabgelagerten, frühzeitlichen Abwehrprogramme Angriff, Flucht und Erstarrung verstärkt, wodurch Ge-waltreaktionen in Erscheinung treten. Je gemäss dem Bösen, der Gewalt, der Ausartung werden sehr schnell als einzig mögliche und erfolgreiche Bewältigungsstrategie das gleiche Böse, die gleiche Gewalt und die gleichen Ausartungen als einziges Mittel der eigenen Behauptung und damit als einzige Chance gesehen, sich gegenüber sich selbst sowie gegenüber anderen Menschen oder einer Situation zu behaupten und eigens die Macht auszuüben. Dieses Verhalten führt sehr schnell zur Gewohnheit, was in der Regel schon in früheren Kinderjahren geschieht und nicht mehr abgelegt werden kann. So trägt der Mensch sein erlerntes Böses, die Gewalt, den Hass, die Rache und Vergeltung und alle Ausartungen sein Leben lang mit sich herum, was zwangsläufig zu zeitweiligen oder dauernden Gewalttätigkeiten führt. Im ganzen Verhalten ist auch eine dauernde und untergründige, unbewusste Angst davor eingebettet, Nachteile und Schaden zu erleiden, durch die eine dauernde und wühlende destruktive Aggressivität genährt wird, die den Angstzustand weiter steigert und daraus heraus wiederum die erlernte Gewaltbereitschaft hochschraubt. Das Fazit des Ganzen sind letztlich Mord und Totschlag, Krieg und Zerstörung, wie das seit alters her der Fall ist.
If a human being grows up in a climate of fear, violence, brutality and degeneration, or if he lives in such a climate in adulthood, then he inevitably adopts its evil and negative forms by learning them and thus giving place again to the archaic or early defence programmes of attack, flight and paralysis, which inevitably leads to violence. This is because there is no impulse control in the conscious mind, because it has not been learned or simply thrown overboard, consequently a completely different pattern of behaviour appears, which cries out for destructive aggression, for violence, revenge, retribution, jealousy, torture, death penalty, hatred, war, destruction, dishonesty and otherwise for all evil. The entire nerve cell assemblies scream aggressively for attack, but escape and paralysis as well as insidiousness, meanness, disgracefulness, contempt for humanity and cowardice can also be involved in an attack. In this way, everything is networked with each other, whereby this network becomes particularly stable because, in addition to all the aggressions and degenerations, the reward centre is switched on and the brain is flooded with the messenger substance dopamine. This makes human beings feel self-confirmed, great and powerful in their aggression, violence and degeneration, etc., and this in turn leads to them becoming addicted to their violence and thus striving ever further for evil, triggering quarrels, war and all the deaths and destruction to satisfy their reward cascades through the messenger substance dopamine. In this way, human beings mutate into evil, aggression, violence and all other forms of evil, causing murder and manslaughter, quarrelling, jealousy, revenge, hatred, torture, retribution, wars, capital punishment and destruction. Wächst ein Mensch in einem Klima der Angst, der Gewalt, der Brutalität und der Ausartungen auf oder lebt er im Erwachsenenalter in einem solchen Klima, dann übernimmt er zwangsläufig dessen böse und negative Formen, indem er diese erlernt und damit den archaischen resp. frühzeitlichen Abwehrprogrammen von Angriff, Flucht und Erstarrung wieder Platz einräumt, was zwangsläufig zur Gewalttätigkeit führt. Das darum, weil im Bewussten des Bewusstseins keine Impulskontrolle stattfindet, weil sie nicht erlernt oder einfach über Bord geworfen wurde, folglich ein völlig anderes Verhaltensmuster in Erscheinung tritt, das nach destruktiver Aggression schreit, nach Gewalt, Rache, Vergeltung, Eifersucht, Folter, Todesstrafe, Hass, Krieg, Zerstörung, Unehrlichkeit und sonstig nach allem Bösen. Die gesamten Nervenzellverbände brüllen aggressiv nach Angriff, wobei jedoch auch Flucht und Erstarrung sowie Hin terlistigkeit, Gemeinheit, Würdelosigkeit, Menschenverachtung und Feigheit darin verwickelt sein können, die bei einem Angriff zur Geltung kommen. So vernetzt sich alles miteinander, wobei diese Vernetzung besonders dadurch stabil wird, weil sich zu den ganzen Aggressionen und Ausartungen noch das Belohnungszentrum einschaltet und das Gehirn mit dem Botenstoff Dopamin überflutet. Dadurch fühlt sich der Mensch in seiner Aggression, Gewalt und Ausartung usw. selbst bestätigt, gross und mächtig, und genau das führt wiederum dazu, dass er süchtig in bezug auf seine Gewalttätigkeit wird und somit immer weiter nach dem Bösen strebt und Streit, Krieg und alle Tode und Zerstörungen auslöst, um seine Belohnungskaskaden durch den Botenstoff Dopamin zu befriedigen. Auf diese Art und Weise mutiert der Mensch zum Bösen, zur Aggression, zur Gewalt und zu sonst allen Ausartungen, wodurch Mord und Totschlag, Streit, Eifersucht, Rache, Hass, Folter, Vergeltung, Kriege, Todesstrafe und Zerstörung zur Tagesordnung gehören.
Evil is rampant both in individuals, if they have learned it, and also in groups and whole peoples. It is not the question of good or evil, not the question of right or wrong, that determines man's judgement, but it is man's learning of evil that then determines his life and way of life. In the case of individuals, it is loyalty to their own evil that determines their way of life; in the case of groups or peoples, it is group or peoples' loyalty to evil that allows people to be misused for religious, political, philosophical or ideological delusion, for the death penalty and for wars. But human beings are not born with a blind loyalty, because they learn it through their environment. Fundamentally, human beings have a real conscience at birth, which strives for good. Thus, human beings are not born with an attraction to evil, but rather with good and positive qualities, in accordance with the creative laws that every life should be born free of evil, destructive aggressiveness or violence. So the truth is that human beings are born into the world with good and positive social behaviour and are controlled by it, long before they even become aware of it. This does not mean anything else than that every human being, who has violence, evil, aggression and degeneration of any kind, is responsible for it himself, because he learns everything about it in the course of his childhood or adult life. Das Böse grassiert sowohl im einzelnen Menschen, wenn er es erlernt hat, wie aber auch in Gruppen und ganzen Völkern. Es ist nicht die Frage nach Gut oder Böse, nicht die Frage nach Richtig oder Falsch, die das Urteilsvermögen des Menschen bestimmt, sondern es ist des Menschen Erlernen des Bösen, das dann das Leben und die Lebensweise bestimmt. Beim einzelnen Menschen ist es die Loyalität gegenüber dem eigenen Bösen, wodurch er seine Lebensweise bestimmt, bei Gruppen oder Völkern ist es die Gruppen- oder Völkerloyalität für das Böse, durch die sich die Menschen zu einem religiösen, politischen, philosophischen oder ideologischen Wahn, für die Todesstrafe und für Kriege missbrauchen lassen. Doch der Mensch wird nicht mit einer blinden Loyalität geboren, denn diese erlernt er durch seine Umwelt. Grundlegend hat der Mensch bei der Geburt ein echtes Gewissen, das nach dem Guten strebt. Also ist dem Menschen keine Anziehungskraft des Bösen in die Wiege gelegt, sondern das Gute und Positive, und zwar ganz gemäss den schöpferischen Gesetzen, dass jedes Leben unbelastet von Bösem resp. von destruktiver Aggressivität resp. Gewalt geboren werden soll. So ist die Wahrheit, dass der Mensch mit einem guten und positiven Sozialverhalten in die Welt geboren und durch dieses gesteuert wird, und zwar schon lange bevor er sich dessen überhaupt bewusst wird. Das besagt nichts anderes, als dass jeder Mensch, dem Gewalt, Böses, Aggressionen und Ausartungen irgendeiner Art eigen sind, selbst die Schuld dafür trägt, und zwar darum, weil er ureigenst alles diesbezügliche im Laufe seiner Kindheit oder seines Erwachsenenlebens erlernt.
By nature, no human being is violent, but he learns to be violent through his environment, through his parents, siblings, relatives, friends, acquaintances and other fellow human beings. And he learns to be violent through the religions and sects that teach murder and manslaughter and other evil violence and evil; through politics and the military that order wars and spread death and destruction; and through the penal legislation through which torture and capital punishment are practised; but also through violent sports, games and educational measures etc. Thus, violence is learned from the earliest stages of human life, not infrequently even in infancy, with evil being seen as the only successful coping strategy for standing up to other people and the whole environment. However, this destructive aggressiveness is not harmless, because basically evil is also directed against its own origin, because the fact is that evil of any kind makes people unhappy over time, even if human beings are not punished for their violent or otherwise evil actions. So the reality is that sooner or later the individual will not be happy if he has done evil, because mental stability decreases with time, because the bad conscience does not give peace. The exception to this are human beings who have become completely brutalized and emotionally cold, irresponsible and unscrupulous, which also applies to those who kill as legal executioners or as soldiers, because they have the court or military order behind them and are of the false belief that they are acting in accordance with the law, so they do not have a guilty conscience. The rule for doing evil – no matter what kind of evil – is that over time the guilty conscience in human beings will be stirred up and thus the mental stability will be shaken. And this psychological destabilization leads to severe depression, to an increase in the risk of suicide and the danger of falling into addiction to medicines, drugs and alcohol. And the fact is that the percentage of suicides, addictions and depression is 530 times higher in people who have learned and become addicted to evil than in people who have not become addicted to evil. And this is also true even if the deeds were never avenged and the perpetrators were never punished. Von Natur aus ist kein Mensch gewalttätig, sondern er lernt durch seine Umgebung gewalttätig zu sein, durch seine Eltern, Geschwister, Verwandten, Freunde, Bekannten und sonstigen Mitmenschen. Und er lernt gewalttätig zu sein durch die Religionen und Sekten, die Mord und Totschlag und sonstige böse Gewalt und Übel lehren; durch die Politik sowie die Militärs, die Kriege anordnen und Tod und Zerstörung verbreiten; und durch die Strafgesetzgebung, durch die Folter und Todesstrafe ausgeübt werden; wie aber auch durch gewalttätige Sportarten, Spiele und Erziehungsmassnahmen usw. So wird vom Menschen Gewalt schon von Kindesbeinen an gelernt, nicht selten gar schon im Säuglingsalter, wobei das Böse als einzige erfolgreiche Bewältigungsstrategie gesehen wird, um sich gegenüber anderen Menschen und der ganzen Umwelt zu behaupten. Diese destruktive Aggressivität ist jedoch nicht harmlos, denn grundsätzlich richtet sich das Böse auch gegen den eigenen Ursprung, denn Tatsache ist, dass Böses jeder Art mit der Zeit unglücklich macht, und zwar auch dann, wenn der Mensch für sein gewalttätiges oder sonstwie böses Tun nicht bestraft wird. So ist die Realität die, dass es dem einzelnen früher oder später nicht gutgeht, wenn er Böses getan hat, denn die psychische Stabilität lässt mit der Zeit nach, weil das schlechte Gewissen keine Ruhe gibt. Ausgenommen davon sind Menschen, die völlig verroht und gefühlskalt sowie verantwortungslos und gewissenlos geworden sind, was auch auf solche zutrifft, die als gesetzliche Henker oder als Soldaten töten, weil sie den Gerichts- oder Militärbefehl hinter sich wissen und des falschen Glaubens sind, dass sie des Rechtens handeln würden, folglich sie sich kein schlechtes Gewissen machen. Die Regel für das Tun von Bösem – ganz gleich welcher Art – ist die, dass sich mit der Zeit im Menschen das schlechte Gewissen regt und dadurch die psychische Stabilität ins Wanken gerät. Und diese psychische Destabilisierung führt zu schweren Depressionen, zu einer Steigerung des Selbstmordrisikos und der Gefahr, der Sucht von Medikamenten, Drogen und Alkohol zu verfallen. Und Tatsache ist, dass bei Menschen, die das Böse erlernt haben und diesem verfallen sind, der Prozentsatz der Selbstmorde, der Süchte und der Depressionen 530mal grösser ist als bei Menschen, die nicht dem Bösen verfallen sind. Und das trifft auch dann zu, wenn die Taten nie geahndet und die Täter also nie bestraft wurden.
If human beings do not recognize that their deeds of evil are wrong and if they do not make an effort to get on the path of good and right in order to walk on it from now on, which is quite possible for every fallible person, then they run more and more into their ruin. If we look more closely at the evil that human beings do, then there is something like a centre of the whole, a half-life, so to speak. For the one who does evil, be it violence or crime in terms of financial gain, the whole is hidden under a cloak of power over other human beings or under a cloak of quicker gain. But everything reaches its climax, a middle or even a half-life, from where it starts to go down again or where a process of self-dissolution begins, the energy dwindles and mental stability falters and conscience begins to stir. This is the time when the energy for the good has to come into effect again, when human beings become creative, constructive and justice-loving again, because the true energy of life does not tolerate pure egoism in the long run. For some who have learned evil in life and live according to it, the time for learning and practicing good according to creative laws and commandments and the constructive and justice-loving may come in the course of the current life, while for others this time comes too late to live a good life – namely only when Godfather Death approaches. Although the sense of justice of human beings is anchored in their brains from birth, it must be nurtured and cared for in order to be effective. This care is especially important when it is influenced by the environment, for the good truly depends on the firm will of human beings and on how they let themselves be influenced by their environment or not. Thus, human beings themselves must have, nurture and care for the good and must not rely on the environment in this respect, and this is not because the direct or indirect environment interprets the meaning of the good according to its own rules and according to its own discretion, understanding and use. Erkennt der Mensch nicht, dass sein Tun des Bösen falsch ist und er sich nicht darum bemüht, auf den Weg des Guten und Rechten zu gelangen, um fortan auf ihm zu wandeln, was für jeden Fehlbaren durchaus im Rahmen des Möglichen ist, dann läuft er immer mehr in sein Verderben. Wird das Böse genauer betrachtet, das der Mensch tut, dann ist darin so etwas wie eine Mitte des Ganzen zu erkennen, sozusagen eine Halbwertszeit. Für den, der Böses tut, sei es Gewalttätigkeit oder Kriminelles in bezug auf finanziellen Gewinn, versteckt sich das Ganze unter einem Mantel der Macht gegenüber anderen Menschen oder unter einem Mantel der schnelleren Bereicherung. Doch alles erreicht einmal seinen Höhepunkt, eine Mitte oder eben eine Halbwertszeit, von wo aus es wieder abwärtsgeht resp. wo ein Prozess der Selbstauflösung beginnt, die Energie nachlässt und die psychische Stabilität zu wanken sowie sich das Gewissen zu regen beginnt. Das ist die Zeit, zu der die Energie für das Gute wieder zur Geltung kommen muss, der Mensch wieder schöpferisch, konstruktiv und gerechtigkeitsliebend wird, weil die wahre Energie des Lebens auf Dauer keinen reinen Egoismus duldet. Für so manchen, der im Leben Böses erlernt hat und danach lebt, mag der Zeitpunkt in bezug auf das Lernen und Ausüben des Guten nach schöpferischen Gesetzen und Geboten sowie das Konstruktive und Gerechtigkeitsliebende im Laufe des aktuellen Lebens erfolgen, während für andere dieser Zeitpunkt zu spät kommt, um noch ein gutes Leben zu führen – nämlich erst dann, wenn Gevatter Tod heranschreitet. Zwar ist der Gerechtigkeitssinn des Menschen schon von Geburt an in seinem Gehirn verankert, doch um ihn zur Geltung kommen zu lassen, muss er gehegt und gepflegt werden. Dieses Hegen und Pflegen ist besonders dann von enormer Bedeutung, wenn die Umwelt Einflüsse darauf ausübt, denn wahrheitlich hängt das Gute vom festen Willen des Menschen ab sowie davon, wie er sich von seiner Umwelt beeinflussen lässt oder nicht. So muss der Mensch selbst den Sinn für das Gute haben, hegen und pflegen und darf sich diesbezüglich nicht auf die Umwelt verlassen, und zwar darum nicht, weil die direkte oder indirekte Umwelt den Sinn des Guten nach eigenen Regeln und nach eigenem Gutdünken, Verstehen und Nutzen interpretiert.
Good and evil are always connected with praise or punishment, whereby the question arises, especially in the case of punishment, how much of this is needed by man when he has done something evil, and whether the punishment helps to turn the evil in man to good. And exactly to this it is to be said that in many cases punishment for the wrong-doers has exactly the opposite effect or even disadvantages and triggers thoughts of revenge, hatred and retaliation, instead of just a change for the good. The reason for this is that punishments only work there and the fallible ones change to better and good behaviour if the punishments are also accepted by the fallible ones, recognized as true and therefore also understood as a means to a good end. This fact limits the usefulness of punishment tremendously, because rules and punishments are only useful if the wrongdoers accept them and take the rules and punishments upon themselves to act justly, non-violently and honestly. Only in this way are rules and punishments useful and bring important prerequisites for economic development, for innovation, commercial and social success, as well as for technical, medical and knowledge and wisdom-based progress, love, peace, freedom, harmony and conscious evolution. Gut und Böse sind stets verbunden mit Lobung oder Strafe, wobei sich insbesondere bei der Strafe die Frage stellt, wieviel der Mensch davon benötigt, wenn er etwas Böses getan hat, und ob die Strafe hilft, das Böse im Menschen zum Guten zu wenden. Und genau dazu ist zu sagen, dass vielfach Strafen für die Fehlbaren genau das Gegenteil oder gar Nachteile bewirken und Rachegedanken, Hass und Vergeltungsgedanken auslösen, statt eben eine Wandlung zum Guten. Der Grund dafür ist der, dass Strafen nur dort funktionieren und die Fehlbaren sich zum besseren und guten Verhalten wandeln, wenn die Strafen von den Fehlbaren auch akzeptiert, als richtig erkannt und also auch als Mittel zum guten Zweck verstanden werden. Diese Tatsache schränkt die Nützlichkeit des Strafens ungeheuer stark ein, weil eben Regeln und Strafen nur dann Nutzen bringen, wenn von den Fehl baren eine Akzeptanz dafür gegeben ist und sie die Regeln und Strafen dazu auf sich nehmen, um gerecht, gewaltlos und ehrlich zu handeln. Nur in dieser Weise sind Regeln und Strafen nützlich und bringen wichtige Voraussetzungen für die wirtschaftliche Entwicklung, für Innovation, Handels- und soziale Erfolge sowie für technische, medizinische und wissens- sowie weisheitsmässige Fortschritte, Liebe, Frieden, Freiheit, Harmonie und bewusstseinsmässige Evolution.

Semjase Silver Star Center, 27th July 2008

Semjase-Silver-Star-Center, 27. Juli 2008
Billy
Billy

What the future holds in terms of the climate catastrophe and
that brings environmental destruction to the human beings of the Earth

Was die Zukunft in bezug auf die Klimakatastrophe und
die Umweltzerstörung für die Menschen der Erde bringt
A Prediction
Eine Voraussage

All you human beings of the Earth, you are responsible for your well-being, for the climate of your Earth, for your planet, and so you are responsible for your own life and for that of all creatures, for fauna and flora, for all nature and everything that grows, creeps and flees. You are responsible both as individuals for everything and also as the whole mass of humanity; responsible for whatever thoughts and feelings you bring forth and whatever you bring about through your actions. Together with you people of all nations, who are responsible for everything that arises on Earth and in your existence, your authorities and governments are in the forefront; and the following words of admonition are to be announced to all of you, to you individual people of the Earth and to you, the responsible persons of the authorities and governments: Already in 1951, 1958 and 1964 and also at other times, through my prophecies and predictions, authorities, governments, newspapers, organizations and radio stations worldwide were made aware of what unpleasant things will arise in the future on Earth and among you people. At that time there was still time to be able to partly change the announced threatening things, while other parts however had to arrive unchangeably because they could not be changed anymore. To this and to all what was predicted and prophesied the following is now to be further explained: The first eight years of the 21st century have now passed, during which the prophecies and predictions of the 1950s and 1960s have been fulfilled, as in all the decades that followed, up to the present day. Nevertheless, despite the fulfilment of my prophecies and predictions, my admonitions have not been heeded, and as a result the evils that were prophesied have become more and more prevalent throughout the world and are now even more prevalent. Only very few men are actually the ones who took my earlier prophetic and predicting warnings seriously and also take them seriously today, but the majority of you men of the Earth did not care about it and also does not care about it today, but continues to trample the truth underfoot. So you do not want to know and do not want to understand that you yourselves are to blame for all the evils and disasters that are happening in your society and on your planet. Although there have always been earthquakes, seaquakes, landslides, floods, storms, droughts, volcanic eruptions and other natural disasters on Earth because of the way nature has been acting since the beginning of time, you have now, through your own fault, increased all these evils to such an enormous degree that they cannot be stopped. And the main reason for all the evils that are rolling over you human beings, such as crime, epidemics, wars, hunger, inhumanity and climate destruction etc., is the vast amount of overpopulation that you are not controlling by strict birth control but continue to irresponsibly breed it. And this mass of overpopulation is to blame for all the evils and catastrophes of all kinds that appear, whereby, in relation to the increasing mass of humanity, all evils, evil, upheavals, upheavals and all disaster also increase inexorably. So the future brings for you human beings of the Earth still many more adversities, strokes of fate as well as misery, misery, disadvantages, shocks and fatalities, which expand into various and tremendous catastrophes, because from now on the nature of the planet strikes back with even greater force on your madness of overpopulation and the destruction of the climate, nature and many kinds of life connected with it, than it has done so far. The time has already come for the nature of your planet to put you to flight in some places, which has been maliciously reinforced by the destroyed environment through your influence and therefore through your guilt in the last decades. Already today whole peoples are fleeing from the consequences of the destroyed environment and the climate catastrophe, which is still trivialized or even completely denied by irresponsible scientists and know-it-alls. And there are many human beings and even entire peoples fleeing the dangerous effects of industrial accidents. Groups of people and whole peoples are also fleeing from the spreading desert areas, from rising sea levels, the destruction of fields and farmland, the mountains by amusement parks and sports facilities of all kinds, but also because the air necessary for life is being polluted by poisonous exhaust fumes which are harmful to health. Hunger also drives people away, often through the increase in the infertility of the soil, which, through desertification, can no longer be cultivated for food production. In many cases, however, the irresponsible aid provided by aid organisations from industrialised countries overwhelms the various peoples of third world countries with food, as a result of which the food recipients no longer grow food, or, if the aid recipients are still growing food, they can no longer sell their products, because these own productions are much more expensive than the food imported by aid organisations from industrialised countries.

Alle ihr Menschen der Erde, ihr seid verantwortlich für euer Wohl und Wehe, für das Klima eurer Erde, für euren Planeten, und also seid ihr verantwortlich für euer eigenes Leben sowie für das aller Kreaturen, für Fauna und Flora, für die ganze Natur und alles, was da wächst, kreucht und fleucht. Ihr seid sowohl als einzelne für alles verantwortlich wie auch als gesamte Masse Menschheit; verantwortlich für alles, was ihr an Gedanken und Gefühlen auch immer hervorbringt und was ihr durch euer Handeln bewirkt. Nebst euch Menschen aller Völker, die ihr für alles verantwortlich seid, was sich auf der Erde und in eurem Dasein auch immer ergibt, stehen an vorderster Front eure Behörden und Regierungen; und euch allen, euch einzelnen Menschen der Erde und euch Verantwortlichen der Behörden und Regierungen sollen folgende mahnende Worte kundgetan sein: Schon 1951, 1958 und 1964 und auch zu anderen Zeiten wurden durch meine Prophetien und Voraussagen weltweit Behörden, Regierungen, Zeitungen, Organisationen und Radiostationen darauf aufmerksam gemacht, was sich zukünftig auf der Erde und unter euch Menschen an Unerfreulichem ergeben wird. Damals war noch Zeit, die angekündigten drohenden Dinge teilweise ändern zu können, während andere Teile jedoch unveränderbar eintreffen mussten, weil sie nicht mehr geändert werden konnten. Dazu und zu all dem, was vorausgesagt und prophezeit wurde, soll nun weiter folgendes ausgeführt werden: Es sind nun die ersten acht Jahre des 21. Jahrhunderts dahingegangen, während denen sich die Prophetien und Voraussagen der 1950er sowie der 1960er Jahre erfüllt haben, wie all der Jahrzehnte danach, und zwar bis zur heutigen Zeit. Nichtsdestoweniger wurde meinen Mahnungen trotz der Erfüllung meiner Prophetien und Voraussagen keine Achtung geschenkt, folglich erdenweit die angekündeten Übel immer mehr überhandnahmen und sich nunmehr noch weiterhin steigern. Nur sehr wenige Menschen sind es tatsächlich, die meine früheren prophetischen und voraussagenden Warnungen ernst nahmen und auch heute ernst nehmen, doch das Gros von euch Menschen der Erde hat sich nicht darum gekümmert und schert sich auch heute nicht darum, sondern tritt die Wahrheit weiterhin mit Füssen. So wollt ihr nicht wissen und nicht verstehen, dass ihr selbst die Schuld an allen Übeln und an allen Katastrophen tragt, die sich in eurer Gesellschaft und auf eurem Planeten ereignen. Zwar hat es schon immer Erdbeben, Seebeben, Bergstürze, Überschwemmungen, Unwetter, Dürren, Vulkanausbrüche und andere Naturkatastrophen auf der Erde gegeben, weil die Natur seit Anbeginn der Zeiten in dieser Weise gewirkt hat, doch nunmehr habt ihr all diese Übel durch eure eigene Schuld in ein derart gewaltiges Mass gesteigert, dass diese nicht mehr aufzuhalten sind. Und der hauptsächliche Grund für all die Übel, die über euch Menschen rollen, wie Verbrechen, Seuchen, Kriege, Hunger, Unmenschlichkeit und Klimazerstörung usw., liegt in der gewaltigen Zahl der Überbevölkerung, die ihr nicht durch rigorose Geburtenstoppmassnahmen eindämmt, sondern sie weiter verantwortungslos heranzüchtet. Und diese Masse der Überbevölkerung ist an allen in Erscheinung tretenden Übeln und Katastrophen aller Art schuld, wobei sich in Relation zur steigenden Masse Menschheit auch alle Übel, Unbill, Umwälzungen und alles Unheil unaufhaltsam steigern. So bringt die Zukunft für euch Menschen der Erde noch viele weitere Widerwärtigkeiten, Schicksalsschläge sowie Elend, Not, Nachteile, Erschütterungen und Verhängnisse, die sich in mancherlei und ungeheure Katastrophen ausweiten, denn fortan schlägt die Natur des Planeten mit noch grösserer Wucht auf euren Wahnsinn der Überbevölkerung und die damit verbundene Zerstörung des Klimas, der Natur und vielerlei Lebens zurück, als sie das bisher getan hat. Bereits ist die Zeit gekommen, da euch die Natur eures Planeten mancherorts in die Flucht schlägt, was sich durch die zerstörte Umwelt durch euren Einfluss und also durch eure Schuld in den letzten Jahrzehnten bösartig verstärkt hat. Bereits sind heute ganze Völker auf der Flucht vor den Folgen der zerstörten Umwelt und der Klimakatastrophe, die von verantwortungslosen Wissenschaftlern und Besserwissern noch immer bagatellisiert oder gar völlig bestritten wird. Und es sind viele Menschen und gar ganze Völker auf der Flucht vor den gefährlichen Auswirkungen in bezug auf Industrieunfälle. Menschengruppen und ganze Völker flüchten auch vor den sich ausbreitenden Wüstengebieten, vor den steigenden Meeresspiegeln, der Zerstörung von Feld und Flur, der Berge durch Vergnügungsparks und Sportanlagen aller Art, wie aber auch, weil die lebensnotwendige Luft durch giftige Abgase gesundheitsschädigend geschwängert wird. Auch der Hunger treibt die Menschen davon, vielfach durch die Zunahme der Unfruchtbarkeit des Bodens, der durch Verödung nicht mehr für den Nahrungsmittelanbau bewirtschaftet werden kann. Vielfach aber werden durch die verantwortungslose Hilfe von Hilfsorganisationen aus Industriestaaten die diversen Völker von Drittweltländern mit Lebensmitteln überschüttet, folglich durch die Nahrungsmittelempfänger kein Nahrungsmittelanbau mehr betrieben wird, oder, wenn die Hilfeempfänger noch Nahrungsmittelanbau betreiben, sie ihre Produkte nicht mehr verkaufen können, weil diese Eigenproduktionen viel teurer sind als die durch Hilfsorganisationen aus Industriestaaten eingeführten Nahrungsmittel.
Not only the rising sea levels as a result of the melting of the poles and the glaciers, but also the increasing demolition of the seashore and the loss of land are also gradually driving whole groups of people and even entire peoples to flee, especially those who live on sea islands, which are being increasingly and ultimately completely flooded by the rising waters. The mass of people who are fleeing as a result of all the evils and disasters caused by climate and industry – who are truly environmental refugees and must also be called so – will increase to over 35 million in the next few years. But this calculation is only valid for the next few years, because the unstoppable and criminal increase in overpopulation continues to increase, so in just 45-50 more years the Earth, all countries and mankind will be faced with 200 million environmental refugees. In addition to this, there are a great many refugees who are persecuted for political, racial, religious or social reasons etc., and this number will also rise to around 30 million in the next few years. Nicht nur das Steigen der Meeresspiegel infolge des Schmelzens der Pole und der Gletscher, sondern auch der zunehmende Abbruch der Meeresufer und der Verlust des Bodens treibt nach und nach ebenfalls ganze Menschengruppen und gar ganze Völker in die Flucht, insbesondere jene, die auf Meeresinseln wohnen, die durch die steigenden Wasser immer mehr und letztlich völlig überflutet werden. Die Masse der Menschen, die infolge all der klimatisch und industriell bedingten Übel und Katastrophen flüchten – die wahrheitlich Umweltflüchtlinge sind und auch so genannt werden müssen –, steigert sich in den nächsten Jahren auf über 35 Millionen. Doch die Berechnung gilt nur für die nächsten Jahre, denn durch die unaufhaltsame und verbrecherisch zu nennende Zunahme der Überbevölkerung steigert sich die Zahl weiterhin, so in nur 45–50 weiteren Jahren die Erde, alle Länder und die Menschheit mit 200 Millionen Umweltflüchtlingen konfrontiert sein werden. Nebst dem sind noch sehr viele Flüchtlinge, die aus politischen, rassistischen, religiösen oder sozialen Gründen usw. verfolgt werden und die in den nächsten Jahren auch auf eine Zahl von rund 30 Millionen ansteigen werden.
The effects of environmental pollution are taking on forms which are constantly getting worse and more devastating and catastrophic in relation to the madness of the growing overpopulation. Drinking water reserves are increasingly being poisoned – as in Asia, for example, by arsenic, which is already killing many thousands of people every year – while in other countries drinking water is becoming increasingly scarce and is ultimately drying up. Elsewhere, the habitat of many people is endangered and destroyed because the rainforests are being cut down, resulting in devastating climatic changes and uninhabitable areas, such as desertification or the advance of deserts into areas previously inhabited by human beings. More and more the waters are fished out, species of animals are exterminated or many animals are deprived of their habitat, as well as many fertile soils, meadows, corridors and alluvial areas are concreted over and thus nature is destroyed, as it is especially the case with hotels, holiday resorts, cable cars, ski slopes and military firing ranges in the mountains; this is in addition to the irresponsible construction of mountain slopes and lake and river banks for human dwellings and recreation centres etc. The atmosphere is being poisoned with CO2 by exhaust emissions, mainly by too many cars used by those who do not use public transport for travel, work and shopping, as well as for senseless amusement rides or who could easily walk. There are also all those heating systems and industrial plants that run on fossil fuels and – despite filters that are inadequate – throw tonnages of dirt, particulate matter and toxic substances of all kinds into the air every hour. And whatever dirt and poison flies out into the air also settles back onto the ground, into the soil and into the water, contaminating the whole world of plants and animals – including human beings – with it, also the vegetables and fruits, which are already contaminated by poisonous sprays and propellants anyway, in order to increase harvest yields and profits. Die Auswirkungen der Umweltverschmutzung nehmen in Relation zum Wahnsinn der steigenden Überbevölkerung Formen an, die stetig schlimmer und verheerender sowie katastrophaler werden. Die Trinkwasserreserven werden immer mehr vergiftet – wie z.B. in Asien durch Arsen, woran bereits jedes Jahr viele Tausende von Menschen sterben –, während in anderen Ländern das Trinkwasser immer knapper wird und letztlich versiegt. Andernorts wird der Lebensraum für viele Menschen dadurch gefährdet und zerstört, weil die Regenwälder abgeholzt werden und daraus verheerende klimatische Veränderungen und unbewohnbare Flächen resultieren, wie durch Desertifikation resp. das Vordringen von Wüsten in bis anhin von Menschen bewohnte Gebiete. Auch werden immer mehr die Gewässer leergefischt, Getierarten ausgerottet oder sehr vielem Getier der Lebensraum genommen, wie auch viele fruchtbare Böden, Wiesen, Fluren sowie Auenflächen zubetoniert und damit die Natur zerstört, wie das speziell durch Hotels, Ferienanlagen, Seilbahnen, Skipisten sowie durch militärische Übungsschiessplätze in den Bergen der Fall ist; das nebst der verantwortungslosen Verbauung der Berghänge sowie See- und Flussufer für menschliche Wohnungen und Erholungscenter usw. Die Atmosphäre wird durch Abgasemissionen mit CO2 vergiftet, hauptsächlich durch zu viele Autos, die von all jenen benutzt werden, welche keine öffentliche Verkehrsmittel für Reisen, Arbeitswege und Einkäufe sowie für unsinnige Vergnügungsfahrten benutzen oder leicht zu Fuss gehen könnten. Weiter sind auch all die Heizungen und Industrieanlagen zu nennen, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden und – trotz Filtern, die unzureichend sind – stündlich Tonnagen von Dreck, Feinstaub und Giftstoffen aller Art in die Luft schleudern. Und was an Dreck und Gift in die Luft hinausfliegt, setzt sich auch wieder auf den Boden, ins Erdreich sowie ins Wasser ab, wodurch die ganze Pflanzen- und Getierwelt – inklusive der Mensch – damit kontaminiert wird, auch das Gemüse und die Früchte, die sowieso schon durch giftige Spritz- und Treibmittel verseucht werden, um den Ernteertrag und den Profit zu steigern.
All continents of the world are affected by the destruction of nature and the environment as well as by the climate catastrophe and the exploitation of the resources of the Earth, but this is only the beginning of the coming great evil, the ongoing catastrophe and the horror that still awaits you human beings of the Earth. In truth, it is all coming to a much worse end, in every conceivable way, with the worldwide streams of environmental refugees ultimately degenerating and causing ethnic clashes such as those already occurring in the industrialized nations. And in fact this is already the case, even if it does not want to be seen yet: Already there are more or less harmful, undignified, racist, inhuman and religiously denigrating behaviours against refugees and immigrants of all kinds from foreign countries by natives in almost all countries of the Earth, but the greatest evils in this respect are to be found in the rich industrialised countries. And for some time now it has been so far that freedom of belief is also being attacked and the believers' liberal rights are being curtailed, with the main religions or their representatives of all kinds also getting involved. Thus the believers are denied their own meeting places and their own peculiarities as well as the wearing of certain clothes and symbols and amulets etc., whereby in this respect especially many members of Christianity exercise terror and denigrate the faith and the symbols of faith of other groups and peoples. And especially in Christianity, it is common to insult groups as sects that do not want to have anything to do with any religious beliefs. Von der Natur- und Umweltzerstörung sowie von der Klimakatastrophe und der Ausbeutung der Ressourcen der Erde sind alle Kontinente der Welt betroffen, doch das ist nur der Anfang des kommenden grossen Übels, der laufenden Katastrophe und des Schreckens, der euch Menschen der Erde noch bevorsteht. Wahrheitlich kommt alles noch viel schlimmer, und zwar in jeder erdenklichen Beziehung, wobei weltweit die Flüchtlingsströme der Umweltflüchtlinge letztlich ausarten und ethnische Zusammenstösse hervorrufen, wie sie sich bereits in den Industriestaaten ergeben. Und tatsächlich ist das bereits so, auch wenn es noch nicht gesehen werden will: Bereits bestehen gegen Flüchtlinge und Einwanderer aller Art aus fremden Ländern durch Einheimische mehr oder weniger schadenbringende, würdelose, rassistische, menschenverachtende und religiös verunglimpfende Verhaltensweisen in beinahe allen Ländern der Erde, wobei jedoch die diesbezüglich grössten Übel sich in den reichen Industrie-staaten ergeben. Und schon seit geraumer Zeit ist es soweit, dass auch die Glaubensfreiheit angegriffen wird und den Gläubigen ihre freiheitlichen Rechte beschnitten werden, wobei auch die Hauptreligionen resp. deren Vertreter aller Art mitmischen. So werden den Gläubigen eigene Zusammenkunftstätten und deren Eigenarten ebenso verwehrt wie auch das Tragen bestimmter Kleidungsstücke und glaubensmässiger Symbole und Amulette usw., wobei in dieser Beziehung insbesondere sehr viele Angehörige des Christentums Terror ausüben und den Glauben sowie die Glaubenssymbole anderer Gruppierungen und Völker verunglimpfen. Und ganz besonders im Christentum ist es üblich, Gruppierungen als Sekten zu beschimpfen, die mit irgendwelchen religiösen Glaubensmässigkeiten nichts zu tun haben wollen.
Overpopulation: A term that all the stupid and dim-witted among you human beings of the Earth do not want to be aware of, in relation to the fact that the world is overcrowded by human beings and that these can no longer be fed by it and cannot be supported by it. Stupid and dumb people with academic titles, that is, scientists, newspapermen and know-it-alls of all kinds do not want to admit the truth and even claim that the whole economy and with it life will collapse if fewer people are born and mankind is reduced by a rigorous and reasonably controlled birth stop. But also many of you, you human beings of the Earth, who are simple citizens without academic titles etc. and for the further breeding of the Earth-humanity, you are also not better and think that your freedom will be reduced by a state-regulated birth stop. But your freedom will certainly not be curtailed when an appeal is made to your intellect and to your reason, so that you only produce offspring in a mass that reduces overpopulation and so that life is maintained in the whole environment of the Earth, which is not possible through mass overpopulation, because through it slowly but surely all life, nature and the climate are destroyed without recourse. How stupid and foolish you must be as those of you, human beings of the Earth, who, without any understanding and without any reason, do not recognize the truth and continue to muddle along in your rabbit-like breeding of your descendants! And how stupid and foolish are all of you who wear academic titles, are scientists or simply know-it-alls and who, in cowardly fear of your dwindling profit and image, make false claims and lies and fool humanity by denying, simply not seeing or not being able to assess the truth with regard to the worldwide catastrophic circumstances and events that are caused by overpopulation. Academic or other titles are of no use in terms of truth, nor are all the big words that are just as stupid, silly and silly as the demonstrably insane claim that the Earth is a flat disk. Überbevölkerung: Ein Begriff, der von allen Dummen und Dämlichen unter euch Menschen der Erde nicht wahrgehabt werden will in bezug darauf, dass die Welt von Menschen überlaufen ist und diese von ihr nicht mehr ernährt und nicht mehr getragen werden können. Dumme und Dämliche mit akademischen Titeln, sprich Wissenschaftler, Zeitungsfritzen und Besserwisser aller Art wollen die Wahrheit nicht wahrhaben und behaupten gar, dass die ganze Wirtschaft und mit ihr das Leben zusammenbrechen werde, wenn weniger Menschen geboren und die Menschheit durch einen rigorosen und vernünftig gesteuerten Geburtenstopp reduziert werde. Aber auch viele unter euch, ihr Menschen der Erde, die ihr einfache Bürger ohne akademische Titel usw. und für die weitere Heranzüchtung der Er-denmenschheit seid, auch ihr seid nicht besser und wähnt, dass euch die Freiheit beschnitten werde durch einen staatlich geregelten Geburtenstopp. Doch wird wahrlich eure Freiheit nicht beschnitten, wenn an euren Verstand und an eure Vernunft appelliert wird, damit ihr nur noch Nachkommen in einem Masse zeugt, dass die Überbevölkerung reduziert und damit das Leben im ganzen Umfeld der Erde erhalten wird, was durch die Masse Überbevölkerung nicht möglich ist, weil durch diese langsam aber sicher alles Leben, die Natur und das Klima rettungslos zerstört werden. Wie dumm und dämlich müsst ihr als jene unter euch Menschen der Erde sein, die ihr bar jeden Verstandes und bar jeder Vernunft die Wahrheit nicht erkennt und weiterhin vor euch hinwurstelt in eurer kaninchenhaften Her-anzüchtung eurer Nachkommen! Und wie dumm und dämlich seid ihr alle, die ihr akademische Titel tragt, Wissenschaftler oder einfach Besserwisser seid und die ihr in feiger Angst vor eurem schwindenden Profit und Image falsche Behauptungen und Lügen aufstellt und die Menschheit zum Narren haltet, indem ihr die Wahrheit in bezug auf die weltweiten katastrophalen Umstände und Geschehen leugnet, einfach nicht seht oder nicht einzuschätzen vermögt, die durch die Überbevölkerung hervorgerufen werden. Akademische oder sonstige Titel nützen in bezug auf die Wahrheit ebensowenig wie auch nicht alle grossen Worte, die ebenso blöd, dumm und dämlich sind, wie die nachweisbar irre Behauptung, dass die Erde eine flache Scheibe sei.
In 1951 I wrote: "… that the Second World War has found its inglorious end, which lasted from 1939 to 1945 and cost the lives of some 62 million people. Even nuclear energy was used to kill hundreds of thousands of human beings and destroy their cities – through the irresponsible and criminal action of the United States when the Japanese cities of Hiroshima and Nagasaki were destroyed by nuclear bombs. Unfortunately, however, all this will not be the end of all the horrors, mass murders, wars and acts of terror if the people of all peoples do not finally become clever enough to remove their power-hungry government bosses from office and let them seize the hare banner. It is the people in every country that basically elect the rulers – usually, unfortunately, the wrong ones, who first make great promises, and then, when they are in power, break war and terror off the fence and cast a spell on the people with lies and deception, thereby making them in bondage to the superiors and misunderstanding the real truth. But this will have evil consequences in the future, because worldwide, if the people do not intervene against it, the powers of the state will entangle human beings more and more in wars, terror and hatred, until the whole thing takes on uncontrollable forms worldwide. 1951 schrieb ich: «…, dass der Zweite Weltkrieg sein unrühmliches Ende gefunden hat, der von 1939 bis 1945 dauerte und rund 62 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Selbst die atomare Energie wurde zur Ermordung von Hunderttausenden von Menschen und zur Zerstörung deren Städte eingesetzt – durch die verantwortungslose und verbrecherische Handlung der USA, als die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki durch Atombomben zerstört wurden. All das wird leider jedoch nicht das Ende aller Schrecken, Massenmorde, Kriege und Terrorhandlungen sein, wenn die Menschen aller Völker nicht endlich gescheit genug werden, ihre machtgierigen Regierungsbosse ihrer Ämter zu entheben und sie das Hasenpanier ergreifen zu lassen. Das Volk in jedem Land ist es grundsätzlich, das die Regierenden wählt – in der Regel leider die falschen, die erst grosse Versprechungen machen, um dann, wenn sie an der Macht sind, Krieg und Terror vom Zaun zu brechen und das Volk mit Lügen und Be-trug in ihren Bann zu schlagen, wodurch es den Oberen hörig wird und die wirkliche Wahrheit verkennt. Das aber wird zukünftig böse Folgen bringen, denn weltweit werden Staatsgewaltige – wenn die Völker nicht dagegen einschreiten – die Menschen immer mehr in Kriege, Terror und Hass verwikkeln, bis das Ganze weltweit unkontrollierbare Formen annimmt.»
Well, what I said openly at the time has since been proven true many times over, and for some time now, the threatened monstrous things have become a worldwide fire and open fire. The time of transition has passed, in which the monstrosity that was predicted for the future of all earthly mankind and for the Earth and its nature could still have been stopped. Now no effective countermeasures can change everything for the better and best, but in the long run everything can only be alleviated. A change for the better and best requires a very long time, which must be calculated in centuries. For this, however, it is necessary that you, human beings of the Earth, as individuals and as peoples, as those responsible for governments, authorities, sciences and military, as well as all others responsible for the world, its security and life, make a strong effort to fight all evils and catastrophes that have arisen from your unreasonably grown overpopulation, to stop them and to take a positive path. But if you are not ready for this and do not do it, then you bring forth still more horrors, which become evil scourges of earthly mankind. So wars, terror, destruction and annihilation with thousandfold deaths and millions of murdered and dead through natural disasters will continue to burden your future, because your tremendously growing overpopulation does not allow any other possibility. Nun, was ich damals offen aussprach, hat sich seither vielfach bewahrheitet, und schon seit geraumer Zeit haben sich die angedrohten ungeheuerlichen Dinge zu einem weltweiten Brand und offenen Feuer entwickelt. Die Zeit des Übergangs ist abgelaufen, in der das Ungeheure noch zu stoppen gewesen wäre, das für die Zukunft der ganzen irdischen Menschheit und für die Erde und deren Natur vorausgesagt wurde. Nunmehr können keine greifende Gegenmassnahmen alles noch zum Besseren und Besten verändern, sondern auf lange Zeit kann alles nur noch gelindert werden. Eine Änderung zum Besseren und Besten nämlich bedarf sehr langer Zeit, die mit Jahrhunderten berechnet werden muss. Dazu ist es aber notwendig, dass ihr, Menschen der Erde, als einzelne und als Völker, als Verantwort-liche der Regierungen, Behörden, Wissenschaften und Militärs sowie aller anderweitig für die Welt, deren Sicherheit und das Leben Zuständigen euch stark bemüht, alle durch eure unvernünftig herangezüchtete Überbevölkerung entstandenen Übel und Katastrophen zu bekämpfen, zu stoppen und einen positiven Weg zu gehen. Seid ihr dazu aber nicht bereit und tut ihr es nicht, dann bringt ihr noch weitere Schrecken hervor, die zu bösen Geisseln der irdischen Menschheit werden. So werden weiterhin Kriege, Terror, Zerstörung und Vernichtung mit tausendfältigen Toden und Millionen von Ermordeten und Toten durch Naturkatastrophen eure Zukunft belasten, denn eure ungeheuer wachsende Überbevölkerung lässt keine andere Möglichkeit zu.
human beings of the Earth, through your fault, all laws of nature have been thrown out of control, so all storms and natural disasters, hailstorms, blizzards and rain floods, tremendous floods etc. are now the order of the day. Because of your overpopulation, you have turned the floodplain forests, floodplain plains, mountain slopes, lake, river and sea shores into residential areas. As a result, the wild waters of the rains can find their way into your homes, bringing death to many of you. Through your fault, the permafrost is thawing worldwide, causing landslides and avalanches, while earthquakes, seaquakes, volcanic eruptions and violent storms bring death, destruction and doom. And everything continues to increase, the hurricanes and typhoons, the hurricanes and tornadoes, which become more and more powerful and destructive. And all of this is only your overpopulation to blame because through it and its tremendous negative excesses all evils and all natural disasters, but also all human disasters of every kind are caused. The unnatural climate change, further wars, crimes, diseases, epidemics and the whole global terrorism and fanatical religious delusion etc. are malicious consequences of overpopulation. And all of this has an extremely detrimental effect on all your earthly humanity. The immense masses and weights of your cities and villages are salivating the inner structures of the Earth to an ever-increasing degree, pushing the tectonic plates to shift, causing earthquakes and seaquakes that claim hundreds of thousands and ultimately millions of human lives. All earthquakes, however, also have an impact on the whole earthly volcanism, worldwide on the volcanoes, which are often connected with each other at great depths and which are becoming increasingly frequent and destructive. This also claims many human lives, especially in those areas where homes are unreasonably built close to the volcanoes. But this is not enough, for the irresponsibly growing overpopulation is giving rise to many other new, enormous and unsolvable problems, also with regard to famine, which is increasing the longer the more the overpopulation grows. Diseases which were thought to have been eradicated are returning, along with new diseases and epidemics which will claim many human beings as victims. Through mass tourism, the stream of economic refugees from all over the world is also growing, because what tourists from the rich industrial countries show the inhabitants of the poor tourist countries, they also want to have. As a result, they flee their home countries and, as economic refugees, are increasingly seeking the luxury life in the rich countries. The problem of asylum seekers – together with the stream of environmental refugees and the stream of persecuted people – is also increasing and becomes unsolvable. Menschen der Erde, durch eure Schuld sind alle Naturgesetze aus den Fugen geraten, so alle Unwetter und Naturkatastrophen, die Hagelwetter, Schneestürme und Regenfluten, ungeheure Überschwemmungen usw. nunmehr zur Tagesordnung gehören. Durch eure Überbevölkerung habt ihr die Auenwälder, Auenebenen, Berghänge, See-, Fluss- und Meeresufer zu Wohngeländen umfunktioniert. Dadurch können die wilden Wasser der Regenfluten ihren Weg in eure Häuser finden und vielen von euch den Tod bringen. Durch eure Schuld taut weltweit der Permafrost auf und ruft Bergstürze und Lawinenhervor, während Erdbeben, Seebeben und Vulkanausbrüche sowie gewaltige Stürme Tod, Zerstörung und Verderben bringen. Und alles mehrt sich weiterhin, die Orkane und Taifune, die Hurrikane und Tornados, die immer gewaltiger und zerstörender werden. Und an allem ist nur eure Überbevölkerung schuld, denn durch sie und ihre ungeheuer negativen Auswüchse werden alle Übel und alle Naturkatastrophen, wie aber auch alle menschlichen Katastrophen jeder Art hervorgerufen. Die unnatürliche Klimaveränderung, weitere Kriege, Verbrechen, Krankheiten, Seuchen und der ganze weltumfassende Terrorismus und fanatische Religionswahn usw. sind bösartige Folgen der Überbevölkerung. Und all das wirkt sich äusserst nachteilig auf eure gesamte irdische Menschheit aus. Die ungeheuren Massen und Gewichte eurer Städte und Dörfer drang salieren die inneren Strukturen der Erde in immer schlimmerem Mass und drängen die tektonischen Platten zu Verschiebungen, durch die Erd- und Seebeben ausgelöst werden, die Hunderttausende und letztlich Millionen von Menschenleben fordern. Alle Beben haben jedoch auch Einflüsse auf den ganzen irdischen Vulkanismus, weltweit auf die Vulkane, die vielfach in grossen Tiefen miteinander verbunden sind und immer häufiger und zerstörender in Tätigkeit treten. Auch das fordert viele Menschenleben, besonders in jenen Gegenden, wo unvernünftigerweise nahe an den Vulkanen Wohnstätten gebaut werden. Doch nicht genug damit, denn durch die verantwortungslos wachsende Überbevölkerung treten viele weitere, neue ungeheure sowie unlösbare Probleme in Erscheinung, auch in bezug auf die Hungersnöte, die sich je länger je mehr steigern, eben je mehr die Überbevölkerung wächst. Alte und ausgerottet geglaubte Krankheiten kehren wieder, zusammen mit neuen Krankheiten und Seuchen, denen viele Menschen zum Opfer fallen werden. Durch den Massentourismus wächst auch der Strom der Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt, denn was die Touristen aus den reichen Industriestaaten den Bewohnern der armen Touristenländer vorzeigen, wollen diese auch haben. Folglich fliehen sie ihr Heimatland und suchen als Wirtschaftsflüchtlinge stetig mehr das Luxusleben in den reichen Ländern. Auch das Asylantenproblem – zusammen mit dem Flüchtlingsstrom der Umweltflüchtlinge und dem Strom der Verfolgten – nimmt immer mehr zu und wird zur Unlösbarkeit.
It has come about, as predicted in 1951, that the end of the 1980s saw the collapse of the economic boom and the outbreak of an enormous and unprecedented level of unemployment worldwide, resulting in an increase in crime by the unemployed, drug addicts and workaholics, as well as in crime by criminals who are not afraid to commit murder when they pursue their crimes and misdeeds. The national debts of various countries also increased immensely, as did terrorist activities. Prostitution took on unbelievable forms of socialisation and was brought out into the public in such a way that even children are not spared from it today. Prostitution became an 'honourable' profession, officially recognised by the authorities and also subject to taxation. Television became as much a part of everyday life in every family as computer technology. And both television and computers became the main information media, as well as the most important forms of public prostitution advertising. Es ist so gekommen, wie 1951 vorausgesagt, dass das Ende der 1980er Jahre die Hochkonjunktur zusammenbrechen und weltweit eine ungeheure und noch nie dagewesene Arbeitslosigkeit ausbrechen liess, wodurch die Kriminalität durch Arbeitslose, Drogenabhängige und Arbeitsscheue ebenso anstieg wie auch die Kriminalität durch Kriminelle, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken, wenn sie ihren Untaten und Verbrechen nachgehen. Auch die Staatsverschuldungen stiegen in diversen Ländern ins Unermessliche, wie auch die terroristischen Machenschaften. Die Prostitution nahm unglaubliche Formen des Gesellschaftsfähigen an und wurde derart in die Öffentlichkeit hinausgetragen, dass heute selbst Kinder nicht davon verschont werden. Die Prostitution wurde zu einem ‹ehrbaren› Beruf, der von den Behörden offiziell anerkannt und auch der Steuerpflicht eingeordnet wurde. Das Fernsehen wurde in jeder Familie ebenso zum Alltag wie die Technik der Computer. Und beides, das Fernsehen und die Computer, wurde zu den wichtigsten Informationsmedien, wie aber auch zu den bedeutenden Formen der öffentlichen Prostitutionswerbung.
You human beings of the Earth, very many of you became cold in your thoughts and feelings during the last 60 years, whereby today your interpersonal relationships bring to light ever stranger blossoms, because everything is only intended for you – also your relationship with your neighbour. True love has become a rarity for you, and you no longer enter into marriages out of affection for one another, but only to make profit, to cultivate your image and to be able to indulge in a certain status, which is traded with prestige and money. These marriages that are entered into in this way no longer last, consequently more and more families are destroyed and even the children are sexually abused, while others become antisocial and neglected because their parents do not take care of them. Many of you human beings on Earth lead a life that is often only oriented towards drugs, addiction, vice and pleasure and is destructive and disharmonious. In many cases your psyche is affected and your whole behaviour has become negative. Ihr Menschen der Erde, sehr viele von euch wurden im Verlaufe der letzten 60 Jahre kalt in euren Gedanken und Gefühlen, wodurch heute eure zwischenmenschlichen Beziehungen immer seltsamere Blüten zutage bringen, weil für euch alles nur noch zweckbestimmt ist – auch eure Beziehung zum Nächsten. Wahre Liebe ist bei euch zur Rarität geworden, und Ehen schliesst ihr nicht mehr aus Zuneigung zueinander, sondern nur noch, um Profit zu machen, euer Image zu pflegen und um einem bestimmten Status frönen zu können, der mit Ansehen und Geld gehandelt wird. Diese so geschlossenen Ehen halten nicht mehr, folglich immer mehr Familien zerstört und gar die Kinder sexuell missbraucht werden, während andere asozial werden und verwahrlosen, weil sich ihre Eltern nicht um sie kümmern. Viele unter euch Menschen der Erde führen ein Leben, das vielfach nur noch auf Drogen, Sucht, Laster und Vergnügen ausgerichtet und zerstörerisch sowie disharmonisch geprägt ist. Vielfach ist dadurch eure Psyche beeinträchtigt und euer ganzes Verhalten ist dem Negativen verfallen.
You human beings of the Earth, you yourselves are the originators of all the evils and disasters that are rampant on your world, whereby you have created the real cause by driving your overpopulation into higher and higher numbers and driving the number even higher. So you yourselves are responsible for everything and therefore in your own person also God, and as such you yourselves determine your tremendous problems and excesses; you, who megalomaniacally believe to be the highest and most powerful being in the universe – far higher than the creation ever can be, from which everything originated. Through your guilt, through your overpopulation, through your megalomania, through your unreasonableness and self-importance, you challenge all the forces of nature, which is rearing up together with the Earth and is resisting your degenerated machinations. So the forces of nature overflow on Earth, together with the Earth itself, because you human beings of Earth have disturbed the entire natural course of the elements and of life and are destroying it. Ihr Menschen der Erde, ihr selbst seid die Urheber für alle Übel und Katastrophen, die auf eurer Welt grassieren, wobei ihr die wirkliche Ursache dadurch geschaffen habt, indem ihr eure Überbevölkerung in immer höhere Zahlen getrieben habt und die Zahl noch höher treibt. Also seid ihr selbst verantwortlich für alles und somit in eigener Person auch Gott, und als solcher bestimmt ihr selbst eure ungeheuren Probleme und Auswüchse; ihr, die ihr grössenwahnsinnig glaubt, das höchste und gewaltigste Wesen im Universum zu sein – weit höher, als dies die Schöpfung jemals sein kann, aus der alles hervorgegangen ist. Durch eure Schuld, durch eure Überbevölkerung, durch euren Grössenwahn, durch eure Unvernunft und Selbstherrlichkeit fordert ihr alle Kräfte der Natur heraus, die sich zusammen mit der Erde aufbäumt und sich gegen eure ausgearteten Machenschaften zur Wehr setzt. Also überborden die Naturgewalten auf der Erde, zusammen mit dieser selbst, weil ihr Menschen der Erde den gesamten natürlichen Gang der Elemente und des Lebens gestört habt und ihn zerstört.
I have all this to say today; the truth as it really is. All of you now take the courage, you people of the Earth, to reconsider what has been revealed, to draw the right conclusions from it and to act correctly from now on. There is still very little time to do this to avoid the greatest of catastrophes, but you must make use of this time, because it is running between your fingers. Remember this truth and act in the right way so that you make a change for the better. Make public all that you have experienced through the words that have been spoken, teach it to all the human beings of the Earth, teach it in all your media, so that you may bring about change and transformation in a positive sense. Only if you act rationally, as you have been made aware, will you save yourselves from even greater unhappiness, from even greater evils, from further degeneration, from many new deaths and destruction, and from the step into final destruction. All of you, human beings of the Earth, who feel devoted to these words of truth, you have the good opportunity – as it was already called to you in 1951, 1958 and 1964 – to use your power in responsibility and to protect the Earth and all of humanity from all that is also now revealed to you in new words. Do not hesitate, but act, and do it quickly, because time is pressing. Act immediately to prevent worse than has already happened and is happening now. Act without delay, for you are also responsible if the future brings much worse for Earth and your humanity than is already being conjured up and realized through your fault. Das alles habe ich heute zu sagen; die Wahrheit, wie sie tatsächlich ist. Fasst nun alle den Mut, ihr Menschen der Erde, das Offenbarte zu überdenken, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen und fortan richtig zu handeln. Noch ist sehr wenig Zeit dazu, um die allergrössten Katastrophen zu vermeiden, doch müsst ihr diese Zeit nutzen, denn sie zerrinnt euch zwischen den Fingern. Bedenkt dieser Wahrheit und handelt im Sinne des Rechten, auf dass ihr eine Wandlung zum Besseren vornehmt. Macht alles öffentlich, was ihr durch die gesagten Worte erfahren habt, lehrt sie allen Menschen der Erde, lehrt sie in allen euren Medien, um eine Änderung und Wandlung in positivem Sinne zu erreichen. Nur wenn ihr vernünftig handelt, so wie euch kundgetan ist, bewahrt ihr euch vor noch grösserer Unbill, vor noch grösseren Übeln, vor weiteren Ausartungen, vielen neuen Toden und Zerstörungen und vor dem Schritt in die endgültige Vernichtung. Ihr alle, Menschen der Erde, die ihr euch diesen Worten der Wahrheit zugetan fühlt, ihr habt die gute Möglichkeit – wie sie euch schon 1951, 1958 und 1964 genannt wurde –, eure Macht in Verantwortung zu nutzen und die Erde und die ganze Menschheit vor all dem zu bewahren, was euch auch jetzt mit neuen Worten offenbart ist. Zögert nicht, sondern handelt, und zwar schnell, denn die Zeit drängt. Handelt umgehend, um noch Schlimmeres zu verhindern, als es schon geschehen ist und gegenwärtig geschieht. Handelt ohne zu zögern, denn sonst seid ihr ebenso verantwortlich dafür, wenn die Zukunft noch sehr viel Schlimmeres für die Erde und eure Menschheit bringt, als durch eure Schuld bereits herauf beschworen und Wirklichkeit wurde.

Semjase Silver Star Center, 20th July 2008, 19:14

Semjase-Silver-Star-Center, 20. Juli 2008, 19.14 Uhr
Billy
Billy

Ptaah:

Ptaah:
7. This is not true if you put these important things at the end of the book. 7. Das ist dann wohl nicht richtig so, wenn du diese Wichtigkeiten ans Ende des Buches setzt.
8. In my opinion, the 'Good or Evil' should be placed at the beginning of the book 'Goblet of the Truth', together with the introduction and the preface. 8. Meines Erachtens sollte das ‹Gut oder Böse› nämlich an den Anfang des Buches ‹Kelch der Wahrheit› gesetzt werden, zusammen mit der Einführung und dem Vorwort.
9. This is contrary to what I said in the first place. 9. Das also gegensätzlich dazu, was ich erstlich gesagt habe.
10. But at that time I did not yet know that you were writing this 'Good or Evil', which in my opinion is important in terms of understanding the 'Goblet of the Truth' and should therefore be placed at the beginning of the work, together with the introduction and the preface. 10. Da wusste ich aber noch nicht, dass du dieses ‹Gut oder Böse› schreibst, das meines Erachtens in bezug auf das Verstehen des ‹Kelch der Wahrheit› wichtig ist und deshalb also dem Werk vorgesetzt werden sollte, eben zusammen mit der Einführung und dem Vorwort.

Billy:

Billy:
Okay, then it's done that way, where the order of things is important. I would also like to say a few words about what the future holds, which would also be good for the beginning of the book, if you think it could be useful. OK, dann wird es so gemacht, wobei die Reihenfolge dann ja eine Rolle spielt. Zusätzlich möchte ich noch einige Worte sagen in bezug darauf, was die Zukunft bringt, das wohl auch gut wäre für den Anfang des Buches, wenn du meinst, dass es von Nutzen sein kann.

Ptaah:

Ptaah:
11. Without me seeing what you are going to write, I think it will be good, because as I know you, what you still have to write will also be good and useful. 11. Ohne dass ich sehe, was du schreiben wirst, denke ich, dass es gut sein wird, denn wie ich dich kenne, wird auch das von dir noch zu Schreibende gut und zweckmässig sein.
12. But you will please give it to me to read on my next visit! 12. Du wirst es mir aber doch bitte zum Lesen geben bei meinem nächsten Besuch!
13. I would like to briefly review the questions from the Bulletin readers and your answers. 13. Die Fragen der Bulletinleser und deine Antworten möchte ich nochmals kurz ansehen.

Billy:

Billy:
Of course. Here you go. Natürlich. Hier, bitte.

Ptaah:

Ptaah:
14. Thank you … (reads) 14. Danke … (liest)

Question

Leserfrage
In the “OM” and in an excerpt from the “OM“ in the booklet “49 Questions” it is written that only the Creation is worthy of worship (verehrungswürdig) and adoration (anbetungswürdig), but in contrast to this, it states in “FIGU in a Nutshell” point 4, that the Creation should not be worshipped or venerated. A person tried to explain to me that this results in a contradiction. Im ‹OM› steht geschrieben, dass nur die Schöpfung ‹verehrungswürdig› und ‹anbetungswürdig› sei, gegensätzlich dazu ist aber in ‹49 Fragen› und in ‹Kurz und bündig›, Punkt 4, geschrieben, dass auch die Schöpfung nicht verehrt und nicht angebetet werden soll. Diesbezüglich wurde mir von einer Person klarzumachen versucht, dass sich daraus ein Widerspruch ergebe.

Schantz Scott, USA

Schantz Scott, USA

Answer

Antwort
This does not deal with a contradiction but rather an obvious lack of understanding of the facts of the true meaning of the words by a person who has not worked with the spiritual teaching (Geisteslehre) and its old style of writing; consequently this person is not familiar with this field and judges only according to popular and religious meanings without understanding the fundamental meaning of the terms. The old meaning of the German words as used in the “OM”, as for example “Verehrung” and “Anbetung”, are not the same as what is found today in the common incorrect assessment and interpretation of terms. The content of the “OM” does not date back several millenniums but rather millions of years, and consequently various terms had at that time a completely different meaning as what those same terms have today. Old terms, that are newly presented in the spiritual teaching and have a meaning and interpretation that is more accurate than what is generally the case with the common meaning in the present day language, show precisely for the first time what meaning is to be truly understood by them. What becomes evident especially in regards to the German language is that it is not possible for it to be translated exactly and completely into another language to the extent that the exact meaning is conveyed. Truthfully, a translation capturing the general meaning from German into another language can occur only partially and through rephrasing, however, never in a complete and precise manner. The reason for this is the great many words and terms in the German language which specifically describe and convey very accurately definite values which are not found in other languages due to their poor vocabulary; whereby these languages are to be referred to as meagre languages in comparison to the German language. From this alone, that the German language has for many things very clear, appropriate and precise terms which are lacking in all the other known earthly languages, misunderstandings arise, which is also one of the most important reasons why in regards to the translation of every FIGU-writing that deals with spiritual teaching themes or with every book with spiritual teaching content, the original German text must be given along with the translation. And because the necessary extensive understanding of the spiritual teaching text can only be realized when someone has a good command of the German language, every human being who is interested in the Teaching of Truth, Teaching of Spirit, Teaching of Life is urged to learn the German language comprehensively. Es handelt sich um keinen Widerspruch, sondern ganz offensichtlich um ein Nichtverstehen der Fakten der wirklichen Wortbedeutung durch eine Person, die sich nicht mit der Geisteslehre und auch nicht mit deren alten Schreibweisen befasst und sich darin folglich auch nicht auskennt, sondern nur nach gläubigen und volkstümlichen Begriffen urteilt, ohne den grundsätzlichen Sinn der Wortbegriffe zu erfassen. Nach den alten Begriffen, wie diese im ‹OM› verwendet werden, wie z.B. ‹Verehrung› und ‹Anbetung›, ist darunter nicht dasselbe zu verstehen, wie es zur heutigen Zeit in der allgemeinen falschen Beurteilung und Interpretation der Wortbegriffe geschieht. Der Inhalt des ‹OM› geht nicht nur einige Jahrtausende, sondern auf Jahrmillionen zurück, und demzufolge hatten diverse Wortbegriffe zur damaligen Zeit völlig andere Bedeutungen, als dies für dieselben Begriffe in der heutigen Zeit der Fall ist. Alte Wortbegriffe, die in der Geisteslehre neu dargebracht werden und in der genauere Wortbedeutungen und genauere Interpretationen gegeben sind, als dies allgemein bei den gebräuchlichen Wort – begriffen der Sprachen der Fall ist, zeigen erstmals exakt auf, was darunter wirklich zu verstehen ist. Dabei tritt insbesondere in bezug auf die deutsche Sprache in Erscheinung, dass diese unmöglich derart genau und umfassend in andere Sprachen übersetzt werden kann, dass der akkurate Sinn wiedergegeben werden könnte. Wahrheitlich kann eine Übersetzung aus der deutschen in eine andere Sprache sinngemäss nur teilweise und durch Umschreibungen erfolgen, jedoch nicht in vollkommener und präziser Weise. Der Grund dafür sind die ungemein vielen Worte und Begriffe, die in der deutschen Sprache spezifisch bestimmte Werte sehr genau beschreiben und aussagen, in anderen Sprachen infolge deren Wortbegriffsarmut jedoch nicht gegeben sind, wodurch sie gegenüber der deutschen Sprache als ärmlich zu bezeichnen sind. Allein daraus, dass die deutsche Sprache für viele Dinge sehr klare, treffende und präzise Wortbegriffe hat, die in allen anderen bekannten irdischen Sprachen fehlen, entstehen verstehensmässige Missverständnisse, weshalb auch das einer der wichtigsten Gründe dafür ist, dass bei jeder geisteslehremässigen FIGU-Schrift resp. bei jedem Buch mit Geisteslehreinhalt in bezug auf eine Übersetzung in eine andere Sprache der deutsche Originaltext mitgegeben sein muss. Und weil das um-fänglich notwendige Verstehen der Geisteslehretexte nur dadurch gegeben sein kann, wenn die deutsche Sprache umfänglich beherrscht wird, so ist jeder an der Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens interessierte Mensch angehalten, in umfassender Weise die deutsche Sprache zu erlernen.
In the old languages, as given in the “OM”, the various terms have often completely different meanings as with those meanings in the recently given spiritual teaching and in the present day general usage. Since time immemorial languages have continuously changed and improved as well as the meanings and their interpretations which is particularly the case in regards to the words, terms and interpretations found in the spiritual teaching, and above all regarding the great many terms given in the "OM". So, in the present day usage of the German language, the word “Verehrung” has in meaning and interpretation the following negative qualities: In den alten Sprachweisen, wie diese im ‹OM› wiedergegeben sind, haben die verschiedensten Begriffe oft völlig andere Bedeutungen, als dies im Sinn der neu gegebenen Geisteslehre und im allgemeinen heutigen Sprachgebrauch der Fall ist. Seit alters her haben sich die Sprachen und Sprachformen ebenso ständig verändert und verbessert wie auch die Wortbegriffe und deren Interpretationen, was ganz besonders der Fall ist in bezug auf die Worte, Begriffe und Interpretationen der Geisteslehre. Das ist in dieser Weise besonders gegeben hinsichtlich vieler Begriffe, die im ‹OM› aufgeführt sind. So bedeutet im heutigen Sprachgebrauch, Begriffssinn und deren Interpretation in der Geisteslehre der Begriff ‹Verehrung› folgende Unwerte:

idolization

Vergötterung
homage
Huldigung
preference given to someone or something
Bevorzugung
prostration
Kniefall
unquestioning faith/devoutness
Gläubigkeit
ecstasy/rapture
Verzückung
glorification
Verherrlichung
making someone/something a tin god
Vergötzung
apotheosis
Verklärung
adoration
Anhimmelung
fanaticism
Fanatismus

and in regards to “Anbetung” (worship) the present day meaning and interpretation have the following negative qualities:

und in bezug auf ‹Anbetung› ergeben sich nach heutigem Sinn und Verstehen die Unwerte:

supplication, the act of pleading/imploring to someone

Anflehung
begging
Erbettelung
craving
Erflehung
demanding
Erheischung
incantation/invocation/magic rituals
Beschwörung
the desire for something/someone
Begehrung
humbleness/submissiveness
Demütigkeit
the surrendering of one's self/personality
Selbstaufgabe
self-abasement
Selbsterniedrigung
request
Ansuchung

Long ago the term “Verehrung” as it is used in the “OM”, had a completely different meaning, namely in the sense of:

Zur alten Zeit hatte der Begriff ‹Verehrung›, so wie er auch im ‹OM› gebraucht wird, eine völlig andere Bedeutung, und zwar den Sinn von:

honour

Ehrerweisung
acknowledgement, recognition, honouring, praising
Anerkennung
great respect/high esteem
Hochachtung
high regard
Hochschätzung
to show dignity
Würdeerweisung

and concerning the term “Anbetung” as mentioned in the “OM” its meaning in the old days was:

und hinsichtlich des Begriffs ‹Anbetung›, so wie er im ‹OM› genannt ist, war dessen Sinn in alter Zeit folgender:

approval

Billigung (Anerkennung)
appraisal/appreciation
Würdigung
to show esteem
Achtungserweisung
esteem/appreciation
Wertschätzung

The old terms, words and their interpretations in regards to “Verehrung” and “Anbetung” as they are presented in the "OM" represent a very high value in regards to the significance, greatness and respect for the Creation. Contrary to these high values are the negative qualities of the present day, namely viewed according to the understanding of the language, the values of the words as well as their interpretation by the Teaching of Truth, the Teaching of Spirit, the Teaching of Life presented anew and for the last time.

Die alten Begriffe, Worte und deren Interpretationen in bezug auf ‹Verehrung› und ‹Anbetung›, so wie sie im ‹OM› gegeben sind, stellen also sehr hohe Werte in bezug auf die Wertigkeit, Grösse und den Respekt gegenüber der Schöpfung dar. Gegenteilig dazu stehen die Unwerte der heutigen Zeit, und zwar betrachtet gemäss dem Sprachverstehen, der Wortwerte sowie deren Interpretation durch die neuerlich und letztmalig gebrachte Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens.

Billy

Billy
Translation: Willem Mondria, Switzerland
Übersetzung: Willem Mondria, Schweiz

Question

Leserfrage
Recently, we received an e-mail pertaining to Billy's travels on foot. We have discovered some discrepancies: in the “The Psyche” it states that Billy had travelled approximately 250,000 km in 15 years; according to the Polish version of Guido's book “…And Yet They Fly” (page 91) it is approximately 35,000 km; in the German version of this book (“…und sie fliegen doch!”) it is approximately 350,000 km in 12 years; in the English/German version of Guido's book (2nd edition, page 53) it is approximately 3.5 million km in 12 years. What is the correct data? Kürzlich erhielten wir eine E-Mail (von einem gewissen Mervyn Bayron) bezüglich der Distanzen, die Billy zu Fuss zurückgelegt hat. Dabei haben wir einige Unstimmigkeiten festgestellt: So heisst es in ‹The Psyche›, er habe in 15 Jahren ca. 250 000 km zurückgelegt; gemäss der polnischen Version von Guidos Buch (Seite 91) sind es ca. 35000 km; ca. 350000 km während 12 Jahren sind es in Guidos deutscher Fassung des Buches ‹… und sie fliegen doch!›; ca. 3,5 Millionen km in 12 Jahren sind es in der englischen Version von Guidos Buch (2. Auflage, Seite 53).

Michael Uyttebroek, Canada

Michael Uyttebroek, Canada

Comment from Christian Frehner

Kommentar von Christian Frehner
I have found the following information concerning this in the 252nd Contact on February 14th, 1995 (Plejadisch-plejarische Kontaktberichte, Block 7, pages 391–392): Welches ist nun die korrekte Version? Diesbezüglich habe ich im 252. Kontaktbericht vom 14. Februar 1995 (Plejadisch-plejarische Kontaktberichte, Gespräche, Block 7, Seiten 391–392) folgende Information gefunden:

Billy:

Billy:
Then something entirely personal: Quetzal once stated that I had covered a distance of 3.5 million km on Earth of which approximately 1/10 was on foot. What time frame does this apply to? No one has ever given me an explanation and there are always differing opinions to be found concerning this. I would be happy if you could clarify this for me provided that you are informed in this matter. Dann mal etwas ganz Persönliches: Quetzal erklärte einmal, dass ich auf der Erde 3,5 Millionen Kilometer zurückgelegt habe, wovon etwa 1/10 Fussmarsch gewesen sei. Auf welche Zeit bezieht sich das? Das hat man mir nie erklärt, und zudem treten diesbezüglich immer Meinungsdifferenzen auf. Ich wäre froh, wenn du mir einmal Klarheit darüber geben könntest, wenn du in dieser Sache orientiert bist.

Ptaah:

Ptaah:
134. That is no problem. 134. Das ist kein Problem:
135. The travelled distance applies to the first 40 years of your life. 135. Die Kilometerzahl bezieht sich auf die ersten 40 Jahre deines Lebens.
136. Included in the entire 3,500,000 km that you travelled on your journeys on Earth are all the distances that you covered on and around the Earth with Sfath, Asket, my daughter Semjase and Quetzal, disregarding the many hundreds of million kilometres that you travelled in the SOL-system. 136. Und in den 3,5 Millionen Gesamtkilometern deiner Reisen auf der Erde sind auch all die Distanzen enthalten, die du mit Sfath, Asket, meiner Tochter Semjase sowie mit Quetzal auf oder rund um die Erde zurückgelegt hast, wenn man von den vielen Hunderten von Millionen Kilometern absieht, die du im SOL-System zurückgelegt hast.
137. Within 40 years you travelled approximately 1/10 of the entire distance on foot, thus around 350,000 km. 137. In etwa 1/10 der Gesamtkilometer, also rund deren 350 000, hast du in 40 Jahren zu Fuss zurückgelegt.
138. This corresponds to an annual distance of 8,750 km and a daily average of approximately 24 km. 138. Das entspricht einer Jahresleistung von 8750 Kilometern und einem täglichen Durchschnitt von rund 24 Kilometern.
139. And that is really to be viewed as an average because you had often covered several times the average in a day, but also often much less which was particularly the case in your childhood. 139. Und das ist wirklich als Durchschnitt zu betrachten, denn oftmals hast du pro Tag das Mehrfache hinter dich gebracht, oft aber auch weniger, wobei dabei besonders deine Kindheit angesprochen ist.

Answer

Antwort
As is usual with the human beings of Earth, things are taken out of context when they concern dates, interpretations, explanations and facts of all kinds of things, statements and information, thereby producing wrong interpretations, misunderstandings, incorrect correlations, falsifications and slander etc. Thus in this way falsehoods of various kinds have been created with regard to the distances and number of kilometres that was covered by myself – BEAM– on foot and otherwise also with vehicles, riding animals, and flying machines. In this regard it deals with the kilometre information with the number 350,000 as well as 3,500,000 which are doubted/disputed by know-it-alls, critics, sceptics and antagonists. The information concerning the number of kilometres however is correct and is in accordance with the facts. And when other data is given in any writings or books then this undoubtedly deals with transcription mistakes or – what unfortunately is also possible – careless and cursory transcription errors or even malicious falsifications, which unfortunately had appeared frequently for a while and had also been printed as well as published. Such falsifications were unfortunately not detected, because they were overlooked or were always smuggled into the writings and books only after the last complete correction. This not only applies to figures and dates but also to statements and explanations. In addition, several times after the last control of the final corrections, entire passages were also removed from writings and books which was the case for important and interesting statements and explanations in the Contact Reports. No one could ever be identified to be at fault for all the inserted errors and removal of particular statements, passages and information nor for the many other peculiar incidents which occurred and still occur in the FIGU buildings – incidents which are a real mystery and which no human being accepts as being true when told. Wie es bei den Menschen der Erde üblich ist, werden in bezug auf Daten, Darlegungen, Erklärungen und Fakten aller Art Dinge, Angaben und Informationen aus ihren Zusammenhängen gerissen und daraus Fehlinterpretationen, Missverständnisse, falsche Zusammenhänge, Verfälschungen und Verleumdungen usw. hervorgebracht. So sind in dieser Weise auch Falschheiten verschiedener Art entstanden hinsichtlich der Distanzen und Kilometer, die durch meine Person – BEAM – zu Fuss und anderweitig auch mit Fahrzeugen, Reittieren und Flugapparaten zurückgelegt wurden. Diesbezüglich handelt es sich um Kilometerangaben mit der Zahl 350000 sowie 3 500 000, die von Besserwissern, Kritikern, Zweiflern und Antagonisten angezweifelt werden. Diese Angaben bezüglich der Kilometerzahlen sind jedoch korrekt und entsprechen den Tatsachen. Und wenn in irgendwelchen Schriften oder Büchern andere Daten gegeben sind, dann handelt es sich zweifellos um Schreibfehler oder – was leider auch möglich ist – um unachtsame und flüchtigkeitsmässige Schreibfehler oder gar böswillige Verfälschungen, die leider eine geraume Zeitlang in diversen Schriften und Büchern häufig in Erscheinung getreten und auch gedruckt sowie veröffentlicht worden sind. Solche Verfälschungen wurden leider nicht wahrgenommen, weil diese übersehen oder immer erst nach der letzten umfassenden Korrektur in die Schriften und Bücher eingeschmuggelt wurden. Das bezieht sich sowohl auf Zahlenangaben und Jahreszahlen, wie aber auch auf Aussagen und Erklärungen. Ausserdem wurde auch mehrfach nach den letzten Korrekturkontrollen ganze Abschnitte aus den Schriften oder Büchern entfernt, was auch auf wichtige und interessante Aussagen und Erklärungen in Kontaktgesprächsberichten zutraf. Bezüglich all der eingefügten Fehler und dem Entfernen bestimmter Aussagen, Abschnitte und Informationen konnte leider nie jemand Fehlbarer eruiert werden, wie auch nicht hinsichtlich vieler anderer seltsamer Vorkommnisse, die sich in den Gebäulichkeiten der FIGU zutrugen und sich noch immer zutragen – Vorkommnisse, die unerklärbar sind und die kein Mensch als wahr annimmt, wenn sie ihm erzählt würden.
Now what is to be said in regard to the approximately 350,000 kilometres which I, BEAM, had travelled on foot on Earth, is that this statement and figure come from the Plejaren. The calculation for the number of kilometres covered on foot deals with the time period from my earliest childhood (from 1937) when I learned to walk up to the year 1978, thus a time of approximately 40 years. During these 40 years I had therefore travelled approximately 350,000 kilometres on foot and this is, in fact, based on information from the Plejaren who had recorded and had checked every one of my steps. All my steps and walks in Switzerland as well as in 43 countries on Earth in which I worked and in which I travelled as a hitch hiker are included in the calculation. Nun, in bezug auf die etwa 350000 Kilometer, die ich, BEAM, auf der Erde zu Fuss zurückgelegt habe, ist zu sagen, dass diese Angabe und die damit verbundene Berechnung von den Plejaren stammt. Berechnet wurde dabei die zu Fuss zurückgelegte Kilometerzahl ab meiner frühesten Kinderzeit (ab 1937), als ich laufen lernte, bis zum Jahr 1978, also für eine Zeit von rund 40 Jahren. Während diesen 40 Jahren legte ich also etwa 350000 Kilometer zu Fuss zurück, und zwar laut den Angaben der Plejaren, die ihren Aussagen nach jeden meiner Schritte aufgezeichnet und kontrolliert hatten. Berechnet sind dabei alle meine Schritte und Fussmärsche in der Schweiz sowie in 43 Ländern der Erde, in denen ich arbeitete und auch als Tramper unterwegs war.
Concerning the information of 3,500,000 kilometres, this was calculated according to the distances I had covered during the 40 years from 1937 to 1978 on foot, and with the use of vehicles of all kinds, ships, riding animals, helicopters, small airplanes and beam-ships. This distance of somewhat more than 3,500,000 kilometres includes the 350,000 kilometres I had travelled on the good Mother Earth and in her airspace, on foot, with all types of earthly transportation means such as vehicles, riding animals, boats and aircraft; the remaining distance of around 3,150,000 kilometres however was covered in the Earth's airspace and in the region of space round the Earth with Sfath, Asket and Semjase in their beamships. In addition to this comes the many hundreds of millions of kilometres flown in outer-space beyond the Earth to far beyond the area of the SOL-system with Sfath, Asket, Semjase and Quetzal, but the number of kilometres is just as unknown to me as is the enormous number of light-years to the DAL universe, which I visited in 1975 when I was allowed to go on my great journey with Semjase and her father Ptaah. Was nun die Angabe von 3 500 000 Kilometer betrifft, so wurden diese durch die Plejaren gemäss dem berechnet, was ich zu Fuss, mit Fahrzeugen aller Art, mit Schiffen, Reittieren, Helikoptern, Kleinflugzeugen und mit Strahlschiffen seit 1937 bis 1978, also während 40 Jahren, zurückgelegt hatte. Diese etwas mehr als 3,5 Millionen Kilometer betreffen also 350000 Kilometer, die ich zu Fuss, mit allerlei irdischen Mitteln wie Fahrzeugen, Reittieren, Schiffen und Flugzeugen auf der guten Mutter Erde und in ihrem Luftraum hinter mich gebracht hatte, während die restlichen rund 3150000 Flugkilometer im irdischen Luftraum und im Weltenraum rund um die Erde jedoch mit Sfath und Asket sowie mit Semjase in deren Strahlschiffen bewältigt wurden. Dazu kommen noch viele Hunderte von Millionen Flugkilometern ausserhalb der Erde, bis weit hinaus in die Bereiche des SOL-Systems, und zwar mit Sfath, Asket, Semjase und Quetzal, wobei mir die Zahl der Kilometer dieser Flugreisen jedoch ebensowenig bekannt ist wie auch nicht die Zahl der ungeheuren Lichtjahredistanzen bis ins DAL-Universum, als ich 1975 mit Semjase und ihrem Vater Ptaah meine Grosse Reise machen durfte.

Billy

Billy
Translation: Willem Mondria, Switzerland
Übersetzung: Willem Mondria, Schweiz

Billy:

Billy:
The number of light-years I have travelled on the Great Journey with you is unknown to me. Die Anzahl der Lichtjahre, die ich auf der Grossen Reise mit euch zurückgelegt habe, ist mir unbekannt.

Ptaah:

Ptaah:
15. I guess this one is not important. 15. Diese ist wohl nicht wichtig.
16. It must be enough that it was many billions of light-years. 16. Es muss genügen, dass es viele Milliarden Lichtjahre waren.

Billy:

Billy:
I agree. Now, you came here to talk to me, but can I ask you one, two, three questions before we get down to business? Meine ich eben auch. – Nun bist du zwar hergekommen, um dich mit mir zu unterhalten, doch darf ich dir noch eine, zwei oder drei Fragen stellen, ehe wir uns dem Privaten zuwenden?

Ptaah:

Ptaah:
17. That is unquestionable, Eduard. 17. Das ist doch fraglos, Eduard.

Billy:

Billy:
Fine – thank you. Alright then: During your last visit you mentioned something about a bird epidemic that is even worse and more dangerous than the one that has been occurring for years in various countries – the emerging one. You said that birds have been affected by this even more dangerous and mutated disease for decades, and that the origin of the disease is in Nigeria. You also said something about dangerous sand flies, which – like the tiger mosquitoes from Italy and from Ticino, where they were brought in with various goods from Asia – are spreading from the southern areas more and more to the north, as well as the coloured ticks, which, just like normal ticks, spread serious diseases. You said something about Q fever, which is very dangerous for human beings because they inhale insect droppings that have turned to dust. You said that the excrement of the coloured ticks decays to dust and causes life-threatening pneumonia when inhaled by human beings. But you also mentioned other pathogens that are transmitted from dogs and cats to human beings and cause serious diseases in them, and that this evil is spreading further and further into the Nordic regions, because the pathogens are adapting more and more to the cooler climate, which is also getting warmer and warmer. Gut – danke. Also denn: Bei deinem letzten Besuch hast du etwas angesprochen bezüglich einer noch schlimmeren und gefährlicheren Vogelseuche als die schon seit Jahren in verschiedenen Ländern auf – tretende. Du hast gesagt, dass von dieser noch gefährlicheren und mutierten Seuche Vögel schon seit Jahrzehnten befallen sind, wobei der Ursprung der Seuche in Nigeria sei. Ausserdem hast du etwas gesagt von gefährlichen Sandmücken, die sich – wie die Tigermücken von Italien und vom Tessin her, wohin sie mit diversen Gütern aus Asien eingeschleppt wurden – aus den südlichen Gebieten stetig mehr nach Norden ausbreiten, wie auch die Buntzecken, die, ebenso wie die normalen Zecken, schwere Krankheiten verbreiten. Du sagtest etwas von einem Q-Fieber, das bei den Menschen durch das Einatmen von zu Staub zerfallenem Insektenkot entsteht und sehr gefährlich ist. Du hast gesagt, dass der Kot der Buntzecken zu Staub zerfällt und lebensgefährliche Lungenentzündungen auslöst, wenn er vom Menschen eingeatmet wird. Du hast aber auch von anderen Erregern gesprochen, die von Hunden und Katzen auf den Menschen übertragen werden und bei ihm schwere Krankheiten auslösen und dass dieses Übel immer weiter und auch immer mehr in nordische Gebiete übergreift, weil sich die Krankheitserreger immer mehr dem kühleren Klima anpassen, das zudem immer wärmer wird.

Ptaah:

Ptaah:
18. That is true, and indeed this bird epidemic is much more dangerous than the already known and also more dangerous than the H5N1 virus. 18. Das ist richtig, und tatsächlich ist diese Vogelseuche noch viel gefährlicher als die bereits bekannte und auch gefährlicher als das H5N1-Virus.
19. But we should not spread much information about that yet, because the time is not yet ripe. 19. Doch darüber sollten wir noch nicht grosse Informationen verbreiten, denn die Zeit dazu ist noch nicht reif genug.
20. But I also want to say something about sand flies and colourful ticks, as well as about the fox tapeworm, which is infesting more and more human beings. 20. In bezug auf die Sandmücken und die Buntzecken jedoch will ich einiges sagen, wie auch hinsichtlich des Fuchsbandwurmes, von dem immer mehr Menschen befallen werden.
21. Earth human beings themselves are to blame for this evil, because the constantly increasing overpopulation is taking away more and more habitat from wild animals, as well as from foxes, which are carriers of the fox tapeworm eggs and whose eggs are deposited everywhere through their excrement and the fox tapeworm eggs contaminated fur. 21. Schuld an diesem Übel sind dabei die Erdenmenschen selbst, denn durch die stetig steigende Überbevölkerung wird den Wildtieren immer mehr Lebensraum weggenommen, wie eben auch den Füchsen, die Träger der Fuchsbandwurmeier sind und deren Eier überall durch ihren Kot und über das mit Fuchsbandwurmeiern kontaminierte Fell abgesetzt werden.
22. And as a result of the fact that more and more habitat for wild animals is being lost due to overpopulation, these animals are domiciled in towns and villages, because there they find light food, which human beings throw away as waste products. 22. Und infolge dessen, dass durch die Überbevölkerung immer mehr Lebensraum der Wildtiere verlorengeht, domizilieren sich diese in den Städten und Dörfern, weil sie dort zu leichtem Futter gelangen, das die Menschen als Abfallprodukte wegwerfen.
23. But this in turn leads to fox tapeworm egg deposits not only in the wild, but also in towns, villages and farms, which are then taken up by dogs and cats by contaminating their furs with the fox tapeworm eggs. 23. Das aber führt wiederum dazu, dass nicht nur in der freien Wildbahn, sondern auch in Städten, Dörfern und Gehöften Fuchsbandwurmeierablagerungen durch die Füchse stattfinden, die wiederum von Hunden und Katzen aufgenommen werden, und zwar indem ihre Felle mit den Fuchsbandwurmeiern kontaminiert werden.
24. These eggs are then again ingested unnoticed by those human beings who stroke, caress, take the dogs and cats to table or even to bed, whereby they then inevitably fall ill with the fox tapeworm. However, the process of the outbreak usually takes years, whereby the disease is not recognized until long after contamination, which makes an actual cure difficult or not possible at all. 24. Diese Eier werden dann wieder unbemerkt von jenen Menschen aufgenommen, die die Hunde und Katzen streicheln, liebkosen, zu Tisch oder gar ins Bett nehmen, wodurch sie dann zwangsläufig am Fuchsbandwurm erkranken, wobei der Prozess des Ausbruches aber in der Regel Jahre dauert, wodurch die Erkrankung erst lange nach der Kontamination erkannt wird, wodurch eine eigentliche Heilung nur noch schwer oder überhaupt nicht mehr möglich ist.
25. In addition to cats and dogs, mice are also contaminated with the fox tapeworm eggs, which are then caught and eaten again by cats, whereby the fox tapeworm eggs are also transmitted in this way to cats and then again to human beings. 25. Nebst den Katzen und Hunden werden auch Mäuse mit den Fuchsbandwurmeiern kontaminiert, die dann wieder von Katzen gefangen und verzehrt werden, wodurch die Fuchsbandwurmeier auch in dieser Weise auf die Katzen und dann wieder auf den Menschen übertragen werden.
26. Especially free-running and stray dogs and cats are therefore equally dangerous fox tapeworm spreaders. 26. Insbesondere freilaufende und streunende Hunde und Katzen sind also ebenso gefährliche Fuchsbandwurmverbreiter.
27. Apart from these animals, however, other living beings are also carriers of pathogens that are dangerous for Earth human beings, causing serious illnesses that even lead to death. 27. Nebst diesen Tieren sind aber auch andere Lebewesen Träger von für den Erdenmenschen gefährlichen Krankheitserregern, die schwere Krankheiten hervorrufen, die gar zum Tod führen.
28. These are e.g. all genera and species of exotic reptiles and all kinds of exotic animals, but also cows, goats, sheep, rabbits, birds and pigs etc. 28. Dies sind z.B. alle Gattungen und Arten von exotischen Reptilien und allerlei exotischem Getier, so aber auch Kühe, Ziegen, Schafe, Kaninchen, Vögel und Schweine usw.
29. Even scratch wounds and slight bite wounds can lead to very severe inflammation and sometimes even to life-threatening complications. 29. Selbst Kratzwunden und leichte Bissverletzungen können zu sehr schweren Entzündungen und teils gar zu lebensgefährlichen Komplikationen führen.
30. And as far as the pathogens themselves are concerned, we know of some 760 pathogens in relation to animals, birds, fish, monkeys, insects and all earthly creatures, which are transmitted to Earth human beings, whereby the earthly medical scientists, physicians, virologists, bacteriologists and parasitologists etc. do not even have a clue about the full extent of the dangerous pathogens that are transmitted from all animals etc. and from all creatures to human beings and cause severe to most severe and fatal diseases. 30. Und was die Krankheitserreger selbst betrifft, sind uns in bezug auf die Tiere, die Vögel, die Fische, die Affen, die Insekten und alles irdische Getier rund 760 Krankheitserreger bekannt, die auf den Erdenmenschen übertragen werden, wobei die irdischen medizinischen Wissenschaftler, Mediziner, Virologen, Bakteriologen und Parasitologen usw. noch nicht einmal einen Deut einer Ahnung vom ganzen Umfang der gefährlichen Erreger haben, die von allen Tieren usw. und von allem Getier auf den Menschen übertragen werden und schwere bis schwerste und tödliche Krankheiten hervorrufen.
31. With reference to the domestic animals alone, which are kept unreasonably by Earth human beings, we know of 136 microorganisms that are dangerous to human beings and infest them with diseases that can only to a small extent really be diagnosed by the earthly physicians. 31. Allein bezüglich der Haustiere, die unvernünftig durch Erdenmenschen gehalten werden, sind uns 136 Mikroorganismen bekannt, die gefährlich für den Menschen sind und ihn mit Krankheiten beschlagen, die durch die irdischen Mediziner nur zu einem kleinen Teil wirklich diagnostiziert werden können.
32. Unfortunately, this leads to the fact that many human beings are wrongly diagnosed with regard to their ailments and consequently also receive completely wrong medical treatment, which not infrequently leads to severe lifelong suffering of all kinds and even to death. 32. Das führt leider dazu, dass viele Menschen in bezug auf ihre Leiden falsch diagnostiziert und folgedem auch völlig falsch medizinisch behandelt werden, was nicht selten zu schweren lebenslangen Leiden aller Art und gar zum Tod führt.
33. And such infectious diseases, which are still unknown to earthly medicine, are constantly multiplying and spreading more and more. 33. Und solche Infektionskrankheiten, die der irdischen Medizin noch unbekannt sind, mehren sich laufend und breiten sich immer mehr aus.
34. It is true that this is happening all over the world, but especially in the industrialized countries such diseases are spreading more and more because of the unreasonableness of those human beings who keep domestic animals improperly, destroy the free nature and force the wild animals to take up residence in the cities, villages and homesteads. 34. Das geschieht zwar in der ganzen Welt, wobei sich jedoch insbesondere in den Industriestaaten immer mehr solche Krankheiten ausbreiten durch die Unvernunft jener Menschen, die unsachgerecht Haustiere halten, die freie Natur zerstören und die Wildtiere dazu zwingen, sich in den Städten, Dörfern und Gehöften zu domizilieren.
35. More and more animals are becoming, through unreasonableness, housemates and playmates of children and animal human substitutes for adults, are fed at the dining table, kept in the living rooms, caressed, kissed, licked and abused as bedfellows, which of course cannot remain without consequences for a while. 35. Immer mehr werden durch Unvernunft Tiere zu Hausgenossen und Spielgefährten der Kinder und zu tierischen Menschenersatzwesen für die Erwachsenen, werden am Esstisch gefüttert, in den Wohn – räumen gehalten, liebkost, geküsst, abgeleckt und als Bettgenosse missbraucht, was auf Zeit natürlich nicht ohne Folgen bleiben kann.
36. And so it is not surprising that the pathogens are increasingly spreading to human beings and causing serious illnesses that often cannot be diagnosed by the medical profession. 36. Und also ist es dadurch nicht verwunderlich, dass die Krankheitserreger immer häufiger auf Menschen überwechseln und schwere Erkrankungen hervorrufen, die von den Medizinern vielfach nicht diagnostiziert werden können.
37. Scratch wounds of clawed animals are just as dangerous and cause nasty ulcers as well as fever attacks etc., just as bacteria, fungi and viruses transmitted to human beings are also caused by animals and all kinds of animal creatures. 37. Kratzwunden von Krallentieren sind dabei ebenso gefährlich und lösen böse Geschwüre sowie Fieberschübe usw. aus, wie das auch auf den Menschen übertragene Bakterien, Pilze und Viren durch Tiere und getierische Lebewesen aller Art tun.
38. In many cases, pathogens are transmitted to human beings through the blood or saliva of infected living beings, including the widespread disease toxoplasmosis, which affects about 65% of Earth human beings. 38. Vielfach werden dabei Krankheitserreger durch Blut oder Speichel infizierter Lebewesen auf den Menschen übertragen, wozu auch die weitverbreitete Krankheit Toxoplasmose gehört, an der rund 65% der Erdenmenschen erkrankt sind.
39. Through scratch wounds of the cat, for example, also the cat scratch disease is transmitted to human beings, which is called 'Bartonella henselae' by the terrestrial physicians. 39. Durch Kratzwunden der Katze wird z.B. auch die Katzenkratzkrankheit auf den Menschen übertragen, die bei den irdischen Medizinern ‹Bartonella henselae› genannt wird.
40. The cat fleas are not harmless either, nor is the 'leishmaniasis' of dogs, which leads to death in dogs as well as in human beings, if they fall ill with it. 40. Auch die Katzenflöhe sind nicht harmlos, wie auch nicht die ‹Leishmaniose› der Hunde, die sowohl bei diesen zum Tode führt wie auch beim Menschen, wenn er daran erkrankt.
41. This disease is caused by the sand fly you mentioned, which has already spread from the Mediterranean to the north of Europe. 41. Diese Krankheit wird hervorgerufen durch die von dir genannte Sandmücke, die sich aus dem Mittelmeerraum bereits bis in den Norden Europas verbreitet hat.
42. The sand fly is a blood-sucking parasite. 42. Bei der Sandmücke handelt es sich um einen blutsaugenden Parasiten.
43. Further it is to be said in relation to dogs that they are carriers of various different types of bartonella and other zoonotic pathogens, which, once they have found their way into human beings, cause severe heart valve inflammations. 43. Weiter ist in bezug auf Hunde zu sagen, dass sie Träger von diversen unterschiedlichen Bartonellenarten und anderen zoonotischen Erregern sind, die, haben sie einmal den Weg in den Menschen gefunden, schwere Herzklappen-Entzündungen hervorrufen.
44. There are also pathogens that enter human beings via the respiratory tract, such as the pathogens of psittacosis, which is transmitted to human beings by avocets and parrots. 44. Im weiteren gibt es auch Erreger, die auf dem Atemweg in den Menschen gelangen, wie z.B. die Erreger der Psittakose resp. Psittakosis, die durch Krummschnäbler resp. Papageienvögel auf den Menschen übertragen wird.
45. The cloven hoofed animals, such as goats and sheep, on the other hand, not infrequently carry the pathogen 'Coxiella burnetii', as more rarely do dogs and cats, which can also be carriers of the parasites. 45. Die Paarhufer, wie Ziegen und Schafe, hingegen tragen nicht selten den Erreger ‹Coxiella burnetii› in sich, wie seltener auch Hund und Katze, die also auch Träger der Parasiten sein können.
46. This pathogen is omnipresent and in the faeces of animals and is responsible for the so-called Q-fever and for a very severe form of pneumonia. 46. Dieser Erreger ist allgegenwärtig und im Kot der Tiere und ist für das sogenannte Q-Fieber und für eine sehr schwere Form der Lungenentzündung verantwortlich.
47. The pathogen is also present in the amniotic fluid of pregnant cloven hoofed animals in which it multiplies. 47. Der Erreger ist aber auch im Fruchtwasser trächtiger Paarhufer gegeben, in dem er sich vermehrt.
48. If the animal then casts its body fruit, the pathogen then enters the outside world where it remains infectious for months, even when it has completely dried up. 48. Wirft das Tier dann seine Leibesfrucht, dann gelangen die Erreger in die Aussenwelt, wo sie über Monate hinweg infektiös bleiben, und zwar auch dann, wenn sie völlig vertrocknet sind.
49. The actual originators are the coloured ticks, by which animals are attacked and on which the ticks suck up blood and lay down on them the excrement, which then, with time, decomposes into dust and is whirled away by the wind. 49. Die eigentlichen Urheber sind Buntzecken, durch die Tiere befallen werden und an denen sich die Zecken mit Blut vollsaugen und auf ihnen den Kot ablegen, der dann mit der Zeit zu Staub zerfällt und durch den Wind fortgewirbelt wird.
50. And since the tick excrement and with it also the dust that develops from it is infected with the pathogen 'Coxiella burnetii' and is inhaled by Earth human beings, they suffer from a serious illness that can be life-threatening. 50. Und da der Zeckenkot und damit auch der daraus entstehende Staub mit dem Erreger ‹Coxiella burnetii› infiziert ist und vom Erdenmenschen eingeatmet wird, erfolgt dessen schwere Erkrankung, die lebensgefährlich sein kann.
51. So human beings do not even have to have direct contact with the parasite carriers in order to fall ill, which increases the risk of infection to the uncontrollable. 51. Also muss der Mensch nicht einmal direkten Kontakt zu den Parasitenträgern haben, um zu erkranken, wodurch sich die Gefahr einer Infizierung zum Unkontrollierbaren steigert.
52. Earth human beings have an irresponsible attitude towards animals and all creatures, especially with regard to pets, such as horses, which, by the way, cause severe depression in human beings as a result of the transmission of corresponding viruses, and which are very difficult to cure. 52. Die Erdenmenschen pflegen einen verantwortungslosen Umgang mit Tieren und allem Getier, und zwar insbesondere in bezug auf Haustiere, wie zum Beispiel Pferde, durch die übrigens infolge der Übertragung von entsprechenden Viren beim Menschen schwere Depressionen entstehen, die nur noch schwerlich zu heilen sind.
53. Cows, on the other hand, cause allergies and fungal diseases, while birds, guinea pigs, hamsters and mice are responsible for many other diseases, precisely through the dangerous parasites of which they are carriers. 53. Kühe andererseits lösen Allergien und Pilzerkrankungen aus, während Vögel, Meerschweinchen, Hamster und Mäuse verantwortlich für viele andere Krankheiten sind, eben durch die gefährlichen Parasiten, deren Träger sie sind.
54. Rats, which are kept as cuddly toys, are also serious carriers of disease, and infected fleas also play a very important role in the transmission of disease, which is why the plague could spread through rats and claim many millions of human lives. 54. Auch Ratten, die als Kuscheltiere gehalten werden, gehören zu den schweren Krankheitsträgern, wobei infizierten Flöhen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle in bezug auf Krankheitsübertragungen gegeben ist, weshalb sich durch die Ratten auch die Pest ausbreiten und viele Millionen Menschenleben fordern konnte.
55. But their feathers and hair also cause serious diseases in human beings, even if they are not infected with parasites. 55. Doch auch deren Federn resp. Haare lösen schwere Krankheiten beim Menschen aus, und zwar auch dann, wenn diese nicht mit Parasiten infiziert sind.
56. The stench of the animals and the creatures alone is pathogenic for the human beings, but this has not been recognized by the earthly medical scientists up to this day, just as the fact of the many pathogens that are carried by animals and by the creatures and that cause people to fall ill, to suffer and to die, without the medical scientists knowing the reason for it, has not been recognized either. 56. Allein schon der Gestank der Tiere und des Getiers ist für den Menschen krankheitserregend, doch ist das bis zur heutigen Zeit von den irdischen medizinischen Wissenschaftlern ebensowenig erkannt worden, wie auch nicht die Tatsache der vielen Krankheitserreger, die von Tieren und vom Getier getragen werden und die Menschen erkranken, leiden und sterben lassen, ohne dass die Mediziner den Grund dafür kennen.
57. Even very cleanly kept animal and gelatinous creatures are parasite carriers. 57. Selbst sehr sauber gehaltene tierische und getierische Lebewesen sind Parasitenträger.
58. The Earth human beings are irresponsible in their dealings with animals and all creatures, but as it has been since time immemorial, they do not allow themselves to be taught, even today, and this despite the fact that terrible carriers of all kinds of pathogens are spreading more and more and are also being introduced into other countries from foreign countries. 58. Die Erdenmenschen sind verantwortungslos im Umgang mit Tieren und allem Getier, doch wie es ist seit alters her, lassen sie sich auch zur heutigen Zeit nicht belehren, und das, obwohl sich schlimme Erregerträger aller Art immer mehr verbreiten und auch von fremden Ländern in andere Staaten eingeschleppt werden.
59. And the fact that these pathogen carriers, the parasite hosts, like insects and also animals and other creatures, are spreading from the warm southern regions and foreign countries more and more into the northern and colder regions of the Earth, is not taken seriously enough by the scientists responsible for this, just as Earth human beings in general do not take seriously enough the existing dangers that emanate from their domestic animals and cause them to fall ill, suffer and even die. 59. Und dass sich diese Erregerträger, die Parasitenwirte, wie Insekten und auch Tiere und anderes Getier aus den warmen südlichen Gebieten und fremden Ländern immer mehr in die nördlichen und kälteren Gebiete der Erde ausbreiten, das wird von den dafür zuständigen Wissenschaftlern ebenso nicht ernst genug genommen, wie auch die Erdenmenschen allgemein die bestehenden Gefahren nicht ernst nehmen, die von ihren Haustieren ausgehen und sie erkranken, leiden und gar sterben lassen.

Billy:

Billy:
It is really what you say … But something else: Recently I saw something on television about slavery still being practiced on Earth, even though it was banned about 60 years ago. human beings as slaves today are said to be cheaper than a pair of cheap shoes. Worldwide, it has been said, 27 million slaves are being kept, maltreated, prostituted and also killed when they are no longer useful to the slave owners. The TV show was a little thin in its coverage, so I would like to ask you if you can give me more information about the realities of what is happening on Earth in relation to slavery? Es ist wirklich so, wie du sagst … Aber noch etwas anderes: Kürzlich habe ich etwas bezüglich der Sklaverei im Fernsehen gesehen, die auf der Erde noch immer betrieben wird, und zwar obwohl diese vor rund 60 Jahren verboten wurde. Menschen als Sklaven sollen heute billiger sein als ein paar billige Schuhe. Weltweit, so wurde gesagt, würden 27 Millionen Sklaven gehalten, traktiert, prostituiert und auch getötet, wenn sie für die Sklavenhalter nicht mehr nützlich sind. Die TV-Sendung war etwas mager in ihren Ausführungen, weshalb ich dich fragen möchte, ob du mir nähere Informationen bezüglich des Wirklichen geben kannst, was sich auf der Erde in bezug auf die Sklaverei abspielt?

Ptaah:

Ptaah:
60. I can tell you a great deal about this earth human beings criminal shamefulness. 60. Über diese erdenmenschliche verbrecherische Schändlichkeit kann ich dir sehr viel berichten.
61. Slaves are forced to work under such terrible circumstances that sooner or later they collapse, die miserably or are murdered. 61. Die Sklaven werden unter derart schrecklichen Umständen zur Arbeit gezwungen, dass sie früher oder später zusammenbrechen, elend sterben oder ermordet werden.
62. Certain slave owners even keep their own slaves for the removal of slaves that become useless for them, who kill for the sake of money and bury the murdered in mass graves. 62. Gewisse Sklavenhalter halten gar zur Beseitigung von für sie nutzlos werdenden Sklaven eigene Sklaven mörder, die bedenkenlos um des Geldes willen töten und die Ermordeten in Massengräbern verscharren.
63. And as far as the 27 million slaves are concerned, as you call their number, this is not of correctness, because our records, which according to exact clarifications we make anew every year, point to a number of about 42.8 million worldwide so far in 2008. 63. Und was die 27 Millionen Sklaven betrifft, wie du deren Anzahl nennst, so entspricht diese nicht der Richtigkeit, denn unsere Aufzeichnungen, die wir gemäss genauen Abklärungen jedes Jahr neu er – stellen, weisen bis jetzt im Jahr 2008 auf eine Zahl von weltweit rund 42,8 Millionen hin.
64. This is many times more than ever before in the earthly history of slavery. 64. Das ist das Vielfache von dem, was je zuvor in der irdischen Geschichte der Sklaverei zu beklagen war.
65. In fact, slavery on Earth today is still widespread in about 150 countries, and this is also the case in the industrialized countries, such as Switzerland, Germany, France, Austria, the USA, etc. 65. Tatsächlich ist in der heutigen Zeit die Sklaverei auf der Erde noch in rund 150 Ländern verbreitet, und zwar auch in den Industriestaaten, wie also der Schweiz, in Deutschland, Frankreich, Österreich und den USA usw.
66. In the industrialised countries, these are cheaply kept household slaves and mainly sex slaves of both sexes, both children and adults, and they are also deliberately abused as such by officials, governments and priests etc., although this is not mentioned. 66. In den Industriestaaten sind es billiggehaltene Haushaltsklaven sowie hauptsächlich Sexsklaven beiderlei Geschlechts, und zwar Kinder wie Erwachsene, und diese werden gar bewusst als solche auch von Beamten, Regierenden und Priestern usw. missbraucht, wobei darüber jedoch geschwiegen wird.
67. In many cases, children are also held by their parents as prisoners and slaves and are sexually abused, especially in the so-called civilised industrialised countries. 67. Vielfach werden auch Kinder von ihren Eltern als Gefangene und Sklaven gehalten und sexuell missbraucht, und zwar besonders in den sogenannten zivilisierten Industriestaaten.
68. The truth is that never before in the history of slavery on Earth have there been as many slaves as there are today. 68. Die Wahrheit ist die, dass es in der Geschichte der Sklaverei auf der Erde noch nie so viele Sklaven gab wie in der heutigen Zeit.
69. And today, the slave trade or human trafficking is an extremely lucrative business for many unscrupulous and irresponsible slave traders, who are themselves located in the administrations of the authorities and governments and enjoy protection and freedom as a result of their office. 69. Und heute ist der Sklavenhandel resp. der Menschenhandel ein äusserst lukratives Geschäft vieler gewissenloser und verantwortungsloser Sklavenhändler, die selbst in den Verwaltungen der Behörden und Regierungen angesiedelt sind und infolge ihres Amtes Schonung und Freiheit geniessen.
70. The slave business is flourishing worldwide and is the third most lucrative business after drugs and weapons and continues to grow. 70. Das Sklavengeschäft floriert weltumspannend und steht nebst dem Drogen- und Waffenhandel in bezug auf die Lukrativität an dritter Stelle und wächst weiter.
71. The Earth human being has become a cheap commodity, which is simply murdered, buried and replaced by new goods if they are defective etc. 71. Der Erdenmensch ist zur billigen Ware geworden, die bei Mangelhaftigkeit usw. einfach ermordet, verscharrt und durch neue Ware ersetzt wird.

Billy:

Billy:
Yes, that sounds even worse than what was reported on the TV show. Das klingt ja noch schlimmer als das, was in der TV-Sendung berichtet wurde.

Ptaah:

Ptaah:
72. It is really very bad. 72. Es ist wirklich sehr schlimm.

Billy:

Billy:
Then I do not want to pester you with more questions, so we can talk about why you came here. But first I would like to ask you if you have anything unusual to predict for this month? Dann will ich dich jetzt nicht mehr mit weiteren Fragen löchern, folglich wir uns unterhalten können, weshalb du ja hergekommen bist. Erst möchte ich dich aber noch fragen, ob du etwas Aussergewöhnliches vorauszusagen hast für diesen Monat?

Ptaah:

Ptaah:
73. There is only one extraordinary event until the end of August only in Russia, and that is in relation to the magnitude 9.2 of an earthquake in the area of Lake Baikal. 73. Ein einziges aussergewöhnliches Vorkommnis ergibt sich bis Ende August nur in Russland, und zwar in bezug auf die Stärke 9,2 eines Erdbebens im Gebiet des Baikalsees.
74. It will be in the last days of the month. 74. Es wird in den letzten Tages des Monats sein.
75. In China, the earthquakes continue, especially in the area of Sichuan and Yunnan, where there will be more deaths at the end of the month. 75. In China halten die Erdbeben weiterhin an, so speziell in der Gegend von Sichuan und Yunnan, wo am Monatsende wieder Tote zu beklagen sein werden.

Billy:

Billy:
A tremendous force. But now to what you're about to talk to me about. Eine gewaltige Stärke. Aber nun dazu, was du mit mir bereden willst.

Ptaah:

Ptaah:
76. What I want to talk to you about is related to things of the spiritual teaching that you have written for us. 76. Worüber ich mich mit dir unterhalten will, bezieht sich auf Dinge der Geisteslehre, die du für uns geschrieben hast.
77. But your explanations are probably only meant for our spiritual leadership and for our Sruts. 77. Deine Erklärungen sind aber wohl nur für unsere Geistführerschaft und für unsere Sruts bestimmt.

Billy:

Billy:
Of course, then this is where the official conversation ends, which I will call up and write down later. Natürlich, dann endet hier einfach das offizielle Gespräch, das ich dann später abrufen und niederschreiben werde.

Ptaah:

Ptaah:
78. This is the meaning of my words. 78. Das ist der Sinn meiner Worte.
79. Then this … 79. Dann folgendes …

Next Contact Report

Contact Report 469

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z