Difference between revisions of "Contact Report 524"

 
(8 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 13: Line 13:
 
* Translator(s): [https://www.deepl.com/translator DeepL Translator]{{Machinetranslate}}, Joseph Darmanin
 
* Translator(s): [https://www.deepl.com/translator DeepL Translator]{{Machinetranslate}}, Joseph Darmanin
 
* Date of original translation: Wednesday, 16<sup>th</sup> September 2020
 
* Date of original translation: Wednesday, 16<sup>th</sup> September 2020
* Corrections and improvements made: N/A
+
* Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
 
* Contact person(s): [[Ptaah]]
 
* Contact person(s): [[Ptaah]]
 
</div>
 
</div>
Line 81: Line 81:
 
| <br>'''Billy:'''
 
| <br>'''Billy:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| Actually, I could have asked you a long time ago, but until a fortnight ago I was not interested. What is it actually like for you when the human beings grow old? In our civilised countries we have old people's homes for the elderly, and old people in need of care are looked after in so-called nursing homes. Unfortunately, various such old people's homes and nursing homes are often in catastrophic conditions, because the human beings are harassed, neglected or even abused and financially excluded. For decades now, such miserable conditions have been reported time and again, also that old people are simply killed by nursing staff.
+
| Actually, I could have asked you a long time ago, but until a fortnight ago I was not interested. What is it actually like for you when the human beings grow old? In our civilised countries we have old people's homes for the elderly, and old people in need of care are looked after in so-called nursing homes. Unfortunately, various such old people's homes and nursing homes are often in catastrophic conditions, because the human beings are harassed, neglected or even abused and financially excluded. For decades now, such miserable conditions have been reported time and again, also that old humans are simply killed by nursing staff.
 
| Eigentlich hätte ich schon längst fragen können, doch hat es mich bis vor zwei Wochen nicht interessiert. Wie ist das eigentlich bei euch, wenn die Menschen alt werden? In unseren zivilisierten Staaten haben wir ja Altersheime für noch rüstige alte Menschen, und pflegebedürftige alte Leute werden in sogenannten Alterspflegeheimen betreut. Leider sind in diversen solchen Alters- und Pflegeheimen oft katastrophale Zustände, weil die betagten Menschen schikaniert, vernachlässigt oder gar misshandelt und finanziell ausgenommen werden. Schon seit Jahrzehnten werden immer wieder solche miserable Zustände bekannt, auch dass alte Menschen einfach von Pflegpersonal umgebracht werden.
 
| Eigentlich hätte ich schon längst fragen können, doch hat es mich bis vor zwei Wochen nicht interessiert. Wie ist das eigentlich bei euch, wenn die Menschen alt werden? In unseren zivilisierten Staaten haben wir ja Altersheime für noch rüstige alte Menschen, und pflegebedürftige alte Leute werden in sogenannten Alterspflegeheimen betreut. Leider sind in diversen solchen Alters- und Pflegeheimen oft katastrophale Zustände, weil die betagten Menschen schikaniert, vernachlässigt oder gar misshandelt und finanziell ausgenommen werden. Schon seit Jahrzehnten werden immer wieder solche miserable Zustände bekannt, auch dass alte Menschen einfach von Pflegpersonal umgebracht werden.
 
|-
 
|-
Line 108: Line 108:
 
| 12. Ist dies alles nicht möglich, dann kommt das zur Geltung, was du Altersheim nennst, in denen die alten Menschen auch tun und lassen können, was sie wollen, jedoch betreut werden.
 
| 12. Ist dies alles nicht möglich, dann kommt das zur Geltung, was du Altersheim nennst, in denen die alten Menschen auch tun und lassen können, was sie wollen, jedoch betreut werden.
 
|-
 
|-
| 13. We do not have people in need of care, because the human beings remain healthy until the very old age, because no diseases appear in our country in such a way that a need for care in old age would arise.
+
| 13. We do not have people in need of care, because the human beings remain healthy until the very old age, because no diseases appear in such a way that a need for care in old age would arise.
 
| 13. Pflegebedürftige gibt es bei uns nicht, denn bis ins höchste Alter bleiben die Menschen gesund, weil bei uns keinerlei Krankheiten mehr derart in Erscheinung treten, dass eine Alters-Pflegebedürftigkeit entstünde.
 
| 13. Pflegebedürftige gibt es bei uns nicht, denn bis ins höchste Alter bleiben die Menschen gesund, weil bei uns keinerlei Krankheiten mehr derart in Erscheinung treten, dass eine Alters-Pflegebedürftigkeit entstünde.
 
|-
 
|-
Line 153: Line 153:
 
| <br>'''Billy:'''
 
| <br>'''Billy:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| I see, then life expectancy is very different according to the people and the human beings and is also finite, so that there is not 'eternal' life in physical form. What can be eternal and outlast all times only refers to the spirit-energetic and therefore also to the spirit-form that animates the human being, which in the end, however, undergoes a change and as WE-spirit-energy is classified into higher levels and becomes a purely spirit-energetic form, which no longer needs material human consciousness for development. Eternal life in another sense does not exist. The genes etc. also determine the human being's age as well as the progress and development of medicine and food etc. and their use. A healthy lifestyle, the affirmation and protection of life etc. also play a major role in my opinion. Those who carelessly risk their lives, such as adrenaline addicts, daredevils and others who are tired of life, is of course without a chance of a long life.
+
| I see, then life expectancy is very different according to the people and the human beings and is also finite, so that there is no 'eternal' life in physical form. What can be eternal and outlast all times only refers to the spirit-energetic and therefore also to the spirit-form that animates the human being, which in the end, however, undergoes a change and as WE-spirit-energy is classified into higher levels and becomes a purely spirit-energetic form, which no longer needs a material human consciousness for development. Eternal life in another sense does not exist. The genes etc. also determine the human being's age as well as the progress and development of medicine and food etc. and their use. A healthy lifestyle, the affirmation and protection of life etc. also play a major role in my opinion. Those who carelessly risk their lives, such as adrenaline addicts, daredevils and others who are tired of life, is of course without a chance of a long life.
 
| Verstehe, dann ist die Lebenserwartung je nach Volk und Menschen sehr verschieden und auch endlich, folglich es also kein ‹ewiges› Leben in physischer Form gibt. Was ewig sein und alle Zeiten überdauern kann, das bezieht sich nur auf das Geistenergetische und damit auch auf die den Menschen belebende Geistform, die letztlich jedoch einen Wandel vollzieht und als WIR-Geistenergie in höhere Ebenen eingeordnet und zur rein geistenergetischen Form wird, die zur Entwicklung keines materiellen Menschenbewusstseins mehr bedarf. Ein ewiges Leben in einem anderen Sinn gibt es also nicht. Die Gene usw. bestimmen ebenso das Lebensalter des Menschen wie auch den Fortschritt und die Entwicklung in bezug auf die Medizin und die Nahrungsmittel usw. sowie deren Nutzung. Auch eine gesunde Lebensführung, die Lebensbejahung und der Schutz des Lebens usw. spielen dabei meines Erachtens eine grosse Rolle. Wer sein Leben leichtfertig aufs Spiel setzt, wie Adrenalinsüchtige, Tollkühne und sonstig Lebensmüde, ist natürlich chancenlos in bezug auf ein langes Leben.
 
| Verstehe, dann ist die Lebenserwartung je nach Volk und Menschen sehr verschieden und auch endlich, folglich es also kein ‹ewiges› Leben in physischer Form gibt. Was ewig sein und alle Zeiten überdauern kann, das bezieht sich nur auf das Geistenergetische und damit auch auf die den Menschen belebende Geistform, die letztlich jedoch einen Wandel vollzieht und als WIR-Geistenergie in höhere Ebenen eingeordnet und zur rein geistenergetischen Form wird, die zur Entwicklung keines materiellen Menschenbewusstseins mehr bedarf. Ein ewiges Leben in einem anderen Sinn gibt es also nicht. Die Gene usw. bestimmen ebenso das Lebensalter des Menschen wie auch den Fortschritt und die Entwicklung in bezug auf die Medizin und die Nahrungsmittel usw. sowie deren Nutzung. Auch eine gesunde Lebensführung, die Lebensbejahung und der Schutz des Lebens usw. spielen dabei meines Erachtens eine grosse Rolle. Wer sein Leben leichtfertig aufs Spiel setzt, wie Adrenalinsüchtige, Tollkühne und sonstig Lebensmüde, ist natürlich chancenlos in bezug auf ein langes Leben.
 
|-
 
|-
Line 178: Line 178:
 
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">23. Es wurde wohl in einem privaten Gespräch darüber geredet, weshalb es keine Aufzeichnung gibt, jedenfalls ist mir nichts über ein solches offizielles Gespräch bekannt.</div>
 
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">23. Es wurde wohl in einem privaten Gespräch darüber geredet, weshalb es keine Aufzeichnung gibt, jedenfalls ist mir nichts über ein solches offizielles Gespräch bekannt.</div>
 
|-
 
|-
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">24. But concerning 'Jack the Ripper' it is without doubt to say that it was a man who was addicted to a degenerated sexuality, which he fulfilled in prostitutes, in order to murder them, for which he used a dagger, but also a small sword and poison.</div>
+
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">24. But concerning 'Jack the Ripper' it is without doubt to say that he was a man who was addicted to a degenerated sexuality, which he fulfilled in prostitutes, in order to murder them, for which he used a dagger, but also a small sword and poison.</div>
 
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">24. Aber bezü glich ‹Jack the Ripper› ist ohne Zweifel zu sagen, dass es sich um einen Mann handelte, der einer ausgearteten Sexualität verfallen war, die er sich bei Prostituierten erfüllte, um diese dann zu ermorden, wozu er einen Dolch benutzte, wie aber auch ein kleines Schwert und Gift.</div>
 
| <div style="margin-left:5%; margin-right:5%">24. Aber bezü glich ‹Jack the Ripper› ist ohne Zweifel zu sagen, dass es sich um einen Mann handelte, der einer ausgearteten Sexualität verfallen war, die er sich bei Prostituierten erfüllte, um diese dann zu ermorden, wozu er einen Dolch benutzte, wie aber auch ein kleines Schwert und Gift.</div>
 
|-
 
|-
Line 197: Line 197:
 
| style="width:50%" |
 
| style="width:50%" |
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| <br>Now I would like to ask you which personality was it that prosecuted the Queen Victoria royal family and murdered the prostitute?
+
| <br>Now I would like to ask you which person was it that prosecuted the Queen Victoria royal family and murdered the prostitute?
 
| <br>Dazu möchte ich dich nun fragen, welche Person es war, die ins Königshaus von Königin Victoria belangte und die ebenfalls Prostituierte ermordete?
 
| <br>Dazu möchte ich dich nun fragen, welche Person es war, die ins Königshaus von Königin Victoria belangte und die ebenfalls Prostituierte ermordete?
 
|-
 
|-
Line 215: Line 215:
 
| <br>'''Ptaah:'''
 
| <br>'''Ptaah:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| 23. This is the meaning of my words.
+
| 23. That is the meaning of my words.
 
| 23. Das ist der Sinn meiner Worte.
 
| 23. Das ist der Sinn meiner Worte.
 
|-
 
|-
Line 305: Line 305:
 
| <br>'''Billy:'''
 
| <br>'''Billy:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| Then something else: If Barbara has finished the book of names so far that it can be corrected, then it is not possible for me to do it alone, so one of you has to help me. I was thinking of Florena and Enjana, who are both here all the time. Is it possible that both of them can help me – both of them or Florena or Enjana ever alternating and depending on the call?
+
| Then something else: If Barbara has finished the book of names so far that it can be corrected, then it is not possible for me to do it alone, so one of you has to help me. I was thinking of Florena and Enjana, who are both here all the time. Is it possible that both of them can help me – both of them or Florena or Enjana ever alternating and depending on the demand?
 
| Dann etwas anderes: Wenn nun Barbara mit dem Namensbuch soweit fertig ist, dass es korrigiert werden kann, dann ist es mir nicht möglich, das alleine zu tun, folglich mir jemand von euch dabei helfen muss. Dabei dachte ich an Florena und Enjana, die beide ja dauernd hier sind. Ist es möglich, dass die beiden mir helfen können – beide oder Florena oder Enjana je abwechselnd und je nach Abruf?
 
| Dann etwas anderes: Wenn nun Barbara mit dem Namensbuch soweit fertig ist, dass es korrigiert werden kann, dann ist es mir nicht möglich, das alleine zu tun, folglich mir jemand von euch dabei helfen muss. Dabei dachte ich an Florena und Enjana, die beide ja dauernd hier sind. Ist es möglich, dass die beiden mir helfen können – beide oder Florena oder Enjana je abwechselnd und je nach Abruf?
 
|-
 
|-
Line 311: Line 311:
 
| <br>'''Ptaah:'''
 
| <br>'''Ptaah:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| 34. That can be arranged, and I will immediately make the necessary arrangements, in your preferred way, for either Florena or Enjana to be on call for the correction work.
+
| 34. That can be arranged, and I will immediately make the necessary arrangements, in your preferred way, for either Florena or Enjana to be on demand for the correction work.
 
| 34. Das lässt sich einrichten, und ich werde umgehend das Notwendige arrangieren, und zwar in deiner gewünschten Weise, dass entweder Florena oder Enjana auf Abruf für die Korrekturarbeit zur Verfügung stehen.
 
| 34. Das lässt sich einrichten, und ich werde umgehend das Notwendige arrangieren, und zwar in deiner gewünschten Weise, dass entweder Florena oder Enjana auf Abruf für die Korrekturarbeit zur Verfügung stehen.
 
|-
 
|-
Line 344: Line 344:
 
| <br>'''Billy:'''
 
| <br>'''Billy:'''
 
|- style="vertical-align:top"
 
|- style="vertical-align:top"
| In the contact reports volume no. 6, on pages 11–14, there is a record of a conversation between Quetzal and I on the 230th contact report of Wednesday, the 11th of October 1989. The conversation was about cosmic radiation, which causes climate and weather effects on Earth. What interests me now is the following: In my opinion, the cloud formations on Earth are influenced by the sun as much as by cosmic rays, which cause climate influences. So, I guess that the sun's radiation also influences the clouds on Earth, which in turn influences the climate and weather. In my opinion, this is logical and natural, but I am not clear whether or to what extent the sun's influence on the earth's clouds can have anything to do with global warming and climate change. By and large, I think that it is probably only Earth human beings, with their overpopulation and all their unnatural varieties, who are to blame for the blatant climate change.
+
| In the contact reports volume no. 6, on pages 11–14, there is a record of a conversation between Quetzal and I on the 230<sup>th</sup> contact report of Wednesday, the 11<sup>th</sup> of October 1989. The conversation was about cosmic radiation, which causes climate and weather effects on Earth. What interests me now is the following: In my opinion, the cloud formations on Earth are influenced by the sun as much as by cosmic rays, which cause climate influences. So, I guess that the sun's radiation also influences the clouds on Earth, which in turn influences the climate and weather. In my opinion, this is logical and natural, but I am not clear whether or to what extent the sun's influence on the earth's clouds can have anything to do with global warming and climate change. By and large, I think that it is probably only Earth human beings, with their overpopulation and all their unnatural varieties, who are to blame for the blatant climate change.
 
| Im Kontaktberichte-Block Nr. 6 ist auf den Seiten 11–14 ein Gespräch vom 230. Kontaktbericht vom Mittwoch, den 11. Oktober 1989, zwischen Quetzal und mir aufgezeichnet. Es war dabei die Rede von kosmischer Strahlung, die auf der Erde Klima- und Wetterbeeinflussungen hervorruft. Was mich nun interessiert ist folgendes: Die Wolkengebilde auf der Erde werden meines Erachtens doch von der Sonne ebenso beeinflusst wie durch die kosmische Strahlung, durch die Klimabeeinflussungen entstehen. Also, so schätze ich, beeinflusst die Sonneneinstrahlung ebenfalls die Gewölke der Erde, wodurch eine Klima- und Wetterbeeinflussung entsteht. Das ist meines Erachtens logisch und natürlich, doch ist mir nicht klar, ob oder inwieweit die Sonneneinflüsse auf das irdische Gewölk etwas mit der Klimaerwärmung und Klimaveränderung zu tun haben können. Im grossen und ganzen meine ich, ist wohl nur die Erdenmenschheit mit ihrer Überbevölkerung und all ihren naturwidrigen Ausartungen Schuld am krassen Klimawandel.
 
| Im Kontaktberichte-Block Nr. 6 ist auf den Seiten 11–14 ein Gespräch vom 230. Kontaktbericht vom Mittwoch, den 11. Oktober 1989, zwischen Quetzal und mir aufgezeichnet. Es war dabei die Rede von kosmischer Strahlung, die auf der Erde Klima- und Wetterbeeinflussungen hervorruft. Was mich nun interessiert ist folgendes: Die Wolkengebilde auf der Erde werden meines Erachtens doch von der Sonne ebenso beeinflusst wie durch die kosmische Strahlung, durch die Klimabeeinflussungen entstehen. Also, so schätze ich, beeinflusst die Sonneneinstrahlung ebenfalls die Gewölke der Erde, wodurch eine Klima- und Wetterbeeinflussung entsteht. Das ist meines Erachtens logisch und natürlich, doch ist mir nicht klar, ob oder inwieweit die Sonneneinflüsse auf das irdische Gewölk etwas mit der Klimaerwärmung und Klimaveränderung zu tun haben können. Im grossen und ganzen meine ich, ist wohl nur die Erdenmenschheit mit ihrer Überbevölkerung und all ihren naturwidrigen Ausartungen Schuld am krassen Klimawandel.
 
|-
 
|-
Line 380: Line 380:
 
| Bis zum nächsten Mal. Leb wohl und tschüss, Ptaah, lieber Freund.
 
| Bis zum nächsten Mal. Leb wohl und tschüss, Ptaah, lieber Freund.
 
|}
 
|}
 +
 
==Next Contact Report==
 
==Next Contact Report==
 
[[Contact Report 525]]
 
[[Contact Report 525]]

Latest revision as of 06:51, 26 September 2020

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
  • Pages: 364–371 [Contact No. 476 to 541 from 03.02.2009 to 02.06.2012] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 30th July 2011, 14:45 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Wednesday, 16th September 2020
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 524 Translation

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Five Hundred and Twenty-fourth Contact

Fünfhundertvierundzwanzigster Kontakt
Saturday, 30th July 2011, 14:45 hrs
Samstag, 30. Juli 2011, 14.45 Uhr

Billy:

Billy:
I have just closed my temple because you said yes during the correction work, you will be here punctually at 14:45 hrs. Quetzal was already here in the late hours of the morning, because he is otherwise busy this afternoon. Eben habe ich meinen Tempel dichtgemacht, weil du bei der Korrekturarbeit ja gesagt hast, du werdest pünktlich um 14.45 h hier sein. Quetzal war ja schon in den späteren Morgenstunden hier, weil er heute nachmittag anderweitig beschäftigt ist.

Ptaah:

Ptaah:
1. That is what I said, yes, and now is exactly that time. 1. Das sagte ich, ja, und jetzt ist genau diese Zeit.
2. It was necessary for me to do something in my flying apparatus for the last 45 minutes. 2. Es war notwendig, dass ich die letzten 45 Minuten noch etwas in meinem Fluggerät erledigte.
3. Quetzal is actually busy this afternoon with some important work, so we had to come here not together, but each of us at a different time. 3. Quetzal ist tatsächlich heute nachmittag mit einer wichtigen Arbeit beschäftigt, weshalb wir nicht zusammen, sondern jeder zu einer anderen Zeit herkommen mussten.

Billy:

Billy:
All right, but that is not supposed to be an excuse, or? Schon gut, aber das soll wohl keine Entschuldigung sein, oder?

Ptaah:

Ptaah:
4. No, it was simply a statement of fact. 4. Nein, es war einfach die Feststellung einer Tatsache.

Billy:

Billy:
Can I ask you something right away, or is there something you want to bring up first? Kann ich dich gleich etwas fragen, oder fällt etwas an, das du zuerst zur Sprache bringen willst?

Ptaah:

Ptaah:
5. You can bring up your question. 5. Du kannst deine Frage anbringen.

Billy:

Billy:
Actually, I could have asked you a long time ago, but until a fortnight ago I was not interested. What is it actually like for you when the human beings grow old? In our civilised countries we have old people's homes for the elderly, and old people in need of care are looked after in so-called nursing homes. Unfortunately, various such old people's homes and nursing homes are often in catastrophic conditions, because the human beings are harassed, neglected or even abused and financially excluded. For decades now, such miserable conditions have been reported time and again, also that old humans are simply killed by nursing staff. Eigentlich hätte ich schon längst fragen können, doch hat es mich bis vor zwei Wochen nicht interessiert. Wie ist das eigentlich bei euch, wenn die Menschen alt werden? In unseren zivilisierten Staaten haben wir ja Altersheime für noch rüstige alte Menschen, und pflegebedürftige alte Leute werden in sogenannten Alterspflegeheimen betreut. Leider sind in diversen solchen Alters- und Pflegeheimen oft katastrophale Zustände, weil die betagten Menschen schikaniert, vernachlässigt oder gar misshandelt und finanziell ausgenommen werden. Schon seit Jahrzehnten werden immer wieder solche miserable Zustände bekannt, auch dass alte Menschen einfach von Pflegpersonal umgebracht werden.

Ptaah:

Ptaah:
6. These terrible and inhuman events are known to me. 6. Diese schrecklichen und menschenunwürdigen Geschehen sind mir bekannt.
7. But to your question: 7. Doch zu deiner Frage:
8. When the human beings become elderly, they remain vital until old age and continue to spend their lives in their own homes. 8. Werden unsere Menschen betagt, dann bleiben sie bis ins hohe Alter vital und verbringen ihr Leben weiterhin in ihren eigenen Behausungen.
9. However, if they have any difficulties in this respect, it is our custom that they are taken in by their children and that they are provided with their own premises in which they can live and do whatever they want at their own discretion. 9. Haben sie diesbezüglich jedoch irgendwelche Schwierigkeiten, dann ist es bei uns Sitte und Brauch, dass sie von ihren Kindern aufgenommen und ihnen von diesen eigene Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden, in denen sie nach eigenem Ermessen wohnen und tun und lassen können, was sie wollen.
10. Their descendants are also concerned about them and all the things that come up, so that they do not suffer any hardship, problems or worries. 10. Ihre Nachkommen sind dann auch um sie und um alle anfallenden Dinge besorgt, folglich sie also keine Not und unter keinen Problemen und Sorgen zu leiden haben.
11. If there are no descendants, the elderly who need help are taken in and cared for by blood relatives or friends. 11. Sind keine Nachkommen gegeben, dann werden die Betagten, die Hilfe benötigen, von Blutsverwandten oder von Freunden aufgenommen und umsorgt.
12. If all this is not possible, then what you call a home for the elderly comes into its own, where the human beings can do whatever they want, but are also cared for. 12. Ist dies alles nicht möglich, dann kommt das zur Geltung, was du Altersheim nennst, in denen die alten Menschen auch tun und lassen können, was sie wollen, jedoch betreut werden.
13. We do not have people in need of care, because the human beings remain healthy until the very old age, because no diseases appear in such a way that a need for care in old age would arise. 13. Pflegebedürftige gibt es bei uns nicht, denn bis ins höchste Alter bleiben die Menschen gesund, weil bei uns keinerlei Krankheiten mehr derart in Erscheinung treten, dass eine Alters-Pflegebedürftigkeit entstünde.
14. Of course, we have a very highly developed medicine which prevents diseases from breaking out and therefore neutralises them, even if only one single germ appears. 14. Natürlich haben wir eine sehr hochentwickelte Medizin, die verhindert, dass Krankheiten zum Ausbruch kommen können, folglich solche schon neutralisiert werden, wenn auch nur ein einziger Krankheitskeim in Erscheinung tritt.
15. Our medical developments and knowledge as well as our diagnostic techniques are so highly developed that in fact a single germ or a harmful physical factor can be detected at the onset of a disease or a physical ailment and then completely cured, etc., before a disease or a physical ailment can arise. 15. Unsere medizinischen Entwicklungen und Erkenntnisse sowie die Diagnostik-Technik sind derart hochentwickelt, dass tatsächlich schon ein einziger Krankheitskeim oder ein schädlicher physischer Faktor im Entstehen erkannt und folgedem vollständig geheilt werden kann usw., ehe eine Krankheit oder ein physisches Leiden daraus zu entstehen vermag.

Billy:

Billy:
Your average age is 1,050 years, which I suppose is only a certain number of the population. That is also the way it is calculated here on Earth. This means that naturally with you human beings also die at a much younger age, as is also the case with us. But what interests me is this: What do the human beings in your country die of at a much younger age? Here on Earth, diseases, accidents, violence, murders, the death penalty, wars and terrorism etc. play the most important role in this respect. Euer Durchschnittsalter liegt ja bei 1050 Jahren, was sich ja wohl nur auf eine bestimmte Anzahl der Bevölkerung bezieht, wie ich annehme. So wird ja auch bei uns auf der Erde gerechnet. Das bedeutet, dass bei euch natürlich Menschen auch schon viel jünger sterben, wie das auch bei uns der Fall ist. Was mich dabei nun aber interessiert: Woran sterben denn bei euch die Menschen in viel jüngeren Jahren? Bei uns auf der Erde spielen Krankheiten, Unglücksgeschehen, Gewalt, Morde, Todesstrafe, Kriege und Terrorismus usw. diesbezüglich die massgebendste Rolle für einen früheren Tod.

Ptaah:

Ptaah:
16. That is correct, but with us these factors do not arise when we ignore possible accidents, which unfortunately cannot be avoided despite the best safety measures. 16. Das ist richtig, doch bei uns fallen diese Faktoren nicht an, wenn von möglichen Unglücksfällen abgesehen wird, die leider trotz besten Sicherheitsmassnahmen nicht zu vermeiden sind.
17. What must be taken into account, however, is the fact that every human being, from a purely physical point of view, has a certain life expectancy that is predetermined. 17. Was aber berücksichtigt werden muss, ist die Tatsache, dass jeder Mensch schon von Geburt auf, rein physisch gesehen, eine bestimmte Lebenserwartung hat, die genmässig vorgegeben ist.
18. This is inherited over many generations, so that, based on the long history of the family tree, the probable age of the human being can be calculated quite accurately, according to the age of the different ancestors on the mother's and father's side. 18. Das vererbt sich über viele Generationen hinweg, folglich gemäss der weit zurückreichenden Stammbaumgeschichte ziemlich genau das voraussichtliche Alter eines Menschen berechnet werden kann, und zwar gemäss dem gewesenen Alter der verschiedenen Vorfahren mütterlicher- und väterlicherseits.

Billy:

Billy:
But how is it, then, that with general progress and the development of medicine, food production and technology, as is the case here on Earth, the average age of the human being is increasing? Aber wie kommt es dann, dass, wie z.B. bei uns auf der Erde, mit dem allgemeinen Fortschritt und der Entwicklung der Medizin, der Lebensmittelherstellung und der Technik das durchschnittliche Lebensalter der Menschen ansteigt?

Ptaah:

Ptaah:
19. This corresponds to a natural development, but it ends when the highest possible age is reached, because when genetically the peak of the possibility of ageing is reached, then no further life expectancy is possible. 19. Das entspricht einer natürlichen Entwicklung, doch endet diese, wenn das höchstmögliche Alter erreicht wird, denn wenn genetisch der Höhepunkt der Alterungsmöglichkeit erreicht wird, dann ist keine weitere Lebenserwartung mehr möglich.
20. This is also the case with us, therefore only a certain number of human beings reach the high average age of 1,050 years. 20. Das ist auch bei uns so, folglich nur eine gewisse Anzahl Menschen das hohe Durchschnittsalter von 1050 Jahren erreichen.

Billy:

Billy:
I see, then life expectancy is very different according to the people and the human beings and is also finite, so that there is no 'eternal' life in physical form. What can be eternal and outlast all times only refers to the spirit-energetic and therefore also to the spirit-form that animates the human being, which in the end, however, undergoes a change and as WE-spirit-energy is classified into higher levels and becomes a purely spirit-energetic form, which no longer needs a material human consciousness for development. Eternal life in another sense does not exist. The genes etc. also determine the human being's age as well as the progress and development of medicine and food etc. and their use. A healthy lifestyle, the affirmation and protection of life etc. also play a major role in my opinion. Those who carelessly risk their lives, such as adrenaline addicts, daredevils and others who are tired of life, is of course without a chance of a long life. Verstehe, dann ist die Lebenserwartung je nach Volk und Menschen sehr verschieden und auch endlich, folglich es also kein ‹ewiges› Leben in physischer Form gibt. Was ewig sein und alle Zeiten überdauern kann, das bezieht sich nur auf das Geistenergetische und damit auch auf die den Menschen belebende Geistform, die letztlich jedoch einen Wandel vollzieht und als WIR-Geistenergie in höhere Ebenen eingeordnet und zur rein geistenergetischen Form wird, die zur Entwicklung keines materiellen Menschenbewusstseins mehr bedarf. Ein ewiges Leben in einem anderen Sinn gibt es also nicht. Die Gene usw. bestimmen ebenso das Lebensalter des Menschen wie auch den Fortschritt und die Entwicklung in bezug auf die Medizin und die Nahrungsmittel usw. sowie deren Nutzung. Auch eine gesunde Lebensführung, die Lebensbejahung und der Schutz des Lebens usw. spielen dabei meines Erachtens eine grosse Rolle. Wer sein Leben leichtfertig aufs Spiel setzt, wie Adrenalinsüchtige, Tollkühne und sonstig Lebensmüde, ist natürlich chancenlos in bezug auf ein langes Leben.

Ptaah:

Ptaah:
21. It is as you say. 21. Es ist so, wie du sagst.

Billy:

Billy:
I am now interested in the story of 'Jack the Ripper'. According to the 467th contact conversation of the 28th of June 2008 (Volume 11, page 373), you declared the following: Es interessiert mich nun etwas in bezug auf die Geschichte um ‹Jack the Ripper›. Du hast gemäss dem 467. Kontaktgespräch vom 28. Juni 2008 (Block 11, Seite 373) folgendes erklärt:

Ptaah:

Ptaah:
23. It seems that there was a private conversation about why there is no record of it, at any rate I know nothing about such an official conversation.
23. Es wurde wohl in einem privaten Gespräch darüber geredet, weshalb es keine Aufzeichnung gibt, jedenfalls ist mir nichts über ein solches offizielles Gespräch bekannt.
24. But concerning 'Jack the Ripper' it is without doubt to say that he was a man who was addicted to a degenerated sexuality, which he fulfilled in prostitutes, in order to murder them, for which he used a dagger, but also a small sword and poison.
24. Aber bezü glich ‹Jack the Ripper› ist ohne Zweifel zu sagen, dass es sich um einen Mann handelte, der einer ausgearteten Sexualität verfallen war, die er sich bei Prostituierten erfüllte, um diese dann zu ermorden, wozu er einen Dolch benutzte, wie aber auch ein kleines Schwert und Gift.
25. He also took organs from the dead, which he cooked and ate.
25. Er entnahm den Toten auch Organe, die er kochte und ass.
26. He was born in Canada, lived for some time in the USA and then in England.
26. Geboren war er in Kanada, lebte geraume Zeit in den USA und dann in England.
27. The man's name was Thomas Neill Cream and he was a trained physician, but after several murders he came under suspicion, was arrested, charged and sentenced to death, after which he was hanged in 1892.
27. Der Mann hiess Thomas Neill Cream und war gelernter Mediziner, geriet jedoch nach mehreren Morden unter Verdacht, wurde verhaftet, angeklagt und zum Tode verurteilt, wonach er 1892 gehängt wurde.
28. At the same time, however, a second man was at work in the same way, who went to the royal house of Queen Victoria, but was never caught because he managed to evade justice and stopped his bloody activities after Thomas Neill Cream was arrested.
28. Zur gleichen Zeit trieb aber in selber Weise noch ein zweiter Mann sein Unwesen, der ins Königshaus von Königin Victoria belangte, der jedoch nie gefasst wurde, weil er sich der Justiz zu entziehen wusste und sein blutiges Tun wieder aufgab, nachdem Thomas Neill Cream verhaftet wurde.

Now I would like to ask you which person was it that prosecuted the Queen Victoria royal family and murdered the prostitute?

Dazu möchte ich dich nun fragen, welche Person es war, die ins Königshaus von Königin Victoria belangte und die ebenfalls Prostituierte ermordete?

Ptaah:

Ptaah:
22. It was a grandson of the Queen, Prince Albert Victor, who murdered prostitutes because he secretly courted with them and then feared that they would publicly discredit him. 22. Es war ein Enkel der Königin, Prinz Albert Victor, der Prostituierte ermordete, weil er heimlich mit ihnen buhlte und dann befürchtete, dass sie ihn öffentlich diskreditieren würden.

Billy:

Billy:
By 'he courted with them' do you mean that he was their suitor and had love affairs with them? Mit dass ‹er mit ihnen buhlte› meinst du wohl, dass er deren Freier war und Liebschaften mit ihnen pflegte?

Ptaah:

Ptaah:
23. That is the meaning of my words. 23. Das ist der Sinn meiner Worte.

Billy:

Billy:
Your use of the word is somewhat unusual, because men who go to prostitutes for sexual gratification are usually called 'suitors' nowadays. However, this should not be associated with the dignified marrying respectively courting of a girl or a woman for the purpose of wooing a bride. A 'suitor' according to your so-called 'wooing' refers to the sex-related freedom of a customer towards a prostitute or a hustler. Dein Wortgebrauch ist etwas ungewöhnlich, denn Männer, die zum Zweck der sexuellen Befriedigung zu Prostituierten gehen, werden heutzutage üblicherweise ‹Freier› genannt. Das darf aber nicht in Zusammenhang gebracht werden mit dem würdigen Freien resp. Werben um ein Mädchen oder eine Frau zum Zwecke der Brautwerbung. Ein ‹Freier› gemäss deinem genanntem ‹Buhlen› bezieht sich auf das sexbezogene Freien eines Kunden gegenüber einer Dirne oder eines Strichjungen.

Ptaah:

Ptaah:
24. Then I have misused the word. 24. Dann habe ich mich im Wortgebrauch vertan.

Billy:

Billy:
The word is correct in itself, but it is no longer common in today's language. But tell me, do you know what's coming up regarding the debt crisis in the USA? Will an agreement or a compromise between the Republicans and the Democrats be reached? If I think about all the fuss that is being made over there, the Republicans are just mouthing off and terrorising the Democrats because they want to remove President Obama from office. But I think that can be a real problem, because if the power-hungry and domineering Republicans, who are somehow not quite correct in their minds, do not give in, then the world financial world and the world economy will crash. An und für sich ist das Wort schon richtig, doch im heute vorherrschenden Sprachgebrauch ist es nicht mehr üblich. Aber sag mal, weisst du, was sich bezüglich der Schuldenkrise in den USA ergibt? Kommt da doch noch eine Einigung oder ein Kompromiss zwischen den Republikanern und den Demokraten zustande? Wenn ich das ganze Theater überdenke, das dort drüben gemacht wird, dann stänkern und terrorisieren die Republikaner nur, weil sie Präsident Obama von seinem Amt wegekeln wollen. Das aber kann ins Auge gehen, denke ich, denn wenn von den machtgierigen und herrschsüchtigen Republikanern, die irgendwie nicht ganz richtig im Kopf sind, nicht eingelenkt wird, dann kracht es gewaltig in der Weltfinanzwelt und in der Weltwirtschaft.

Ptaah:

Ptaah:
25. We are also interested in the whole thing, which is why we have made various forays into the future, and why we have seen that in the last three days a compromise has been reached and the great financial disaster has been averted. 25. Das Ganze interessiert auch uns, weshalb wir diesbezüglich verschiedene Vorausschauen unternommen und festgestellt haben, dass in den letzten drei Fristtagen doch noch ein Kompromiss zustande kommt und das grosse Finanz-Desaster abgewendet wird.
26. On the one hand, this will be done by raising the debt ceiling by several trillion dollars and by implementing a small austerity programme. 26. Dies geschieht einerseits, indem die Schuldengrenze um einige Billionen Dollar höher angesetzt und ein kleines Sparprogramm vorgenommen wird.
27. The whole thing is absolutely ridiculous, because this compromise does not solve the problem, because simply by raising the debt limit, printing and circulating more money and making small savings, this does not change anything. 27. Das Ganze ist absolut lächerlich, denn dieser Kompromiss löst das Problem nicht, denn indem einfach die Schuldengrenze hochgesetzt, mehr Geld gedruckt und in Umlauf gebracht wird sowie kleine Einsparungen vorgenommen werden, ändert dies nichts an allem.
28. The problems still exist and they can only be solved by radical and far-reaching measures, and consequently there is still the threat of public finance and economic collapse, worldwide and in all probability. 28. Die Probleme bestehen weiterhin, und diese können nur durch tiefgreifende Radikalmassnahmen gelöst werden, folglich weiterhin ein staatsfinanzieller und ein wirtschaftlicher Zusammenbruch droht, und zwar weltweit und mit grosser Wahrscheinlichkeit.
29. We have not yet figured out what is actually happening, but one thing is certain: the crisis is continuing, not only in the United States, but also in the dictatorial European Union, and in other countries around the world. 29. Was sich allerdings tatsächlich ergibt, das haben wir noch nicht ergründet, doch steht eines fest, dass die Krise weitergeht, eben nicht nur in den USA, sondern auch in der diktatorischen Europäischen Union sowie weltweit auch in anderen Staaten.
30. Radical action would have to be taken to change everything for the better and lead to a development that would solve all the problems. 30. Es müsste radikal durchgegriffen werden, um alles zum Besseren zu ändern und zu einer Entwicklung zu führen, die alle Probleme beheben würde.

Billy:

Billy:
But the USA is not capable of this, nor is the EU and many other states, because the majority of the rulers and other responsible parties are not capable of keeping a good budget, as is unfortunately also the case with most other states and rulers worldwide. If a state's financial management was correct, there should not be any national debt, but rather a certain financial cushion to the contrary. Unfortunately, however, the exact opposite is the case, because all those in positions of responsibility in governments etc. who have to manage public finances are only out to run up debts and squander the money en masse. This is also the case in Switzerland, as the past has shown. I am thinking of Finance Minister Merz, who saved a huge amount of money in the national budget that could have been used to reduce debt. Unfortunately, when he was not re-elected, others, including other parties, took the helm, and they immediately screamed for more spending, so that the savings were immediately squandered. The point of all of them is that it is not their own money that they are wasting, but the taxpayers' money, so they themselves do not suffer any damage. And the kicker is that financially strong companies and the wealthy are given tax breaks, while the working people have to bear the heaviest tax burdens. The real question is where equality for all is to be found; the working class has to pay more and more taxes, such as state and value added taxes etc., which makes it more and more difficult or even impossible for many people to live a sensible and carefree life, while the financially strong, like the rich, practically get away with a sandwich of taxes. Dazu sind aber die USA ebenso nicht fähig, wie auch die EU und viele andere Staaten nicht, weil das Gros der Regierenden und der sonstig Verantwortlichen nicht fähig ist, einen guten Geldhaushalt zu führen, wie das leider weltweit auch bei den meisten anderen Staaten und Regierenden der Fall ist. Wenn in einem Staat finanziell richtig gehaushaltet würde, dann dürften keine Staatsschulden in Erscheinung treten, sondern es müsste gegenteilig immer ein gewisses Finanzpolster gegeben sein. Leider ist jedoch genau das Gegenteil der Fall, denn alle jene Verantwortlichen in den Regierungen usw., die die Staatsfinanzen verwalten müssen, sind nur auf ein Schuldenmachen aus und verschleudern das Geld massenweise. Auch in der Schweiz ist es so, wie die Vergangenheit beweist. Dabei denke ich an Finanzminister Merz, der im Staatshaushalt eine gewaltige Summe eingespart hat, die zum Schuldenabbau hätte dienen können. Leider kamen dann durch seine Nichtwiederwahl andere ans Finanzruder, auch andere Parteien, und die schrien sofort wieder nach Ausgabenmachen, folglich das Eingesparte sofort wieder sinnlos verpulvert wurde. Das Metier aller ist, dass es ja nicht ihr eigenes Geld ist, das sie verschwenden, sondern das der Steuerzahler, folglich sie selbst keinen Schaden erleiden. Und der Hammer dabei ist noch, dass finanzkräftige Firmen und grossvermögende Reiche mit Steuergeschenken bedacht werden, während das arbeitende Volk die grössten Steuerlasten zu tragen hat. Da fragt es sich doch wirklich, wo da die Gleichberechtigung für alle ist; die Arbeiterklasse muss immer mehr Steuern zahlen, wie z.B. Staats- und Mehrwertsteuern usw., was für sehr viele das vernünftig und sorgenfrei Lebenkönnen immer schwieriger oder gar unmöglich macht, während die Finanzkräftigen, wie eben Reiche, praktisch mit einem Butterbrot an Steuern wegkommen.
Unfortunately, it is also the case that the state is taken as a model by the people when it comes to getting into debt, and consequently the state imitates the principle of state debt mania and debt addiction and also lives on a large scale and becomes increasingly insolvent, even to the point of private bankruptcy. And what basically drives the states into horrendous debt is, on the one hand, the expenditure for the military and its armament, and on the other hand, for the entire civil service, administrative and governmental apparatus, which is completely overstaffed in practically every state and, in addition, devours vast sums of money as a result of horrendous and unjustifiably high salaries, which have to be paid by the taxpayers. The postponement of ailing government bonds in the form of debentures is also part of governmental-financial mismanagement. But it is also the case that institutions and state organisations etc. are created, nonsensical associations, cultural workers and companies etc. are supported and buildings etc. are constructed, which also demand vast sums of money that can only be spent if debts are incurred. This is in my home country, Switzerland, as well as in all other countries of the world. When I think that Italy has a debt of around 1.8 trillion euros and Germany more than 3 trillion euros, I am horrified to see what the future holds for Europe and the world. To my knowledge Switzerland has 'only' about 130 billion francs in debt, but every franc is also too much. But if you take the United States, with its 14.4 trillion dollars in debt to date, and China alone owes around 1.3 trillion dollars, then I am told that the United States of America has reached the end of its world power ambitions and will sooner or later have to cede this position to the newly emerging China and abandon its lying 'world democratisation plans', which the former 28th President of the United States of America has so far been unable to fulfil. US President Thomas Woodrow Wilson had proclaimed at the time of the First World War, but he also wanted to achieve this goal by force, war and terror. The truth is that the United States has not really been a world democratiser, but has undoubtedly been committed to world domination and control through evil violence, wars, mass murder, destruction, etc. This is connected with the worldwide spread of the infant language English, with which it is also impossible to produce a single reasonable sentence. Leider ist es auch so, dass der Staat in bezug auf das Schuldenmachen vom Volk als Vorbild genommen wird, folglich dieses das Prinzip der staatlichen Schuldenmanie und Schuldensucht nachahmt und ebenfalls auf grossem Fusse lebt und immer mehr zahlungsunfähig wird, und zwar bis hin zum privaten Konkurs. Und was die Staaten grundsätzlich in horrende Schulden treibt, sind einerseits die Ausgaben für das Militär und dessen Aufrüstung, und andererseits für den gesamten Beamten-, Verwaltungs- und Regierungsapparat, der praktisch in jedem Staat personell völlig überbesetzt ist und zudem infolge horrender und unberechtigt hoher Entlohnungen Unsummen verschlingt, die durch die Steuerzahler berappt werden müssen. Auch das Verschieben von maroden Staatsanleihen in Form von Schuldverschreibungen gehört zur staatlich-finanziellen Misswirtschaft. Weiter ist es aber auch so, dass Einrichtungen und staatliche Organisationen usw. geschaffen, unsinnige Vereine, Kulturschaffende und Unternehmen usw. unterstützt und Bauten usw. erstellt werden, die ebenfalls Unsummen fordern, die nur dadurch ausgegeben werden können, wenn dafür Schulden gemacht werden. Das ist in meiner Heimat, der Schweiz, ebenso, wie auch in allen anderen Staaten der Welt. Wenn ich denke, dass Italien rund 1,8 Billionen Euro Schulden hat, Deutschland deren mehr als 3 Billionen Euro, dann graut mir davor, was die Zukunft für Europa und die Welt bringt. Zwar hat meines Wissens die Schweiz ‹nur› etwa 130 Milliarden Franken Schulden, doch auch davon ist jeder Franken zu viel. Nimmt man nun aber die USA mit ihren bisher rund 14,4 Billionen Dollar Schulden, wobei diese allein China rund 1,3 Billionen schulden, dann sagt mir das, dass die Vereinigten Staaten von Amerika am Ende ihrer Weltmachtallüren angelangt sind und diese Position wohl früher oder später dem neuaufstrebenden China abtreten und ihre lügnerischen ‹Weltdemokratisierungspläne› aufgeben müssen, die der einstige 28. US-Präsident Thomas Woodrow Wilson zur Zeit des Ersten Weltkrieges proklamiert hatte, wobei jedoch auch er dieses Ziel mit Gewalt, Krieg und Terror erreichen wollte. Wahrheitlich ist das Gebaren der USA bisher ja nicht wirklich weltdemokratisierend gewesen, sondern ihr ganzes Tun war mit böser Gewalttätigkeit, mit Kriegen und Massenmorden und ungeheuren Zerstörungen usw. unzweifelhaft auf eine Weltherrschaftssucht und Weltbeherrschung ausgerichtet. Damit hängt auch die weltweite Verbreitung der Kleinkindersprache Englisch zusammen, mit der es unmöglich ist, auch nur einen einzigen vernünftigen Satz zustande zu bringen.
As with Napoleon Bonaparte, the idea of the US president was to bring about a democratisation of the whole world, which of course meant, with a warlike background, that the end justifies the means. Under the guise of this idea of global democratisation, the US has since then waged wars and murderous and intriguing intelligence operations around the world, committing – and continuing to commit – atrocities and war and intelligence crimes and destruction. Torture of the worst kind and insidious killings and official executions are also part of these degenerate atrocities, as are assassinations and mass murders in many forms. The way the USA has acted and continues to act has also been done since ancient times by other world powers, be it ancient China, Egypt, Carthage, Rome, England or Russia and the former Soviet Union etc. But they all lost their position of world power, and the reasons for this were always and without exception the same: military, ideological, political and economic, and in some cases also religious. All the past empires collapsed because they had too much land, colonies, districts and provinces, etc., too much military, too much armament and too much administrative apparatus, which ruined them financially, overtaxed their economies, acted politically wrongly and followed destructive ideologies. And it must also be said that when world powers come to the point where they have to seek help and assistance and cooperation from other states for warfare and for the economy etc., as the USA did with the war in Iraq and the disaster in Afghanistan, it is the beginning of the end of an autonomous state. In all of this, when state expenditure exceeds income and debts are incurred, a state makes itself dependent on those other states with whom it is in debt. This dependence on other states and their economies also arises when a country does not have enough of its own resources and does not have its own and sufficient food production. If there is not enough food in a country, then a stink arises and this usually leads to civil war, which then eats up and destroys the state from within. The same problem arises with energy, especially oil today. The USA alone is probably the biggest energy consumer in this respect and is more dependent on oil than any other country. The US cannot produce enough of the black gold at home and therefore has to purchase huge quantities from other countries. The US has oil reserves for only three months, and if these are used up and not replenished, then the whole infrastructure collapses, industry and commerce, the military, the food supply, the operation of hospitals and so on. Wie auch schon bei Napoleon Bonaparte, war ja die Idee des US-Präsidenten die, eine Demokratisierung der ganzen Welt herbeizuführen, was natürlich bedeutete, ebenso mit einem kriegerischen Hintergrund, dass der Zweck die Mittel heilige. Unter dem Deckmantel dieser Idee einer weltweiten Demokratisierung führte die USA seither in aller Welt Kriege und mörderische und intrigenschwere Geheimdienstaktionen durch, wobei ungeheure Greueltaten und Kriegs- und Geheimdienstverbrechen und Zerstörungen begangen wurden – und weiterhin begangen werden. Folterungen schlimmster Art und heimtückische Morde sowie offizielle Hinrichtungen gehören ebenso zu diesen ausgearteten Greuelhaftigkeiten wie auch Meuchel- und Massenmorde vielerlei Formen. So, wie die USA handelten und handeln, haben das seit alters her auch andere Weltmächte getan, sei es das alte China, Ägypten, Karthago, Rom, England oder Russland und die frühere Sowjet-Union usw. Sie alle verloren aber ihre Weltmachtstellung, wobei die Gründe dafür immer und ausnahmslos die gleichen waren, nämlich militärischer, ideologischer, politischer und wirtschaftlicher und in gewissen Fällen auch religiöser Natur. Alle vergangenen Weltreiche kollabierten, weil sie zu grosse und zu viele Ländereien, Kolonien, Gaue und Provinzen usw. sowie zu viel Militär hatten, zu viel Aufrüstung und einen viel zu grossen Verwaltungsapparat betrieben, wodurch sie sich finanziell ruinierten, ihre Wirtschaft überforderten, politisch falsch handelten und zerstörerischen Ideologien folgten. Und zu sagen ist auch, dass wenn Weltmächte so weit kommen, dass sie für Kriegshandlungen sowie für die Wirtschaft usw. bei anderen Staaten um Hilfe und Beihilfe und Mitwirkung nachsuchen müssen, so wie die USA das in bezug auf den Irak-Krieg und das Desaster in Afghanistan getan haben, dann bedeutet das den Anfang des Endes eines autonomen Staates. Bei all dem, wenn die Ausgaben der Staaten die Einnahmen übersteigen und Schulden entstehen, macht sich ein Staat von jenen anderen Staaten abhängig, bei denen er in der Schuld steht. Diese Abhängigkeit von anderen Staaten und deren Wirtschaft entsteht auch, wenn ein Land nicht genügend eigene Ressourcen und nicht eine eigene und ausreichende Nahrungsmittelproduktion hat. Wenn in einem Land nicht genügend Lebensmittel vorhanden sind, dann entsteht Stunk und daraus meistens ein Bürgerkrieg, wodurch dann der Staat von innen her aufgefressen und zerstört wird. Das gleiche Problem ergibt sich mit der Energie, heutzutage insbesondere in bezug auf das Erdöl. Allein die USA sind diesbezüglich wohl der grösste Energieverbraucher und wie kein anderes Land abhängig vom Erdöl. Eigens können die USA im eigenen Land nicht genügend des schwarzen Goldes fördern, folglich ungeheure Mengen von anderen Staaten bezogen werden müssen. US-Amerika hat nur gerade für drei Monate Ölreserven, und wenn diese aufgebraucht sind und kein Nachschub erfolgt, dann bricht die ganze Infrastruktur zusam-men, die Industrie und Wirtschaft, das Militär, die Lebensmittelversorgung, der Betrieb von Krankenhäusern und, und, und …
When I look at the United States and the many acts of war it has waged and continues to waged, the magnanimity of the state is clear to see, for how many wars it has lost and how much worse it has made things much worse than they were before it intervened. One need only think of the more recent period when the two Bushes, with the US military, raged in Iraq, spreading endless death, torture, torment, misery and misery that still continues today. Clinton and other US presidents were also no better, with only the atrocities in Vietnam being mentioned. Like the past, so is the present and the future, but the USA still does not understand that its power is over and that in its state the addiction to debt is driving everything to ruin, from which such enormous damage has already been caused financially, economically, politically, ideologically and religiously-share-rerically, and which can hardly be repaired, if at all. And this has been done in the USA for centuries, with the worst forms of damage being conjured up from the First World War into the Third Millennium by completely war-loving and absolutely incapable presidents. The success of this is that all the US behaviour and its desire for world domination has given rise to an international terrorism which is clearly US fault and which nothing really effective can yet counter. The incredibly ridiculous magnanimity of the United States, which Germany and other countries are also joining, cannot be used to combat terrorism, as is also shown by the ridiculous measures taken in respect of Libya, Yemen, Egypt and Syria. And what the US has done since time immemorial, and what is now emerging as a consequence, is now innocently being made the scapegoat of President Barack Obama and held responsible for everything. He now has to pay for everything, for which he is unjustifiably accused of incapacity by his power-hungry opponents and by all the stupid and primitive people who cry along with the power-hungry. The whole thing is not about getting the USA back on its feet and strengthening the country, it is just about allowing power-hungry people to make their mark and get the presidency. And once they have achieved this, they disregard what Obama wants to achieve or wanted to achieve for the present and the future, respectively, in order to continue in the old power-hungry, destructive and state- and humanity- and life-despising métier, as their predecessors did, some of whom must be called criminals and criminals in particular, because they brought millions of deaths to earthly humanity with wars and revolutions that they instigated and had carried out all over the world. If I want to express my opinion further, I have to say that the United States is completely obsolete in terms of politics, military, religion, sects, ideology, legislation, culture and ecology. A fundamentally outdated system of government has brought about a standstill in state power. But there is also a rejection of a thorough social, political, ideological and cultural change to progressive changes and developments, so that nothing new and valuable can emerge and establish itself from which great and positive things and values can emerge. The USA is also far away from the majority of all states with regard to ecological problems respectively the interrelationships between the human being, all living beings and the environment respectively the budget of nature, as well as the climate. The same thing also happened to all other world powers, which ultimately had to give up their positions of world power. This is how I see things. Wenn ich die USA und deren viele Kriegshandlungen betrachte, die sie seit jeher geführt haben und immer noch führen, dann wird die Grossmäuligkeit des Staates klar ersichtlich, denn wie viele Kriege haben sie verloren und zudem alles noch sehr viel schlimmer gemacht, als das vor ihren Einmischungen der Fall war. Man denke nur an die neuere Zeit, in der die beiden Bushs mit dem US-Militär im Irak gewütet haben und unendlich viel Tode, Folterungen, Qualen, Not und Elend verbreitet haben, die noch bis heute anhalten. Auch Clinton und andere US-Präsidenten waren nicht besser, wobei nur an die Greueltaten in Vietnam zu denken ist. Wie die Vergangenheit ist auch die Gegenwart und die Zukunft, doch die USA begreifen noch immer nicht, dass ihre Macht vorbei ist und dass in ihrem Staat die Schuldensucht alles in den Ruin treibt, woraus finanziell, wirtschaftlich, politisch, ideologisch und religiös-sektie-rerisch bereits ein derartig gewaltiger Schaden hervorgerufen wurde, der kaum oder unter Umständen überhaupt nicht mehr behoben werden kann. Und das wurde in den USA über Jahrhunderte angerichtet, wobei seit dem Ersten Weltkrieg bis ins Dritte Jahrtausend die schlimmsten Formen durch völlig kriegslüsterne und absolut unfähige Staatspräsidenten heraufbeschworen wurden. Der Erfolg davon ist der, dass aus dem ganzen Gebaren der USA und ihrer Weltherrschaftssucht ein internationaler Terrorismus entstanden ist, der eindeutig die Schuld US-Amerikas ist und dem bisher nichts wirklich Wirksames entgegengesetzt werden kann. Mit der unglaublich lächerlichen Grossmäuligkeit der USA, der sich auch Deutschland und andere Staaten anschliessen, kann kein Terrorismus bekämpft werden, das erweist sich auch mit den lächerlichen Massnahmen in bezug auf Libyen, Jemen, Ägypten und Syrien. Und was sich die USA seit alters her geleistet haben und das nun in der heutigen Zeit als Folgen in Erscheinung tritt, dafür wird nun unschuldigerweise Präsident Barack Obama zum Buhmann und für alles haftbar gemacht. Er muss nun alles ausbaden, wofür er von seinen machtgierigen Widersachern und von all den Dummen und Primitiven des Volkes ungerechtfertigt der Amtsunfähigkeit beschuldigt wird, die mit den Machtgierigen mitheulen. Dabei dient das Ganze nicht dazu, um die USA wieder hochzubringen und das Land zu stärken, sondern es geht dabei nur darum, dass sich Machgierige profilieren und an den Präsidentenposten gelangen können. Und haben sie diesen dann erreicht, dann missachten sie das, was Obama für die Gegenwart und Zukunft erreichen will resp. wollte, um selbst im alten machtgierigen, zerstörerischen und staats- sowie menschheits- und lebensverachtenden Metier weiterzufahren, wie das ihre Vorgänger taten, von denen einige besonders als Kriminelle und Verbrecher bezeichnet werden müssen, weil sie mit Kriegen und Revolutionen, die sie in aller Welt anzettelten und durchführen liessen, millionenfachen Tod über die irdische Menschheit brachten. Wenn ich meine Meinung noch weiter äussern will, dann habe ich zu sagen, dass die USA in bezug auf Politik, Militär, Religions- und Sektenwesen sowie ideologisch, gesetzgebungsmässig, kulturell und ökologisch einer völligen Überalterung erlegen ist. Durch ein grundveraltetes Staatssystem ist ein Stillstand der Staatsmacht erfolgt. Es herrscht aber auch eine Ablehnung eines gründlichen gesellschaftlichen, politischen, ideologischen und kulturellen Wandels zu fortschrittlichen Änderungen und Entwicklungen vor, folglich sich nichts Neues und Wertvolles ergeben und etablieren kann, woraus grosse und positive Dinge und Werte hervorgehen könnten. Auch in bezug auf die ökologischen Probleme resp. der Wechselbeziehungen zwischen Mensch, allen Lebewesen und der Umwelt resp. dem Haushalt der Natur, wie auch dem Klima, stehen die USA weit abseits vom Gros aller Staaten. Das Gleiche geschah jeweils auch bei allen anderen Weltmächten, die letztlich ihre Weltmachtstellungen aufgeben mussten. So sehe ich die Dinge.

Ptaah:

Ptaah:
31. A long speech, dear friend, but I have to say that you have given the true facts. 31. Eine lange Rede, lieber Freund, doch muss ich sagen, dass du die wahren Fakten genannt hast.

Billy:

Billy:
Some squibs will probably say that I am meddling in politics again. Irgendwelche Knallfrösche werden dazu wohl wieder sagen, dass ich mich in die Politik einmische.

Ptaah:

Ptaah:
32. A free and correct and justified expression of opinion, based on clear and true facts, has not anything to do with politics. 32. Eine freie und dazu noch richtige und gerechtfertigte Meinungsäusserung, die zudem auf klaren und wahren Fakten beruht, hat nichts mit Politik zu tun.

Billy:

Billy:
I know, Ptaah, but envious opponents and pathologically stupid know-it-alls, or those who are themselves affected, will not agree. Weiss ich, Ptaah, aber neidische Widersacher und krankhaft dumme Besserwisser, oder solche, welche selbst betroffen sind, werden nicht dieser Meinung sein.

Ptaah:

Ptaah:
33. That will certainly be the case. 33. Das wird mit Sicherheit so sein.

Billy:

Billy:
Then something else: If Barbara has finished the book of names so far that it can be corrected, then it is not possible for me to do it alone, so one of you has to help me. I was thinking of Florena and Enjana, who are both here all the time. Is it possible that both of them can help me – both of them or Florena or Enjana ever alternating and depending on the demand? Dann etwas anderes: Wenn nun Barbara mit dem Namensbuch soweit fertig ist, dass es korrigiert werden kann, dann ist es mir nicht möglich, das alleine zu tun, folglich mir jemand von euch dabei helfen muss. Dabei dachte ich an Florena und Enjana, die beide ja dauernd hier sind. Ist es möglich, dass die beiden mir helfen können – beide oder Florena oder Enjana je abwechselnd und je nach Abruf?

Ptaah:

Ptaah:
34. That can be arranged, and I will immediately make the necessary arrangements, in your preferred way, for either Florena or Enjana to be on demand for the correction work. 34. Das lässt sich einrichten, und ich werde umgehend das Notwendige arrangieren, und zwar in deiner gewünschten Weise, dass entweder Florena oder Enjana auf Abruf für die Korrekturarbeit zur Verfügung stehen.
35. Both together cannot be called away from their duties, as these must always be performed by one person. 35. Beide zusammen können nicht von ihren Pflichten abgerufen werden, denn diese müssen von einer Person immer wahrgenommen werden.

Billy:

Billy:
Understood. It is important that someone helps me, because I cannot do the work alone, because I do not know how to spell and emphasise the individual names correctly. Verstehe. Wichtig ist, dass mir jemand hilft, denn ich kann die Arbeit nicht alleine tun, weil ich nicht weiss, wie die einzelnen Namen richtig geschrieben und betont werden müssen.

Ptaah:

Ptaah:
36. Enjana and Florena can always refer back to the relevant data, so the whole of the corrections can be done very accurately. 36. Enjana und Florena können jederzeit auf entsprechende Daten zurückgreifen, folglich das Ganze der Korrekturen sehr genau erledigt werden kann.

Billy:

Billy:
This was unfortunately not the case with the first edition of the name book, so there were still errors of emphasis and other errors, which must now be avoided. But if you still have some time to answer one last question? Das war ja leider bei der ersten Namensbuchausgabe nicht der Fall, folglich darin also noch Betonungsund sonstige Fehler gegeben waren, was nunmehr vermieden werden muss. Aber wenn du noch etwas Zeit für die Beantwortung einer letzten Frage hast?

Ptaah:

Ptaah:
37. What is it about? 37. Worum handelt es sich?

Billy:

Billy:
In the contact reports volume no. 6, on pages 11–14, there is a record of a conversation between Quetzal and I on the 230th contact report of Wednesday, the 11th of October 1989. The conversation was about cosmic radiation, which causes climate and weather effects on Earth. What interests me now is the following: In my opinion, the cloud formations on Earth are influenced by the sun as much as by cosmic rays, which cause climate influences. So, I guess that the sun's radiation also influences the clouds on Earth, which in turn influences the climate and weather. In my opinion, this is logical and natural, but I am not clear whether or to what extent the sun's influence on the earth's clouds can have anything to do with global warming and climate change. By and large, I think that it is probably only Earth human beings, with their overpopulation and all their unnatural varieties, who are to blame for the blatant climate change. Im Kontaktberichte-Block Nr. 6 ist auf den Seiten 11–14 ein Gespräch vom 230. Kontaktbericht vom Mittwoch, den 11. Oktober 1989, zwischen Quetzal und mir aufgezeichnet. Es war dabei die Rede von kosmischer Strahlung, die auf der Erde Klima- und Wetterbeeinflussungen hervorruft. Was mich nun interessiert ist folgendes: Die Wolkengebilde auf der Erde werden meines Erachtens doch von der Sonne ebenso beeinflusst wie durch die kosmische Strahlung, durch die Klimabeeinflussungen entstehen. Also, so schätze ich, beeinflusst die Sonneneinstrahlung ebenfalls die Gewölke der Erde, wodurch eine Klima- und Wetterbeeinflussung entsteht. Das ist meines Erachtens logisch und natürlich, doch ist mir nicht klar, ob oder inwieweit die Sonneneinflüsse auf das irdische Gewölk etwas mit der Klimaerwärmung und Klimaveränderung zu tun haben können. Im grossen und ganzen meine ich, ist wohl nur die Erdenmenschheit mit ihrer Überbevölkerung und all ihren naturwidrigen Ausartungen Schuld am krassen Klimawandel.

Ptaah:

Ptaah:
38. The percentage of the sun's influence on the clouds of the Earth is of course just as much a fact as cosmic radiation. 38. Der Prozentsatz der Sonnenbeeinflussung auf die Gewölke der Erde ist natürlich ebenso eine Tatsache wie auch die kosmische Strahlung.
39. However, neither of these factors is the reason for the earthly climate change, but without doubt the earthly humanity must be responsible for it. 39. Beide Faktoren sind aber nicht der Grund für die irdische Klimaveränderung, sondern dafür muss ohne Zweifel die irdische Menschheit verantwortlich zeichnen.
40. The sun's radiation is within the natural range and does not create an extraordinary influence with regard to the clouds and the climate in the way that the latter has been extremely adversely affected, disturbed and even destroyed by Earth human beings. 40. Die Sonnenstrahlung bewegt sich in natürlichem Rahmen und schafft keine aussergewöhnliche Beeinflussung in bezug auf die Gewölke und das Klima in der Weise, wie letzteres durch die Erdenmenschheit äusserst nachteilig beeinträchtigt, gestört und gar zerstört wurde.

Billy:

Billy:
That's what I wanted to know. Thanks. Das wollte ich noch wissen. Danke.

Ptaah:

Ptaah:
41. Then this should end our conversation. 41. Dann soll damit unser Gespräch beendet sein.
42. Goodbye, Eduard, my friend. 42. Auf Wiedersehn, Eduard, mein Freund.

Billy:

Billy:
See you next time. Farewell and goodbye, Ptaah, dear friend. Bis zum nächsten Mal. Leb wohl und tschüss, Ptaah, lieber Freund.

Next Contact Report

Contact Report 525

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z