Difference between revisions of "Contact Report 532"

(Contact Report 532 Translation: Part 2)
 
(2 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 1: Line 1:
 
[[Category:Contact Reports]]
 
[[Category:Contact Reports]]
{{Unofficialunauthorised}}
+
{{Unofficialauthorised}}
<br>
 
__TOC__
 
 
<br>
 
<br>
 +
<div style="float:left"><br>__TOC__</div>
 +
<br clear="all" />
 +
 
== Introduction ==
 
== Introduction ==
<img border="0" src="https://shop.figu.org/sites/default/files/styles/scale_width_201/public/buch/Semjase_Block_vs_26.jpg" alt="Semjase-Bericht" width="100" height="142.79" style="float:right">
 
* Contact Reports Band / Block / Volume: 26 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 26, Semjase-Bericht) <small>[Contact No. 518 -. 540 from 26.3.2011 to 19.5.2012] [http://shop.figu.org/bücher/semjase-bericht-band-26 Source link]</small>
 
* Page number(s): TBC
 
* Date/time of contact: Saturday, 24th December 2011
 
* Translator(s): Larry Driscoll
 
* Date of original translation: Sunday, 17th June 2012
 
* Corrections and improvements made: N/A
 
* Contact person: [[Ptaah]]
 
<br>
 
=== Synopsis ===
 
  
'''This is an excerpt of the contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.'''
+
<div style="float:left">
<br>
+
* Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
== Contact Report 532 Translation ==
+
* Pages: 422–428 [Contact No. [[The_Pleiadian/Plejaren_Contact_Reports#Contact_Reports_401_to_800|476 to 541]] from 03.02.2009 to 02.06.2012] [[Contact_Statistics#Book_Statistics|Stats]] | [https://shop.figu.org/b%C3%BCcher/plejadisch-plejarische-kontaktberichte-block-12 Source]<br>
{|
+
* Date and time of contact: Saturday, 24<sup>th</sup> December 2011, 16:00 hrs
 +
* Translator(s): [https://www.deepl.com/translator DeepL Translator]{{Machinetranslate}}, Joseph Darmanin, Larry Driscoll
 +
* Date of original translation: Wednesday, 23<sup>rd</sup> September 2020
 +
* Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
 +
* Contact person(s): [[Ptaah]]
 +
</div>
 +
<div align="right"><ul><li style="display: inline-block;">
 +
[[File:PLJARISCHE_BLK_12.jpg|frameless|130px|right|alt=Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte]]</li></ul><br clear="all" /></div>
 +
 
 +
== Synopsis ==
 +
 
 +
<div align="justify">'''This is the entire contact report. Parts 1 and 3 are authorised but unofficial DeepL preliminary English translations and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!'''</div>
 +
 
 +
==Contact Report 532 Translation: Part 1==
 +
* Translator: DeepL Translator
 +
<div style="margin-top:1%; margin-bottom:1%; font-size:120%; text-align:center">{{hidecolumnsbuttons}}</div>
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 
|+
 
|+
 +
<span style="position:absolute; right: 5px;">http://www.futureofmankind.co.uk/w/images/5/52/FIGU.png</span>
 +
| style="width:50%; padding:3px; background:LightSkyBlue; color:Black" | <big><center>'''English Translation'''</big> || style="width:50%; padding:3px; background:LightSkyBlue; color:Black" | <big><center>'''Original German'''</big>
 +
|-
 +
| <br><center><big>'''Five Hundred and Thirty-second Contact'''</big>
 +
| <br><center><big>'''Fünfhundertzweiunddreissigster Kontakt'''</big>
 +
|-
 +
| <center><big>'''Saturday, 24<sup>th</sup> December 2011, 16:00 hrs'''</big>
 +
| <center><big>'''Samstag, 24. Dezember 2011, 16.00 Uhr'''</big>
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Salome, Ptaah, I was still busy with other corrections than the ones we did with Bernadette. Look here, this folder contains the whole thing, which I have to correct again because something is not right. But I will do that in the evening.
 +
| Salome, Ptaah, war noch mit anderen Korrekturen beschäftigt als mit jenen, die wir mit Bernadette zusammen gemacht haben. Sieh hier, dieses Mäppchen enthält das Ganze, das ich nochmals korrigieren muss, weil etwas nicht stimmt. Das mache ich aber erst am Abend.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 1. You are also welcome again, Eduard.
 +
| 1. Sei ebenfalls nochmals begrüsst, Eduard.
 +
|-
 +
| 2. As I have seen here, you have written down some questions on these little papers, which I will be happy to answer.
 +
| 2. Wie ich hier gesehen habe, hast du hier auf diesen kleinen Papieren einige Fragen notiert, die ich dir gerne beantworten werde.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Exactly, the little papers are called notes or memos. So I can ask you right away?
 +
| Genau, die kleinen Papiere nennen wir Zettel oder Notizzettel. Dann kann ich gleich fragen?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 3. Yes.
 +
| 3. Ja.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Good, it says 'Marlowe'. And then the question of how this man is in relation to what you said on the 19<sup>th</sup> of November about this man who, like Edward of Vere, also wrote for Shakespeare. How much did Shakespeare himself write, and why did the other two even write works for him? It also raises the question of who wrote 'Hamlet' and who wrote 'Romeo and Juliet'; were they really written by Shakespeare himself?
 +
| Gut, hier steht ‹Marlowe›. Dazu die Frage, wie es sich mit diesem Mann verhält in bezug darauf, was du am 19. November hinsichtlich dieses Mannes gesagt hast, dass er eben, wie auch Edward of Vere, für Shakespeare geschrieben habe. Wie viel hat Shakespeare denn selbst geschrieben, und warum haben die beiden andern überhaupt für ihn Werke geschrieben? Dabei fragt es sich auch, wer ‹Hamlet› und wer ‹Romeo und Julia› geschrieben hat; waren das nun wirklich Schriftwerke von Shakespeare selbst?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 4. 'Hamlet' and 'Romeo and Juliet' were not written by William Shakespeare but by Christopher Marlowe, as were various other works, although the 17th Earl of Oxford, Edward of Vere, also wrote various works for Shakespeare, who himself was not so good at writing in the manner attributed to him that he could have written the works attributed to him today.
 +
| 4. ‹Hamlet› und ‹Romeo und Julia› wurden nicht von William Shakespeare, sondern von Christopher Marlowe geschrieben, wie auch diverse andere Werke, wobei jedoch auch der 17. Earl of Oxford, Edward of Vere, gleichermassen für Shakespeare Verschiedenes schrieb, der selbst des Schreibens in der ihm zugeschriebenen Weise nicht derart mächtig war, dass er die ihm heute angedichteten Werke hätte verfassen können.
 +
|-
 +
| 5. From his own writing came only very trivial and insignificant things, which he also did not bring to the public, and so all the 38 known dramas, comedies, poems and histories attributed to him came from the pen of Edward of Vere and Christopher Marlowe.
 +
| 5. Aus eigener Schreiberei stammte nur sehr Belangloses und Geringes, das er auch nicht an die Öffentlichkeit brachte, und so entstammten alle die bekannten 38 Dramen, Komödien, Versdichtungen und Historien, die ihm zugeschrieben werden, aus den Federn von Edward of Vere und Christopher Marlowe.
 +
|-
 +
| 6. Both used Shakespeare during 1589 to 1613 only as a makeshift to publish their works.
 +
| 6. Beide benutzten Shakespeare während 1589 bis 1613 nur als Behelf, um ihre Werke zu veröffentlichen.
 +
|-
 +
| 7. Edward of Vere was not so good, but Christopher Marlowe was a very good poet and playwright.
 +
| 7. Edward of Vere war ein weniger guter, jedoch Christopher Marlowe ein sehr guter Dichter und Dramatiker.
 +
|-
 +
| 8. Both of them, however, had profound reasons to use Shakespeare as a makeshift, especially Marlowe.
 +
| 8. Bei beiden bestanden jedoch tiefgreifende Gründe, Shakespeare als Behelf zu benützen, im speziellen Fall besonders bei Marlowe.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| I am sorry, by makeshift you mean straw man, that Shakespeare gave his name to the works written by Edward of Vere and Christopher Marlowe, so he used them all under his own name and also took credit and honour for them. But what I do not understand is that they were both 'ghost writers' for Shakespeare.
 +
| Entschuldige, mit Behelf meinst du wohl Strohmann, eben dass Shakespeare seinen Namen gab für die von Edward of Vere und von Christopher Marlowe geschriebenen Werke, folglich er sie also unter seinem Namen alle nutzte und dafür auch das Lob und die Ehre für sich in Anspruch nahm. Aber dabei verstehe ich nicht, dass die beiden für Shakespeare als ‹Geisterschreiber› in Erscheinung traten.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 9. Edward of Vere was, as I said, not a particularly good poet and playwright, so he used Shakespeare for some of his works, so that he would not have to appear himself, because he feared bad criticism.
 +
| 9. Edward of Vere war, wie gesagt, kein besonders guter Dichter und Dramatiker, weshalb er Shakespeare für einige seiner Werke vorschob, um nicht selbst in Erscheinung treten zu müssen, weil er schlechte Kritik befürchtete.
 +
|-
 +
| 10. Christopher Marlowe, on the other hand, had to flee because he put his life in danger with regard to his faith.
 +
| 10. Christopher Marlowe hingegen musste fliehen, weil er sich bezüglich seines Glaubens in Lebensgefahr begab.
 +
|-
 +
| 11. So, in the spring of 1593, he arranged a well-considered brawl with friends in which he was allegedly stabbed to death, which allowed him to escape unrecognised.
 +
| 11. Also arrangierte er im Frühling 1593 mit Freunden eine wohldurchdachte Schlägerei, bei der er angeblich erstochen wurde, was dazu diente, dass er unerkannt fliehen konnte.
 +
|-
 +
| 12. The truth is that he fled and went to Italy, where he could live under a different name and without the danger of persecution.
 +
| 12. Wahrheitlich floh er also und ging nach Italien, wo er unter anderem Namen und ohne die Gefahr der Verfolgung leben konnte.
 +
|-
 +
| 13. It was there that he wrote most of the works he had sent to Shakespeare until 1613, who then used them under his name.
 +
| 13. Daselbst schrieb er bis 1613 die meisten aller Werke, die er Shakespeare überbringen liess, der sie dann unter seinem Namen verwertete.
 +
|-
 +
| 14. However, he was not allowed to do so under his own name, nor was he allowed to do so under his false name, because otherwise he would have been recognised, persecuted and handed over to the courts.
 +
| 14. Unter dem eigenen Namen durfte er es jedoch ebenso nicht tun, wie auch unter seinem falschen Namen nicht, weil er sonst erkannt und weiter verfolgt sowie den Gerichten ausgeliefert worden wäre.
 +
|-
 +
| 15. Christopher Marlowe himself died at the age of fifty on 28 May 1614, so that Shakespeare naturally did not receive any more works from him during the last two years of his life and nothing else became known under his name.
 +
| 15. Christopher Marlowe selbst starb dann im Alter von 50 Jahren am 28. Mai 1614, wodurch Shakespeare während seinen wenig mehr als zwei letzten Lebensjahren natürlich keine Werke mehr von ihm erhielt und weiter nichts mehr unter seinem Namen bekannt wurde.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Thank you. This note says 'Globster' on it. These are sea-washed and barely decomposable, very large and several metres in size sea-dweller carcasses, whose skin and interior is neither fish nor meat. I have not yet seen such a thing myself, but 'globsters' are large, boneless and hard rubber-like carcasses that have been washed up on the beach in different parts of the sea, such as the monster of St. Augustine in Tasmania. Such globsters, as the rubber-like masses are called, as was reported on television, were washed up as early as 1896, but also in 1960, 1988 and 1997, although it has not yet been possible to find out what these carcasses, which weigh up to about 10 tonnes, are. Do you know anything about this?
 +
| Danke. Hier auf diesem Zettel steht ‹Globster›. Dabei handelt es sich um vom Meer angeschwemmte und kaum verwesungsbare, sehr grosse und mehrere Meter grosse Meeresbewohnerkadaver, deren Haut und Inneres weder Fisch noch Fleisch ist. Selbst gesehen habe ich ein solches Ding noch nicht, doch als ‹Globster›, bzw. ‹Glob› werden grosse, knochenlose und hartgummiartige Kadaver bezeichnet, die an verschiedenen Stellen des Meeres an den Strand gespült wurden, wie z.B. das Monster von St. Augustine in Tasmanien. Solche Globster, wie die gummiartigen Massen genannt werden, so wurde im Fernsehen berichtet, wurden bereits 1896, wie aber auch 1960, 1988 und 1997 angeschwemmt, wobei jedoch bis heute nicht herausgefunden werden konnte, worum es sich bei diesen bis zu ca. 10 Tonnen schweren Kadavern handelt. Weisst du etwas darüber?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 16. You have been with Quetzal on various deep-sea voyages in the Atlantic and Pacific, and you have seen very large manta-like sea creatures, and these are exactly the carcasses of such sea creatures.
 +
| 16. Du warst doch mit Quetzal verschiedentlich auf Tiefseefahrten im Atlantik und Pazifik, und da hast du sehr grosse mantagleiche Meereswesen gesehen, und genau um Kadaver solcher Meeresbewohner handelt es sich.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Aha, I remember those creatures. They really looked like giant manta rays, and Quetzal explained that they can grow up to 10 metres tall and also weigh up to about 10 tonnes. The skin and inner layer of these sea creatures, Quetzal said, is very tough and hardly decomposable, so that after their death the carcasses survive for months and are also difficult to cut. He compared this with the giant octopods I have seen, which are also said to be tough; the biggest guy of this species I could see was easily 20 metres tall with his tentacles stretched out and covered with suction cups, at least that is the size Quetzal measured. And while I am at it: During these deep sea passages I also saw a creature about ten metres tall with a giant mouth. The 'creature' resembled a basking shark and also measured around 12 metres, as Quetzal said. He explained that it was a creature that had been considered extinct among earthlings for millions of years, but that was not true, as I could see for myself. Yesterday I talked about it in the kitchen, but I could not remember what Quetzal called this sea creature. Do you perhaps remember, because we talked about it once years ago after the deep-sea journeys?
 +
| Aha, an diese Viecher erinnere ich mich. Sie sahen wirklich wie riesige Mantas aus, wozu Quetzal erklärte, dass sie bis zu 10 Meter gross und auch bis etwa 10 Tonnen schwer werden können. Die Haut und die Innenschicht dieser Meereswesen, so sagte Quetzal, sei sehr zäh und kaum verwesungsbar, folglich sich nach ihrem Tod der Kadaver über Monate erhalte und auch nur schwerlich zerschnitten werden könne. Er zog diesbezüglich einen Vergleich mit den Riesen-Oktopoden, die ich gesehen habe, die auch so zäh sein sollen; der grösste Kerl dieser Art, den ich sehen konnte, war mit seinen ausgestreckten und saugnapfbesetzten Fangarmen gut und gern 20 Meter gross, diese Grösse jedenfalls hat Quetzal gemessen. Und wenn ich schon dabei bin: Bei diesen Tiefseegängen sah ich auch ein rund zehn Meter grosses Wesen mit einem Riesenmaul. Das ‹Viech› glich einem Riesenhai und mass auch um die 12 Meter, wie Quetzal sagte. Er erklärte, dass es sich um ein Wesen handle, das bei den Erdlingen schon seit Millionen von Jahren als ausgestorben gelte, was aber nicht den Tatsachen entspreche, wie ich ja selbst sehen könne. Gestern habe ich in der Küche darüber gesprochen, doch konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, wie Quetzal diesen Meeresbewohner genannt hat. Weisst du das vielleicht noch, denn wir haben vor Jahren nach den Tiefseefahrten einmal darüber gesprochen?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 17. Also such giant octopods, as you call them, are sometimes washed up as carcasses from the oceans, but so far only slightly smaller ones have been found, about 8–10 metres in size, but these have nothing to do with the dead creatures that are called 'globsters' as carcasses.
 +
| 17. Auch solche Riesen-Oktopoden, wie du sie nennst, werden manchmal als Kadaver von den Meeren angeschwemmt, jedoch wurden bisher nur etwas kleinere gefunden, etwa in der Grösse von 8–10 Metern, wobei diese jedoch nichts mit jenen toten Wesen zu tun haben, die als Kadaver ‹Globster› genannt werden.
 +
|-
 +
| 18. And what you are asking about the basking shark, which is what it really is, is this:
 +
| 18. Und was du fragst in bezug auf den Riesenhai, um einen solchen handelt es sich tatsächlich, so ist dazu folgendes zu sagen:
 +
|-
 +
| 19. Earth human beings have already found teeth of giant sharks that are more than three times the size of the normal great white shark, and which are identical in every detail to the teeth of the normal great white shark.
 +
| 19. Es wurden von den Erdenmenschen schon verschiedentlich Zähne von solchen Riesenhaien gefunden, die mehr als dreimal so gross sind und bis ins Detail denen gleichen, wie sie der normale Weisse Hai aufweist.
 +
|-
 +
| 20. These teeth are not yet fossilised, or fossilised enough to belong to a fish that is said to have been extinct for a few hundred thousand or millions of years.
 +
| 20. Nachweisbar sind diese Zähne noch nicht fossil, oder fossil genug, um zu einem Fisch zu gehören, der seit ein paar hunderttausend oder Millionen von Jahren ausgestorben sein soll.
 +
|-
 +
| 21. Unfortunately, information about such things is not made public enough or at all, so the public remains ignorant.
 +
| 21. Leider werden Informationen über solche Dinge nicht umfassend genug oder überhaupt nicht der Öffentlichkeit bekanntgegeben, folglich diese unwissend bleibt.
 +
|-
 +
| 22. The basking shark is the largest predator that has been hunting for prey in the oceans of the Earth for millions of years – also today.
 +
| 22. Der Riesenhai ist der grösste Räuber, der schon seit Jahrmillionen – also auch noch heute – auf der Erde in den Meeren auf Beutejagd ist.
 +
|-
 +
| 23. This basking shark is called Megalodon, more precisely: Carcharocles-megalodon, respectively 'big-tooth shark'.
 +
| 23. Genannt wird dieser Riesenhai Megalodon, genauer: Carcharocles-megalodon, resp. ‹Grosszahn-Hai›.
 +
|-
 +
| 24. The Megalodon can be up to 25 metres in size, so it is not extinct, it is only submerged in the not too deep oceans.
 +
| 24. Die Grösse des Megalodon kann bis zu 25 Meter betragen, und ausgestorben ist er also nicht, sondern er ist nur untergetaucht in nicht allzugrosse Tiefen der Weltmeere.
 +
|-
 +
| 25. So it is not extinct either millions of years ago, nor 100,000 or even less years ago, as some scientists estimate today.
 +
| 25. Er ist also auch nicht vor Millionen von Jahren ausgestorben, wie auch nicht vor 100000 oder noch weniger Jahren, wie gewisse Wissenschaftler heute schätzen.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| These giants do indeed still exist, as I have seen with my own eyes, so the basking shark cannot be extinct. Scientists are too quick to make claims that are not true, and then they have to revise them. This was also the case with the 'coelacanth', which scientists claimed to have been extinct for a long time. As Quetzal said, it is said to grow to 2.5 metres, although specimens caught by earthlings were about one metre smaller. I have also seen giant squid on deep sea dives, and some of these have also been washed up from the oceans in recent years. They were also a little smaller than the large lump I saw, which Quetzal said had a body of 2.20 metres and a total length of 23 metres with its ten arms. But at least large carcasses were washed ashore, proving that there are still many very large sea creatures in the depths of the world's oceans, of which our scientists have no idea, but which seafarers have reported on since time immemorial, although this was always dismissed as sailor's yarn.
 +
| Diese Riesen existieren ja tatsächlich noch, wie ich mit eigenen Augen sehen konnte, folglich der Riesenhai also wirklich nicht ausgestorben sein kann. Nur zu schnell werden von den Wissenschaftlern Behauptungen aufgestellt, die nicht der Wahrheit entsprechen und die sie dann wieder revidieren müssen. Das war auch so in bezug auf den ‹Quastenflosser›, von dem die Wissenschaftler behaupteten, dass dieser grosse Fisch schon lange ausgestorben sei. Wie Quetzal sagte, soll er bis 2,5 Meter gross werden, wobei die von Erdlingen gefangenen Exemplare allerdings etwa einen Meter kleiner waren. Auch Riesenkalmare habe ich auf den Tiefseetauchfahrten gesehen, und auch von diesen wurden in den letzten Jahren einige aus den Meeren angeschwemmt. Sie waren zwar auch etwas kleiner als jener grosse Brocken, den ich gesehen habe und der Quetzals Angaben gemäss einen Körper von 2,20 Meter und mit seinen zehn Armen eine Gesamtlänge von 23 Metern aufwies. Aber immerhin wurden grosse Kadaver angeschwemmt und damit bewiesen, dass in den Tiefen der Weltmeere noch viele sehr grosse Meeresbewohner existieren, von denen unsere Wissenschaftler keine Ahnung haben, von denen seit alters her aber Seefahrer berichteten, was dann allerdings immer als Seemannsgarn abgetan wurde.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 26. That is known to me.
 +
| 26. Das ist mir bekannt.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| What further interests me is where the real origin of the bubonic plague lay, which raged in Europe from 1347 to 1353 and later also in Africa and other countries, claiming many millions of human lives. It has been and is much talked about and argued about, but there have been and are only answers to this question that are not certain.
 +
| Was mich weiter interessiert ist, wo der wirkliche Ursprung der Beulenpest lag, die 1347 bis 1353 in Europa und später auch in Afrika und in anderen Ländern grassierte und viele Millionen Menschenleben forderte. Es wurde und wird darüber viel gesagt und gestritten, doch gab und gibt es darauf nur Antworten, die nicht sicher sind.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 27. The origin of the bubonic plague was in Egypt on the one hand and China on the other.
 +
| 27. Der Ursprung der Beulenpest lag einerseits in Ägypten und anderseits in China.
 +
|-
 +
| 28. From Egypt, the pathogens of the disease were brought to Europe by rats and fleas, which were unwillingly carried along in trade goods, both via the Mediterranean and overland.
 +
| 28. Von Ägypten wurden die Erreger der Seuche mit Ratten und Flöhen, die unwillentlich in Handelswaren mitgeführt wurden, sowohl über das Mittelmeer wie auch über den Landweg nach Europa gebracht.
 +
|-
 +
| 29. The disease was also spread from China to Europe via the Silk Road, the most important trade route at the time, with Venice and Genoa also playing a major role.
 +
| 29. Von China aus erfolgte ebenfalls über Handelswaren die Verbreitung der Seuche über die damals wichtigste Handelsverbindung, die Seidenstrasse, nach Europa, wobei Venedig und Genua auch massgebende Rollen spielten.
 +
|-
 +
| 30. But the disease was also brought to Europe through the fault of members of a former Mongolian tribe, which had formed from Genghis Khan's army and became known as the Tartars.
 +
| 30. Doch auch durch die Schuld von Mitgliedern eines ehemaligen Mongolenstammes, der sich aus Dschingis Khans Armee gebildet hatte und als Tartaren bekannt wurde, wurde die Seuche nach Europa eingeschleppt.
 +
|-
 +
| 31. And about 100 years after the outbreak of the plague in Europe, the disease was also brought to Africa by a Chinese expedition, and in the 19th century from Hong Kong to the United States, India and South America.
 +
| 31. Und rund 100 Jahre nach dem Ausbruch der Pest in Europa wurde die Seuche durch eine chinesische Expedition auch nach Afrika gebracht, und im 19. Jahrhundert von Hongkong aus in die USA sowie nach Indien und Südamerika.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| It is not known to me that the Tartars were in Central Europe, where the plague raged, so I do not understand how the disease could have been brought to Europe by the Tartar hordes?
 +
| Es ist mir nicht bekannt, dass die Tartaren in Zentraleuropa waren, wo die Pest ja wütete, daher verstehe ich nicht, wie durch die Tartarenhorden die Seuche nach Europa gebracht worden sein soll?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 32. They besieged the town of Caffa in 1347.
 +
| 32. Sie belagerten 1347 die Statt Caffa.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Caffa? Is this the old town of Kaffa in Crimea in the Ukraine, which was a trading base of the Genoese traders in the Middle Ages?
 +
| Caffa? Ist damit die alte Stadt Kaffa auf der Krim in der Ukraine gemeint, die im Mittelalter ein Handelsstützpunkt der genuesischen Händler war?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 33. Yes.
 +
| 33. Ja.
 +
|-
 +
| 34. This city was besieged in 1347 by the Tartars, in whose ranks the plague had broken out.
 +
| 34. Diese Stadt wurde 1347 von den Tartaren belagert, in deren Reihen die Pest ausgebrochen war.
 +
|-
 +
| 35. The dead who died from the plague were hurled over the high walls into the city with catapults, whereupon the plague also spread quickly.
 +
| 35. Die Toten, die durch die Seuche starben, wurden mit Katapulten über die hohen Mauern in die Stadt hineingeschleudert, woraufhin sich daselbst die Pest ebenfalls schnell ausbreitete.
 +
|-
 +
| 36. Those human beings who were able to do so fled the besieged city and remained unmolested by the besiegers, who did not want to come into contact with the fugitives because they thought they were infected by the plague.
 +
| 36. Jene Menschen, denen es möglich war, flohen aus der belagerten Stadt und blieben von den Belagerern unbehelligt, weil diese mit den Fliehenden nicht in Berührung kommen wollten, weil sie dachten, dass diese von der Pest befallen seien.
 +
|-
 +
| 37. So the refugees reached the sea unhindered and fled by ship to Italy and Sicily, from where the plague could also spread and reach central Europe.
 +
| 37. So gelangten die Flüchtlinge unbehelligt ans Meer und flohen mit Schiffen nach Italien und Sizilien, von wo aus sich die Seuche ebenfalls ausbreiten und nach Mitteleuropa gelangen konnte.
 +
|-
 +
| 38. A number of circumstances must therefore be taken into account in relation to the outbreak of bubonic plague in Europe.
 +
| 38. So müssen also verschiedene Umstände beachtet werden in bezug auf den Ausbruch der Beulenpest in Europa.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| A rather inhumane way of dealing with the flinging of plague deaths into the city.
 +
| Eine recht menschenverachtende Handlungsweise mit dem In-die-Stadt-Schleudern von Pesttoten.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 39. This was a common practice at the time, to hurl contaminated dead human beings and animal carcasses into besieged towns and villages and settlements so that epidemics could break out.
 +
| 39. Dies war damals eine allgemein übliche Methode, verseuchte tote Menschen und Tierkadaver in belagerte Städte und Orte sowie Siedlungen zu schleudern, damit Seuchen ausbrechen konnten.
 +
|-
 +
| 40. As a result, the plague also spread very quickly to Caffa through such action.
 +
| 40. Demzufolge breitete sich die Pest durch ein solches Tun auch sehr schnell in Caffa aus.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| So the plague servants not only had to defend themselves against the besiegers to the outside world, but they also had to collect the plague dead in the town every day, load them onto a cart and bury them in a free place in the town in the so-called plague pits.
 +
| So hatten die Pestknechte sich nicht nur gegen die Belagerer nach aussen zu wehren, sondern sie mussten auch noch jeden Tag die Pesttoten in der Stadt einsammeln, sie auf einen Karren laden und an einem freien Platz der Stadt in den sogenannten Pestgruben vergraben.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 41. This is how it really was.
 +
| 41. So war es tatsächlich.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Then again, something about a plague: Recently, rabies, of which there are two types, is said to be approaching from eastern countries, which is little or not at all known to the population. There is the so-called 'aggressive rabies', in which animals – unfortunately sometimes humans as well – are extremely aggressive, scratching and biting around, whereby the disease is dangerously transmitted to other animals, but also to humans, if they have the bad luck to be attacked by rabid animals. Apart from this form of rabies, there is also the so-called 'silent rabies', which is perhaps even more dangerous than the aggressive form. This is because animals affected by this type of rabies, such as dogs, cats and other 'critters' that live or roam as pets, become lamblike, flattering and cuddly, licking people's hands or face, etc., which infects them with rabies.
 +
| Dann nochmals etwas bezüglich einer Seuche: Neuerdings soll sich von Ostländern her die Tollwut wieder nähern, von der es ja zwei Arten gibt, was bei der Bevölkerung wenig oder überhaupt nicht bekannt ist. So gibt es die sogenannte ‹aggressive Tollwut›, bei der von der Seuche befallene Tiere – leider manchmal auch Menschen – in äusserster Aggression herumwüten, kratzen und beissen, wodurch sich die Seuche gefährlich auf andere Tiere überträgt, jedoch auch auf Menschen, wenn diese das Pech haben, von tollwütigen Viechern angefallen zu werden. Nebst dieser Tollwutform gibt es aber noch die sogenannte ‹stille Tollwut›, die vielleicht noch gefährlicher ist als die aggressive Form. Dies darum, weil von dieser Art der Seuche befallene Tiere, wie Hunde, Katzen und andere ‹Viecher›, die als Haustiere leben oder umherstreunen, diese sozusagen lammfromm, schmeichelnd und anschmiegsam werden und den Men-schen an den Händen oder im Gesicht usw. lecken, wodurch diese mit der Tollwut infiziert werden.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 42. This is indeed the case, but it does not tell you what you want to ask.
 +
| 42. Das ist tatsächlich so, doch geht daraus nicht hervor, was du fragen willst.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Oh, yes, my question is, to what extent can the disease be transmitted to the human being, respectively in what ways does the infection occur?
 +
| Ach so, ja, meine Frage ist die, inwieweit die Seuche auf den Menschen übertragen werden kann, resp. auf welche Arten erfolgt die Infizierung?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 43. Rabies is an epidemic that is transmitted to the human being mainly by scratching and biting wounds as well as by the saliva of infected animals. Consequently, the eyes, mouth and nose are also factors that absorb the rabies virus.
 +
| 43. Die Tollwut ist eine Seuche, die auf den Menschen hauptsächlich durch Kratzwunden, Bisswunden sowie durch den Speichel verseuchter Tiere übertragen wird, folglich also auch die Augen, der Mund und die Nase das Tollwutvirus aufnehmende Faktoren sind.
 +
|-
 +
| 44. If the human beings, e.g. animals infected with rabies, are licked on the body, hands or face, or if the hands touch such places and these are then brought to the eyes, nose or mouth, then infection inevitably occurs.
 +
| 44. Werden Menschen z.B. von Tollwut befallenen Tieren am Körper, an den Händen oder im Gesicht geleckt oder berührten die Hände solche Stellen und werden diese dann an die Augen, an die Nase oder an den Mund geführt, dann erfolgt unweigerlich eine Infizierung.
 +
|-
 +
| 45. And if there is a contamination, then there is practically always a fatal outcome.
 +
| 45. Und erfolgt eine Verseuchung, dann ist praktisch immer ein tödlicher Verlauf gegeben.
 +
|-
 +
| 46. In certain cases, early vaccinations and appropriate injections and other measures can prevent the worst from happening, but this is always a highly questionable matter, because once the rabies virus is in the blood, there is usually no cure, either in the human being or in the animal.
 +
| 46. In gewissen Fällen können frühzeitige Impfungen und zweckmässige Injektionen sowie andere Massnahmen das Schlimmste verhindern, doch ist dies immer eine äusserst fragliche Sache, denn wenn die Tollwutviren einmal im Blut sind, dann ist in der Regel keine Heilung mehr möglich, und zwar bei Mensch und Tier.
 +
|-
 +
| 47. This very resistant virus can infect practically all mammals, which, once infected, can also transmit it to the human being.
 +
| 47. Dieses sehr resistente Virus kann praktisch alle Säugetiere befallen, die dann, wenn sie infiziert sind, dieses auch auf den Menschen übertragen können.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| After all, in Europe it is mainly foxes and bats that are infected and spread rabies in the wild. In tropical and subtropical countries, however, it is much more the stray dogs, but also the vampire bloodsuckers, which are also bats, such as the critters in South America and Panama, which feed on the blood of large herds of cattle. In India, which is actually the worst country in terms of rabies, I gained some experience when I worked for the animal welfare organisation as a 'medicine man'.
 +
| In Europa sind es ja insbesondere Füchse und Fledermäuse, die in der freien Wildbahn von der Tollwut befallen werden und sie verbreiten. In tropischen und subtropischen Ländern sind es jedoch sehr viel mehr die streunenden Hunde, wie aber auch die Vampir-Blutsauger, die ja auch Fledermäuse sind, wie z.B. die Viecher in Südamerika und Panama, die sich am Blut der grossen Rinderherden gütlich tun. In Indien, das eigentlich das schlimmste Land in bezug auf Tollwut ist, habe ich einige Erfahrungen gesammelt, als ich für die Tierschutzorganisation als ‹Medizinmann› tätig war.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 48. I know that, and what you say is correct.
 +
| 48. Das weiss ich, und was du sagst, ist richtig.
 +
|}
 +
==Contact Report 532 Translation: Part 2==
 +
* Translator: Larry Driscoll
 +
* Date of original translation: Sunday, 17<sup>th</sup> June 2012
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%" |
 +
| style="width:50%" |
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Then my next question, which does not apply to the future, with those of whom you of course do not want to have contact, but my question does apply to the unknown to you, respectively, to the unknown to you Earth-foreigners, of whom we have spoken about in our last conversation. I have indeed no contact with them and also do not want to get in touch with them, yet I think, that you nevertheless know something about them, for I can myself imagine, that you do not put aside the matter without observation and thought.
 +
| Dann meine nächste Frage, die sich nicht auf die Zukünftigen bezieht, mit denen ihr sowieso keine Verbindung haben wollt, sondern meine Frage bezieht sich auf die euch Unbekannten resp. auf die euch unbekannten Erdfremden, von denen wir bei unserem letzten Gespräch gesprochen haben. Ihr habt zwar keinen Kontakt mit ihnen und wollt auch nicht mit ihnen in Verbindung treten, doch denke ich, dass ihr trotzdem einiges über sie wisst, denn ich kann mir vorstellen, dass ihr die Sache nicht unbeobachtet und unbedacht lasst.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 49. That is correct, yet we do not concern ourselves too much with it, for the technology, on which they operate, as well as their conduct does not correspond to prerequisites, which would be important in accordance with our directives, which would allow us to enter into contact with them.
 +
| 49. Das ist richtig, doch allzuviel befassen wir uns nicht damit, denn die Technik, der sie sich bedienen, wie auch ihr Verhalten entspricht nicht den Voraussetzungen, die gemäss unseren Direktiven notwendig wären, dass wir mit ihnen in Kontakt treten dürften.
 +
|-
 +
| 50. From their technology and their behaviour alone, we can infer their state of consciousness, which does not correspond to one that would allow us to contact them.
 +
| 50. Allein aus ihrer Technik und aus ihrem Verhalten können wir auf ihren bewusstseinsmässigen Zustand schliessen, der nicht einem entspricht, der uns eine Kontaktaufnahme mit ihnen erlauben würde.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Their technology must however still be well developed, for they are able to come from somewhere in space to the Earth. And with their conduct …
 +
| Ihre Technik muss aber doch weitentwickelt sein, wenn sie von irgendwoher aus dem Weltenraum zur Erde kommen können. Und mit ihrem Verhalten …
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 51. Admittedly, this is actually so, yet the aliens are, regarding their consciousness development and their fallible conduct patterns, contrary to the inviolableness and the dignity of all life in exactly the same way still are not sufficiently developed enough, as also not their technology, as a result we are not able to arrange them in accordance with our directives into the important security stages, which are predetermined by us as our directives.
 +
| 51. Zugegebenermassen ist das tatsächlich so, doch sind die Fremden in bezug auf ihre Bewusstseinsentwicklung und ihre fehlbaren Verhaltensweisen gegenüber der Unberührbarkeit und der Würde allen Lebens ebenso noch nicht derart genügend entwickelt, wie auch nicht ihre Technik, folglich wir sie gemäss unseren Direktiven nicht in die notwendigen Sicherheitsstufen einordnen können, die uns durch unsere Direktiven vorgegeben sind.
 +
|-
 +
| 52. And regarding their conduct, many matters do not correspond to a consciousness development, which would allow a contact starting and association with them in accordance with our directives.
 +
| 52. Und bezüglich ihres Verhaltens entsprechen viele Dinge nicht einer höheren Bewusstseinsentwicklung, sondern nur einer gering besseren, als diese allgemein noch den Erdenmenschen eigen ist, folglich uns also eine Kontaktaufnahme und Verbindung mit ihnen nicht erlaubt sein kann.
 +
|-
 +
| 53. There, were and are, many incidents caused by them, which are not able to be reconciled with a healthy and higher consciousness ability development as well as also not with various creative-natural predetermined laws and regulations.
 +
| 53. Es wurden und werden durch sie viele Vorkommnisse hervorgerufen, die sich nicht mit einer gesunden und höheren bewusstseinsmässigen Entwicklung sowie auch nicht mit diversen schöpferisch-natürlich vorgegebenen Gesetzen und Geboten vereinbaren lassen.
 
|-
 
|-
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German
+
| 54. Despite the higher developed technology, through which they are able to cope with travel through space, they are on this matter not much further developed than terrestrial scientific field skilled workers, who as a rule, all live just according to Earthhuman laws and regulations, while at the same time, they however still follow little, or in general nothing, in the exercising of the creative-natural predetermined laws and regulations.
 +
| 54. Trotz der höher entwickelten Technik, durch die sie fähig sind, Reisen durch den Weltenraum zu bewältigen, sind sie diesbezüglich nicht viel weiter entwickelt als die irdischen wissenschaftlichen Fachkräfte, die in der Regel alle nur nach erdenmenschlichen Gesetzen und Geboten leben, dabei jedoch noch kaum oder überhaupt nicht die schöpfungs-naturmässig vorgegebenen Gesetz- und Gebotsmässigkeiten beachten.
 
|-
 
|-
| '''Excerpt from the 532nd Official Contact Conversation of Saturday, December 24, 2011'''
+
| 55. Thus also the integrity of the body as well as the psyche of humans, animals and creatures, which is given by these laws and regulations, is not considered by them just as it is also the case with the Earth human beings.
| '''Auszug aus dem 532. offiziellen Kontaktgespräch vom Samstag, den 24.12.2011'''
+
| 55. So wird von ihnen auch die durch diese Gesetze und Gebote vorgegebene Unversehrbarkeit des Körpers sowie der Psyche von Mensch, Tier und Getier ebenso nicht beachtet, wie das auch bei den Erdenmenschen der Fall ist.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' Then my next question, which does not apply to the future, with those of whom you of course do not want to have contact, but my question does apply to the unknown to you, respectively, to the unknown to you Earth aliens, of whom we have spoken about in our last conversation. I have indeed no contact with them and also do not want to get in touch with them, yet I think, that you nevertheless know something about them, for I can myself imagine, that you do not put aside the matter without observation and thought.
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy''' Dann meine nächste Frage, die sich nicht auf die Zukünftigen bezieht, mit denen ihr sowieso keine Verbindung haben wollt, sondern meine Frage bezieht sich auf die euch Unbekannten resp. auf die euch unbekannten Erdfremden, von denen wir bei unserem letzten Gespräch gesprochen haben. Ihr habt zwar keinen Kontakt mit ihnen und wollt auch nicht mit ihnen in Verbindung treten, doch denke ich, dass ihr trotzdem einiges über sie wisst, denn ich kann mir vorstellen, dass ihr die Sache nicht unbeobachtet und unbedacht lasst.
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| And is this the case with all three groups unknown to you?
 +
| Und das ist bei allen drei Gruppen der euch unbekannten Erdfremden der Fall?
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' That’s correct, yet we do not concern ourselves too much with it, for the technology, on which they operate, as well as their conduct does not correspond to prerequisites, which would be important in accordance with our directives, which would allow us to enter into contact with them. Alone from their technology and from their conduct we are able to conclude upon their consciousness ability position, of which not one of them complies, who would allow us to start a contact with them.
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah''' Das ist richtig, doch allzuviel befassen wir uns nicht damit, denn die Technik, der sie sich bedienen, wie auch ihr Verhalten entspricht nicht den Voraussetzungen, die gemäss unseren Direktiven notwendig wären, dass wir mit ihnen in Kontakt treten dürften. Allein aus ihrer Technik und aus ihrem Verhalten können wir auf ihren bewusstseinsmässigen Zustand schliessen, der nicht einem entspricht, der uns eine Kontaktaufnahme mit ihnen erlauben würde.
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 56. Yes.
 +
| 56. Ja.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' Their technology must however still be well developed, for they are able to come from somewhere in space to the Earth. And with their conduct…
+
| 57. With these three groups is however to understand here, that it concerns a matter about them of three different factions, who however all together build a unity, thus belonging together and in accordance with our observations of only one origin, however who have different areas of responsibility on the Earth.
| '''Billy''' Ihre Technik muss aber doch weitentwickelt sein, wenn sie von irgendwoher aus dem Weltenraum zur Erde kommen können. Und mit ihrem Verhalten …
+
| 57. Bei diesen drei Gruppierungen ist aber zu verstehen, dass es sich bei ihnen wohl um drei verschiedene Gruppierungen handelt, die jedoch alle zusammen eine Einheit bilden, also zusammengehören und unserem Beobachten gemäss nur einen Ursprung, jedoch verschiedene Aufgabengebiete auf der Erde haben.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' Admittedly, this is actually so, yet the aliens are, regarding their consciousness development and their fallible conduct patterns, contrary to the inviolableness and the dignity of all life in exactly the same way still are not sufficiently developed enough, as also not their technology, as a result we are not able to arrange them in accordance with our directives into the important security stages, which are predetermined by us as our directives. And regarding their conduct, many matters do not correspond to a consciousness development, which would allow a contact starting and association with them in accordance with our directives. There, were and are, many incidents caused by them, which are not able to be reconciled with a healthy and higher consciousness ability development as well as also not with various creative-natural predetermined laws and regulations. Despite the higher developed technology, through which they are able to cope with travel through space, they are on this matter not much further developed than terrestrial scientific field skilled workers, who as a rule, all live just according to Earthhuman laws and regulations, while at the same time, they however still follow little, or in general nothing, in the exercising of the creative-natural predetermined laws and regulations. Such is it by them in exactly the same way not to observe also, through these laws and regulations, the preexisting inviolability of the body as well as the psyche of human, animal and wildlife, as this also is the case with Earthhumans.<ref>No further information regarding this extraterrestrial human race, which operates as three groups, is expected to come from the Plejaren. One is, therefore, left to draw their own conclusions as to whether the groups have so far acted as anything more than observers. It should be said that in previous conversations with Meier, wherein the Plejaren mentioned the presence of these groups, they did say that they aren't going to enter into contact with human beings of Earth.</ref>
+
| 58. Of three groups is only generally to speak, because our realizations of these Earth-foreigners is that they are clearly organized for certain tasks in three different terrestrial areas, in which they become evident and are variously working.
| '''Ptaah''' Zugegebenermassen ist das tatsächlich so, doch sind die Fremden in bezug auf ihre Bewusstseinsentwicklung und ihre fehlbaren Verhaltensweisen gegenüber der Unberührbarkeit und der Würde allen Lebens ebenso noch nicht derart genügend entwickelt, wie auch nicht ihre Technik, folglich wir sie gemäss unseren Direktiven nicht in die notwendigen Sicherheitsstufen einordnen können, die uns durch unsere Direktiven vorgegeben sind. Und bezüglich ihres Verhaltens entsprechen viele Dinge nicht einer Bewusstseinsentwicklung, die eine Kontaktaufnahme und Verbindung mit ihnen gemäss unseren Direktiven erlauben würden. Es wurden und werden durch sie viele Vorkommnisse hervorgerufen, die sich nicht mit einer gesunden und höheren bewusstseinsmässigen Entwicklung sowie auch nicht mit diversen schöpferisch-natürlich vorgegebenen Gesetzen und Gebote vereinbaren lassen. Trotz der höher entwickelten Technik, durch die sie fähig sind, Reisen durch den Weltenraum zu bewältigen, sind sie diesbezüglich nicht viel weiter entwickelt als die irdischen wissenschaftlichen Fachkräfte, die in der Regel alle nur nach erdenmenschlichen Gesetzen und Geboten leben, dabei jedoch noch kaum oder überhaupt nicht die schöpfungs-naturmässig vorgegebenen Gesetz- und Gebotsmässigkeiten beachten. So wird von ihnen auch die durch diese Gesetze und Gebote vorgegebene Unversehrbarkeit des Körpers sowie der Psyche von Mensch, Tier und Getier ebenso nicht beachtet, wie das auch bei den Erdenmenschen der Fall ist.
+
| 58. Von drei Gruppen ist nur die Rede, weil unseren Feststellungen nach diese Erdfremden offenbar für bestimmte Aufgaben in drei verschiedene irdische Bereiche eingeteilt sind, in denen sie in Erscheinung treten und verschieden tätig sind.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' And is this the case with all three groups unknown to you?
+
| 59. So one group moves entirely in the west continental area of Antarctica over Tierra del Fuego and all Americas with various islands up to Alaska and to the Arctic, then another group moves in entirely Europe with Africa and all islands, with Greenland, Eurasia, Arabia, Madagascar and the Arctic as well as various islands, and finally the third group moves entirely in Asia and Oceana with all islands, as also in Australia, Tasmania, New Zealand and in a part of Anarctica.
| '''Billy''' Und das ist bei allen drei Gruppen der euch Unbekannten der Fall?
+
| 59. So bewegt sich eine Gruppe gesamthaft im westkontinentalen Bereich von der Antarktis über Feuerland und Gesamtamerika mit diversen Inseln bis Alaska und zur Arktis, dann eine andere Gruppe in ganz Europa mit Afrika mit allen Inseln, mit Grönland, Eurasien, Arabien, Madagaskar und der Arktis sowie diversen Inseln, und letztlich bewegt sich die dritte Gruppe in ganz Asien und Ozeanien mit allen Inseln, wie auch in Australien, Tasmanien, Neuseeland und in einem Teil der Antarktis.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' Yes. With these three groups is however to understand here, that it concerns a matter about them of three different factions, who however all together build a unity, thus belonging together and in accordance with our observations of only one origin, however who have different areas of responsibility on the Earth. Of three groups is only generally to speak, because our realizations of these earth aliens is that they are clearly organized for certain tasks in three different terrestrial areas, in which they become evident and are variously working. So one group moves entirely in the west continental area of Antarctica over Tierra del Fuego and all Americas with various islands up to Alaska and to the Arctic, then another group moves in entirely Europe with Africa and all islands, with Greenland, Eurasia, Arabia, Madagascar and the Arctic as well as various islands, and finally the third group moves entirely in Asia and Oceana with all islands, as also in Australia, Tasmania, New Zealand and in a part of Anarctica.
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Ptaah''' Ja. Bei diesen drei Gruppierungen ist aber zu verstehen, dass es sich bei ihnen wohl um drei verschiedene Gruppierungen handelt, die jedoch alle zusammen eine Einheit bilden, also zusammengehören und unseren Beobachtungen gemäss nur einen Ursprung, jedoch verschiedene Aufgabengebiete auf der Erde haben. Von drei Gruppen ist nur die Rede, weil unseren Feststellungen nach diese Erdfremden offenbar für bestimmte Aufgaben in drei verschiedene irdische Bereiche eingeteilt sind, in denen sie in Erscheinung treten und verschieden tätig sind. So bewegt sich eine Gruppe gesamthaft im westkontinentalen Bereich von der Antarktis über Feuerland und Gesamtamerika mit diversen Inseln bis Alaska und zur Arktis, dann eine andere Gruppe in ganz Europa mit Afrika mit allen Inseln, mit Grönland, Eurasien, Arabien, Madagaskar und der Arktis sowie diversen Inseln, und letztlich bewegt sich die dritte Gruppe in ganz Asien und Ozeanien mit allen Inseln, wie auch in Australien, Tasmanien, Neuseeland und in einem Teil der Antarktis.
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Thus, also, here once again a misunderstanding, for we always thought, that with the three groups may have meant three different earth alien races, which would come from different worlds.
 +
| Also auch da wieder einmal ein Missverständnis, denn wir dachten immer, dass mit den drei Gruppen drei verschiedene erdfremde Rassen gemeint seien, die von verschiedenen Welten stammen würden.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' Thus, also, here once again a misunderstanding, for we always thought, that with the three groups may have meant three different earth alien races, which would come from different worlds.
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Billy''' Also auch da wieder einmal ein Missverständnis, denn wir dachten immer, dass mit den drei Gruppen drei verschiedene erdfremde Rassen gemeint seien, die von verschiedenen Welten stammen würden.
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 60. That was actually a misunderstanding, hence, it is good that you have again brought up this matter.
 +
| 60. Das war wirklich ein Missverständnis, folgedem ist es gut, dass du dieses Thema nochmals zur Sprache gebracht hast.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' That was actually a misunderstanding, hence, it is good that you have again brought up this matter.
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Ptaah''' Das war wirklich ein Missverständnis, folgedem ist es gut, dass du dieses Thema nochmals zur Sprache gebracht hast.
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| And were you able to find out, where these Earth-foreigners come from, respectively, where their origin is?
 +
| Und, konntet ihr herausfinden, woher diese Erdfremden kommen resp. wo ihr Ursprung ist? Und wenn ich schon frage: Wisst ihr, wie viele Leute oder Personen die drei Gruppen Erdfremde umfassen?
 
|-
 
|-
| '''Billy''' And were you able to find out, where these Earth aliens come from, respectively, where their origin is?
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Billy''' Und, konntet ihr herausfinden, woher diese Erdfremden kommen resp. wo ihr Ursprung ist?
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 61. Regarding the discovering of their origin planet, we have ourselves tried, yet I cannot give any information about it, because up till now we do not know of this and also on account of the lack of their consciousness- and technological development, do not want to enter into association with them, in order to find out.
 +
| 61. Bezüglich deren Ursprungsplanet herauszufinden, haben wir uns bemüht, doch kann ich darüber keine Angaben machen, weil wir diesen bisher nicht kennen und auch ob der mangelnden Bewusstseins- und Technikentwicklung mit ihnen nicht in Verbindung treten wollen, um es zu erfahren.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' Regarding the discovering of their origin planet, we have ourselves tried, yet I can not give any information about it, because up till now we do not know of this and also on account of the lack of their consciousness- and technological development, do not want to enter into association with them, in order to find out. There must arise, regarding this, an unwanted foreordination, which however is doubtful, because we ourselves in no way seek a contact with them, as I already explained. Hence, we also do not watch their exact activities, but only take notice of them, which arises through unintentional observations, etc.. And as far as the number of Earth aliens is concerned, such were we able up to now only to observe a few of them, although all of these however were clearly registered by us.
+
| 62. There must arise, regarding this, an unwanted foreordination, which however is doubtful, because we ourselves in no way seek a contact with them, as I already explained.
| '''Ptaah''' Bezüglich deren Ursprungsplaneten herauszufinden, haben wir uns bemüht, doch kann ich darüber keine Angaben machen, weil wir diesen bisher nicht kennen und auch ob der mangelnden Bewusstseins- und Technikentwicklung mit ihnen nicht in Verbindung treten wollen, um es zu erfahren. Es müsste sich eine diesbezüglich ungewollte Fügung ergeben, was aber fraglich ist, weil wir uns in keiner Weise um einen Kontakt mit ihnen bemühen, wie ich schon erklärte. Folgedem überwachen wir auch nicht ihre genauen Aktivitäten, sondern nehmen nur das zur Kenntnis, was sich durch unbeabsichtigte Beobachtungen usw. ergibt. Und was die Anzahl der Erdfremden betrifft, so konnten wir bislang nur deren wenige beobachten, wobei diese von uns registrierten aber offenbar alle sind.
+
| 62. Es müsste sich eine diesbezüglich ungewollte Fügung ergeben, was aber fraglich ist, weil wir uns in keiner Weise um einen Kontakt mit ihnen bemühen, wie ich schon erklärte.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' However you still would be able to follow the chaps secretly, in order to find their home world if they would currently leave the Earth.
+
| 63. Hence, we also do not watch their exact activities, but only take notice of them, which arises through unintentional observations, etc..
| '''Billy''' Aber ihr könntet doch den Knülchen heimlich folgen, um ihre Heimatwelt zu finden, wenn sie die Erde jeweils verlassen.
+
| 63. Folgedem überwachen wir auch nicht ihre genauen Aktivitäten, sondern nehmen nur das zur Kenntnis, was sich durch unbeabsichtigte Beobachtungen usw. ergibt.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah''' Up to now we were not able to register any excursions by them from Earth space, as a result we presume, that they are permanently stationed here.
+
| 64. And as far as the number of Earth-foreigners is concerned, such were we able up to now only to observe a few of them, although all of these however were clearly registered by us.
| '''Ptaah''' Bisher konnten wir von ihnen keine Ausflüge aus dem irdischen Raum registrieren, folglich wir annehmen, dass sie hier fest stationiert sind.
+
| 64. Und was die Anzahl der Erdfremden betrifft, so konnten wir bislang nur deren wenige beobachten, wobei diese von uns registrierten aber offenbar alle sind.
 
|-
 
|-
| '''Billy''' Then regarding this I will not continue to enquire…
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy''' Dann will ich diesbezüglich nicht weiterfragen.
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| However you still would be able to follow the chaps secretly, in order to find their home world if they would currently leave the Earth.
 +
| Aber ihr könntet doch den Knülchen heimlich folgen, um ihre Heimatwelt zu finden, wenn sie die Erde jeweils verlassen.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 65. Up to now we were not able to register any excursions by them from Earth space, as a result we presume, that they are permanently stationed here.
 +
| 65. Bisher konnten wir von ihnen keine Ausflüge aus dem irdischen Raum registrieren, folglich wir annehmen, dass sie hier fest stationiert sind.
 
|}
 
|}
 +
 +
==Contact Report 532 Translation: Part 3==
 +
* Translator: DeepL Translator
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%" |
 +
| style="width:50%" |
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Then I will not ask any further questions about this. Then my next question, which again refers to apples, whose substances can prevent, reduce or even dissolve cancer. Can this be generally understood in this way, or are there certain factors to be taken into account where the cancer-inhibiting substances do not have any effect?
 +
| Dann will ich diesbezüglich nicht weiterfragen. Dann also meine nächste Frage, die sich nochmals auf die Äpfel bezieht, deren Stoffe Krebs verhindern, mindern oder gar auflösen können. Kann das allgemein so verstanden werden, oder gibt es da bestimmte Faktoren zu beachten, bei denen eine Wirkung der krebshemmenden Stoffe ausbleibt?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 66. Yes, this is indeed the case, because if, for example, there is a genetic predisposition, then an effect is just as questionable as if a cancer disease is triggered by toxins and any foreign substances.
 +
| 66. Ja, das ist tatsächlich so, denn wenn z.B. eine genbedingte Veranlagung besteht, dann wird eine Wirkung ebenso fraglich, wie wenn eine Krebserkrankung durch Gifte und irgendwelche Fremdstoffe ausgelöst wird.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| You mean foreign substances such as asbestos, for example, as well as poisons contained in food and in the air we breathe, or?
 +
| Du meinst wohl Fremdstoffe wie z.B. Asbest, wie auch Gifte, die in Nahrungsmitteln und in der Atemluft enthalten sind, oder?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 67. That is the meaning of what is said.
 +
| 67. Das ist der Sinn des Gesagten.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| Then I have for this time no further questions.
 +
| Dann habe ich für diesmal keine weitere Frage.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 68. For my part, however, I have something to say in a private way, something that will surely please you.
 +
| 68. Meinerseits habe aber ich noch etwas zu sagen in privater Weise, und zwar etwas, das dich sicher erfreuen wird.
 +
|-
 +
| 69. Through observation I have learned that …
 +
| 69. Durch eine Beobachtung habe ich erfahren, dass …
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| This really pleases me, thanks for the information. But can I ask you some more questions?
 +
| Das freut mich wirklich, danke für die Information. Aber kann ich dir noch einige Fragen dazu stellen?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top"
 +
| 70. Of course, but after that I have to go. …
 +
| 70. Natürlich, doch danach muss ich gehen. …
 +
|}
 +
==Next Contact Report==
 +
[[Contact Report 533]]
 
<br>
 
<br>
==References==
+
==Further Reading==
<references />
+
 
<br>
+
{{LINKNAVS}}
==Source==
 
* [http://theyfly.com/The-Three-Alien-Groups.html English half]
 
* [http://www.figu.org/ch/verein/periodika/sonder-bulletin/2012/nr-66/532-kontakt?page=0,0 German half]
 

Latest revision as of 12:39, 24 September 2020

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
  • Pages: 422–428 [Contact No. 476 to 541 from 03.02.2009 to 02.06.2012] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 24th December 2011, 16:00 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin, Larry Driscoll
  • Date of original translation: Wednesday, 23rd September 2020
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. Parts 1 and 3 are authorised but unofficial DeepL preliminary English translations and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 532 Translation: Part 1

  • Translator: DeepL Translator
Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Five Hundred and Thirty-second Contact

Fünfhundertzweiunddreissigster Kontakt
Saturday, 24th December 2011, 16:00 hrs
Samstag, 24. Dezember 2011, 16.00 Uhr

Billy:

Billy:
Salome, Ptaah, I was still busy with other corrections than the ones we did with Bernadette. Look here, this folder contains the whole thing, which I have to correct again because something is not right. But I will do that in the evening. Salome, Ptaah, war noch mit anderen Korrekturen beschäftigt als mit jenen, die wir mit Bernadette zusammen gemacht haben. Sieh hier, dieses Mäppchen enthält das Ganze, das ich nochmals korrigieren muss, weil etwas nicht stimmt. Das mache ich aber erst am Abend.

Ptaah:

Ptaah:
1. You are also welcome again, Eduard. 1. Sei ebenfalls nochmals begrüsst, Eduard.
2. As I have seen here, you have written down some questions on these little papers, which I will be happy to answer. 2. Wie ich hier gesehen habe, hast du hier auf diesen kleinen Papieren einige Fragen notiert, die ich dir gerne beantworten werde.

Billy:

Billy:
Exactly, the little papers are called notes or memos. So I can ask you right away? Genau, die kleinen Papiere nennen wir Zettel oder Notizzettel. Dann kann ich gleich fragen?

Ptaah:

Ptaah:
3. Yes. 3. Ja.

Billy:

Billy:
Good, it says 'Marlowe'. And then the question of how this man is in relation to what you said on the 19th of November about this man who, like Edward of Vere, also wrote for Shakespeare. How much did Shakespeare himself write, and why did the other two even write works for him? It also raises the question of who wrote 'Hamlet' and who wrote 'Romeo and Juliet'; were they really written by Shakespeare himself? Gut, hier steht ‹Marlowe›. Dazu die Frage, wie es sich mit diesem Mann verhält in bezug darauf, was du am 19. November hinsichtlich dieses Mannes gesagt hast, dass er eben, wie auch Edward of Vere, für Shakespeare geschrieben habe. Wie viel hat Shakespeare denn selbst geschrieben, und warum haben die beiden andern überhaupt für ihn Werke geschrieben? Dabei fragt es sich auch, wer ‹Hamlet› und wer ‹Romeo und Julia› geschrieben hat; waren das nun wirklich Schriftwerke von Shakespeare selbst?

Ptaah:

Ptaah:
4. 'Hamlet' and 'Romeo and Juliet' were not written by William Shakespeare but by Christopher Marlowe, as were various other works, although the 17th Earl of Oxford, Edward of Vere, also wrote various works for Shakespeare, who himself was not so good at writing in the manner attributed to him that he could have written the works attributed to him today. 4. ‹Hamlet› und ‹Romeo und Julia› wurden nicht von William Shakespeare, sondern von Christopher Marlowe geschrieben, wie auch diverse andere Werke, wobei jedoch auch der 17. Earl of Oxford, Edward of Vere, gleichermassen für Shakespeare Verschiedenes schrieb, der selbst des Schreibens in der ihm zugeschriebenen Weise nicht derart mächtig war, dass er die ihm heute angedichteten Werke hätte verfassen können.
5. From his own writing came only very trivial and insignificant things, which he also did not bring to the public, and so all the 38 known dramas, comedies, poems and histories attributed to him came from the pen of Edward of Vere and Christopher Marlowe. 5. Aus eigener Schreiberei stammte nur sehr Belangloses und Geringes, das er auch nicht an die Öffentlichkeit brachte, und so entstammten alle die bekannten 38 Dramen, Komödien, Versdichtungen und Historien, die ihm zugeschrieben werden, aus den Federn von Edward of Vere und Christopher Marlowe.
6. Both used Shakespeare during 1589 to 1613 only as a makeshift to publish their works. 6. Beide benutzten Shakespeare während 1589 bis 1613 nur als Behelf, um ihre Werke zu veröffentlichen.
7. Edward of Vere was not so good, but Christopher Marlowe was a very good poet and playwright. 7. Edward of Vere war ein weniger guter, jedoch Christopher Marlowe ein sehr guter Dichter und Dramatiker.
8. Both of them, however, had profound reasons to use Shakespeare as a makeshift, especially Marlowe. 8. Bei beiden bestanden jedoch tiefgreifende Gründe, Shakespeare als Behelf zu benützen, im speziellen Fall besonders bei Marlowe.

Billy:

Billy:
I am sorry, by makeshift you mean straw man, that Shakespeare gave his name to the works written by Edward of Vere and Christopher Marlowe, so he used them all under his own name and also took credit and honour for them. But what I do not understand is that they were both 'ghost writers' for Shakespeare. Entschuldige, mit Behelf meinst du wohl Strohmann, eben dass Shakespeare seinen Namen gab für die von Edward of Vere und von Christopher Marlowe geschriebenen Werke, folglich er sie also unter seinem Namen alle nutzte und dafür auch das Lob und die Ehre für sich in Anspruch nahm. Aber dabei verstehe ich nicht, dass die beiden für Shakespeare als ‹Geisterschreiber› in Erscheinung traten.

Ptaah:

Ptaah:
9. Edward of Vere was, as I said, not a particularly good poet and playwright, so he used Shakespeare for some of his works, so that he would not have to appear himself, because he feared bad criticism. 9. Edward of Vere war, wie gesagt, kein besonders guter Dichter und Dramatiker, weshalb er Shakespeare für einige seiner Werke vorschob, um nicht selbst in Erscheinung treten zu müssen, weil er schlechte Kritik befürchtete.
10. Christopher Marlowe, on the other hand, had to flee because he put his life in danger with regard to his faith. 10. Christopher Marlowe hingegen musste fliehen, weil er sich bezüglich seines Glaubens in Lebensgefahr begab.
11. So, in the spring of 1593, he arranged a well-considered brawl with friends in which he was allegedly stabbed to death, which allowed him to escape unrecognised. 11. Also arrangierte er im Frühling 1593 mit Freunden eine wohldurchdachte Schlägerei, bei der er angeblich erstochen wurde, was dazu diente, dass er unerkannt fliehen konnte.
12. The truth is that he fled and went to Italy, where he could live under a different name and without the danger of persecution. 12. Wahrheitlich floh er also und ging nach Italien, wo er unter anderem Namen und ohne die Gefahr der Verfolgung leben konnte.
13. It was there that he wrote most of the works he had sent to Shakespeare until 1613, who then used them under his name. 13. Daselbst schrieb er bis 1613 die meisten aller Werke, die er Shakespeare überbringen liess, der sie dann unter seinem Namen verwertete.
14. However, he was not allowed to do so under his own name, nor was he allowed to do so under his false name, because otherwise he would have been recognised, persecuted and handed over to the courts. 14. Unter dem eigenen Namen durfte er es jedoch ebenso nicht tun, wie auch unter seinem falschen Namen nicht, weil er sonst erkannt und weiter verfolgt sowie den Gerichten ausgeliefert worden wäre.
15. Christopher Marlowe himself died at the age of fifty on 28 May 1614, so that Shakespeare naturally did not receive any more works from him during the last two years of his life and nothing else became known under his name. 15. Christopher Marlowe selbst starb dann im Alter von 50 Jahren am 28. Mai 1614, wodurch Shakespeare während seinen wenig mehr als zwei letzten Lebensjahren natürlich keine Werke mehr von ihm erhielt und weiter nichts mehr unter seinem Namen bekannt wurde.

Billy:

Billy:
Thank you. This note says 'Globster' on it. These are sea-washed and barely decomposable, very large and several metres in size sea-dweller carcasses, whose skin and interior is neither fish nor meat. I have not yet seen such a thing myself, but 'globsters' are large, boneless and hard rubber-like carcasses that have been washed up on the beach in different parts of the sea, such as the monster of St. Augustine in Tasmania. Such globsters, as the rubber-like masses are called, as was reported on television, were washed up as early as 1896, but also in 1960, 1988 and 1997, although it has not yet been possible to find out what these carcasses, which weigh up to about 10 tonnes, are. Do you know anything about this? Danke. Hier auf diesem Zettel steht ‹Globster›. Dabei handelt es sich um vom Meer angeschwemmte und kaum verwesungsbare, sehr grosse und mehrere Meter grosse Meeresbewohnerkadaver, deren Haut und Inneres weder Fisch noch Fleisch ist. Selbst gesehen habe ich ein solches Ding noch nicht, doch als ‹Globster›, bzw. ‹Glob› werden grosse, knochenlose und hartgummiartige Kadaver bezeichnet, die an verschiedenen Stellen des Meeres an den Strand gespült wurden, wie z.B. das Monster von St. Augustine in Tasmanien. Solche Globster, wie die gummiartigen Massen genannt werden, so wurde im Fernsehen berichtet, wurden bereits 1896, wie aber auch 1960, 1988 und 1997 angeschwemmt, wobei jedoch bis heute nicht herausgefunden werden konnte, worum es sich bei diesen bis zu ca. 10 Tonnen schweren Kadavern handelt. Weisst du etwas darüber?

Ptaah:

Ptaah:
16. You have been with Quetzal on various deep-sea voyages in the Atlantic and Pacific, and you have seen very large manta-like sea creatures, and these are exactly the carcasses of such sea creatures. 16. Du warst doch mit Quetzal verschiedentlich auf Tiefseefahrten im Atlantik und Pazifik, und da hast du sehr grosse mantagleiche Meereswesen gesehen, und genau um Kadaver solcher Meeresbewohner handelt es sich.

Billy:

Billy:
Aha, I remember those creatures. They really looked like giant manta rays, and Quetzal explained that they can grow up to 10 metres tall and also weigh up to about 10 tonnes. The skin and inner layer of these sea creatures, Quetzal said, is very tough and hardly decomposable, so that after their death the carcasses survive for months and are also difficult to cut. He compared this with the giant octopods I have seen, which are also said to be tough; the biggest guy of this species I could see was easily 20 metres tall with his tentacles stretched out and covered with suction cups, at least that is the size Quetzal measured. And while I am at it: During these deep sea passages I also saw a creature about ten metres tall with a giant mouth. The 'creature' resembled a basking shark and also measured around 12 metres, as Quetzal said. He explained that it was a creature that had been considered extinct among earthlings for millions of years, but that was not true, as I could see for myself. Yesterday I talked about it in the kitchen, but I could not remember what Quetzal called this sea creature. Do you perhaps remember, because we talked about it once years ago after the deep-sea journeys? Aha, an diese Viecher erinnere ich mich. Sie sahen wirklich wie riesige Mantas aus, wozu Quetzal erklärte, dass sie bis zu 10 Meter gross und auch bis etwa 10 Tonnen schwer werden können. Die Haut und die Innenschicht dieser Meereswesen, so sagte Quetzal, sei sehr zäh und kaum verwesungsbar, folglich sich nach ihrem Tod der Kadaver über Monate erhalte und auch nur schwerlich zerschnitten werden könne. Er zog diesbezüglich einen Vergleich mit den Riesen-Oktopoden, die ich gesehen habe, die auch so zäh sein sollen; der grösste Kerl dieser Art, den ich sehen konnte, war mit seinen ausgestreckten und saugnapfbesetzten Fangarmen gut und gern 20 Meter gross, diese Grösse jedenfalls hat Quetzal gemessen. Und wenn ich schon dabei bin: Bei diesen Tiefseegängen sah ich auch ein rund zehn Meter grosses Wesen mit einem Riesenmaul. Das ‹Viech› glich einem Riesenhai und mass auch um die 12 Meter, wie Quetzal sagte. Er erklärte, dass es sich um ein Wesen handle, das bei den Erdlingen schon seit Millionen von Jahren als ausgestorben gelte, was aber nicht den Tatsachen entspreche, wie ich ja selbst sehen könne. Gestern habe ich in der Küche darüber gesprochen, doch konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, wie Quetzal diesen Meeresbewohner genannt hat. Weisst du das vielleicht noch, denn wir haben vor Jahren nach den Tiefseefahrten einmal darüber gesprochen?

Ptaah:

Ptaah:
17. Also such giant octopods, as you call them, are sometimes washed up as carcasses from the oceans, but so far only slightly smaller ones have been found, about 8–10 metres in size, but these have nothing to do with the dead creatures that are called 'globsters' as carcasses. 17. Auch solche Riesen-Oktopoden, wie du sie nennst, werden manchmal als Kadaver von den Meeren angeschwemmt, jedoch wurden bisher nur etwas kleinere gefunden, etwa in der Grösse von 8–10 Metern, wobei diese jedoch nichts mit jenen toten Wesen zu tun haben, die als Kadaver ‹Globster› genannt werden.
18. And what you are asking about the basking shark, which is what it really is, is this: 18. Und was du fragst in bezug auf den Riesenhai, um einen solchen handelt es sich tatsächlich, so ist dazu folgendes zu sagen:
19. Earth human beings have already found teeth of giant sharks that are more than three times the size of the normal great white shark, and which are identical in every detail to the teeth of the normal great white shark. 19. Es wurden von den Erdenmenschen schon verschiedentlich Zähne von solchen Riesenhaien gefunden, die mehr als dreimal so gross sind und bis ins Detail denen gleichen, wie sie der normale Weisse Hai aufweist.
20. These teeth are not yet fossilised, or fossilised enough to belong to a fish that is said to have been extinct for a few hundred thousand or millions of years. 20. Nachweisbar sind diese Zähne noch nicht fossil, oder fossil genug, um zu einem Fisch zu gehören, der seit ein paar hunderttausend oder Millionen von Jahren ausgestorben sein soll.
21. Unfortunately, information about such things is not made public enough or at all, so the public remains ignorant. 21. Leider werden Informationen über solche Dinge nicht umfassend genug oder überhaupt nicht der Öffentlichkeit bekanntgegeben, folglich diese unwissend bleibt.
22. The basking shark is the largest predator that has been hunting for prey in the oceans of the Earth for millions of years – also today. 22. Der Riesenhai ist der grösste Räuber, der schon seit Jahrmillionen – also auch noch heute – auf der Erde in den Meeren auf Beutejagd ist.
23. This basking shark is called Megalodon, more precisely: Carcharocles-megalodon, respectively 'big-tooth shark'. 23. Genannt wird dieser Riesenhai Megalodon, genauer: Carcharocles-megalodon, resp. ‹Grosszahn-Hai›.
24. The Megalodon can be up to 25 metres in size, so it is not extinct, it is only submerged in the not too deep oceans. 24. Die Grösse des Megalodon kann bis zu 25 Meter betragen, und ausgestorben ist er also nicht, sondern er ist nur untergetaucht in nicht allzugrosse Tiefen der Weltmeere.
25. So it is not extinct either millions of years ago, nor 100,000 or even less years ago, as some scientists estimate today. 25. Er ist also auch nicht vor Millionen von Jahren ausgestorben, wie auch nicht vor 100000 oder noch weniger Jahren, wie gewisse Wissenschaftler heute schätzen.

Billy:

Billy:
These giants do indeed still exist, as I have seen with my own eyes, so the basking shark cannot be extinct. Scientists are too quick to make claims that are not true, and then they have to revise them. This was also the case with the 'coelacanth', which scientists claimed to have been extinct for a long time. As Quetzal said, it is said to grow to 2.5 metres, although specimens caught by earthlings were about one metre smaller. I have also seen giant squid on deep sea dives, and some of these have also been washed up from the oceans in recent years. They were also a little smaller than the large lump I saw, which Quetzal said had a body of 2.20 metres and a total length of 23 metres with its ten arms. But at least large carcasses were washed ashore, proving that there are still many very large sea creatures in the depths of the world's oceans, of which our scientists have no idea, but which seafarers have reported on since time immemorial, although this was always dismissed as sailor's yarn. Diese Riesen existieren ja tatsächlich noch, wie ich mit eigenen Augen sehen konnte, folglich der Riesenhai also wirklich nicht ausgestorben sein kann. Nur zu schnell werden von den Wissenschaftlern Behauptungen aufgestellt, die nicht der Wahrheit entsprechen und die sie dann wieder revidieren müssen. Das war auch so in bezug auf den ‹Quastenflosser›, von dem die Wissenschaftler behaupteten, dass dieser grosse Fisch schon lange ausgestorben sei. Wie Quetzal sagte, soll er bis 2,5 Meter gross werden, wobei die von Erdlingen gefangenen Exemplare allerdings etwa einen Meter kleiner waren. Auch Riesenkalmare habe ich auf den Tiefseetauchfahrten gesehen, und auch von diesen wurden in den letzten Jahren einige aus den Meeren angeschwemmt. Sie waren zwar auch etwas kleiner als jener grosse Brocken, den ich gesehen habe und der Quetzals Angaben gemäss einen Körper von 2,20 Meter und mit seinen zehn Armen eine Gesamtlänge von 23 Metern aufwies. Aber immerhin wurden grosse Kadaver angeschwemmt und damit bewiesen, dass in den Tiefen der Weltmeere noch viele sehr grosse Meeresbewohner existieren, von denen unsere Wissenschaftler keine Ahnung haben, von denen seit alters her aber Seefahrer berichteten, was dann allerdings immer als Seemannsgarn abgetan wurde.

Ptaah:

Ptaah:
26. That is known to me. 26. Das ist mir bekannt.

Billy:

Billy:
What further interests me is where the real origin of the bubonic plague lay, which raged in Europe from 1347 to 1353 and later also in Africa and other countries, claiming many millions of human lives. It has been and is much talked about and argued about, but there have been and are only answers to this question that are not certain. Was mich weiter interessiert ist, wo der wirkliche Ursprung der Beulenpest lag, die 1347 bis 1353 in Europa und später auch in Afrika und in anderen Ländern grassierte und viele Millionen Menschenleben forderte. Es wurde und wird darüber viel gesagt und gestritten, doch gab und gibt es darauf nur Antworten, die nicht sicher sind.

Ptaah:

Ptaah:
27. The origin of the bubonic plague was in Egypt on the one hand and China on the other. 27. Der Ursprung der Beulenpest lag einerseits in Ägypten und anderseits in China.
28. From Egypt, the pathogens of the disease were brought to Europe by rats and fleas, which were unwillingly carried along in trade goods, both via the Mediterranean and overland. 28. Von Ägypten wurden die Erreger der Seuche mit Ratten und Flöhen, die unwillentlich in Handelswaren mitgeführt wurden, sowohl über das Mittelmeer wie auch über den Landweg nach Europa gebracht.
29. The disease was also spread from China to Europe via the Silk Road, the most important trade route at the time, with Venice and Genoa also playing a major role. 29. Von China aus erfolgte ebenfalls über Handelswaren die Verbreitung der Seuche über die damals wichtigste Handelsverbindung, die Seidenstrasse, nach Europa, wobei Venedig und Genua auch massgebende Rollen spielten.
30. But the disease was also brought to Europe through the fault of members of a former Mongolian tribe, which had formed from Genghis Khan's army and became known as the Tartars. 30. Doch auch durch die Schuld von Mitgliedern eines ehemaligen Mongolenstammes, der sich aus Dschingis Khans Armee gebildet hatte und als Tartaren bekannt wurde, wurde die Seuche nach Europa eingeschleppt.
31. And about 100 years after the outbreak of the plague in Europe, the disease was also brought to Africa by a Chinese expedition, and in the 19th century from Hong Kong to the United States, India and South America. 31. Und rund 100 Jahre nach dem Ausbruch der Pest in Europa wurde die Seuche durch eine chinesische Expedition auch nach Afrika gebracht, und im 19. Jahrhundert von Hongkong aus in die USA sowie nach Indien und Südamerika.

Billy:

Billy:
It is not known to me that the Tartars were in Central Europe, where the plague raged, so I do not understand how the disease could have been brought to Europe by the Tartar hordes? Es ist mir nicht bekannt, dass die Tartaren in Zentraleuropa waren, wo die Pest ja wütete, daher verstehe ich nicht, wie durch die Tartarenhorden die Seuche nach Europa gebracht worden sein soll?

Ptaah:

Ptaah:
32. They besieged the town of Caffa in 1347. 32. Sie belagerten 1347 die Statt Caffa.

Billy:

Billy:
Caffa? Is this the old town of Kaffa in Crimea in the Ukraine, which was a trading base of the Genoese traders in the Middle Ages? Caffa? Ist damit die alte Stadt Kaffa auf der Krim in der Ukraine gemeint, die im Mittelalter ein Handelsstützpunkt der genuesischen Händler war?

Ptaah:

Ptaah:
33. Yes. 33. Ja.
34. This city was besieged in 1347 by the Tartars, in whose ranks the plague had broken out. 34. Diese Stadt wurde 1347 von den Tartaren belagert, in deren Reihen die Pest ausgebrochen war.
35. The dead who died from the plague were hurled over the high walls into the city with catapults, whereupon the plague also spread quickly. 35. Die Toten, die durch die Seuche starben, wurden mit Katapulten über die hohen Mauern in die Stadt hineingeschleudert, woraufhin sich daselbst die Pest ebenfalls schnell ausbreitete.
36. Those human beings who were able to do so fled the besieged city and remained unmolested by the besiegers, who did not want to come into contact with the fugitives because they thought they were infected by the plague. 36. Jene Menschen, denen es möglich war, flohen aus der belagerten Stadt und blieben von den Belagerern unbehelligt, weil diese mit den Fliehenden nicht in Berührung kommen wollten, weil sie dachten, dass diese von der Pest befallen seien.
37. So the refugees reached the sea unhindered and fled by ship to Italy and Sicily, from where the plague could also spread and reach central Europe. 37. So gelangten die Flüchtlinge unbehelligt ans Meer und flohen mit Schiffen nach Italien und Sizilien, von wo aus sich die Seuche ebenfalls ausbreiten und nach Mitteleuropa gelangen konnte.
38. A number of circumstances must therefore be taken into account in relation to the outbreak of bubonic plague in Europe. 38. So müssen also verschiedene Umstände beachtet werden in bezug auf den Ausbruch der Beulenpest in Europa.

Billy:

Billy:
A rather inhumane way of dealing with the flinging of plague deaths into the city. Eine recht menschenverachtende Handlungsweise mit dem In-die-Stadt-Schleudern von Pesttoten.

Ptaah:

Ptaah:
39. This was a common practice at the time, to hurl contaminated dead human beings and animal carcasses into besieged towns and villages and settlements so that epidemics could break out. 39. Dies war damals eine allgemein übliche Methode, verseuchte tote Menschen und Tierkadaver in belagerte Städte und Orte sowie Siedlungen zu schleudern, damit Seuchen ausbrechen konnten.
40. As a result, the plague also spread very quickly to Caffa through such action. 40. Demzufolge breitete sich die Pest durch ein solches Tun auch sehr schnell in Caffa aus.

Billy:

Billy:
So the plague servants not only had to defend themselves against the besiegers to the outside world, but they also had to collect the plague dead in the town every day, load them onto a cart and bury them in a free place in the town in the so-called plague pits. So hatten die Pestknechte sich nicht nur gegen die Belagerer nach aussen zu wehren, sondern sie mussten auch noch jeden Tag die Pesttoten in der Stadt einsammeln, sie auf einen Karren laden und an einem freien Platz der Stadt in den sogenannten Pestgruben vergraben.

Ptaah:

Ptaah:
41. This is how it really was. 41. So war es tatsächlich.

Billy:

Billy:
Then again, something about a plague: Recently, rabies, of which there are two types, is said to be approaching from eastern countries, which is little or not at all known to the population. There is the so-called 'aggressive rabies', in which animals – unfortunately sometimes humans as well – are extremely aggressive, scratching and biting around, whereby the disease is dangerously transmitted to other animals, but also to humans, if they have the bad luck to be attacked by rabid animals. Apart from this form of rabies, there is also the so-called 'silent rabies', which is perhaps even more dangerous than the aggressive form. This is because animals affected by this type of rabies, such as dogs, cats and other 'critters' that live or roam as pets, become lamblike, flattering and cuddly, licking people's hands or face, etc., which infects them with rabies. Dann nochmals etwas bezüglich einer Seuche: Neuerdings soll sich von Ostländern her die Tollwut wieder nähern, von der es ja zwei Arten gibt, was bei der Bevölkerung wenig oder überhaupt nicht bekannt ist. So gibt es die sogenannte ‹aggressive Tollwut›, bei der von der Seuche befallene Tiere – leider manchmal auch Menschen – in äusserster Aggression herumwüten, kratzen und beissen, wodurch sich die Seuche gefährlich auf andere Tiere überträgt, jedoch auch auf Menschen, wenn diese das Pech haben, von tollwütigen Viechern angefallen zu werden. Nebst dieser Tollwutform gibt es aber noch die sogenannte ‹stille Tollwut›, die vielleicht noch gefährlicher ist als die aggressive Form. Dies darum, weil von dieser Art der Seuche befallene Tiere, wie Hunde, Katzen und andere ‹Viecher›, die als Haustiere leben oder umherstreunen, diese sozusagen lammfromm, schmeichelnd und anschmiegsam werden und den Men-schen an den Händen oder im Gesicht usw. lecken, wodurch diese mit der Tollwut infiziert werden.

Ptaah:

Ptaah:
42. This is indeed the case, but it does not tell you what you want to ask. 42. Das ist tatsächlich so, doch geht daraus nicht hervor, was du fragen willst.

Billy:

Billy:
Oh, yes, my question is, to what extent can the disease be transmitted to the human being, respectively in what ways does the infection occur? Ach so, ja, meine Frage ist die, inwieweit die Seuche auf den Menschen übertragen werden kann, resp. auf welche Arten erfolgt die Infizierung?

Ptaah:

Ptaah:
43. Rabies is an epidemic that is transmitted to the human being mainly by scratching and biting wounds as well as by the saliva of infected animals. Consequently, the eyes, mouth and nose are also factors that absorb the rabies virus. 43. Die Tollwut ist eine Seuche, die auf den Menschen hauptsächlich durch Kratzwunden, Bisswunden sowie durch den Speichel verseuchter Tiere übertragen wird, folglich also auch die Augen, der Mund und die Nase das Tollwutvirus aufnehmende Faktoren sind.
44. If the human beings, e.g. animals infected with rabies, are licked on the body, hands or face, or if the hands touch such places and these are then brought to the eyes, nose or mouth, then infection inevitably occurs. 44. Werden Menschen z.B. von Tollwut befallenen Tieren am Körper, an den Händen oder im Gesicht geleckt oder berührten die Hände solche Stellen und werden diese dann an die Augen, an die Nase oder an den Mund geführt, dann erfolgt unweigerlich eine Infizierung.
45. And if there is a contamination, then there is practically always a fatal outcome. 45. Und erfolgt eine Verseuchung, dann ist praktisch immer ein tödlicher Verlauf gegeben.
46. In certain cases, early vaccinations and appropriate injections and other measures can prevent the worst from happening, but this is always a highly questionable matter, because once the rabies virus is in the blood, there is usually no cure, either in the human being or in the animal. 46. In gewissen Fällen können frühzeitige Impfungen und zweckmässige Injektionen sowie andere Massnahmen das Schlimmste verhindern, doch ist dies immer eine äusserst fragliche Sache, denn wenn die Tollwutviren einmal im Blut sind, dann ist in der Regel keine Heilung mehr möglich, und zwar bei Mensch und Tier.
47. This very resistant virus can infect practically all mammals, which, once infected, can also transmit it to the human being. 47. Dieses sehr resistente Virus kann praktisch alle Säugetiere befallen, die dann, wenn sie infiziert sind, dieses auch auf den Menschen übertragen können.

Billy:

Billy:
After all, in Europe it is mainly foxes and bats that are infected and spread rabies in the wild. In tropical and subtropical countries, however, it is much more the stray dogs, but also the vampire bloodsuckers, which are also bats, such as the critters in South America and Panama, which feed on the blood of large herds of cattle. In India, which is actually the worst country in terms of rabies, I gained some experience when I worked for the animal welfare organisation as a 'medicine man'. In Europa sind es ja insbesondere Füchse und Fledermäuse, die in der freien Wildbahn von der Tollwut befallen werden und sie verbreiten. In tropischen und subtropischen Ländern sind es jedoch sehr viel mehr die streunenden Hunde, wie aber auch die Vampir-Blutsauger, die ja auch Fledermäuse sind, wie z.B. die Viecher in Südamerika und Panama, die sich am Blut der grossen Rinderherden gütlich tun. In Indien, das eigentlich das schlimmste Land in bezug auf Tollwut ist, habe ich einige Erfahrungen gesammelt, als ich für die Tierschutzorganisation als ‹Medizinmann› tätig war.

Ptaah:

Ptaah:
48. I know that, and what you say is correct. 48. Das weiss ich, und was du sagst, ist richtig.

Contact Report 532 Translation: Part 2

  • Translator: Larry Driscoll
  • Date of original translation: Sunday, 17th June 2012

Billy:

Billy:
Then my next question, which does not apply to the future, with those of whom you of course do not want to have contact, but my question does apply to the unknown to you, respectively, to the unknown to you Earth-foreigners, of whom we have spoken about in our last conversation. I have indeed no contact with them and also do not want to get in touch with them, yet I think, that you nevertheless know something about them, for I can myself imagine, that you do not put aside the matter without observation and thought. Dann meine nächste Frage, die sich nicht auf die Zukünftigen bezieht, mit denen ihr sowieso keine Verbindung haben wollt, sondern meine Frage bezieht sich auf die euch Unbekannten resp. auf die euch unbekannten Erdfremden, von denen wir bei unserem letzten Gespräch gesprochen haben. Ihr habt zwar keinen Kontakt mit ihnen und wollt auch nicht mit ihnen in Verbindung treten, doch denke ich, dass ihr trotzdem einiges über sie wisst, denn ich kann mir vorstellen, dass ihr die Sache nicht unbeobachtet und unbedacht lasst.

Ptaah:

Ptaah:
49. That is correct, yet we do not concern ourselves too much with it, for the technology, on which they operate, as well as their conduct does not correspond to prerequisites, which would be important in accordance with our directives, which would allow us to enter into contact with them. 49. Das ist richtig, doch allzuviel befassen wir uns nicht damit, denn die Technik, der sie sich bedienen, wie auch ihr Verhalten entspricht nicht den Voraussetzungen, die gemäss unseren Direktiven notwendig wären, dass wir mit ihnen in Kontakt treten dürften.
50. From their technology and their behaviour alone, we can infer their state of consciousness, which does not correspond to one that would allow us to contact them. 50. Allein aus ihrer Technik und aus ihrem Verhalten können wir auf ihren bewusstseinsmässigen Zustand schliessen, der nicht einem entspricht, der uns eine Kontaktaufnahme mit ihnen erlauben würde.

Billy:

Billy:
Their technology must however still be well developed, for they are able to come from somewhere in space to the Earth. And with their conduct … Ihre Technik muss aber doch weitentwickelt sein, wenn sie von irgendwoher aus dem Weltenraum zur Erde kommen können. Und mit ihrem Verhalten …

Ptaah:

Ptaah:
51. Admittedly, this is actually so, yet the aliens are, regarding their consciousness development and their fallible conduct patterns, contrary to the inviolableness and the dignity of all life in exactly the same way still are not sufficiently developed enough, as also not their technology, as a result we are not able to arrange them in accordance with our directives into the important security stages, which are predetermined by us as our directives. 51. Zugegebenermassen ist das tatsächlich so, doch sind die Fremden in bezug auf ihre Bewusstseinsentwicklung und ihre fehlbaren Verhaltensweisen gegenüber der Unberührbarkeit und der Würde allen Lebens ebenso noch nicht derart genügend entwickelt, wie auch nicht ihre Technik, folglich wir sie gemäss unseren Direktiven nicht in die notwendigen Sicherheitsstufen einordnen können, die uns durch unsere Direktiven vorgegeben sind.
52. And regarding their conduct, many matters do not correspond to a consciousness development, which would allow a contact starting and association with them in accordance with our directives. 52. Und bezüglich ihres Verhaltens entsprechen viele Dinge nicht einer höheren Bewusstseinsentwicklung, sondern nur einer gering besseren, als diese allgemein noch den Erdenmenschen eigen ist, folglich uns also eine Kontaktaufnahme und Verbindung mit ihnen nicht erlaubt sein kann.
53. There, were and are, many incidents caused by them, which are not able to be reconciled with a healthy and higher consciousness ability development as well as also not with various creative-natural predetermined laws and regulations. 53. Es wurden und werden durch sie viele Vorkommnisse hervorgerufen, die sich nicht mit einer gesunden und höheren bewusstseinsmässigen Entwicklung sowie auch nicht mit diversen schöpferisch-natürlich vorgegebenen Gesetzen und Geboten vereinbaren lassen.
54. Despite the higher developed technology, through which they are able to cope with travel through space, they are on this matter not much further developed than terrestrial scientific field skilled workers, who as a rule, all live just according to Earthhuman laws and regulations, while at the same time, they however still follow little, or in general nothing, in the exercising of the creative-natural predetermined laws and regulations. 54. Trotz der höher entwickelten Technik, durch die sie fähig sind, Reisen durch den Weltenraum zu bewältigen, sind sie diesbezüglich nicht viel weiter entwickelt als die irdischen wissenschaftlichen Fachkräfte, die in der Regel alle nur nach erdenmenschlichen Gesetzen und Geboten leben, dabei jedoch noch kaum oder überhaupt nicht die schöpfungs-naturmässig vorgegebenen Gesetz- und Gebotsmässigkeiten beachten.
55. Thus also the integrity of the body as well as the psyche of humans, animals and creatures, which is given by these laws and regulations, is not considered by them just as it is also the case with the Earth human beings. 55. So wird von ihnen auch die durch diese Gesetze und Gebote vorgegebene Unversehrbarkeit des Körpers sowie der Psyche von Mensch, Tier und Getier ebenso nicht beachtet, wie das auch bei den Erdenmenschen der Fall ist.

Billy:

Billy:
And is this the case with all three groups unknown to you? Und das ist bei allen drei Gruppen der euch unbekannten Erdfremden der Fall?

Ptaah:

Ptaah:
56. Yes. 56. Ja.
57. With these three groups is however to understand here, that it concerns a matter about them of three different factions, who however all together build a unity, thus belonging together and in accordance with our observations of only one origin, however who have different areas of responsibility on the Earth. 57. Bei diesen drei Gruppierungen ist aber zu verstehen, dass es sich bei ihnen wohl um drei verschiedene Gruppierungen handelt, die jedoch alle zusammen eine Einheit bilden, also zusammengehören und unserem Beobachten gemäss nur einen Ursprung, jedoch verschiedene Aufgabengebiete auf der Erde haben.
58. Of three groups is only generally to speak, because our realizations of these Earth-foreigners is that they are clearly organized for certain tasks in three different terrestrial areas, in which they become evident and are variously working. 58. Von drei Gruppen ist nur die Rede, weil unseren Feststellungen nach diese Erdfremden offenbar für bestimmte Aufgaben in drei verschiedene irdische Bereiche eingeteilt sind, in denen sie in Erscheinung treten und verschieden tätig sind.
59. So one group moves entirely in the west continental area of Antarctica over Tierra del Fuego and all Americas with various islands up to Alaska and to the Arctic, then another group moves in entirely Europe with Africa and all islands, with Greenland, Eurasia, Arabia, Madagascar and the Arctic as well as various islands, and finally the third group moves entirely in Asia and Oceana with all islands, as also in Australia, Tasmania, New Zealand and in a part of Anarctica. 59. So bewegt sich eine Gruppe gesamthaft im westkontinentalen Bereich von der Antarktis über Feuerland und Gesamtamerika mit diversen Inseln bis Alaska und zur Arktis, dann eine andere Gruppe in ganz Europa mit Afrika mit allen Inseln, mit Grönland, Eurasien, Arabien, Madagaskar und der Arktis sowie diversen Inseln, und letztlich bewegt sich die dritte Gruppe in ganz Asien und Ozeanien mit allen Inseln, wie auch in Australien, Tasmanien, Neuseeland und in einem Teil der Antarktis.

Billy:

Billy:
Thus, also, here once again a misunderstanding, for we always thought, that with the three groups may have meant three different earth alien races, which would come from different worlds. Also auch da wieder einmal ein Missverständnis, denn wir dachten immer, dass mit den drei Gruppen drei verschiedene erdfremde Rassen gemeint seien, die von verschiedenen Welten stammen würden.

Ptaah:

Ptaah:
60. That was actually a misunderstanding, hence, it is good that you have again brought up this matter. 60. Das war wirklich ein Missverständnis, folgedem ist es gut, dass du dieses Thema nochmals zur Sprache gebracht hast.

Billy:

Billy:
And were you able to find out, where these Earth-foreigners come from, respectively, where their origin is? Und, konntet ihr herausfinden, woher diese Erdfremden kommen resp. wo ihr Ursprung ist? Und wenn ich schon frage: Wisst ihr, wie viele Leute oder Personen die drei Gruppen Erdfremde umfassen?

Ptaah:

Ptaah:
61. Regarding the discovering of their origin planet, we have ourselves tried, yet I cannot give any information about it, because up till now we do not know of this and also on account of the lack of their consciousness- and technological development, do not want to enter into association with them, in order to find out. 61. Bezüglich deren Ursprungsplanet herauszufinden, haben wir uns bemüht, doch kann ich darüber keine Angaben machen, weil wir diesen bisher nicht kennen und auch ob der mangelnden Bewusstseins- und Technikentwicklung mit ihnen nicht in Verbindung treten wollen, um es zu erfahren.
62. There must arise, regarding this, an unwanted foreordination, which however is doubtful, because we ourselves in no way seek a contact with them, as I already explained. 62. Es müsste sich eine diesbezüglich ungewollte Fügung ergeben, was aber fraglich ist, weil wir uns in keiner Weise um einen Kontakt mit ihnen bemühen, wie ich schon erklärte.
63. Hence, we also do not watch their exact activities, but only take notice of them, which arises through unintentional observations, etc.. 63. Folgedem überwachen wir auch nicht ihre genauen Aktivitäten, sondern nehmen nur das zur Kenntnis, was sich durch unbeabsichtigte Beobachtungen usw. ergibt.
64. And as far as the number of Earth-foreigners is concerned, such were we able up to now only to observe a few of them, although all of these however were clearly registered by us. 64. Und was die Anzahl der Erdfremden betrifft, so konnten wir bislang nur deren wenige beobachten, wobei diese von uns registrierten aber offenbar alle sind.

Billy:

Billy:
However you still would be able to follow the chaps secretly, in order to find their home world if they would currently leave the Earth. Aber ihr könntet doch den Knülchen heimlich folgen, um ihre Heimatwelt zu finden, wenn sie die Erde jeweils verlassen.

Ptaah:

Ptaah:
65. Up to now we were not able to register any excursions by them from Earth space, as a result we presume, that they are permanently stationed here. 65. Bisher konnten wir von ihnen keine Ausflüge aus dem irdischen Raum registrieren, folglich wir annehmen, dass sie hier fest stationiert sind.

Contact Report 532 Translation: Part 3

  • Translator: DeepL Translator

Billy:

Billy:
Then I will not ask any further questions about this. Then my next question, which again refers to apples, whose substances can prevent, reduce or even dissolve cancer. Can this be generally understood in this way, or are there certain factors to be taken into account where the cancer-inhibiting substances do not have any effect? Dann will ich diesbezüglich nicht weiterfragen. Dann also meine nächste Frage, die sich nochmals auf die Äpfel bezieht, deren Stoffe Krebs verhindern, mindern oder gar auflösen können. Kann das allgemein so verstanden werden, oder gibt es da bestimmte Faktoren zu beachten, bei denen eine Wirkung der krebshemmenden Stoffe ausbleibt?

Ptaah:

Ptaah:
66. Yes, this is indeed the case, because if, for example, there is a genetic predisposition, then an effect is just as questionable as if a cancer disease is triggered by toxins and any foreign substances. 66. Ja, das ist tatsächlich so, denn wenn z.B. eine genbedingte Veranlagung besteht, dann wird eine Wirkung ebenso fraglich, wie wenn eine Krebserkrankung durch Gifte und irgendwelche Fremdstoffe ausgelöst wird.

Billy:

Billy:
You mean foreign substances such as asbestos, for example, as well as poisons contained in food and in the air we breathe, or? Du meinst wohl Fremdstoffe wie z.B. Asbest, wie auch Gifte, die in Nahrungsmitteln und in der Atemluft enthalten sind, oder?

Ptaah:

Ptaah:
67. That is the meaning of what is said. 67. Das ist der Sinn des Gesagten.

Billy:

Billy:
Then I have for this time no further questions. Dann habe ich für diesmal keine weitere Frage.

Ptaah:

Ptaah:
68. For my part, however, I have something to say in a private way, something that will surely please you. 68. Meinerseits habe aber ich noch etwas zu sagen in privater Weise, und zwar etwas, das dich sicher erfreuen wird.
69. Through observation I have learned that … 69. Durch eine Beobachtung habe ich erfahren, dass …

Billy:

Billy:
This really pleases me, thanks for the information. But can I ask you some more questions? Das freut mich wirklich, danke für die Information. Aber kann ich dir noch einige Fragen dazu stellen?

Ptaah:

Ptaah:
70. Of course, but after that I have to go. … 70. Natürlich, doch danach muss ich gehen. …

Next Contact Report

Contact Report 533

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z