Contact Report 606

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 14 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14)
    pp. 82 [Contact No. 597 - 645 from 25.09.2014 to 17.02.2016] Stats | Source

  • Contact Reports Band / Block: 30 (Semjase-Bericht Gespräch Erlebnisse Block 30)
    pp. TBC [Contact No. 595 - 611 from TBC to TBC] Stats | (out of print)

  • Date/time of contact: Saturday, 3rd January 2015, 14:25
  • Translator(s): DeepL Translator
    AUTO-TRANSLATED
  • Date of original translation: Sunday, 31st March 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah

  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte
  • Semjase-Bericht


Synopsis

This is the entire contact report.

Contact Report 606 Translation

English German
Six Hundred and Sixth Contact Sechshundertsechster Kontakt
Saturday, 3rd January 2015, 14:25

Samstag, 3. Januar 2015, 14.25 Uhr

Billy: Billy:
Here you come, Ptaah. Just got to the office. But that's a good thing, because there are a lot of things to discuss. But be welcomed and greeted. Da kommst du ja schon, Ptaah, bin auch eben erst ins Büro gekommen. Doch ist das gut so, denn es fällt einiges an, das zu besprechen ist. Sei aber willkommen und gegrüsst.
Ptaah: Ptaah:
1. Greetings to you too, Eduard. 1. Auch mein Gruss sei dir, Eduard.
Billy: Billy:
After our correction work Bernadette told me that in Canada the group there praises the English edition of the 'Might of the Thoughts' in their shop, which I have to buy from Australia and send on. I don't think that's okay, because our order says something else, namely that the books can only be sold worldwide from the centre. Nach unserer Korrekturarbeit hat mir Bernadette berichtet, dass in Kanada die dortige Gruppe die englische Ausgabe des ‹Macht der Gedanken› in ihrem Shop anpreist, das ich ja von Australien beziehen resp. kaufen und weiterverschicken muss. Das finde ich nicht in Ordnung, denn unsere Ordnung sagt etwas anderes, nämlich dass die Bücher nur vom Center aus weltweit verkauft werden dürfen.
Ptaah: Ptaah:
2. What you say is correct, because everything has indeed been laid down, but, as Florena told you, we have decided today in the committee on the matters that you want clarified. 2. Was du sagst ist richtig, denn so ist tatsächlich alles festgelegt, doch wie dir Florena gesagt hat, haben wir heute im Gremium über die Belange befunden, die du geklärt haben willst.
3. During my last visit, you explained to me that the rules we had in place for the worldwide sale of books, publications and materials from the mother centre were very cumbersome, costly and labour-intensive, and that Eva was very burdened as a result. 3. Du hast mir schon bei meinem letzten Besuch erklärt, dass unsere Regelung, die wir getroffen haben in bezug auf den weltweiten Verkauf der Bücher, Schriften und Materialien vom Mutter-Center aus sehr umständlich, kostspielig und auch sehr arbeitsintensiv ist und dadurch Eva sehr belastet sei.
4. We have set the rules in the context of an anticipatory avoidance with regard to the globalization of the marketing of books, writings and materials, so that free trade is not created by dealers and publishers, etc., who are not related to the FIGU and act only for the sake of profit. 4. Die Regelung haben wir im Rahmen einer vorgreifenden Abwendung in bezug auf eine globalisierungsmässige Vermarktung der Bücher, Schriften und Materialien festgelegt, damit nicht ein freier Handel durch Händler und Verlage usw. entsteht, die nicht bezogen auf die FIGU sind und nur um des Profites Willen handeln.
5. According to your explanations during my last visit, and also according to what you asked Florena to do to inform me, we in the committee have come to the conclusion that we have to withdraw our earlier order and regulate the whole thing through a new resolution. 5. Gemäss deinen Erklärungen bei meinem letzten Besuch, und auch gemäss dem, was du noch Florena aufgetragen hast, um mich zu informieren, sind wir im Gremium zur Erkenntnis gekommen, dass wir unsere frühere Anordnung zurücknehmen und das Ganze durch eine neue Beschlussfassung regeln müssen.
6. What you now say about the Canada shop, this action is not correct according to the old regulation, but this regulation is now to be abolished and replaced by a new one and made feasible. 6. Was du nun sagst hinsichtlich dem Kanada-Shop, so ist dieses Handeln gemäss der alten Regelung nicht richtig, wobei diese Regelung nun jedoch aufgehoben und durch eine neue ersetzt und durchführbar gemacht werden soll.
7. From now on, everything will be handled within the framework of the following seven (7) points, thus also avoiding a purposeless globalisation: 7. So soll fortan alles im Rahmen der folgenden sieben (7) Punkte gehandhabt und damit auch eine zweckfremde Globalisierung vermieden werden:
8. 1) For FIGU national groups, if corresponding contracts exist with you as author or later with the association FIGU-Mutter-Center, Hinterschmidrüti 1225, 8495 Schmidrüti, Switzerland, FIGU books and FIGU writings are to be translated into the corresponding national languages. 8. 1) Für FIGU-Landesgruppen gilt, dass wenn entsprechende Verträge mit dir als Autor oder später mit dem Verein FIGU-Mutter-Center, Hinterschmidrüti 1225, 8495 Schmidrüti, Schweiz, bestehen, FIGU- Bücher und FIGU-Schriften in die entsprechenden Landessprachen übersetzt werden sollen.
9. FIGU national groups are not entitled to enter into third party contracts for translations and the printing and distribution of FIGU books and FIGU writings in favour of other FIGU groupings or with external publishers, nor with other interested parties. 9. FIGU-Landesgruppen sind nicht berechtigt, für Übersetzungen und den Druck und Vertrieb von FIGU-Büchern und FIGU-Schriften Drittverträge zu Gunsten anderer FIGU-Gruppierungen oder mit Fremd-Verlagen, wie auch nicht mit sonstigen Interessenten einzugehen.
10. This means that there is no right of disposal for the transfer of printing rights etc. to publishers or private individuals in one's own country or in other countries. 10. Es ist also kein Verfügungsrecht gegeben für Weitervergaben von Druckrechten usw. an Verlage oder Privatpersonen im eigenen Land oder in anderen Ländern.
11. 2) Contracts concluded in relation to the translation, printing and distribution of FIGU books and FIGU publications made by you or the FIGU Mother Centre shall apply exclusively to the national groups listed in the contracts. 11. 2) Abgeschlossene Verträge in bezug auf das Übersetzen, den Druck und Vertrieb von FIGU-Büchern und FIGU-Schriften, die von dir oder vom FIGU-Mutter-Center ausgefertigt sind, gelten ausschliesslich für die in den Verträgen aufgeführten Landesgruppen.
12. 3) It applies that each FIGU National Group, which translates its own FIGU books into its own languages and publishes them in print, shall also independently sell them worldwide. 12. 3) Es gilt, dass jede FIGU-Landesgruppe, die eigens FIGU-Bücher in ihre Landessprachen übersetzt und in Druck gibt, diese auch selbständig weltweit verkaufen soll.
13. This means that the books have to be bought by you or later by the FIGU Mother Centre in order to sell them worldwide from the Mother Centre. 13. Dadurch fällt dahin, dass die Bücher von dir oder später vom FIGU-Mutter-Center aufgekauft werden müssen, um sie dann vom Mutter-Center aus weltweit zu verkaufen.
14. In the future, all related activities, shipping and distribution in a worldwide form will be carried out by the individual FIGU national groups. 14. Die ganze diesbezügliche Umtriebs-, Versand- und Vertriebsarbeit in weltweiter Form soll künftighin bei den einzelnen FIGU-Landesgruppen anliegen und von diesen bewältigt werden.
15. 4) All FIGU National Groups can financially acquire books and writings translated into their national language from other FIGU National Groups and also resell them worldwide. 15. 4) Alle FIGU-Landesgruppen können in ihre Landessprache übersetzte Bücher und Schriften von anderen FIGU-Landesgruppierungen finanziell erwerben und sie auch weltweit weiter veräussern.
16. The financial matters relating to purchase and dispatch are to be regulated under the individual FIGU National Groups themselves. 16. Die finanziellen Angelegenheiten in bezug auf Ankauf und Versand sind unter den einzelnen FIGU-Landesgruppierungen selbst zu regeln.
17. 5) All FIGU national groups in all countries can advertise, distribute and therefore also sell all existing titles or books in all translated languages in their shops. 17. 5) Alle FIGU-Landesgruppen in allen Ländern können in ihren Shops alle existierenden Titel resp. Bücher in allen übersetzten Sprachen anpreisen, vertreiben und also auch verkaufen.
18. 6) To what extent FIGU National Groups shall transfer their own translated and printed FIGU National Groups in other countries to FIGU National Groups purchasing FIGU Books by granting a percentage to the FIGU National Groups in other countries shall be clarified between the two parties themselves. 18. 6) Inwieweit FIGU-Landesgruppen ihre eigens übersetzten und in Druck gegebenen FIGU-Bücher mit einer Prozentgewährung an die FIGU-Bücher aufkaufenden FIGU-Landesgruppen in anderen Ländern überlassen, haben die beiden Parteien miteinander selbst zu klären.
19. 7) FIGU national groups are entitled to sell their FIGU books and FIGU writings also via bookstores, as well as to individuals if they exercise a bookstore function, whereby 40% discount of the sales value is to be granted for resale. 19. 7) FIGU-Landesgruppen sind berechtigt, ihre FIGU-Bücher und FIGU-Schriften auch über Buchhandlungen zu verkaufen, wie auch an Einzelpersonen, wenn diese eine Buchhandlungsfunktion ausüben, wobei für den Wiederverkauf 40% Rabatt vom Verkaufswert zu gewähren sind.
Billy: Billy:
Thank you, that's for sure. But how about it now, if there is no FIGU national group or other FIGU groups in a country, but individuals are interested in translating our FIGU books and FIGU publications into their national language and possibly printing and selling them? I asked you this question via Florena. Danke, das ist klar. Wie steht es nun aber damit, wenn in einem Land keine FIGU-Landesgruppe oder sonstige FIGU-Gruppierung gegeben ist, jedoch von Einzelpersonen ein Interesse dafür besteht, unsere FIGU-Bücher und FIGU-Schriften in deren Landessprache zu übersetzen und unter Umständen zu drucken und zu verkaufen? Diese Frage habe ich ja auch via Florena an dich gestellt.
Ptaah: Ptaah:
20. In this respect too, we have taken a decision in the committee to the effect that such interests must be taken into account, with the same framework of the seven points being valid, as I have just mentioned, but everything must always be regulated correctly in writing. 20. Auch diesbezüglich haben wir im Gremium eine Entscheidung gefällt, die besagt, dass solche Interessen zu berücksichtigen sind, wobei der gleiche Rahmen der sieben Punkte Gültigkeit haben muss, wie ich diese eben genannt habe, wobei jedoch alles stets schriftlich korrekt geregelt zu sein hat.
Billy: Billy:
That too is now clear. Then I have a question regarding FIGU candidates. I also asked you this question about Florena. Auch das ist nun klar. Dann habe ich eine Frage in bezug auf FIGU-Anwärter. Auch diese Frage habe ich über Florena an dich gestellt.
Ptaah: Ptaah:
21. That is correct, and we have also discussed this in detail in the committee and found that the whole behaviour should be maintained in the same way as it has been handled by the FIGU association for good reasons. 21. Das ist richtig, und auch darüber haben wir im Gremium eingehend beraten und befunden, dass das ganze Verhalten so beibehalten werden soll, wie es aus guten Gründen bisher im Verein FIGU gehandhabt wurde.
22. KG group candidates must stay at the centre at least once a month for 2 years before a KG application can be made, work there and get to know the KG members and the mission operation. 22. KG-Gruppeanwärter haben, ehe ein KG-Antrag erfolgen kann, während 2 Jahren mindestens einmal pro Monat im Center zu verweilen, daselbst mitzuarbeiten und die KG-Mitglieder sowie den Missionsbetrieb kennenzulernen.
23. If possible, the first Saturday of the month should apply for this time. 23. Nach Möglichkeit soll für diese jeweilige Zeit der erste Samstag im Monat gelten.
24. The performance of work for the FIGU mission outside the Centre cannot and must not be included in the 2-year period, because this does not open up any contact with the KG members, nor is there any direct involvement in the FIGU and mission work. 24. Das Verrichten von Arbeiten für die FIGU-Mission ausserhalb des Centers kann und darf dabei nicht in die 2-Jahresfrist einbezogen werden, denn dadurch erschliesst sich kein Kontakt mit den KG-Mitgliedern, wie auch kein direktes Einfinden in die FIGU- und Missionsarbeit gegeben ist.
Billy: Billy:
So it cannot be accepted that if someone – she or he – is interested in KG membership, simply does work for FIGU at home or elsewhere for two years in order to join the KG. Also kann nicht akzeptiert werden, dass wenn jemand – sie oder er – sich für die KG-Mitgliedschaft interessiert, einfach daheim oder sonstwie anderswo während zwei Jahren für die FIGU Arbeiten verrichtet, um dann der KG beitreten zu können.
Ptaah: Ptaah:
25. This is correct, because in this way neither a direct and important contact in the Mother Centre with the effective and manifold mission work and cooperation with the KG members comes about, nor a personal getting to know and togetherness in relation to the KG members. 25. Das ist richtig, denn in dieser Weise kommt weder ein direkter und wichtiger Kontakt im Mutter-Center mit der effectiven und vielfältigen Missionsarbeit und Zusammenarbeit mit den KG-Mitgliedern zustande, noch ein persönliches Kennenlernen und Miteinander in bezug auf die KG-Mitglieder.
26. Also, the behaviour patterns prescribed by the teachings remain unrecognised in the core group, so it is difficult to accept them and it is not possible to insert oneself into them. 26. Auch bleiben die lehremässig vorgegebenen Verhaltensweisen in der Kerngruppe unerkannt, folglich ein Akzeptieren schwerfällt und ein Sich-Einfügen in diese nicht gegeben sein kann.
27. The requirement requires that the direct internal contact with the mission work takes place, as well as the direct and continuous contact with all KG members is inevitable. 27. Die Erfordernis bedingt, dass der direkte interne Kontakt mit den Missionsarbeiten stattfindet, wie auch der direkte und andauernde Kontakt mit allen KG-Mitgliedern unumgänglich ist.
28. This is the only way to develop a sense of community and behaviour. 28. Nur dadurch können sich ein Gemeinschaftssinn und ein Gemeinschaftsverhalten heranbilden.
Billy: Billy:
That's the way it's been since the beginning. And we did good with that, too. Das wurde ja schon von allem Anfang an so gehalten. Und damit sind wir auch gut gefahren.
Ptaah: Ptaah:
29. That's the way it is. 29. So ist es.
Billy: Billy:
Well, I thank you and the board for the clarifications. Then I have a question about the Ebola, which we talked about at the 598th official meeting, and about the fact that this epidemic was caused by bats, flying foxes and monkeys. Now I have read in a small article in a newspaper that only the bats, but not flying foxes are the originators of the epidemic. Gut, ich danke dir und dem Gremium für die Klarlegungen. Dann habe ich jetzt noch eine Frage wegen der Ebola, von der wir beim 598. offiziellen Gespräch geredet haben, resp. davon, dass diese Seuche durch Fledermäuse, Flughunde und Affen ausgebrochen ist. Nun habe ich in einem kleinen Artikel in einer Zeitung gelesen, dass nur die Fledermäuse, jedoch nicht Flughunde die Urheber der Seuche seien.
Ptaah: Ptaah:
30. This is not true, because we have tried to clarify the situation thoroughly and found that although bats carry the Ebola virus, there are also some flying foxes and certain species of monkeys. 30. Das ist nicht richtig, denn wir haben uns um eine gründliche Abklärung bemüht und festgestellt, dass zwar überwiegend Fledermäuse das Ebola-Virus in sich tragen, wie aber vereinzelt auch Flughunde und gewisse Affenarten.
31. If something else is claimed, then it does not correspond to the truth. 31. Wenn etwas anderes behauptet wird, dann entspricht es nicht der Wahrheit.
Billy: Billy:
Recently I have been asked again and again about the prophecies and predictions, especially with regard to the movement that will work for complete non-violence. Achim Wolf has written the following: Neuerdings werde ich immer wieder mal nach den Prophetien und Voraussagen gefragt, speziell in bezug auf die Bewegung, die sich für eine völlige Gewaltlosigkeit einsetzen wird. Dazu hat Achim Wolf folgendes geschrieben:
Prediction regarding 'movement for total non-violence' fulfilled! Voraussage bezüglich ‹Bewegung für völlige Gewaltlosigkeit› erfüllt!
In the 251st Contact of February 3, 1995, sentence 197 states: "The first steps have already been taken for a new movement which will work for complete non-violence, while another grouping is formed through which a woman will attain a great and powerful world power". The whole prediction may seem quite harmless at first glance. If the two parts are considered more intensively and connected with each other under the aspect of non-violence and the mentioned grouping and woman, then their far-reaching meaning for the world becomes only clearly recognizable. Im 251. Kontakt vom 3. Februar 1995 heisst es in Satz 197: «Bereits sind die ersten Schritte getan für eine neue Bewegung, die sich für die völlige Gewaltlosigkeit einsetzen wird, während sich eine weitere Gruppierung bildet, durch die eine Frau eine grosse und kräftige Weltmachtstellung erlangen wird.» Die gesamte Voraussage mag auf den ersten Blick recht harmlos erscheinen. Werden die beiden Teile intensiver betrachtet und unter dem Aspekt von Gewaltlosigkeit und der erwähnten Gruppierung und Frau miteinander verbunden, dann wird ihre weitreichende Bedeutung für die Welt erst deutlich erkennbar.
The first part of this prediction – confirmed by 'Billy' Eduard Albert Meier – is the so-called Non-Violence movement, founded by the Swedish painter and sculptor Carl Fredrik Reuterswärd, the marketing professional Rolf Skjöldebrand and the manager Jan Hellman and registered in 1993 in Bagnes, Valais, Switzerland. It can be found on the Internet at http://www.nonviolence.com/ . In Germany there is with the 'Forum Bayreuth ohne Gewalt' an organisation which is committed to the idea of the song 'Imagine' by John Lennon and the 'Knotted Gun' by Carl Fredrik Reuterswärd (see knotted revolver below); it can be reached on the internet at https://www.facebook.com/bayreuthohnegewalt and http://www.bayreuthohnegewalt.de/btog/Home.html .

According to the non-profitable movement, it wants to inspire young people to solve conflicts without the use of violence or to prevent the use of violence. An example for the work of the movement from the last mentioned internet page: "Gewaltpräventionstage – In Zusammenarbeit zwischen dem Forum Bayreuth ohne Gewalt, der Bundespolizei (www.bundespolizei.de) und dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Bayreuth (uni-bayreuth.de) the educational concept 'Violence prevention days – together we are strong' is developed; bayreuthohnegewalt.de) for schools in the city and region of Bayreuth. Peace education focuses on self-esteem and community. In 2013 these days were held for the first time with children of the Herzoghöheschule (http://www.vs-herzoghoehe.de/)."

Beim ersten Teil dieser Voraussage handelt es sich – das wurde von ‹Billy› Eduard Albert Meier bestätigt – um die sogenannte Non-Violence-Bewegung.Diese wurde vom schwedischen Maler und Bildhauer Carl Fredrik Reuterswärd, dem Marketing-Profi Rolf Skjöldebrand und vom Manager Jan Hellman gegründet und im Jahr 1993 in Bagnes, Wallis, Schweiz registriert. Sie ist im Internetz unter der Adresse http://www.nonviolence.com/ zu finden. In Deutschland gibt es mit dem ‹Forum Bayreuth ohne Gewalt› eine Organisation, die sich der Idee des Lieds ‹Imagine› von John Lennon und der ‹Knotted Gun› (siehe verknoteter Revolver unten) von Carl Fredrik Reuterswärd verpflichtet sieht; sie ist im Internetz unter den Adressen https://www.facebook.com/bayreuthohnegewalt und http://www.bayreuthohnegewalt.de/btog/Home.html erreichbar.

Die non-profitable Bewegung möchte nach eigenen Angaben junge Menschen dazu inspirieren, Konflikte ohne Anwendung von Gewalt zu lösen bzw. die Anwendung von Gewalt zu verhindern. Ein Beispiel für die Arbeit der Bewegung von der zuletzt genannten Internetzseite: «Gewaltpräventionstage – In Zusammenarbeit zwischen dem Forum Bayreuth ohne Gewalt, der Bundespolizei (bundespolizei.de) und dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Bayreuth (uni-bayreuth.de) entsteht das Bildungskonzept ›Gewaltpräventionstage – gemeinsam sind wir stark›; bayreuthohnegewalt.de) für Schulen in der Stadt und der Region Bayreuth. Friedenspädagogische Schwerpunkte sind Selbstwertge-fühl und Gemeinschaft. 2013 wurden diese Tage erstmals mit Kindern der Herzoghöheschule (http://www.vs-herzoghoehe.de/) durchgeführt.»

The Non-Violence Movement aims to reach and inspire as many young people as possible in schools and sports clubs worldwide. According to the organisation, 6 million young people, teachers and sports teachers all over the world have already been trained according to this philosophy of violence prevention. The symbol of the movement is the above-mentioned revolver with knotted barrel. Es sollen durch die Non-Violence-Bewegung weltweit so viele Jugendliche in Schulen und Sportvereinen wie möglich erreicht und inspiriert werden. Inzwischen sollen nach eigenen Angaben der Organisation bereits 6 Millionen Jugendliche, Lehrer und Sportlehrer in aller Welt nach dieser Philosophie der Gewaltprävention ausgebildet worden sein. Das Symbol der Bewegung ist der oben erwähnte Revolver mit verknotetem Lauf.
Thus, once again, BEAM's prediction has been confirmed. Somit hat sich erneut eine von BEAM verkündete Voraussagebewahrheitet.
Also Yoko Ono, the widow of the musician John Lennon, who was murdered in 1980 and ex-Beatles, promotes the organization as a member. Auch Yoko Ono, die Witwe des 1980 ermordeten Musikers und Ex-Beatles John Lennon, wirbt als Mitglied für die Organisation.
Complete non-violence – this idea sounds like peace, harmony and love at first hearing. However, viewed closer or in the light of truth, it is not assertive in the long run, because absolute non-violence in its one-sided form is not capable of survival. The idea of total non-violence and the idea that life is possible without any use of logically necessary force is tantamount to a hostile ideology that is incompatible with the laws of nature and life, on which all becoming, life and decay are based and is always directed towards the balanced interplay of the poles of positive and negative. In order to make life in positive balance possible at all, the two poles NEGATIVE and POSITIVE must always be in a balanced-harmonious balance of forces, whereby a healthy balance of forces or a viable harmony is produced, which fits into the unshakeable principles of the laws of nature. As soon as the balance overflows in one direction or the other and threatens to upset the balance, the balance of power becomes positive or negative, leading to the destruction of life forms, peace, freedom, harmony, love, etc. In the wild, for example, a wild beast that threatens to extinguish and destroy all other life must be rendered harmless and killed, since it endangers the life and survival of other animal species and people living there. For the natural protection and life support of the other, not degenerate life forms, the snatching beast must therefore be rendered harmless, because it beats out of the natural species and threatens to take all life with it into the abyss, which blends harmoniously into the law of nature and must therefore be protected. The killing of the life-threatening beast is thus an act of emergency for the protection and preservation of all dignified life, whereby the killing in itself is a negative act, but in this case it serves a positive, good purpose and thus corresponds to a positively balanced act of emergency. If, on the other hand, the species of humans become beasts and commit serious crimes, such as the fighters of the IS murderer and butcher gangs, they should nevertheless not be maltreated in the same way as they do to their victims, but should be sent to completely inaccessible places and without any possibility of escape – e.g. in the south of Patagonia – left to their own devices for life and exile. Nor should they ever be given the opportunity to return to society again, because degenerate, dehumanized fanatic beasts cannot be treated. In spite of all the horrors, even the worst crimes do not justify the killing of the delinquents, which in turn would amount to murder. These people are also part of the evolution of their consciousness and must be allowed to learn from their misdeeds, even if it seems hopeless. The work of the unmistakable, life-giving creative laws and commandments is directed toward love, but not toward revenge and retaliation, even if some vengeance and retaliation cries do not make this fact clear. Völlige Gewaltlosigkeit – diese Idee klingt beim ersten Hören nach Frieden, Harmonie und Liebe. Näher resp. im Lichte der Wahrheit betrachtet ist sie aber auf Dauer nicht durchsetzungsfähig, weil eine absolute Gewaltlosigkeit in einseitiger Form nichtüberlebensfähig ist. Die Idee einer völligen Gewaltlosigkeit und die Vorstellung, dass das Leben ohne jegliche Anwendung von logisch notwendiger Gewalt möglich sei, kommt einer lebensfeindlichen Ideologie gleich, die nicht mit den Natur- und Lebensgesetzen vereinbar ist, auf die alles Werden, Leben und Vergehen gründet und immer auf das ausgeglichene Zusammenspiel der Pole von Positiv und Negativ ausgerichtet ist. Um das Leben im Positiv-Ausgeglichenen überhaupt zu ermöglichen, müssen immer die beiden Pole NEGATIV und POSITIV in einem ausgeglichen-harmonischen Kräfteverhältnis zueinander stehen, wodurch ein gesundes Gleichgewicht der Kräfte resp. eine lebensfähige Harmonie erzeugt wird, die sich in die unerschütterlichen Prinzipien der Naturgesetze einfügt. Sobald die Waagschale in überbordender Weise in die eine oder andere Richtung ausschlägt und das Gleichgewicht zu kippen droht, artet das Kräfteverhältnis zum Positiven oder Negativen aus und führt zur Zerstörung der Lebensformen, des Friedens, der Freiheit, der Harmonie, der Liebe usw. So muss beispielsweise in der freien Natur eine wilde Bestie, die alles andere Leben auszulöschen und zu vernichten droht, unschädlich gemacht und getötet werden, da sie das Leben und den Fortbestand der anderen Tierarten resp. der dort lebenden Menschen gefährdet. Zum natürlichen Schutz und Lebenserhalt der anderen, nicht ausgearteten Lebensformen, muss also die reissende Bestie unschädlich gemacht werden, weil diese aus der natürlichen Art schlägt und alles Leben mit sich in den Abgrund zu reissen droht, das sich in das Naturgesetz harmonisch einfügt und daher geschützt werden muss. Das Töten der lebensfeindlichen Bestie ist also ein Notwehrakt zum Schutz und Erhalt allen würdigen Lebens, wobei das Töten an und für sich zwar ein negativer Akt ist, der aber in diesem Fall einem positiven, guten Zweck dient und somit einem positiv-ausgeglichenen Notwehrakt entspricht. Arten hingegen Menschen zu Bestien aus und machen sich schwerer Vergehen schuldig, wie z.B. die Kämpfer der IS-Mörder- und Schlächterbande, sollen sie trotzdem wenn immer möglich nicht auf dieselbe Art und Weise traktiert werden, wie sie das ihren Opfern antun, sondern sie sollen nach Geschlechtern getrennt an völlig unzugänglichen Orten und ohne jegliche Fluchtmöglichkeit – wie z.B. im Süden von Patagonien – sich selbst überlassen lebenszeitlich in Verbannung geschickt werden. Auch sollen sie niemals mehr die Möglichkeit bekommen, in die Gesellschaft zurück-zukehren, denn ausgeartete, entmenschte Fanatiker-Bestien sind nicht therapierbar. Trotz all der Greuel ist es so, dass auch schlimmste Verbrechen keine Tötung der Delinquenten rechtfertigen, was wiederum einem Mord gleichkäme. Auch diese Menschen sind der Evolution ihres Bewusstseins eingeordnet und müssen aus ihren Vergehen lernen dürfen, sogar wenn es aussichtslos erscheint. Das Wirken der untrüglichen, lebenspendenden schöpferischen Gesetze und Gebote ist auf Liebe, jedoch nicht auf Rache und Vergeltung ausgerichtet, selbst wenn einigen Rache- und Vergeltungsschreiern diese Tatsache nicht einleuchtet.
A complete and unconditional non-violence, however, is never feasible and not compatible with the laws of life, but sooner or later inevitably leads to doom. Through unconditional non-violence, a way of life, a group, a society, a people, a humanity, etc., becomes incapable of fighting itself and offers no resistance to an aggressive attacker, which is tantamount to a cowardly and stupid act of self-destruction, or an act of non-intentional throwing away of one's own life. There is then a positive degeneration, through which a life form defencelessly exposes itself to every attack and thus evokes its downfall itself. In a sense, life is always a struggle, at least as far as the preservation of one's own livelihoods is concerned, including adequate defence against attacks of all kinds. A logical non-violence, on the other hand, stands for a kind of passive violence that is carried out actively or violently, but without physical violence, but only in the sense of passive resistance without any bloodshed, torture or terror, etc. This logical force is an appropriate means to change adverse circumstances or to remove incompetent leaders of peoples and states from office, whereby through a determined unity, inflexibility and clarity of purpose of the people of a people everything can be achieved without loss of human life that must be done to establish a real democracy or to create a real peace. Dictators, incompetent governments and despots can only become great and powerful, gain power over the people and continue their misanthropic actions if the people of the people allow this through their passivity, cowardice and fear, and surrender their responsibility without will. Moreover, a vague notion of general non-violence is not enough to change undemocratic conditions, replace errant leaders and bring about peace. In addition to the consensus of the people already mentioned, this requires above all a clear goal about what is to be achieved and which means are effective. If, for example, a true democracy is to be achieved in this way, each individual person of the people must also take full responsibility for it, and must clearly and unambiguously see to it that the goal of a true democracy is achieved, and must stand up for what should then be striven for with all available peaceful means and achieved to the end. This, however, not with brute force, coercion, war and bloodshed, but with iron unity and determination in the exercise of a passive resistance, which forces the irresponsible in power to give up their position and their power and to hand over the full determination over all concerns to the people. This requires a lot of time, patience and perseverance on the part of people who are truly democratically oriented. Eine vollumfängliche und bedingungslose Gewaltlosigkeit ist jedoch niemals machbar und auch nicht mit den Gesetzen des Lebens vereinbar, sondern führt früher oder später zwangsläufig in den Untergang. Durch unbedingte Gewaltlosigkeit macht sich eine Lebensform, eine Gruppe, eine Gesellschaft, ein Volk, eine Menschheit usw. selbst kampfunfähig und bietet einem aggressiven Angreifer keinen Widerstand, was einem feigen und dummen Akt der Selbstvernichtung resp. einem taten- und willenlosen Wegwerfen des eigenen Lebens gleichkommt. Es liegt dann eine positive Ausartung vor, durch die sich eine Lebensform jedem Angriff schutzlos ausliefert und damit ihren Untergang selbst heraufbeschwört. Das Leben ist in gewissem Sinne auch immer ein Kampf, zumindest was die Erhaltung der eigenen Lebensgrundlagen betrifft, wozu auch eine angemessene Verteidigung gegen Angriffe aller Art gehört. Eine logische Gewaltlosigkeit hingegen steht für eine Art der passiven Gewalt, die aktiv resp. gewaltsam ausgeführt wird, aber eben ohne physische Gewalt, sondern nur im Sinne eines passiven Widerstandes ohne jegliches Blutvergiessen, ohne Folter oder Terror usw. Diese logische Gewalt ist ein angemessenes Mittel, um widrige Umstände zu ändern oder unfähige Volks- und Staatenführer ihres Amtes zu entheben, wobei durch eine entschlossene Einheit, Unbeugsamkeit und Zielklarheit der Menschen eines Volkes alles ohne Verlust von Menschenleben erreicht werden kann, was getan werden muss, um eine wirkliche Demokratie herzustellen oder um einen wirklichen Frieden zu schaffen. Diktatoren, unfähige Regierungen und Despoten können immer nur dadurch gross und mächtig werden, Macht über das Volk gewinnen und ihr menschenfeindliches Tun fortsetzen, wenn die Menschen des Volkes dies durch ihre Passivität sowie durch Feigheit und Angst zulassen und ihre Verantwortung willenlos abgeben. Zudem reicht eine vage Vorstellung über eine allgemeine Gewaltlosigkeit nicht aus, um undemokratische Zustände zu ändern, fehlbare Staatsführer abzulösen und Frieden herbeizuführen. Dazu bedarf es neben der bereits erwähnten Einigkeit der Menschen vor allem einer Zielklarheit darüber, was erreicht werden will und welche Mittel dafür effektiv wirksam sind. Wenn so z.B. eine wahre Demokratie erwirkt werden will, muss auch jeder einzelne Mensch des Volkes mit voller Selbstverantwortung dafür einstehen und das zu erreichende Ziel einer wahren Demokratie klar und deutlich vor Augen haben und dafür eintreten, was dann mit allen zur Verfügung stehenden friedlichen Mitteln anzustreben und bis zum Ziel durchzusetzen ist. Dies jedoch nicht mit roher Gewalt, Zwang, Krieg und Blutvergiessen, sondern mit eiserner Geschlossenheit und Entschlossenheit in der Ausübung eines passiven Widerstandes, der die Verantwortungslosen an der Macht dazu zwingt, ihren Posten und ihre Macht abzugeben und die volle Bestimmung über alle Belange an das Volk zu übergeben. Das erfordert aufgrund der irdischen Verhältnisse viel Zeit, Geduld und Beharrlichkeit der Menschen, die wirklich demokratisch ausgerichtet sind.
Quote from BEAM's 'Richness of Nonviolence and Deep Spiritual Explanations', November 7, 2012: Zitat aus der Schrift ‹Reichtum der Gewaltlosigkeit und tiefgreifende Geisteslehreauslegungen› von BEAM, 7. November 2012:
"The teaching of the spirit, the 'teaching of truth, teaching of the spirit, teaching of life', teaches with special emphasis love, compassion, peace, knowledge, wisdom, joy, happiness, freedom and harmony. The teaching offers a great wealth of thoughts and feelings and also teaches non-violence and all unique and at the same time lasting means to attain life security. All people can benefit from this teaching, learn and experience that true love and compassion are the essential cornerstones in which the whole building of behaviour in life is founded. It is taught that hurting, destroying, and destroying life is of complete deviance and contrary to all creative-natural laws and commandments. A human being or any other living being, in malignancy and without the necessity of self-defence, must be harmed in any way, not only by suffering or pain, but also by the entire creative-natural law and commandment. This applies to all forms of life, from the highest to the lowest, from the most consciously developed human being to the lowest insect and bacterium. Even the life of the lowest bacterium can only be fought if it is necessary, e.g. in the case of diseases. Even the lowest bacterium has a life purpose and is part of the overall evolution of all life and all things, so it can only be fought when it is necessary. The creative-natural laws and commandments teach that suffering, pain or harm should not be inflicted on any being, but that everything should be directed in such a way that peaceful coexistence can exist. …» «Die Geisteslehre, die ‹Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens›, lehrt mit besonderer Betonung Liebe, Mitgefühl, Frieden, Wissen, Weisheit, Freude, Glück, Freiheit und Harmonie. Die Lehre bietet einen grossen Reichtum an Gedanken und Gefühlen und lehrt auch die Gewaltlosigkeit und alle einzigartigen und zugleich dauerhaften Mittel, um Lebenssicherheit zu erlangen. Alle Menschen können aus dieser Lehre Nutzen gewinnen, lernen und erfahren, dass wahre Liebe und echtes Mitgefühl daseinswichtige Eckpfeiler bilden, in denen das ganze Gebäude des Verhaltens im Leben fundiert. Es wird gelehrt, dass Leben zu verletzen, zu zerstören und zu vernichten von völliger Abartigkeit und wider alle schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote ist. Einem Menschen oder sonst irgendeinem Lebewesen in Bösartigkeit und ohne die Notwendigkeit der Notwehr Leid oder Schmerz anzutun oder ihm in irgendwelcher Art und Weise Schaden zuzufügen, ist unter allen Umständen nicht nur zu vermeiden, sondern wider die gesamte schöpferisch-natürliche Gesetz- und Gebotsgebung. Dies betrifft alle Lebensformen, und zwar von der höchsten bis zur niedrigsten, vom bewusstseinsmässig höchstentwickelten Menschen bis hin zum niedrigsten Insekt und Bakterium. Selbst gegen das Leben des niedrigsten Bakteriums darf nur vorgegangen werden, wenn es die Notwendigkeit erfordert, wie z.B. im Fall von Krankheiten. Auch das niedrigste Bakterium hat nämlich einen Lebenszweck und ist in die Gesamtevolution allen Lebens und aller Dinge eingeordnet, folglich es nur dann bekämpft werden darf, wenn es notwendig ist. Die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote lehren, dass keinem Wesen Leid, Schmerz oder Schaden zugefügt werden, sondern alles derart darauf ausgerichtet werden soll, dass eine friedliche Koexistenz gegeben sein kann. …»
Achim Wolf, Germany Achim Wolf, Deutschland
So this prediction is just as true as the one that refers to the new grouping with the woman who will attain a world power position. The new grouping refers to the EU dictatorship, which has turned into a world power, because that is what this dictatorship really has done, and the woman who will gain a world power position in this grouping is the German Chancellor Angela Merkel. Achim Wolf has also written another article about this, the following: Diese Voraussage trifft also ebenso sich erfüllend zu, wie auch die, die sich auf die neue Gruppierung mit der Frau bezieht, die eine Weltmachtstellung erlangen wird. Mit der neuen Gruppierung ist die EU- Diktatur gemeint, die sich zur Weltmacht gemausert hat, denn das hat sich diese Diktatur tatsächlich, und bei der Frau, die in dieser Gruppierung eine Weltmachtstellung ergattern wird, handelt es sich um die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Darüber hat auch Achim Wolf einen weiteren Artikel geschrieben, und zwar folgenden:
Prediction regarding 'Strong World Power of a Woman' fulfilled! Voraussage bezüglich ‹Kräftige Weltmachtstellung einer Frau› erfüllt!
In the 251st Contact of February 3rd, 1995, sentence 197 it says: "The first steps have already been taken for a new movement which will work for total non-violence, while another grouping is formed through which a woman will attain a great and powerful world power". The second part of this prediction – this was also confirmed by 'Billy' Eduard Albert Meier – is about the European Union and the German Chancellor Angela Merkel, who holds an almost monopolistic position of power within the EU dictatorship in the style of an unofficial president. Strictly speaking, she is the dictator-in-chief of this forced merger of various European states, in which the EU Commission has the official say, but in reality the individual powers of the most important member states, first and foremost Germany, followed by France and other states, which, however, in terms of significance and power, have already fallen considerably behind the German ruler Angela Merkel. Angela Merkel has apparently already increased herself into a mania for power and determination in the service of the former German Chancellor Helmut Kohl at the time of her allegiance, which only allows her own striving for power and her own confused ideas of a European order to be regarded as decisive. According to Angela Merkel, the rest of Europe and – if it were up to her egoistic, power-obsessed and fanatical megalomania – the rest of the world would presumably submit unconditionally to this striving for power. This is demonstrated by the fact that Mrs Merkel is not credibly concerned with improving the general living conditions of German citizens or combating climate change. This is confirmed by the living conditions of many German citizens who have to suffer under the inhuman Hartz IV laws, who have to work like slaves or like front workers for a starvation wage or even without remuneration and have just enough money left over that it is too little to live, but too much to die. The measures taken to reduce global CO2 emissions are also purely alibi exercises that resemble a drop on a hot stone that goes up in smoke. Not to mention the root of many evils on our planet, namely the worldwide overpopulation, which is to blame for countless catastrophes, grievances and inhumanities, but which continues to be ignored and hushed up by the powerful of this world out of pure egoism and out of criminal indifference and irresponsibility. Im 251. Kontakt vom 3. Februar 1995, Satz 197 heisst es: «Bereits sind die ersten Schritte getan für eine neue Bewegung, die sich für die völlige Gewaltlosigkeit einsetzen wird, während sich eine weitere Gruppierung bildet, durch die eine Frau eine grosse und kräftige Weltmachtstellung erlangen wird.» Beim zweiten Teil dieser Voraussage handelt es sich – das wurde von ‹Billy› Eduard Albert Meier ebenfalls bestätigt – um die Europäische Union und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die innerhalb der EU-Diktatur eine fast monopolistische Machtstellung im Stil einer inoffiziellen Präsidentin innehat. Genaugenommen ist sie die Ober-Diktatorin dieses Zwangszusammenschlusses verschiedener europäischer Staaten, in dem zwar offiziell und dem Namen nach die EU-Kommission das Sagen hat, in Wirklichkeit aber die einzelnen Staatsmächtigen der wichtigsten Mitgliedsstaaten, allen voran Deutschland, gefolgt von Frankreich und anderen Staaten, die jedoch bedeutungsmässig resp. gemessen an der Machtfülle gegenüber der deutschen Machthaberin, Angela Merkel, schon erheblich zurückfallen. Angela Merkel hat sich offensichtlich schon zu Zeiten ihrer Gefolgschaft in Diensten des Alt-Bundes-kanzlers Helmut Kohl in einen Macht- und Bestimmungswahn hineingesteigert, der nur noch das eigene Machtstreben und die eigenen wirren Vorstellungen von einer europäischen Ordnung als massgebend gelten lässt. Diesem Machtstreben soll sich nach dem Willen von Angela Merkel der Rest Europas und – ginge es nach ihrem egoistischen, machtversessenen und fanatischen Grössenwahn – vermutlich auch der Rest der Welt bedingungslos unterordnen. Das beweisen die Tatsachen dessen, dass sich Frau Merkel weder glaubwürdig um die Besserung der allgemeinen Lebensverhältnisse der deutschen Bürger noch um die Bekämpfung des Klimawandels kümmert. Das erhärten die inzwischen als ärmlich und jämmerlich zu bezeichnenden Lebensverhältnisse vieler deutscher Bürger, die unter den menschenverachtenden Hartz-IV-Gesetzen zu leiden haben, wobei sie sklavenähnlich oder wie Fronarbeiter für einen Hungerlohn oder sogar ohne Entlohnung arbeiten müssen und gerade so viel Geld übrig haben, dass es zum Leben zu wenig, aber zum Sterben zu viel ist. Auch die Massnahmen zur Reduzierung des weltweiten CO2-Ausstosses sind reine Alibi-Übungen, die einem Tropfen auf einem heissen Stein gleichen, der wirkungslos verpufft. Ganz zu schweigen von der Wurzel vieler Übel auf unserem Planeten, nämlich der weltweiten Überbevölkerung, die unzählige Katastrophen, Missstände und Menschenunwürdigkeiten verschuldet, jedoch von den Mächtigen dieser Welt weiterhin ignoriert und totgeschwiegen wird, und dies aus purem Egoismus und aus krimineller Gleichgültigkeit und Verantwortungslosigkeit heraus.
In all this there is no real sense of responsibility in the character of Mrs. Merkel. On the contrary, it seems – when one sees her talking and closely observes her gestures and facial expressions – that all her promises, assurances and speeches consist only of lies and the threshing of empty straw, with which she wants to sell the stupid citizens of her country and those who listen to her and believe her stupidly according to all the rules of acting. In reality, she cares nothing at all about the welfare of the people of her own country or about the welfare of the citizens of Europe, otherwise she would behave quite differently, namely uprightly, openly, responsibly and honestly, as only Helmut Schmidt did among her predecessors. Among the successors of Helmut Schmidt, who has a strong character, there is unfortunately not much substance left in the sense of the ideal image of a good statesman or a good stateswoman. It has even become much worse, for all the powerful statesmen of the formerly free states who submitted themselves to the EU dictatorship betrayed and sold their own fatherland along with their freedom, their independence and their traditions – and this only out of pure greed for power and profit, through which these powerful states made themselves unscrupulous and cunning crooks and swindlers of the people of their own peoples. The summit of audacity and brainwashing megalomania by Angela Merkel and her associates is the arrogant interference in the affairs of Russia (and Switzerland), once a good friend and neighbour of Germany, but now to be intimidated by violent threats and sanctions, cornered and demonised as a personified enemy of the rest of Europe. Vladimir Putin is certainly not a peace-loving little sheep driven by the ideal of charity, just as he is not a flawless democrat, as his friend, the former German Chancellor Gerhard Schröder, once called him. But in contrast to the EU dictatorship monkeys, who are truly wolves in sheep's clothing, Putin stands behind his country and defends – albeit not out of unselfish motives – his Russian fatherland, which both the EU as well as NATO and the USA want to push against the wall and probably be rebuilt – completely in the spirit of the late US President Ronald Reagan – as the 'realm of evil' to an enemy image. Truly a diabolical game of the EU dictatorship superiors, who, however, in their delusion, in their megalomania and in their boundless greed for power and expansion, do not really know what they are doing or what they are doing. what they are still able to do with their criminal and criminal behaviour; for this could be a new world war, once again instigated by pure megalomania and blind greed for power, as it happened not so long ago by a degenerate powerful man in Germany, who fell victim to a sick delusion and wanted to take over the whole world by force. The result was the Third World War with many millions dead, incredible destruction and a new world power order, which still determines our world today. In all dem ist kein wirkliches Verantwortungsbewusstsein im Charakter von Frau Merkel zu erkennen. Vielmehr erscheint es so – wenn man sie reden sieht und ihre Gestik und Mimik genau beobachtet –, dass all ihre Versprechungen, Beteuerungen und Reden nur aus Lügen und dem Dreschen von leerem Stroh bestehen, mit denen sie die dummen Bürger ihres Landes und die ihr Hörigen und Gläubigen nach allen Regeln der Schauspielkunst für dumm verkaufen will. In Wirklichkeit liegt ihr sowohl am Wohle des Volkes des eigenen Vaterlandes als auch am Wohle der Bürger Europas überhaupt nichts, sonst verhielte sie sich ganz anders, nämlich aufrecht, offen, verantwortungsbewusst und ehrlich, wie es unter ihren Vorgängern zuletzt nur Helmut Schmidt getan hat. Unter den Nachfolgern des charakterstarken Helmut Schmidt ist leider nicht mehr viel Substanz im Sinne des Idealbildes von einem guten Staatsmann resp. einer guten Staatsfrau zu finden. Es ist sogar vieles weitaus schlimmer geworden, denn alle Staatsmächtigen der ehemals freien Staaten, die sich der EU-Diktatur unterworfen haben, haben damit ihr eigenes Vaterland mitsamt ihrer Freiheit, ihrer Unabhängigkeit und ihren Traditionen verraten und verkauft – und das allein aus reiner Macht- und Profitgier heraus, durch die sich diese Staatsmächtigen selbst zu gewissenlosen und gerissenen Gaunern und Betrügern an den Menschen ihrer eigenen Völker machten. Der Gipfel der Dreistigkeit und des gehirnwäschemässigen Grössenwahns von Angela Merkel und Konsorten ist die überhebliche Einmischung in die Belange von Russland (und der Schweiz), das einst ein guter Freund und Nachbar von Deutschland war, jetzt aber, durch gewaltmässige Drohungen und Sanktionen eingeschüchtert, in die Ecke gedrängt und als personifizierter Feind von Rest-Europa verteufelt werden soll. Mit Sicherheit ist auch Wladimir Putin kein vom Idealbild der Nächstenliebe angetriebenes, friedliebendes Schäfchen, ebensowenig wie er ein lupenreiner Demokrat ist, als den ihn sein Freund, der deutsche Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, einmal bezeichnete. Aber im Gegensatz zu den EU-Diktatur-Bonzen, die wahrlich Wölfe in Schafspelzen sind, steht Putin hinter seinem Land und verteidigt – wenn auch nicht aus uneigennützigen Motiven heraus – sein russisches Vaterland, das sowohl von der EU wie auch von der NATO und den USA an die Wand gedrückt und wohl wieder – ganz im Sinne des verstorbenen US-Präsidenten Ronald Reagan – als ‹Reich des Bösen› zum Feindbild aufgebaut werden soll. Wahrlich ein teuflisches Spiel der EU-Diktatur-Oberen, die aber in ihrer Verblendung, in ihrem Grössenwahn und in ihrer grenzenlosen Macht- und Expansionsgier nicht wirklich wissen, was sie tun bzw. was sie mit ihrer sträflich-kriminellen Verhaltensweise noch anzurichten vermögen; dies könnte nämlich ein neuer Weltkrieg sein, wieder einmal angezettelt aus purem Grössenwahn und blinder Machtgier, wie es vor nicht allzulanger Zeit schon einmal durch einen ausgearteten Mächtigen in Deutschland geschehen ist, der einem kranken Wahn verfiel und gewaltsam die ganze Welt an sich reissen wollte. Die Folge davon war der Dritte Weltkrieg mit vielen Millionen Toten, unglaublichen Zerstörungen und einer neuen Weltmachtordnung, die noch heute unsere Welt bestimmt.
The fact that Mrs. Merkel has always turned her flag according to the wind of power and continues to do so has already been proven by her behaviour during the second Iraq war, when in July 2006 she invited the then US president and warmonger George W. Bush to her home and together with him prepared and ate wild boar on a stick, courting him in a slimy manner and making herself his will-less and dogged vassal. Dass Frau Merkel ihr Fähnchen immer nach dem Wind der Macht gedreht hat und dies auch weiterhin tut, das hat schon ihr Verhalten während des zweiten Irak-Krieges bewiesen, als sie im Juli 2006 den damaligen US-Präsidenten und Kriegstreiber George W. Bush zu sich eingeladen und mit ihm zusammen Wildschwein am Spiess zubereitet und gegessen hat, wobei sie ihn in schleimerischer Art und Weise hofiert und sich zu seinem willenlosen und hündisch ergebenen Vasallen gemacht hat.
She had an equally friendly relationship with the former French President Nikolas Sarkozy, with whom she had an almost intimate love affair, although in reality all such leaders are, of course, one-sided lovers for power that binds this kind of person together. Ein ebenso freundschaftlich-hündisches Verhältnis pflegte sie zum ehemaligen französischen Staatspräsidenten Nikolas Sarkozy, mit dem sie eine beinahe innige Liebesbeziehung verband, wobei es sich natürlich in Wirklichkeit bei allen derartigen Staatenführern jeweils um eine einseitige Liebe zur Macht handelt, die diese Art von Mensch miteinander verbindet.
Unfortunately, all this does not promise anything good for the future of the state of Germany and the countries of Europe (and Switzerland), because Mrs. Merkel, by her way of a mixture of crawl and unscrupulous instinct for power, manages in an unfathomable way for many people to cast a spell over all the authorities, women and men, of the EU dictatorship and to make them dance like a pied pipers according to her whistle, it costs the people whatever it wants. For Angela Merkel apparently cares about these a damp filth, which all people can clearly recognize, the alert mind their motives, their behaviour and their actions and deeds pursue and see through. Leider verheisst dies alles nichts Gutes für die Zukunft des Staates Deutschland und der Länder Europas (und der Schweiz), denn Frau Merkel schafft es durch ihre Art aus einer Mischung Kriechertum und gewissenlosem Machtinstinkt auf für viele Menschen unergründliche Weise, alle Staatsgewaltigen, Frauen und Männer, der EU-Diktatur in ihren Bann zu schlagen und sie wie eine Rattenfängerin nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, koste es die Menschen des Volkes, was es wolle. Denn um diese kümmert sich Angela Merkel offenbar einen feuchten Dreck, was alle Menschen klar erkennen können, die wachen Verstandes ihre Motive, ihr Verhalten und ihre Handlungen und Taten verfolgen und durchschauen.
It remains to be hoped that Angela Merkel will reflect on what has been said and will take a neutral stance in order to prevent evil consequences for Europe and humanity. Es bleibt zu hoffen, dass Angela Merkel über das Gesagte nachdenkt und in neutraler Weise in sich geht, um böse Folgen für Europa und die Menschheit zu verhindern.
Achim Wolf, Germany Achim Wolf, Deutschland
Well, prophecies say that in later times women would rule the world and act more humanely, rule and deal with people differently than men have done over the millennia. But that really is still far-fetched music of the future, for it will not be so quickly, and consequently centuries will pass over the world, before it is time for women to seize power and, in the aforementioned humane way, lead the destiny of mankind on earth. Until that is the case, the whole thing will come about, as it has always been proven for millennia, namely that when people who are harassed and oppressed and then freed from it, also exert the whole harassment and oppression on their fellow human beings. This is also evident today in families, companies, corporations and governments, where women are now in charge through the so-called consequences of emancipation and take leadership and power into their hands. Various of these women, precisely those who now want to exercise leadership positions and power – as men have done since time immemorial – now make use of their strength gained through the female freedom movement and strike back and live out what has been done to them themselves in tribulation, bondage and oppression. There are examples of this everywhere where today women are in charge and come to power. It often seems as if they want to take revenge on the men for the oppression they have suffered for thousands of years and thus demand retaliation in the way that they, for their part, now impose bondage and oppression and harsh demands and enact laws, rules and decrees by which the people suffer and are forced into a corner defencelessly. But this must not be misunderstood, because in this respect I am only talking about the kind of women who actually live out their degenerations in this way, so there is no question of those who correctly adapt to and behave in accordance with the change in equal rights between men and women etc. And it is precisely in this regard that I believe that the majority of women who liberate themselves from affectation and oppression behave sensibly and live equality and equal rights between men and women within the right framework. So I'm not talking about the so-called emancipations that I spoke about earlier and that sit over the man as a result of the emancipation movement. Equality and equal rights between men and women must be based effectively on the fact that both sexes move uniformly in all their tasks and rights and that, consequently, one sex does not take precedence over the other. There must be equal obligations and equal rights between women and men, including equal pay for work. And that equality and equal rights between men and women really work is something we experience every day in the FIGU, because this principle corresponds to our attitude and we behave accordingly. So we only have the coexistence of women and men, without one side rising above the other, and consequently equality and equal rights are lived out and peace reigns. Nun, es heisst in Prophezeiungen, dass in späterer Zeit die Frauen die Welt regieren und humaner handeln, regieren und mit den Menschen anders verfahren würden, als dies über die dahingegangenen Jahrtausende bei den Männern der Fall war. Das aber ist ja wirklich noch ferne Zukunftsmusik, denn so schnell wird das nicht so sein, folglich noch Jahrhunderte über die Welt gehen werden, ehe es soweit ist, dass die Frauen die Macht ergreifen und in der genannten humanen Weise die Geschicke der Erdenmenschheit führen. Bis es nämlich soweit ist, ergibt sich das Ganze derart, wie es sich schon seit Jahrtausenden immer erweist, dass nämlich, wenn Menschen, die drangsaliert und unterdrückt und dann davon befreit werden, die ganze Drangsal und Unterdrückung auch auf ihre Mitmenschen ausüben. Das beweist sich auch in der heutigen Zeit so, und zwar sowohl in den Familien, den Firmen, Konzernen und in den Regierungen, wo Frauen nunmehr durch die sogenannten Emanzipationsfolgen das Sagen haben und die Führung und die Macht in ihre Hände nehmen. Diverse dieser Frauen, eben jene, welche nun – wie seit alters her die Männer – Führungspositionen und Macht ausüben wollen, nutzen nun ihre durch die weibliche Freiheitsbewegung gewonnene Stärke aus und schlagen zurück und leben das aus, was ihnen selbst an Drangsal, Unfreiheit und Unterdrückung angetan wurde. Beispiele dafür gibt es überall dort, wo heutzutage Frauen das Sagen haben und an die Macht kommen. Oft scheint es so, als ob sie sich für die Jahrtausende gedauerte Unterdrückung durch die Männer an diesen rächen wollen und also in der Weise Vergeltung fordern, indem sie nun ihrerseits Unfreiheit und Unterdrückung sowie knallharte Forderungen stellen und Gesetze, Regeln und Verordnungen erlassen, durch die das Volk leidet und wehrlos in eine Ecke gedrängt wird. Das darf nun aber nicht falsch verstanden werden, denn diesbezüglich rede ich nur von der Art Frauen, die tatsächlich in dieser Weise ihre Ausartungen ausleben, folglich also nicht die Rede von jenen ist, die sich der Wandlung in bezug auf die Gleichberechtigung usw. zwischen Mann und Frau in richtiger Weise anpassen und auch dementsprechend verhalten. Und gerade diesbezüglich denke ich, dass eigentlich das Gros der Frauen, das sich aus den Allüren und der Unterdrückung befreit, sich vernünftig verhält und die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Mann und Frau in richtigem Rahmen lebt. Also rede ich nicht von den sogenannten Emanzen, von denen ich vorhin gesprochen habe und die sich infolge der Emanzipationsbewegung über den Mann setzen. Gleichstellung und Gleichberechtigung von Mann und Frau muss effectiv darin beruhen, dass beide Geschlechter sich einheitlich in allen ihren Aufgaben und Rechten bewegen und sich folglich auch nicht das eine Geschlecht über das andere setzt. Es muss gegeben sein, dass zwischen dem weiblichen und männlichen Geschlecht gleiche Pflichten und gleiche Rechte bestehen müssen, was auch eine gleiche Entlohnung für Arbeitsleistungen betrifft. Und dass die Gleichstellung und Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau wirklich funktioniert, das erfahren wir in der FIGU jeden Tag, weil dieses Prinzip unserer Einstellung entspricht und wir uns auch dergemäss verhalten. Also gibt es bei uns nur das Miteinander von Frau und Mann, ohne dass sich die eine Seite über die andere erhebt, folglich die Gleichstellung und Gleichberechtigung gelebt werden und Frieden herrscht.
Ptaah: Ptaah:
32. A fact that is truly remarkable. 32. Eine Tatsache, die wirklich bemerkenswert ist.
33. When I look at the opposite unpleasantness which I make with regard to the terrestrial people in my observations in families, friendships and acquaintances as well as in places of work, in small and large enterprises as well as in offices and in politics etc., then this corresponds to a very rare circumstance with regard to how the whole of equality and equal rights between the female and male sex is cultivated in your association. 33. Wenn ich die gegenteiligen Unerfreulichkeiten betrachte, die ich in bezug auf die Erdenmenschen bei meinen Beobachtungen in Familien, Freundschaften und Bekanntschaften sowie an Arbeitsorten, in kleinen und grossen Unternehmen sowie in Ämtern und in der Politik usw. mache, dann entspricht das hinsichtlich dessen, wie das Ganze der Gleichstellung und Gleichberechtigung zwischen dem weiblichen und männlichen Geschlecht bei euch im Verein gepflegt wird, einer sehr seltenen Gegebenheit.
Billy: Billy:
It's the mission. Es entspricht der Mission.
Ptaah: Ptaah:
34. Of course I do. 34. Natürlich.
Billy: Billy:
But what I have failed to say about those domineering women who find the way to take leadership and power in any way, is that they are much meaner, more sneaky, more perfidious and more ruthless than men in equal positions. And if they get out of hand in the process, then they also know no pardon and go over corpses, as is the case with men. And this is in complete contrast to the fact that the woman is different, more sensitive, more human and more tolerant than the man in every respect. But as I see it, those women who fall under the image of domination and power addiction are tough, ruthless and obsessed with success in the business world as well as in the family, in friendships and acquaintances and are superior to many men in this respect. Many also display this behaviour when they can free themselves from oppression and then oppress and dominate others themselves. So they then transfer the oppression they have suffered through the men's world to others, namely to women, men and children, which unfortunately then leads to women being generally and uniformly insulted as degenerate by the women's and men's world. Of course, the wrong and degenerate action of oppressing people is cheap and completely wrong, no matter if it is done by women or men, because for oppressing people there is never a right, because either way it means despotism, subjugation and enslavement. And what has to be said about that is that my explanation cannot be interpreted in any way in such a way that men are better than women, because they too are subject to the same actions and actions as women do when they are freed from a grip or oppression. In addition, many men also disfigure themselves in many ways when they attain leadership and power positions. But all this can only change for the better if people in general, men and women, turn to the creative laws and commandments, learn and follow them and thereby learn and comprehend modesty and humanity. Only then, when this is done, everything can become good and loving as well as peaceful and harmonious and the man of Earth really human. Was ich aber unterlassen habe zu sagen in bezug auf jene herrschsüchtigen Frauen, die den Weg finden, um in irgendeiner Weise die Führung und Macht zu ergreifen, ist, dass sie viel gemeiner, hinterhältiger, perfider und rücksichtsloser sind als Männer in gleichen Positionen. Und wenn sie dabei noch ausarten, dann kennen sie ebenso kein Pardon und gehen über Leichen, wie das auch bei den Männern der Fall ist. Und dies steht völlig im Gegensatz zu dem, dass die Frau in jeder Beziehung anders, einfühlsamer, menschlicher und toleranter ist als der Mann. Doch wie ich die Sache sehe, sind jene Frauen, die unter das Bild der Herrsch- und Machtsucht fallen, auch in der Geschäftswelt sowie in der Familie, in Freundschaften und Bekanntschaften knallhart, rücksichtslos und erfolgsbesessen und diesbezüglich vielen Männern überlegen. Dieses Gebaren legen viele auch an den Tag, wenn sie sich aus einer Unterdrückung befreien können und dann selbst andere unterdrücken und beherrschen. Also übertragen sie dann die Unterdrückung, die sie durch die Männerwelt erlitten haben, auf andere, und zwar auf Frauen, Männer und Kinder, was leider dann dazu führt, dass die Frauen dieserart allgemein und vereinheitlicht von der Frauen- und Männerwelt als Ausgeartete beschimpft werden. Natürlich ist das falsche und ausgeartete Tun des Unterdrückens von Menschen billig und völlig falsch, egal ob es von Frauen oder Männern ausgeübt wird, denn für ein Unterdrücken der Menschen gibt es niemals ein Recht, denn so oder so bedeutet es Despotismus, Knechtung und Versklavung. Und was dazu noch gesagt werden muss ist das, dass meine Erklärung in keiner Weise derart gedeutet werden kann, dass Männer besser seien als Frauen, denn auch sie verfallen dem gleichen Handeln und Tun, wie das Frauen tun, wenn sie aus einer Umklammerung oder Unterdrückung frei werden. Ausserdem arten auch sehr viele Männer in mancherlei Art und Weise aus, wenn sie Führungs- und Machtpositionen erlangen. Das alles kann sich aber nur zum Besseren wandeln, wenn die Menschen allgemein, also Männer und Frauen, sich den schöpferischnatürlichen Gesetzen und Geboten zuwenden, diese erlernen und befolgen und dadurch Bescheidenheit und Menschlichkeit lernen und nachvollziehen. Nur dann, wenn das getan wird, kann alles gut und liebevoll sowie friedlich und harmonisch und der Mensch der Erde wirklich human werden.
Ptaah: Ptaah:
35. Your words in the ear of earth people, but it will be questionable whether they act accordingly. 35. Deine Worte in der Erdenmenschen Ohr, doch wird es fraglich sein, ob sie danach handeln.
Billy: Billy:
I am also aware of this, because many earthlings usually think only for themselves, and only outwardly up to the tip of their noses, which is why their thoughts and feelings are usually selfishly shaped and only wander around in their consciousness in this way and therefore bring neither true success nor benefit. They lead their lives in an endless lamentation or exclusively in the exercise of power, profit and profit as well as amusement addiction and complain about their fellow men and the trouble of living. They do not see the goodness and beauty of life and do not know how to devote themselves to love, peace, freedom and harmony, because they are simply not interested in it, but only in their lifelike allotria. So they also cannot recognize, grasp and comprehend the values of life, because their hunt for the unreal in every relationship leaves them no thought for the reality of life and its truth and values. Thus they wander on completely wrong paths through existence and waste time and their whole life with useless things, without ever being able to come to a green branch and say: "Now at last I have found life and its meaning". Das ist mir auch bewusst, denn sehr viele Erdlinge denken in der Regel nur gerade für sich selbst, und das auch nur nach aussen bis zur Nasenspitze, weshalb ihre Gedanken und Gefühle in der Regel selbstsüchtig geprägt sind und nur in dieser Weise in ihrem Bewusstsein herumirren und daher weder wahren Erfolg noch Nutzen bringen. Sie führen ihr Leben in einer endlosen Klagerei oder ausschliesslich in Machtausübung, Gewinn- und Profit- sowie Vergnügungssucht und beklagen sich über die Mitmenschen und die Lebensmühe. Sie sehen nicht die Güte und Schönheit des Lebens und verstehen es nicht, sich der Liebe, dem Frieden, der Freiheit und Harmonie hinzugeben, weil sie sich schlichtweg einfach nicht dafür interessieren, sondern nur für ihr lebensmässiges Allotriatreiben. Also können sie auch nicht die Werte des Lebens erkennen, erfassen und nachvollziehen, denn ihre Jagd nach dem Lebensunwirklichen in j eder Beziehung lässt sie keinen Gedanken für die Lebenswirklichkeit und deren Wahrheit und Werte finden. So irren sie auf völlig falschen Wegen durch das Dasein und vergeuden mit unnützen Dingen die Zeit und ihr ganzes Leben, ohne dass sie jemals auf einen grünen Zweig kommen und sagen können: «Nun habe ich endlich das Leben und seinen Sinn gefunden.»
Ptaah: Ptaah:
36. Unfortunately this is really the case, because the majority of people on earth behave unrealistically in their way of life and in their actions and rules and do things that cause them enormous damage, as is the case with the IS and all those who behave in some way racist, xenophobic and hostile to religion. 36. Bedauerlicherweise ist das wirklich so, denn das Gros der Erdenmenschen verhält sich in seiner Lebensführung und in seinem Handeln und Walten irreal und tut Dinge, die ungeheuren Schaden für es bringen, wie das auch in bezug auf den IS der Fall ist und alle jene, welche sich in irgendeiner Weise rassistisch, fremden- und religionsfeindlich verhalten.
Billy: Billy:
That is an undeniable fact that always brings degeneracy. When I think of those morbidly stupid and stupid people who adhere to the fundamentalist 'Islamist state' and even sacrifice their lives for it, while still murdering, massacring, torturing and raping, then horror can creep in. Equally stupid, however, are all those who fool Islam, the Muslims and its prophet Mohammed into death and viciously insult them by abusive speeches, primitive comics, caricatures and abusive articles, etc., as e.g. comedians, caricaturists and satirists with little understanding and little reason do, as does the French satirical newspaper 'Charlie Hebdo'. The whole action of comedians, caricaturists and satirists has nothing to do with the right of comedians to be allowed to allow themselves anything, consequently they cannot allow themselves to violate the ethics, decency and honour and dignity of a human being, an association, a religion, a true prophet or believer. Comedy, caricature and satire correspond to so-called artistic genres, which are characterized by exaggeration and exaggerated, mocking criticism or mockery, but have nothing to do with maliciously and discriminately violating the high moral values, decency, honour and dignity of people in the deep private sphere, as well as believers of any faith or their prophets, etc. When Kurt Tucholsky formulated his legendary sentence in 1919: "What can satire do? Everything", he probably did not think that one day exactly this 'everything' would lead to deeply violating the ethics or the moral high values, the decency, the honour and dignity of people, as well as their faith and fundamental beliefs. This was certainly not his intention, nor was it his intention, that sectarian and terrorist bloody and murderous machinations would ultimately emerge from this 'everything' and that many human lives would be lost. But if this is nevertheless done in such a way that satire has an injurious effect, so that murder, manslaughter and destruction result from it, especially in the deeply private sphere of man, to which also his faith and his faith values belong, then this has nothing more to do with satire and nothing more with mockery etc., but with malicious and terror-like insult and injury. Nor does it have anything to do with reasonable and appropriate criticism, nor with righteous freedom of expression and freedom of the press. It is fact and correct and must also be allowed that religions and religious faith as well as the founders of religions may be 'pulled through cocoa' in a critical or funny way by comedy, caricature and satire, but on the one hand everything has to correspond to the effective truth and nothing but the truth, but on the other hand the righteous attitude of man or woman has to be the basis for the truth. must be preserved for believers and must refrain from malicious insults, lies, abuses, slander and moral violations. The framework of concern, ethics, honour and dignity must be preserved and must not be violated. When a so-called comedy, criticism, caricature or satire goes below the belt or malicious lies and slander are brought into the world with it, then on the one hand this must not happen, and on the other hand such machinations testify to the cheap and Das ist eine unbestreitbare Tatsache, die immer wieder Ausartungen bringt. Wenn ich dabei an jene krankhaft dumm-dämlichen Menschen denke, die dem fundamentalistischen ‹Islamistischen Staat› anhängen und gar ihr Leben dafür opfern und dabei noch morden, massakrieren, foltern und vergewaltigen, dann kann einem das Grauen beschleichen. Gleichermassen dumm sind aber auch alle jene, welche den Islam, die Moslems und dessen Propheten Mohammed verhunzen und sie durch Schmähreden, primitive Komik, Karikaturen und Schmähartikel usw. bösartig beleidigen, wie das z.B. verstandes- und vernunftarme Komiker, Karikaturisten und Satiriker tun, wie auch die französische Satirezeitung ‹Charlie Hebdo›. Das Ganze Tun von Komikern, Karikaturisten und Satirikern hat dabei nichts mit einem Anrecht darauf zu tun, dass sie sich alles erlauben dürften, folglich sie sich auch keine Verstösse wider die Ethik, den Anstand und die Ehre und Würde eines Menschen, eines Vereins, einer Religion, eines wahren Propheten oder Gläubigen erlauben können. Komik, Karikatur und Satire entsprechen sogenannten Kunstgattungen, die von Übertreibung und überspitzter, verhöhnender Kritik beziehungsweise Spott geprägt sind, jedoch nichts damit zu tun haben, Menschen im tiefprivaten Bereich, wie auch Gläubige irgendwelcher Glaubens richtungen oder deren Propheten usw. in ihren hohen moralischen Werten, des Anstandes, der Ehre und Würde, bösartig und diskriminierend zu verletzen. Als Kurt Tucholsky 1919 seinen legendären Satz formulierte: «Was darf die Satire? Alles.», da dachte er wohl nicht daran, dass eines Tages genau dieses ‹Alles› dazu führen würde, die Ethik resp. die moralischen hohen Werte, den Anstand, die Ehre und Würde von Menschen tief zu verletzen, wie auch nicht deren Glauben und grundsätzliche Glaubenswerte. Das lag wahrhaftig mit Bestimmtheit ebenso nicht in seinem Sinn, wie auch nicht, dass aus diesem ‹Alles› letztendlich sektiererisch und terroristisch geprägte blutige und mörderische Machenschaften hervorgehen und viele Menschenleben kosten werden. Wird das aber trotzdem getan, dass Satire in der Weise verletzend wirkt, dass daraus Mord, Totschlag und Zerstörung entstehen, insbesondere im tiefprivaten Bereich des Menschen, zu dem auch sein Glaube und seine Glaubenswerte gehören, dann hat das nichts mehr mit Satire und eben nichts mehr mit Spott usw. zu tun, sondern mit bösartiger und terrorähnlicher Beleidigung und Verletzung. Es hat auch nichts mehr mit vernünftiger und angebrachter Kritik zu tun, wie auch nicht mit einer rechtschaffenen Meinungsfreiheit und Pressefreiheit. Es ist Tatsache und richtig und muss auch erlaubt sein, dass auch Religionen und der religiöse Glaube sowie die Religionsgründer durch Komik, Karikatur und Satirik in kritischer oder spassiger Weise ‹durch den Kakao ge- zogen› werden dürfen, doch muss dabei einerseits alles der effectiven Wahrheit und nichts als der Wahrheit entsprechen, wobei aber anderseits die recht-schaffene Gesinnung des Menschen resp. Gläubigen gewahrt bleiben und alles in bezug auf bösartige Beleidigungen, Lügen, Schmähungen, Ver-leumdungen und moralische Verletzungen unterbleiben muss. Der Rahmen des Anstandes, der Ethik, Ehre und Würde muss gewahrt bleiben und darf nicht verletzt werden. Wenn eine sogenannte Komik, Kritik, Karikatur oder Satire unter die Gürtellinie geht oder damit bösartige Lügen und Verleumdungen in die Welt gesetzt werden, dann darf das einerseits nicht sein, und anderseits zeugen solche Machenschaften vom billigen und
The author is not responsible for the bad character, injustice, irresponsibility and depravity of the so-called comedians, critics, caricaturists and satirists concerned. And if this happens, then under certain circumstances a xenophobia and racial hatred will also appear, as well as a contempt of man and disregard for all high values of ethics, decency, honour and dignity, whereby those who do these things prove their miserable and characterless behaviour, with which they in their stupidity and stupidity pillory themselves, but which they do not realize in their ignorance and unreasonableness. So they also don't notice that they build up hostilities through their lousy and dirty machinations and are no longer sure of their lives under certain circumstances. And this is also the case when they find followers for their wicked and unjustified attacks, lies and slander, who cheer them, shout for and cheer for them and defend them, but it is to be noted that these pros, cheers and shouting for their character and behaviour must be ill in the same framework as the authors of the primitive graffiti, words, caricatures and satirical speeches by which their followers are incited. miesen Charakter sowie von der Unrechtschaffenheit, Verantwortungslo-sigkeit und Verkommenheit der betreffenden sogenannten Komiker, Kriti-ker, Karikaturisten und Satiriker. Und geschieht das so, dann tritt damit unter Umständen auch ein Fremden- und Rassenhass in Erscheinung, wie auch eine Menschenverachtung und Missachtung aller hohen Werte der Ethik, des Anstandes, der Ehre und Würde, wodurch die Betreffenden, die solches tun, ihre miesen und charakterlosen Verhaltensweisen beweisen, womit sie in ihrer Dummheit und Dämlichkeit sich selbst an den Pranger stellen, was sie aber in ihrem Unverstand und in ihrer Unvernunft nicht realisieren. So bemerken sie auch nicht, dass sie durch ihre miesen und schmutzigen Machenschaften Feindschaften aufbauen und unter Umständen ihres Lebens nicht mehr sicher sind. Und dies ist auch so, wenn sie für ihre bösen und ungerechtfertigten Angriffigkeiten, Lügen und Verleumdungen Anhänger finden, die sie bejubeln, Pro und Hurra schreien und sie verteidigen, wobei aber festzustellen ist, dass diese Pro-, Hurra- und Jubelbrüllenden in bezug auf ihren Charakter und ihre Verhaltensweisen im gleichen Rahmen krank sein müssen wie die Urheber der primitiven Schmierereien, Worte, Karikaturen und der satirischen Reden, durch die sich ihre Anhänger aufhetzen lassen.
What is offered today in malicious, greasy and slanderous comedy, criticism, caricature and satire regarding Islam, Muslims and their prophet Mohammed, is disgusting and wrong. Facts concerning religion and its founders and prophets are not spoken about openly and honestly in an appropriate and correct manner, which also does not clarify the effective facts, but maliciously falsifies and denigrates them by lies, hijacking and slander, as well as by blasphemy in speech, word and caricature. But that is not yet enough of evil, because through the whole also the faith and the dignity of men are stamped into the mud, who belong to the corresponding religion and who honor its founder and prophet. Exactly this is done nowadays by right-wing radicals, by certain xenophobes, religious and racial haters as well as by irresponsible so-called comedians, caricaturists and satirists, who attack, abuse and mutilate Islam and Muslims in particular. But that has nothing more to do with comedy, fun and satire, even if the comedians and satirists refer to the degenerated Islamism, which they want to denounce, whose fanatical and radicalized delusions it is, who indulge and murder and destroy their terrorism worldwide. And these delusional, sectarian fanatical and radicalized elements are the ones who take revenge on the naïve comedians, caricaturists and satirists and murder them without hesitation in a true bloodlust and destroy everything good imaginable. Was heutzutage an bösartiger, schmieriger und verleumdender Komik, Kritik, Karikatur und Satire in bezug auf den Islam, die Moslems und ihren Propheten Mohammed geboten wird, ist abartig und falsch. Es wird nicht offen und ehrlich in angemessener und korrekter Art und Weise über Fakten in bezug auf die Religion und deren Gründer und Propheten gesprochen, wodurch auch nicht die effectiven Tatsachen klargelegt werden, sondern diese durch Lügen, Verhunzungen und Verleumdungen sowie durch Schmähungen in Rede, Wort und Karikatur bösartig verfälscht und verunglimpft werden. Doch das ist noch nicht genug des Übels, denn durch das Ganze werden auch der Glaube und die Würde der Menschen in den Dreck gestampft, die der entsprechenden Religion angehören und die ihren Gründer und Propheten ehren. Genau das wird heutzutage durch rechtsradikale, durch gewisse Fremden-, Religions- und Rassenhasser sowie durch verantwortungslose sogenannte Komiker, Karikaturisten und Satiriker getan, die speziell den Islam und damit die Moslems angreifen, schmähen und verhunzen. Das aber hat nichts mehr mit Komik, Spass und Satire zu tun, und zwar auch dann nicht, wenn die Komiker und Satiriker sich auf den ausgearteten Islamistmus berufen, den sie anprangern wollen, dessen fanatisierte und radikalisierte Wahngläubige es ja auch sind, die weltweit ihrem Terrorismus frönen und morden und zerstören. Und diese wahngläubigen, sektiererisch fanatisierten und radikalisierten Elemente sind es dann auch, die sich an den unbedarften Komikern, Karikaturisten und Satirikern rächen und sie bedenkenlos in einem wahren Blutrausch ermorden und alles erdenklich mögliche Gute zerstören.
The comedians, caricaturists and satirists are so naïve that they do not recognize the great danger they create when they insult and attack religion, the faithful and their prophet, as in the case of Islam, Muslims and Mohammed. But it is not the intellectually and rationally righteous Muslims who therefore react with hatred, revenge and retaliation to the caricaturistic and satirical abuses, but it is the degenerated fanatical and radicalized Islamists who react with murder, suicide attacks, massacres and mass murders, etc., who degenerate into humanity. Thus these degenerated elements also bring righteous Muslims into disrepute and promote hatred against them and Islam in general. The degenerated and humanly degenerate Islamists, however, have nothing to do with the Islam religion, nor with the righteous believing Muslims, who basically keep themselves away from violence and discord and reject any fanaticism and radicalism in faith and consequently any terrorism. These believing Muslims are people who want to represent love, peace, freedom and harmony and also want to live in this way. They are righteous people like all other righteous people of all faiths, be they Buddhists, Jews, Christians, Hindus, or members of Asian, traditional or new religions. But this is not understood by Christians in particular, why they wrongly condemn Islam and Muslims and connect them with the degenerated, fanatical and radicalized Islamists, who are lying about their murder and destruction in the name of religion, faith and the prophet and bring unspeakable suffering to countless people. And it has to be said that comedy, caricature and satire, which in any way are insulting and murderous to a person or to the believers of any religion, in this case Islam, Muslims and their prophets, have nothing more to do with effective comedy and satire. Comedy, caricature and satire in a good and correct and irreproachable setting can be interpreted in a fundamentally amusing way and do not in any way appear insulting, slanderous or murderous, so that they are not taken as offensive by the believers of a religion. On the other hand, caricatures and comic and satirical presentations in pictures, writing, words and drawings may and can denounce everything in relation to fraud, theft, war, lies, robbery, strife, injustice, terrorism, crime and slander and the like in an absolutely offensive, evil, blatant and violent manner, because this is a completely different case, because in this way even malicious comedy, caricature and satirics cannot be hard and sharp enough to show the evils. But also here it is true that only the effective truth may be brought to bear and that decency, ethics, honour and dignity must be preserved in every way. Die Komiker, Karikaturisten und Satiriker sind dabei derart unbedarft, dass sie nicht die grosse Gefahr erkennen, die sie heraufbeschwören, wenn sie die Religion, die Gläubigen und ihren Propheten beleidigen und angreifen, wie eben in bezug auf den Islam, die Moslems und Mohammed. Es sind aber nicht die verstandes- und vernunftmässig rechtschaffenen Moslems, die deswegen mit Hass, Rache und Vergeltung auf die karikaturistischen und satirischen Schmähungen reagieren, sondern es sind die ausgearteten fanatisierten und radikalisierten und der Menschlichkeit entarteten Islamisten, die mit Mord, Selbstmordattentaten, Massakern und Massenmorden usw. reagieren. Damit bringen diese ausgearteten Elemente auch die rechtschaffenen Moslems in Verruf und fördern den Hass gegen sie und den Islam allgemein. Die ausgearteten und menschlich verkommenen Islamisten jedoch haben ebenso nichts mit der Islam-Religion zu tun, wie auch nicht mit den rechtschaffenen gläubigen Moslems, die sich grundsätzlich von Gewalt und Unfrieden fernhalten und jeden glaubensmässigen Fanatismus und Radikalismus und demzufolge auch jeden Terrorismus ablehnen. Diese gläubigen Moslems sind Menschen, die Liebe, Frieden, Freiheit und Harmonie vertreten und auch in dieser Weise leben wollen. Sie sind rechtschaffene Menschen wie alle anderen rechtschaffenen Menschen aller Glaubensrichtungen auch, seien es Buddhisten, Juden, Christen, Hindus, oder Angehörige asiatischer, traditioneller oder neuer Religionen. Das aber wird besonders von den Christen nicht verstanden, weshalb sie den Islam und die Moslems zu unrecht verurteilen und sie in Zusammenhang bringen mit den ausgearteten, fanatisierten und radikalisierten Islamisten, die ihr Mord- und Zerstörungswesen lügnerisch im Namen der Religion, des Glaubens und des Propheten betreiben und unsagbares Leid über unzählige Menschen bringen. Und zu sagen ist, dass Komik, Karikatur und Satire, die in irgendeiner Weise beleidigend und verhunzend für einen Menschen oder für die Gläubigen irgendeiner Religion wirken, in diesem Fall in bezug auf den Islam, die Moslems und ihren Propheten, nichts mehr mit effectiver Komik und Satire zu tun haben. Komik, Karikatur und Satire in gutem und richtigem und untadeligem Rahmen dargebracht, können nämlich grundlegend spassig ausgelegt werden und wirken in keiner Form beleidigend, verleumdend und verhunzend, folglich sie von Gläubigen einer Religion auch nicht angriffig aufgefasst werden. Anderseits dürfen und können durch Karikaturen und komische sowie satirische Aufmachungen in Bild, Schrift, Wort und Zeichnung alles in bezug auf Betrug, Dieberei, Krieg, Lüge, Räuberei, Unfrieden, Unrecht, Terrorismus, Verbrechen und Verleumdung und dergleichen absolut angriffig, böse, krass und violent angeprangert werden, weil das ein völlig anderer Fall ist, denn in dieser Weise können auch bösartige Komik, Karikatur und Satirik nicht hart und scharf genug sein, um die Übel aufzuzeigen. Doch auch hier gilt, dass nur die effective Wahrheit zur Geltung gebracht werden darf und dass Anstand, Ethik, Ehre und Würde in jeder Art und Weise gewahrt werden müssen.
With regard to the private pages of people and religions etc., comics, cartoons and satirics must always be kept in such a way that, on the one hand, they must correspond to the effective truth and, on the other hand, they must also be funny but not insulting etc.. So good comedy, caricature and satirics are in no way objectionable unless they are in some way insulting, denigrating, murderous, lying and slanderous, especially in relation to faith and the matters of faith to which honour and dignity are given by the believers. Many caricaturists, comedians and satirists, as well as xenophobes and racial haters, who in this way are nothing more and nothing less than unscrupulous extremists and provocateurs, who in their own way also engage in terrorism and thus dangerously incite people to enmity, which can lead to evil and fatal consequences, violate the very principle of the rule of law. With their fanatical and radical hostility to anything they don't like, they shoot their poisonous arrows and spur their enemies into rage. These then resort to revenge and retaliation, for they are those who have fallen into a fundamental sectarian fanaticism and radicalism with regard to a delusion of faith, just like the degenerate and humanly degenerate Islamists who have nothing in common with the real Islam. The makers of dubious and hateful comedy, cartoons and satirics against Islam, the Muslims and their prophet Mohammed are of the opinion that they should allow themselves anything with impunity. That with their irresponsibility in this respect they themselves act terroristically and thus promote the desire for revenge and the decadence of the decadent Islamists, so far these naïve and irrational mad comedians, caricaturists and satirists as well as xenophobes and racial haters cannot think. They take shameless liberties and blaspheme believers and their prophets, and thereby effectively engage in dangerous terrorism themselves. But they also do so without hesitation or thoughtlessness with regard to the deep privacy of people, for they have no respect for that either. For such an act the ordinary citizen is punished if he freely and openly speaks or writes his opinion and the truth regarding criminal machinations of sectarian and other fraudsters, thieves, liars and slanderers etc., because then he is drawn before the jurisdiction, as happened to me several times. If, however, journalists in newspapers, radio and television as well as dubious and irresponsible comedians, caricaturists and satirists blaspheme a religion and believers and their prophets in terms of images, drawings, words and words, blaspheme, insult and denigrate, then they can do so unscathed, because the majority of the population and the rulers cry out pro for it and hurrah. And the population and the rulers do this because they are not pregnant with reason and cannot recognize the effective facts that are given in reality, they simply follow with the wolves howling when they start howling. In bezug auf private Seiten von Menschen und Religionen usw. sind Komik, Karikaturen und Satirik stets so zu halten, dass sie einerseits der effectiven Wahrheit entsprechen müssen und auch spassig, jedoch nicht beleidigend usw. wirken. Gegen gute Komik, Karikatur und Satirik ist also in keiner Weise etwas einzuwenden, wenn sie nicht in irgendeiner Art und Weise beleidigend, verunglimpfend, verhunzend, erlogen und verleumdend sind, wie speziell eben in bezug auf den Glauben und die Glaubensbelange, denen durch die Gläubigen Ehre und Würde entgegengebracht wird. Genau dagegen verstossen aber viele heutige Karikaturisten, Komiker und Satiriker, wie auch Fremden- und Rassenhasser, die in dieser Weise nichts mehr und nichts weniger als gewissenslose Extremisten und Provokateure sind, die in ihrer Weise auch einen Terrorismus betreiben und dadurch Menschen in gefährlicher Weise zur Feindschaft aufstacheln, was böse und tödliche Folgen bringen kann. Mit ihrer fanatischen und radikalen Feindlichkeit gegen alles, was ihnen nicht passt, schiessen sie ihre giftigen Pfeile ab und stacheln ihre Feinde an, damit diese in Rage geraten. Diese greifen dann zur Rache und Vergeltung, denn diese sind nämlich jene, welche einem fundamentalen sektiererischen Fanatismus und Radikalismus in bezug auf einen Glaubenswahn verfallen sind, wie eben die ausgearteten und menschlich verkommenen Islamisten, die mit dem wirklichen Islam nichts gemeinsam haben. Die Macher zweifelhafter und hassbringender Komik, Karikaturen und Satirik gegen den Islam, die Moslems und deren Prophet Mohammed sind der Meinung, dass sie sich ungestraft alles erlauben dürften. Dass sie mit ihrer diesbezüglichen Verantwortungslosigkeit selbst terroristisch handeln und damit die Rachegelüste und die Verkommenheit der dekadenten Islamisten fördern, soweit vermögen diese unbedarften und vernunftlosen irren Komiker, Karikaturisten und Satiriker sowie Fremden- und Rassenhasser nicht zu denken. Sie nehmen sich unverschämte Frei-heiten heraus und lästern Gläubige und deren Propheten, und betreiben dadurch effectiv selbst einen gefährlichen Terrorismus. Das aber tun sie auch bedenkenlos und unüberlegt in bezug auf die tiefe Privatsphäre der Menschen, denn auch davor haben sie keinerlei Achtung. Für ein solches Tun wird der Normalbürger bestraft, wenn er in bezug auf kriminelle Machenschaften von sektiererischen und sonstigen Betrügern, Dieben, Lügnern und Verleumdern usw. frei und offen seine Meinung und die Wahrheit sagt oder schreibt, denn dann wird er vor die Gerichtsbarkeit gezogen, wie mir das mehrfach geschehen ist. Lästern, beleidigen und verunglimpfen aber Journalisten in Zeitungen, Radio und Fernsehen sowie zweifelhafte und verantwortungslose Komiker, Karikaturisten und Satiriker schmähend und bild-, zeichnungs-, rede- und wortterrormässig eine Religion sowie Gläubige und deren Propheten, dann können sie das ungeschoren tun, weil das Gros der Bevölkerung und der Regierenden dazu Pro und Hurra schreit. Und dies tun die Bevölkerung und die Regierenden usw. darum, weil sie der Vernunft nicht trächtig sind und nicht die effectiven Fakten erkennen können, die in Wirklichkeit gegeben sind, folgedem sie einfach mit den Wölfen heulen, wenn diese ihr Geheul anstimmen.
Unfortunately, stupidity with regard to the majority of people on earth is sown just as much as the possibilities of mass influence by a few irresponsible people, who can sweep the masses along with falsehoods and injustices as well as with discord and violence etc., consequently they then roar and behave in the same tone as the irresponsible ringleaders. And that this is the case is proven by the history of mankind since time immemorial, such as the Nazi system of the First World War and the neo-Nazi system that exists today, the 'PEGIDA' in Germany, the IS and the IS. The 'Islamist State' in Syria and Iraq and the criminal organisations around the world, headed by all the howling and irresponsible and inhuman models who walk over corpses and gather stupid and stupid and like-minded people and spread murder, terror, oppression and all conceivable misery and evil. In the process these crying people, those who are the howlers of the wolves – be they xenophobes or racial haters, irresponsible comedians, caricaturists or satirists – are not aware in their stupidity and stupidity that they see discord and hatred in what they do and that they resemble what already happened during the Nazi era. There can be no talk of good and healthy as well as funny comedy, caricature and satire, but only of abuse and of effective multi-layered image, word, drawing and speech terror. This is precisely the case when a religion and its believers as well as its founders and prophet are insulted and blasphemed in image, scripture, word and drawing. In this reprehensible way, the whole thing is built no more and no less than on a riot of journalists, comics, cartoons and satire terror, and this cries out for revenge and retaliation against fanatical and radicalized elements, whereby here especially murderous and terrorist Islamists are meant, against whom also the righteous believing Muslims refuse and thus distance themselves from the murderous rabble. So behind Islamist terrorism is not an Islamic background, but a bloodthirsty Islamist background. This also makes the difference clear that a righteous Islamic believer is a genuine Muslim, while an Islamist is an unrighteous, fundamentalist, fanatical, radical and murder-mad terrorist and not a genuine Muslim. Leider ist die Dummheit in bezug auf das Gros der Menschen der Erde ebensoweit gesät wie die Möglichkeiten der Massenbeeinflussung durch einige wenige Verantwortungslose, welche die Menschenmassen mit Falschem und mit Unrecht sowie mit Unfrieden und Gewalt usw. mitreissen können, folglich diese dann im selben Ton brüllen und sich benehmen wie die verantwortungslosen Rädelsführer. Und dass das so ist, beweist die Menschheitsgeschichte seit alters her, wie z.B. das Naziwesen des l etzten Weltkrieges und das heute existierende Neonazitum, die ‹PEGIDA› in Deutschland, der IS resp. ‹Islamistischer Staat› in Syrien und im Irak sowie die Verbrecherorganisationen rund um die Welt, denen alle heulenden und verantwortungslosen sowie menschenverachtenden Vorbilder vorstehen, die über Leichen gehen und Dumme und Dämliche sowie Gleichgesinnte um sich scharen und Mord, Terror, Unterdrückung und alles denkbare Elend und Übel verbreiten. Dabei werden sich diese Schreienden, eben jene, welche die mit den Wölfen Heulenden sind – seien es Fremden- und Rassenhasser, verant-wortungslose Komiker, Karikaturisten oder Satiriker –, in ihrer Dummheit und Dämlichkeit nicht bewusst, dass sie damit, was sie tun, Unfrieden und Hass sähen und dem gleichtun, was schon zur Nazizeit geschehen ist. Von einer guten und gesunden sowie spassigen Komik, Karikatur und Satirik kann dabei keine Rede sein, sondern nur von einer Schmähung und von effektivem vielschichtigem Bild-, Wort-, Zeichnungs- und Redeterror. Dies eben dann, wenn eine Religion und deren Gläubige sowie deren Gründer und Prophet beschimpft und in Bild, Schrift, Wort und Zeichnung verlästert werden. In dieser verwerflichen Art und Weise ist das Ganze nicht mehr und nicht weniger als auf einer Hetzerei durch einen Journalisten-, Komik-, Karikatur- und Satireterror aufgebaut, und dies schreit bei fanatisierten und radikalisierten Elementen nach Rache und Vergeltung, wobei hier speziell mörderische und terroristische Islamisten gemeint sind, gegen die sich auch die rechtschaffenen gläubigen Moslems verwehren und sich also vom Mördergesindel distanzieren. Also steckt hinter dem Islamisten-Terrorismus kein islamischer, sondern ein bluttriefender islamistischer Hintergrund. Das legt auch den Unterschied klar, dass ein rechtschaffener islamisch Gläubiger ein echter Moslem ist, während ein Islamist ein unrechtschaffener, fundamentalistischer, fanatischer, radikaler und mordwahnbesessener Terrorist und kein wirklicher Moslem ist.
It is interesting to know that the hate comedy, caricature and satirics about and against Islam, the prophet Mohammed and the believing Muslims are carried out exclusively by so-called Christian people, while such practices, which are directed in the same way against the Christian world, its believers and 'Jesus Christ', are almost completely absent among Muslims. But what those who call themselves 'Christian men' take out, and in this relationship oppose Islam, its believers and Mohammed and those of other faiths, is in fact the strongest ground in every barrel and is brought about by irresponsible people, who do not give a damn about the fact that it provokes and promotes revenge and retaliation, from which again murder, manslaughter and destruction arise, suicide bombers are summoned to the plan and terror and mass murders are perpetrated. But it also shows the traditional Christian religious hatred against Islam and thus also the miserable attitude against everything and everything that does not fit into the stuff of countless Christians who are just as extreme and irresponsible as the Christian church has been since time immemorial – whereby as an example only the crusaders and the Inquisition have to be thought of once. The guilty comedians, cartoonists and satirists of today believe that they can afford anything and insult other people with impunity and violate their honour and dignity without being called to account. And indeed they have become so impudent today that they violate the beliefs of religious believers in the worst possible way and with impunity from the authorities, especially with regard to Islam and Muslims. And then they call the whole thing freedom of opinion and freedom of the press, although everything is nothing more and nothing less than nothing more and nothing less than an evil agitation against Islam and the Muslims and a persecution of them and equals the old known Nazi methods concerning the persecution of the Jews – the neo-Nazis and other extremists, xenophobes, racial and religious haters send their greetings. The fallible comedians, caricaturists and satirists, and we are only talking about these fallible ones, take self-proclaimed and false liberties and insult the faithful, which has nothing to do with free freedom of opinion and freedom of the press, but with journalistically sanctioned or legitimated image, script, word and drawing terrorism. But this will be avenged, especially in cases where the founders of religion, prophets, faith and the faithful are insulted and denigrated by false and malicious comics, caricatures and satirics, as is the case with Islam, Muslims and their prophet Mohammed. So it will be, as it has already happened, that caricaturists, comedians and satirists of this form, by whom the prophet Mohammed and thus also the believing Muslims are insulted, insulted and murdered, will be killed again and again by Islamist fanatical, radicalized and vengeful murderers, suicide bombers and killer commandos, who in their wrong sense live in the delusion that they have a right to murderous revenge and retaliation. So it is not surprising that sooner or later there will be new attacks against comedians, caricaturists and satirists who are hostile to Islam, Muslims and Muslims. I am surprised that not very much has happened in this respect yet and that so far the makers of the satirical newspaper 'Charlie Hebdo' as well as the Swiss satirist Andreas Tiehl and also other Islamophobes and Muslim hostiles have not yet got into the revenge machinery of the humanly completely decadent Islamists or other fundamental Islamist fanatics. It is to be feared, however, that this will happen sooner or later, because the fanatical, radicalized and crazed Islamists have no understanding for the degenerate Islam-, Moslem- and Moslem-hostile machinations of every kind of the naïve comedians, caricaturists and satirists as well as the xenophobes and racial haters who curse and demonstrate against Islam and the Muslims, like e.g. the followers of the 'PEGIDA'-movement in Germany. On the contrary, they are even more challenged to hatred and bloody revenge and retaliation by the idiocy of the inappropriate Islamophobic, Muslimophobic and Moslem comedy, caricature and satiric. And this is exactly what is currently happening in Germany, because this path of provocation, which causes hatred, revenge and retaliation among the Islamists, is also being followed by the mass association 'PEGIDA' or 'Patriotic Europeans against the Islamisation of the West', which was founded by a criminal, xenophobic, racial, Islamic and Muslim hater. The following can be found about him on the Internet: Interessant ist zu wissen, dass die in bezug auf und gegen den Islam, den Propheten Mohammed und die gläubigen Moslem hassgeprägte Komik, Karikatur und Satirik ausschliesslich von sogenannten Christenmenschen durchgeführt wird, während bei den Moslems solche Praktiken, die in gleicher Weise gegen die Christenwelt, deren Gläubige und ‹Jesus Christus› gerichtet sind, so gut wie überhaupt nicht in Erscheinung treten. Was sich aber jene herausnehmen, die sich ‹Christenmenschen› nennen und sich in dieser Beziehung gegen den Islam, dessen Gläubige und Mohammed und gegen Andersgläubige l eisten, das schlägt tatsächlich jedem Fass den stärksten Boden aus und wird bewerkstelligt von verant-wortungslosen Menschen, denen es teufelsegal ist, dass dadurch Rache- und Vergeltungsdränge hervorgerufen und gefördert werden, woraus wieder Mord, Totschlag und Zerstörung hervorgehen, Selbst-mordattentäter auf den Plan gerufen werden und Terror sowie Massenmorde verübt werden. Es zeigt aber auch den altherkömmlichen christlichen Religionshass gegen den Islam auf und damit auch die miserable Gesinnung gegen alles und jedes, was unzähligen Christen nicht in den Kram passt, die ebenso extrem und verantwortungslos sind, wie das die christliche Kirche seit alters her war – wobei als Beispiel nur einmal an die Kreuzritter und die Inquisition gedacht werden muss. Die fehlbaren Komiker, Karikaturisten und Satiriker von heute glauben, dass sie sich alles leisten und andere Menschen ungestraft beleidigen und sie in ihrer Ehre und Würde verletzen dürften, ohne dass sie dafür zur Rechenschaft gezogen würden. Und tatsächlich sind sie heutzutage derart unverschämt geworden, dass sie in schlimmster Weise und behördlich ungestraft die Glaubenswerte der Religionsgläubigen verletzen, speziell eben in bezug auf den Islam und die Moslems. Und das Ganze nennen sie dann Meinungs- und Pressefreiheit, obwohl alles nichts mehr und nichts weniger als nur eine bösartige Hetzerei gegen den Islam und die Moslems und eine Verfolgung derselben ist und den altbekannten Nazimethoden in bezug auf die Judenverfolgung gleichkommt – die Neonazis und sonstigen Extremisten, Fremden-, Rassen- und Religionshasser lassen grüssen. Die fehlbaren Komiker, Karikaturisten und Satiriker, und nur von diesen Fehl-baren ist die Rede, nehmen sich selbsternannte und falsche Freiheiten heraus und beleidigen die Gläubigen, was nichts mehr mit freier Meinungs- und Pressefreiheit zu tun hat, sondern mit journalistisch sanktioniertem resp. legitimiertem Bild-, Schrift-, Wort- und Zeichnungsterrorismus. Das aber wird sich rächen, besonders eben in Fällen, wo durch falsche und bösartige Komik, Karikaturen und Satirik die Religionsgründer, Propheten, der Glaube und die Gläubigen beschimpft und verunglimpft werden, wie das eben in bezug auf den Islam, die Moslems und ihren Propheten Mohammed geschieht. So wird es sein, wie es bereits geschehen ist, dass Karikaturisten, Komiker und Satiriker dieser Form, durch die der Prophet Mohammed und damit auch die gläubigen Moslems beleidigt, beschimpft und verhunzt werden, wiederum und wiederum durch islamistisch fanatisierte, radikalisierte und rachsüchtige Mörder, Selbstmordattentäter und Killerkommandos umgebracht werden, die ihrem falschen Sinn nach im Wahn leben, dass sie ein Recht zur mörderischen Rache und Vergeltung hätten. Also ist es nicht verwunder-lich, wenn über kurz oder lang wieder Anschläge gegen islam-, muslim- und mohammedfeindliche Komiker, Karikaturisten und Satiriker erfolgen. Dabei wundere ich mich, dass diesbezüglich noch nicht sehr viel geschehen ist und dass bisher die Macher der Satirezeitung ‹Charlie Hebdo› sowie der schweizerische Satiriker Andreas Tiehl und auch andere Islam- und Moslemfeindliche bisher noch nicht in die Rachemaschinerie der menschlich völlig dekadenten Islamisten oder sonstig fundamentaler islamistischer Fanatiker geraten sind. Es ist aber wohl zu befürchten, dass dies doch über kurz oder lang geschehen wird, denn die fanatisierten, radikalisierten und wahnbesessenen Islamisten haben kein Verständnis für die ausgearteten islam-, moslem- und mohammedfeindlichen Machenschaften jeder Art der unbedarften Komiker, Karikaturisten und Satiriker sowie der Fremden- und Rassenhasser, die gegen den Islam und die Moslems fluchen und demonstrieren, wie z.B. die Anhänger der ‹PEGIDA›-Bewegung in Deutschland. Gegenteilig werden sie durch den Schwachsinn der unangebrachten islam-, moslem- und mohammedfeindlichen Komik, Karikatur und Satirik erst recht zu Hass und blutiger Rache und Vergeltung herausgefordert. Und genau das geschieht gegenwärtig auch in Deutschland, denn diesen Weg der Provokation, der bei den Islamisten Hass, Rache und Vergeltung hervorruft, beschreitet auch die Massenvereinigung ‹PEGIDA› resp. ‹Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes›, die von einem Kriminellen, Fremden-, Rassen-, Islam- und Moslemhasser ins Leben gerufen wurde. Im Internetz lässt sich über ihn folgendes finden:
"Lutz Bachmann (* January 26, 1973 in Dresden) is a German political activist. He is regarded as the initiator and organizer of the xenophobic association 'Patriotic Europeans against the Islamization of the Occident' (PEGIDA), which was founded in October 2014. «Lutz Bachmann (* 26. Januar 1973 in Dresden) ist ein deutscher politischer Aktivist. Er gilt als Initiator und Organisator des im Oktober 2014 entstandenen fremdenfeindlichen Vereins ‹Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes› (PEGIDA).
Bachmann was born in Dresden in 1973 as the son of a butcher. He attended the Leonhard Frank Polytechnic High School in Coswig and the Arthur Becker Children's and Youth Sports School in Dresden. After graduating from high school, he trained as a chef and founded an advertising agency in 1992. Bachmann wurde 1973 als Sohn eines Fleischers in Dresden geboren. Er besuchte die Polytechnische Oberschule Leonhard Frank in Coswig und die Kinder- und Jugendsportschule Arthur Becker in Dresden. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung als Koch und gründete 1992 eine Werbeagentur.
Bachmann has been convicted of numerous crimes (e.g. assault, burglary and theft) and was sentenced to three years and 8 months imprisonment in 1998. Shortly after the conviction, however, he evaded justice and fled to South Africa, where he lived under a false name for two years, but was finally identified by the immigration authorities and deported to Germany. After two years in prison in Germany, he was released prematurely on parole. Bachmann ist durch die Begehung von zahlreichen, unterschiedlichen Straftaten (u.a. Körperverletzung, Einbruch und Diebstahl) mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten und wurde unter anderem 1998 zu drei Jahren und 8 Monaten Haft verurteilt. Kurz nach der Verurteilung entzog er sich jedoch der Justiz und flüchtete nach Südafrika, wo er zwei Jahre lang unter falschem Namen lebte, aber schliesslich von der Einwanderungsbehörde identifiziert und nach Deutschland abgeschoben wurde. Nach zwei Jahren Haft in Deutschland wurde er vorzeitig auf Bewährung entlassen.
In 2008, he was found with 40 grams of cocaine and another 54 grams (narcotic offences). The following prison sentence has been suspended and expires in February 2015." 2008 wurden bei ihm 40 Gramm Kokain und ein weiteres Mal 54 Gramm gefunden (Betäubungsmitteldelikte). Die folgende Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt und läuft im Februar 2015 aus.»
What brews up with this 'PEGIDA' has a devilish resemblance to what happened when the Nazis in Germany began to form and then to breitz. What was directed against the Jews at that time is now directed against Islam and thus against the Muslims. So the Nazi system once again sends its greetings, this time in the form of hatred against Islam and the Muslims, although it is to be feared that the whole thing will again spread to the Jews through the influence of the neo-Nazis and other extremists. And that against it the government of Germany and the responsible persons of the police as well as the other safety organs do not undertake anything, which do not dissolve 'PEGIDA' in the germ and also do not pull the criminal and racist ringleader from the traffic and make him harmless by a separation from the society, that is absolutely incomprehensible. Was sich mit dieser ‹PEGIDA› zusammenbraut hat verteufelte Ähnlichkeit mit dem, was sich damals ergeben hat, als sich die Nazis in Deutschland zu formieren und dann breitzumachen begannen. Was damals gegen die Juden gerichtet war, ergibt sich heute nun gegen den Islam und damit gegen die Moslems. Also lässt das Naziwesen neuerlich grüssen, diesmal jedoch in Form von Hass gegen den Islam und die Moslems, wobei aber zu befürchten ist, dass sich das Ganze durch den Einfluss der Neonazis und anderer Extremisten auch wieder auf die Juden ausbreitet. Und dass dagegen die Regierung von Deutschland und die Verantwortlichen der Polizei sowie der sonstigen Sicherheitsorgane nichts unternehmen, die ‹PEGIDA› nicht im Keim auflösen und auch den kriminellen und rassistischen Rädelsführer nicht aus dem Verkehr ziehen und ihn durch eine Aussonderung aus der Gesellschaft unschädlich machen, das ist absolut unverständlich.
Ptaah: Ptaah:
37. What you have said about the terrorist activities of the Islamists, who belong to different groups worldwide and who will take revenge on those naïve comedians, caricaturists and satirists who insult and denigrate Islam, the believers in Islam and the Prophet Mohammed through their words and drawings, such events will inevitably take place, precisely that mad Islamists will strike and commit revenge and revenge murders. 37. Was du gesagt hast hinsichtlich der terroristischen Aktivitäten der Islamisten, denen weltweit verschiedene Gruppierungen angehören und die sich an jenen unbedarften Komikern, Karikaturisten und Satirikern rächen werden, die den Islam, die Islamgläubigen und den Propheten Mohammed durch ihre Worte und Zeichnungen beschimpfen und verunglimpfen, so werden sich solche Geschehen unweigerlich zutragen, eben dass wahnbesessene Islamisten zuschlagen und Rache- und Vergeltungsmorde begehen werden.
38. It may be today or tomorrow, in the near or distant future, over and over again, if it is not stopped, insulting Islam, the Prophet Mohammed and the faithful through inappropriate comedy, caricature and satire, and through hostile speeches and demonstrations. 38. Es mag dies schon heute oder morgen sein, in näherer oder fernerer Zukunft, und zwar immer und immer wieder, wenn nicht davon abgelassen wird, den Islam, den Propheten Mohammed und die Gläubigen durch unangebrachte Komik, Karikatur und Satire sowie durch feindlich geformte Reden und Demonstrationen zu beleidigen.
39. And when it happens then in the long run the whole thing will not remain one single event but the whole thing will continue to spread and still bring much suffering. 39. Und wenn es geschieht, dann wird das Ganze auf längere Sicht nicht ein einziges Vorkommnis bleiben, sondern das Ganze wird weiter um sich greifen und noch viel Leid bringen.
40. And what you said about the mass movement 'PEGIDA' I see and understand in the same way as you do. 40. Und was du in bezug auf die Massenbewegung ‹PEGIDA› gesagt hast, so sehe und verstehe ich die Sache im gleichen Rahmen wie du.
41. What happened with regard to the Nazi system began in about the same style when the people in Germany were criminally incited against the Jews and declared to be inhumane. 41. Was sich zugetragen hat in bezug auf das Naziwesen, so hat dieses in etwa im gleichen Stil begonnen, als damals die Menschen in Deutschland verbrecherisch gegen die Juden aufgewiegelt und diese zu Unmenschen erklärt wurden.
42. And if now the mass movement of the 'PEGIDA' is not stopped, then something can develop from it, which in the end shows the same traits as the persecution of the Jews, whereby of course another framework can be given and the whole thing degenerates into a popular Islam and Muslim hatred, whereby a disaster threatens, which can no longer be controlled. 42. Und wenn nun der Massenbewegung der ‹PEGIDA› nicht Einhalt geboten wird, dann kann sich daraus etwas entwickeln, das letztendlich gleiche Züge aufweist wie die Judenverfolgung, wobei natürlich ein anderer Rahmen gegeben sein kann und das Ganze in einen volksmässigen Islam- und Moslemhass ausartet, wodurch ein Unheil droht, das nicht mehr kontrolliert werden kann.
Billy: Billy:
That is also clear to me, and if I can come to talk about it again, there is also the catastrophe with the IS or 'Islamist state', which has been going on for so long now. In this respect, nothing is being done by the so-called international community – not even in the Syrian civil war, which has now been going on for four years, and also in relation to the 'Boko Haram' in Nigeria, the Taliban in Afghanistan and Pakistan, and so on and so forth. -to stop all the killing and misery and all the destruction, torture and rape of women and children. The responsible rulers only sit magnanimously in their upholstered armchairs and have a good time with fine food and wine, because they themselves live in complete safety. And if they already decide something, then it is not they who have to go to the front to hold their heads up, but the military who send them off and get death and destruction. The leaders of the governments are only making big noise, the leaders of the so-called international community, which is truly not one, because all the states and their powers work only for themselves and do not join forces with others in a useful way, as would be necessary, for example, for a 'multinational peacekeeping force' according to Henok's system. For if this were to exist, there would long have been a lasting peace all over Earth and among all peoples, because such an organization would have brought about this peace and would also preserve it. But neither do the rulers of all states, because they have less power, no longer want to wage wars, nor can they determine everything at their own whim and for the sake of their profits, as the arms industry does not want to, because it could no longer supply weapons etc. to war zones or armies. And as far as the criminal IS or 'Islamist state' is concerned, it has to be said that all those bloodthirsty elements, which are trained by the IS and sent back home again, are nothing else than 'sleepers', that is creatures, which are fanaticized and radicalized by the IS and which are only sent back to their homeland to wait for the time there, in order to perform, murder and destroy their learned murderous handicraft in a disastrous and terrorist way. The governments and authorities responsible in the home countries, as well as the security organs, secret services and military forces, do not seem to perceive this danger, however, but to sleep, because how else would it be that stupid and stupid speeches are made by authorities etc. and claims are made that the returnees are 'purified' from their Islamist fundamentalism, fanaticism, radicalism and delusion and are now repentant. Perhaps this may be exceptional in one case or another, but the majority of those returning home certainly do not fall under such exceptions – if such exceptions exist at all. So terrorism is not prevented, but promoted, precisely in that IS-trained elements can reappear in the home country and exist as 'sleepers', in order to strike murderously when the appropriate opportunity arises, if they are given the order to do so, or if they are simply given the opportunity to do so. As a rule, however, they can also mobilise, fundamentalise, ideologise, fanatise and radicalise other unstable elements unscathed, just as Islamist preachers of hatred do. And one day, both through these Islamic freeloaders, and through the 'sleepers' themselves, the devil will go off in Europe and the first terrorist act will take place, which will cost human lives. And when it comes to that for the first time, then this will be the beginning of subsequent similar events that will accumulate. And as I see the IS, it will not be long before his 'sleepers' or individual terrorists fanatized and radicalized by hate preachers and IS propaganda will strike in various countries, whereby I think that in this relationship from all over the world Europe will lead as victims of such IS 'sleepers' or other murderous terrorists who want to live out their fundamental Islamic delusion and spread murder, manslaughter, destruction and suffering. But it is estimated that practically the whole world will no longer be safe from such 'sleepers' and other fanatical and radicalized terrorists, not only from those of the IS, but also from Al-Qaida and other terrorist and anarchist and criminal groups. Das ist auch mir klar, und wenn ich nochmals darauf zu sprechen kommen kann, so ist da auch noch die Katastrophe mit dem IS resp. ‹Islamistischer Staat›, die nun schon so lange anhält. In bezug darauf wird von der sogenannten internationalen resp. der Weltgemeinschaft nichts getan – wie auch nicht im syrischen Bürgerkrieg, der nun schon seit vier Jahren anhält, und anderseits auch in bezug auf den ‹Boko Haram› in Nigeria, die Taliban in Afghanistan und Pakistan usw. usf. –, um dem ganzen Morden und Elend sowie allen Zerstörungen, dem Foltern und dem Vergewaltigen von Frauen und Kindern Einhalt zu gebieten. Die verantwortlichen Regierenden hocken nur grosssprecherisch in ihren gepolsterten Sesseln und lassen es sich gut ergehen bei feinem Essen und Wein, denn selbst leben sie ja in völliger Sicherheit. Und wenn sie schon etwas beschliessen, dann sind nicht sie es, die an die Front müssen, um den Kopf hinzuhalten, sondern die Militärs, die sie losschicken und die sich Tod und Verderben holen. Es werden von den Verantwortlichen der Regierungen nur grosse Töne gespuckt, eben von den Verantwortlichen der sogenannten internationalen Weltgemeinschaft, die jedoch wahrheitlich keine ist, weil alle Staaten und deren Mächtige nur für sich selbst werkeln und sich nicht in zweckdienlicher Weise mit anderen verbinden, wie das z.B. in bezug auf eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› nach dem System von Henok notwendig wäre. Würde diese nämlich existieren, dann wäre auf der ganzen Erde und unter allen Völkern schon längst ein dauerhafter Frieden, weil eine solche Organisation diesen herbeigeführt hätte und ihn auch bewahren würde. Das wollen aber weder die Regierenden aller Staaten, weil sie weniger Macht hätten, keine Kriege mehr führen und auch nicht mehr alles nach eigener Lust und Laune und um ihres Profites willen bestimmen könnten, wie es aber auch die Waffenindustrie nicht will, weil diese keine Waffen usw. mehr in Kriegsgebiete oder an Armeen liefern könnte. Und was den verbrecherischen IS resp. ‹Islamistischer Staat› betrifft, so ist zu sagen, dass all jene blutgierigen Elemente, die durch den IS ausgebildet und wieder in die Heimat zurückgeschickt werden, nichts anderes als ‹Schläfer› sind, also Kreaturen, die durch den IS fanatisiert und radikalisiert sind und die nur darum in die Heimat zurückgeschickt werden, um dort die Zeit abzuwarten, um bei passender Gelegenheit unheilvoll und terroristisch ihr erlerntes mörderisches Handwerk zu verrichten, zu morden und zu zerstören. Die in den Heimatländern zuständigen Regierenden und die Behörden sowie die Sicherheitsorgane, Geheimdienste und die Militärkräfte scheinen aber diese Gefahr nicht wahrzunehmen, sondern zu schlafen, denn wie käme es sonst, dass von Behörden usw. dumm-dämliche Reden geführt und Behauptungen aufgestellt werden, dass die Heimkehrenden ‹geläutert› und von ihrem Islamisten-Fundamentalismus, Fanatismus, Radikalismus und Wahn abgekommen und nun reuig seien. Vielleicht mag das im einen oder andern Fall ausnahmsweise ja sein, doch das Gros dieser wieder in die Heimat Zurück kehrenden fällt mit Sicherheit nicht unter solche Ausnahmen – wenn es solche Ausnahmen überhaupt gibt. Also wird der Terrorismus nicht unterbunden, sondern noch gefördert, eben indem IS-ausgebildete Elemente in der Heimat wieder anstranden und als ‹Schläfer› existieren können, um bei passender Gelegenheit mörderisch zuzuschlagen, wenn ihnen der Befehl dazu erteilt wird oder wenn sich ihnen einfach die Gelegenheit dazu bietet. Sie können in der Regel aber auch ungeschoren andere labile Elemente mobilisieren, fundamentalisieren, ideologisieren, fanatisieren und radikalisieren, wie das auch islamistische Hassprediger tun. Und eines Tages wird sowohl durch diese islamistischen Trittbrettfahrer, wie auch durch die ‹Schläfer› selbst, in Europa der Teufel losgehen und sich der erste Terrorakt ereignen, was Menschenleben kosten wird. Und kommt es erstmals soweit, dann wird dies der Anfang nachfolgender gleichartiger Geschehen sein, die sich häufen werden. Und so, wie ich den IS einschätze, wird es nicht mehr lange dauern, ehe seine ‹Schläfer› oder durch Hassprediger und IS-Propaganda fanatisierte und radikalisierte Einzelterroristen in diversen Ländern zuschlagen werden, wobei ich denke, dass in dieser Beziehung von aller Welt Europa voranstehen wird, als Opfer solcher IS-‹Schläfer› oder sonstiger mörderischer Terroristen, die ihren fundamentalen islamistischen Wahn ausleben wollen und Mord, Totschlag, Zerstörung und Leid verbreiten. Schätzungsweise wird aber praktisch die ganze Welt nicht mehr vor solchen ‹Schläfern› und sonstig fanatisierten und radikalisierten Terroristen sicher sein, eben nicht nur von solchen des IS, sondern auch von Al-Qaida und anderen terroristischen und anarchistischen und verbrecherischen Gruppierungen.
Ptaah: Ptaah:
43. That will actually be the case. 43. Das wird tatsächlich so sein.
Billy: Billy:
Have you made a foresight on this or several of them? Hast du diesbezüglich eine Vorausschau oder deren mehrere gemacht?
Ptaah: Ptaah:
44. Some things well, yes, but basically the clear mind says what will result from the cause as effect. 44. Einiges wohl, ja, doch grundsätzlich sagt der klare Verstand, was sich aus der Ursache als Wirkung ergeben wird.
45. I have also made some probability calculations which have produced the same result as your statements. 45. Zudem habe ich einige Wahrscheinlichkeitsberechnungen gemacht, die dasselbe Resultat ergeben haben wie deine Darlegungen.
Billy: Billy:
Then I'm right. Dann liege ich also richtig.
Ptaah: Ptaah:
46. No doubt about it. 46. Zweifellos.
Billy: Billy:
So we can only wait and see what evils and catastrophes will happen because the rulers and authorities as well as the secret services will not take action as it will be necessary because they are naive and incapable of recognizing reality and its truth. They are so blind, blue-eyed and convinced that they can keep everything under control and that they or their country will be spared, but with this stupid attitude they cut themselves into their own flesh. Also können wir nur abwarten und zusehen, welche Übel und Katastrophen sich ereignen werden, denn die Regierenden und Behörden sowie die Geheimdienste werden nicht schalten und walten, wie es not-wendig sein wird, weil sie blauäugig und unfähig sind, die Wirklichkeit und deren Wahrheit zu erkennen. Sie sind so blind, blauäugig und der Überzeugung, dass sie meinen, sie könnten alles unter Kontrolle halten und dass sie resp. ihr Land verschont bleiben werden, doch mit dieser dämlichen Einstellung schneiden sie sich ins eigene Fleisch.
Ptaah: Ptaah:
47. That will prove to be the case, and there is no doubt about it. 47. Das wird sich so erweisen, und daran besteht kein Zweifel.
48. But now, dear friend, I have to talk about something that we have already discussed several times, but which requires us to talk about it again. 48. Doch jetzt, lieber Freund, muss ich auf eine Sache zu sprechen kommen, die wir zwar schon mehrmals besprochen haben, die es aber erfordert, dass wir abermals darüber reden.
Billy: Billy:
I suppose you're bringing up the matter of...? Du sprichst wohl die Sache an bezüglich …?
Ptaah: Ptaah:
49. Yes, that's the case. 49. Ja, das ist der Fall.
50. It is necessary that you still know some facts that result from ... that I came across during my observations and investigations. 50. Es ist notwendig, dass du noch einige Fakten kennst, die sich bei … ergeben, auf die ich bei meinen Beobachtungen und Nachforschungen gestossen bin.
51. It's about ... 51. Es handelt sich darum …
Billy: Billy:
Unpleasant, then it is private, but I will make an effort and behave accordingly with what I now additionally know and speak with ... a clear and open word. Unerfreulich, dann ist es privat, aber ich werde mich darum bemühen und mit dem, was ich nun noch zusätzlich weiss, mich entsprechend verhalten und mit … ein klares und offenes Wort reden.
Ptaah: Ptaah:
52. You really don't have an easy task in this relationship, which has also occurred several other times in a similar or the same framework. 52. Du hast wirklich keine leichte Aufgabe in dieser Beziehung, die sich ja auch anderweitig mehrmals in ähnlichem oder gleichem Rahmen ergeben hat.
Billy: Billy:
But this is the most difficult case, because there are a lot of things that have to be steered in the right direction. Wobei diese Sache der schwierigste Fall ist, denn es ergibt sich allerhand, das in die richtigen Bahnen gelenkt werden muss.
Ptaah: Ptaah:
53. Which is badly needed. 53. Was dringend notwendig ist.
54. Now, Eduard, dear friend, I must go my ways again, and so I say goodbye to you. 54. Jetzt, Eduard, lieber Freund, muss ich wieder meiner Wege gehen, und so sage ich dir auf Wiedersehn.
55. If you need me, then you can call me through Florena or Enjana, because it is a great need for me to always be there for you when you need me. 55. Wenn du meiner bedarfst, dann kannst du mich über Florena oder Enjana rufen, denn es ist mir ein grosses Bedürfnis, stets für dich da zu sein, wenn du meiner bedarfst.
Billy: Billy:
Thank you, Ptaah, your presence always delights me very much and makes me happy, as well as your friendship. Goodbye, dear friend. Danke, Ptaah, deine Gegenwart erfreut mich immer sehr und macht mich froh, wie auch deine Freundschaft. Leb wohl, lieber Freund.

Next Contact Report

Contact Report 607

Further Reading

Links and navigation

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

  • German Source:
  • English Source: