Difference between revisions of "Contact Report 636"

(Contact Report 636 Translation)
Line 25: Line 25:
  
 
==Contact Report 636 Translation==
 
==Contact Report 636 Translation==
{|
+
{| style="text-align:justify;"
 
|+
 
|+
 
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German  
 
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German  
Line 153: Line 153:
 
| … Ja, … auf Wiedersehn, und grüss bitte Florena.
 
| … Ja, … auf Wiedersehn, und grüss bitte Florena.
 
|}
 
|}
 +
 
==Next Contact Report==
 
==Next Contact Report==
 
[[Contact Report 637]]
 
[[Contact Report 637]]

Revision as of 11:31, 9 May 2019

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 14 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14)
    pp. 404 [Contact No. 597 - 645 from 25.09.2014 to 17.02.2016] Stats | Source

  • Date/time of contact: Thursday, 26th November 2015, 16:12
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
  • Date of original translation: Friday, 12th April 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Enjana

  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report.

Contact Report 636 Translation

English German
Six Hundred and Thirty-sixth Contact Sechshundertsechsunddreissigster Kontakt
Thursday, 26th November 2015, 16:12

Donnerstag, 26. November 2015, 16.12 Uhr

Billy: Billy:
I'm glad you're still here, Enjana. Greetings and welcome. Unfortunately I was a little tired, because I didn't have Florena's report in the file, so you had to wait. Schön, dass du noch herkommst, Enjana. Sei gegrüsst und willkommen. War leider etwas leidig, weil ich den Bericht von Florena nicht im Ordner hatte, weshalb du warten musstest.
Enjana: Enjana:
1. Don't be sad about it, come... greetings. 1. Sei nicht betrübt deswegen, komm … sei gegrüsst.
Billy: Billy:
You said you wanted to address something special. Du hast gesagt, dass du etwas Besonderes ansprechen willst.
Enjana: Enjana:
2. That's right, because on the one hand I wanted to ask you something that Ptaah asked me to do, namely whether you've already done a draft for a new FIGU organ that you're supposed to do. 2. Das ist so, ja, denn einerseits wollte ich dich etwas fragen, was mir Ptaah aufgetragen hat, nämlich ob du schon einen Entwurf gemacht hast für ein neues FIGU-Organ, das ihr machen sollt.
3. On the other hand, I want to say a few things about the 'Islamist state'. 3. Andererseits will ich einiges sagen zum ‹Islamisten-Staat›.
Billy: Billy:
Oh well, yes, I did the design, and I took the liberty of expanding the whole thing a little, except for the 'Open Words', as Ptaah suggested. Ptaah said that we should use this new organ to publish important articles etc. from KG and passive members etc., as well as important explanations and explanations from contact reports, while the 'time signal' should only be used for newspaper articles. Look here, I made this draft for the front page of the first issue in the computer, so you can scan it and then give it to Ptaah for review. Ach so, ja, den Entwurf habe ich gemacht, wobei ich mir erlaubte, ausser dem ‹Offene Worte›, wie es Ptaah vorgeschlagen hat, das Ganze etwas zu erweitern. Ptaah sagte, dass wir dieses neue Organ benutzen sollen, um wichtige Artikel usw. von KG- und Passivmitgliedern usw., wie aber auch wichtige Erläuterungen und Erklärungen aus Kontaktberichten zu veröffentlichen, während das ‹Zeitzeichen› nur für Zeitungsartikel verwendet werden soll. Sieh hier, diesen Entwurf habe ich für die Titelseite der ersten Ausgabe im Computer gemacht, folglich du ihn ablichten und dann Ptaah zur Begutachtung geben kannst.
Enjana: Enjana:
4. Well ... already done, and immediately I have transmitted your draft also into my aircraft and from there to Ptaah. 4. Gut … schon geschehen, und gleich habe ich deinen Entwurf auch in mein Fluggerät und von dort aus an Ptaah übermittelt.
5. It can be assumed that we can expect his answer in a few minutes. 5. Es ist anzunehmen, dass wir in einigen Minuten seine Antwort erwarten dürfen.
Billy: Billy:
Let us be surprised. Then now you can talk about what you wanted to say. Lassen wir uns überraschen. Dann kannst du jetzt davon sprechen, was du sagen wolltest.
Enjana: Enjana:
6. It is my need to confirm what you have said and written in the last months concerning the 'Islamist State' of the IS terror militia, namely that the 'Islamist State' in no way has anything to do with Islam, the Islamist believers and the Islamic states, whose citizens are righteous people in their Islam faith and have nothing to do with the IS murderer militia. 6. Es ist mir ein Bedürfnis, das zu bestätigen, was du in den letzten Monaten bezüglich des ‹Islamisten- Staates› der IS-Terror-Miliz gesagt und geschrieben hast, nämlich dass der ‹Islamisten-Staat› in keiner Weise etwas zu tun hat mit dem Islam, den Islamgläubigen und den Islamischen Staaten, deren Bürger in ihrer Islam-Gläubigkeit rechtschaffene Menschen sind und nichts zu tun haben mit der IS-Mörder-Miliz.
7. As a result of my task I am involved in the recording and study etc. of all Earthly events and procedures of media, medical, military, political, technical, terrorist and economic forms, I have good knowledge in this respect. 7. Da ich mich infolge meiner Aufgabe mit der Aufzeichnung und dem Studium usw. aller irdischen Geschehen und Vorgänge medienmässiger, medizinischer, militärischer, politischer, technischer, terroristischer und wirtschaftlicher Formen befasse, habe ich diesbezüglich gute Kenntnisse.
8. In everything, I keep noticing that in the media there is always talk of an 'Islamic state' instead of an 'Islamist state' – if at all of such a state could be spoken of, because in reality it is not a state but a murderer organisation. 8. Mir fällt bei allem immer und immer wieder auf, dass in den Medien bezüglich des ‹Islamisten-Staates› – wenn überhaupt von einem solchen gesprochen werden könnte, weil es sich in Wirklichkeit nicht um einen Staat, sondern um eine Mörderorganisation handelt – stets nur von einem ‹Islamischen Staat› anstatt von ‹Islamistischen Staat› gesprochen wird.
9. You, on the other hand, write the whole thing correctly and call what must be effective, because the actual believers in Islam in states that can be called 'Islamic states' are honourable, good and righteous people who have nothing to do with the murderous terrorist IS militias and thus nothing to do with the 'Islamists' and the so-called 'Islamist state', want nothing to do with it and vehemently reject it. 9. Du hingegen schreibst das Ganze richtig und nennst das, was effectiv sein muss, denn die tatsächlich Islamgläubigen in Staaten, die als ‹Islamische Staaten› bezeichnet werden können, sind ehrenwerte, gute und rechtschaffene Menschen, die nichts mit den mörderisch-terroristischen IS-Milizen und also nichts mit den ‹Islamisten› und dem sogenannten ‹Islamisten-Staat› zu tun haben, nichts mit ihm zu tun haben wollen und diesen gar vehement ablehnen.
10. In your statements and explanations you yourself have repeatedly explained everything according to its correctness, while the entire earth-human media journalism of newspapers, journals, radio and television etc. have still not understood the difference between 'Islamism' and 'Islamism' respectively 'Islamic State' and 'Islamist State' and therefore still speak and write of the murderous militia 'Islamist State' as 'Islamic State'. 10. Du selbst hast in deinen Ausführungen und Erklärungen immer wieder alles der Richtigkeit gemäss dargelegt, während der gesamte erdenmenschliche Medien-Journalismus von Zeitungen, Journalen, Radio und Television usw. den Unterschied zwischen ‹Islamismus› und ‹Islamistmus› resp. ‹Islamischer Staat› und ‹Islamistischer Staat› noch immer nicht begriffen haben und deshalb von der Mördermiliz ‹Islamistischer Staat› noch immer von ‹Islamischer Staat› reden und schreiben.
11. But this is fundamentally wrong and borders on the stupidity and ignorance of those responsible, by which I mean on the one hand the media journalists and on the other hand those responsible for the media, such as the designers and editors of the media, but also the presenters of the television programmes and the news presenters. 11. Dies aber ist grundlegend falsch und grenzt an Dummheit und Ignoranz der Verantwortlichen, womit ich einerseits die Medien-Journalisten und anderseits die Medien-Verantwortlichen, wie eben die Gestalter und Herausgeber der Medien, wie aber auch die Moderatoren der Televisionssendungen und die Nachrichtensprecher meine.
12. But as you have often written now, but as our language scholars also explain, the term 'Islam' refers to a certain religion which is oriented towards a so-called 'Holy Book', namely the Koran. 12. Wie du nun aber schon oftmals geschrieben hast, wie aber auch unsere Sprachengelehrten darlegen, ist es so, dass der Begriff ‹Islam› eine bestimmte Religion bezeichnet, die auf ein sogenanntes ‹Heiliges Buch› ausgerichtet ist, und zwar auf den Koran.
13. If a somewhat more precise linguistic analysis of the words 'Islam' and 'Islamic' is taken into consideration, our linguists say, then a very decisive meaning results, which must be interpreted as 'Allah devotion' (God devotion), which further means for the Islam believer that he should trust that Allah exists. 13. Wird eine etwas genauere sprachliche Analyse der Worte ‹Islam› und ‹islamisch› in Betracht gezogen, so sagen unsere Sprachenkundigen, dann ergibt sich eine sehr entscheidende Bedeutung, die als ‹Allah--Ergebenheit› (Gottergebenheit) gedeutet werden muss, was für den Islamgläubigen weiter bedeutet, dass er darauf vertrauen soll, dass Allah existiert.
14. Thus he must try to build his life on this trust, consequently the believer according to this basic meaning of the term 'Islam' is a 'Muslim'. 14. Dadurch muss er versuchen, sein Leben auf dieses Vertrauen aufzubauen, folglich der Gläubige nach dieser Grundbedeutung des Begriffs ‹Islam› ein ‹Muslim› ist.
15. The meaning aspect of the terms 'Islam' and 'Islamic' in modified form, just with an addition of the syllable 'st', from which the words 'Islamist' and 'Islamist' arise, so our languages – learned – teach, mean the two terms 'Allah aversion' (aversion to God) and thus in the sense of religious faith as something which is reprehensible to faith, blasphemous, sacrilegious, blasphemous and sinful. 15. Der Bedeutungsaspekt der Begriffe ‹Islam› und ‹islamisch› in abgewandelter Form, eben mit einer Zugabe der Silbe ‹st›, woraus die Worte ‹Islamist› und ‹islamistisch› entstehen, so lehren unsere Sprachen – gelehrten, bedeuten die zwei Begriffe ‹Allah-Abgewandtheit› (Gottabgewandtheit) und damit im Sinne des religiösen Glaubens als etwas, das gegenüber dem Glauben verwerflich, blasphemisch, frevelhaft, lästerlich und sündhaft ist.
Billy: Billy:
The Koran, however, is not based on the effective message of the Prophet Mohammed, but largely on Earth human falsifications of doctrine, points of view and false laws, etc., which were gathered together and cobbled together long after Mohammed's death and which have very little or nothing to do with Mohammed's doctrine, which unfortunately is not generally known to Islam believers. In fact, they do not know that what Muhammad taught is 'the teaching of truth, the teaching of the Spirit, the teaching of life'. From the word Muslim the meaning is derived, for example, "the one who professes to Islam or who surrenders in Allah (God)", thus this term is applicable for the followers of the religion Islam. Basically, according to the understanding of Islam, the person who pronounces the Islamic confession of faith, the Shahada, in front of witnesses and thus publicly is a Muslim according to religious law, whereby the believer expresses himself and says "I testify that there is no God except Allah (God) and that Mohammed is the messenger of God". It should also be said that if the term 'salam', which belongs to the same root and means 'salvation' or 'peace', is included in the definition of the term 'Islam', then it is a word which is linguistically closely related to the Hebrew 'shalom' or 'peace'. And... Der Koran gründet aber nicht auf der effectiven Botschaft des Propheten Mohammed, sondern grösstenteils auf lange nach dem Tod von Mohammed zusammengerafften und zusammengeschusterten erden-menschlichen Lehre-Verfälschungen, Sichtweisen und falschen Gesetzen usw., die nur sehr wenig oder gar nichts mit Mohammeds Lehre zu tun haben, was leider allgemein den Islamgläubigen nicht bekannt ist. Tatsächlich wissen diese nämlich nicht, dass das, was Mohammed lehrte, die ‹Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens› ist. Aus dem Wort Muslim leitet sich etwa die Bedeutung ab «derjenige, der sich zum Islam bekennt, oder der sich in Allah (Gott) ergibt», folglich diese Bezeichnung also für die Anhänger der Religion Islam zutreffend ist. Grundsätzlich ist religionsgesetzlich gemäss dem Verständnis des Islam gesehen der Mensch Muslim, der das islamische Glaubensbekenntnis, die Schahada, vor Zeugen und damit also öffentlich ausspricht, wobei der Gläubige sich outet und sagt «Ich bezeuge, dass es keinen Gott ausser Allah (Gott) gibt und dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.» Ausserdem ist dazu zu sagen, dass, wenn bei der Begriffserklärung ‹Islam› noch der Begriff ‹salam› hinzugezogen wird, der zur gleichen Wurzel gehört und ‹Heil› resp. ‹Frieden› bedeutet, dann handelt es sich um ein Wort, das sprachlich eng mit dem hebräischen ‹schalom› resp. Frieden verwandt ist. Und …
Enjana: Enjana:
16. Just a moment, dear friend ... yes, there is Ptaah's answer. 16. Einen Augenblick, lieber Freund … ja, da ist die Antwort von Ptaah.
17. It finds your design good and appropriate to the purpose, therefore it should be used in this form in the future. 17. Er findet deinen Entwurf gut und dem Zweck angemessen, folglich er also künftig in dieser Form Verwendung finden soll.
Billy: Billy:
Thanks – also to Ptaah. Danke – auch an Ptaah.
Enjana: Enjana:
18. Then everything that had to be said is said for today. 18. Dann ist für heute alles gesagt, was gesagt werden musste.
19. So I want to go and say good-bye. … 19. Also will ich gehen und sage dir auf Wiedersehn. …
Billy: Billy:
... Yes, ... goodbye, and please say hello to Florena. … Ja, … auf Wiedersehn, und grüss bitte Florena.

Next Contact Report

Contact Report 637

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

  • German Source:
  • English Source: