Contact Report 642

Revision as of 15:48, 28 May 2019 by Earth Human Being (talk | contribs) (Contact Report 642 Translation)
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 14 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14)
    pp. 450 [Contact No. 597 - 645 from 25.09.2014 to 17.02.2016] Stats | Source

  • Contact Reports Band / Block: 30 (Semjase-Bericht Gespr�ch Erlebnisse Block 30)
    pp. TBC [Contact No. 595 - 611 from TBC to TBC] Stats | (out of print)

  • Date/time of contact: Wednesday, 30th January 2016, 13:42
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
  • Date of original translation: Saturday, 13th April 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah

  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte
  • Semjase-Bericht



Synopsis

This is the entire contact report.

Contact Report 642 Translation

English Translation
Original German

Six Hundred and Forty-second Contact

Sechshundertzweiundvierzigster Kontakt
Wednesday, 30th January 2016, 13:42
Mittwoch, 30. Januar 2016, 13.42 Uhr

Ptaah:

Ptaah:
1. Greetings, Eduard, my friend. 1. Sei gegrüsst, Eduard, mein Freund.

Billy:

Billy:
Hello, my friend, you surprise me, because you told me on your last visit that you didn't want to come back until the 3rd of February. Grüss dich, mein Freund, du überraschst mich, denn du hast mir bei deinem letzten Besuch doch gesagt, dass du erst am 3. Februar wieder herkommen willst.

Ptaah:

Ptaah:
2. That is true, but as a result of something important I had to go to Florena and Enjana, and of course I did not want to miss the opportunity to visit you. 2. Das ist richtig, doch infolge einer wichtigen Sache musste ich Florena und Enjana aufsuchen, wobei ich natürlich nicht versäumen wollte, auch bei dir vorbeizuschauen.

Billy:

Billy:
That pleases me, and of course a warm welcome. Das freut mich, und sei natürlich herzlich willkommen.

Ptaah:

Ptaah:
3. Thank you. 3. Danke.

Billy:

Billy:
May I start my questions right away, because I have two or three? Darf ich gleich mit meinen Fragen loslegen, denn ich habe zwei oder drei?

Ptaah:

Ptaah:
4. If it pleases you, then of course. 4. Wenn es dir beliebt, dann natürlich.

Billy:

Billy:
You assured me during your last visit to our private conversation on the 6th of January that you were about to clarify how many Al-Qaida and IS sleepers have crept in with the streams of refugees in Europe so far. Du hast mir bei deinem letzten Besuch bei unserem privaten Gespräch am 6. Januar zugesagt, dass ihr daran seid abzuklären, wie viele Al-Qaida- und IS-Schläfer sich bisher mit den Flüchtlingsströmen in Europa eingeschlichen haben.

Ptaah:

Ptaah:
5. This clarification was carried out, and our research lasted until the 20th of January, which we are continuing. 5. Diese Abklärung wurde durchgeführt, und zwar dauerte unsere Recherche bis zum 20. Januar, die wir jedoch noch weiterführen.
6. We investigated a number of 17,461 people directly connected to the Islamist State and to the Al-Qaeda terrorist organization, who can be described as so-called 'sleepers'. 6. Wir eruierten eine Anzahl von 17461 Personen, die in direkter Verbindung mit dem Islamistischen Staat sowie mit der Al-Qaida-Terrororganisation stehen und die als sogenannte ‹Schläfer› zu bezeichnen sind.

Billy:

Billy:
Then Europe can expect some acts of terrorism. But when I said and wrote that with the streams of refugees, killers of the terrorist organizations IS and Al-Qaeda also smuggled themselves into Europe, it was only laughed at and even denied by secret services that this was the case. Dann kann ja Europa einiges an Terrorakten erwarten. Als ich aber gesagt und geschrieben habe, dass sich mit den Flüchtlingsströmen auch Killer der Terrororganisationen IS und Al-Qaida nach Europa einschleusen, da wurde nur darüber gelacht und gar von Geheimdiensten bestritten, dass das so sei.

Ptaah:

Ptaah:
7. Even many people of Earthly secret services are naive, which they want to cover up by secret intrigues and criminal offences. 7. Selbst viele Leute der irdischen Geheimdienste sind naiv, was sie aber durch geheime Intrigenhandlungen und kriminell-verbrecherische Taten verdecken wollen.

Billy:

Billy:
It's always been that way. They also think – like many psychologists and psychiatrists, including those who work for the judiciary – that they are highly educated psychologically-psychiatrically, even though their knowledge and understanding is only 28% of the psychological-psychiatric knowledge peculiar to you Plejaren. Das war ja schon immer so. Auch denken sie – wie viele Psychologen und Psychiater, und zwar auch solche, die für die Justiz arbeiten –, dass sie psychologisch-psychiatrisch sehr gebildet seien, obwohl ihre Erkenntnisse und Kenntnisse nur gerademal 28% von dem psychologisch-psychiatrischen Wissen umfassen, das euch Plejaren eigen ist.

Ptaah:

Ptaah:
8. This cannot be changed unless earthly psychologists and psychiatrists strive for more knowledge and understanding. 8. Daran kann nichts geändert werden, wenn sich die irdischen Psychologen und Psychiater nicht um mehr Erkenntnisse und Wissen sowie um ein umfangreicheres Verstehen bemühen.

Billy:

Billy:
But they do not do so and believe to be gods of their profession, which is why so many misjudgements are made and why imprisoned murderers are granted release. Das tun sie aber nicht und glauben Götter ihres Faches zu sein, weshalb ja auch derart viele Fehlbeurteilungen gemacht werden und eingesperrten Mördern Freigang bewilligt wird.

Ptaah:

Ptaah:
9. Unfortunately, this often leads to new calamities. 9. Dadurch entsteht leider oftmals neues Unheil.

Billy:

Billy:
I agree. But something else: In the 238th contact conversation on Saturday, 18th May, 1991, we spoke of a planet beyond the sun, of which I copied a part of the conversation from block 6, 'Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte', page 402, and corrected two dates as Florena gave me and corrected them. Unfortunately in volume 6 in your 612th sentence there is 47.6 kilometres instead of 147.6 thousand kilometres, and 7.5 billion instead of 87.5 billion. Florena contacted you and got the correct data from you, so we corrected the errors that were overlooked during the correction work when volume 6 was created. Unfortunately, there are always such errors, which are discovered only later and thus after the printing of the books. But here is the copy from volume 6:

Das sehe ich auch so. Aber etwas anderes: Beim 238. Kontaktgespräch vom Samstag, 18. Mai 1991 haben wir von einem Planeten jenseits der Sonne gesprochen, wovon ich aus dem Block 6, ‹Plejadisch-plejarische Kontaktberichte›, Seite 402, einen Gesprächststeil herauskopiert und zwei Daten berichtigt habe, wie sie mir Florena angegeben und berichtigt hat. Leider sind im Block 6 bei dir im 612. Satz infolge Schreibfehler 47,6 Kilometer anstatt 147,6 tausend Kilometer, und weiter 7,5 Milliarden statt 87,5 Milliarden angegeben. Florena hat ja bei dir zurückgefragt und von dir die richtigen Daten erhalten, folglich wir die Fehler korrigierten, die bei der Korrekturarbeit übersehen wurden, als der Block 6 erstellt wurde. Leider gibt es immer wieder solche Fehler, die erst später und also nach dem Druck der Bücher entdeckt werden. Hier aber der Kopieauszug aus dem Block 6:


Billy:

Billy:
… But now it would be very convenient for me if you could give me further information, perhaps also about the planetary ratios of our system, because somewhere beyond the sun there is supposed to be another planet, which is supposed to orbit around our mother star very far outside of all other planetary orbits. … Jetzt aber wäre es mir sehr gelegen, wenn du mir weitere Angaben machen könntest, vielleicht auch über die Planetenverhältnisse unseres Systems, denn irgendwo soll sich ja jenseits der Sonne noch ein Planet befinden, der sehr weit ausserhalb aller anderen Planetenbahnen um unser Muttergestirn kreisen soll.

Ptaah:

Ptaah:
611. This is true, but this planet can never be observed from Earth, because it travels very quickly around the Sun, exactly in the opposite direction to Earth, at such a high speed that it keeps pace with Earth, so to speak, and circles around the Sun in absolute synchrony with Earth, so that it never becomes visible from Earth and therefore always remains hidden behind the Sun. 611. Das ist richtig, doch dieser Planet kann von der Erde aus niemals beobachtet werden, denn er zieht seine Bahn genau entgegengesetzt der Erde sehr schnell um die Sonne, und zwar mit einer Geschwindigkeit, die dermassen hoch ist, dass der Planet mit der Erde sozusagen Schritt hält und mit dieser im absoluten Gleichmass derart um die Sonne kreist, dass er von der Erde aus niemals sichtbar wird und also immer hinter der Sonne versteckt bleibt.

Billy:

Billy:
And, how big is this guy, and where is the location or the orbit? Und, wie gross ist denn dieses Kerlchen, und wo befindet sich in etwa der Standort oder eben die Umlaufbahn?

Ptaah:

Ptaah:
612. The diameter of the planet is 147.6 thousand kilometres, and the orbit is far outside the Pluto orbit at about 87.5 billion kilometres (orbit varies greatly) from SOL.

612. Der Durchmesser des Planeten beträgt 147,6 tausend Kilometer, und die Umlaufbahn befindet sich weit ausserhalb der Plutobahn in rund 87,5 Milliarden Kilometer (Bahn ist stark variierend) Entfernung von SOL.

But why I am talking about these planets covered by the sun is the fact that various astronomers have made calculations and discovered that another large planet must exist in the solar system. In addition we have cut out the following newspaper articles, in which about this planet from astronomical and presuming view something is explained. Warum ich nun aber auf diesen durch die Sonne verdeckten Planeten zu sprechen komme ist die Tatsache, dass diverse Astronomen Berechnungen angestellt haben und darauf gestossen sind, dass ein weiterer grosser Planet im Sonnensystem existieren müsse. Dazu haben wir folgende Zeitungsartikel herausgeschnitten, in denen über diesen Planeten aus astronomischer und vermutender Sicht einiges dargelegt wird.

Ptaah:

Ptaah:
10. It will always be the case that the information provided by us will prove to be correct if predictions or probability calculations made by you or by us are fulfilled. 10. Es wird sich immer wieder ergeben, dass sich die von uns gemachten Angaben als richtig erweisen, wenn sich von dir oder von uns gemachte Voraussagen oder Wahrscheinlichkeitsberechnungen erfüllen.
11. However, we must bear in mind the fact that your and our predictions and calculations are still generally disregarded by scientists, politicians and rulers as well as by the majority of humanity. 11. Dabei muss jedoch die Tatsache beachtet werden, dass deine und unsere Voraussagen und Berechnungen trotzdem allgemein von den Wissenschaftlern, Politikern und Regierenden ebenso missachtet werden wie auch vom Gros der Menschheit.
12. On Earth, unfortunately, attention is only paid to certain statements and insights, etc., if they come from people in higher professions or who can excel with titles such as doctor or professor, etc. 12. Auf der Erde ist es leider so, dass irgendwelchen Aussagen und Erkenntnissen usw. nur dann Aufmerksamkeit geschenkt wird, wenn diese von Personen stammen, die höhere Berufe ausüben oder mit Titeln wie Doktor oder Professor usw. brillieren können.

Billy:

Billy:
That is undoubtedly the case, but unfortunately it cannot be changed. But look here, this is a list that Elisabeth Moosbrugger has compiled with regard to articles and conversations in the contact reports, special bulletins, Aquarius magazines and other writings concerning the concerns of the overpopulation. First of all there is the following excerpt from the conversation between Quetzal and me, to which I would like to ask you whether you can explain the matter in more detail with regard to the 'new people', whereby it is not a question of a people of a special country or state, but of a 'spiritual doctrine people' in the sense of a people of Nokodemion. The Quetzal explained this to me at the time, but this was done privately and was therefore not recorded in any discussion report. A subsequent and repeated explanation would certainly be appropriate in order to avoid misunderstandings, because such misunderstandings already existed in 1981 because Quetzal's statement was not properly understood. Here is the excerpt from the conversation between Quetzal and me:

Das ist zweifellos so, doch leider nicht zu ändern. Sieh aber hier, das ist eine Liste, die Elisabeth Moosbrugger zusammengestellt hat hinsichtlich Artikeln und Gesprächen in den Kontaktberichten, Sonder-Bulletins, Wassermannheften und sonstigen Schriften in bezug auf Belange der Überbevölkerung. Als erstes fällt dabei folgender Gesprächsauszug zwischen Quetzal und mir an, zu dem ich dich fragen will, ob du die Sache bezüglich des ‹neuen Volkes› näher erklären kannst, wobei es sich ja nicht um ein Volk eines speziellen Landes resp. Staates handelt, sondern um ein ‹Geisteslehre-Volk› im Sinn eines Volkes von Nokodemion. Zwar hat mir das Quetzal damals bereits erklärt, doch ist dies privaterweise geschehen und folglich in keinem Gesprächsbericht festgehalten. Eine nachträgliche und nochmalige Erklärung wäre sicher angebracht, um Missverständnisse zu vermeiden, denn solche hat es bereits 1981 gegeben, weil die Aussage von Quetzal nicht richtig verstanden wurde. Hier der Gesprächsauszug zwischen Quetzal und mir:

Excerpt from the 150th official Contact Conversation of the 10th of October 1981, 'Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte', Volume 4, Pages 230-231, Sentences 86-103

Auszug aus dem 150. offiziellen Kontaktgespräch vom 10. Oktober 1981, ‹Plejadisch-plejarische Kontaktberichte›, Block 4, Seiten 230–231, Sätze 86–103



Quetzal:


Quetzal:
86. Each planet always provides its life forms with sufficient natural energies, which do not contain any dangers. 86. Ein jeder Planet liefert seinen Lebensformen stets genügend natürliche Energien, die keinerlei Gefahren in sich bergen.
87. However, this means that the planet has a normal population and is not overpopulated. 87. Das bedingt jedoch, dass der Planet über die normale Bevölkerungszahl verfügt und keiner Überbevölkerung anheimfällt.
88. Earth now is overpopulated with about 4 billion people (1981) and is completely disordered by the greed for power, profit and luxury of Earth-men. 88. Die Erde nun ist mit rund 4 Milliarden Menschen (1981) überbevölkert und völlig in Unordnung geraten durch die Macht-, Profit- und Luxusgier des Erdenmenschen.
89. If the terrestrial man would be reasonable and introduce a purposeful birth stop, then a reduction of the terrestrial mankind, back to the normal state of 529 million, could be accomplished in a short time. 89. Würde der Erdenmensch vernünftig sein und einen zweckmässigen Geburtenstopp einführen, dann könnte in kurzer Zeit eine Reduzierung der irdischen Menschheit, zurück auf den Normalstand von 529 Millionen, durchgeführt werden.
90. This would naturally solve the energy problem as well as the food procurement problem. 90. Damit wäre das Energieproblem auf natürlichem Wege ebenso gelöst wie auch das Problem der Nahrungsmittelbeschaffung.
91. The stupidity of the human being on earth, however, is limitless in this respect, for without any responsibility he violates all the laws of nature, whereby he is also not responsive to the end of this problem, to which is added the false humanity, which still protects and promotes this crime of overpopulation, as well as the problem of famine, etc. 91. Die Dummheit des Erdenmenschen ist diesbezüglich jedoch grenzenlos, denn ohne jegliche Verantwortung verstösst er wider alle Naturgesetze, wodurch er auch nicht ansprechbar ist auf die Beendigung dieses Problems, wohinzu noch die falsche Humanität kommt, die dieses Über-bevölkerungsverbrechen noch schü tzt und fördert, wie auch das Hungersnotproblem usw.
92. The restoration of the normal population of earthly mankind alone would be the only correct solution to the energy and food problems. 92. Die Wiederherbeiführung des Normalbestandes der irdischen Menschheit allein wäre die richtige und einzige Lösung in Sachen Lösung der Energie- und Nahrungsmittelprobleme.
93. Everything else is always only illogical partial solutions, which represent illogical effects from illogical origins. 93. Alles andere sind stets nur unlogische Teillösungen, die unlogische Wirkungen aus unlogischen Ursprüngen darstellen.

Billy:

Billy:
But according to what we have today, there should be a solution to solve these problems. Aber nach dem, was heute eben ist, müsste es doch eine Lösung geben, um diese Probleme zu lösen.

Quetzal:

Quetzal:
94. This is correct, but these solutions can only be temporary, because the problems continue to grow through the increasing overpopulation and thus through the unreasonableness and greed of man on Earth. 94. Das ist von Richtigkeit, doch diese Lösungen können nur zeitbedingt sein, weil die Probleme durch die weiter anwachsende Überbevölkerung und damit durch die Unvernunft und Gier des Erdenmenschen weiter anwachsen.
95. It would therefore be completely wrong for me to mention and explain those possibilities that actually exist to thoroughly solve these problems of energy and food. 95. Es wäre daher völlig falsch, wenn ich jene Möglichkeiten anführen und erklären würde, die tatsächlich bestehen, um diese Probleme der Energie und der Nahrungsmittel gründlich zu lösen.
96. We can only get involved in the naming of such possibilities when mankind on Earth makes an effort to drastically reduce and naturally decimate planetary mankind to normal levels. 96. Auf die Nennung solcher Möglichkeiten können wir uns erst dann einlassen, wenn der Erdenmensch sich um eine drastische Reduzierung und natürliche Dezimierung der planetaren Menschheit bis zum Normalstand bemüht.
97. Only then would we be able to identify ways of solving problems so that these problems would actually be solved during the reduction. 97. Erst dann könnten wir Möglichkeiten der Problemlösungen aufzeigen, damit diese Probleme tatsächlich während der Reduzierung gelöst wären.

Billy:

Billy:
But this will not be the case with the irrational insanity of men of Earth because they will not let themselves be taught. Bei der vernunftwidrigen Verrücktheit der Menschen der Erde wird dies aber nicht der Fall sein können, weil sie sich nicht belehren lassen werden.

Quetzal:

Quetzal:
98. But with it earthly mankind is drifting into a hopeless abyss. 98. Die Erdenmenschheit treibt sich damit aber in einen rettungslosen Abgrund.
99. However, terrestrial man should not die out and be destroyed, which is why appropriate measures must be taken. 99. Der Erdenmensch soll aber nicht aussterben und vernichtet werden, weshalb geeignete Massnahmen ergriffen werden müssen.

Billy:

Billy:
And what are they supposed to look like? Und wie sollen diese dann aussehen?

Quetzal:

Quetzal:
100. That's wrong with the knowledge of overpopulation on Earth: 100. So irr das bei den Kenntnissen um die irdische Überbevölkerung klingt:
101. A new people must be founded. 101. Es muss ein neues Volk gegründet werden.
102. But this must be a people that lives according to the laws of natural creation, whereby it becomes a model for the great masses of stupid earthly mankind and has an instructive effect on them. 102. Das jedoch muss ein Volk sein, das gemäss den natürlich-schöpferischen Gesetzen lebt, wodurch es der grossen Masse der verdummten Erdenmenschheit zum Vorbild wird und belehrend auf diese einwirkt.
103. However, I will give you more details about this at a later date, in connection with other matters relating to your group. 103. Darüber werde ich dir jedoch zu späterem Zeitpunkt nähere Angaben machen, im Zusammenhang mit anderen Belangen, die sich auf eure Gruppe beziehen.

Billy:

Billy:
Aha, that's already clear: You think that our group will be the foundation of this new people, and that it will be by constantly new group members and their descendants.

Aha, das ist bereits klar: Du denkst gerade, dass unsere Gruppe der Grundstock dieses neuen Volkes sein wird, und zwar durch laufend neue Gruppemitglieder und deren Nachkommen.


Ptaah:

Ptaah:
13. I am aware of the misunderstanding at that time, so I want to give a new explanation, but it has to be said that the whole of what has been said should be clear. 13. Das damalige Missverständnis ist mir bekannt, also will ich dazu eine neuerliche Erklärung geben, wobei jedoch zu sagen ist, dass das Ganze des Gesagten eigentlich klar sein sollte.
14. But if it is not understood by various earth people, then this may be because they have an incomplete understanding of language, which is neither our nor your own. 14. Wenn es aber von diversen Erdenmenschen nicht verstanden wird, dann mag das daran liegen, dass bei ihnen ein unvollständiges Sprachverständnis vorliegt, das weder uns noch dir eigen ist.
15. If there was talk of a 'new people', then Quetzal spoke in the sense of a people according to how Nokodemion formed a people in the way he did by making planetary efforts to teach people 'the doctrine of truth, the doctrine of the Spirit, the doctrine of life'. 15. Wenn von einem ‹neuen Volk› die Rede war, dann sprach Quetzal im Sinn eines Volkes gemäss dem, wie Nokodemion in der Weise ein Volk bildete, indem er sich in planetenweiter Weise bemühte, die Menschen in bezug auf die ‹Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens› zu belehren.
16. So it happened that a lot of people all over the planet joined Nokodemion, but stayed in their homeland and learned – just the 'spiritual doctrine'. 16. So kam es, dass sich planetenweit sehr viele Menschen Nokodemion anschlossen, jedoch in ihren Heimatl ändern verblieben und lernten – eben die ‹Geisteslehre›.
17. In this way they formed a planet-wide 'spiritual doctrine people', as it was called by Nokodemion and known in this way, which is recorded in our annals according to tradition. 17. In dieser Weise bildeten sie ein planetenweites ‹Geisteslehre-Volk›, wie es von Nokodemion genannt und in dieser Weise bekannt wurde, was überlieferungsmässig in unseren Annalen festgehalten ist.
18. So it wasn't a nation of one country or state, but a planet-wide 'spiritual doctrine nation', which lived openly and freely worldwide in various places and learned and lived the spiritual doctrine. 18. Also handelte es sich nicht um ein Volk eines Landes resp. Staates, sondern um ein planetenweites ‹Geisteslehre-Volk›, das offen und frei weltweit an verschiedensten Orten lebte und die Geisteslehre erlernte und lebte.
19. However, such a people could also be called together in one place for certain purposes to carry out a certain mission, which Nokodemion did, for example, to create peace and unity and to take action against aggressors when the need required. 19. Ein solches Volk konnte jedoch auch für bestimmte Zwecke an einem Ort zusammengerufen werden, um eine bestimmte Mission zu verrichten, was Nokodemion z.B. tat, um Frieden und Einheit zu schaffen und gegen Aggressoren vorzugehen, wenn es die Not erforderte.
20. Thus such a 'spiritual doctrinal people' consisted of people of the most diverse countries, cultures and races, who, however, dealt uniformly with the 'spiritual doctrine' and thus formed a people as willing spiritual teachers, whereby such a 'spiritual doctrinal people' effectively formed a multi-ethnic people and could in no way be compared with an organisation, because an effective people existed. 20. So bestand ein solches ‹Geisteslehre-Volk› aus Menschen verschiedenster Länder, Kulturen und Rassen, die sich jedoch einheitlich mit der ‹Geisteslehre› befassten und als Geisteslehrwillige also ein Volk bildeten, wobei ein solches ‹Geisteslehre-Volk› effectiv ein Vielvölkervolk bildete und in keiner Art und Weise mit einer Organisation zu vergleichen war, weil ein effectives Volk bestand.
21. In the same sense a 'new people' is also to be understood, "to be founded", as Quetzal said. 21. Im gleichen Sinn ist auch ein ‹neues Volk› zu verstehen, «das gegründet werden soll», wie Quetzal sagte.
22. And as you yourself mentioned at that time, it is true that such a new 'spiritual doctrine people' should be created in its origin by the FIGU, and thus in Nokodemion manner. 22. Und wie du selbst damals auch erwähnt hast, ist es richtig, dass ein solches neues ‹Geisteslehre-Volk› im Ursprung durch die FIGU entstehen sollte, und also in Nokodemion-Manier.
23. This means that, according to Quetzal, the core group members of the FIGU are the real origin of the 'new people' who gathered and began to work and spread the mission. 23. Das besagt, dass gemäss den Worten von Quetzal die Kerngruppe-Mitglieder der FIGU der eigentliche Ursprung des ‹neuen Volkes› darstellt, die sich sammelten und mit der Arbeit und Verbreitung der Mission begannen.
24. Through "constantly new group members and their descendants", as you have said, the 'new people' should then come together, whereby of course this meant the formation and appearance of the passive members and their descendants. 24. Durch «laufend neue Gruppenmitglieder und deren Nachkommen», wie du gesagt hast, soll sich dann das ‹neue Volk› zusammenfinden, wobei damit natürlich das Bilden und Erscheinen der Passivmitglieder und deren Nachkommen gemeint war.
25. And so it happened, because the 'new people of the humanities' has already begun to form worldwide since 1975 – i.e. not only since 1981 – and today has a considerable number of students of the humanities resp. a small 'people of the humanities', consequently the Quetzal words "A new people has to be founded" slowly but surely become reality. 25. Und so hat es sich auch ergeben, denn das ‹neue Geisteslehre-Volk› hat sich bereits seit 1975 – also nicht erst ab 1981 – weltweit zu bilden begonnen und weist heute eine beachtliche Zahl von Geisteslehre-Studierenden resp. ein kleines ‹Geisteslehre-Volk› auf, folglich sich die Quetzal-Worte «Es muss ein neues Volk gegründet werden» langsam aber sicher in die Wirklichkeit umsetzen.

Billy:

Billy:
Which has to come true because ancient prophecies are interpreted in this way. Although they are prophecies, there is a lot more to it in this direction than was actually to be expected. When I consider that several mission-related books and many articles by core group and passive group members exist and are read and studied worldwide, that alone is a good mission success. And for my part I should have written only eight (8) books concerning the spiritual doctrine and only worked in Europe in the German-speaking area, but now there are more than 60 books, several hundred articles and many small writings from my work. Basically, however, I have to say that the whole thing could not have been achieved without all my faithful people, because they were always faithful to me in everything and did a lot of work. Even in my bad times, when the family terror was with my ex and the assassinations were committed against me, they stood by me and helped me stay on course. Of course, you have also contributed a lot to this, which I absolutely will not forget. But also the mission has spread worldwide, as in various European countries, from the north to the south, as well as in South America, Mexico, Canada, the USA, Saudi Arabia, India, Korea, Russia, Japan, China, Hong Kong and Australia as well as New Zealand and I know where else. The passive group is growing, albeit slowly, but continuously, which is not the case with the core group. Was sich ja so erfüllen muss, weil uralte Prophezeiungen in dieser Weise ausgelegt sind. Zwar sind es Prophezeiungen, doch ergibt sich sehr viel mehr in dieser Richtung, als eigentlich zu erwarten war. Wenn ich bedenke, dass mehrere missionsbezogene Bücher und viele Artikel von Kerngruppe- und Passivgruppe-Mitgliedern existieren und weltweit gelesen und studiert werden, dann ist allein schon das ein guter Missionserfolg. Und meinerseits hätte ich in bezug auf die Geisteslehre nur acht (8) Bücher schreiben und nur gerade in Europa im deutschsprachigen Raum wirken sollen, doch jetzt existieren jedoch mehr als 60 Bücher, mehrere hundert Artikel und viele Kleinschriften aus meinem Wirken. Grundlegend muss ich aber sagen, dass das Ganze nicht ohne all meine Getreuen hätte zustande gebracht werden können, denn sie standen mir bei allem immer treu zur Seite und verrichteten sehr viel Arbeit. Auch in meinen schlimmen Zeiten, als der Familienterror mit meiner Ex war und auch die Mordanschläge auf mich verübt wurden, standen sie mir bei und halfen, dass ich auf Kurs blieb. Natürlich habt auch ihr viel dazu beigetragen, was ich absolut nicht vergesse. Aber auch die Mission hat sich weltweit verbreitet, wie in diverse Staaten Europas, vom Norden bis in den Süden, wie auch in Südamerika, Mexiko, Kanada, den USA, in Saudi-Arabien, Indien, Korea, Russland, Japan, China, Hongkong und Australien sowie Neuseeland und weiss ich, wo sonst noch. Dabei wächst die Passivgruppe, wenn auch langsam, so doch kontinuierlich, was gegenteilig mit der Kerngruppe nicht der Fall ist.

Ptaah:

Ptaah:
26. What you say about your faithful is probably true, but without you doing the most important thing yourself and allowing yourself to be discouraged and depressed, what was created would never have come into being. 26. Was du sagst bezüglich deiner Getreuen, das ist wohl richtig, doch ohne dass du das Wichtigste selbst dazu getan und du dich hättest entmutigen und niederdrücken lassen, wäre niemals das entstanden, was geschaffen wurde.
27. Be it with the construction of the centre, which has become a small paradise, as well as with regard to the creation of books and writings and the worldwide spread of the mission. 27. Sei dies mit dem Aufbau des Centers, das ein kleines Paradies geworden ist, wie auch bezüglich der Bücher- und Schriftenentstehung und der weltweiten Verbreitung der Mission.
28. The core group is probably the most important factor with regard to the work with regard to the mission, whereby its worldwide activity resulted from the detour via your pictures of our beam ships and thus of ufology. 28. Die Kerngruppe ist wohl der wichtigste Faktor in bezug auf das Wirken hinsichtlich der Mission, wobei sich deren weltweite Aktivität ja über den Umweg über deine Bilder von unseren Strahlschiffen und damit der Ufologie ergeben hat.
29. This had not been foreseen in this form and to this extent, but it was very valuable for the expansion and spread of the mission, and the whole thing spread rapidly to many states. 29. Das war in dieser Form und in diesem Umfang nicht vorausgesehen worden, jedoch für die Ausweitung und Verbreitung der Mission sehr wertvoll, folgedem sich das Ganze rasant in viele Staaten ausbreitete.
30. Unfortunately, on the other hand, there is the fact mentioned by you that there is a lack of core group members and that new core group candidates are rarely interested in mission and core group work and thus in core group membership, because various people who would be capable of core group work and could also reach the Centre in a short time prefer to indulge in their pleasures and unimportant and even worthless personal desires. 30. Dagegen steht leider die von dir erwähnte Tatsache, dass es an Kerngruppe-Mitgliedern mangelt und sich nur selten neue Kerngruppeanwärter für die Mission und die Kerngruppearbeit und damit für die Kerngruppe-Mitgliedschaft interessieren, weil diverse Personen, die kerngruppefähig wären und auch das Center in kurzer Zeit erreichen könnten, lieber ihren Vergnügungen und unwichtigen und sogar wertlosen persönlichen Begehren frönen.
31. Some of these individuals unfortunately shy away from core group commitments, or find themselves unable enough to fulfil FIGU obligations, hence they are more likely to perform a short three-day work assignment or financial contribution per year. 31. Diverse dieser Personen scheuen sich leider vor den Kerngruppeverpflichtungen, oder sie finden sich nicht fähig genug, um FIGU-Pflichten zu erfüllen, folglich sie eher pro Jahr einen kurzen dreitägigen Arbeitseinsatz oder eine finanzielle Abgabe leisten.
32. Further it is to be said that unfortunately also again and again unjustified attacks in the form of slander against you and the FIGU as well as the association members, on the one hand by outside strangers, as on the other hand however also by some of your family or those belonged to it. 32. Weiter ist zu sagen, dass leider auch immer wieder ungerechtfertigte Angriffe in Form von Verleumdungen gegen dich und die FIGU sowie die Vereinsmitglieder geführt werden, und zwar einerseits von aussen-stehenden Fremden, wie anderseits aber auch durch einige deiner Familie oder die dazu gehörten.
33. Since the core group itself was founded in 1975, it has repeatedly emerged that members have joined the core group, but have left it again – even after 30 years of membership – and that was the best thing about it. 33. Auch aus der Kerngruppe selbst hat es sich seit ihrem Bestehen ab dem Jahr 1975 immer wieder ergeben, dass Mitglieder in die Kerngruppe eingetreten sind, sich aus dieser jedoch wieder entfernt haben – selbst nach 30jähriger Mitgliedschaft – und es auch das Beste so war.
34. This was because they were selfish, because sooner or later they no longer wanted to fit into the regulations of the Statutes and Statutes and thus no longer into the good order and unanimous resolutions of the General Assemblies, for which they cited the strangest and unreal as well as incomprehensible assertions and reasons. 34. Dies, weil sie selbstsüchtig waren, sich früher oder später nicht mehr in die Statuten- und SatzungsVerordnungen und damit nicht mehr in die gute Ordnung und in die einstimmigen Beschlüsse der Generalversammlungen einfügen wollten, wozu sie seltsamste und unwirkliche sowie unnachvollziehbare Behauptungen und Gründe anführten.
35. As a rule, their willingness to rule and non-insertion into order played a role, as did the fact that they did not take the reins into their own hands, did not hold the scepter, did not preside, did not determine the members, did not instruct them, did not lead them, and did not attune them to their wrong opinions. 35. In der Regel spielte ihr Herrschenwollen sowie das Nicht-einfügen-Wollen in die Ordnung ebenso eine Rolle wie die Tatsache, dass sie nicht selbst die Zügel in ihre Hände zu nehmen, nicht das Zepter und nicht den Vorsitz zu führen und auch nicht über die Mitglieder zu bestimmen, sie nicht zu belehren, nicht zu führen und sie nicht auf ihre falschen Meinungen einzustimmen vermochten.
36. Several members who left the core group complained that the leadership of the FIGU – i.e. you, the board and all members, who decide unanimously at the general assembly – is not absolutistic, patronizing, dictatorial and dictatorial, but indulgent, democratic, patient, considerate and tolerant. 36. Dabei wurde von verschiedenen der aus der Kerngruppe ausgeschiedenen Mitgliedern schwer beanstandet, dass die Leitung der FIGU – also du, der Vorstand sowie alle Mitglieder, die ja bei der Generalversammlung in Einstimmigkeit bestimmen – nicht absolutistisch, bevormundend, diktatorisch und gebieterisch, sondern nachsichtig, demokratisch, geduldig, rücksichtsvoll und tolerant führt.
37. For my part, I myself have gone to the bottom of every single case and have noticed that mainly and primarily you are maliciously slandered by such former members of the laxity and inability of the leadership of the association – secondly, however, also the board and finally all group members. 37. Meinerseits bin ich selbst jedem einzelnen Fall auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass hauptsächlich und in erster Linie du von solchen ehemaligen Mitgliedern bösartig der Laschheit und Unfähigkeit der Führung des Vereins verleumdet wirst – zweitens jedoch auch der Vorstand und letztendlich alle Gruppemitglieder.
38. However, as Quetzal, I and our Board are able to clearly judge your and the Board's conduct in all matters in accordance with our observations, findings, findings, analyses and records, the conduct and conduct of you and the Board is absolutely impeccable in all respects. 38. Wie jedoch Quetzal, ich und unser Gremium deine und des Vorstandes Vereinsführung in allen Belangen gemäss unseren Beobachtungen, Erkenntnissen, Feststellungen, Analysen und Aufzeichnungen klar zu beurteilen vermögen, ist die Leitung und Führung deinerseits und des Vorstands absolut untadelig in jeder Beziehung.
39. It should also be added that all members who have unswervingly committed themselves to the mission and thus voluntarily committed themselves to you and persevere with you, are special people and faithful companions. 39. Weiter ist dazu noch zu sagen, dass alle Mitglieder, die sich unbeirrbar der Mission und damit auch dir freiwillig verpflichtet haben und mit dir durchhalten, besondere Menschen und treue Gefährtinnen und Gefährten sind.
40. And I will say this once as a contrast to those who shamefully set themselves apart – even if they were in the FIGU for many years – and for selfish reasons did not want to refrain from their lust for power, self-assertion and stepping outside on the other members and also did not want to accept the rules of order of the statutes and statutes. 40. Und dies will ich einmal sagen als Gegensatz zu jenen, welche sich schmählich absetzten – auch wenn sie viele Jahre in der FIGU waren – und aus eigensüchtigen Gründen ihre Herrschsucht, Selbstherrlichkeit und das Herumtreten auf den anderen Mitgliedern nicht unterlassen und auch die Ordnungsregeln der Statuten und Satzungen nicht akzeptieren wollten.

Billy:

Billy:
Thank you. I'll take care of it. Unfortunately, there are many people who think that they can simply behave dictatorially everywhere and let their fellow men dance to their violins. But if that is not possible for them, then they simply draw the finch line and set themselves apart, even if they have lived for years in a friendship, in the family or in a community or simply participated in it, as has happened again and again with us in the FIGU, but also with me in the family. But I think that we have talked enough about it now and that it would be superfluous to talk about it any further. So I will turn to this article which I have written and which I have given to Florena so that she may submit it to you. I would like it to be acceptable to you and to be included in the first issue of the new 'FIGU Forum on Overpopulation'. Also, I have prepared Christian Frehner's population list here, as well as some as you requested, so that you can compile the first issue of the 'FIGU Forum Overpopulation'. Danke. Leider gibt es viele Menschen, die meinen, dass sie sich überall einfach diktatorisch aufführen und die Mitmenschen nach ihrer Geige tanzen lassen könnten. Wenn ihnen das aber nicht möglich ist, dann ziehen sie einfach den Finkenstrich und setzen sich ab, und zwar selbst dann, wenn sie jahrelang in einer Bekanntschaft, Freundschaft, in der Familie oder in einer Gemeinschaft gelebt oder einfach mitgemacht haben, wie sich das eben auch bei uns in der FIGU immer wieder einmal, wie aber auch bei mir in der Familie ergeben hat. Aber ich denke, dass wir jetzt genug darüber gesprochen haben und es auch überflüssig wäre, noch weiter darüber zu reden. Also will ich mich diesem Artikel zuwenden, den ich geschrieben und ja auch Florena gegeben habe, damit sie ihn dir unterbreitet. Es wäre mir recht, wenn er für dich akzeptabel wäre und er in der ersten Ausgabe des neuen ‹FIGU-Forum Überbevölkerung› eingebracht werden könnte. Auch habe ich die Bevölkerungsliste von Christian Frehner hier, wie auch einiges vorbereitet, wie du gewünscht hast, damit du die erste Ausgabe des ‹FIGU-Forum-Überbevölkerung› zusammenstellen kannst.

Ptaah:

Ptaah:
41. I want to do that together with you, because the idea for this organ comes from you. 41. Das will ich zusammen mit dir tun, denn die Idee für dieses Organ stammt ja von dir.
42. But I'd like to be a part of the first copy. 42. Aber gerne will ich beim ersten Exemplar mitwirken.
43. And I think your article is good, although of course I also want to include it in the new organ, but you should also include it in our conversation when you call it up, right after my current words: 43. Und deinen Artikel finde ich gut, wobei ich ihn natürlich auch in das neue Organ einfügen will, den du aber auch in unser Gespräch einfügen sollst, wenn du dieses abrufst, und zwar gleich an meine jetzigen Worte anschliessend:
Overpopulation and its degenerative and natural consequences Überbevölkerung und ihre ausartenden sowie natürlichen Folgen
The infertility of many people is growing slowly but surely, which is increasingly boosting the adoption market and surrogacy, and thus the human being of Earth is at the beginning of the development that will gain more and more importance in relation to child adoption, artificial insemination and surrogacy. Infertility in human society – which affects more and more women and men alike – is based on various factors. On the one hand, there are more and more women who are infertile from birth, while on the other hand many men become more female as a result of effeminate outgrowth and become infertile due to various circumstances, such as drug, hormone and medication abuse. On the other hand, it is to a large extent also the case with poisons and hormones, etc., which are released in large quantities into the wastewater and thus back into the drinking water regenerated from it for humans. But this is also true for the food grown naturally in fields and gardens as well as in greenhouses, which absorb toxins and hormones through the poison- and hormone-polluted irrigation as well as many industrially produced foods. So men who are still capable of procreation are paid with horrendous sums of money for their sperm and artificial inseminations, as are fertile women for surrogacy, so that children can be 'conceived'. Especially wealthy people are so unscrupulous that they buy robbed children, always finding sophisticated ways to get stolen children or to buy them from needy parents, who can solve their problems with the purchase money for some time. Die Unfruchtbarkeit von vielen Menschen wächst langsam aber sicher, was vermehrt den Adoptionsmarkt und die Leihmutterschaft ankurbelt, und damit steht der Mensch der Erde am Anfang der Entwicklung, die in bezug auf Kinderadoption, künstliche Befruchtung und Leihmutterschaft immer mehr Bedeutung erlangen wird. Die Unfruchtbarkeit in der menschlichen Gesellschaft – wovon immer mehr Frauen wie Männer betroffen sind – beruht dabei auf verschiedenen Faktoren. Einerseits sind es immer mehr Frauen, die von Geburt an unfruchtbar sind, während anderseits viele Männer infolge Verweichlichungsauswuchs weiblicher und durch mancherlei Umstände zeugungsunfähig werden, wie z.B. durch Drogen-, Hormone- und Medikamentenmissbrauch. Anderseits ist es jedoch in grossem Mass auch der Fall durch Gifte und Hormone usw., die massenweise in die Abwässer gelangen und damit wieder ins daraus regenerierte Trinkwasser für den Menschen. Weiter ist dies aber auch so hinsichtlich der natürlich in Feldern und Gärten sowie Treibhäusern angebauten Nahrungsmittel, die durch die gift- und hormonverseuchte Bewässerung die Gifte und Hormone ebenso aufnehmen wie auch viele industriemässig hergestellte Lebensmittel. Also werden noch zeugungsfähige Männer für deren Sperma und künstliche Befruchtungen, wie auch fruchtbare Frauen für Leihmutterschaften mit horrenden Geldbeträgen bezahlt, damit Kinder ‹gezeugt› werden können. Besonders wohlhabende Leute sind dabei so skrupellos, dass sie geraubte Kinder regelrecht kaufen, wobei sie stets ausgefeilte Wege finden, um sich gestohlene Kinder zu beschaffen oder sie von notleidenden Eltern zu kaufen, die mit dem Kaufgeld einige Zeit ihre Not beheben können.
Anyone who closely observes the forms and arrangements of the microcosm and macrocosm in nature and also closely examines everything and accurately studies them in their innumerably manifold contexts and modes of action can recognize an enormous number of events and manifestations in nature that clearly indicate that a logically acting nature-consciousness determines the creative-natural functional processes in all life and existence. Nature is constantly striving for harmony and balance, both within itself and with all its creatures. Nature is therefore able to defend itself against the overpopulation caused by man through logical or logical laws, whereby female infertility and male infertility must also be taken into consideration. This is a fact that has been observed since time immemorial in the wild in many creatures, where a large overpopulation from one year to the next leads to a stop in mating and birth or a disease, which drastically reduces the population. Of course, many factors can play a role, such as climatic influences and lack of food, etc. Nature is merciless, but fair, because its laws work in it down to the smallest iota, which does not only refer to the fauna and flora, but in particular also to all connections in relation to the human being of Earth. Nature has laws that are valid and effective down to the smallest iota of living conditions and foundations of life, which are also vital for human beings and are valid. If, therefore, man causes a degeneration, as in the case of overpopulation, which destroys nature, its fauna and flora as well as the climate and also deprives the whole Earth of its resources and harasses it, then there is inevitably a natural-law resistance, and man is then also very sensitively hit, in whatever way. Man is a living being who, through his intellect and his reason and good thought work, is able to control and influence his own destiny, the environment and, consequently, nature and its fauna and flora, and even to co-determine and shape the well-being and woe of the planet himself. Wer in der Natur die Formen und Anordnungen des Mikro- und Makrokosmos genauestens beobachtet und ebenso alles genau in Augenschein nimmt und in ihren unzählbar vielfältigen Zusammenhängen und Wirkungsweisen akkurat studiert, kann in der Natur ungeheuer viele Begebenheiten und Manifestationen erkennen, die eindeutig darauf hinweisen, dass ein logisch handelndes Natur-Bewusstsein die schöpferisch-natürlichen Funktionsabläufe in allem Leben und aller Existenz bestimmen. Die Natur strebt unaufhörlich nach Harmonie und Ausgeglichenheit, in sich selbst sowie mit all ihren Geschöpfen. Also vermag sich die Natur selbst durch logische resp. folgerichtige Gesetze gegen die durch den Menschen verursachte Überbevölkerung zu wehren, wobei auch eine weibliche Unfruchtbarkeit und eine männliche Zeugungsunfähigkeit in Betracht gezogen werden müssen. Dies ist eine Tatsache, wie sie seit alters her in der freien Natur bei vielen Lebewesen beobachtet werden kann, bei denen bei einer grossen Überpopulation von einem Jahr zum nächsten unter den Lebewesen ein Begattungs- und Geburtenstopp oder eine Seuche in Erscheinung tritt, wodurch die Population drastisch reduziert wird. Dabei können natürlich viele Faktoren mitspielen, so unter anderem auch klimatische Einflüsse und Nahrungsmangel usw. Die Natur ist dabei erbarmungslos, doch gerecht, denn in ihr wirken bis ins kleinste Jota ihre Gesetze, was sich jedoch nicht nur auf die Fauna und Flora bezieht, sondern im besonderen auch auf alle Zusammenhänge in bezug auf den Menschen der Erde. Die Natur weist Gesetze auf, die bis ins kleinste Jota der Lebensbedingungen und Lebensgrundlagen ihre Gültigkeit haben und greifen, die auch für den Menschen lebensnotwendig sind und Gültigkeit haben. Wenn daher der Mensch eine Ausartung verursacht, wie eben in bezug auf die Überbevölkerung, durch die die Natur, deren Fauna und Flora sowie das Klima zerstört und auch die ganze Erde ihrer Ressourcen beraubt und drangsaliert wird, dann erfolgt zwangsläufig eine naturgesetzliche Gegenwehr, wobei der Mensch dann auch sehr empfindlich getroffen wird, und zwar in welcher Art und Weise auch immer. Der Mensch ist ein Lebewesen, das durch seinen Verstand und seine Vernunft und gute eigene Gedankenarbeit sowohl das eigene Schicksal, die Umwelt und folgerichtig auch die Natur und deren Fauna und Flora zu beherrschen und zu beeinflussen und gar das Wohl und Wehe des Planeten selbst mitzubestimmen und mitzugestalten vermag.
Causality or the law of cause and effect entails that an action degenerated by man against nature – such as overpopulation – in return leads to a logical counter-reaction, which strives again for a balance and harmony of the natural and thus strives to bring about a normal state again. In resistance to the degenerated actions of man on earth – whose population began to multiply suddenly and enormously from the French Revolution of 1789 to 1799 onwards and now populates Earth in 2016 to a great extent of 8.6 billion – nature has for years been striking back tremendously and powerfully through natural catastrophes, more and more and more vehemently. And this is not a miracle, but a natural reaction of nature and its climate, because what is contrary to nature and the planet and what is done to them by mankind on earth with its huge overpopulation, corresponds to a global catastrophe. Due to man's guilt and unreasonableness, Earth will show a huge overpopulation in the year 2016, because universally seen a planet of the size of Earth can only cope with a total population of 529 million people, consequently this should naturally also be its actual population level for Earth. In 2015, 31 December, at midnight, Earth's overpopulation of exactly 8 634 006014 people was more than 15.32 times higher than Earth's portable normal population of 529 million inhabitants. And mankind terrorizes nature, its fauna, flora, climate and the planet with its degenerated machinations, whereby it inevitably reacts with counter-effects. Die Kausalität resp. das Gesetz von Ursache und Wirkung bringt mit sich, dass eine vom Menschen gegen die Natur ausgeartete Aktion – wie eben die Überbevölkerung – im Gegenzug eine folgerichtige Gegenreaktion folgen lässt, die wieder eine Ausgeglichenheit und Harmonie des Natürlichen anstrebt und also bestrebt ist, wieder einen Normalzustand herbeizuführen. In der Gegenwehr zum ausgearteten Handeln und Tun des Menschen der Erde – dessen Population sich ab der Französischen Revolution von 1789 bis 1799 schlagartig und gewaltig zu vermehren begann und heute im Jahr 2016 in einem grossen Übermass von 8,6 Milliarden die Erde bevölkert – schlägt die Natur schon seit Jahren durch Naturkatastrophen ungeheuer und mächtig zurück, und zwar immer mehr und vehementer. Und das ist kein Wunder, sondern eine natürliche Reaktion der Natur und deren Klima, denn das, was der Natur und dem Planeten zuwiderläuft und ihnen durch die Erdenmenschheit mit der riesigen Überbevölkerung angetan wird, das entspricht einer globalen Katastrophe. Die Erde weist durch des Menschen Schuld und Unvernunft im Jahr 2016 eine gewaltige Überbevölkerung auf, denn universell gesehen kann ein Planet von der Grösse der Erde nur eine Gesamtbevölkerung von 529 Millionen Menschen verkraften, folglich dies auch für die Erde naturmässig ihr eigentlicher Bevölkerungsstand sein sollte. Im Jahr 2015, am 31. Dezember, um 24.00 Uhr, lag die irdische Überbevölkerung mit genau 8 634 006014 Menschen mehr als 15,32mal über der von der Erde tragbaren Normalbevölkerung von 529 Millionen Bewohnern. Und die Menschheit terrorisiert mit ihren ausgearteten Machenschaften die Natur, deren Fauna, Flora, das Klima und den Planeten, wodurch er natürlich zwangsläufig mit Gegenwirkungen reagiert.
That nature and its fauna and flora, as well as the planet, resist each other, corresponds to the natural reactions and countermeasures of nature and the planet, just as it is a consequence of human unreason that for many reasons women become infertile and men infertile. The fact that nature and its laws and commandments also play a part in this is a natural consequence: This is also the fault of man alone, for neither nature itself nor its laws and commandments can be impaired, broken, abused and raped in the long term, not even by a massive overpopulation and its outrageous, irresponsible and destructive machinations against the creative natural laws and commandments. Dass sich die Natur und deren Fauna und Flora sowie der Planet wehren, das entspricht ebenso natürlichen Reaktionen und Gegenmassnahmen der Natur und des Planeten, wie es auch eine durch menschliche Unvernunft herbeigezwungene Folge ist, dass aus vielerlei Gründen Frauen unfruchtbar und Männer zeugungsunfähig werden. Dass dabei auch die Natur und ihre Gesetze und Gebote mitspielen, ist eine natürliche Folge: Das ist auch allein des Menschen Schuld, denn weder die Natur selbst noch deren Gesetze und Gebote können auf lange Sicht beeinträchtigt, gebrochen, missbraucht und vergewaltigt werden, und zwar auch nicht durch eine massive Überbevölkerung und deren frevlerische, verantwortungslose und zerstörerische Machenschaften gegen die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote.
Since nature speaks a very clear language with all its reactions to everything and every intervention which is disturbing, changing and destroying – which should be understood by the people of Earth – man must not impair the structure and course as well as the character of nature, because otherwise a total natural imbalance arises which causes manifold and irreversible damages and even destruction and destruction. Man should let his mind and his reason prevail and not disregard the natural earthly creativity of the planet and degrade it through evil, false and unreasonable human work and thereby demolish and even destroy it. There is no excuse for that, because when man looks closely at and studies nature and its fauna and flora, as well as the climate and Earth itself, he can clearly and comprehensibly understand the language of nature and the entire planet. He must communicate with nature not with words, but with thoughts, feelings, love, understanding and reason, and act in a rational, honouring and dignifying way towards nature and the planet, for only this brings him close to the laws, commandments, processes and the whole movement of nature. Man, however, acts in the opposite direction, because through the mass of overpopulation and its nature- and life-destroying machinations, nature, fauna and flora, the climate and the planet begin to restrict living conditions the longer, the more man and all forms of life are restricted. The main factor of all destruction is the overpopulation with all its irresponsible destructive machinations concerning nature, fauna and flora, the climate and the planet. But unfortunately man acts neither with mind nor with reason in relation to the treatment of the planet and its entire nature and everything living in it, because he acts absolutely illogically and contrary to the laws of nature as well as selfishly and autocratically. And since he has not been able to understand for a very long time, and the longer, the more nature, its fauna and flora, as well as the climate and the whole planet with its destructive overpopulation machinations maltreat, the longer, this human misconduct and misbehaviour can only be countered by a rigorous resistance on the part of nature, which unfortunately has the same deadly and destructive effect on the people of Earth as it does on the planet as a whole. And as man has said since time immemorial, when suffering or harm is inflicted upon him: Like you to me, like I to you. Da die Natur mit all ihren Reaktionen auf alles und jedes in bezug auf störende, verändernde und zerstörende Eingriffe eine sehr klare Sprache spricht – die von den Menschen der Erde verstanden werden müsste –, darf der Mensch den Aufbau und Lauf sowie den Naturcharakter nicht beeinträchtigen, weil sonst ein naturgesamthaftes Ungleichgewicht entsteht, das vielfältige und irreversible Schäden und gar Vernichtungen und Zerstörungen hervorruft. Der Mensch sollte seinen Verstand und seine Vernunft walten lassen und nicht das Natürlich-irdisch-Schöpferische des Planeten missachten und durch böses, falsches und unvernünftiges Menschenwerk herabwürdigen und es damit demolieren und gar vernichten. Dafür gibt es keine Entschuldigung, denn wenn der Mensch die Natur und deren Fauna und Flora, wie auch das Klima und die Erde selbst genau betrachtet und studiert, dann kann er klar und für ihn nachvollziehbar deren Sprache der Natur und des ganzen Planeten verstehen. Er muss mit der Natur nicht mit Worten, sondern mit Gedanken, Gefühlen, Liebe, Verstand und Vernunft kommunizieren und vernünftig, ehrend und würdigend an der Natur und dem Planeten handeln, denn nur das bringt ihm die Gesetze, Gebote, Abläufe und die ganze Bewegung der Natur nahe. Der Mensch handelt dem jedoch entgegengesetzt, denn durch die Masse der Überbevölkerung und deren natur- und lebenszerstörende Machenschaften beginnen die Natur, Fauna und Flora, das Klima und der Planet je länger, je mehr des Menschen und aller Lebensformen Lebensbedingungen einzuschränken. Dabei steht als Hauptfaktor aller Zerstörung als erstes an vorderster Front die Überbevölkerung mit all ihren verantwortungslosen zerstörenden Machenschaften in bezug auf die Natur, Fauna und Flora, das Klima und den Planeten. Der Mensch aber agiert leider weder mit Verstand noch mit Vernunft in bezug auf das Behandeln des Planeten und seine gesamte Natur und alles darin Lebendigen, weil er absolut unlogisch und naturgesetzwidrig sowie eigensüchtig und selbstherrlich handelt. Und da er seit sehr langer Zeit nicht einsichtig ist, und je länger, je mehr die Natur, deren Fauna und Flora sowie das Klima und den ganzen Planeten mit seinen zerstörerischen Überbevölkerungsmachenschaften traktiert, kann diesem menschlichen Fehl- und Missverhalten naturseits nur eine rigorose Gegenwehr entgegen gesetzt werden, die leider für den Menschen der Erde ebenso tödlich und zerstörerisch wirkt wie das, was er rundum der Erde antut. Und wie sagt der Mensch doch seit alters her, wenn ihm ein Leid oder Schaden zugefügt wird: Wie du mir, so ich dir.
Nature produces absolutely logical effects and reactions to the massive overpopulation and its degenerated destructive machinations with regard to poison gas emissions of all kinds, environmental and water poisoning, environmental destruction as well as destruction of nature, fauna, flora and climate, land and water structures, land, air and water pollution, forest pollution, etc. It has been responding radically to this for decades, with forests that are large lungs and oxygen producers of the human way of life slowly dying. Also the vital oxygen, the actual life elixir of man and all living beings on earth – which is produced not only by plankton but also by trees and other plants and keeps man alive – becomes less and less, whereby this substance will one day no longer be present at all. This is the case if no measures are taken to prevent this, which would take the form of a worldwide ban on births and birth control as well as an end to all thousand-fold acts of destruction of nature and life. Die Natur zeitigt absolut logische Auswirkungen und Reaktionen auf die massive Überbevölkerung und deren ausgeartete zerstörerische Machenschaften in bezug auf Giftgasemissionen aller Art, Umwelt- und Gewässervergiftung, Umweltzerstörung sowie Natur-, Fauna-, Flora- und Klimazerstörung, Land- und Gewässerverbauungen, Land-, Luft- Gewässer- und Waldverschmutzungen usw. Darauf hat sie schon seit Jahrzehnten radikal zu antworten begonnen, wobei Wälder langsam absterben, die grosse Lungen und Sauerstoffproduzenten der Lebensform Mensch sind. Auch wird der lebensnotwendige Sauerstoff, das eigentliche Lebenselixier des Menschen und aller Lebewesen auf der Erde – der ausser durch Plankton auch durch Bäume und sonstige Pflanzen produziert wird und den Menschen am Leben erhält –, immer weniger, wodurch dieser Stoff eines Tages überhaupt nicht mehr vorhanden sein wird. Dies, wenn dagegen keine Massnahmen getroffen werden, die in Formen eines weltweiten Geburtenstopps und einer Geburtenkontrolle sowie im Beenden aller tausendfältigen natur- und lebenszerstörenden Machenschaften bestehen.
The oxygen is still present in such quantities that it is sufficient for all forms of life, but in the end everything will perish miserably if the overpopulation continues to exist, just as its life, nature and planet criminal machinations continue to increase. It must also be said that the entire environmental pollution, environmental and water poisoning as well as the extensive destruction of nature, fauna and flora and of the planet are also increasingly affecting the human immune system. In addition, new bacteria etc., diseases as well as viruses and epidemics are constantly appearing, whereas there are no drugs for them, because many existing diseases against antibiotics etc.. show resistances. This deprives humans of their protection against disease and health damage and inconvenience by paralysing their immune system. This makes it possible that even a tiny and previously harmless bacillus or a virus can cause death and destruction. This can also be a natural defensive reaction of nature against the increasingly degenerating human population of Earth in order to contain its population. Noch ist der Sauerstoff in derartigen Mengen vorhanden, dass er für alle Lebensformen reicht, doch wird letztendlich alles elend zugrunde gehen, wenn die Überbevölkerung weiterexistiert, ebenso weiter zunimmt wie ihre lebens-, natur- und planetenverbrecherischen Machenschaften. Zu sagen ist auch, dass durch die gesamte Umweltverschmutzung, Umwelt- und Wasservergiftung sowie die weitumfassende Zerstörung der Natur, Fauna und Flora und des Planeten auch das Immunsystem des Menschen immer mehr beeinträchtigt wird. Zudem treten stetig neue Bakterien usw., Krankheiten sowie Viren und Seuchen in Erscheinung, wogegen es keine Medikamente gibt, weil viele bestehende Krankheiten gegen Antibiotika usw. Resistenzen aufweisen. Dadurch wird dem Menschen in bezug auf Krankheit und gesundheitliche Schäden und Unbill durch die Lahmlegung seines Immunsystems der Schutz entzogen. Dadurch wird es möglich, dass schon ein winziger und früher ungefährlicher Bazillus oder ein Virus Tod und Verderben herbeizuführen vermag. Auch das kann eine natürliche Abwehrreaktion der Natur gegen den immer mehr ausartenden Menschen der Erde darstellen, um dessen Population einzudämmen.
A further law of nature to get rid of the degenerated human overpopulation or to reduce it to the natural level can therefore, as already mentioned, be the prevention of a further reproduction of the human species, as for example happens more and more through the effeminacy and feminization of man and his inability to procreate, as in the case of woman through infertility. This happens among other things with woman and man also by different sex organ mutations, whereby no more act of procreation can be carried out. In the case of male sperm, inability to conceive, etc., may occur, as in the case of female sperm, contraception, etc. For quite some time now, such factors have been occurring in women and men for longer and longer, the more and more in increasing numbers, as have various mutations in newborns to an alarming extent. These facts and connections make it clear that people and their descendants are explicitly experiencing more and more health damage and softening as a result of overpopulation, both from a physical point of view as well as from a conscious and mental-emotional-psychological point of view. These mutations and other damages occurring during reproduction begin with the production of the male sperm. Even in healthy men, malformed sperms with deformed heads have been appearing for decades. The fact is that men increasingly develop mutated sperms which, for example, have no or two tails or are hyperactive or remain motionless. On the other hand, nature requires that the sperm are healthy and powerful and move forward striving to reach and fertilise a female egg. This is the case in the relationship, as has already been explained, that countless poisons and hormones are released by man from Earth into the environment, into water, fields and gardens, and into food, which in turn is inevitably used by man as food and which affects his health. And this impairment also occurs with regard to the male sperm and thus also with regard to his inability to conceive, but also with regard to the infertility of the woman. So the whole thing is therefore the fault of man and not of nature, which in the human body only implements its laws in the form of cause and effect and thus indirectly makes itself felt with an intentional effect against the catastrophic causes caused by massive overpopulation. So the infertility of the man and the infertility of the woman are naturally caused by man's guilt, and the more people the masses bring about overpopulation, the more these also degenerating machinations follow in the form mentioned, whereby the whole misery increases more and more. Ultimately, the rapidly increasing mass of overpopulation leads to the actual human catastrophe itself, as a result of lack of space and food, water, etc. for all earthly humanity. The consequences will be more and more criminal and terrorist organizations as well as civil wars and struggles for a small place of their own, as well as the actual crime and Internet crime will prevail, as well as more and more epidemics will appear and masses of human lives will be snatched away. And all this, in addition to the fact that people are subject to physical and conscious damage as a result of a demolished immune system – air, water and food poisons, etc. – which cause many kinds of atrophy and make life on Earth a torture and hell for mankind. He still has little chance of preventing the worst, even though he has already caused many irreparable damage to nature, its fauna and flora, to the climate and to the planet itself, which will cause both the planet and its humanity and all other life forms of every species and species to suffer far into the future. Ein weiteres Gesetz der Natur, sich der ausgearteten menschlichen Überbevölkerung zu entledigen oder sie auf das naturbedingte Mass zu reduzieren, kann also, wie bereits erwähnt, die Verhinderung einer weiteren Fortpflanzung der Spezies Mensch sein, wie das z.B. durch die Verweichlichung und Verweiblichung des Mannes und dessen Zeugungsunfähigkeit immer mehr geschieht, wie bei der Frau durch die Unfruchtbarkeit. Dies geschieht unter anderem bei Frau und Mann auch durch verschiedene Geschlechtsorganmutationen, wodurch kein Zeugungsakt mehr vollzogen werden kann. Beim männlichen Sperma kann eine Zeugungsunfähigkeit usw. auftreten, wie bei der Frau eine Empfängnisverhinderung usw. Schon seit geraumer Zeit treten je länger, je mehr in ansteigendem Masse solche Faktoren bei Frau und Mann auf, wie auch in erschreckendem Umfang diverse Mutationen bei Neugeborenen. Diese Tatsachen und Zusammenhänge machen klar und deutlich, dass bei den Menschen und deren Nachkommen durch die Überbevölkerung explizit auch immer mehr gesundheitliche Schäden und Verweichlichungen in Erscheinung treten, und zwar sowohl in körperlicher Hinsicht wie auch bewusstseinsmässig und gedanken-gefühls-psychemässig. Diese bei der Fortpflanzung auftretenden Mutationen und sonstigen Schäden beginnen schon bei der Produktion des männlichen Spermiums. Selbst bei gesunden Männern treten schon seit Jahrzehnten missgebildete Spermien mit deformierten Köpfen in Erscheinung. Tatsache ist, dass sich bei Männern vermehrt mutierte Spermien entwickeln, die z.B. keine oder zwei Schwänzchen aufweisen oder hyperaktiv sind oder regungslos liegenbleiben. Gegenteilig verlangt die Natur aber, dass die Spermien gesund und kraftvoll sind und sich strebsam vorwärts bewegen, um zu einer weiblichen Eizelle zu gelangen und sie zu befruchten. Das Ganze ist wohl naturbedingt, doch ist dies infolge von Ursache und Wirkung der Fall, und zwar in der Beziehung, wie bereits erklärt wurde, dass vom Menschen der Erde unzählige Gifte und Hormone in die Umwelt, in die Gewässer, Felder und Gärten freigesetzt werden sowie in Lebensmittel gelangen, die vom Menschen wiederum zwangsläufig als Nahrungsmittel genutzt werden und die seine Gesundheit beeinträchtigen. Und diese Beeinträchtigung geschieht auch in bezug auf die männlichen Spermien und damit auch auf seine Zeugungsunfähigkeit, wie aber auch hinsichtlich der Unfruchtbarkeit der Frau. So ist das Ganze also die Schuld des Menschen und nicht der Natur, die im menschlichen Körper nur ihre Gesetze in Form von Ursache und Wirkung umsetzt und sich so indirekt gegen die durch die massive Überbevölkerung hervorgerufenen katastrophalen Ursachen mit einer intentionalen Wirkung bemerkbar macht. Also entsteht durch die Schuld des Menschen naturbedingt die Zeugungsunfähigkeit des Mannes und die Unfruchtbarkeit der Frau, und je mehr Menschen die Masse Überbevölkerung bringt, desto mehr folgen durch diese auch ausartende Machenschaften in genannter Form, wodurch sich das ganze Elend immer mehr steigert. Letztendlich führt die rasant steigende Masse der Überbevölkerung zur eigentlichen menschlichen Katastrophe selbst, und zwar infolge von Platzmangel und Nahrungs- sowie Wassermangel usw. für die gesamte irdische Menschheit. Die Folgen werden immer mehr Verbrecher- und Terrororganisationen sowie Bürgerkriege und Kämpfe um einen kleinen eigenen Platz sein, wie auch die eigentliche Kriminalität und Internetzkriminalität überhandnehmen wird, wie auch immer mehr Seuchen in Erscheinung treten und massenweise Menschenleben dahinraffen werden. Und all dies nebst dem, dass die Menschen hinsichtlich eines demolierten Immunsystems – infolge Luft-, Wasser- und Nahrungsmittelgiften usw. – körperlichen und bewusstseinsmässigen Schädigungen verfallen, die vielartige Verkümmerungen hervorrufen und dem Menschen der Erde das Leben zur Qual und zur Hölle machen. Noch hat er eine geringe Chance, das Schlimmste zu verhindern, und zwar obwohl er in der Natur, deren Fauna und Flora, am Klima und am Planeten selbst bereits viele irreparable Schäden erschaffen hat, durch die sowohl der Planet und seine Menschheit sowie alle anderen Lebensformen jeder Gattung und Art bis sehr weit in die Zukunft leiden werden.

SSSC, 23rd January, 2016, 23.31, Billy.


SSSC, 23. Januar 2016, 23.31 h, Billy

A wise man
Ein weiser Mensch
A wise man is at it
Ein weiser Mensch ist daran
to realize that he was the first
zu erkennen, dass er zuerst
and only after he's considered all things
alle Dinge bedenkt und erst
then with word or deed the
dann mit Wort oder Tat das
Explains or does what is necessary.
Notwendige erklärt oder tut.
SSSC, 6th February, 2012,
SSSC, 6. Februar 2012,
00:06, Billy.


00.06 h, Billy



Billy:

Billy:
Of course, and then we can get right behind the idea of creating the new 'FIGU Overpopulation Forum'. Natürlich, und dann können wir uns gleich dahintermachen, das neue ‹FIGU-Forum Überbevölkerung› zu erstellen.

Ptaah:

Ptaah:
44. But first I would like to point out again what I told you on January 6th, namely that in all FIGU organs and other written works of all kinds the main title and the important intertitles must be centred in the middle before each work and therefore not on the left side of the margin. 44. Zuvor möchte ich aber nochmals auf das hinweisen, was ich dir am 6. Januar gesagt habe, nämlich dass durchwegs bei allen FIGU-Organen und sonstigen Schriftwerken aller Art der Haupttitel und die wichtigen Zwischentitel vor jedem Werk in der Mitte zentriert sein müssen und also nicht linksseitig am Schriftrand.
45. The inaccuracy, especially on the Internet, of placing titles on the left-hand side of all types of written works instead of centring them, represents a falsification and disfigurement of the written work of art, as our font experts emphasize. 45. Die Unart besonders im Internetz, linksseitig bei Schriftwerken aller Art Titel anzubringen anstatt zentriert, stellt eine Verfälschung und Verschandelung des Schriftkunstwerkes dar, wie unsere Schriftenkundigen betonen.

Billy:

Billy:
I have already explained this to Bernadette, and of course we will stick to it, precisely that we are guided by the desire of your scriptural experts. Das habe ich bereits Bernadette erklärt, und natürlich werden wir uns daran halten, eben, dass wir uns nach dem Begehr eurer Schriftenkundigen ausrichten.

Ptaah:

Ptaah:
46. It is also a need for me, because I also find titles on the left side of written works to be foreign to my style. 46. Es ist auch mir ein Bedürfnis, denn auch ich empfinde linksseitig angebrachte Titel bei Schriftwerken kunstentfremdend.

Billy:

Billy:
Interesting, because I remember your father Sfath saying about the same thing when he looked at what I wrote. So I also learned from him how to centre titles in fonts such as articles and books etc.. Interessant, denn ich erinnere mich, dass dein Vater Sfath etwa das gleiche gesagt hat, wenn er das betrachtete, was ich jeweils geschrieben habe. Also lernte auch ich von ihm, bei Schriften, wie eben Artikeln und Büchern usw., die Titel zu zentrieren.

Ptaah:

Ptaah:
47. Then let's start now. … 47. Dann lass uns jetzt beginnen. …

Next Contact Report

Contact Report 643

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

  • German Source:
  • English Source: