FIGU – Sign of the Times SE 78

From Future Of Mankind
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.
N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Sporadic Publication: 9th Year, No. 78, 2nd August 2023
  • Translator(s): DeepL Translator
  • Date of original translation: Tuesday, 19th March 2024
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is a FIGU Sign of the Times Special Edition publication. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

NB: Please consider that the content of this publication is mostly written by non-FIGU authors and, therefore, FIGU does not and cannot guarantee the accuracy of the information!

FIGU – Sign of the Times SE 78

Hide English Hide German
English Translation
Original German
FIGU – Sign of the Times 78
Special Edition
News • Insights • Knowledge
Publication frequency: Sporadic
Internet: https://www.figu.org
email: info@figu.org
FIGU – ZEITZEICHEN 78
Sonderausgabe
Aktuelles • Einsichten • Erkenntnisse
Erscheinungsweise: Sporadisch
Internetz: https://www.figu.org
E-Brief: info@figu.org
Germany – Was Merkel a Candidate from Manchuria? Deutschland – War Merkel eine Kandidatin aus der Mandschurei?
Friday, 21st July 2023, by Freeman-Continued at 09:00 hrs Freitag, 21. Juli 2023, von Freeman-Fortsetzung um 09:00 Uhr
Even after the end of her sixteen-year chancellorship and more than three decades after entering politics, Angela Merkel remains an enigma. Auch nach dem Ende ihrer sechzehnjährigen Kanzlerschaft und über drei Jahrzehnte nach ihrem Eintritt in die Politik, bleibt Angela Merkel ein Rätsel.
No German chancellor before her has so abruptly and completely abandoned political principles, positions and values or even reversed them as Angela Merkel. And yet many people in Germany and around the world still associate her with reliability, credibility, security and prosperity. Kein bundesdeutscher Kanzler vor ihr hat so abrupt und vollständig politische Grundsätze, Positionen und Werte aufgegeben oder gar ins Gegenteil verkehrt wie Angela Merkel. Und doch verbinden viele Menschen in Deutschland und der Welt noch immer Zuverlässigkeit, Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Wohlstand mit ihr.
'Die Kanzlerin, die aus der Kälte kam' is the biography that, after years of research, brings to light many previously unknown facts about Merkel. This biography forces a complete reassessment of the former Chancellor. For the first time, Merkel's past life and preferences, her family and her companions are made truly transparent. Piece by piece, a deceptive image created with great perseverance and proven untruths is revised. An illusion that Merkel created together with compliant biographers and journalists. ‹Die Kanzlerin, die aus der Kälte kam› ist die Biographie, die nach jahrelanger Recherche viele bisher unbekannte Fakten über Merkel zu Tage fördert. Damit erzwingt diese Biographie eine völlige Neubewertung der Bundeskanzlerin a. D. Erstmals werden Merkels Vorleben und Vorlieben, ihre Familie und ihre Weggefährten wirklich transparent gemacht. Stück für Stück wird so ein mit grosser Ausdauer und erwiesenen Unwahrheiten erstelltes Trugbild revidiert. Ein Trugbild, das Merkel gemeinsam mit willfährigen Biographen und Journalisten erschuf.
Presumably everything about Angela Dorothea Kasner, descended from her Polish grandfather Luwig Marian Kasner, alias Kazmierczak, is also a lie. A perfect candidate for the elites. Vermutlich ist auch bei der Frau Angela Dorothea Kasner, abstammend vom polnischen Grossvater Luwig Marian Kasner, alias Kazmierczak, alles erstunken und erlogen. Ein perfekter Kandidat für die Eliten.
However, the Merkel scandal goes far beyond the Merkel case: the Merkel scandal is based on decades of disastrous collaboration between the leading media, corporate foundations and supranational institutions, which has long since removed our country from the foundations of the Basic Law. Der Skandal Merkel geht aber weit über den Fall Merkel hinaus: Der Skandal Merkel fusst auf dem jahrzehntelangen unheilvollen Zusammenwirken von Leitmedien, konzernnahen Stiftungen und überstaatlichen Institutionen, das unser Land schon längst dem Boden des Grundgesetzes entrückt hat.
'The Chancellor Who Came in from the Cold' provides groundbreaking new insights into Angela Merkel, once the most powerful woman in the world: ‹Die Kanzlerin, die aus der Kälte kam› liefert bahnbrechende neue Erkenntnisse über Angela Merkel, die einstmals mächtigste Frau der Welt:
1.Her father's network helped decisively in her entry into politics.
1.Das Netzwerk ihres Vaters half entscheidend bei ihrem Einstieg in die Politik.
2.Merkel was proven to have made false statements about her father.
2.Merkel machte im Bezug auf ihren Vater erwiesenermassen falsche Angaben.
3.Without Friede Springer and Liz Mohn, Merkel would not have become Chancellor in 2005.
3.Ohne Friede Springer und Liz Mohn wäre Merkel 2005 nicht Kanzlerin geworden.
4.It is very likely that Merkel's grandfather worked for the Russians.
4.Merkels Grossvater war mit einiger Wahrscheinlichkeit für die Russen tätig.
5.Journalists and biographers willingly helped with Merkel's total staging.
5.Journalisten und Biographen halfen bei Merkels totaler Inszenierung willig mit.
6.It is very likely that Merkel has a country residence in Paraguay.
6.Merkel verfügt sehr wahrscheinlich über einen Landsitz in Paraguay.
7.Pastor Rainer Eppelmann invented a story to support Merkel.
7.Pfarrer Rainer Eppelmann erfand eine Geschichte um Merkel zu unterstützen.
8.On 14th November 1989, Merkel was simultaneously in Berlin and in Thorn, Poland.
8.Merkel war am 14.11.1989 gleichzeitig in Berlin und im polnischem Thorn.
9.Merkel's story is riddled with gaps, lies and inconsistencies.
9.Merkels Geschichte ist durchsetzt von Lücken, Lügen und Ungereimtheiten.
10.On closer examination, nothing remains of Merkel's 'personal integrity'.
10.Bei genauerer Prüfung bleibt von Merkels ‹Persönlicher Integrität› nichts übrig.
All points have been researched in detail and documented, in some cases with documents from archives. Merkel's story is like a thriller, the outcome of which is now completely open and there are more surprises in store. Alle Punkte sind detailliert recherchiert und belegt, teilweise mit Urkunden aus Archiven. Merkels Geschichte gleicht einem Krimi, dessen Ausgang nun gänzlich offen ist und es stehen weitere Überraschungen ins Haus.
Gerold Keefer, publisher Gerold Keefer, Herausgeber
https://kanzlerin.substack.com/p/die-kanzlerin-die-aus-der-kalte-kam https://kanzlerin.substack.com/p/die-kanzlerin-die-aus-der-kalte-kam
Source: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2023/07/deutschland-war-merkel-eine-kandidatin. Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2023/07/deutschland-war-merkel-eine-kandidatin.
The Solution for the West? Another Colour Revolution in Ukraine Die Lösung für den Westen? Noch eine Farbrevolution in der Ukraine
19th July 2023, 6:45 hrs 19 Juli 2023, 6:45 Uhr
The Maidan in Kiev, 4th May 2023
Der Maidan in Kiew, 04. Mai 2023
In the meantime, it seems as if the West somehow wants to get out of the Ukraine project. But so far there is no proposal on the table as to how this could work. Well, a little creativity and an unusual use of the usual means could be the solution. Inzwischen wirkt es doch so, als wolle der Westen irgendwie wieder raus aus dem Projekt Ukraine. Aber bisher liegt kein Vorschlag auf dem Tisch, wie das funktionieren könnte. Nun, ein bisschen Kreativität und ein ungewöhnlicher Einsatz der gewöhnlichen Mittel könnten die Lösung sein.
By Dagmar Henn Von Dagmar Henn
Since the NATO summit at the latest, it has become clear that the West is at an impasse. There is still the conflict between the Russian and Chinese warriors in Washington, but after the Ukrainian offensive was a complete failure and not only the miracle weapons but also ordinary ammunition are gradually running out, it is clear that any way out of the situation would suit most people. Even if the Western media still can't stop dreaming of a Ukrainian victory, it's not realistic; not even if Poland and Lithuania were to join in (which is currently too risky even for the Russia warriors in Washington). Spätestens seit dem NATO-Gipfel ist unübersehbar, dass der Westen in einer Sackgasse steckt. Da gibt es nach wie vor den Konflikt zwischen den Russland- und den Chinakriegern in Washington, aber nachdem die ukrainische Offensive ein Rohrkrepierer war und nicht nur die Wunderwaffen, sondern auch gewöhnliche Munition allmählich ausgehen, ist klar, dass irgendein Ausweg aus der Nummer den meisten recht wäre. Selbst wenn die westlichen Medien es immer noch nicht lassen können, einen Sieg der Ukraine herbeizuträumen, realistisch ist das nicht; nicht einmal, wenn Polen und Litauen einsteigen würden (was momentan selbst den Russlandkriegern in Washington zu riskant ist).
However, it is not quite that simple. Russia will not allow itself to freeze the conflict, and why should it? Kiev has now burnt through so many soldiers that the Ukrainian army has been relegated to the district league and the question is when it will collapse. There is simply no reason not to fulfil the objectives of the military mission. Allerdings ist das nicht ganz so einfach. Ein Einfrieren des Konflikts wird sich Russland nicht bieten lassen, warum auch. Kiew hat inzwischen so viele Soldaten verheizt, dass die ukrainische Armee in die Kreisklasse abgestiegen ist und sich die Frage stellt, wann sie kollabiert. Es gibt schlicht keinen Grund, auf die Erfüllung der Ziele des militärischen Einsatzes zu verzichten.
The RAND Corporation had already speculated about this months ago and even considered accepting the now Russian territories as such. Quite apart from the mantra that Ukraine will decide, it is clear to everyone that this is precisely not the case and that a decision on the fate of this colony will only be made in Washington. But the problem with the RAND proposal is not only that Russia will not play along, and cannot play along at all, unless the threat to its own country is permanently eliminated. There is the additional problem of the upcoming US elections, which will ensure that the Biden administration does not want to suffer another visible defeat like the one in Afghanistan. And the maximalist rhetoric of recent months has ensured that any concession is tantamount to defeat. Die RAND Corporation hatte ja bereits vor Monaten darüber spekuliert und sogar Überlegungen getätigt, die inzwischen russischen Gebiete als solche zu akzeptieren. Ganz jenseits des Mantras, die Ukraine werde entscheiden, ist ohnehin jedem klar, dass genau dies nicht der Fall ist und eine Entscheidung über das Schicksal dieser Kolonie einzig in Washington gefällt wird. Aber es gibt mit dem RAND-Vorschlag nicht nur das Problem, dass Russland nicht mitspielen wird, gar nicht mitspielen kann, sofern die Bedrohung für das eigene Land nicht dauerhaft beseitigt ist. Es gibt als zusätzliches Problem noch die anstehenden US-Wahlen, die dafür sorgen, dass die Biden-Regierung auf keinen Fall eine weitere derart sichtbare Niederlage wie in Afghanistan einstecken will. Und die maximalistische Rhetorik der letzten Monate hat dafür gesorgt, dass jedes Nachgeben einer Niederlage gleichkommt.
However, a continuation of hostilities until the time of the US elections is also hardly conceivable, as it cannot be assumed that the Ukrainian army will even exist until November next year without additional (NATO) troops. At the same time, it is not only the depletion of stocks of equipment and ammunition that is an aggravating factor, but also the increasing discontent of European populations about the consequences of financial aid for Ukraine and the sanctions. Here too, it is almost impossible to predict how the situation will develop between now and November 2024. Two European governments have already failed in recent weeks. Eine Fortsetzung der Kampfhandlungen bis zum Zeitpunkt der US-Wahlen ist aber ebenfalls kaum vorstellbar, weil im Grunde ohne Zuführung zusätzlicher (NATO-)Truppen nicht davon ausgegangen werden kann, dass die ukrainische Armee überhaupt bis November kommenden Jahres besteht. Gleichzeitig ist nicht nur die Erschöpfung der Lagerbestände bei Ausrüstung und Munition ein erschwerender Faktor, sondern auch der zunehmende Unmut europäischer Bevölkerungen über die Folgen der Finanzhilfen für die Ukraine wie der Sanktionen. Auch hier ist kaum vorherzusehen, wie sich die Lage bis November 2024 entwickelt. Zwei europäische Regierungen sind in den letzten Wochen bereits gescheitert.
Added to this is the fact that more and more parts of the world are turning away from the US and also from the US dollar; a trend that could at best be limited by a complete lifting of sanctions against Russia. In the financial sector in particular, the effects are far more serious than the NATO countries would ever publicly admit; but there are now even the first official statements that money is being withdrawn from non-Western countries on a large scale; not only money, but also gold reserves. In order to lift the sanctions and thus at least reduce this outflow, however, a complete end to the conflict would be needed, which would have to be a de facto Russian victory, but formally a US withdrawal that does not look like a defeat. Dazu kommt die Tatsache, dass sich immer weitere Teile des Globus von den USA und ebenso vom US-Dollar abwenden; eine Tendenz, die bestenfalls durch eine komplette Aufhebung der Sanktionen gegen Russland begrenzt werden könnte. Insbesondere im Finanzbereich sind die Wirkungen weit gravierender, als die NATO-Länder jemals öffentlich zugeben würden; aber inzwischen gibt es sogar die ersten offiziellen Aussagen, dass Gelder aus nicht-westlichen Ländern in grossem Umfang abgezogen werden; nicht nur Gelder, auch Goldreserven. Um die Sanktionen aufzuheben und damit diesen Abfluss zumindest zu vermindern, bräuchte es aber ein völliges Ende des Konflikts, das faktisch ein russischer Sieg, aber formal ein Rückzug der USA sein müsste, der nicht nach einer Niederlage aussieht.
Well, there is exactly one option for this, which is in the West's toolbox. It would take another colour revolution in Ukraine that, let's say, under the banner of 'Mothers for Peace' (the number was already successfully pulled in the Soviet Union) or a 'Ukrainian future', removes the Zelensky regime and replaces it with a government that then declares that it wants good neighbourly relations with Russia. The US could then declare that it has always said it respects the decision of the Ukrainian people, so it respects them too. They could express this with the greatest regret, but in the context of Western propaganda this would not be a rupture or a defeat, and towards the countries of the South they would at least have pretended to be in favour of the peace that has fallen into their lap in this way. Nun, dafür gäbe es exakt eine Option, die sich im Instrumentenkoffer des Westens befindet. Es bräuchte eine weitere Farbrevolution in der Ukraine, die, sagen wir einmal, unter dem Banner von ‹Mütter für den Frieden› (die Nummer wurde schon in der Sowjetunion erfolgreich gezogen) oder einer ‹ukrainischen Zukunft› das Selensky-Regime abräumt und durch eine Regierung ersetzt, die dann erklärt, sie wünsche eine gute Nachbarschaft mit Russland. Die USA könnten daraufhin erklären, sie hätten immer gesagt, die Entscheidung des ukrainischen Volkes zu respektieren, also respektierten sie auch diese. Sie könnten das mit einem Ausdruck grössten Bedauerns äussern, aber im Umfeld der westlichen Propaganda wäre das kein Bruch und keine Niederlage, und gegenüber den Ländern des Südens hätte man zumindest so getan, als sei man für den Frieden, der einem derart in den Schoss gefallen ist.
After all, all the organisations that cooked up the Maidan back then are still active in Ukraine. The National Endowment for Democracy, all the European foundations, including those German parties, a huge apparatus of willing, adaptable people who just need to be told that a 180-degree turnaround is now required and that proximity to Ukrainian Nazis is no longer an option. It may be a bit of a struggle, but you can present the overly hesitant with some real figures on Ukrainian casualties and Western ammunition stocks, then it will all work out. Even something like Human Rights Watch can be persuaded to recognise that the right to life has a comparatively high ranking among human rights if it has the necessary funding. Immerhin sind all die Organisationen, die damals den Maidan vorgekocht haben, nach wie vor in der Ukraine tätig. Das National Endowment for Democracy, die ganzen europäischen Stiftungen, einschliesslich jener deutschen Parteien, ein riesiger Apparat aus willigen, anpassungsfähigen Personen, denen man nur mitteilen muss, dass jetzt eine Wende um 180 Grad erforderlich und die Nähe zu ukrainischen Nazis nicht mehr angesagt ist. Das wird vielleicht ein wenig mühsam, aber man kann den gar zu Zögerlichen ja ein paar der echten Zahlen über ukrainische Verluste und westliche Munitionsbestände vorlegen, dann wird das schon. Auch so etwas wie Human Rights Watch lässt sich mit entsprechenden Finanzen zu der Erkenntnis bewegen, dass das Recht auf Leben einen vergleichsweise hohen Rang unter den Menschenrechten besitzt.
Let's say it takes three to six months to turn the staff around with appropriate training and to develop the material that needs to be distributed to the people. There are certainly people from the soft-spoken parts of the European peace movements who would be prepared, for a fee of course, to train the foundation's employees in the direction of peace. During this time, a concept could be developed that would establish this new movement in Ukraine along the lines of the Greta Thunberg model. The chain dogs that were let loose in 2014 could either be offered a nice exile in the USA or simply told that they could now give up or look forward to a Russian bullet. Sagen wir einmal, es braucht drei bis sechs Monate, um mit entsprechenden Schulungen die Mitarbeiter zu wenden und das Material zu erarbeiten, das unter die Leute zu bringen ist. Es gibt mit Sicherheit aus den weichgespülten Teilen der europäischen Friedensbewegungen auch Leute, die bereit wären, gegen Entgelt natürlich, die Stiftungsbeschäftigten in Richtung Frieden zu schulen. Innerhalb dieser Zeit könnte man dann auch das Konzept erarbeiten, das in etwa nach dem Modell Greta Thunberg diese neue Bewegung in der Ukraine etabliert. Den Kettenhunden, die 2014 losgelassen wurden, bietet man entweder ein nettes Exil in den USA oder erklärt ihnen schlicht, sie könnten jetzt Ruhe geben oder sich auf eine russische Kugel freuen.
Not easy, but doable. Once the shining light you produce in Ukraine has been established, you can use the whole procedure that has already been established for something like Guaidó or Tikhanovskaya, only this time the other way round. Let's say you take a fifteen-year-old Sonja from Dnipropetrovsk who has lost a leg. Pretty, of course, but even that can be helped. She starts with a hunger strike in her home town under the protection of the Western overlords, and then she is passed around; you know how it goes; all the way to the UN in New York if necessary. In no time at all, there's a peace movement in Ukraine, which can then be swollen with paid demonstrators, and the many Ukrainians in Western Europe are also brought in. Everything looks totally real. The flag, logo and the colour essential for a colour revolution are provided by an advertising agency, and the equipment for the permanent rally is financed by one of the foundations from its petty cash. Nicht ganz einfach, aber machbar. Wenn die Lichtgestalt, die man in der Ukraine produziert, erst einmal aufgebaut ist, kann man das ganze Verfahren nutzen, das man für so etwas wie Guaidó oder Tichanowkaja bereits etabliert hat, nur eben diesmal andersherum. Sagen wir einmal, man nimmt eine fünfzehnjährige Sonja aus Dnjepropetrowsk, die ein Bein verloren hat. Hübsch, versteht sich, aber auch da kann man nachhelfen. Die beginnt unter dem Schutz der westlichen Oberherren mit einem Hungerstreik in ihrer Heimatstadt, und dann wird sie herumgereicht; man weiss ja, wie das geht; bei Bedarf bis zur UN in New York. Schwupps, gibt es eine Friedensbewegung in der Ukraine, die man dann mit bezahlten Demonstranten anschwellen lassen kann, und die vielen Ukrainer in Westeuropa spannt man auch noch ein. Schon sieht alles total echt aus. Fahne, Logo und die für eine Farbrevolution unverzichtbare Farbe besorgt eine Werbeagentur, und die Anlage für die Dauerkundgebung finanziert eine der Stiftungen aus der Portokasse.
Of course, there could be trouble with something like Azov. It can happen when there is such an abrupt change of direction. But there's no need to have any inhibitions – one attack on the peaceful demonstrators and you can use ordinary police; after all, in this case it's about protecting the good guys and respecting the wishes of the peaceful population. You can fit it all in at prime time. After two months of continuous bombardment, the former wavers of blue and yellow flags throughout the West are guaranteed to be convinced that they never wanted anything other than peace. Natürlich könnte es Ärger geben mit so was wie Asow. Kann passieren, wenn so ein abrupter Richtungswechsel angesagt ist. Aber da braucht man keine Hemmungen zu haben – ein Angriff auf die friedlichen Demonstranten, und man kann mit gewöhnlicher Polizei draufhalten; in diesem Fall geht es schliesslich darum, die Guten zu schützen und den Wunsch der friedlichen Bevölkerung zu respektieren. Lässt sich alles zur besten Sendezeit einbauen. Garantiert sind nach zwei Monaten Dauerbeschallung die ehemaligen Schwenker blaugelber Fähnchen im ganzen Westen überzeugt, dass sie nie irgendetwas anderes gewollt haben als Frieden.
In a live broadcast from the Rada, Sonja from Dnipropetrovsk will then thank all the many Western friends who helped with the victory; the laws banning Nazi organisations, glorification of Bandera and equal rights for minority languages can be drafted in advance by the relevant law firms and then pulled out of the drawer. And finally, Sonja will be able to watch the parade from the stands in Moscow on 9 May next year. Sonja aus Dnjepropetrowsk wird dann in einer Liveübertragung aus der Rada all den vielen westlichen Freunden danken, die beim Sieg geholfen haben; die Gesetze zum Verbot von Naziorganisationen, Bandera-Verherrlichung und zur Gleichberechtigung der Minderheitensprachen kann man vorab ja schon mal von entsprechenden Kanzleien verfassen lassen und dann aus der Schublade ziehen. Und zum Abschluss darf Sonja dann am 9. Mai kommenden Jahres in Moskau die Parade von der Tribüne betrachten.
The Biden government would have no problem arguing, because it has always stated that it only wants to help defend Ukrainian sovereignty, and here the sovereign has decided to change course. It is clear that all these foundations will have to pack their bags soon after this colour revolution, but a few pennies will have to be swallowed. Including the fact that the government that emerges from this colour revolution is the one proposed by Russia, but that can be dealt with in secret negotiations and doesn't need to be made public. And the USA has known how to park wild Ukrainian Nazis since 1948. Die Biden-Regierung hätte argumentativ kein Problem, weil sie immer erklärt hat, sie wolle nur helfen, die ukrainische Souveränität zu verteidigen, und hier hat dann der Souverän beschlossen, den Weg zu ändern. Klar, dass alsbald nach dieser Farbrevolution diese ganzen Stiftungen ihre Koffer packen müssen, aber ein paar Kröten müssen eben geschluckt werden. Auch die, dass die Regierung, die aus dieser Farbrevolution entsteht, diejenige ist, die Russland vorgeschlagen hat, aber das lässt sich in Geheimverhandlungen erledigen, das muss man nicht an die grosse Glocke hängen. Und wie man wildgewordene ukrainische Nazis parkt, wissen die USA ja bereits seit 1948.
Once this operation is completed, there will be a few more weeks to digest the shock once and for all, and then we can start rolling back all the sanctions packages. Well, the Russian market will be lost for many Western companies and trust in any agreements with the West could probably only be restored using medieval methods, when the children of the rulers were sent as pages or hostages; but a little creativity could also solve this problem (Hunter Biden would be completely unsuitable, however). Nach Abschluss dieser Operation lässt man noch ein paar Wochen, um den Schock endgültig zu verdauen, dann kann man sich daran machen, die ganzen Sanktionspakete wieder zurückzurollen. Gut, der russische Markt wird für viele westliche Firmen verloren sein und Vertrauen in irgendwelche Abkommen mit dem Westen könnte wahrscheinlich nur mit mittelalterlichen Methoden wieder hergestellt werden, als man die Kinder der Herrschenden als Pagen respektive Geiseln verschickte; aber ein bisschen Kreativität könnte auch dieses Problem regeln (Hunter Biden wäre allerdings völlig ungeeignet).
Doesn't that sound like an ideal solution? Largely bloodless, face-saving and yet effective? And what's more, finally a CIA operation that is sure to make a positive entry in the history books? Klingt das nicht nach einer idealen Lösung? Weitgehend unblutig, gesichtswahrend und dennoch zielführend? Und noch dazu endlich mal eine CIA-Operation, der ein positiver Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher ist?
What a pity that this is just a fantasy. Schade, dass das nur eine Fantasie ist.
Source: https://freeassange.rtde.me/meinung/175565-loesung-fuer-westen-noch-farbrevolution/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/meinung/175565-loesung-fuer-westen-noch-farbrevolution/
Why the USA Will Almost Certainly Never Allow Ukraine Warum die USA der Ukraine mit ziemlicher Sicherheit
Will Never Allow Ukraine to Join NATO nie erlauben werden, der NATO beizutreten
15th July 2023 15:03 hrs 15 Juli 2023 15:03 Uhr
Ukrainian President Vladimir Zelensky during a press conference following the second session of the NATO Heads of State and Government Summit. Vilnius, Lithuania, 12th July 2023.
Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij während einer Pressekonferenz im Anschluss an die zweite Sitzung des Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der NATO. Vilnius, Litauen, 12. Juli 2023.
Ukraine is facing bitter realities: For the first time in history, an enlargement of the alliance has become a threat to Washington itself. An invitation to Kiev to join NATO could bring a whole new dimension to US foreign policy. Die Ukraine sieht sich bitteren Tatsachen gegenüber: Zum ersten Mal in der Geschichte, ist eine Erweiterung der Allianz zur Bedrohung für Washington selbst geworden. Eine Einladung an Kiew, der NATO beizutreten, könnte eine völlig neue Dimension in die US-amerikanische Aussenpolitik bringen.
By Timofei V. Bordachev Von Timofei W. Bordatschow
In the wake of the Ukraine crisis, the United States has, for the first time in history, exposed itself to serious risks in defining the limits of its military presence in Europe. Any serious attempt by Washington to invite Kiev into NATO would entail a readiness for direct military confrontation with Russia. According to many observers, a less risky option would be to offer Vladimir Zelensky's regime some 'special' bilateral security guarantees. Im Zuge der Ukraine-Krise haben sich die Vereinigten Staaten zum ersten Mal in der Geschichte bei der Festlegung der Grenzen ihrer militärischen Präsenz in Europa ernsthaften Risiken ausgesetzt. Jeder ernstgemeinte Versuch Washingtons, Kiew in die NATO einzuladen, würde die Bereitschaft zu einer direkten militärischen Konfrontation mit Russland nach sich ziehen. Eine weniger riskante Option bestünde nach Ansicht vieler Beobachter darin, dem Regime von Wladimir Selensky einige ‹besondere› bilaterale Sicherheitsgarantien anzubieten.
The NATO military alliance was formed after the Second World War, based on the actual division of Europe into zones of influence between the USA and the USSR. As a result of the largest armed confrontation in the history of humanity, the majority of European states lost forever the freedom to determine fundamental issues of their own national policy. These included, first and foremost, defence and the ability to enter into alliances with other countries. Europe was divided between the real winners of the Second World War – between Moscow and Washington. Only Austria, Ireland, Sweden, Finland and Switzerland lay outside their spheres of control. Die Militärallianz NATO entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, auf der Grundlage der tatsächlichen Aufteilung Europas in Einflusszonen zwischen den USA und der UdSSR. Als Folge der grössten bewaffneten Konfrontation in der Geschichte der Menschheit, verlor der Grossteil der europäischen Staaten für immer die Freiheit, grundlegende Fragen ihrer nationalen Politik selbst zu bestimmen. Dazu gehörten in erster Linie die Verteidigung und die Fähigkeit, Bündnisse mit anderen Ländern einzugehen. Europa war zwischen den wahren Gewinnern des Zweiten Weltkriegs aufgeteilt – zwischen Moskau und Washington. Nur Österreich, Irland, Schweden, Finnland und die Schweiz lagen ausserhalb ihrer Herrschaftsbereiche.
Both superpowers had the informal right to determine the internal organisation of the territories under their control. This was because the countries concerned had lost their sovereignty as such. Even France, which continued to demonstrate its independence for several decades, left no doubt as to whose side it would fight on in the event of a new global conflict. Beide Grossmächte hatten das informelle Recht, die innere Ordnung der von ihnen kontrollierten Gebiete zu bestimmen. Dies lag daran, dass die betreffenden Länder ihre Souveränität als solche verloren hatten. Selbst Frankreich, das über mehrere Jahrzehnte weiterhin seine Unabhängigkeit demonstrierte, liess keinen Zweifel daran, auf wessen Seite es im Falle eines neuen globalen Konflikts kämpfen würde.
NATO was founded in 1949 to officially prevent the US allies from making their own foreign policy decisions and pursuing their own military doctrines. In this respect, this alliance was no different from the Warsaw Pact, which was formed some six years later in the USSR's sphere of influence. Die NATO wurde 1949 gegründet, um den Verbündeten der USA offiziell die Möglichkeit zu nehmen, ihre eigenen aussenpolitischen Entscheidungen zu treffen und eigene Militärdoktrinen zu verfolgen. In dieser Hinsicht unterschied sich dieses Bündnis nicht vom Warschauer Pakt, der rund 6 Jahre später im Einflussbereich der UdSSR entstanden war.
Relations between the United States and the other NATO countries were never an alliance in the traditional sense. In the last century, the era of classical alliances came to an end – the gap in military capabilities between the nuclear superpowers and all other states in the world became too wide. A military alliance between relative equals is possible, as it was until the middle of the last century, but nuclear weapons have made this impossible. Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und den anderen NATO-Staaten waren nie ein Bündnis im herkömmlichen Sinne. Im vergangenen Jahrhundert ging die Ära der Existenz klassischer Allianzen ihrem Ende entgegen – zu gross wurde die Kluft in den militärischen Fähigkeiten zwischen den nuklearen Supermächten und allen anderen Staaten der Welt. Ein militärisches Bündnis zwischen relativ Gleichen ist möglich, wie es bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts der Fall war, aber Atomwaffen haben dies unmöglich gemacht.
The formerly sovereign states of Europe became a territorial base from which the superpowers could negotiate in peace or act in war. The creation of NATO and the subsequent accession of countries such as Greece, Turkey, Spain and West Germany to the alliance represented a formalisation of the boundaries of US dominance that the USSR had already agreed to in bilateral relations. Die ehemals souveränen Staaten Europas wurden zu einer territorialen Basis, von der aus die Grossmächte in Frieden verhandeln oder im Krieg agieren konnten. Die Gründung der NATO und der anschliessende Beitritt von Ländern wie Griechenland, der Türkei, Spanien und Westdeutschland zu dem Bündnis stellten eine Formalisierung der Grenzen der US-Dominanz dar, denen die UdSSR in den bilateralen Beziehungen bereits zugestimmt hatte.
After the collapse of the Soviet Union, extending US domination to Moscow's former allies in Eastern Europe – and even to the Baltic republics – was also not a policy that posed serious risks to Washington. For this reason, incidentally, there is an informal rule within NATO that the admission of countries with unresolved territorial disputes is not envisaged. NATO's eastward expansion after the Cold War was preceded by a deception on the part of Moscow, in which Washington promised the Kremlin that the alliance would not expand to Russia's borders. Russia, for its part, did not initially have the physical strength to resist. This meant that the US could absorb 'masterless' states into NATO without the threat of an immediate military conflict with Russia. However, the US approach to NATO remained true to the philosophy of the victorious states of 1945: there are no sovereign states, only territories under control. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion war die Ausweitung der US-amerikanischen Herrschaft auf Moskaus ehemalige Verbündete in Osteuropa – und sogar auf die baltischen Republiken – ebenfalls keine Politik, die für Washington ernsthafte Risiken mit sich brachte. Aus diesem Grund gibt es innerhalb der NATO übrigens eine informelle Regelung, nach der die Aufnahme von Staaten mit ungelösten Territorialstreitigkeiten nicht vorgesehen ist. Der NATO-Osterweiterung nach dem Kalten Krieg ging eine Täuschung Moskaus voraus, bei der Washington dem Kreml versprach, das Bündnis nicht bis an die Grenzen Russlands auszudehnen. Russland hatte seinerseits zunächst nicht die physische Kraft, Widerstand zu leisten. Dies bedeutete, dass die USA ‹herrenlose› Staaten in die NATO absorbieren konnten, ohne dass ein unmittelbarer militärischer Konflikt mit Russland drohte. Der Ansatz der USA gegenüber der NATO blieb jedoch der Philosophie der Siegerstaaten von 1945 treu: Es gibt keine souveränen Staaten, sondern nur unter Kontrolle stehende Gebiete.
Once the decision to expand NATO eastwards had been made in Washington, it was ultimately only a question of strategy to ensure that the individual governments made the 'correct' decisions. This was all the more true as the accession of new countries to NATO in the 1990s and 2000s was linked to the enlargement of the European Union. This gave local elites every incentive to strive for accession to the EU, which they hoped would bring tangible material benefits. For some – the Baltic states and Poland – membership of the Union also offered the opportunity to counter internal problems with an aggressive anti-Russian policy by stoking fear of the big neighbour to the east. In the Baltic states, the elites also used the status of an outpost of the USA to combat internal opposition from radical nationalists. Nachdem die Entscheidung zur NATO-Osterweiterung in Washington gefallen war, ging es letztlich nur noch um die Strategie, mit der man sicherstellen wollte, dass die einzelnen Regierungen die ‹richtigen› Entscheidungen treffen. Dies gilt umso mehr, als der Beitritt neuer Länder zur NATO in den 1990er und 2000er Jahren mit der Erweiterung der Europäischen Union verknüpft war. Dies gab den lokalen Eliten allen Anreiz, einen Beitritt zur EU anzustreben, von dem man sich greifbare materielle Vorteile erhoffte. Für einige – die baltischen Staaten und Polen – bot die Mitgliedschaft in der Union auch die Möglichkeit, internen Problemen durch eine aggressive antirussische Politik zu begegnen, indem die Angst vor dem grossen Nachbarn im Osten geschürt wurde. In den baltischen Staaten nutzten die Eliten den Status eines Aussenpostens der USA, auch zur Bekämpfung der internen Opposition durch radikale Nationalisten.
For the countries that had recently joined the EU, NATO became a guarantor of internal stability. As the most important decisions were taken outside their national political systems, there was no reason for internal rivalries and no danger of serious destabilisation. Of course, no country is safe from domestic political unrest, such as that caused by radical demands for a change of government – especially when those who happen to be in power are not particularly popular in Washington. But radical change, which usually concerns foreign policy issues, has become almost impossible. Für die neu der EU beigetretenen Länder wurde die NATO zu einem Garanten für innere Stabilität. Da die wichtigsten Entscheidungen ausserhalb ihrer nationalen politischen Systeme getroffen wurden, bestand kein Grund für interne Rivalitäten und keine Gefahr einer ernsthaften Destabilisierung. Natürlich ist kein Land vor innenpolitischen Unruhen sicher, wie sie beispielsweise bei radikalen Forderungen nach einem Regierungswechsel verursacht werden – vor allem dann, wenn diejenigen, die gerade an der Macht sind, in Washington nicht sonderlich beliebt sind. Aber radikale Veränderungen, die in der Regel aussenpolitische Fragen betreffen, sind nahezu unmöglich geworden.
In this sense, Western Europe increasingly resembles Latin America, where the declining quality of life of the population has no dramatic consequences for the elites. There, the geographical proximity to the USA has long been a reason why Washington exercises almost complete control over this region. The only exceptions are Cuba and, for a few decades now, also Venezuela. In diesem Sinne ähnelt Westeuropa immer mehr Lateinamerika, wo die abnehmende Lebensqualität der Be-völkerung keine dramatischen Folgen für die Eliten hat. Dort ist die geografische Nähe zu den USA schon seit langem ein Grund dafür, weshalb Washington eine nahezu vollständige Kontrolle über diese Region ausübt. Die einzigen Ausnahmen bilden Kuba und seit ein paar Jahrzehnten auch Venezuela.
Joining NATO is an exchange of state sovereignty for the indefinite retention of power by the ruling elites. And this is precisely the underlying motivation behind the desire of political elites to join this military alliance: It gives them the prospect of 'immortality', despite any domestic political or economic failures. The regimes in Eastern Europe and the Baltic states soon realised that they might not stay in power for long without coming under Washington's control. The break with Moscow and the geographical peripheral location of their countries opened up the prospect of too many problems. Ein Beitritt zur NATO ist ein Tausch staatlicher Souveränität gegen den unbefristeten Machterhalt der herrschenden Eliten. Und genau da liegen die tieferen Beweggründe im Wunsch politischer Eliten, dieser Militärallianz beizutreten: Es gibt ihnen die Aussicht auf ‹Unsterblichkeit›, trotz etwaiger innenpolitischer oder wirtschaftlicher Misserfolge. Die Regime in Osteuropa und im Baltikum erkannten sehr bald, dass sie nicht lange an der Macht bleiben würden, ohne sich unter die Kontrolle Washingtons zu begeben. Der Bruch mit Moskau und die geografische Randlage ihrer Länder eröffneten die Aussicht auf zu viele Probleme.
And Finland has now also joined NATO because the elites there no longer have any confidence in their own ability to maintain their might on their own. Und auch Finnland ist jetzt der NATO beigetreten, weil die dortigen Eliten kein Vertrauen mehr in die eigenen Fähigkeiten haben, ihre Macht aus eigener Kraft aufrechtzuerhalten.
For the United States itself, as we have seen, the expansion of its presence in Europe has never posed a serious threat or risk. At least until now. This is precisely the point made by those in the US who are calling for a cautious approach to the demands for accession from Kiev – a demand that is also supported by some members of the Alliance. It goes without saying that a direct military clash between Russia and NATO would lead to a global nuclear war. Nevertheless, in the days of the Soviet Union, the USA believed that a military conflict with the USSR could be confined to Europe and that no direct attacks on each other's nuclear territory would take place. There is reason to believe that Moscow took the same view during the Cold War. Für die Vereinigten Staaten selbst stellte die Ausweitung ihrer Präsenz in Europa, wie wir gesehen haben, nie eine ernsthafte Bedrohung oder ein ernsthaftes Risiko dar. Zumindest bis jetzt. Gerade darauf weisen diejenigen in den USA hin, die ein vorsichtiges Vorgehen gegenüber den Beitrittsforderungen aus Kiew fordern – eine Forderung, die auch von einigen Mitgliedern der Allianz unterstützt wird. Es versteht sich von selbst, dass ein direkter militärischer Zusammenstoss zwischen Russland und der NATO in einen globalen Atomkrieg münden würde. Dennoch glaubten die USA zu Zeiten der Sowjetunion, dass man einen militärischen Konflikt mit der UdSSR auf Europa eingrenzen könnte und dass keine direkten Angriffe auf das Kernterritorium des jeweils anderen stattfinden würden. Es gibt Grund zu der Annahme, dass es Moskau während des Kalten Krieges genauso sah.
NATO's eastward expansion after the Cold War was about absorbing territory that nobody wanted to fight over. However, in the case of Ukraine, the USA's aim now is not to open up new territory, but to avoid ceding it to a rival superpower. There has never been anything like this in the history of NATO. It is therefore easy to understand those in Western Europe and the USA who are calling for serious consideration of the likely consequences of Ukraine joining NATO. Bei der Osterweiterung der NATO nach dem Kalten Krieg ging es um die Absorption von Gebieten, um die niemand kämpfen wollte. Allerdings geht es im Falle der Ukraine für die USA jetzt nicht darum, neues Territorium zu erschliessen, sondern darum, es einer rivalisierenden Grossmacht nicht zu überlassen. So etwas hat es in der Geschichte der NATO bisher noch nie gegeben. Daher kann man diejenigen in Westeuropa und den USA sehr gut verstehen, die eine ernsthafte Abwägung der wahrscheinlichen Folgen eines NATO-Beitritts der Ukraine fordern.
An invitation to Ukraine to join NATO could bring a whole new dimension to US foreign policy, namely a willingness to engage in a military confrontation with an adversary on equal terms – Russia. Throughout its history, however, the USA has always avoided such a confrontation, which is why it has always used other states as battering rams that were prepared to make sacrifices and suffer for US interests. This was also the case in the First and Second World Wars. Eine Einladung an die Ukraine, der NATO beizutreten, könnte eine völlig neue Dimension in die US-amerikanische Aussenpolitik bringen, nämlich die Bereitschaft, eine militärische Auseinandersetzung mit einem Gegner auf Augenhöhe auszutragen – mit Russland. Im Laufe ihrer Geschichte sind die USA einer solchen Auseinandersetzung jedoch stets aus dem Weg gegangen, weshalb sie jeweils andere Staaten als Rammböcke eingesetzt haben, die bereit waren, für US-amerikanische Interessen Opfer zu bringen und zu leiden. Dies war sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg der Fall.
The most likely scenario is therefore that the US will limit itself to promising to address the issue of Ukraine and NATO after the Kiev regime has resolved its problems with Moscow in one wise or another. In the meantime, Kiev will merely be offered some 'special' bilateral security guarantees. Das wahrscheinlichste Szenario ist daher, dass die USA sich darauf beschränken werden, zu versprechen, die Frage der Ukraine und der NATO anzugehen, nachdem das Kiewer Regime seine Probleme mit Moskau auf die eine oder andere Weise gelöst hat. In der Zwischenzeit wird man Kiew lediglich einige ‹besondere› bilaterale Sicherheitsgarantien anbieten.
From the English Aus dem Englischen
Timofei V. Bordachev (born 1973) is a Russian political scientist and international relations expert, Director of the Centre for Complex European and International Studies at the Faculty of World Economy and World Politics at HSE University in Moscow. Among other things, he is the programme director of the Waldai International Discussion Club. Timofei W. Bordatschow (geboren 1973) ist ein russischer Politikwissenschaftler und Experte für internationale Beziehungen, Direktor des Zentrums für komplexe europäische und internationale Studien an der Fakultät für Weltwirtschaft und Weltpolitik der HSE-Universität in Moskau. Unter anderem ist er Programmdirektor des Internationalen Diskussionsklubs Waldai.
Source: https://freeassange.rtde.me/international/175306-warum-usa-ukraine-mit-ziemlicher/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/international/175306-warum-usa-ukraine-mit-ziemlicher/
Survey: 63 Per Cent of Ukrainians Have Umfrage: 63 Prozent der Ukrainer haben
Lost Relatives or Friends as a Result of the War durch den Krieg Verwandte oder Freunde verloren
17th July 2023 21:52 hrs 17 Juli 2023 21:52 Uhr
A military cemetery in the city of Lvov.
Ein Soldatenfriedhof in der Stadt Lwow.
The survey by a Kyiv-based opinion research institute reveals Ukraine's dramatic losses. Almost two thirds of respondents said they had lost at least one human being among their close relatives and friends. Ukraine is being burnt out. Die Umfrage eines Kiewer Meinungsforschungsinstituts offenbart die dramatischen Verluste der Ukraine. Fast zwei Drittel der Befragten gaben an, mindestens einen Menschen im nahen Verwandten- und Freundeskreis verloren zu haben. Die Ukraine wird verheizt.
In a survey conducted by the Kyiv International Institute of Sociology between May and June this year, 63 per cent of respondents stated that they had close relatives or friends who had died as a result of the war. The median figure calculated was 3 human beings, meaning 63 per cent had lost an average of three close relatives or friends as a result of the war. In einer Umfrage, die das Kyiv International Institute of Sociology zwischen Mai und Juni dieses Jahres durchgeführt hat, gaben 63 Prozent der Befragten an, sie hätten enge Verwandte oder Freunde gehabt, die durch den Krieg gestorben sind. Der ermittelte Medianwert liegt bei 3 Menschen, das heisst 63 Prozent haben im Schnitt drei enge Verwandte oder Freunde durch den Krieg verloren.
78 per cent stated that close relatives or friends had either been wounded or killed. The median figure here is 7 human beings. Again, 64 per cent said they had close relatives or friends who had been wounded. 78 Prozent gaben an, enge Verwandte oder Freunde seien entweder verwundet oder getötet worden. Hier liegt der Medianwert bei 7 Menschen. Wiederum 64 Prozent gaben an, sie hätten enge Verwandte oder Freunde, die verwundet wurden.
The respondents were selected at random and the survey was conducted by telephone. Ukrainians in the areas controlled by Kiev were interviewed. Residents of Crimea and the areas controlled by Russia were not included in the survey. Die Befragten wurden zufällig ausgewählt, die Befragung fand per Telefon statt. Befragt wurden Ukrainer in den von Kiew kontrollierten Gebieten. Die Bewohner der Krim und der von Russland kontrollierten Gebiete wurden in der Umfrage nicht berücksichtigt.
The survey results are dramatic and allow conclusions to be drawn about Ukraine's losses. Russia attacks military targets. The wounded and dead are therefore mainly soldiers of the Ukrainian army. The survey results support the assumption that Ukraine's losses are extremely high. It should be noted that the survey was largely conducted before the start of the counter-offensive on the 23rd of June. Even before the counter-offensive began, the Russian Ministry of Defence was reporting hundreds of Ukrainian soldiers killed every day. The figures cannot be independently verified, but they match the survey results. With the counter-offensive, the number reported daily by the Russian Ministry of Defence has once again increased significantly. Die Umfragewerte sind dramatisch und erlauben Rückschlüsse auf die Verluste der Ukraine. Russland attakkiert militärische Ziele. Bei den Verwundeten und Toten handelt es sich daher vor allem um Soldaten der ukrainischen Armee. Die Umfragewerte stützen die Vermutung, dass die Verluste der Ukraine extrem hoch sind. Anzumerken ist, dass die Umfrage zum Grossteil vor Beginn der Gegenoffensive am 23. Juni durchgeführt wurde. Schon vor Beginn der Gegenoffensive meldete das russische Verteidigungsministerium täglich Hunderte gefallener ukrainischer Soldaten. Die Zahlen sind unabhängig nicht überprüfbar, aber sie passen zu den Umfrageergebnissen. Mit der Gegenoffensive hat sich die vom russischen Verteidigungsministerium täglich angegebene Zahl noch einmal deutlich erhöht.
Against this backdrop, the idea of trying to create peace by supplying more and more weapons seems cynical. German weapons would save human lives, claimed German Foreign Minister Annalena Baerbock (Alliance 90/The Greens). However, the poll by the opinion research institute proves the exact opposite. Vor diesem Hintergrund wirkt die Idee zynisch, mit immer weiteren Waffenlieferungen Frieden schaffen zu wollen. Deutsche Waffen würden Menschenleben retten, hat die deutsche Aussenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) behauptet. Die Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes belegt allerdings das genaue Gegenteil.
Source: https://freeassange.rtde.me/international/175474-umfrage-63-prozent-ukrainer-haben/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/international/175474-umfrage-63-prozent-ukrainer-haben/
Comment Billy, Contact Report no. 855: Kommentar Billy, Kontaktbericht Nr. 855:
There is only talk of the Ukrainian army and the population, which has suffered many deaths, but there are also many Russian families who have to mourn a tremendous number of deaths, military personnel who are dying in the senseless war as well as civilians, just as is also happening senselessly in Ukraine. Es wird nur von der ukrainischen Armee und der Bevölkerung gesprochen, die viele Tote zu beklagen hat, jedoch sind auch viele russische Familien, die ungeheuer viele Tote zu betrauern haben, Militärs, die ebenso im sinnlosen Krieg sterben, wie auch Zivilisten, so, wie es auch unsinnig in der Ukraine geschieht.
This is not good for either of the warring parties – but America in particular benefits hugely from it – but none of them care if all they can do is murder and destroy and the ringleaders and their stupid admirers can bask in their glory! For all of them, human lives count for nothing – as they also do not for all those who are in favour of war or otherwise swing the sceptre for one side or the other, or those who supply weapons and thus support the murder, killing and destruction in a partisan way and are happy when – from the point of view of the religious – Satan can reign! Für beide Kriegsparteien ist das nicht gut – aber besonders Amerika profitiert dadurch himmelschreiend gross –, jedoch ist es allen völlig egal, wenn nur gemordet und zerstört werden kann und sich die Rädelsführer und ihre doofen Bewunderer in ihrem Glanz sonnen können! Für sie alle zählt ein Menschenleben nichts – wie auch für alle jene nicht, welche den Krieg befürworten oder sonstwie für die eine oder andere Seite parteiisch das Zepter schwingen, oder jene, welche Waffen liefern und dadurch das Morden, Totschlagen und Zerstören parteiisch unterstützen und sich freuen, wenn – aus Sicht der Religiösen betrachtet – der Satan regieren kann!
If the people could think about this – if they did not follow a religious belief and really thought for themselves instead of harbouring illusory thoughts – then what is called real peace would look very different. This would be because it would be recognised that, since time immemorial, it has always been the rulers alone who have stirred up the people in a partisan way and made them hostile to another people and then started a war. It is always the rulers who abuse their might and create enmity against other states and indoctrinate large sections of the population who are enslaved to them with hatred and enmity against other peoples, in order to then use war to attack the other peoples who have been hated for a short or long time. However, it is always the rulers who unleash wars that are never justified, just as they never were until very ancient times and only brought hatred, death, murder, manslaughter, injustice, destruction, suffering, hardship and misery, genocide and ultimately even disease and rampantly spreading disease. It is never the people of a country who start a war, but since time immemorial it has always been the main rulers, both male and female, kings, emperors, dictators, despots, cult chiefs and presidents etc., as well as other elements of governments and cults who indoctrinate the other elements of governments or believers in religious sects. As a result of indoctrination, these people, who are hostile and hateful towards other peoples or people of other faiths resp. religious sects, quickly agree with the ideas and violent ringleaders. Consequently, these human beings themselves open the way to violence, and once they have opened it, it inevitably leads to war. Naturally, all those who are of the same mind as the ringleaders are in favour of war. Admittedly, these are only parts of the peoples, but as a rule it is the majority who howl along with the ringleaders and then also act according to their sense, namely out of their indoctrinated enmity and with hatred, consequently murder, manslaughter and destruction etc. are then committed without hesitation, while only a minority is of a different and therefore peaceful and reasonable mind and does not allow itself to be indoctrinated with enmity and hatred. Wenn sich die Völker Gedanken darüber machen könnten – wenn sie eben nicht einem religiösen Glauben nachhängen und wirklich selbst denken würden, anstatt Scheingedanken zu hegen –, dann sähe das, was sich wirklicher Frieden nennt, ganz anders aus. Dies, weil erkannt würde, dass es seit alters her durchwegs einzig und allein die Regierenden sind, die parteiisch das Volk aufwiegeln und feindlich gegen ein anderes Volk stimmen und dann Krieg vom Stapel brechen. Es sind immer die Regierenden, die ihre Macht missbrauchen und Feindschaft wider andere Staaten schaffen und grosse Teile der ihnen hörigen Bevölkerungsteile mit Hass und Feindschaft gegen andere Völker indoktrinieren, um dann mit Krieg über die anderen Völker herzufallen, gegen die hassvoll kurze oder längere Zeit gehässelt wurde. Immer sind es jedoch die Regerenden, die Kriege entfesseln, die niemals gerechtfertigt sind, wie sie es zurück bis in sehr alte Zeiten auch nie waren und nur Hass, Tod, Mord, Totschlag, Unrecht, Zerstörung, Leid, Not und Elend, Genozid und letztlich gar Krankheit und Seuchen brachten. Es ist nie das Volk eines Landes, das einen Krieg beginnt, sondern es sind seit alters her immer die Hauptregierenden, weiblich wie männlich, Könige, Kaiser, Diktatoren, Despoten, Sektenhäuptlinge und Präsidenten usw., wie aber auch sonstige Elemente der Regierungen und der Sekten, die indoktrinierend die weiteren Elemente der Regierungen oder Gläubige religiöser Sekten beeinflussen. Diese feindlich und hassvoll wider andere Völker oder Andersgläubige resp. religiöse Sektenangehörige Gesinnten stimmen infolge der Indoktrination dann schnell mit den Ideen und gewaltlüsternen Rädelsführern überein. Folglich öffnen sich diese Menschen selbst den Weg zur Gewalttätigkeit, und haben sie ihn geöffnet, dann führt dieser unweigerlich zum Krieg. Diesen befürworten natürlich alle jene, welche ohne Bedenken gleichen Sinnes wie die Rädelsführer sind. Zwar sind dies bei den Völkern nur Teile derselben, doch in der Regel ist es das Gros, das mit den Rädelsführern mitheult und dann ihrem Sinn gemäss auch handelt, und zwar aus seiner indoktrinierten Feindschaft und mit Hass, folglich dann bedenkenlos Mord, Totschlag und Zerstörung usw. begangen werden, während nur eine Minorität anderen und also friedlichen und vernünftigen Sinnes ist und sich nicht mit Feindschaft und Hass indoktrinieren lässt.
It is truly urgent that the human beings of Earth themselves begin to think rationally and finally realise that no 'Dear God' can already regulate everything and bring human beings the peace they hope for, as well as also end all war once and for all and that it will never come again. The human beings of Earth must finally realise and understand that it is they alone who think up and direct everything and anything, and that they themselves are what they call God and worship senselessly, because there really is no God and this imaginary figure is only a human being's fanciful invention. Instead of thinking in a religiously believing way, it would be urgently necessary for the Earthling to learn to cultivate his own independent thoughts instead of believing, neither religiously nor secularly. And so human beings, and indeed in every country or state, should be careful to appoint rulers to office by popular election only on a temporary basis, so that they can be recalled immediately and without pardon as soon as any tendencies of indoctrination towards the co-rulers or the people arise, as well as hostility or hatred etc. Wahrlich ist es dringend notwendig, dass der Mensch der Erde selbst vernünftig Gedanken zu pflegen beginnt und endlich begreift, dass kein ‹Lieber Gott› schon alles regelt und dem Menschen den erhofften Frieden bringt, wie auch allen Krieg endgültig beendet und dieser niemals wiederkommt. Es ist vom Menschen der Erde endlich zu begreifen und zu verstehen, dass er allein es ist, der alles und jedes erdenkt und lenkt, und dass er selbst das ist, was er Gott nennt und sinnlos anbetet, weil es wirklich keinen Gott gibt und diese imaginäre Gestalt nur eine menschlich phantasievolle Erfindung ist. Anstatt religiös glaubensmässig nur scheinzudenken, wäre es für den Erdling dringend erforderlich, zu erlernen, selbst eigenständige Gedanken zu pflegen, anstatt zu glauben, und zwar weder religiös noch weltlich. Und also sollte der Mensch, und zwar restlos in jedem Land resp. Staat darauf bedacht sein, Regierende nur auf Zusehen hin resp. auf Zeit hin durch Volkswahl in ihr Amt einzusetzen, um sie sofort und ohne Pardon wieder abzuberufen, sobald irgendwelche Tendenzen der Indoktrination gegenüber den Mitregierenden oder dem Volk aufkommen, wie auch Feindlichkeit oder Hass usw.
On the Outrage Over the Ban on Gender Reassignment in Russia Zur Empörung über das Verbot von Geschlechtsumwandlung in Russland
18th July 2023 21:27 hrs 18 Juli 2023 21:27 Uhr
The Duma has done it! It has passed the 'ban on sex changes'. Naturally, the West is up in arms, and in Germany in particular, queer and also non-queer moral guardians can hardly contain themselves. What are the Russians getting away with again? Die Duma hat es getan! Sie hat das ‹Verbot von Geschlechtsumwandlungen› beschlossen. Naturgemäss tobt der Westen, und insbesondere in Deutschland können sich queere, aber auch nicht-queere Sittenwächter kaum einkriegen. Was erlauben sich denn die Russen da schon wieder?!
By Tom J. Wellbrock Von Tom J. Wellbrock
Let's start with a recent example from Germany. There was this newspaper article asking whether women should be allowed to lick ice-cream scoops in public, even if men from other cultures – from Syria, for example – would have a problem with it or react 'nervously' to it. Beginnen wir mit einem aktuellen Beispiel aus Deutschland. Da gab es diesen Zeitungsartikel, in dem die Frage gestellt wurde, ob Frauen öffentlich an Eiskugeln lecken dürfen, selbst dann, wenn Männer anderer Kulturen – etwa aus Syrien – damit ein Problem hätten oder ‹nervös› darauf reagieren würden.
The virtual ink had not yet dried when a loud and highly emotional debate began online. There were of course many nuances, but the tenor was: "If you don't like women eating ice cream in public here, you can also disappear!" Die virtuelle Druckerschwärze war noch nicht getrocknet, da begann eine laute und hoch emotionale Debatte im Netz. Es gab natürlich viele Abstufungen, aber der Tenor lautete: «Wenn es dir nicht passt, dass Frauen hier in der Öffentlichkeit Eis essen, kannst du auch verschwinden!»
There is something to that. Da ist was dran.
The Issue with Women in Syria Die Sache mit den Frauen in Syrien
Manaf Hassan summed up the problem with the newspaper article well, when he wrote on Twitter: Manaf Hassan hat das Problem des Zeitungsartikels gut auf den Punkt gebracht, als er auf Twitter schrieb:
"The writer claims that in Syria – like any other man or woman – he would have avoided eating an ice cream in public because it is considered vulgar/obscene there. That is a big lie. I myself often eat ice cream in Syria and I also see many human beings eating ice cream. Also many women. Syria is a secular country where religion and the state are separate. Unfortunately, there are conservative Muslim families here and there in Syria who live in a parallel society. Since the outbreak of the Syrian crisis, these families have grown rapidly in parts where IS and other Islamist terrorists were in control, for fear of repression. None of these things were allowed there. In these areas, for example, women were not allowed to sleep against the wall because there might be a man behind it. They were also not allowed to eat cucumbers, carrots or bananas in one piece, but had to cut them into pieces. Just as the author describes." «Der Verfasser behauptet, dass er es in Syrien – wie jeder andere Mann oder andere Frau – vermieden hätte, ein Eis in der Öffentlichkeit zu essen, weil es dort als vulgär/obszön gewertet wird. Das ist eine ganz grosse Lüge. Ich selbst esse in Syrien oft Eis und sehe auch viele Menschen Eis essen. Auch viele Frauen. Syrien ist ein säkulares Land, in dem Religion und Staat getrennt sind. Es gibt in Syrien aber leider hier und da konservativ-muslimische Familien, die in einer Parallelgesellschaft leben. Seit Ausbruch der Syrien-Krise sind diese Familien in Teilen, in denen der IS und andere islamistische Terroristen die Kontrolle hatten, rasant angestiegen, aus Angst vor Repressionen. Dort waren all diese Dinge nicht erlaubt. In diesen Gebieten durften Frauen beispielsweise nicht an der Wand schlafen, weil sich dahinter ein Mann befinden könnte. Sie durften auch keine Gurke, Karotte oder Banane am Stück essen, sondern mussten sie in Stücke schneiden. So wie der Verfasser es eben beschreibt.»
It's a good bet that the ice-cream critic would like it if all women around the world were required not to behave obscenely or vulgarly, at least not in the way he considers unacceptable. But let's turn it around and assume a country – a fictitious country – that women are not allowed to eat ice cream in public. It would not be socially recognised, would run counter to the dominant religion in that country and would also not be recognised domestically. Gut möglich, dass der Eis-Kritiker es gernhätte, wenn alle Frauen überall auf der Welt angehalten wären, sich nicht obszön oder vulgär zu verhalten, jedenfalls nicht in dem Sinne, den er für nicht vertretbar hält. Aber kehren wir es einmal um und unterstellen einem Land – einem fiktiven Land –, dass Frauen öffentlich kein Eis essen dürfen. Es wäre gesellschaftlich nicht anerkannt, würde der in diesem Land dominierenden Religion zuwiderlaufen und zudem im Inland nicht anerkannt werden.
What to do? Well, in my opinion, the obvious thing to do would be to accept the (fictitious) country and the rules that apply there. Other countries, other customs, people like to say, but if these customs differ from your own, that is often the end of the fun. The (fictitious) country has a right to set rules about eating ice cream, even if human beings in other countries don't like it. Was tun? Nun, in meinen Augen wäre es naheliegend, das (fiktive) Land und die dort geltenden Regeln zu akzeptieren. Andere Länder, andere Sitten, das sagt man zwar gern, aber wenn diese Sitten von den eigenen abweichen, ist oft Schluss mit lustig. Das (fiktive) Land hat ein Recht darauf, Regeln rund um das Eisessen aufzustellen, auch wenn es den Menschen anderer Länder nicht gefällt.
The Thing with Women in Germany Die Sache mit den Frauen in Deutschland
We remember: the newspaper article was about women eating ice cream in Germany. The same applies to them as to the women in the fictitious country just described, only in reverse: in Germany, it is part of the culture (although that is a big word and could also be applied to the price of chips in outdoor swimming pools) that every man and every woman (and, for all I care, all the other genders that now seem to exist) can eat ice cream wherever he or she or it wants. You can choose to lick the cold scoops, you can bite into them, you can also let them drip down your décolleté and then lick them off (although the limited practicality of this might reduce the enjoyment somewhat). Wir erinnern uns: Es ging in dem Zeitungsartikel um Frauen, die in Deutschland Eis essen. Für sie gilt das Gleiche wie für die Frauen in dem eben beschriebenen fiktiven Land, nur umgekehrt: In Deutschland ist es Teil der Kultur (wenngleich das ein grosses Wort ist und auch auf die Pommes-Preise in Freibädern angewendet werden könnte), dass jeder Mann und jede Frau (und von mir aus auch alle anderen Geschlechter, die es inzwischen zu geben scheint) Eis essen kann, wo er oder sie oder es will. Man kann wahlweise an den kalten Kugeln lecken, man kann reinbeissen, man kann sie sich auch ins Dekolleté tropfen lassen und dann ablecken (was aufgrund der eingeschränkten Praktikabilität den Genuss aber etwas schmälern dürfte).
Whoever – from whatever country (including the fictitious one mentioned) – is bothered by this also has a problem, but not those who eat their ice cream the way they are used to from the country they live in. Wer auch immer– aus welchem Land auch immer (also auch dem genannten fiktiven) – sich daran stört, hat ein Problem, nicht aber die, die ihr Eis so essen, wie sie es aus dem Land, in dem sie leben, gewohnt sind.
The good old 'other countries, other customs' actually says it all: the customs of the country you are in apply. Those who are unable to abide by them should not blame the host, because he himself is a bad guest. Nancy Faeser should know what is meant. Eigentlich sagt das gute, alte ‹Andere Länder, andere Sitten› alles aus, was zu sagen ist: Es gelten die Sitten des Landes, in dem man sich gerade befindet. Wer sich daran nicht zu halten vermag, möge das nicht dem Gastgeber in die Schuhe schieben, denn er selbst ist ein schlechter Gast. Nancy Faeser dürfte wissen, was gemeint ist.
The Issue of Gender Reassignment in Russia Die Sache mit den Geschlechtsumwandlungen in Russland
So the advocates of German ice cream culture were angry that we should stay out of these achievements of Western civilisation. We eat our ice cream however we want. Over. Out. That's it. And it is also correct. I can also get 'nervous' – that was one of the problems mentioned in the newspaper article – when an attractive woman licks an ice-cream scoop in a special way. What straight man would see it differently? Erbost tönten also die Verfechter der deutschen Eisesskultur, man möge sich aus diesen Errungenschaften der westlichen Zivilisation heraushalten. Wir essen unser Eis, wie wir das wollen. Ende. Aus. Basta. Und es ist ja auch richtig. Auch ich kann durchaus ‹nervös› werden – das war ja eines der genannten Probleme des Zeitungsartikels –, wenn eine attraktive Frau auf eine spezielle Art an einer Eiskugel leckt. Welcher heterogene Mann würde das anders sehen?
If said woman is also wearing a short skirt and a skimpy top, my 'nervousness' moves to a whole new level. However, this does not mean that I knock the ice cream out of the woman's hand and make a pass at her without permission. My 'nervousness' naturally remains somewhere in the brain region for sex, it also has no place anywhere else. Wenn besagte Frau nun auch noch einen kurzen Rock und ein knappes Top trägt, bewegt sich meine ‹Nervosität› auf einem ganz neuen Niveau. Das führt allerdings nicht dazu, dass ich der Frau das Eis aus der Hand schlage und mich unerlaubt über sie hermache. Meine ‹Nervosität› bleibt selbstverständlich irgendwo in der Hirnregion für Sex stecken, woanders hat sie nichts, aber auch gar nichts zu suchen.
But there is also another form of 'nervousness'. It is not clear whether the man in the newspaper article has religious reasons or is motivated by something else, but it does not necessarily have anything to do with sex. In the end, however, it is irrelevant, because the woman in Germany eats her ice cream to her liking. Full stop. Over. Over. Aber es gibt ja auch noch eine andere Form der ‹Nervosität›. Es ist nicht übermittelt, ob diese beim Mann aus dem Zeitungsartikel religiöse Gründe hat oder einer anderen Motivation folgt, aber sie muss nicht zwingend etwas mit Sex zu tun haben. In der Sache ist das aber egal, denn die Frau in Deutschland isst ihr Eis nach ihrem Geschmack. Punkt. Aus. Ende.
The Russian ban on gender reassignment is actually not, or only very peripherally, about sexuality. The Duma, which passed the new law, cited two main reasons for its decision: Bei dem russischen Verbot der Geschlechtsumwandlungen geht es tatsächlich nicht, oder nur sehr peripher, um Sexualität. Die Duma, die das neue Gesetz beschlossen hat, nannte vornehmlich zwei Gründe für ihre Entscheidung:
1.To push back Western attempts at influence.
2.To protect the traditional family.
1.Das Zurückdrängen westlicher Einflussversuche.
2.Den Schutz der traditionellen Familie.
Before we turn to these reasons, let us look at what has been written so far. Because even if the ban on gender reassignment and the way we eat ice cream are not easily comparable, the two issues have a parallel. This is because it is about the acceptance of the customs, habits, laws, traditions, rituals, religions and social conventions of a population, completely detached from the two reasons given by the Duma. Bevor wir uns diesen Begründungen zuwenden, sei auf das bisher Geschriebene eingegangen. Denn auch wenn das Verbot von Geschlechtsumwandlungen und die Art, Eis zu essen, schlecht vergleichbar sind, haben beide Sachverhalte eine Parallele. Denn es geht um die Akzeptanz der Sitten, Gebräuche, Gesetze, Traditionen, Rituale, Religionen und gesellschaftlichen Übereinkünfte einer Bevölkerung, und zwar völlig losgelöst von den genannten beiden Begründungen der Duma.
In Germany, we can expect our way of eating ice cream to be accepted and respected by human beings of other nationalities. The same applies in the opposite case, and the debate about eating ice cream basically confirms that there is a broad consensus here. The question therefore arises as to why the Russian Duma's decision has not met with similar acceptance and respect. Man kann in Deutschland erwarten, dass unsere Art, ein Eis zu essen, von Menschen anderer Nationalitäten akzeptiert und respektiert wird. Gleiches gilt für den umgekehrten Fall, und die Debatte ums Eisessen bestätigt im Grunde, dass es hier einen breiten Konsens gibt. Es drängt sich also die Frage auf, warum die russische Entscheidung der Duma nicht auf ähnliche Akzeptanz und ähnlichen Respekt stösst.
On the one hand, this is due to the Russophobia that has been massively built up in Germany in recent decades. Since February 2022, all the dams have been broken and hardly anyone has to fear sanctions if they rant about everything Russian in a wise way that goes beyond insults and must be understood as clear contempt for humanity. Zum einen liegt das an der in den letzten Jahrzehnten massiv aufgebauten Russophobie in Deutschland. Seit Februar 2022 sind alle Dämme gebrochen, und kaum jemand muss sich vor Sanktionen fürchten, wenn er auf alles Russische schimpft in einer Art und Weise, die über Beleidigungen hinausgeht und als eindeutige Menschenverachtung verstanden werden muss.
On the other hand, something like a rainbow cult has taken hold in this country that has lost all sense of proportion. To put it bluntly: any imbecility is acceptable as soon as it is garnished with rainbow colours. In a very short space of time, Germany has become a kind of gender-soaked rainbow island from which the campaign of the 72 genders has been launched into the world. Prisoners are not taken, whoever does not bow down is a monster! Zum anderen hat sich hierzulande so etwas wie ein Regenbogenkult durchgesetzt, der jede Verhältnismässigkeit verloren hat. Man muss es so deutlich sagen: Jeder Schwachsinn ist hoffähig geworden, sobald er mit den Regenbogenfarben garniert wird. Deutschland ist innerhalb kürzester Zeit zu einer Art gendergetränkten Regenbogeninsel geworden, von der aus der Feldzug der 72 Geschlechter in die Welt hinaus gestartet wurde. Gefangene werden nicht gemacht, wer sich nicht beugt, ist ein Monster!
Off to Moscow! Auf nach Moskau!
In Germany, people like to talk about Russian influence on our country with theatrical gestures. If you believe the panic attackers, Russian agents are lurking around every corner, waiting for the opportunity to turn us all into murdering Russians. The Russians are carrying out cyber attacks, seducing our women, kidnapping our children and only want one thing anyway: our country, lock, stock and barrel. It's all terrible. In Deutschland wird gern und mit theatralischer Geste vom russischen Einfluss auf unser Land geredet. Glaubt man den Panikattacklern, lungern an jeder Ecke russische Agenten rum, um die Gelegenheit abzuwarten, uns alle zu mordenden Russen zu machen. Der Russe verübt Cyberattacken, er verführt unsere Frauen, entführt unsere Kinder und will ohnehin nur eines: unser Land, mit Haut und Haar. Schrecklich, all das.
The influence that the West is attempting to exert on Russia is less widely discussed. As these attempts to exert influence are publicly denied by politicians and the media, anyone who claims otherwise is branded a nutcase or a paid Putin troll. This is probably the case with the author of this text, but he remains brave and continues to write unperturbed. Weniger thematisiert wird der Einfluss, den der Westen auf Russland zu nehmen versucht. Da diese Einflussversuche von Politik und Medien öffentlichkeitswirksam dementiert werden, muss sich jeder, der etwas anderes behauptet, als Spinner oder bezahlten Putin-Troll brandmarken lassen. Das ist dann wohl jetzt beim Autor dieses Textes der Fall, doch der bleibt tapfer und schreibt unbeirrt weiter.
Of course there are these attempts by the West to exert influence, and not in short supply. Unlike other countries, Russia is a country with a fundamentally similar system to the one we know. This means that it is not difficult to realise attempts to exert influence. Moreover, if all Russian agents of influence are standing on every German corner to bewitch us, it should be difficult to quickly track down every Western agent in Russia. This is all a question of management and the thickness of the staff. Selbstverständlich gibt es diese Einflussversuche des Westens, und zwar nicht zu knapp. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist Russland ein Land mit einem grundsätzlich ähnlichen System wie dem, das wir kennen. Das heisst, dass es nicht schwer ist, Versuche des Einflusses zu realisieren. Zudem: Wenn sämtliche russischen Einflussagenten an jeder deutschen Ecke stehen, um uns zu verhexen, dürfte es schwerfallen, in Russland jeden westlichen Agenten schnell aufzuspüren. Das ist alles eine Frage des Managements und der Dicke der Personaldecke.
The matter of influence peddling is no child's play; it probably reaches right up to the Kremlin or even into it. Incidentally, this is hardly worth mentioning, as the West – primarily in the form of the USA – exerts influence all over the world, in all countries, and it would not be surprising if even North Korea were not spared. Die Sache mit der Einflussnahme ist kein Kindergeburtstag, vermutlich reicht sie bis an den Kreml heran oder sogar in ihn hinein. Das ist im Übrigen eigentlich kaum erwähnenswert, denn der Westen – vornehmlich in Gestalt der USA – nimmt auf der ganzen Welt Einfluss, in aller Herren Länder, und es wäre nicht verwunderlich, wenn sogar Nordkorea nicht verschont bliebe.
This brings us to a critical point. For the Russians are not only concerned with the obvious and undeniable fact of Western influence. For better or worse, this must be accepted up to a certain point, but this certain point is in danger of being exceeded. Which brings us to the last point. Damit sind wir an einem neuralgischen Punkt. Denn es geht den Russen nicht nur um die offenkundige und nicht zu leugnende Tatsache der Einflussnahme durch den Westen. Diese muss wohl oder übel bis zu einem gewissen Punkt hingenommen werden, doch dieser gewisse Punkt droht überschritten zu werden. Womit wir zum letzten Punkt kommen.
The Traditional Family in Russia Die traditionelle Familie in Russland
The situation could hardly be more contrasting. While the traditional family is becoming less and less important in Germany and countless forms of relationship and gender allocation are taking up more and more space, a family image that places a high value on the traditional family is dominant in Russia. This is not new; what is new is the Western way of thinking, which is moving away from this very image of the family. Die Situation könnte konträrer kaum sein. Während in Deutschland die traditionelle Familie mehr und mehr an Bedeutung verliert und unzählige Formen der Beziehung und der Geschlechterzuweisung immer mehr Raum einnehmen, ist in Russland ein Familienbild dominant, das der traditionellen Familie einen hohen Stellenwert einräumt. Das ist nicht neu, neu ist vielmehr das westliche Denken, das sich von ebendiesem Bild der Familie trennt.
The new law banning gender reassignment seems more radical than it needs to be, and it may also not really fit in with a society that – even if the West denies this 24 hours a day – is generally rather open and tolerant. Once again, the author accepts the accusation of being an (un)paid Putin troll who spreads the conspiracy theory that Russia is freer than Norbert Röttgen, Anton Hofreiter and Annalena Baerbock claim. Das neue Gesetz über das Verbot der Geschlechtsumwandlung wirkt radikaler, als es notwendig wäre, und es mag auch nicht so recht passen zu einer Gesellschaft, die sich – auch wenn dies vom Westen jeden Tag 24 Stunden lang geleugnet wird – insgesamt eher offen und tolerant zeigt. Einmal mehr nimmt der Autor den Vorwurf in Kauf, ein (un)bezahlter Putin-Troll zu sein, der die Verschwörungstheorie verbreitet, Russland sei freier als es Norbert Röttgen, Anton Hofreiter und Annalena Baerbock behaupten.
Nevertheless, it should be briefly noted for the record that the German media often quote and celebrate so-called Russia critics who speak out publicly and even on television against this or that aspect of Putin's policy. How can that be, when Russia is a dictatorship in which anyone who says anything critical of the government is imprisoned or murdered? During my visit to a Russian university, which was followed by a discussion between students and lecturers, things got heated and controversial, and I swear to Marx that there was no question of a lack of freedom of expression. Trotzdem sei fürs Protokoll kurz angemerkt, dass die deutschen Medien oft sogenannte Russland-Kritiker zitieren und feiern, die sich öffentlich und sogar im Fernsehen gegen diesen oder jenen Punkt von Putins Politik äussern. Wie kann denn das bloss sein, wenn doch Russland eine Diktatur ist, in der jeder eingesperrt oder ermordet wird, der etwas Regierungskritisches sagt? Bei meinem Besuch in einer russischen Universität mit anschliessender Diskussion zwischen Studenten und Dozenten ging es jedenfalls hoch und kontrovers her, und ich schwöre bei Marx, dass von fehlender Meinungsfreiheit keine Rede sein konnte.
But back to the topic. Aber zurück zum Thema.
It's about appreciation. About acceptance and respect. The example mentioned at the beginning with the ice-cream eating women and the resulting nervousness of foreign men (not to mention the author's own nervousness) clearly shows that there is an understanding among the population for cultural differences. And certain boundaries that must not be crossed. It almost seems a little heroic when men, women and possibly some of the other 72 genders join forces to make it clear that we will not be banned from eating ice cream. This is less trivial than you might think, as it demonstrates a collective will to defend our way of life against attacks. In view of the fact that German society is largely divided and something like traditions are increasingly slipping into the nebulous, with which hardly anyone wants or can have anything to do, the collective defensive attitude is not necessarily a deficit. Es geht um Wertschätzung. Um Akzeptanz und um Respekt. Am Eingang erwähntes Beispiel mit den Eis essenden Frauen und der daraus resultierenden Nervosität ausländischer Männer (von der eigenen des Autors ganz zu schweigen) wird deutlich, dass es durchaus ein Verständnis in der Bevölkerung gibt für kulturelle Unterschiede. Und gewisse Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Es wirkt fast ein wenig heldenhaft, wenn Männer, Frauen und womöglich Teile der weiteren 72 Geschlechter sich zusammentun, um klarzumachen, dass wir uns das Eisessen nicht verbieten lassen. Das ist weniger trivial als man denken mag, denn hier zeigt sich ein kollektiver Wille, die Art zu leben gegen Angriffe abzuwehren. In Anbetracht der Tatsache, dass die deutsche Gesellschaft in weiten Teilen gespalten ist und so etwas wie Traditionen mehr und mehr ins Nebulöse abgleiten, mit denen kaum noch jemand etwas zu tun haben will oder zu tun haben kann, ist die gemeinschaftliche Abwehrhaltung nicht unbedingt als ein Defizit einzuordnen.
However, this progressiveness (one could also say: traditional approach) remains somewhere between the wall and the wallpaper. For as vehemently as the Germans defend domestic women and their way of licking ice cream against international interference, they are just as arrogant and patronising in their disregard and disapproval of other cultural characteristics. Allerdings bleibt diese Fortschrittlichkeit (man könnte auch sagen: traditionelle Herangehensweise) irgendwo zwischen der Wand und der Tapete hängen. Denn so vehement die Deutschen die heimischen Frauen und ihre Art, am Eis zu lecken, gegen internationale Einmischung verteidigen, so arrogant und herablassend sind sie in ihrer Missachtung und Missbilligung anderer kultureller Beschaffenheiten.
This distance between the wall and the wallpaper is quite problematic, because it means that one's own values, rituals and traits are somehow recognised and, if necessary, also defended against attacks. However, other countries are not recognised as having this right. And so it is hardly surprising that the new law in Russia, which bans gender reassignment, can only be identified here as a step backwards and a sign of authoritarian politics. Diese Distanz zwischen Wand und Tapete ist durchaus problematisch, denn sie führt dazu, dass zwar die eigenen Werte, Rituale und Wesenszüge irgendwie anerkannt und gegebenenfalls auch gegen Angriffe verteidigt werden. Anderen Ländern billigt man dieses Recht aber nicht zu. Und so ist es kaum verwunderlich, dass das neue Gesetz in Russland, das die Geschlechtsumwandlung verbietet, hier nur als Rückschritt und Zeichen autoritärer Politik identifiziert werden kann.
Conclusion Fazit
The author of this text is undecided about how to evaluate the Duma law. On the one hand, it seems unnecessarily uncompromising in its radicalism, which only allows for a few exceptions, and not in the interests of those – albeit few – affected, who are anything but agents of influence and ultimately only want to pursue their feelings and convictions. Der Autor dieses Textes ist sich hinsichtlich der Bewertung des Duma-Gesetzes unschlüssig. Einerseits scheint es in seiner Radikalität, die nur wenige Ausnahmen zulässt, unnötig kompromisslos zu sein und nicht im Sinne der – wenn auch wenigen – Betroffenen, die alles andere als Einflussagenten sind und letztlich nur ihren Gefühlen und Überzeugungen nachgehen wollen.
On the other hand, here in the West it is becoming clearer every day that the – let's call them – rainbow campaigns mean far more than just holding up the flag of tolerance. The colours of the rainbow are used to promote a policy that is deeply authoritarian and seeks to impose views on human beings that – the longer these campaigns go on – they will hardly be able to defend themselves against. The effects on children in particular cannot be predicted in the medium and long term and can have far-reaching consequences for the psyche of human beings growing up today. Andererseits wird hier im Westen jeden Tag deutlicher, dass die – nennen wir sie – Regenbogen-Kampagnen weit mehr bedeuten als die Fahne der Toleranz hochzuhalten. Mit den Farben des Regenbogens wird eine Politik gemacht, die zutiefst autoritär ist und den Menschen Sichtweisen aufzwingen will, gegen die sie sich – je länger diese Kampagnen laufen – kaum mehr werden wehren können. Insbesondere die Auswirkungen auf Kinder sind mittel- und langfristig nicht abzuschätzen und können weitreichende Folgen auf die Psyche der heute heranwachsenden Menschen haben.
When I was young, I liked the stories about the end of the rainbow – they were exciting and had a romantic flavour. In jungen Jahren mochte ich die Geschichten, die sich um das Ende des Regenbogens rankten – sie waren spannend und hatten etwas Romantisches.
Today, I'm not sure I want to know what's waiting for us at the end of the rainbow. Tom J. Wellbrock is a journalist, speaker, copywriter, podcaster, presenter and co-editor of the blog Neulandrebellen. Heute bin ich nicht mehr sicher, ob ich wissen möchte, was am Ende des Regenbogens auf uns wartet. Tom J. Wellbrock ist Journalist, Sprecher, Texter, Podcaster, Moderator und Mitherausgeber des Blogs Neulandrebellen.
Source: https://freeassange.rtde.me/meinung/175520-zur-empoerung-ueber-verbot-von/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/meinung/175520-zur-empoerung-ueber-verbot-von/
Comment Billy, Contact Report 855: Kommentar Billy, Kontaktbericht 855:
But there is still this to say: it is very unfortunate if it is not understood that human beings should remain neutral in all things in life, in their behaviour and in their dealings with other human beings and with everything in general. For my part, I have travelled the whole world with Sfath and visited countries such as the whole of Europe, West and East Pakistan (now Bangladesh and Burma), Nepal, India and the whole of the Middle and Far East. I have even lived with 'savages', as I have also travelled alone in many countries in Africa, Arabia and also in Persia (now Iran). I have lived with Bedouins and even with cannibals and headhunters etc. (taken literally), and consequently also often with human beings of other faiths, such as Islam and its sects, Buddhists, worshippers of nature gods, Hindus, atheists, various Christian denominations and sects, tribal religions, Mormons etc. and so on. But I have always and without exception got through the world in good shape and without any trouble, circumstances, problems or any complaints or unpleasantness, if I disregard the fact that from my early adolescence I was tormented by a sect and persecuted all over the world and often even had my life threatened. All because a sectarian and a teacher were frustrated because I kept away from religious faith as a young boy. The persecution continues to this day, and the effects can be proven even in the presence of witnesses. Es ist aber noch das zu sagen: Es ist sehr bedauerlich, wenn nicht verstanden wird, dass der Mensch in allen Dingen des Lebens, in seinem Verhalten und im Umgang mit anderen Menschen und mit allem überhaupt neutral bleiben soll. Meinerseits habe ich zusammen mit Sfath die ganze Welt bereist und selbst noch Länder besucht, wie z.B. ganz Europa, West- und Ostpakistan (heute Bangladesch und Burma), Nepal, Indien und überhaupt den ganzen Mittleren und Fernen Osten. Selbst bei ‹Wilden› habe ich gelebt, wie ich auch allein in vielen Ländern von Afrika, Arabien und auch in Persien (heute Iran) war. Bei Beduinen und selbst bei Kannibalen und Kopfjägern usw. habe ich gelebt (wörtlich genommen), folglich auch vielfach bei Menschen anderen Glaubens, wie bezüglich des Islam und dessen Sekten, Buddhisten, Naturgötteranbetenden, Hindus, Atheisten, bei verschiedenen christlichen Richtungen und Sekten, Stammesreligionen, Mormonen usw. usf. Doch ich bin immer und ausnahmslos gut und ohne jede Anstände, Umstände, Probleme oder irgendwelche Beanstandungen und Unerfreulichkeiten durch die Welt gekommen, dies, wenn ich davon absehe, dass ich von meiner frühen Jugend an infolge einer Sekte gepiesackt und selbst in alle Welt verfolgt und mir oft gar nach dem Leben getrachtet wurde. Das alles nur, weil eine Sektiererin und ein Lehrer frustriert waren, weil ich mich schon als kleiner Junge vom religiösen Glauben fernhielt. Die Verfolgung wird bis zur heutigen Zeit weitergeführt, wobei die Auswirkungen selbst im Beisein von Zeugen nachgewiesen werden können.
Now, on all my travels, wherever and with whatever human beings with different customs, traditions, religions or other beliefs, idiosyncrasies, views, behaviours and other things I have been for short or long periods – sometimes several months – I have never caused offence. I was always neutral about everything and everyone, and of course I was able to openly discuss everything I had learnt and everything that moved and concerned me. And no problems or other negative things ever arose as a result of my religious non-belief in a god, or my knowledge of creation and the explanations for its existence, etc. I was often even invited to speak to people in person. I was often even invited to personally take part in the respective religious acts or other acts of faith so that I could personally experience how a certain religious act etc. was to be carried out, such as when I was given the name Muhammed Abdullah and the status of a Muslim in Karachi/Pakistan as an honour. Nun, auf all meinen Reisen, wo und bei welchen Menschen mit verschiedensten Sitten, Gebräuchen und Religionen oder sonstigen Glaubensrichtungen, Eigenarten, Ansichten, Verhaltensweisen und sonstigem ich immer kurz oder längere Zeit – manchmal mehrere Monate – gewesen bin, niemals habe ich Anstoss erregt. Immer habe ich mich zu allem und jedem neutral verhalten, wobei ich selbstredend alles offen zur Sprache bringen konnte, was ich gelernt hatte, was mich bewegte und beschäftigte. Und niemals haben sich infolge meines religiösen Nichtglaubens an einen Gott, wie um das Wissen bezüglich der Schöpbold fung und der Erklärungen ihrer Existenz usw. deswegen Probleme oder sonstig Negatives ergeben. Oft wurde ich gar eingeladen, persönlich an den jeweiligen religiösen Handlungen oder sonstigen Glaubenshandlungen teilzunehmen, damit ich persönlich erfahren konnte, wie eine bestimmte Religionshandlung usw. abzulaufen hatte, wie z.B., als ich in Karachi/Pakistan ehrenhalber den Namen Muhammed Abdulla und den Stand eines Moslems erhalten habe.
Well, my metier was everywhere in the world and in every country and at all times of my life, in every situation always to maintain absolute neutrality and all customs and traditions, and all schools of thought of a human being. So I treated every human being with a belief of any kind, whether religious, secular, atheist or nature-loving, with complete respect, and also in such a way that I observed absolutely every form of religious or secular custom and practice neutrally and did not allow myself to form or hold an 'opinion' about correct or incorrect. Having an opinion is always wrong in any case, because such an opinion is always based on assumptions, but never on absolute certainty, which is based solely on effective truth. And so it is only by practising neutrality that we avoid, for example, disrespecting, attacking or simply trashing the customs and traditions of other countries or human beings. The human being, however, who cannot be neutral and therefore cannot accept, for example, the customs and traditions of x-one person or a religious or secular belief, should refrain from speaking out. Human beings whose behaviour is different from what is generally accepted etc. are to be accepted as they are. The human being, however, for whom this does not suit him, should think carefully about himself and try to 'regulate' himself in order to become a true human being and to treat his neighbour correctly and let him be as he is and live according to his customs and traditions, which are nobody's business but his own and according to which he lives righteously. Nun, mein Metier war allüberall auf der Welt und in jedem Land und allezeit meines Lebens, in jeder Situation immer die absolute Neutralität und alle Sitten und Gebräuche, und alle Denkrichtungen eines Menschen zu wahren. So begegnete ich jedem Menschen mit einem Glauben jeder Art, ob religiös, weltlich, atheistisch oder naturverbunden, voll und ganz mit Respekt, und zwar dies auch derweise, dass ich absolut jede Form von religiösen oder weltlichen Sitten und Gebräuchen neutral beachtete und mir nicht erlaubte, mir über richtig oder falsch eine ‹Meinung› zu bilden oder diese zu vertreten. Eine Meinung zu haben ist sowieso immer in jedem Fall falsch, denn eine solche beruht immer nur auf Annahmen, jedoch niemals auf absoluter Gewissheit, die allein auf effectiver Wahrheit beruht. Und also allein durch eine gelebte Neutralität wird vermieden, dass z.B. Sitten und Gebräuche anderer Länder oder Menschen nicht geachtet, angegriffen oder einfach verhunzt werden. Ein Mensch jedoch, der nicht neutral sein kann und folglich z.B. nicht das akzeptieren kann, was x-ein Mensch an Sitten und Gebräuchen oder einen religiösen oder weltlichen Glauben pflegt, der soll sich seines vorlauten Wortes enthalten. Menschen, deren Verhaltensweisen anders als allgemein üblich sind usw., sind so zu akzeptieren, wie sie sind. Jener Mensch jedoch, dem das nicht in seinen Kram passt, sollte einmal gründlich über sich selbst nachdenken und sich selbst zu ‹regeln› suchen, um des Rechtens wahrlicher Mensch zu werden und seinen Nächsten richtig zu behandeln und so sein zu lassen, wie er ist und nach seinen Sitten und Gebräuchen lebt, die niemanden etwas angehen ausser dem, dem sie eigen sind und nach denen er rechtschaffen lebt.
Macgregor: NATO is the Titanic and Its Iceberg is Called Ukraine Macgregor: Die NATO ist die Titanic und ihr Eisberg heisst Ukraine
Source: RT 18 July 2023 21:12 hrs Quelle: RT 18 Juli 2023 21:12 Uhr
Source: RT
Quelle: RT
In this video, former US Army colonel and political scientist Douglas Macgregor shows a path to peace in Ukraine and also reveals whose profit interests are prolonging the war. He also tells why war between Russia and NATO could happen against the will of the US. Der ehemalige Oberst der US-Armee und Politikwissenschaftler Douglas Macgregor zeigt in diesem Video einen Weg zum Frieden in der Ukraine auf und enthüllt auch, wessen Profitinteressen den Krieg verlängern. Auch sagt er, warum es gegen den Willen der USA zu einem Krieg zwischen Russland und der NATO kommen könnte.
According to a recent analysis by former US Army colonel and political scientist Douglas Macgregor on the latest developments in the proxy war in Ukraine, there is 'much cause for concern'. He was referring to the NATO summit in Vilnius and the decision by France and the UK to deliver long-range cruise missiles to Ukraine. Laut einer aktuellen Analyse des ehemaligen Obersts der US-Armee und Politikwissenschaftlers Douglas Macgregor zu den jüngsten Entwicklungen im Stellvertreterkrieg in der Ukraine gibt es ‹viel Grund zur Sorge›. Dabei bezog er sich auf den NATO-Gipfel in Vilnius und die Entscheidung Frankreichs und Englands, Langstrecken-Marschflugkörper an die Ukraine zu liefern.
"If you are Zelensky and you know that you have lost, that you have nothing to stop the Russians, and someone gives you cruise missiles, what are you going to do with those missiles?", he said. According to Macgregor, NATO is trying to save the unsalvageable and the situation is about to get out of hand. «Wenn du Selensky bist und weisst, dass du verloren hast, dass du nichts hast, um die Russen aufzuhalten, und jemand gibt dir Marschflugkörper, was wirst du dann mit diesen Raketen machen?», gab er zu bedenken. Laut Macgregor versuche die NATO, das Unrettbare zu retten und die Situation sei kurz davor, aus dem Ruder zu laufen.
Source: https://freeassange.rtde.me/kurzclips/video/175601-macgregor-nato-ist-titanic-und/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/kurzclips/video/175601-macgregor-nato-ist-titanic-und/
Germany Deutschland
– The Annalena is Making War Propaganda Again – – Das Annalena macht wieder Kriegspropaganda –
Simply Terrible einfach schrecklich
Wednesday, 19th July 2023, by freeman-continuation at 6:23 hrs Mittwoch, 19. Juli 2023, von Freeman-Fortsetzung um 6:23
In Butscha, Russian soldiers hid mines in children's toys, Baerbock claims – without providing a single piece of evidence. Does the German foreign minister know what she's doing? In Butscha hätten russische Soldaten Minen in Kinderspielzeug versteckt, behauptet Baerbock – ohne einen einzigen Beleg zu liefern. Weiss die deutsche Aussenministerin, was sie tut?
Cora Stephan
Cora Stephan
When Mrs Baerbock travels the world, she has something to tell. Sometimes the German Foreign Minister even travels through Germany, this time to Chemnitz, for example, to talk to Vladimir Klitschko about the war. The one in Ukraine. Wenn Frau Baerbock durch die Welt reist, hat sie was zu erzählen. Manchmal reist die deutsche Aussenministerin sogar durch Deutschland, diesmal etwa nach Chemnitz, um mit Wladimir Klitschko über den Krieg zu reden. Den in der Ukraine.
She describes the inhumane behaviour of Russian soldiers in a moving voice. In Butscha, for example, they went into houses and hid mines in children's toys. When the children returned to their bedrooms after the soldiers had left to pick up their dolls, they were torn to pieces. (Not one child, but apparently many.) Why should such unsubstantiated statements make people suspicious? Mit bewegter Stimme beschreibt sie das unmenschliche Vorgehen russischer Soldaten. Die seien etwa in Butscha in Häuser hineingegangen und hätten Minen in Kinderspielzeug versteckt. Als die Kinder nach dem Abzug der Soldaten in ihre Kinderzimmer zurückgekehrt seien, um ihre Puppe in die Hand zu nehmen, seien sie zerrissen worden. (Nicht ein Kind, sondern offenbar viele.) Warum solche unbelegten Aussagen misstrauisch machen sollten?
Not because not every cruelty is conceivable in war. But because it sounds like classic propaganda. Nicht etwa, weil im Krieg nicht jede Grausamkeit denkbar wäre. Sondern weil das nach klassischer Propaganda klingt.
Show the enemy as inhumane as possible – and the best way to do this is to accuse them of murdering children. This is what happened to the Germans in the First World War – or in the Iraq war with the 'incubator lie'. Zeige den Gegner möglichst unmenschlich – und das gelingt am besten, wenn man ihn des Kindesmords bezichtigt. So geschehen bereits im Ersten Weltkrieg gegenüber den Deutschen – oder im Irakkrieg mit der ‹Brutkastenlüge›.
And which mines are actually meant? Und welche Minen sind überhaupt gemeint?
'Butterfly mines' are indeed insidious because they look harmless and resemble children's toys. There is no evidence that soldiers deliberately planted them in toys. And there is apparently only one evidence that the Russians are using such mines in Ukraine ‹Butterfly mines› sind in der Tat heimtückisch, weil sie harmlos aussehen und an Kinderspielzeug erinnern. Dass Soldaten sie gezielt in Spielzeug eingebaut hätten, ist nicht belegt. Und dafür, dass die Russen solche Minen in der Ukraine einsetzen, gibt es offenbar nur eine einzige
Source: The Facebook post by Ukrainian Prosecutor General Iryna Venediktova from 26 February, in which she claims that the Russians are using 'petal' mines. Wenediktowa uses a photo as evidence that is at least six years old, as Focus has researched. Quelle: Den Facebook-Post der ukrainischen Generalstaatsanwältin Iryna Wenediktowa vom 26. Februar, in dem sie behauptet, die Russen setzten ‹Blütenblatt›-Minen ein. Wenediktowa verwendet als Beleg ein Foto, das mindestens sechs Jahre alt ist, wie der Focus recherchiert hat.
Does the German Foreign Minister know what she is doing? Weiss die deutsche Aussenministerin, was sie tut?
Source: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2023/07/deutschland-das-annalena-macht-wieder.html Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2023/07/deutschland-das-annalena-macht-wieder.html
Stockpile Food While You Still Can, Because 2.4 Billion Lagern Sie Lebensmittel, solange Sie noch können, denn 2,4 Milliarden
Human Beings Already Don't Have Enough to Eat, While Menschen haben bereits nicht genug zu essen, während sich
the New Global Famine Continues to Accelerate die neue globale Hungersnot weiter beschleunigt
uncut-news.ch, 21st July 2023 uncut-news.ch, Juli 21, 2023
Pixabay
Pixabay
Global food supplies are dwindling and world hunger has reached an extremely alarming level. As I write this article, human beings on the other side of the world are literally starving to death, but most of us in the Western world simply don't care about the millions who are suffering deeply because the mainstream media barely reports on it. The truth is, however, that we are also feeling the effects of this global food crisis. As I have repeatedly warned my readers, the primary way this crisis would be felt in affluent countries in the early stages is through higher food prices, and that is exactly what we are experiencing now. I went to the grocery shop on Friday, and a small bag of chips that I used to be able to buy on special for 99 cents now has a regular price of 5.99 printed on it. There were so many products throughout the shop that I didn't want to buy because I thought they just got way too expensive, but those prices aren't going to go back down to what they used to be. Food inflation is here to stay and the entire planet will suffer. Die weltweiten Nahrungsmittelvorräte werden immer knapper, und der Hunger in der Welt hat ein äusserst alarmierendes Ausmass angenommen. Während ich diesen Artikel schreibe, verhungern Menschen auf der anderen Seite der Welt buchstäblich, aber die meisten von uns in der westlichen Welt kümmern sich einfach nicht um die Millionen, die zutiefst leiden, weil die Mainstream-Medien kaum darüber berichten. Die Wahrheit ist jedoch, dass auch wir die Auswirkungen dieser globalen Nahrungsmittelkrise zu spüren bekommen. Wie ich meine Leser wiederholt gewarnt habe, würde sich diese Krise in den wohlhabenden Ländern in der Anfangsphase in erster Linie durch höhere Lebensmittelpreise bemerkbar machen, und genau das erleben wir jetzt. Am Freitag ging ich in den Lebensmittelladen, und eine kleine Tüte Chips, die ich früher im Sonderangebot für 99 Cent kaufen konnte, hat jetzt einen regulären Preis von 5,99 aufgedruckt. Im ganzen Laden gab es so viele Produkte, die ich nicht kaufen wollte, weil ich dachte, dass sie einfach viel zu teuer geworden sind, aber diese Preise werden nicht wieder auf das frühere Niveau sinken. Die Lebensmittelinflation wird bleiben, und der gesamte Planet wird darunter leiden.
Unfortunately, most human beings simply cannot comprehend what is happening on a planetary scale. As a major UK news source recently pointed out, we are facing environmental collapse and food system collapse at the same time … Leider können die meisten Menschen einfach nicht begreifen, was sich auf planetarischer Ebene abspielt. Wie eine grosse britische Nachrichtenquelle kürzlich feststellte, stehen wir gleichzeitig vor dem Zusammenbruch der Umwelt und dem Zusammenbruch des Nahrungsmittelsystems …
We are facing an epochal, unimaginable prospect: that perhaps the two greatest existential threats – environmental collapse and food system failure – are coming together as one triggers the other. Wir stehen vor einer epochalen, unvorstellbaren Aussicht: dass die beiden vielleicht grössten existenziellen Bedrohungen – der Zusammenbruch der Umwelt und das Versagen des Ernährungssystems – zusammenkommen, da die eine die andere auslöst.
A decade ago, some experts were still optimistically talking about completely eradicating hunger in the world. But since 2015, the number of hungry people worldwide has been rising again, and things have been going downhill ever since… Vor einem Jahrzehnt sprachen einige Experten noch optimistisch davon, den Hunger in der Welt vollständig zu beseitigen. Doch seit 2015 steigt die Zahl der Hungernden weltweit wieder an, und seitdem geht es immer weiter bergab…
For many years, the number of hungry human beings declined. But in 2015, the trend reversed and has been on an upward trajectory ever since. Viele Jahre lang ging die Zahl der hungernden Menschen zurück. Doch 2015 kehrte sich der Trend um und ist seither im Aufwärtstrend.
According to the United Nations, almost 30 per cent of the world's population currently has no consistent access to food, and around 900 million human beings are affected by 'severe food insecurity' … Nach Angaben der Vereinten Nationen haben derzeit fast 30 Prozent der Weltbevölkerung keinen ständigen Zugang zu Nahrungsmitteln, und etwa 900 Millionen Menschen sind von ‹schwerer Ernährungsunsicherheit› betroffen …
The food security and nutrition situation was also bleak in 2022. According to the report, about 29.6 per cent of the world's population, or 2.4 billion human beings, lacked consistent access to food, as measured by the prevalence of moderate or severe food insecurity. Among them, around 900 million human beings were affected by severe food insecurity. Die Lage in Bezug auf Ernährungssicherheit und Ernährung war auch im Jahr 2022 düster. Dem Bericht zufolge hatten etwa 29,6 Prozent der Weltbevölkerung, d.h. 2,4 Milliarden Menschen, keinen ständigen Zugang zu Nahrungsmitteln, gemessen an der Prävalenz von mässiger oder schwerer Ernährungsunsicherheit. Darunter waren rund 900 Millionen Menschen von schwerer Ernährungsunsicherheit betroffen.
Think about that for a moment. 2.4 billion human beings don't have enough to eat. And as global food supplies continue to dwindle, that number is only going to get higher. Denken Sie einen Moment darüber nach. 2,4 Milliarden Menschen haben nicht genug zu essen. Und da die weltweiten Nahrungsmittelvorräte immer knapper werden, wird diese Zahl nur noch höher werden.
Unfortunately, in 2023, we've seen crops destroyed time and time again by natural disasters and bizarre weather patterns. For example, in the areas of Vermont that have been hit by flooding this month, many farmers have lost their entire crops… Leider haben wir im Jahr 2023 immer wieder erlebt, wie Ernten durch Naturkatastrophen und bizarre Wettermuster vernichtet wurden. In den Gebieten von Vermont zum Beispiel, die diesen Monat von Überschwemmungen heimgesucht wurden, haben viele Landwirte ihre gesamte Ernte verloren…
Farmers across the region are dealing with massive crop losses due to this week's flooding. That also includes dozens of farms in Burlington's Intervale picking up the pieces as they face a difficult road ahead. Landwirte in der gesamten Region haben aufgrund der Überschwemmungen in dieser Woche mit massiven Ernteverlusten zu kämpfen. Dazu gehören auch Dutzende von landwirtschaftlichen Betrieben in Burlington’s Intervale, die die Scherben aufsammeln, während sie einen schwierigen Weg vor sich haben.
"For us, it's pretty much over until we can plant again," said Hillary Martin of Diggers' Mirth Collective Farm. She says the flooding has meant a total loss of crops for everyone in Intervale and her farm has already lost hundreds of thousands of dollars. "We've just totalled up what we've lost in the field – about $250,000 worth of produce. That is not including what we won't be able to grow in the next few months." «Für uns ist es so gut wie vorbei, bis wir wieder pflanzen können», sagte Hillary Martin von der Diggers‘ Mirth Collective Farm. Sie sagt, dass die Überschwemmung für alle in Intervale einen totalen Ernteverlust bedeutet und ihre Farm bereits Hunderttausende von Dollar verloren hat. «Wir haben gerade zusammengezählt, was wir auf dem Feld verloren haben – etwa 250’000 Dollar an Produkten. Darin ist noch nicht enthalten, was wir in den nächsten Monaten nicht anbauen können.»
Vermont Secretary of Agriculture Anson Tebbetts says many farmers across the country are in the same situation. "Millions of dollars will be at stake. The crop losses alone will be extraordinary," he said. Der Landwirtschaftsminister von Vermont, Anson Tebbetts, sagt, dass viele Landwirte im ganzen Land in der gleichen Situation sind. «Es wird um Millionen von Dollar gehen. Allein die Ernteverluste werden aussergewöhnlich sein», sagte er.
In the centre of the country, a crippling drought is devastating corn and soybean farmers … In der Mitte des Landes verwüstet eine lähmende Dürre die Mais- und Sojabohnenbauern …
Record heat and drought are battering farmland across the country, threatening crop yields and reducing the remaining margin for coping with further weather extremes this summer. Rekordhitze und Dürreperioden setzen dem Ackerland im ganzen Land zu, bedrohen die Ernteerträge und verringern den verbleibenden Spielraum für die Bewältigung weiterer Wetterextreme in diesem Sommer.
Across the Sunbelt, a prolonged heatwave is pushing temperatures into the triple digits and posing a risk of heat stress to crops. At the same time, the Midwest's breadbaskets are struggling with a drought that is affecting some areas for the second year in a row. According to the U.S. Drought Monitor, nearly two-thirds of Kansas is in severe, extreme or exceptional drought, and about half of Missouri and Nebraska are in the same difficult situation. Im gesamten Sonnengürtel treibt eine langanhaltende Hitzewelle die Temperaturen in den dreistelligen Bereich und birgt die Gefahr von Hitzestress für die Ernten. Gleichzeitig haben die Kornkammern des Mittleren Westens mit einer Dürre zu kämpfen, die einige Gebiete bereits das zweite Jahr in Folge betrifft. Nach Angaben des U.S. Drought Monitor befinden sich fast zwei Drittel von Kansas in einer schweren, extremen oder aussergewöhnlichen Dürre, und etwa die Hälfte von Missouri und Nebraska sind in der gleichen schwierigen Lage.
Of course, it's not just the U.S. that is extremely hard hit. Natürlich sind nicht nur die USA extrem stark betroffen.
As I explained last week, tomato prices in India are up 400 per cent due to the historic disasters the country is facing. Wie ich letzte Woche erklärt habe, sind die Tomatenpreise in Indien aufgrund der historischen Katastrophen, mit denen das Land zu kämpfen hat, um 400 Prozent gestiegen.
In central Canada, one farmer hasn't had a good crop since 2016 due to the seemingly endless drought that has plagued Saskatchewan … In Zentralkanada hat ein Landwirt aufgrund der scheinbar endlosen Dürre, die Saskatchewan geplagt hat, seit 2016 keine gute Ernte mehr eingefahren …
Seven is often considered a lucky number, but not for Tyson Jacksteit. That's how many consecutive years of drought his family has endured on their farm in western Saskatchewan near Golden Prairie. The last good harvest was in 2016, Tyson Jacksteit says, and the rain from that year carried them through the next year. But since then, it's been all downhill with the drought. "We're in survival mode," he said last week. Sieben wird oft als Glückszahl angesehen, aber nicht für Tyson Jacksteit. So viele aufeinanderfolgende Dürrejahre hat seine Familie auf ihrer Farm im Westen von Saskatchewan in der Nähe von Golden Prairie bereits hinter sich gebracht. Die letzte gute Ernte gab es 2016, so Tyson Jacksteit, und der Regen aus diesem Jahr trug sie durch das nächste Jahr. Aber seitdem ging es nur noch bergab mit der Dürre. «Wir sind im Überlebensmodus», sagte er letzte Woche.
Unfortunately, conditions for farmers around the world are only going to get tougher in the coming years. That's why I encourage you to stock up while you still can. I know prices may seem high now, but they will only continue to rise. Leider werden die Bedingungen für die Landwirte auf der ganzen Welt in den kommenden Jahren nur noch schwieriger werden. Deshalb möchte ich Sie ermutigen, sich einzudecken, solange Sie noch können. Ich weiss, dass die Preise jetzt hoch erscheinen mögen, aber sie werden nur noch weiter steigen.
Tinned peaches, for example, are already quite expensive, but soon they will cost a lot more because the 'peach state' will hardly produce any peaches in 2023… Dosenpfirsiche zum Beispiel sind schon jetzt ziemlich teuer, aber bald werden sie noch viel mehr kosten, weil der ‹Pfirsichstaat› im Jahr 2023 kaum noch Pfirsiche produzieren wird…
Midsummer is the peak of the juicy peach season in the state of Georgia. But recently, the Peach Cobbler Factory in Atlanta ran out of peaches and was forced to switch to… apple cobbler. Mittsommer ist der Höhepunkt der saftigen Pfirsichsaison im Bundesstaat Georgia. Doch vor kurzem gingen der Peach Cobbler Factory in Atlanta die Pfirsiche aus und sie war gezwungen, auf … Apfelcobbler umzusteigen.
The Peach State lost more than 90% of this year's crop after a heat wave in February, followed by two late spring frosts. This triple disaster destroyed peach varieties that were specially bred to survive different weather situations and drove up the price of the fruit. In addition, much of the local market shifted – in some cases quite involuntarily – to Californian peaches. Der Pfirsichstaat verlor nach einer Hitzewelle im Februar, gefolgt von zwei Spätfrösten im Frühjahr, mehr als 90% der diesjährigen Ernte. Diese dreifache Katastrophe zerstörte Pfirsichsorten, die speziell gezüchtet wurden, um verschiedene Wettersituationen zu überstehen, und trieb die Preise für die Früchte in die Höhe. Ausserdem verlagerte sich ein Grossteil des lokalen Marktes – in einigen Fällen recht unfreiwillig – auf kalifornische Pfirsiche.
But beyond the impact on employment, the state's economy, decades of tradition and restaurant menus, peaches are also a matter of pride for Georgians. The peach is the state fruit. It is the namesake of dozens of state highways. It is even featured on the back of the Georgia State Quarter. So, how embarrassing is this? Doch abgesehen von den Auswirkungen auf die Beschäftigung, die Wirtschaft des Bundesstaates, die jahrzehntelange Tradition und die Speisekarten der Restaurants sind die Pfirsiche für die Georgier auch eine Frage des Stolzes. Der Pfirsich ist die Staatsfrucht. Er ist Namensgeber für Dutzende Bundesstrassen. Er ist sogar auf der Rückseite des Georgia State Quarter zu sehen. Also, wie peinlich ist das?
I've discussed many more examples in previous articles. In früheren Artikeln habe ich viele weitere Beispiele erörtert.
All over the world, food producers are facing unprecedented challenges. You can believe that things will eventually 'normalise' if you want, but the truth is that a 'return to normal' is simply not on the cards. We really have reached a tipping point, and from this moment on, we really will experience things that would have been unimaginable before. Überall auf der Welt stehen die Lebensmittelproduzenten vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Sie können glauben, dass sich die Dinge irgendwann ‹normalisieren› werden, wenn Sie wollen, aber die Wahrheit ist, dass eine ‹Rückkehr zur Normalität› einfach nicht in Aussicht ist. Wir sind wirklich an einem Wendepunkt angelangt, und von diesem Moment an werden wir wirklich Dinge erleben, die früher unvorstellbar gewesen wären.
SOURCE: STORE FOOD WHILE YOU STILL CAN, BECAUSE 2.4 BILLION PEOPLE ALREADY DON'T HAVE ENOUGH FOOD AS THIS NEW GLOBAL FAMINE ACCELERATES QUELLE: STORE FOOD WHILE YOU STILL CAN, BECAUSE 2.4 BILLION PEOPLE ALREADY DO NOT HAVE ENOUGH FOOD AS THIS NEW GLOBAL FAMINE ACCELERATES
Source: https://uncutnews.ch/lagern-sie-lebensmittel-solange-sie-noch-koennen-denn-24-milliarden-menschen-haben-bereits-nicht-genug-zu-essen-waehrend-sich-die-neue-globale-hungersnot-weiter-beschleunigt/ Quelle: https://uncutnews.ch/lagern-sie-lebensmittel-solange-sie-noch-koennen-denn-24-milliarden-menschen-haben-bereits-nicht-genug-zu-essen-waehrend-sich-die-neue-globale-hungersnot-weiter-beschleunigt/
The Actual Perpetrators, Die eigentlichen Täter,
Who 'Do Not Stand on the Ground of the Basic Law' die ‹nicht auf dem Boden des Grundgesetzes› stehen
Hwludwig, Published on 21st July 2023 Hwludwig, Veröffentlicht am 21. Juli 2023
Whoever sits in a glass house …
Wer im Glashaus sitzt, …
It is taking on increasingly totalitarian forms that the ruling parties do not engage with their opponents and critics in terms of content, but instead defame them as enemies of the constitution who do not stand on the ground of the Basic Law and persecute them through state organs. On the 13th of July 2023, for example, the German government announced on its Facebook page that it would soon be easier to dismiss lay judges who engage in anti-constitutional activities. In response, Bielefeld law professor Martin Schwab wrote a text in the comments section identifying the actual active enemies of the constitution, whose policies the persecuted often criticise against the backdrop of the Basic Law. Prof Schwab also had the text published on the website of the party 'dieBasis', from where we have taken it with his kind permission. (hl) Es nimmt immer totalitärere Formen an, dass sich die herrschenden Parteien nicht inhaltlich mit ihren Gegnern und Kritikern auseinandersetzen, sondern sie als Verfassungsfeinde, die nicht auf dem Boden des Grundgesetzes stünden, diffamieren und durch staatliche Organe verfolgen. So verkündete am 13.7.2023 die Bundesregierung auf ihrer Facebook-Seite, es werde bald einfacher werden, Schöffen abzuberufen, die verfassungsfeindlichen Aktivitäten nachgingen. Darauf schrieb der Bielefelder Jura-Professor Martin Schwab im Kommentarbereich einen Text, der die eigentlichen aktiven Verfassungsfeinde aufzeigt, deren Politik die Verfolgten vielfach gerade vor dem Hintergrund des Grundgesetzes kritisieren. Prof. Schwab liess den Text auch auf der Webseite der Partei ‹dieBasis› veröffentlichen, von wo wir ihn mit seiner freundlichen Erlaubnis übernehmen. (hl)
"NOT on the Ground of the Basic Law" «NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes»
Dear Federal Government, I have been working as a law professor for almost 20 years. I can hardly express in words my horror at the way politicians from all the parties currently in government (CDU, SPD, FDP, Greens, Left Party) have been treating fundamental rights for more than three years now. Sehr geehrte Bundesregierung, seit fast 20 Jahren bin ich als Jura-Professor tätig. Mein Entsetzen darüber, wie Politiker sämtlicher aktuell regierungstragenden Parteien (CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke) seit mittlerweile mehr als drei Jahren mit den Grundrechten umspringen, kann ich kaum in Worte fassen.
As the saying goes: if you're sitting in a glass house, don't throw stones! So let's take a look at the constitutionality of current officials in the legislative and executive branches: Wie heisst es so schön: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen! Überprüfen wir daher einmal die Verfassungstreue aktueller Funktionsträger in Legislative und Exekutive:
1.Members of parliament who vote in favour of a general COVID vaccination obligation, even though they know that this vaccination can be fatal (which of them had this knowledge will have to be carefully investigated), are seeking the lives of their own people and are therefore NOT standing on the ground of fundamental law.
1.Abgeordnete, die für eine allgemeine COVID-Impfpflicht votieren, obwohl sie wissen, dass diese Impfung tödlich ausgehen kann (wer von ihnen diese Kenntnis hatte, wird sorgsam aufzuarbeiten sein), trachten ihrem eigenen Volk nach dem Leben und stehen daher NICHT auf dem Boden des Grund-gesetzes.
2.A Federal Chancellor who announces that he no longer knows any red lines in the fight against the Coronavirus does NOT stand on the ground of the Basic Law. Because there is a red line for any political intervention – namely fundamental rights.
2.Ein Bundeskanzler, der verkündet, im Kampf gegen das Corona-Virus kenne er keine roten Linien mehr, steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn es gibt dort für jegliche politische Intervention eine rote Linie – nämlich die Grundrechte.
3.A Federal Foreign Minister who publicly states without any warning that Germany is at war with Russia is NOT standing on the ground of the Basic Law. This is because she is either propagating a war of aggression or she is declaring a war of defence without the Bundestag and Bundesrat having declared a state of defence in accordance with Article 115a (1) sentence 1 of the Basic Law.
3.Eine Bundesaussenministerin, die ohne jede Vorwarnung öffentlich äussert, Deutschland befinde sich im Krieg mit Russland, steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn sie propagiert entweder einen Angriffskrieg, oder aber sie ruft einen Verteidigungskrieg aus, ohne dass Bundestag und Bundesrat gemäss Art. 115a Abs. 1 Satz 1 GG den Verteidigungsfall festgestellt haben.
4.A Federal Minister of the Interior who wants to impose the burden of proof on civil servants to prove their loyalty to the constitution is NOT based on the Basic Law. She has not understood that civil servants also have the right to argue in favour of their convictions and that the fundamental constitutional principle of the presumption of innocence also applies to civil servants.
4.Eine Bundesinnenministerin, die Beamten die Beweislast für ihre Verfassungstreue auferlegen will, steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn sie hat nicht verstanden, dass auch Beamte das Recht haben, für ihre Überzeugung zu streiten, und dass auch für Beamte das rechtsstaatliche Fundamentalprinzip der Unschuldsvermutung gilt.
5.A Federal Minister of the Interior who, with the help of her Office for the Protection of the Constitution, has government critics monitored under the guise of 'delegitimising the state' is NOT standing on the ground of the Basic Law. This is because she lacks fundamental knowledge about the functional conditions of a democratic constitutional state: (1) Anyone who questions those in power is not questioning the state institutions. There is a distinction between office and personality. (2) The principle of separation of powers (Art. 20 para. 2 sentence 2 GG) is the constitutional legislator's vote of no confidence in anyone who exercises state might. Therefore, the citizen is also permitted to distrust those in power. (3) One of the functional conditions of democracy is that the government can be replaced. Governments must therefore face up to critical discourse, even if this is unpleasant for them.
5.Eine Bundesinnenministerin, die mithilfe ihrer Verfassungsschutzbehörde unter dem Deckmantel ‹Delegitimierung des Staates› Regierungskritiker überwachen lässt, steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn ihr fehlt fundamentales Wissen über die Funktionsbedingungen eines demokratischen Rechtsstaats: (1) Wer die Regierenden infrage stellt, stellt damit nicht die staatlichen Institutionen infrage. Es ist zwischen Amt und Person zu trennen. (2) Der Gewaltenteilungsgrundsatz (Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG) ist das Misstrauensvotum des Verfassungsgebers an die Adresse eines jeden, der staatliche Macht ausübt. Deshalb ist es auch dem Bürger erlaubt, den Regierenden zu misstrauen. (3) Zu den Funktionsbedingungen der Demokratie gehört die Ablösbarkeit der Regierung. Regierende müssen sich daher dem kritischen Diskurs stellen, auch wenn dieser für sie unangenehm ist.
6.A Federal Minister of Economics who responds to the Federal Constitutional Court's order that Parliament needs more time to discuss the Heating Act by stating that he expects the Act to be passed after the summer recess without any changes to its content is NOT standing on the ground of the Basic Law. This is because he is presuming to anticipate the outcome of the parliamentary debate in a binding manner, thereby trampling on the rights of MPs.
6.Ein Bundeswirtschaftsminister, der auf die Anordnung des BVerfG, das Parlament brauche mehr Zeit, um das Heizungsgesetz zu beraten, mit der Erklärung reagiert, er erwarte, dass das Gesetz nach der Sommerpause ohne inhaltliche Änderung verabschiedet werde, steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn er masst sich an, das Ergebnis des parlamentarischen Diskurses verbindlich vorwegzunehmen, und tritt damit die Rechte der Abgeordneten mit Füssen.
7.A Federal Minister for Family Affairs who finances antifa organisations such as the 'Mobile Counselling Centre against Right-Wing Extremism' in Herford, whose sole aim is to defame government critics and make unjustified accusations of right-wing extremism (as happened on 23.1.2023 in the 108-page pamphlet 'Entanglements' about 'corona deniers' in East Westphalia-Lippe), is NOT on the basis of the Basic Law. She has not understood that freedom of expression is the very essence of a democratic community and that no one has the right to categorise opinions into good and bad from above.
7.Eine Bundesfamilienministerin, die Antifa-Organisationen wie z.B. die ‹Mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus› in Herford finanziert, deren einziges Ziel es ist, Regierungskritiker zu diffamieren und mit durch nichts gerechtfertigten Rechtsextremismus-Vorwürfen zu überziehen (so geschehen am 23.1.2023 in dem 108 Seiten starken Pamphlet ‹Verstrickungen› über ‹Corona-Leugner› in Ostwestfalen-Lippe), steht NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn sie hat nicht verstanden, dass die freie Meinungsäusserung für ein demokratisches Gemeinwesen schlechthin konstituierend ist und dass niemand das Recht hat, von oben herab Meinungen in gut und schlecht einzuteilen.
8.Members of parliament who advocate strengthening the WHO without dealing with the currently planned regulations (international health regulations/pandemic treaty) are NOT standing on the ground of the Basic Law. They are subjecting our country to a non-democratically legitimised institution – if the current plans are realised – with uncontrolled powers.
8.Abgeordnete, die für eine Stärkung der WHO eintreten, ohne sich mit den aktuell geplanten Regelwerken (Internationale Gesundheitsvorschriften/Pandemievertrag) zu beschäftigen, stehen NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn sie unterwerfen unser Land einer nicht demokratisch legitimierten Institution – wenn die aktuellen Pläne verwirklicht werden – mit unkontrollierten Machtbefugnissen.
9.Members of parliament who refuse to come to terms with the harshest encroachments on fundamental rights in the history of the FRG are NOT standing on the ground of the Basic Law. Because at the next opportunity they will once again support the plundering of fundamental rights without asking for reliable data and scientific evidence. Have the members of the German Bundestag actually taken note of the report by the legally established expert commission (Section 5 (9) IfSG), which has been available for over a year? Has there been a plenary debate on this or at least a debate in the Health Committee? Or have the MPs been satisfied with the Federal Government's statement of 4 October 2022 (BT printed matter 20/3850) without comment?
9.Abgeordnete, die sich der Aufarbeitung der härtesten Grundrechtseingriffe in der Geschichte der BRD verweigern, stehen NICHT auf dem Boden des Grundgesetzes. Denn sie werden bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit den Raubbau an den Grundrechten erneut mittragen, ohne nach belastbaren Daten und wissenschaftlicher Evidenz zu fragen. Haben die Abgeordneten des Deutschen Bundestages eigentlich den Bericht der gesetzlich eingerichteten Sachverständigenkommission (§ 5 Abs. 9 IfSG) zur Kenntnis genommen, der seit über einem Jahr vorliegt? Hat es darüber eine Plenardebatte oder wenigstens eine Debatte im Gesundheitsausschuss gegeben? Oder haben sich die Abgeordneten mit der Stellungnahme der Bundesregierung vom 4.10.2022 (BT-Drucksache 20/3850) kommentarlos zufriedengegeben?
Yours sincerely, Prof Dr Martin Schwab Mit freundlichen Grüssen Prof. Dr. Martin Schwab
Source: https://diebasis-partei.de/2023/07/nicht-auf-dem-boden-des-grundgesetzes/ Quelle: https://diebasis-partei.de/2023/07/nicht-auf-dem-boden-des-grundgesetzes/
Notes (hl): Anmerkungen (hl):
1.in today's party system, the political struggle for partial interests and for the might to enforce them against others has taken the place of substantive disputes about the truth and the right way to shape society. Anyone who disagrees is not refuted, but polarised in the party-political left-right scheme as an extremist enemy of democracy in order to discredit, isolate and eliminate them personally in the media-infested public opinion. – But anyone who leaves the level of cognition and uses party-political categorisation for defamation is not interested in the truth, but in using the means of psychological terror to gain might.
1.Im heutigen Parteiensystem ist an die Stelle inhaltlicher Auseinandersetzungen um die Wahrheit und die rechten Wege gesellschaftlicher Gestaltung der politische Kampf um Teilinteressen getreten und um die Macht, sie gegen die Anderen durchzusetzen. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern im parteipolitischen Links-Rechts-Schema polar als extremistischer Demokratie-Feind verortet, um ihn auf diese Weise in der medial verseuchten öffentlichen Meinung persönlich zu diskreditieren, zu isolieren und auszuschalten. – Doch wer die Erkenntnis-Ebene verlässt und zur Diffamierung parteipolitische Einordnung betreibt, dem geht es nicht um die Wahrheit, sondern mit den Mitteln seelischen Terrors um die Macht.
See in more detail: Siehe näher:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/03/31/es-geht-nicht-um-die-wahrheit-der-weg-des-meinungsterrors-in-den-totalitaren-staat/ https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/03/31/es-geht-nicht-um-die-wahrheit-der-weg-des-meinungsterrors-in-den-totalitaren-staat/
2.for a particularly sophisticated example of defamation and unconstitutional persecution of dissidents by the 'Federal Office for the Protection of the Constitution', which reports to the Federal Ministry of the Interior, see in more detail:
2.Zu dem besonders ausgefeilten Beispiel von Diffamierung und verfassungswidriger Verfolgung Andersdenkender durch das dem Bundesinnenministerium unterstehende ‹Bundesamt für Verfassungsschutz› siehe näher:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/02/03/mit-dieser-delegitimierung-des-staates-delegitimiert-sich-der-verfassungsschutz-selbst/ https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/02/03/mit-dieser-delegitimierung-des-staates-delegitimiert-sich-der-verfassungsschutz-selbst/
Source: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/07/21/die-eigentlichen-tater-die-nicht-auf-dem-boden-des-grundgesetzes-stehen/ Quelle: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/07/21/die-eigentlichen-tater-die-nicht-auf-dem-boden-des-grundgesetzes-stehen/
A German-Russian Correspondence That Deeply Ein deutsch-russischer Briefwechsel, der die
Touched the Nachdenkseiten Editorial Team NachDenkSeiten-Redaktion tief berührt hat
An article by: Editorial team; 21st July 2023 at 9:00 hrs Ein Artikel von: Redaktion; 21. Juli 2023 um 9:00
A former Russian teacher had started a pen friendship with a teacher from St Petersburg (Leningrad until 1991) in the 1960s when he was still an adolescent in the GDR. The exchange lasted until the 1990s, after which they lost touch. Only recently, on the initiative of the Russian pen pal, did they get in touch again, this time by email. The email exchange was forwarded to NachDenkSeiten with the request that only the first names be quoted. The editors decided to publish the correspondence. A rare insight into the emotional world of two human beings in Russia and Germany, mostly characterised by despair and helplessness in the face of war and the accompanying social shifts. From the editors. Ein ehemaliger Russischlehrer hatte zu DDR-Zeiten noch als Jugendlicher in den 1960er-Jahren eine Brieffreundschaft mit einem Lehrer aus Sankt Petersburg (bis 1991 Leningrad) angefangen. Der Austausch hatte bis in die 1990er-Jahre Bestand, danach verloren sie sich aus den Augen. Erst kürzlich nahmen die beiden auf Initiative des russischen Brieffreundes wieder Kontakt auf, diesmal per Mail. Den NachDenkSeiten wurde der Mailwechsel zugeleitet, verbunden mit der Bitte, nur die Vornamen zu zitieren. Die Redaktion hat sich entschieden, den Briefwechsel zu veröffentlichen. Ein seltener Einblick in die zumeist von Verzweiflung und Ratlosigkeit getragene Gefühlswelt zweier Menschen in Russland und Deutschland angesichts des Krieges und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Verschiebungen. Von Redaktion.
My old friend Ralf, Mein alter Freund Ralf,
What a pleasure to hear from you after such a long time! And also so quickly and modernly by email! I had hoped we could get in touch again. It's great that I found you on Google and that you replied straight away … these are our new times, sometimes it's impressive what possibilities have opened up! was für eine Freude, nach so langer Zeit von Dir zu hören! Und dann auch noch so schnell und modern per Email! Ich hatte gehofft, wir könnten wieder Kontakt aufnehmen. Grossartig, dass ich Dich bei Google gefunden habe und Du gleich geantwortet hast … das sind unsere neuen Zeiten, manches Mal schon beeindrukkend, was sich für Möglichkeiten aufgetan haben!
It's been a few years since our last correspondence, in the pre-internet era. Back then, I experienced your euphoria about reunification and was happy to share your joy. Do you remember? When the Wall came down. We, my family and my friends, also revelled in the feeling that a new era was dawning. Our nations would finally live together in peace, Russia would become part of Europe. That had been our wish for … I don't know … forever! You won't have forgotten, we had our problems with the regime, it wasn't easy. I know a few people who ended up in prison for their fight for freedom and justice. One of my best friends was a lawyer who defended dissidents several times. As you can imagine, it wasn't exactly easier for him afterwards. Es sind ein paar Jahre vergangen seit unserem letzten Briefwechsel, also zur Vor-Internetzeit. Ich habe damals Deine Euphorie über die Wiedervereinigung erlebt und Deine Freude gern geteilt. Erinnerst Du Dich? Als die Mauer fiel. Auch wir, meine Familie, meine Freunde, schwelgten in dem Gefühl, eine neue Zeit würde anbrechen. Endlich würden unsere Völker in Frieden zusammenleben, Russland ein Teil Europas werden. Das war so sehr unser Wunsch seit … ich weiss gar nicht … seit ewig! Du wirst es nicht vergessen haben, wir hatten so unsere Probleme mit dem Regime, es war nicht einfach. Ich kenne einige Leute, die für ihren Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit im Gefängnis gelandet sind. Einer meiner besten Freunde hat einige Mal als Anwalt Regimekritiker verteidigt. Du kannst Dir vorstellen, danach hat er es nicht gerade leichter gehabt.
But he didn't leave, he stayed and did a lot to keep our group together. That kind of behaviour and sticking together was very important and still is. Opposition in this country is still a difficult endeavour. Aber er hat sich nicht abgesetzt, er ist geblieben und hat viel für den Zusammenhalt unserer Gruppe getan. So etwas, so ein Verhalten und Zusammenhalten war sehr wichtig und ist es immer noch. Eine Opposition in diesem Land ist immer noch ein schwieriges Unternehmen.
But despite everything, we were riding a positive wave and believed that, even if it might take a few years, everything would slowly get better and better. Our connection to Europe in particular brought hope and faith in the future. Ultimately, nothing else would come of it but an open, tolerant society, just as our group had always wanted. Aber trotz allem, wir schwammen auf einer positiven Woge und glaubten, auch wenn es einige Jahre dauern könnte, alles würde sich langsam immer besser entwickeln. Gerade unsere Verbindung nach Europa brachte Hoffnung und Glauben an die Zukunft. Letztlich würde gar nichts anderes dabei herauskommen können als eine offene, tolerante Gesellschaft, so wie unsere Gruppe es sich immer gewünscht hat.
St. Petersburg, Moscow … soon our cities would also be like your big metropolises, Paris, London, Berlin, Madrid … and so on. Later, when we were able to travel, we loved it, to Europe … finally we could do that, the wonderful cities with their cosmopolitanism, this atmosphere of art and culture, this incredible, life-affirming energy that free human beings radiated. St. Petersburg, Moskau … bald würden auch unsere Städte so sein wie die grossen Metropolen bei Euch, Paris, London, Berlin, Madrid … usw. Später, als wir reisen konnten, haben wir das geliebt, nach Europa … endlich konnten wir das machen, die wunderbaren Städte mit ihrer Weltoffenheit, dieser Atmosphäre von Kunst und Kultur, dieser unglaublichen, lebensbejahenden Kraft, die freie Menschen ausstrahlten.
You witnessed how Putin came to power, how he became more and more powerful and how we slowly had to bury our hopes for a more tolerant, more open Russia. We were so frustrated by all the terrible people who still had far too much to say in our country. But despite everything, something went through the population, a kind of emancipation. After all, things had changed, in fact I would dare to say improved, because I myself experienced how the circle of awakened, self-confident human beings who no longer put up with everything became much larger. It was a force that constantly gained more influence and that we believed in. My daughter, Kati, you remember, was born in the same month as your son, only 3 years and 2 days later, she was arrested at a demonstration. My nerves were shot, but she coped amazingly well with the 7 days in prison. And that's what I mean by the new strength and self-confidence, she was far too strong to suffer much or let herself be put down, she actually turned it into an interesting, enlightening experience. Du hast mitbekommen, wie Putin an die Macht kam, wie er immer mächtiger wurde und wir unsere Hoffnung auf ein toleranteres, offeneres Russland langsam begraben mussten. Wir waren so frustriert über all die schrecklichen Leute, die immer noch viel zu viel zu sagen hatten in unserem Land. Aber trotz allem ging etwas durch die Bevölkerung, eine Art Emanzipation. Immerhin hatte sich einiges verändert, eigentlich möchte ich wagen zu sagen verbessert, denn ich selbst habe erfahren, wie der Kreis von aufgewachten, selbstbewussten Menschen, die sich nicht mehr alles gefallen lassen, viel grösser wurde. Das war eine Kraft, die ständig mehr Einfluss bekommen hat und an die wir geglaubt haben. Meine Tochter, Kati, Du erinnerst Dich, im gleichen Monat geboren wie Dein Sohn, nur 3 Jahre und 2 Tage später, sie wurde bei einer Demo festgenommen. Ich war fertig mit den Nerven, aber sie hat die 7 Tage im Gefängnis ganz erstaunlich weggesteckt. Und das meine ich mit der neuen Kraft und dem Selbstbewusstsein, sie war viel zu stark, um gross zu leiden oder sich niedermachen zu lassen, sie hat es tatsächlich zu einer interessanten, aufschlussreichen Erfahrung verarbeitet.
What she told me had nothing to do with the cruel horrors of earlier Russian prisons that my generation, many of my close friends, still suffered. She and her two friends and also the other fellow prisoners were treated amazingly fairly. If you can put it that way … but it was not long ago that every prisoner was tortured and mistreated on principle. I'm slowly getting to my point … we're in a war again! Yes, it is clear that it is a war, a correct war with many dead young men, also men from our circle of acquaintances! I'm writing this to you because I simply don't know what to do anymore, because I can't believe that something like this is happening again in Europe. That tanks are rolling down our streets again, missiles are flying over our heads, bombs are hitting houses … how can this be possible? After what my father and yours experienced … what they went through and suffered … in Stalingrad, all those millions of dead. For what, you ask yourself, if this is happening again? Was sie erzählte, hatte nichts mehr mit den grausamen Schrecken früherer russischer Gefängnisse zu tun, unter denen meine Generation, etliche meiner engen Freunde, noch gelitten haben. Sie und ihre zwei Freundinnen und auch die anderen Mitinhaftierten wurden erstaunlich fair behandelt. Wenn man das so sagen kann … aber es ist nicht lange her, da wurde jeder Häftling schon aus Prinzip gequält und misshandelt. Langsam komme ich zu meinem Anliegen … wir sind wieder in einem Krieg! Ja, es ist klar, dass es ein Krieg ist, ein richtiger Krieg mit vielen toten jungen Männern, auch Männern aus unserem Bekanntenkreis! Ich schreibe Dir das, weil ich einfach nicht mehr weiterweiss, weil ich nicht glauben kann, dass es schon wieder so etwas gibt in Europa. Dass schon wieder Panzer auf unseren Strassen rollen, Raketen über unsere Köpfe fliegen, Bomben in Häuser einschlagen … wie kann das nur möglich sein? Nach dem, was mein und Dein Vater erlebt haben … was haben sie durchgemacht und gelitten … in Stalingrad, all die Millionen Toten. Wofür, fragt man sich, wenn das nun schon wieder passiert?
I can't even begin to describe how depressed and helpless everyone is. Most of us have been particularly active in various peace organisations over the last few years, that was our way of getting involved, doing something to prevent it from happening again … and now? There is no one in my circle who doesn't oppose this war. Ich kann Dir gar nicht beschreiben, wie deprimiert und ratlos alle sind. Die meisten von uns waren die ganzen letzten Jahre besonders viel in verschiedenen Friedensorganisationen tätig, das war unser Weg, uns zu engagieren, etwas zu tun, damit es auf keinen Fall wieder passieren kann … und nun? Es gibt niemanden in meinem Kreis, der diesen Krieg nicht ablehnt.
We are all desperate. To be honest, we are even more appalled by the developments in Europe. We had much more doubts about Putin and the powers that be in Moscow, but you? Did you notice how ultra-right groups (with their hero Bandera) formed in Ukraine after the coup and marched off with Hitler salutes to massacre Russians? There were thousands of Russians living in eastern Ukraine at the time. Believe me, there wasn't anyone here who wasn't shocked! What happened in Ukraine? Who were the people behind it? Who was pulling the strings? Nobody is surprised that there is still a lot of propaganda in our political business, but the fact that it wasn't a bit better in your country was bitter and hit us hard. The media in Germany seem almost more dishonest to me than ours. And the politicians too. Is that what you call democracy? Wir alle sind verzweifelt. Dabei sind wir ehrlich gesagt noch viel entsetzter über die Entwicklung bei Euch in Europa. An Putin und den Mächtigen in Moskau haben wir viel eher gezweifelt, aber bei Euch? Hast Du mitbekommen, wie sich in der Ukraine nach dem Putsch ultrarechte Gruppen (mit ihrem Held Bandera) formiert haben und mit Hitlergruss losmarschiert sind, um Russen zu massakrieren? In der Ost-Ukraine haben zu der Zeit Tausende Russen gelebt. Glaube mir, es gab niemanden hier, der nicht geschockt war! Was passierte in der Ukraine? Wer waren die Hintermänner? Wer zog die Fäden? Dass bei uns immer noch reichlich Propaganda zum politischen Geschäft gehört, überrascht niemanden, aber dass es bei Euch kein bisschen besser war, das war bitter und hat uns schwer getroffen. Die Medien in Deutschland kommen mir fast noch verlogener vor als unsere. Und die Politiker genauso. Das nennt sich Demokratie?
I'm at a loss for words and thought I'd ask you, my old friend (your first letter was dated 16 October 1965, when you were 15, I've kept them all), to explain to me what is going on with you/us! I don't understand it and feel like I've fallen out of time! Ich bin sprach- und ratlos und habe mir gedacht, Dich, meinen alten Freund, (Dein erster Brief war vom 16. Oktober 1965, da warst Du 15, ich habe alle aufbewahrt), zu bitten, mir zu erklären, was nur gerade bei Euch/uns los ist?! Ich versteh es nicht und komme mir vor wie aus der Zeit gefallen!
I hope you can and will help me somehow! Ich hoffe, Du kannst und wirst mir irgendwie weiterhelfen!
Greetings from Iljia Es grüsst Dich Iljia
My dear Iljia, Mein lieber Iljia,
What can I say? I'm actually no better off than you are. It feels like the whole world is upside down … upside down … everything I once believed in seems to have lost its value. Something has been completely wrong since corona. That's when we started to see an ever-deeper rift running through the population. There was only the government's opinion, which was supported and disseminated by the media. Criticism, other opinions, doubts, were put down as lowly intelligent or even considered dangerous. was soll ich sagen? Es geht mir eigentlich kein bisschen besser als Dir. Es kommt mir vor, als würde die ganze Welt auf dem Kopf stehen … upside down … alles, woran ich einmal geglaubt habe, scheint seinen Wert verloren zu haben. Seit Corona stimmt etwas absolut nicht mehr. Da ging es los, dass sich ein immer tieferer Graben durch die Bevölkerung zog. Es gab nur noch die Meinung der Regierung, und die wurde von den Medien gestützt und verbreitet. Kritik, andere Meinungen, Zweifel, wurden als dumm niedergemacht oder galten sogar als gefährlich.
You wouldn't believe how many people were eliminated in the meanest and most vile way. My impression: During this time, under these largely unfamiliar conditions with this 'life-threatening' virus, from which the population had to be protected at all costs, the people in charge, above all the politicians, began to use everything to justify and enforce their actions. They lied and manipulated, quoted only those scientists who fitted their own image and, what was really bad, overturned the basic rights of our democratic constitution as if it were nothing. The media, which is supposed to scrutinise the actions of politicians, failed completely. As we now know, the influential journalists in the big, important editorial offices are paid by politicians. It is strange and incomprehensible that such a thing is possible in Germany and is simply accepted! Du glaubst nicht, wer da alles auf das Gemeinste und Niederträchtigste aus dem Weg geräumt wurde. Mein Eindruck: In dieser Zeit, unter diesen weitgehend ungewohnten Bedingungen mit diesem ‹lebensbedrohenden› Virus, vor dem die Bevölkerung unbedingt geschützt werden musste, fing es an, dass die Verantwortlichen, allen voran die Politiker, alles nutzten, um ihr Handeln zu rechtfertigen und durchzusetzen. Es wurde gelogen und manipuliert, es wurden nur die Wissenschaftler zitiert, die in das eigene Bild passten und, was wirklich schlimm war, es wurden Grundrechte unserer demokratischen Verfassung gekippt, als wäre das gar nichts. Die Medien, die ja eigentlich das Handeln der Politik kritisch unter die Lupe nehmen sollen, haben komplett versagt. Wie mittlerweile bekannt, sind in den grossen, wichtigen Redaktionen die einflussreichen Journalisten bezahlt! von der Politik. Eigenartigerweise und nicht zu verstehen, dass so etwas in Deutschland möglich ist und einfach hingenommen wird!
I can imagine how things have developed… once it was exaggerated because the population had to be convinced. Then there was also a bit of lying for the good cause. Then you simply couldn't tell the truth because … human beings might not have understood … and so on. Who hasn't experienced it: one lie leads to another and another, and at some point you can't get out of it. You start to justify your lies and make up your own 'truth'. Ich kann mir vorstellen, wie sich die Dinge weiterentwickelt haben… es wurde einmal übertrieben, weil man die Bevölkerung ja überzeugen musste. Dann auch schon einmal für den guten Zweck ein wenig gelogen. Dann konnte man einfach nicht die Wahrheit sagen, weil … die Menschen eventuell nicht verstanden hätten … und so weiter. Wer kennt das nicht, eine Lüge führt zur nächsten und zur nächsten, und irgendwann kommt man da nicht mehr raus. Man fängt an, seine Lügen zu rechtfertigen und bastelt sich eine eigene ‹Wahrheit›.
That's how I imagine it works with (your own) truth. And I have felt that this is the case more and more with politicians in recent years: They live in their own, different reality. They don't seem to be aware of their actual responsibility towards the people. They don't even take the human beings into account in a correct way, you get the impression that the people are seen as a nuisance and that the elites would also like to have a little more totalitarian powers … for the good of all, of course. In this way, we are getting deeper and deeper into the negative maelstrom of a global catastrophe. So kann ich mir vorstellen, funktioniert es dann mit der (eigenen) Wahrheit. Und dass das so ist, habe ich in den letzten Jahren immer stärker bei den Politikern empfunden: Sie leben in einer eigenen, anderen Wirklichkeit. Ihrer eigentlichen Verantwortung gegenüber dem Volk scheinen sie sich nicht bewusst. Auf die Menschen wird gar nicht richtig eingegangen, man kann den Eindruck bekommen, das Volk wird eher als lästig empfunden, und eigentlich hätten die Eliten auch gern ein wenig totalitärere Befugnisse … natürlich nur zum Wohle aller. So geraten wir immer mehr und immer tiefer in einen negativen Sog einer weltweiten Katastrophe.
That's how I explain what is happening. Can you understand that? So etwa erkläre ich mir, was passiert ist. Kannst Du das nachvollziehen?
And this war is to a large extent already the catastrophe. We, our family and friends, didn't believe Putin would go this far until your army actually invaded Ukraine. And to be honest, that was a big mistake in our eyes. Und dieser Krieg ist ein grosses Stück weit bereits die Katastrophe. Wir, Familie und Freundeskreis, haben es bis zum tatsächlichen Einmarsch Eurer Armee in die Ukraine nicht geglaubt, Putin würde so weit gehen. Und ehrlich gesagt, das war in unseren Augen ein grosser Fehler.
Your Ralf Dein Ralf
Dear Ralf, Lieber Ralf,
Thank you for your answer and your understanding. It all sounds very similar, similar thoughts, similar feelings and similar horror at what happened. I would like to say that the invasion was also a terrible mistake for us. However, things look quite different from the Russian side … which is not a justification! Please don't misunderstand me! danke Dir für die Antwort und Dein Verständnis. Es hört sich alles sehr ähnlich an, ähnliche Gedanken, ähnliche Empfindungen und ähnliches Entsetzen über die Geschehnisse. Zu dem Einmarsch möchte ich sagen, auch für uns war das ein entsetzlicher Fehler. Allerdings sehen die Dinge von der russischen Seite aus betrachtet ziemlich anders aus … was keine Rechtfertigung sein soll! Bitte versteh mich nicht falsch!
How can I describe to you how we felt? How could you feel how the majority, even we, who are actually the opposition, how the majority of our people perceived the West, Europe and the USA as a threat? It was a process, nobody could believe it at first, but at some point there were simply too many missiles aimed at us on Russia's borders. That was the rude awakening. We had the opposite ambition the whole time, we were looking forward to the World Cup and lots of tourists from the West. How I enjoyed sitting in my favourite café around the corner and listening to foreign languages … Wie kann ich Dir beschreiben, wie wir uns gefühlt haben? Wie könntest Du empfinden, wie der grosse Teil, selbst wir, die ja eigentlich Opposition sind, wie der grosse Teil unseres Volkes dann doch wieder den Westen, Europa, die USA als Bedrohung wahrgenommen haben? Es war ein Prozess, niemand konnte es anfangs glauben, aber irgendwann waren einfach zu viele Raketen an Russlands Grenzen auf uns gerichtet. Das war ja gerade das böse Erwachen. Wir hatten die ganze Zeit ein gegenteiliges Bestreben, hatten uns gefreut über die Fussball Weltmeisterschaft und viele Touristen aus dem Westen. Was habe ich es genossen, in meinem Lieblings-Café bei uns um die Ecke zu sitzen und fremde Sprachen zu hören …
I don't want to list the individual events, you probably know them anyway. The coup and change of government, the formation of these diabolical Nazi groups, Selensky's demand for nuclear weapons. That was one of the things that triggered something in Russia, and that may not be so easy for you to understand. But imagine what would happen if something similar were to occur on the border between the USA and Mexico … A military alliance under Chinese-Russian leadership would station missiles there. Ich will jetzt gar nicht die einzelnen Stationen anführen, wahrscheinlich kennst Du das ja eh. Der Putsch und Regierungswechsel, die Formierung dieser teuflischen Nazigruppierungen, die Forderung Selenskys nach Atomwaffen. Das war einer der Punkte, das hat in Russland etwas ausgelöst, und das ist für Dich vielleicht nicht so leicht zu verstehen. Aber stell Dir vor, was passieren würde, wenn Vergleichbares sich an der Grenze von den USA und Mexico ereignen würde … Ein Militärbündnis unter chinesisch-russischer Führung würde dort Raketen stationieren.
Unthinkable, we don't even need to think about that. Undenkbar, darüber brauchen wir doch gar nicht weiter nachzudenken.
Why do you think that wouldn't be just as impossible for Russia to accept? Wieso glaubst Du, das wäre für Russland nicht genauso unmöglich zu akzeptieren?
Greetings from Ilyia Es grüsst Dich Dein Iljia
Dear Ilya, Lieber Iljia,
You're right, I also believe that the USA would never allow such a thing, but I couldn't really imagine that the West, NATO, could pose such a threat to Russia. Although I saw how the war in Ukraine … you could say it was orchestrated by the USA, I let myself be infected by the media and their propaganda, seeing the culprit in Putin. I was so taken with his appearance in the German Bundestag, I was in such good faith that Russia, your great, huge country, was opening up to the West and that completely new 'worlds' would emerge. du hast recht, ich glaube zwar auch, dass die USA so etwas niemals zulassen würden, habe mir aber nicht wirklich vorstellen können, der Westen, die Nato, könnten so eine Gefahr für Russland ausstrahlen. Obwohl ich mitbekommen habe, wie der Krieg in der Ukraine … man kann wohl sagen, inszeniert wurde von den USA, hab ich mich anstecken lassen von den Medien und ihrer Propaganda, den Übeltäter in Putin zu sehen. Dabei war ich so angetan von seinem Auftritt im deutschen Bundestag, ich war so guten Glaubens, dass Russland, Euer grossartiges, riesiges Land, sich auftut für den Westen und ganz neue ‹Welten› entstehen würden.
I now know that the USA probably wanted to prevent exactly that because they saw it as a threat to their supremacy. But wouldn't Putin have done much better to engage in peace negotiations? Mittlerweile weiss ich, dass die USA wohl genau das verhindern wollten, weil sie es als Gefahr ihrer Vormachtstellung gesehen haben. Aber hätte Putin nicht viel besser daran getan, sich auf Friedensverhandlungen einzulassen?
Your Ralf Dein Ralf
Dear Ralf, Lieber Ralf,
as far as we know, negotiations could also have been possible after the invasion. It is difficult to judge how willing Putin would have been to also make concessions, but in principle they were still accessible at the time, because such a fratricidal war did not really fit in with what they wanted to portray in Moscow. But any attempt to engage with each other was prevented by the USA and, with them, the British. This was one of many important situations where the West offended Putin so much that he could only maintain his position in Moscow by taking an equally tough stance. There are a number of generals in the Russian military who are real hardliners and have a lot of influence. It is a sad fact that there is always talk of using nuclear bombs. That would, of course, be the worst and the lowly intelligent thing to do and would very probably lead to the extinction of humanity. It's hard to imagine, but people are actually talking about it. soweit wir wissen, hätten Verhandlungen auch nach dem Einmarsch möglich sein können. Es ist schwer zu beurteilen, wie bereit Putin gewesen wäre, auch Eingeständnisse zu machen, aber grundsätzlich war man zu der Zeit noch zugänglich, weil so ein Bruderkrieg eigentlich gar nicht zu dem gepasst hat, was man in Moskau darstellen wollte. Nur wurde jeder Versuch, aufeinander einzugehen, von den USA und mit ihnen den Engländern unterbunden. Eine von vielen wichtigen Situationen, wo der Westen Putin so vor den Kopf gestossen hat, dass er seine Stellung in Moskau nur halten konnte, indem er sich ebenso hart positionierte. Im russischen Militär gibt es etliche Generäle, die echte Hardliner sind und sehr viel Einfluss haben. Es ist eine traurige Tatsache, dass dort immer wieder vom Einsatz der Atombomben gesprochen wird. Das wäre natürlich das Schlimmste und Dümmste, und was sehr wahrscheinlich zur Ausrottung der Menschheit führen würde. Kaum vorstellbar, aber darüber wird tatsächlich gesprochen.
I'm afraid there are similarly insane military men among the Americans. It beggars belief that anyone would go so far as to risk something that would lead to the demise of all human beings, including their own. The use of the dreaded cluster munitions is also part of the further escalation, and you'll say the Russians used them first! Yes, that is true and sad enough. Ich befürchte, es gibt ähnlich wahnsinnige Militärs bei den Amerikanern. Man kann es nicht glauben, dass jemand soweit geht und etwas riskiert, was zum Untergang aller Menschen, auch der eigenen, führen würde. Der Einsatz von der gefürchteten Streumunition gehört auch zur weiteren Eskalation, und Du wirst sagen, die Russen haben sie zuerst eingesetzt! Ja, das stimmt und ist traurig genug.
We know that the Russian military has no scruples, and the Americans have also proven many times that they do not shy away from it, but we cannot believe that the Europeans are doing nothing about it. That's where our disappointment lies. Our own regime could hardly disappoint us, we knew how they thought, but your community of values? Europe with the Enlightenment, humanism, the welfare state, values … that was our hope. That was the foundation on which our opposition to the totalitarian state here was built. Without the belief in democracy and these values, it was nothing! But you! Europe, the West, you yourselves have betrayed your values again and again. I'm sorry and I don't want to offend you, but that's exactly how we experienced it. Your values were important to you when you could hold them up to others, but when they didn't fit, they fell by the wayside. Dass das russische Militär keine Skrupel hat, wissen wir, auch dass die Amerikaner nicht davor zurückschrecken, haben sie ja schon oft bewiesen, aber dass die Europäer nichts dagegen unternehmen, das können wir nicht fassen. Unsere Enttäuschung liegt genau da. Unser eigenes Regime konnte uns kaum enttäuschen, wir wussten, wie die denken, aber Eure Wertegemeinschaft!? Das Europa mit der Aufklärung, dem Humanismus, dem Sozialstaat, den Werten … das war doch unsere Hoffnung. Das war das Fundament, auf dem unsere Opposition gegenüber dem totalitären Staat hier sich aufbaute. Ohne den Glauben an Demokratie und diese Werte war das doch alles nichts! Aber Ihr! Europa, der Westen, Ihr selbst habt Eure Werte wieder und wieder verraten. Es tut mir leid und ich will Dich nicht vor den Kopf stossen, aber genau so haben wir es erlebt. Eure Werte waren Euch dann wichtig, wenn Ihr sie anderen vorhalten konntet, aber wenn sie nicht gepasst haben, fielen sie unter den Tisch.
Take the example of cluster munitions, one of so many, unfortunately: Dazu gerade das Beispiel mit der Streumunition, eines von leider so vielen:
Frank-Walter Steinmeier was one of those who signed the ban on cluster munitions for Germany! This cruel, terrible, murderous weapon, and he was rightly proud when the agreement to ban it was signed (not by Russia and the USA), he called it a milestone. And now? Did you hear how slickly he says that Germany can't fall into the USA's arms now! (Can you even say that? Isn't it called stabbing in the back?) Frank-Walter Steinmeier war einer, der das Verbot von Streumunition für Deutschland unterschrieben hat! Diese grausame, schreckliche, mörderische Waffe, und mit Recht war er stolz, als das Abkommen zum Verbot unterzeichnet wurde (nicht von Russland und den USA), einen Meilenstein hat er es genannt. Und jetzt? Hast Du gehört, wie aalglatt er sagt, Deutschland kann den USA jetzt nicht in den Arm fallen! (Kann man das überhaupt so sagen? Heisst es nicht in den Rücken fallen?)
That is exactly what the West/Europe is doing, it has let us all down in Russia and certainly in many other countries around the world because it is trampling its own values underfoot … there is no other way to describe it! And this from a German president. Das genau ist es, was der Westen/Europa macht, es hat uns alle in Russland und sicher in vielen anderen Ländern auf der Welt, im Stich gelassen, weil es seine eigenen Werte mit den Füssen tritt … anders kann man es nicht bezeichnen! Und das von einem deutschen Präsidenten.
I can't tell you how deeply disappointed we are. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie tief enttäuscht wir sind.
Your Iljia Dein Iljia
Dear Iljia, Lieber Iljia,
What can I say? You're absolutely right and I'm ashamed. I am ashamed, just as I was ashamed to be German when I was a human being travelling the world for the first time, because of this terrible past. I am very worried about the future, especially the future of our children, of course. There really are problems in the world, problems that have simply been ignored for far too long. And they present humanity with an immense task that can only be accomplished with all our strength and only together in the union of all peoples, countries and cultures, with good luck and the help of all the gods! was soll ich sagen? Du hast völlig recht und ich schäme mich. Ich schäme mich, wie ich mich schon einmal als junger Mensch auf meinen ersten Reisen in die Welt geschämt habe, Deutscher zu sein wegen dieser schrecklichen Vergangenheit. Ich mache mir grosse Sorgen um die Zukunft, natürlich besonders die Zukunft unserer Kinder. Es gibt wahrlich Probleme auf der Welt, Probleme, die viel zu lange einfach ausgeblendet wurden. Und sie stellen die Menschheit vor eine immense Aufgabe, die nur mit Aufwendung aller Kräfte und nur gemeinsam im Zusammenschluss aller Völker, Länder und Kulturen, mit viel Glück und Hilfe aller Götter zu bewerkstelligen sein wird!
And what do we do? War! War ! War ! Und was machen wir? Krieg ! Krieg ! Krieg !
Actually, one wonders why we don't take to the streets in our thousands every day and protest against it! Eigentlich fragt man sich, wieso wir nicht jeden Tag zu Tausenden auf die Strasse gehen und dagegen protestieren!
My dear Iljia, unfortunately I am just as desperate and at a loss as you are. Mein lieber Iljia, leider bin ich genauso verzweifelt und ratlos wie Du.
Your Ralf Dein Ralf
Source: https://www.nachdenkseiten.de/?p=101343 Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=101343
Weak Counter-offensive: Schwache Gegenoffensive:
USA Sends Zelensky a Warning USA schicken Selensky eine Warnung
20th July 2023 18:09 hrs 20 Juli 2023 18:09 Uhr
Juri Luzenko (archive image, 2019) / Wladimir Selenskij in Vilnius on 11th July 2023.
Juri Luzenko (Archivbild, 2019) / Wladimir Selenskij in Vilnius am 11. Juli 2023.
In the West and Ukraine, the search is on for those responsible for the failure of the Ukrainian counter-offensive, which complicates Selensky's relations with Joe Biden. Zelensky is now receiving a warning via US media and the Ukrainian ex-Prosecutor General Lutsenko. Im Westen und der Ukraine läuft die Suche nach Verantwortlichen für das Scheitern der ukrainischen Gegenoffensive, was Selenskys Beziehungen zu Joe Biden erschwert. Über US-Medien und den ukrainischen Ex-Generalstaatsanwalt Luzenko erhält Selensky nun eine Warnung.
By Dmitry Bavyrin Von Dmitri Bawyrin
"President Zelensky is completely unprepared when he came to might. He made numerous systematic mistakes in many areas and destroyed the state administration system. The economy and state power were in a critical state." «Präsident Selensky ist gänzlich unvorbereitet an die Macht gekommen. Er beging zahlreiche systematische Fehler in vielen Bereichen, richtete das System der Staatsverwaltung zugrunde. Die Wirtschaft und die Staatsmacht befanden sich in einem kritischen Zustand.»
With these words, the former Prosecutor General and Interior Minister of Ukraine, Yuri Lutsenko, explained the historic turning point that began for his country on the 24th of February 2022. Mit diesen Worten hat der ehemalige Generalstaatsanwalt und Innenminister der Ukraine Juri Luzenko die historische Wendung erklärt, die für sein Land am 24. Februar 2022 begonnen hatte.
All of this is hard to dispute and does not seem surprising. Lutsenko is close to former President Petro Poroshenko, whom Zelensky forced out of power and threatened with criminal proceedings. Of course, it was not possible to put Poroshenko behind bars. It is quite possible that he was protected by his Western patrons. Today, Poroshenko leads the legal, i.e. pro-Western opposition to Zelensky, and it is natural for the opposition to criticise the incumbent government. All das ist kaum zu bestreiten und scheint nicht verwunderlich zu sein. Luzenko steht dem ehemaligen Präsidenten Petro Poroschenko nahe, den Selensky aus der Machtposition drängte und mit einem Strafverfahren bedrohte. Freilich gelang es nicht, Poroschenko hinter Gitter zu bringen. Es ist durchaus möglich, dass er von seinen westlichen Schirmherren in Schutz genommen wurde. Heute leitet Poroschenko die legale, also prowestliche Opposition gegen Selensky, und für die Opposition ist es natürlich, die amtierende Regierung zu kritisieren.
However, Poroshenko's 'European Solidarity' party has begun to criticise Zelensky a little more resolutely now than it did a year and a half ago. Apparently, it is trying to take advantage of the window of opportunity that opened up after the failure of the Ukrainian offensive and remind its masters that they do not have to rely on Zelensky alone – there are also other candidates for might. Allerdings begann Poroschenkos Partei ‹Europäische Solidarität›, Selensky jetzt etwas entschlossener zu kritisieren, als noch vor anderthalb Jahren. Scheinbar versucht sie, das Fenster der Gelegenheit zu nutzen, das sich nach dem Scheitern der ukrainischen Offensive auftat, und ihre Herren daran zu erinnern, dass sie nicht auf Selensky allein angewiesen seien – es gäbe auch andere Kandidaten für die Macht.
Nevertheless, Luzenko's claim is worth noting for at least two reasons. Dennoch ist Luzenkos Behauptung zumindest aus zwei Gründen beachtenswert.
Firstly, it is a transgression of previous boundaries. Poroshenko's team blamed Zelensky for all sorts of things, but not the start of the special military operation. Its beginning was explicitly interpreted as 'vile Russian aggression'. No consideration was given to the fact that the Ukrainian president could have avoided all this and averted the catastrophe from his country if he had been a little smarter and more skilful. Now it turns out that he could have. Erstens ist es eine Überschreitung bisheriger Grenzen. Poroschenkos Team legte Selensky alles Mögliche zur Last, doch nicht den Beginn der speziellen Militäroperation. Ihr Beginn wurde ausdrücklich als ‹niederträchtige russische Aggression› interpretiert. Es wurde nicht in Erwägung gezogen, dass der ukrainische Präsident all das vermeiden und die Katastrophe von seinem Land hätte abwenden können, wenn er etwas klüger und geschickter wäre. Nun stellt sich heraus, dass er es doch gekonnt hätte.
Secondly, the personality that transcends these boundaries is utterly remarkable. Zweitens ist die Persönlichkeit, die diese Grenzen überschreitet, überaus bemerkenswert.
Yuri Lutsenko is a true veteran of Ukrainian politics: top manager of three Maidans (there was also a failed one, the 'Ukraine without Kuchma' campaign), advisor to three presidents (Yushchenko, Turchinov and Poroshenko), twice Interior Minister and once Prosecutor General, convicted of corruption, jailed, pardoned, acquitted and gone to the front. In a nutshell, a human being with an eventful life. Juri Luzenko ist ein echter Veteran der ukrainischen Politik: Topmanager von drei Maidans (es gab auch einen gescheiterten, die Aktion ‹Ukraine ohne Kutschma›), Berater von drei Präsidenten (Juschtschenko, Turtschinow und Poroschenko), zweimaliger Innenminister und einmaliger Generalstaatsanwalt, wegen Korruption verurteilt, im Gefängnis gesessen, begnadigt, freigesprochen und an die Front gegangen. In Kürze, ein Mensch mit einem ereignisreichen Leben.
During this life he was mentioned hundreds, if not thousands of times in the newspaper 'Vsgliad'. Hardly any of these mentions were favourable. Lutsenko is an old enemy of Russia who labelled the Donbass and its inhabitants a 'cancer'. Now he is basically a nobody – a retiree who lost his former influence and was discharged from the Ukrainian military for health reasons. Während dieses Lebens wurde er Hunderte, wenn nicht Tausende Male in der Zeitung ‹Wsgljad› erwähnt. Kaum eine von diesen Erwähnungen fiel positiv aus. Luzenko ist ein alter Feind Russlands, der den Donbass und seine Bewohner als ‹Krebsgeschwür› bezeichnete. Jetzt ist er im Grunde ein Niemand – ein Ruheständler, der seinen ehemaligen Einfluss verlor und aus dem ukrainischen Militär aus gesundheitlichen Gründen entlassen wurde.
But there is one peculiarity. There are no former CIA agents. Aber es gibt eine Besonderheit. Es gibt nämlich keine ehemaligen CIA-Agenten.
While Lutsenko may not be a CIA agent in the strictest sense, he is certainly an agent of the US in general who has a special relationship with President Joe Biden. Zwar ist Luzenko möglicherweise kein CIA-Agent im engeren Sinne, doch ist er mit Sicherheit ein Agent der USA im Allgemeinen, der eine besondere Beziehung zum Präsidenten Joe Biden unterhält.
Before Lutsenko, Poroshenko's old crony Viktor Shokin served as Ukraine's Prosecutor General. His most important task was the suppression of officials from the Yanukovych era. He was more or less successful in this task, but made a mistake: Shokin began investigating the activities of the energy company Burisma Holdings, which in turn had the wise foresight to buy a very useful lobbyist for its supervisory board – Hunter Biden, the son of the then Vice President of the USA. Vor Luzenko diente Poroschenkos alter Kumpane Wiktor Schokin als Generalstaatsanwalt der Ukraine. Seine wichtigste Aufgabe war die Unterdrückung der Amtsträger aus der Zeit von Janukowitsch. Diese Aufgabe bewältigte er mehr oder minder erfolgreich, beging aber einen Fehler: Schokin begann die Tätigkeit des Energiekonzerns Burisma Holdings zu untersuchen, der seinerseits in weiser Voraussicht für seinen Aufsichtsrat einen sehr nützlichen Lobbyisten eingekauft hatte – Hunter Biden, den Sohn des damals noch Vize-Präsidenten der USA.
'The Big Guy', as the father was known in the son's correspondence, did not disappoint: he called on Poroshenko to sack Shokin and appoint Lutsenko in his place. Otherwise, he threatened to freeze a tranche of one billion US dollars. Joe Biden admitted this himself – publicly and in a boastful tone. However, nothing was known at the time about his son's activities and his personality's interest in removing Shokin. ‹The Big Guy›, wie der Vater in der Korrespondenz des Sohns genannt wurde, enttäuschte nicht: Er forderte Poroschenko auf, Schokin zu entlassen und an seiner Stelle Luzenko einzusetzen. Andernfalls drohte er, eine Tranche von einer Milliarde US-Dollar einzufrieren. Joe Biden gab das selbst zu – öffentlich und in einem prahlerischen Ton. Allerdings war damals von der Tätigkeit seines Sohns und seinem persönlichen Interesse an der Beseitigung von Schokin noch nichts bekannt.
In order to accept the ultimatum, the Ukrainian government was forced to hastily come up with a law according to which the Prosecutor General no longer had to have any legal training, as Lutsenko had and still has none. Immediately afterwards, the creature of the USA was confirmed in office and US Vice President Biden handed Ukraine a billion US dollars in budget funds. This was presented in the media as a 'significant step in the fight against corruption'. Um das Ultimatum zu akzeptieren, war die ukrainische Regierung gezwungen, sich eilig ein Gesetz einfallen zu lassen, nach dem der Generalstaatsanwalt nicht mehr über eine juristische Ausbildung verfügen müsse, denn Luzenko hatte und hat keine. Gleich darauf wurde die Kreatur der USA im Amt bestätigt und US-Vizepräsident Biden blätterte der Ukraine eine Milliarde US-Dollar an Haushaltsmitteln hin. In den Medien wurde dies als ‹bedeutender Schritt im Kampf gegen Korruption› dargestellt.
Now it is US prosecutors who are conducting investigations in dangerous proximity to the Biden family. It could therefore be assumed that Lutsenko could be extremely dangerous as a witness for the US President, especially as the presidential election campaign is currently underway in the USA. But this is not the case: Lutsenko would rather join the Ukrainian Orthodox Church of the Moscow Patriarchate than jeopardise his US patron by doing anything. Nun sind es US-amerikanische Staatsanwälte, die in gefährlicher Nähe der Biden-Familie Untersuchungen anstellen. Daher liesse sich vermuten, dass Luzenko als Zeuge für den US-Präsidenten äusserst gefährlich werden könnte, zumal in den USA gerade die Präsidentschaftswahlkampagne läuft. Doch dem ist nicht so: Luzenko würde eher in die Ukrainisch-Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats übertreten, als seinen US-amerikanischen Schutzherrn durch etwas zu gefährden.
The goodwill of the US is the key resource for Ukrainian politicians. A bitter battle is raging for this resource, like for the position of footman in a manor house, in which both enemies and friends are also sacrificed. That's why Lutsenko doesn't want to be dangerous to Biden, he wants to be useful to him, and that's exactly what he's doing now. Das Wohlwollen der USA ist die Schlüsselressource für ukrainische Politiker. Um diese Ressource, wie um die Stelle eines Lakaien in einem Herrenhaus, tobt ein erbitterter Kampf, bei dem sowohl Feinde als auch Freunde geopfert werden. Deswegen will Luzenko keineswegs gefährlich für Biden sein, er will nützlich für ihn sein, und genau das tut er jetzt.
It seems that the attack on Zelensky by the former prosecutor and the unusually critical publications about the Ukrainian president in the Western media, which after a week are enough for a whole booklet, are links in the same chain. Allem Anschein nach sind der Angriff von Seiten des ehemaligen Staatsanwalts auf Selensky und die gegenüber dem ukrainischen Präsidenten ungewohnt kritischen Veröffentlichungen in westlichen Medien, die nach einer Woche für ein ganzes Büchlein reichen, die Glieder derselben Kette.
After the NATO summit in Vilnius, there was apparently a rift between the presidents of the USA and Ukraine. Zelensky was disappointed that Ukraine was not invited into the alliance and levelled accusations against Western officials for the failures of the Ukrainian military. Nach dem NATO-Gipfel in Vilnius ist es zwischen den Präsidenten der USA und der Ukraine scheinbar zu einer Verwerfung gekommen. Selensky war enttäuscht, dass die Ukraine nicht in die Allianz eingeladen wurde, und erhob Beschuldigungen gegen westliche Funktionäre wegen der Misserfolge des ukrainischen Militärs zur Norm.
One can hardly blame Zelensky, as he was simply betrayed by the Western partners. The military conflict between Moscow and Kiev could have ended in April 2022, when an agreement on Ukraine's neutral status and the size of its army was initialled following corresponding negotiations. However, the Western partners, above all Joe Biden and the UK's former Prime Minister Boris Johnson, had convinced Zelensky not to compromise and to 'punish' Russia, promising NATO membership and 'the 1991 borders', i.e. the return of Crimea, in return. Man kann es Selensky kaum verdenken, denn er wurde von den westlichen Partnern schlicht betrogen. Der militärische Konflikt zwischen Moskau und Kiew hätte noch im April 2022 enden können, als nach entsprechenden Verhandlungen ein Abkommen über den neutralen Status der Ukraine und die Grösse ihrer Armee paraphiert wurde. Allerdings hatten die westlichen Partner, allen voran Joe Biden und Grossbritanniens ExMinisterpräsident Boris Johnson, Selensky überzeugt, keine Kompromisse einzugehen und Russland zu ‹bestrafen› und versprachen im Gegenzug eine NATO-Mitgliedschaft und ‹die Grenzen von 1991›, also eine Rückgabe der Krim.
Now that the counter-offensive – the main hope of Kiev and the West in this conflict – has come to a standstill, the search for the culprits begins. And for Zelensky, the time has come to familiarise himself with the idea that in his current environment, there is no way the US can be to blame for anything, and the US president is only responsible in extreme emergencies and only for the domestic audience. Jetzt, da die Gegenoffensive – die Haupthoffnung Kiews und des Westens in diesem Konflikt – zum Stillstand gekommen ist, beginnt die Suche nach den Schuldigen. Und für Selensky ist die Zeit gekommen, sich mit dem Gedanken vertraut zu machen, dass in seinem gegenwärtigen Umfeld die USA auf keinen Fall an etwas schuld sein können, und der US-Präsident nur im äussersten Notfall und nur für das inländische Publikum verantwortlich ist.
Blaming the Ukrainian military would be strange because, like Ukraine as a whole, it is also just an instrument in the fight against Russia. It would be just as good to blame a hammer or a saw for not being able to master a task that is impossible for them, namely inflicting irreparable damage on a nuclear power. Das ukrainische Militär zu beschuldigen, wäre merkwürdig, denn wie auch die Ukraine insgesamt ist es nur ein Instrument im Kampf gegen Russland. Genauso gut könnte man einen Hammer oder eine Säge beschuldigen, dass sie eine für sie unerfüllbare Aufgabe nicht meistern können, nämlich einer Atommacht einen irreparablen Schaden zuzufügen.
That is why the prime candidate for the role of a culprit whom both the West and his own people will also take to task is Zelensky himself. And former Prosecutor General Lutsenko and the suddenly sceptical military experts from the US media are the ones to deliver a warning from the US to Zelensky: "Shut up, or we'll drop you." Deswegen ist der Hauptkandidat für die Rolle eines Schuldigen, den sowohl der Westen als auch das eigene Volk zur Rede stellen wird, Selensky selbst. Und der ehemalige Generalstaatsanwaltschaft Luzenko und die plötzlich in Skepsis versunkenen Militärexperten aus den US-amerikanischen Medien sind diejenigen, die Selensky eine Warnung der USA überbringen: «Sei ruhiger, sonst lassen wir dich fallen.»
Unfortunately, none of this means that an end to the conflict is near. The West will keep hitting Russia with the Ukrainian hammer until this hammer breaks in its hands. But the president of this country that has been turned into a hammer does not necessarily have to be Zelensky. On the contrary, he is too uncomfortable for that – self-centred, ungrateful and, according to Lutsenko, 'not made for might', which is why he is being punished. Leider bedeutet all das nicht, dass ein Ende des Konflikts nahe ist. Der Westen wird mit dem ukrainischen Hammer auf Russland so lange einschlagen, bis dieser Hammer in seinen Händen zerbricht. Doch der Präsident dieses in einen Hammer verwandelten Landes muss nicht unbedingt Selensky sein. Im Gegenteil, er ist dazu zu unbequem – egozentrisch, undankbar und Luzenko zufolge ‹nicht für die Macht geschaffen›, weswegen er bestraft wird.
But Russia rather than the West should do it. Doch lieber sollte es Russland als der Westen tun.
Translated from Russian and first published by Wsgljad. Übersetzt aus dem Russischen und zuerst erschienen bei Wsgljad.
Source: https://freeassange.rtde.me/meinung/175774-usa-schicken-selenskij-durch-ukrainischen/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/meinung/175774-usa-schicken-selenskij-durch-ukrainischen/
Can Only Say: "Keep It Up!" Kann nur sagen: «Weiter so!»
A Retired German General is Happy About Acts of Terrorism Ein deutscher General a.D. freut sich über Terrorakte
20th July 2023 17:02 hrs 20 Juli 2023 17:02 Uhr
Screenshot: Klaus Wittmann
Screenshot: Klaus Wittmann
Whenever German military officers comment on the Ukrainian war, they don't exactly cover themselves in glory. Retired General Klaus Wittmann is no exception. He tries to save the fairy tale of the victorious Ukrainians and even cheers about acts of terrorism. Wann immer sich deutsche Militärs zum ukrainischen Krieg äussern, bekleckern sie sich nicht gerade mit Ruhm. General a.D. Klaus Wittmann ist dabei keine Ausnahme. Er versucht die Mär von den siegreichen Ukrainern zu retten und jubelt sogar über Terrorakte.
By Dagmar Henn Von Dagmar Henn
You would expect retired General Klaus Wittmann to have learnt his trade properly. After all, the Bundeswehr was still an army of half a million when he started. And even if former officers of the NVA still make fun of it today, compared to today it was a really serious army. So what makes him think terrorist acts are good now? Eigentlich sollte man beim pensionierten General Klaus Wittmann davon ausgehen, dass er das Handwerk noch ordentlich gelernt hat. Immerhin war die Bundeswehr zu der Zeit, als er anfing, noch eine Armee von einer halben Million. Und auch, wenn sich ehemalige Offiziere der NVA heute noch über sie lustig machen, verglichen mit heute war das eine wirklich ernstzunehmende Armee. Was reitet ihn also, jetzt terroristische Handlungen gut zu finden?
But from the beginning. In an interview with the Welt news channel, he begins by explaining that we need to be patient with the Ukrainian offensive: Aber von vorn. Im Interview mit dem Nachrichtensender der Welt erklärt er zuerst, man müsse mit der ukrainischen Offensive Geduld haben:
"We should equip and support Ukraine with military equipment to a much greater extent. The fact that Russia was able to set up and dig in so intensively for defence for six months and deploy minefields on an almost industrial scale also has to do with the fact that we are six months too late with many of the supplies we have brought there. Tanks, armoured personnel carriers. If the Federal Chancellor had taken the decision back in August or September, things would have been much better." «Wir sollten in noch viel stärkerem Masse die Ukraine ausrüsten und unterstützen mit militärischem Gerät. Dass Russland sich ein halbes Jahr so intensiv zur Verteidigung einrichten konnte und eingraben, und die Minenfelder in fast industriellem Ausmass ausbringen konnte, hat ja auch damit zu tun, dass wir ein halbes Jahr zu spät sind mit vielen Lieferungen, die wir dorthin gebracht haben. Panzer, Schützenpanzer. Hätte der Bundeskanzler den Beschluss bereits im August, September fällen können, dann sähe es viel besser aus.»
The man is a qualified historian, but not a military historian. Otherwise he would have stumbled across the fact called Rasputitsa, the months of the year in which the soft arable land in Ukraine turns into metre-deep mud. And then there's the winter in between. Even if the West had filled Ukraine with all available material (the quantities of which are known to be limited) last October, nothing would have happened before May this year. ? Der Mann ist studierter Historiker, allerdings kein Militärhistoriker. Sonst wäre er schon einmal über die Tatsache gestolpert, die sich Rasputiza nennt, die Monate des Jahres, in denen sich der weiche Ackerboden in der Ukraine in metertiefen Schlamm verwandelt. Und dann liegt dazwischen noch der Winter. Selbst wenn der Westen die Ukraine mit allem verfügbaren Material (dessen Mengen sich bekanntlich in Grenzen halten) bereits im vergangenen Oktober zugeschüttet hätte, vor dem Mai dieses Jahres wäre das nichts geworden. ?
And the minefields? Even Ukrainian soldiers have already made fun of the fact that their NATO instructors told them that their minefields were one hundred metres by two hundred metres in size and could be avoided. Now even a former general sits down in front of the camera and pretends that no one in military history has ever laid minefields of more than two hundred square metres, so they could never have been expected. Und die Minenfelder? Da haben sich selbst ukrainische Soldaten schon drüber lustig gemacht, dass ihnen ihre NATO-Ausbilder gesagt hätten, bei ihnen wären Minenfelder hundert auf zweihundert Meter gross, die könne man umfahren. Jetzt setzt sich selbst ein ehemaliger General vor die Kamera und tut so, als hätte noch niemand in der Militärgeschichte Minenfelder von mehr als zweihundert Quadratmetern verlegt, man hätte also nie damit rechnen können.
In other words, the whole of NATO has made a mistake by orders of magnitude with this war, from the ammunition to the number of tanks involved, and September or March is really the same as September. Anders gesagt: Die ganze NATO hat sich um Grössenordnungen vertan mit diesem Krieg, von der Munition bis zur Zahl der involvierten Panzer, und da ist September oder März wirklich Jacke wie Hose.
The excuse Wittman gives as to why the Ukrainian offensive is not getting off the ground is not even his invention. It's armed reconnaissance, he says, it's a creeping offensive. Armed reconnaissance serves to discover the enemy's weak points. If you keep looking for weak points in the same places for two months and don't find any, then you're looking in the wrong place, or there simply aren't any. You're almost waiting for him to invent the stationary offence. Die Ausrede, die Wittman bringt, warum die ukrainische Offensive nicht von der Stelle kommt, ist nicht einmal seine Erfindung. Es sei bewaffnete Aufklärung, das sei eben eine kriechende Offensive. Wobei bewaffnete Aufklärung dazu dient, Schwachstellen des Gegners zu entdecken. Wenn man zwei Monate lang immer wieder an denselben Stellen nach Schwachstellen sucht und keine findet, dann sucht man an der falschen Stelle, oder es gibt schlicht keine. Man wartet fast darauf, dass er die stationäre Offensive erfindet.
"The American Chief of Staff has just said that he doesn't see a failure, he sees a deliberate, slow approach. The Ukrainians are more concerned about sparing the human lives of their soldiers than the Russians." «Der amerikanische Generalstabschef hat gerade gesagt, er sieht da keinen Misserfolg, er sieht bedächtiges, langsames Vorgehen. Die Ukrainer, die sind stärker bedacht auf das Schonen der Menschenleben ihrer Soldaten als die Russen.»
Reports from the front say that after a third of the equipment supplied was destroyed in the first attempts – whether Leopard or Bradley – the Ukrainian military is now attacking largely without heavy technology, and the casualty figures correspond. How Wittman comes to the conclusion that the Ukrainians, who drive their troops into the minefields without minesweeping equipment, take better care of their people than the Russians, who have fortified positions behind these minefields and only have to keep an eye out for anything crawling through them, is Wittman's secret. Berichte von der Front besagen: Nachdem bei den ersten Anläufen ein Drittel des gelieferten Geräts zerstört wurde – egal, ob Leopard oder Bradley –, greift das ukrainische Militär inzwischen weitgehend ohne schwere Technik an, und die Verlustzahlen sind entsprechend. Wie Wittman darauf kommt, dass die Ukrainer, die ihre Truppen ohne Minenräumgerät in die Minenfelder treiben, besser auf ihre Leute achten als die Russen, die hinter diesen Minenfeldern befestigte Stellungen haben und auf das, was durch die Minenfelder krabbelt, nur draufhalten müssen, ist Wittmanns Geheimnis.
However, he does reveal that he is not so correct in his confidence. A victorious army does not need terrorist attacks. But Wittmann welcomes them: Allerdings lässt er dann doch erkennen, dass er nicht so richtig zuversichtlich ist. Eine siegende Armee braucht nämlich keine Terroranschläge. Wittmann aber begrüsst sie:
"And all I can say about the Kerch Bridge is: keep it up!" «Und zur Kertsch-Brücke kann ich nur sagen: Weiter so!»
Well, the stationary offensive is already turning into a retro-offensive in some places, if you want to avoid the word "frontline levelling" – especially in the area around Krasny Liman. For the time being, however, the retired general will certainly continue to sell the public a Ukrainian victory against his better judgement. Which is neither particularly interesting or sympathetic in the form of a crawling movement, whether forwards or backwards, nor in the form of sheer terror. Nun, die stationäre Offensive ist mancherorts bereits dabei, sich in eine Retro-Offensive zu verwandeln, wenn man das Wort Frontbegradigung vermeiden will – gerade in der Gegend um Krasny Liman. Der General a.D. wird aber sicher vorerst dabeibleiben, wider besseres Wissen dem Publikum einen ukrainischen Sieg zu verkaufen. Was weder in der Form der kriechenden Bewegung, ob vorwärts oder rückwärts, noch in der Form des blanken Terrors sonderlich interessant oder Sympathie erweckend ist.
However, there will be one highlight if Klaus Wittmann continues his performances on this subject: The pirouette he performs when the USA drops Ukraine (and they will sooner rather than later) should be really worth watching. Einen Höhepunkt wird es allerdings geben, sollte Klaus Wittmann seine Auftritte zu diesem Thema weiter fortsetzen: Die Pirouette, die er hinlegt, wenn die USA die Ukraine fallen lassen (und das werden sie eher früher als später), die dürfte wirklich sehenswert werden.
Source: https://freeassange.rtde.me/meinung/175783-kann-nur-sagen-weiter-so/ Quelle: https://freeassange.rtde.me/meinung/175783-kann-nur-sagen-weiter-so/
The Last Summer of Zelensky. Der letzte Sommer von Selensky.
Kiev's Sponsors Prepare for the 'Freeze' Kiews Sponsoren bereiten sich auf das ‹Einfrieren› vor
uncut-news.ch, 20th July 2023 uncut-news.ch, Juli 20, 2023
AP/Tass
AP/Tass
USA in Recession, Fed Denies White House Money for Ukraine USA in der Rezession, Fed verweigert dem Weissen Haus Geld für die Ukraine
Selensky's inadequacy at the NATO summit in Vilnius showed that there are serious divisions within the alliance. After the Ukro leader's emotional blackmail for refusing to become a member of the military bloc, the theatrics of 'unity' between Washington and Kiev became clear. Selenskys Unzulänglichkeit auf dem NATO-Gipfel in Vilnius zeigte, dass es innerhalb des Bündnisses ernsthafte Spaltungen gibt. Nach der emotionalen Erpressung durch den Ukroführer wegen der Weigerung, Mitglied des Militärblocks zu werden, wurde die Theatralik der ‹Einigkeit› zwischen Washington und Kiew deutlich.
According to Konstantin Sivkov, doctor of military sciences and deputy president of the Russian Academy of Rocket and Artillery Sciences, Zelensky's behaviour in Vilnius could be attributed to the fact that the Kiev delegation trusted the West's full support, but when the Ze-team was exposed, the Banderstat leader suffered a nervous breakdown. Laut Konstantin Siwkow, Doktor der Militärwissenschaften und stellvertretender Präsident der Russischen Akademie für Raketen- und Artilleriewissenschaften, könnte Selenskys Verhalten in Vilnius darauf zurückzuführen sein, dass die Delegation aus Kiew auf die volle Unterstützung des Westens vertraute, doch als das Ze-Team aufflog, erlitt der Banderstat-Führer einen Nervenzusammenbruch.
A few days after the summit, the reaction to the situation in Ukraine is the most negative even in the UK – the biggest warmonger. In the newspaper Conservative Home, the mouthpiece of the British Conservatives, it says that the British sympathise with the Banderists, but "the electorate no longer wants any involvement with Kiev". Consequently, it is time for the Ze-team to think about its future. Wenige Tage nach dem Gipfel ist die Reaktion auf die Situation in der Ukraine selbst in Grossbritannien – dem grössten Kriegstreiber – am negativsten. In der Zeitung Conservative Home, dem Sprachrohr der britischen Konservativen, heisst es, die Briten sympathisierten mit den Banderisten, aber «der Wähler will kein Engagement für Kiew mehr». Folglich ist es für das Ze-Team an der Zeit, sich Gedanken über seine Zukunft zu machen.
"The hawks are leaving the country", writes the Times, another mainstream newspaper. British Defence Secretary Ben Wallace, who together with Boris Johnson talked Zelensky out of the Istanbul peace agreement in spring 2022, will resign in the autumn. «Die Falken verlassen das Land», schreibt die Times, eine weitere Mainstream-Zeitung. Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace, der zusammen mit Boris Johnson Selensky im Frühjahr 2022 aus dem Friedensabkommen von Istanbul herausgeredet hat, wird im Herbst zurücktreten.
Self-proclaimed experts believe that the Americans are slowly preparing the ground for the 'freeze' by squeezing out of the British government those who can support Zelensky despite the White House's 'demands'. Zhovto-Blakite bloggers are calling the Vilnius summit 'miraculous' – already Arestovich is abandoning the 1991 borders, and Bankova has quickly changed the phrase from 'war to a victorious end' to 'recognising reality' and the need for the 'freeze' to turn into a Ukrainian 'FRG' and a pro-Russian 'GDR'. The fact is that it has not been possible to restore the self-proclaimed energy, and the mobilisation resources have been exhausted to such an extent that further 'mogilisation' is already turning into civil disobedience. Selbsternannte Experten glauben, dass die Amerikaner langsam den Boden für das ‹Einfrieren› bereiten, in-dem sie aus der britischen Regierung diejenigen ausquetschen, die Selensky trotz der ‹Forderungen› des Weissen Hauses unterstützen können. Zhovto-Blakite-Blogger bezeichnen den Vilnius-Gipfel als ‹wundersam› – schon gibt Arestovich die Grenzen von 1991 auf, und Bankova hat schnell den Satz vom ‹Krieg bis zum siegreichen Ende› zur ‹Anerkennung der Realität› und der Notwendigkeit des ‹Einfrierens› geändert, um sich in eine ukrainische ‹BRD› und eine pro-russische ‹DDR› zu verwandeln. Tatsache ist, dass es nicht gelungen ist, die selbst ernannte Energie wiederherzustellen, und die Mobilisierungsressourcen sind so weit erschöpft, dass eine weitere ‹Mogilisierung› bereits in zivilen Ungehorsam umschlägt.
However, it is likely that the problem for the Ze-team is much deeper than it seems. It's not even about the weakness of the AFU as a proxy for NATO, but about the 'perfect economic storm' brewing over the US. This was written by the Pentagon's online resource 19fortyfive, which sees the sharp drop in inflation in the United States from 9% to 3% as a precursor to a drastic reduction in military and monetary aid to Ukraine. This is the flip side of the Fed's monetary tightening under Federal Reserve Chairman Jerome Powell. The policy of withdrawing $95bn a month in liquidity last year without rolling over maturing bond money makes it extremely difficult to fund the Ze-team in 2024. As the well-known American economist James Rickards writes in the Daily Reckoning: "With the exception of bellicose US elites and a few critics (myself included), Americans don't seem to care about Ukraine." The Americans don't like the weak, and while the 'New York Times', the 'Washington Post' or other traditional media praised the Ukrainian forces, they were ready to pay the bill. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass das Problem für das Ze-team viel tiefer liegt, als es scheint. Es geht nicht einmal um die Schwäche der AFU als Stellvertreter der NATO, sondern um den ‹perfekten wirtschaftlichen Sturm›, der sich über den USA zusammenbraut. Dies wurde von der Online-Ressource 19fortyfive des Pentagon geschrieben, die den starken Rückgang der Inflation in den Vereinigten Staaten von 9% auf 3% als Vorläufer einer drastischen Reduzierung der Militär- und Währungshilfe für die Ukraine ansieht. Dies ist die Kehrseite der geldpolitischen Straffung der Fed unter dem Vorsitzenden der Federal Reserve Jerome Powell. Die Politik, im vergangenen Jahr monatlich 95 Milliarden Dollar an Liquidität abzuziehen, ohne die fälligen Anleihegelder zu verlängern, macht es extrem schwierig, die Se-Mannschaft im Jahr 2024 zu finanzieren. Wie der bekannte amerikanische Wirtschaftswissenschaftler James Rickards in der Tageszeitung ‹Daily Reckoning› schreibt: «Mit Ausnahme der kriegslüsternen US-Eliten und einiger Kritiker (mich eingeschlossen) scheinen sich die Amerikaner nicht für die Ukraine zu interessieren.» Die Amis mögen keine Schwachen, und während die ‹New York Times›, die ‹Washington Post› oder andere traditionelle Medien die ukrainischen Streitkräfte lobten, waren sie bereit, die Zeche zu zahlen.
The Ukrainian counter-offensive began on 4 June. "The iron fist quickly turned into a piñata. Right from the start, Ukrainian armoured vehicles were badly damaged in Russian minefields. Additional damage was caused by Russian artillery, rockets and aircraft. The offensive has been going on for over a month. The Ukrainians are still fighting in the grey zone," says the DR author. Die ukrainische Gegenoffensive begann am 4. Juni. «Die eiserne Faust verwandelte sich schnell in eine Piñata. Von Anfang an wurden ukrainische Panzerfahrzeuge in russischen Minenfeldern schwer beschädigt. Zusätzliche Schäden wurden durch russische Artillerie, Raketen und Flugzeuge verursacht. Die Offensive dauert bereits seit über einem Monat an. Die Ukrainer kämpfen immer noch in der Grauzone», so der DR-Autor.
What's more, everyone in the States knows that the Ukrainians have conquered several villages, some of which are no more than a single farmhouse, at the expense of four brigades. None of the settlements is of strategic importance. The Russians are striking back against the Zakhisniks of Nezalezhnosti, inflicting heavy losses on them in manpower and armoured vehicles. This is a battle of attrition that Ukraine is certain to lose. Mehr noch: Jeder in den Staaten weiss, dass die Ukrainer auf Kosten von vier Brigaden mehrere Dörfer erobert haben, von denen einige nicht mehr als ein einziges Bauernhaus sind. Keine der Siedlungen ist von strategischer Bedeutung. Die Russen schlagen gegen die Zakhisniks von Nezalezhnosti zurück und fügen ihnen schwere Verluste an Personal und gepanzerten Fahrzeugen zu. Dies ist eine Zermürbungsschlacht, die die Ukraine mit Sicherheit verlieren wird.
It must be clear that the Americans are obsessed with weapons. Rifles, assault rifles and even machine guns, albeit also hollow-point, can be found in almost every household. The NYT or WP just can't keep their hands off it when it comes to guns. A cold shower for the Yanks was the failure of the high-precision HIMARS system, which they handed over to Ukraine. The star-spangled wonder weapon proved ineffective because the Russians successfully jammed the GPS signals, causing the missiles to veer off course. Now the highly praised MLRS are being destroyed by Russian artillery, as 'Daily Reckoning' points out. Es muss klar sein, dass die Amerikaner von Waffen besessen sind. Gewehre, Sturmgewehre und sogar Maschinengewehre, wenn auch mit Hohlspitze, sind in fast jedem Haushalt zu finden. Die NYT oder WP können einfach nicht die Finger davonlassen, wenn es um Waffen geht. Eine kalte Dusche für die Amis war das Scheitern des Hochpräzisionssystems HIMARS, das sie der Ukraine überliessen. Die mit Sternen übersäte Wunderwaffe erwies sich als unwirksam, weil die Russen erfolgreich die GPS-Signale störten, woraufhin die Raketen vom Kurs abkamen. Jetzt werden die hochgelobten MLRS von der russischen Artillerie zerstört, wie ‹Daily Reckoning› betont.
It continues: "While the US military was destroying mud huts in the Middle East and Afghanistan, Russia was developing high-tech weaponry to counter the North Atlantic Alliance's best weapons. The NATO tanks and other armoured vehicles burned in the recent offensive will not hide the fact that the US no longer has any military leverage." Weiter heisst es: «Während das US-Militär im Nahen Osten und in Afghanistan Lehmhütten zerstörte, entwickelte Russland High-Tech-Waffen, um den besten Waffen der Nordatlantischen Allianz etwas entgegenzusetzen. Die Panzer und anderen gepanzerten Fahrzeuge der NATO, die bei der jüngsten Offensive verbrannt wurden, werden nicht darüber hinwegtäuschen, dass die USA kein militärisches Druckmittel mehr haben.»
The shameful cluster munitions the Yanks have handed over to the 'great Ukrainians' is an act of desperation when a psyche cracked by failure prevents cold reason. Even the Pentagon has admitted that the Russians have many times more shells and bombs of this type at their disposal. Die schändliche Streumunition, die die Amis den ‹grossen Ukrainern› übergeben haben, ist ein Akt der Verzweiflung, wenn eine vom Scheitern angeknackste Psyche kalte Vernunft verhindert. Selbst das Pentagon hat zugegeben, dass die Russen über ein Vielfaches an Granaten und Bomben dieser Art verfügen.
But that is not all! "The impact of economic sanctions on Russia has been the opposite of what the US expected. I warned about this at my seminar at the US Army War College over a year ago and repeated that warning at my seminar last month. The Russian economy is expected to grow faster than the US GDP in 2023 (as projected by the World Bank). The EU and Japan are already in recession, and the US is likely to enter one if it hasn't already, Rickards chipped in. Aber das ist noch nicht alles! «Die Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen auf Russland haben das Gegenteil von dem bewirkt, was die USA erwartet hatten. Davor habe ich auf meinem Seminar am US Army War College vor über einem Jahr gewarnt und diese Warnung auf meinem Seminar im letzten Monat wiederholt. Es wird erwartet, dass die russische Wirtschaft im Jahr 2023 schneller wachsen wird als das BIP der USA (wie von der Weltbank prognostiziert). Die EU und Japan befinden sich bereits in einer Rezession, und die USA werden wahrscheinlich in eine solche eintreten, wenn sie es nicht schon getan haben, hackte Rickards nach.
The trump card up Putin's sleeve will be the coming winter of 2024. Last winter was unusually mild for Europe, but even then the EU struggled with energy supplies. Even if the temperature outside the window during the cold season is within the climate norm, gas prices will rise immeasurably and then hardly anyone will listen to Zelensky's speeches. Der Trumpf im Ärmel Putins wird der kommende Winter 2024 sein. Der letzte Winter war für Europa ungewöhnlich mild, aber selbst dann hatte die EU Schwierigkeiten mit der Energieversorgung. Selbst wenn die Temperatur ausserhalb des Fensters während der kalten Jahreszeit innerhalb der Klimanorm liegt, werden die Gaspreise ins Unermessliche steigen, und dann wird kaum noch jemand den Reden von Selensky zuhören.
SOURCE: ПОСЛЕДНЕЕ ЛЕТО ЗЕЛЕНСКОГО. СПОНСОРЫ КИЕВА ГОТОВЯТСЯ К "ЗАМОРОЗКЕ" QUELLE: ПОСЛЕДНЕЕ ЛЕТО ЗЕЛЕНСКОГО. СПОНСОРЫ КИЕВА ГОТОВЯТСЯ К «ЗАМОРОЗКЕ»
Source: https://uncutnews.ch/der-letzte-sommer-von-zelensky-kiews-sponsoren-bereiten-sich-auf-das-einfrieren-vor/ Quelle: https://uncutnews.ch/der-letzte-sommer-von-zelensky-kiews-sponsoren-bereiten-sich-auf-das-einfrieren-vor/
Why Propaganda Works Warum Propaganda funktioniert
T.H.G., Caitlin Johnstone, 19th July 2023 T.H.G., Caitlin Johnstone, Juli 19, 2023
There is no real denying that Western civilisation is steeped in domestic propaganda aimed at manipulating the wise way the public thinks, acts, works, shops and votes. Mass media personnel have acknowledged that they are under constant pressure to disseminate narratives that are favourable to the political status quo of the US empire. The empire's managers have publicly admitted that they have a vested interest in manipulating public thought. When one observes with the naked eye how the mass media reliably supports every US war, rallies behind the US foreign policy objective at hand, and displays an overwhelming bias against the governments targeted by the empire, it becomes clear that this is done with some degree of critical thinking. Es lässt sich nicht wirklich leugnen, dass die westliche Zivilisation von innenpolitischer Propaganda durchdrungen ist, die darauf abzielt, die Art und Weise zu manipulieren, wie die Öffentlichkeit denkt, handelt, arbeitet, einkauft und wählt. Die Mitarbeiter der Massenmedien haben bestätigt, dass sie unter ständigem Druck stehen, Narrative zu verbreiten, die dem politischen Status quo des US-Imperiums förderlich sind. Die Manager des Imperiums haben öffentlich zugegeben, dass sie ein ureigenes Interesse an der Manipulation des öffentlichen Denkens haben. Wenn man mit blossem Auge beobachtet, wie die Massenmedien zuverlässig jeden US-Krieg unterstützen, sich hinter das jeweilige aussenpolitische Ziel der USA stellen und eine überwältigende Voreingenommenheit gegenüber den vom Imperium ins Visier genommenen Regierungen an den Tag legen, wird deutlich, dass dies mit einem gewissen Mass an kritischem Denken geschieht.
To deny that these mass manipulations have an effect would be as absurd as denying that advertising – an industry that rakes in nearly a trillion dollars – has an effect. It is simply an inconvenient fact that, as much as we also see ourselves as free-thinking, sovereign actors immunised against outside influences, the human mind is very easy to manipulate. Manipulators are aware of this, and the science of modern propaganda, which has been advancing for more than a century, understands this with great clarity. Zu leugnen, dass diese massenhaften Manipulationen eine Wirkung haben, wäre genauso absurd, wie zu leugnen, dass Werbung – eine Industrie, die fast eine Billion Dollar einnimmt – eine Wirkung hat. Es ist einfach eine unangenehme Tatsache, dass der menschliche Verstand, so sehr wir uns auch als frei denkende, souveräne und gegen äussere Einflüsse immunisierte Akteure sehen, sehr leicht zu manipulieren ist. Manipulatoren sind sich dessen bewusst, und die Wissenschaft der modernen Propaganda, die seit mehr als einem Jahrhundert Fortschritte macht, versteht dies mit grosser Klarheit.
By constantly bombarding us with simple, repetitive messages about the nature of the world we live in, propagandists are able to exploit flaws in human perception, such as the effect of falsehood, which causes our minds to confuse the experience of having heard something before with the experience of having heard something true. Indem sie uns ständig mit einfachen, wiederholten Botschaften über die Beschaffenheit der Welt, in der wir leben, bombardieren, können Propagandisten Fehler in der menschlichen Wahrnehmung ausnutzen, wie z.B. den Effekt der Scheinwahrheit, der bewirkt, dass unser Verstand die Erfahrung, etwas schon einmal gehört zu haben, mit der Erfahrung, etwas Wahres gehört zu haben, verwechselt.
The Illusion of Truth The Illusion of Truth
Our indoctrination into the mainstream imperial worldview begins when we are very young, primarily because schooling is intertwined with the same power structures whose information interests are served by that worldview, and because powerful plutocrats like John D. Rockefeller are actively involved in shaping modern school systems. Unsere Indoktrination in die Mainstream-imperiale Weltanschauung beginnt, wenn wir sehr jung sind, vor allem, weil die Schulbildung mit denselben Machtstrukturen verflochten ist, deren Informationsinteressen durch diese Weltanschauung bedient werden, und weil mächtige Plutokraten wie John D. Rockefeller sich aktiv in die Gestaltung der modernen Schulsysteme einbringen.
Our worldview is formed at a young age in the interests of those in power, and from then on, cognitive biases take over, protecting and reinforcing that worldview and usually preserving it in more or less the same form for the rest of our lives. Unsere Weltanschauung wird in jungen Jahren im Interesse der Herrschenden geformt, und von da an übernehmen kognitive Verzerrungen die Oberhand, die diese Weltanschauung schützen und verstärken und sie in der Regel für den Rest unseres Lebens in mehr oder weniger gleicher Form bewahren.
That might make it so hard to convince someone that their beliefs about a particular issue are wrong and based on propaganda. I've seen many people attribute this problem to the fact that critical thinking is not taught in schools, and I've seen some strains of Marxist thought that argue that Western human beings support propaganda narratives because they know it furthers their own class interests, and I'm sure both factor into the equation to some degree. But the main reason why human beings tend to hold on to their propaganda-induced perspectives has a much simpler, well-documented explanation. Das macht es so schwer, jemanden davon zu überzeugen, dass seine Überzeugungen in Bezug auf ein bestimmtes Thema falsch sind und auf Propaganda beruhen. Ich habe gesehen, dass viele Leute dieses Problem auf die Tatsache zurückführen, dass kritisches Denken in den Schulen nicht gelehrt wird, und ich habe einige Strömungen marxistischen Denkens gesehen, die argumentieren, dass westliche Menschen Propagandanarrative unterstützen, weil sie wissen, dass dies ihre eigenen Klasseninteressen fördert, und ich bin sicher, dass beides bis zu einem gewissen Grad in die Gleichung einfliesst. Aber der Hauptgrund, warum Menschen dazu neigen, an ihren von der Propaganda eingeführten Perspektiven festzuhalten, hat eine viel einfachere, gut dokumentierte Erklärung.
Modern psychology teaches us that human beings don't just cling to their propaganda-influenced belief systems, they cling to any belief system. The human beings, as the name suggests, tend to hold on to their beliefs even when confronted with evidence that disproves them. The theory is that when human beings lived in tribes that were often hostile to each other, our tribal cohesion and knowing who to trust were more important to our survival than the time it takes to figure out what is objectively true. Die moderne Psychologie lehrt uns, dass Menschen nicht nur an ihren propagandistisch geprägten Glaubenssystemen festhalten, sondern an jedem Glaubenssystem. Wie der Name schon sagt, neigen Menschen dazu, an ihren Überzeugungen festzuhalten, selbst wenn sie mit Beweisen konfrontiert werden, die sie widerlegen. Die Theorie besagt, dass in der Zeit, als die Menschen in Stämmen lebten, die einander oft feindlich gesinnt waren, unser Stammeszusammenhalt und das Wissen, wem wir vertrauen können, für unser Überleben wichtiger waren als die Zeit, die wir brauchen, um herauszufinden, was objektiv wahr ist.
This tendency can take the form of motivated reasoning, where our emotional interests and 'tribal' loyalties influence the wise way we take in new information. It can also lead to a 'backfire' effect, where being confronted with evidence that contradicts one's worldview not only fails to change beliefs, but actually reinforces them. Diese Tendenz kann die Form eines motivierten Denkens annehmen, bei dem unsere emotionalen Interessen und ‹Stammes›-Loyalitäten die Art und Weise beeinflussen, wie wir neue Informationen aufnehmen. Es kann auch zu einem ‹Backfire›-Effekt führen, bei dem die Konfrontation mit Beweisen, die der eigenen Weltanschauung widersprechen, nicht nur zu keiner Änderung der Überzeugungen führt, sondern diese sogar noch verstärkt.
The simple answer to the question of why human beings cling to beliefs instilled in them by imperial propaganda, then, is that the mind just works that way. When you consistently and forcibly indoctrinate someone from an early age and then give them a mainstream ideological 'tribe' to identify with, the cognitive dysfunctions in our newly developed brains act like guards that protect the worldviews you've implanted. This is exactly what modern propaganda and our modern political systems were created for. Die einfache Antwort auf die Frage, warum Menschen an Überzeugungen festhalten, die ihnen von der imperialen Propaganda eingeflösst wurden, ist also, dass der Verstand einfach so funktioniert. Wenn man jemanden von klein auf konsequent und gewaltsam indoktriniert und ihm dann einen ideologischen Mainstream-‹Stamm› gibt, mit dem er sich identifizieren kann, wirken die kognitiven Störungen in unseren neu entwickelten Gehirnen wie Wachen, die die von Ihnen eingepflanzten Weltanschauungen schützen. Das ist genau das, wofür die moderne Propaganda und unsere modernen politischen Systeme geschaffen wurden.
I often see people marvelling at the fact that the smartest people they know support the most ridiculous propaganda messages. Here's why. A smart person who has been effectively indoctrinated by propaganda is simply going to be smarter than someone of average intelligence when it comes to defending their beliefs. Some of the most froth-brained foreign policy theses you've ever read come from PhDs and Ivy League grads, because all their intelligence gives them is the ability to make smart-sounding arguments for why it would be good and smart for the US military to do something evil and stupid. Ich erlebe oft, dass Menschen sich darüber wundern, dass die klügsten Menschen, die sie kennen, die lächerlichsten Propagandanachrichten unterstützen. Das ist der Grund. Ein kluger Mensch, der von der Propaganda effektiv indoktriniert wurde, wird einfach cleverer sein als jemand mit durchschnittlicher Intelligenz, wenn es darum geht, seine Überzeugungen zu verteidigen. Einige der schaumgebremsten aussenpolitischen Thesen, die Sie je gelesen haben, stammen von Doktoranden und Ivy-League-Absolventen, denn alles, was ihnen ihre Intelligenz verleiht, ist die Fähigkeit, intelligent klingende Argumente dafür zu finden, warum es gut und klug wäre, wenn das US-Militär etwas Böses und Dummes tun würde.
There's a great comic strip on this subject from 'The Oatmeal' (which someone has also turned into a video, if you prefer). Importantly, the author correctly notes that the mind's tendency to protect its worldview by force doesn't mean that it's impossible to change one's beliefs in light of new evidence, just that it's harder than accepting beliefs that confirm one's biases. It takes some work, sincerity and self-honesty, but it is possible. This is good news for those of us who have an interest in convincing people to abandon their propaganda-constructed worldviews in favour of reality-based views. In The Oatmeal gibt es einen grossartigen Comic zu diesem Thema (den jemand auch in ein Video verwandelt hat, falls Sie das bevorzugen). Wichtig ist, dass der Autor richtig anmerkt, dass die Tendenz des Verstandes, seine Weltanschauung mit Gewalt zu schützen, nicht bedeutet, dass es unmöglich ist, seine Überzeugungen im Licht neuer Beweise zu ändern, sondern nur, dass es schwieriger ist, als Überzeugungen zu akzeptieren, die die eigenen Vorurteile bestätigen. Es erfordert etwas Arbeit, Aufrichtigkeit und Selbstaufrichtigkeit, aber es ist möglich. Das ist eine gute Nachricht für diejenigen unter uns, die ein Interesse daran haben, Menschen davon zu überzeugen, ihre von der Propaganda konstruierten Weltanschauungen zugunsten realitätsbezogener Anschauungen aufzugeben.
Sometimes just being patient with someone, showing empathy, treating them the way we'd like to be treated, and working to find common ground to overcome the primitive psychology that screams we're from an enemy tribe is enough to accomplish much more than presenting tons of objective facts that disprove their believed narrative about Russia or China or their own government or whatever. Manchmal reicht es schon aus, mit jemandem geduldig zu sein, Einfühlungsvermögen zu zeigen, ihn so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden möchten, und daran zu arbeiten, Gemeinsamkeiten zu finden, um die primitive Psychologie zu überwinden, die schreit, dass wir von einem feindlichen Stamm sind, um viel mehr zu erreichen, als tonnenweise objektive Fakten vorzulegen, die ihre geglaubte Erzählung über Russland oder China oder ihre eigene Regierung oder was auch immer widerlegen.
And most importantly, we can keep telling the truth in as many new, engaging and creative ways as we can think of. The more we do this, the more opportunities there are for someone to catch a glimmer of something behind the veil of their propagandistically installed worldview and the cognitive bias that protects it. The more such opportunities we create, the greater the chance that the truth will be heard. Und vor allem können wir immer wieder die Wahrheit sagen, und zwar auf so viele neue, ansprechende und kreative Arten, wie uns nur einfallen können. Je mehr wir dies tun, desto mehr Gelegenheiten gibt es für jemanden, einen Schimmer von etwas hinter dem Schleier seiner propagandistisch installierten Weltsicht und der kognitiven Voreingenommenheit, die diese schützt, zu erhaschen. Je mehr solcher Gelegenheiten wir schaffen, desto grösser ist die Chance, dass die Wahrheit zu Wort kommt.
SOURCE: WHY PROPAGANDA WORKS QUELLE: WHY PROPAGANDA WORKS
Source: https://uncutnews.ch/warum-propaganda-funktioniert/ Quelle: https://uncutnews.ch/warum-propaganda-funktioniert/
VAERS Data Clearly Show that the COVID Vaccines VAERS-Daten zeigen eindeutig, dass die COVID-Impfstoffe
Are An Absolute Disaster for Pregnant Women für schwangere Frauen eine absolute Katastrophe sind
T.H.G., Steve Kirsch, 19th July 2023 T.H.G., Steve Kirsch, Juli 19, 2023
The CDC said the COVID vaccines were completely safe for pregnant women. They lied and continue to lie to the American people. Here is the proof and you can check it out for yourself. Die CDC sagte, die COVID-Impfstoffe seien für schwangere Frauen völlig sicher. Sie haben gelogen und belügen weiterhin das amerikanische Volk. Hier ist der Beweis und Sie können es selbst überprüfen.
Summary Zusammenfassung
The Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) is the US government's official database for reporting adverse events following vaccination. It is the 'gold standard' for recognising safety signals. All Americans who experience an adverse event after vaccination are required by the US government to report it to VAERS. Das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) ist die offizielle Datenbank der US-Regierung für die Meldung unerwünschter Ereignisse nach Impfungen. Sie ist der ‹Goldstandard› für die Erkennung von Sicherheitssignalen. Alle Amerikaner, bei denen nach einer Impfung ein unerwünschtes Ereignis auftritt, werden von der US-Regierung aufgefordert, dieses an VAERS zu melden.
VAERS data clearly shows that COVID vaccines are the most dangerous vaccines ever. More adverse events have been reported for the COVID vaccines than for all other vaccines combined in the 33-year history of VAERS. Die VAERS-Daten zeigen deutlich, dass die COVID-Impfstoffe die gefährlichsten Impfstoffe aller Zeiten sind. Für die COVID-Impfstoffe wurden mehr unerwünschte Ereignisse gemeldet als für alle anderen Impfstoffe zusammen in der 33-jährigen Geschichte von VAERS.
In this article, I will examine the number of reported stillbirths and miscarriages (also known as spontaneous abortions) compared to all other vaccines administered in the US over the past 33 years. As far as I know, this has not yet been done. In diesem Artikel werde ich die Zahl der gemeldeten Totgeburten und Fehlgeburten (auch bekannt als Spontanabtreibungen) im Vergleich zu allen anderen in den USA in den letzten 33 Jahren verabreichten Impfstoffen untersuchen. Soweit mir bekannt ist, wurde dies bisher noch nicht getan.
What I found out should alarm everyone in the world: The absolute number of stillbirths and miscarriages reported in relation to COVID vaccines is literally 'out of control': it is four times higher than all other vaccines combined. Was ich herausgefunden habe, sollte jeden auf der Welt alarmieren: Die absolute Zahl der Totgeburten und Fehlgeburten, die im Zusammenhang mit den COVID-Impfstoffen gemeldet wurden, ist buchstäblich ‹ausser Rand und Band›: Sie ist viermal so hoch wie bei allen anderen Impfstoffen zusammen.
This is because VAERS is about 100 times lower than the reported cases, which means that the COVID vaccines have probably caused an estimated 360,000 additional deaths. Denn VAERS liegt etwa 100-mal unter den gemeldeten Fällen, was bedeutet, dass die COVID-Impfstoffe wahrscheinlich schätzungsweise 360’000 zusätzliche Todesfälle verursacht haben.
You don't need to take my word for it. Anyone, including the mainstream media, can verify this for themselves in less than 60 seconds. I'll show you how in this article. Sie brauchen mir nicht zu glauben. Jeder, auch die Mainstream-Medien, kann dies in weniger als 60 Sekunden selbst überprüfen. Ich werde Ihnen in diesem Artikel zeigen, wie.
The Result: Das Ergebnis:
The Number of Reports of Miscarriages and Stillbirths Is Die Zahl der Meldungen über Fehl- und Totgeburten ist
for the COVID Vaccine OUT OF CHARACTER für den COVID-Impfstoff AUSSERHALB DER CHARAKTER
The two queries below refer to all vaccines in the 33-year history of VAERS notifications. Die beiden nachstehenden Abfragen beziehen sich auf alle Impfstoffe in der 33-jährigen Geschichte der VAERS-Meldungen.
Search for Spontaneous Abortions/miscarriages Suche nach Spontanaborten/Fehlgeburten
The first search concerned reports of spontaneous abortions for all vaccines. There were 673 reports of spontaneous abortions for the COVID vaccine with a start date of day 0, meaning that the significant adverse events of the vaccine started on day 0. This number came from a Medalerts query and included worldwide reports on the VAERS data from 7/7/2013. The same query at CDC Wonder showed 667 for day 0. Die erste Suche betraf Berichte über Spontanaborte für alle Impfstoffe. Es gab 673 Berichte über Spontanaborte für den COVID-Impfstoff mit einem Anfangsdatum von Tag 0, was bedeutet, dass die signifikanten unerwünschten Ereignisse des Impfstoffs an Tag 0 begannen. Diese Zahl stammte aus einer Medalerts-Abfrage und umfasste weltweite Berichte über die VAERS-Daten vom 7.7.23. Die gleiche Abfrage bei CDC Wonder ergab 667 für Tag 0.
Note that in some cases, the miscarriage does not occur on the same day as the onset of ingestion. For example, a person might be completely knocked out and unable to move on the day of vaccination. The miscarriage may occur days later (sometimes at the next doctor's appointment). The day of onset is still 0, but additional adverse events (such as the miscarriage itself or knowledge of the miscarriage) may occur later. Beachten Sie, dass in manchen Fällen die Fehlgeburt nicht am selben Tag wie der Beginn der Einnahme auftritt. Beispielsweise könnte eine Person am Tag der Impfung völlig ausgeknockt sein und sich nicht mehr bewegen können. Die Fehlgeburt kann Tage später auftreten (manchmal beim nächsten Arzttermin). Der Tag des Einsetzens ist immer noch 0, aber zusätzliche unerwünschte Ereignisse (wie die Fehlgeburt selbst oder das Wissen um die Fehlgeburt) können später eintreten.
For example, here is the first hit for the COVID vaccine that occurred on day 0. This is a woman who says she received the Pfizer vaccine on 30/12/20, had signs of miscarriage just 4 hours later and officially miscarried on 31/12/20. Hier ist zum Beispiel der erste Treffer für den COVID-Impfstoff, der am Tag 0 auftrat. Es handelt sich um eine Frau, die nach eigenen Angaben am 30.12.20 die Pfizer-Impfung erhielt, nur 4 Stunden später Anzeichen einer Fehlgeburt hatte und am 31.12.20 offiziell eine Fehlgeburt erlitt.
I was 5.5 weeks pregnant when I revived the Pfizer Covid vaccine. Everything seemed to be going well in my pregnancy until I went to the toilet about 4 hours after the vaccine and saw pink discharge on the toilet paper. Then I started having mild abdominal cramps. The abdominal cramps and vaginal bleeding got progressively worse over the next 24 hours until I finally had an apparent miscarriage on the evening of 31/12/2020. I can't help but think that the vaccine in some way caused my body to reject the pregnancy. Along with the miscarriage I also had extreme fatigue with gastrointestinal discomfort from 31/12/20 to 2/1/2021. Ich war 5,5 Wochen schwanger, als ich den Pfizer Covid-Impfstoff wiederbelebte. Alles schien gut zu laufen in meiner Schwangerschaft, bis ich etwa 4 Stunden nach der Impfung auf die Toilette ging und rosa Ausfluss auf dem Toilettenpapier sah. Dann begann ich leichte Unterleibskrämpfe zu bekommen. Die Unterleibskrämpfe und die vaginalen Blutungen wurden in den nächsten 24 Stunden immer schlimmer, bis ich schliesslich am Abend des 31.12.2020 eine offensichtliche Fehlgeburt hatte. Ich kann mir nicht helfen, aber ich denke, dass der Impfstoff in irgendeiner Weise dazu geführt hat, dass mein Körper die Schwangerschaft abgestossen hat. Zusammen mit der Fehlgeburt hatte ich auch extreme Müdigkeit mit Magen-Darm-Beschwerden vom 31.12.20 bis zum 2.1.2021.
For this reason, it is important to spot check the underlying adverse event reports if you want to know the most accurate date of occurrence of a PARTICULAR adverse event. Aus diesem Grund ist es wichtig, die zugrundeliegenden Berichte über unerwünschte Ereignisse stichprobenartig zu überprüfen, wenn man das genaueste Datum des Auftretens eines BESTIMMTEN unerwünschten Ereignisses erfahren möchte.
The next most common vaccine was the HPV vaccine with 84 reports starting on day 0. Every other vaccine in history was insignificant. Der nächsthäufigste Impfstoff war der HPV-Impfstoff mit 84 Berichten mit Beginn am Tag 0. Jeder andere Impfstoff in der Geschichte war unbedeutend.
The point is this: we use exactly the same criteria for different vaccines, and the COVID vaccine sticks out like a sore thumb. Der springende Punkt ist folgender: Wir verwenden genau dieselben Kriterien für verschiedene Impfstoffe, und der COVID-Impfstoff sticht wie ein wunder Daumen hervor.
In Addition, There Was a Large Second Spike of 519 Reports at 15-30 Days Darüber hinaus gab es eine grosse zweite Spitze von 519 Meldungen bei 15–30 Tagen
Onset of Illness. No Other Vaccine in History Has Seen Anything Comparable. Erkrankungsbeginn. Bei keinem anderen Impfstoff in der Geschichte gab es etwas Vergleichbares.
VAERS may report more than 100 times the number of events of this type, which must be taken into account when estimating the actual number of events. After COVID vaccinations, 3594 spontaneous abortions were reported, so the number could easily represent 360,000 excess deaths. Some of these deaths could of course just be coincidence. VAERS meldet möglicherweise mehr als das 100-fache an Ereignissen dieser Art, was bei der Schätzung der tatsächlichen Anzahl von Ereignissen berücksichtigt werden muss. Nach COVID-Impfungen wurden 3594 Spontanaborte gemeldet, so dass die Zahl leicht 360’000 überzählige Todesfälle darstellen könnte. Einige dieser Todesfälle könnten natürlich nur Zufall sein.
But the fact that reported spontaneous abortions for all other vaccines are very low over time suggests that VAERS reports only occur when the reporter suspects a link to a vaccine. For example, in 2019, when everyone was vaccinated normally, there were only 7 reported spontaneous abortions for all influenza vaccines combined, and 5 of the 7 had an onset on day 0 and NO onset on day 1. Aber die Tatsache, dass die gemeldeten Spontanaborte bei allen anderen Impfstoffen im Laufe der Zeit sehr niedrig sind, legt nahe, dass die VAERS-Meldungen nur dann erfolgen, wenn der Meldende einen Zusammenhang mit einem Impfstoff vermutet. Im Jahr 2019 zum Beispiel, als alle normal geimpft wurden, gab es nur 7 gemeldete Spontanaborte für alle Grippeimpfstoffe zusammen, und 5 der 7 hatten einen Beginn am Tag 0 und KEINEN Beginn am Tag 1.
The medical literature states: "It is estimated that up to 26% of all pregnancies end in miscarriage." So if VAERS also captures these 'background events', the numbers over 33 years would be higher than the graphs below show. In other words, it is more likely that these reports are about actual events caused by a vaccine, and the fact that different vaccines have different rates also suggests this. In der medizinischen Fachliteratur heisst es: «Es wird geschätzt, dass bis zu 26% aller Schwangerschaften mit einer Fehlgeburt enden.» Wenn VAERS also auch diese ‹Hintergrundereignisse› erfasst, wären die Zahlen über 33 Jahre hinweg höher als die untenstehenden Grafiken zeigen. Mit anderen Worten, es ist wahrscheinlicher, dass diese Berichte über tatsächliche Ereignisse berichten, die durch einen Impfstoff verursacht wurden, und die Tatsache, dass verschiedene Impfstoffe unterschiedliche Raten aufweisen, deutet ebenfalls darauf hin.
A search for miscarriages in VAERS (search term is spontaneous abortion). The blue line is the COVID vaccine. The next highest vaccine is the HPV vaccine, the second most dangerous vaccine we still administer.
Eine Suche nach Fehlgeburten in VAERS (Suchbegriff ist Spontanabort). Die blaue Linie ist der COVID-Impfstoff. Der nächsthöhere Impfstoff ist der HPV-Impfstoff, der zweitgefährlichste Impfstoff, den wir immer noch verabreichen.
For reference, here are the numbers for the COVID vaccines worldwide in CDC Wonder: Als Referenz sind hier die Zahlen für die COVID-Impfstoffe weltweit in CDC Wonder aufgeführt:
Stillbirth Query
Abfrage zu Totgeburten
Here are the query results for stillbirths. A similar pattern emerges. This time, the closest vaccine was the TDAP vaccine (in red). Every other vaccine was insignificant. Hier sind die Abfrageergebnisse für Totgeburten. Es zeigt sich ein ähnliches Muster. Diesmal war der nächstgelegene Impfstoff der TDAP-Impfstoff (in rot). Jeder andere Impfstoff war unbedeutend.
Since 2012 and to this day, the CDC recommends ALL mothers get a Tdap vaccine during every pregnancy between 27 and 36 weeks gestation: Seit 2012 und bis heute empfiehlt die CDC ALLEN Müttern eine Tdap-Impfung während jeder Schwangerschaft zwischen 27 und 36 Schwangerschaftswochen:
So we're looking at 11 years of Tdap vaccination versus 2.5 years of COVID vaccination. All other things being equal, we should see 4.4 times more Tdap reports than COVID reports. Instead, the number of reports for the COVID vaccine on day 0 is 8.75 times higher, but lower than for Tdap on day 1. So there is no way you can claim that this is over-reporting. If it were over-reporting, the ratio of COVID/TDAP reports starting on day 0 would have to be comparable to the ratio on day 1. But it is not. There is no explanation other than that the vaccine caused the overreporting. Wir haben es also mit 11 Jahren Tdap-Impfung gegenüber 2,5 Jahren COVID-Impfung zu tun. Unter sonst gleichen Bedingungen sollten wir 4,4-mal mehr Tdap-Meldungen als COVID-Meldungen sehen. Stattdessen ist die Zahl der Meldungen für den COVID-Impfstoff an Tag 0 8,75-mal höher, aber niedriger als bei Tdap an Tag 1. Man kann also auf keinen Fall behaupten, dass es sich um eine übermässige Berichterstattung handelt. Wenn es sich um eine Übererfassung handeln würde, müsste das Verhältnis von COVID/TDAP-Meldungen mit Beginn an Tag 0 mit dem Verhältnis an Tag 1 vergleichbar sein. Ist es aber nicht. Es gibt keine andere Erklärung dafür, als dass der Impfstoff die Überschreitung verursacht hat.
A search for stillbirths across all vaccines. The second most dangerous vaccine is the TDAP vaccine, with only 2 total stillbirths reported in 2017.
Eine Suche nach Totgeburten über alle Impfstoffe hinweg. Der zweitgefährlichste Impfstoff ist der TDAP-Impfstoff, bei dem im Jahr 2017 insgesamt nur 2 Totgeburten gemeldet wurden.
More miscarriages for the COVID vaccine than for all other vaccines in history combined! In the 33-year history of VAERS, there are 3,836 reports out of a total of 4,711 reports for all vaccines combined, regardless of date of occurrence. Thus, the COVID vaccine accounts for 81% of all reports in history! Mehr Fehlgeburten für den COVID-Impfstoff als für alle anderen Impfstoffe in der Geschichte zusammen! In der 33-jährigen Geschichte von VAERS gibt es 3836 Berichte von insgesamt 4.711 Berichten für alle Impfstoffe zusammen, unabhängig vom Datum des Auftretens. Somit entfallen 81% aller Meldungen in der Geschichte auf den Impfstoff COVID!
This means that COVID vaccines cause FOUR TIMES as many miscarriages as all vaccines in the history of VAERS combined. Das bedeutet, dass die COVID-Impfstoffe VIERMAL so viele Fehlgeburten verursachen wie alle Impfstoffe in der Geschichte von VAERS zusammen.
Here is a Comparison Between Tdap and COVID Limited to the US Hier ist ein auf die USA beschränkter Vergleich zwischen Tdap und COVID
As mentioned above, the Tdap vaccine has been recommended for all pregnant women by the CDC and other leading medical organisations since 2012 to allow for a direct comparison. Wie bereits erwähnt, wird die Tdap-Impfung seit 2012 von der CDC und anderen führenden medizinischen Organisationen für alle schwangeren Frauen empfohlen, um einen direkten Vergleich zu ermöglichen.
So 11 years of Tdap versus 2.5 years of COVID, with the COVID vaccine slightly eclipsing the Tdap vaccine: Also 11 Jahre Tdap gegenüber 2,5 Jahren COVID, wobei der COVID-Impfstoff den Tdap-Impfstoff leicht in den Schatten stellt:
Shouldn't Doctors Be Concerned About This? Sollten Ärzte darüber nicht besorgt sein?
Doctors all over the world should be worried about this, but they don't care. It's not their problem. Some doctors, like Peter McCullough and James Thorp, are alarmed at the numbers. Ärzte in aller Welt sollten sich darüber Sorgen machen, aber es ist ihnen egal. Es ist nicht ihr Problem. Einige Ärzte, wie Peter McCullough und James Thorp, sind angesichts der Zahlen alarmiert.
Here is an article in which Peter McCullough is interviewed. It has only been viewed 29,000 times because this type of article is never published by the mainstream media. Hier ist ein Artikel, in dem Peter McCullough interviewt wird. Er wurde nur 29’000 Mal aufgerufen, weil diese Art von Artikeln von den Mainstream-Medien nie veröffentlicht wird.
In addition, Dr Naomi Wolf has been tirelessly advocating that these vaccines harm women (here's an episode where she talks to Dr Thorp). Darüber hinaus hat sich Dr. Naomi Wolf unermüdlich dafür eingesetzt, dass diese Impfstoffe Frauen schaden (hier eine Folge, in der sie mit Dr. Thorp spricht).
How to recreate the charts yourself in less than 60 seconds Wie Sie die Diagramme in weniger als 60 Sekunden selbst nachbilden können
  • 1) Go to medalerts.org
  • 1) Gehen Sie zu medalerts.org
  • 2) Click on the big green 'Search Now' link:
  • 2) Klicken Sie auf den grossen grünen Link ‹Jetzt suchen›:
  • 3) Fill out the form as follows:
  • 3) Füllen Sie das Formular wie folgt aus:
  • A) In Section 1 (Presentation Styles), tick the Show Graph checkbox and then select 'Interval of onset' and 'Vaccines' from the drop-down menus below. NOTE: If you make a mistake and select 'Vaccine Type' instead of 'Vaccines', the form will not work.
  • A) Aktivieren Sie in Abschnitt 1 (Präsentationsstile) das Kontrollkästchen Grafik anzeigen und wählen Sie dann in den Dropdown-Menüs unten ‹Intervall des Beginns› und ‹Impfstoffe›. HINWEIS: Wenn Sie einen Fehler machen und ‹Vaccine Type› statt ‹Vaccines› auswählen, wird das Formular nicht funktionieren.
  • B) In section 2 (which you must open) use the search box and type in 'spontaneous', click on the 'Search' button to the left of the search box and then once the results have been displayed simply select 'Spontaneous Abortion'.
  • B) Verwenden Sie in Abschnitt 2 (den Sie öffnen müssen) das Suchfeld und geben Sie ‹spontan› ein, klicken Sie auf die Schaltfläche ‹Suchen› links neben dem Suchfeld und wählen Sie dann, nachdem die Ergebnisse angezeigt wurden, einfach ‹Spontanabtreibung›.
  • 4) Make sure your screen looks like the images above.
  • 4) Vergewissern Sie sich, dass Ihr Bildschirm wie in den obigen Abbildungen aussieht.
  • 5) Click on one of the 'Search' buttons (in one of the blue areas) to start the search.
  • 5) Klicken Sie auf eine der Schaltflächen ‹Suchen› (in einem der blauen Bereiche), um die Suche zu starten.
  • 6) You can then hover over one of the data points in the graph to see the values and vaccine type.
  • 6) Sie können dann mit der Maus über einen der Datenpunkte im Diagramm fahren, um die Werte und den Impfstofftyp zu sehen.
  • 7) You can repeat this process for other symptoms, such as 'stillbirth'.
  • 7) Sie können diesen Vorgang für andere Symptome, wie z. B. ‹Totgeburt›, wiederholen.
The CDC Monitoring System is Incapable Das CDC-Überwachungssystem ist unfähig
The CDC monitoring system for VAERS did not report spontaneous abortion or stillbirth as a POSSIBLE safety signal. I have reviewed the FOIA document on safety signals, which is not available on the CDC website; you need to go to 'The Epoch Times' or Children's Health Defense to see the CDC's own safety analysis. See this link for the links to the CDC safety analysis data. This is embarrassing. Das CDC-Überwachungssystem für VAERS hat keine Spontanabtreibung oder Totgeburt als MÖGLICHES Sicherheitssignal gemeldet. Ich habe das FOIA-Dokument zu den Sicherheitssignalen geprüft, das auf der CDC-Website nicht verfügbar ist; Sie müssen zu ‹The Epoch Times› oder Children’s Health Defense gehen, um die eigene Sicherheitsanalyse der CDC zu sehen. Unter diesem Link finden Sie die Links zu den Daten der CDC-Sicherheitsanalyse. Das ist peinlich.
Anyone with a functioning brain can look at the charts and come to the conclusion that there COULD be something wrong with the COVID vaccines that deserves further investigation. That's obvious. Jeder, der über ein funktionierendes Gehirn verfügt, kann sich die Diagramme ansehen und zu dem Schluss kommen, dass mit den COVID-Impfstoffen etwas nicht stimmen KÖNNTE, das eine weitere Untersuchung verdient. Das ist offensichtlich.
But the CDC's signal detection algorithm didn't trigger at all. Can you believe that? Aber der CDC-Algorithmus zur Signalerkennung hat überhaupt nicht ausgelöst. Können Sie das glauben?
Fact Checkers Will Claim It's Just Overreporting Die Faktenprüfer werden behaupten, dass es sich nur um eine Überberichterstattung
About Background Events über Hintergrundereignisse handelt
The media will try to normalise this with fake 'fact checks' as they always do. They'll say "oh, the rules have changed, so you have to report these events" or that "people know more about VAERS now, so 100x more events will be reported" or something. Die Medien werden versuchen, dies mit gefälschten ‹Faktenchecks› zu normalisieren, wie sie es immer tun. Sie werden sagen, «oh, die Regeln haben sich geändert, also muss man diese Ereignisse melden» oder dass «die Leute jetzt mehr über VAERS wissen, also werden 100x mehr Ereignisse gemeldet» oder so etwas.
None of that is True. Nichts davon ist wahr.
I've done professional surveys of healthcare workers. They report more events because … drum roll please … there are simply more events to report. That in itself should be a big deal. Can you believe that? Who would have ever guessed that? Certainly not the 'fact checkers' or the mainstream media, who have NEVER commissioned a third party survey to determine why people are reporting more. Ich habe professionelle Umfragen unter Beschäftigten im Gesundheitswesen durchgeführt. Sie melden mehr Ereignisse, weil … Trommelwirbel bitte … es einfach mehr Ereignisse zu melden gibt. Das sollte an sich schon eine grosse Sache sein. Können Sie das glauben? Wer hätte das je vermutet? Sicherlich nicht die ‹Faktenprüfer› oder die Mainstream-Medien, die NIEMALS eine Umfrage bei einer dritten Partei in Auftrag gegeben haben, um festzustellen, warum die Menschen mehr melden.
At VAERS, it is primarily healthcare workers who are reporting these events. You can tell by the descriptions. So you can't say, "Oh, that's just an influx of consumer reporting." Bei VAERS sind es vor allem Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die diese Ereignisse melden. Das kann man an den Beschreibungen erkennen. Sie können also nicht sagen: «Oh, das ist nur ein Zustrom von Verbrauchermeldungen».
Finally, the shape of the curve for the COVID vaccine doesn't look the same as other vaccines. If it was just 'overreporting', the shape would be the same. But it is not; the peaks are much more pronounced. There is no way to 'spin' this. But the 'fact checkers' will simply say that it is overreporting by consumers (even if the data doesn't support this) and never mention that the form is not the same. Schliesslich sieht die Form der Kurve für den COVID-Impfstoff nicht so aus wie bei anderen Impfstoffen. Wenn es sich nur um ‹Overreporting› handeln würde, wäre die Form die gleiche. Das ist sie aber nicht; die Spitzen sind viel ausgeprägter. Es gibt keine Möglichkeit, dies zu ‹verdrehen›. Aber die ‹Faktenprüfer› werden einfach sagen, dass es sich um eine übermässige Berichterstattung seitens der Verbraucher handelt (auch wenn die Daten dies nicht belegen) und niemals erwähnen, dass die Form nicht dieselbe ist.
The public will accept the 'fact check' without ever reading my article or checking to see if the 'fact check' is true. Die Öffentlichkeit wird den ‹Faktencheck› akzeptieren, ohne jemals meinen Artikel zu lesen oder zu überprüfen, ob der ‹Faktencheck› wahr ist.
Where is the 'Correct' Analysis? Wo ist die ‹richtige› Analyse?
And finally, if my analysis of VAERS is wrong, where is the 'correct' analysis of the data that explains how these results are 'normal'? I would love to see it! How come no one has ever presented it? Surely they must know these figures. Surely it can't be otherwise. So why haven't they analysed the data and explained, citing evidence, that there is no cause for concern? Und schliesslich, wenn meine Analyse der VAERS falsch ist, wo ist dann die ‹richtige› Analyse der Daten, die erklärt, wie diese Ergebnisse ‹normal› sind? Ich würde sie sehr gerne sehen! Wie kommt es, dass niemand sie jemals vorgelegt hat? Sicherlich müssen sie diese Zahlen kennen. Das kann doch nicht anders sein. Warum haben sie dann nicht die Daten analysiert und unter Angabe von Beweisen erklärt, dass es keinen Grund zur Sorge gibt?
Is it my job to do that for them, to report these anomalies? To them I am just a 'spreader of misinformation'. Ist es meine Aufgabe, das für sie zu tun, um diese Anomalien zu melden? Für sie bin ich nur ein ‹Verbreiter von Fehlinformationen›.
And they will never enter into a public dialogue with me to explain why I am wrong! They say misinformation is a problem, but they refuse to do the most effective thing to stop it: Explaining to me how I was wrong. Und sie werden nie mit mir in einen öffentlichen Dialog treten, um mir zu erklären, warum ich falsch liege! Sie sagen, dass Fehlinformationen ein Problem sind, aber sie weigern sich, das Wirksamste zu tun, um sie zu stoppen: Mir zu erklären, wie ich mich geirrt habe.
Summary Zusammenfassung
There is no other way to portray this as a public health disaster and a glaring failure of the CDC's safety surveillance systems. The COVID vaccines have been a disaster for public health in general, and these charts for miscarriages (aka spontaneous abortions) and stillbirths make it crystal clear that these vaccines should never have been approved and, more importantly, should never have been recommended by the CDC for pregnant women. Es gibt keine andere Möglichkeit, dies als eine Katastrophe für die öffentliche Gesundheit und ein eklatantes Versagen der Sicherheitsüberwachungssysteme der CDC darzustellen. Die COVID-Impfstoffe waren eine Katastrophe für die öffentliche Gesundheit im Allgemeinen, und diese Diagramme für Fehlgeburten (auch bekannt als Spontanabtreibungen) und Totgeburten machen kristallklar, dass diese Impfstoffe niemals hätten zugelassen werden dürfen und vor allem von der CDC niemals für schwangere Frauen empfohlen werden dürfen.
While an investigation needs to be conducted, it is doubtful that Congress is interested in doing so since they pushed the vaccine on the American people and don't want to put themselves in a bad light. The CDC will not investigate this either. Neither will the mainstream media. They will all ignore this. Es muss zwar eine Untersuchung durchgeführt werden, aber es ist zweifelhaft, dass der Kongress daran interessiert ist, da er den Impfstoff dem amerikanischen Volk aufgedrängt hat und sich nicht in ein schlechtes Licht rücken will. Die CDC wird dies auch nicht untersuchen. Ebenso wenig wie die Mainstream-Medien. Sie alle werden dies ignorieren.
But I thought you should know the truth. Check it out for yourself if you don't believe me. And please let your friends know that the US government is covering up this data in its own official database. Aber ich dachte, Sie sollten die Wahrheit wissen. Überprüfen Sie es selbst, wenn Sie mir nicht glauben. Und bitte lassen Sie Ihre Freunde wissen, dass die US-Regierung diese Daten in ihrer eigenen offiziellen Datenbank vertuscht.
SOURCE: BREAKING: VAERS DATA CLEARLY SHOWS THAT THE COVID VACCINES ARE AN UNMITIGATED DISASTER FOR PREGNANT WOMEN QUELLE: BREAKING: VAERS DATA CLEARLY SHOWS THAT THE COVID VACCINES ARE AN UNMITIGATED DISASTER FOR PREGNANT WOMEN
Source: https://uncutnews.ch/vaers-daten-zeigen-eindeutig-dass-die-covid-impfstoffe-fuer-schwangere-frauen-eine-absolute-katastrophe-sind/ Quelle: https://uncutnews.ch/vaers-daten-zeigen-eindeutig-dass-die-covid-impfstoffe-fuer-schwangere-frauen-eine-absolute-katastrophe-sind/


Next FIGU – Sign of the Times SE

FIGU – Sign of the Times SE 79

Source

FIGU-Zeitzeichen Sonderausgabe 78 Downloadable PDF (FIGU Switzerland)

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z