All Seven Forms of Prayer by Nokodemion

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an official and authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Translation by Vibka Wallder 12th December 2012

English translation Original German text
All Seven Forms of Prayer by Nokodemion Alle sieben Gebetsformen von Nokodemion
by 'Billy' Eduard Albert Meier von 'Billy' Eduard Albert Meier
Traditional forms of prayer, that is to say, forms of consciousness-invocation, that is to say, forms of speaking-to-the-consciousness in regard to the consciousness of the human being, which lead back to the universal prophet Nokodemion, exist in several forms and are listed in the storage banks of Nokodemion. From time immemorial these prayers, in their forms of application and usage, have been given according to the earlier understanding of the human beings, who were still using the term ‘spirit’ for consciousness. So these forms reach from ancient times into the new-time, in which the human beings are capable of comprehending the term consciousness. During the first period of the new-time, in the prayer, the term ‘spirit’ was and still is being used according to the traditional wrong understanding that, in effect, the consciousness is meant by that. But now the time has come in which the correct form can be named, because the human beings of the new time increasingly reach the comprehension, that not the spirit but rather the consciousness is the fundamental factor from which the discernment and the wealth of ideas and so forth, come forth. And finally, until the final value of the future, in which the form of the term ‘consciousness’ is fully grasped and used and it is also understood without doubt that a pure personal speaking in relation to one’s own consciousness has to be carried out, the new as well as last form of prayer for the future shall be named, as it is pre-given in Nokodemion’s storage banks, as are all others. Altherkömmliche Gebetsformen resp. Bewusstseins-Anrufungs- resp. Bewusstseins-Ansprechungsformen in bezug auf das eigene Bewusstsein des Menschen, die auf den Universal-Propheten Nokodemion zurückführen, existieren in mehreren Formen und sind aufgeführt in Nokodemions Speicherbänken. Diese Gebete sind seit alters her in der Anwendungs- und Nutzungsweise gemäss dem früheren Verständnis der Menschen gegeben, die für das Bewusstsein noch den Begriff ‹Geist› benutzten. Diese Formen reichen also von alter Zeit her bis hin in die Neuzeit, zu der den Menschen das Verständnis für den Begriff Bewusstsein gegeben ist. In der ersten Periode der Neuzeit wurde und wird im Gebet noch immer der Begriff ‹Geist› verwendet, gemäss dem altherkömmlichen falschen Verstehen, dass damit eigentlich das Bewusstsein gemeint ist. Doch nunmehr ist die Zeit gereift, dass die richtige Form genannt werden kann, weil die Menschen der heutigen Zeit mehr und mehr zum Verständnis gelangen, dass nicht der Geist, sondern das Bewusstsein der grundlegende Faktor ist, aus dem die Klugheit und der Ideenreichtum usw. hervorgehen. Und letztlich, bis zum endgültigen Wert der Zukunft, in der die Form des Begriffs Bewusstsein vollauf begriffen und benutzt und auch zweifelsfrei verstanden wird, dass eine rein persönliche Ansprechung in bezug auf das eigene Bewusstsein vorgenommen werden muss, soll auch die neue sowie die letzte für die Zukunft gegebene Gebetsform genannt sein, wie diese – wie alle andern – in Nokodemions Speicherbänken vorgegeben ist.
Actually, since time immemorial, the prayer in its various versions is a form of speaking to one’s own consciousness, whereby since the earliest times, due to unknowledge, erroneously, instead of the consciousness, the spirit was spoken to, which however functions as the creational-natural giver of life-energy in the human being and enlivens the consciousness with its energy. Eigentlich ist das Gebet seit alters her in verschiedenen Versionen eine Ansprechungsform an das eigene Bewusstsein, wobei seit frühester Zeit infolge Unkenntnis fälschlicherweise statt das Bewusstsein der Geist angesprochen wurde, der jedoch im Menschen als schöpferisch-natürlicher Lebensenergiegeber fungiert und mit seiner Energie das Bewusstsein belebt.
For the understanding Zum Verständnis
This new form of prayer can be used as desired by every human being, and fundamentally it has the same value as the old spirit-teaching-prayer-form. And whoever does not have the ability to learn the prayer by heart, that is to say, the invocation that speaks to the consciousness, may content himself/herself with reading the prayer quietly, loudly or silently, because one way or another the effect is given in every wise and in time it has a positive effect. Diese neue Gebetsform kann von jedem Menschen je nach Belieben benutzt werden, und sie hat grundsätzlich denselben Wert wie die alte Geisteslehre-Gebetsform. Und wer nicht in der Lage ist, das Gebet resp. die das Bewusstsein ansprechende Anrufung auswendig zu lernen, der begnüge sich damit, das Gebet leise, laut oder still abzulesen, denn so oder so ist die Wirkung in jeder Weise gegeben und wirkt sich mit der Zeit positiv aus.
The old form of prayer, which goes back to the earliest times, is addressed to the spirit, because in earliest times the term ‘consciousness’ was not common, that is to say, it was unknown, one only spoke of the ‘spirit of the human being’, when the talk was of those powers which come forth from the consciousness. Exactly that has unfortunately been maintained into the current time, for which reason in the present one wrongly talks about ‘spiritual property’, ‘spiritual illness’ and of the human ‘spirit’ when the effects and powers of the consciousness are meant, as for example, the discernment, the wealth of ideas (‘spiritual property’), the illness of the consciousness (‘spiritual illness’) and so forth. And because the term ‘consciousness’ was still unknown in earliest times and the human beings generally were not familiar with it, it could therefore also not be used, consequently the term ‘spirit’ was placed in the foreground, which was understood as the power of ideas and discernment of the human being, thus from that time on, in the human being’s understanding, the spirit found admission as the human driving power for all non-visible and non-tangible powers, and so forth. And because no better understanding prevailed for it, the spirit was put in the place of the consciousness, consequently unconsciously during the invocation (prayer) of the spirit the consciousness was meant. This has been the case since time immemorial and unfortunately in this wise is still not understood today, simply as a result of the spirit being seen as the power of discernment and the driving force of ideas, and so forth, rather than the consciousness. However, every rational human being, who, in his/her consciousness, recognises and understands the real and truthly energy and power of the human discernment and wealth of ideas, can without concern make best use of the new form of prayer, that is to say, form of consciousness-invocation, that is to say, form of speaking-to-the-consciousness. Initially it will seem strange as far as the thoughts and feelings are concerned, but after a certain time everything will produce results and become normality. Die alte Gebetsform, die auf früheste Zeiten zurückführt, ist in der Anrede auf den Geist ausgerichtet, weil zu frühesten Zeiten in den Sprachen der Menschen der Begriff ‹Bewusstsein› noch nicht geläufig resp. unbekannt war, weshalb stets nur vom ‹Geist des Menschen› die Rede war, wenn von jenen Kräften gesprochen wurde, die aus dem Bewusstsein entstammen. Genau das hat sich leider bis in die heutige Zeit erhalten, weshalb noch in der Gegenwart fälschlich von ‹geistigem Eigentum›, von ‹Geisteskrankheit› und vom menschlichen ‹Geist› die Rede ist, wenn die Auswirkungen und Kräfte des Bewusstseins gemeint sind, wie z.B. die Klugheit, der Ideenreichtum (‹geistiges Eigentum›), die Erkrankung des Bewusstseins (‹Geisteskrankheit›) usw. Und weil der Begriff Bewusstsein zu frühesten Zeiten noch nicht bekannt und allgemein den Menschen nicht geläufig war, konnte er also auch nicht genutzt werden, folglich der Begriff ‹Geist› in den Vordergrund gestellt wurde, der als Ideenkraft und Klugheit des Menschen galt, folglich fortan der Geist als menschliche Triebkraft für alle nicht sichtbaren und nicht fassbaren Kräfte usw. im Verstehen der Menschen Einlass fand. Und da kein besseres Verständnis dafür vorherrschte, wurde der Geist an die Stelle des Bewusstseins gesetzt, folglich unbewussterweise bei der Anrufung (Gebet) des Geistes das Bewusstsein gemeint war. Dies ist seit alters her so gegeben und wird in dieser Weise leider noch heute nicht verstanden, eben infolgedessen, dass der Geist als Klugheits- und Ideentriebkraft usw. erachtet wird, nicht jedoch das Bewusstsein. Jeder vernunftbegabte Mensch jedoch, der im Bewusstsein die eigentliche und wahrheitliche Energie und Kraft der menschlichen Klugheit und des Ideenreichtums erkennt und versteht, kann bedenkenlos zu seinem besten Nutzen die neue Gebetsform resp. Bewusstseins-Anrufungs- resp. Bewusstseins-Ansprechungsform benutzen. Erstlich wird es gedanklich-gefühlsmässig etwas fremdartig wirken, doch nach einer gewissen Zeit ergibt sich alles und wird zur Normalität.
All-knowing, all-mightiness, all-capability, all-wise, all-truthly and all-loving; these are terms which absolutely and exclusively apply to the consciousness, however, always tuned to its level of evolution. So in every regard these terms relate to the level of evolution of the given understanding, capability, knowledge, the truth and love, the wisdom and might of the consciousness. All these terms are thus integrated in an evolutive limitation and are not to be understood in a manner as it is misunderstood in a religious-believing form and so forth, in which the value of these terms and their execution and effects as well as their presence would be unending and cannot be surpassed anymore. The truth is that all these values constantly can be expanded through processes of evolution, when they develop further by means of the consciousness. Allwissend, Allmacht, Allkönnend, Allweise, Allwahrheitlich und Allliebend, dies sind Begriffe, die absolut und nur auf das Bewusstsein zutreffen, jedoch immer auf seinen Evolutionsstand abgestimmt sind. So beziehen sich diese Begriffe in jeder Beziehung also auf den evolutiven Stand des gegebenen Verstehens, Könnens, Wissens, der Wahrheit und Liebe, der Weisheit und Macht des Bewusstseins. Alle diese Begriffe sind also in eine evolutive Begrenzung eingeordnet und nicht in einer Weise dessen zu verstehen, wie religiös-gläubig usw. missverstanden wird, dass die Werte dieser Begriffe und deren Ausübung und Auswirkungen sowie deren Bestehen unendlich seien und nicht mehr übertroffen werden können. Die Wahrheit ist, dass all diese Werte ständig durch Evolutionsvorgänge erweitert werden können, wenn sie sich bewusstseinsmässig weiterentwickeln.


Billy Billy
Semjase-Silver-Star-Center, Semjase-Silver-Star-Center,
14th February 2012, 11.48 pm 14. Februar 2012, 23.48 h
There is one primal-traditional prayer from the spiritual teaching, which leads back to Nokodemion himself, which however has been falsified immensely maliciously - by means of wrong traditions and through the Christian church’s imperious machinations of misleading - into the so-called ‘Lord’s prayer’, in order to pave the way for dependence on the belief-lies by means of anxiety and bondage. Es gibt ein ur-altherkömmliches Gebet aus der Geisteslehre, das auf Nokodemion selbst zurückführt, das jedoch durch falsche Überlieferungen und durch selbstherrliche Irreführungsmachenschaften der christlichen Kirche ungeheuer bösartig mit dem sogenannten ‹Vater unser …› verfälscht wurde, um durch Angst und Hörigkeit den Glaubenslügen den Weg zur Abhängigkeit zu ebnen.
The four old-time spiritual-teaching-prayer-forms Die vier altzeitlichen Geisteslehre-Gebetsformen
by Nokodemion von Nokodemion
First spirit-teaching-prayer by Nokodemion Erstes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion
  1. My spirit, you are all-knowing, all-capable, all-wise, all-truthly and all-loving in me, your name shall be honoured.
  2. Your all-mightiness shall spread out in me to the consciousness of my thoughts, so that I – in conscious ability – use, unfold and implement the knowledge, powers, wisdom, truths and the universal love, the peace and the freedom, which are present and accumulated in me.
  3. Your all-mightiness shall become a conscious distinctness in me, in my body and in all spiritual realms.
  4. Let your all-mightiness be effective in me daily and unfold itself, and nourish my unknowledge with knowledge and wisdom,
  5. whereby I am able to recognise and resolve the committed errors, which befall me on the way of my development.
  6. Let me not – through materialistic and worldly things and wrong modes of thinking – go delusional ways and fall into belief-dependence through irrational teachings,
  7. for I shall be conscious of your all-mightiness in me; the power of your capability and the knowledge in the Absolutum for the duration of all times.
  1. Mein Geist, der du allwissend, allkönnend, allweise, allwahrheitlich und allliebend in mir bist, dein Name sei geheiligt.
  2. Deine Allmacht breite sich aus in mir zur Bewusstheit meiner Gedanken, so ich die mir gegebenen und ersammelten Wissen, Kräfte, Weisheiten, Wahrheiten und die Liebe im Universellen, den Frieden und die Freiheit in bewusstem Können zur Nutzung, Entfaltung und zur Anwendung bringe.
  3. Deine Allmacht werde zur bewussten Bestimmtheit in mir, in meinem Körper und in allen geistigen Bereichen.
  4. Lasse deine Allmacht täglich in mir wirksam sein und sich entfalten, und nähre mein Unwissen mit Wissen und Weisheit,
  5. wodurch ich die begangenen Fehler zu erkennen und zu beheben vermag, die mich auf dem Weg meiner Entwicklung befallen.
  6. Lasse mich nicht durch materielle und weltliche Dinge und falsche Denkweisen irre Wege gehen und durch Irrlehren in Glaubensabhängigkeit verfallen,
  7. denn deine Allmacht soll bewusst in mir sein; die Kraft deines Könnens und des Wissens im Absolutum für die Dauer aller Zeiten.
If it is too difficult for a human being, this primal-traditional form or prayer by Nokodemion can also be used in shortened form, which fundamentally has the same value and with short words means the same. The numbers of the original first and longer version are the exact interpretations of the corresponding sentences of the second and very shortened version, which reads as follows: Diese ur-altherkömmliche Form des Gebets von Nokodemion kann, wenn sie einem Mensch zu schwierig ist, auch in verkürzter Form benutzt werden, die grundsätzlich denselben Wert hat und mit kurzen Worten das gleiche bedeutet. Die fett markierten Ziffern der ursprünglichen ersten und längeren Version sind die exakten Auslegungen der Sätze der zweiten und stark verkürzten Version, die folgendermassen lautet:
Second spirit-teaching-prayer by Nokodemion Zweites Geisteslehre-Gebet von Nokodemion
  1. My spirit, you are in almightiness.
  2. Your name shall be honoured.
  3. Your realm shall incarnate (open) in me.
  4. Your power shall unfold in me, on earths and in the firmaments.
  5. Give me my daily bread (love, wisdom) today, so I recognise my responsibility and I recognise the truth.
  6. And do not lead me into confusion, nor into delusion, but release me from erroneous assumption.
  7. For yours is the realm in me and the power and the knowledge in eternity.
  1. Mein Geist, der du bist in Allmacht.
  2. Dein Name sei geheiligt.
  3. Dein Reich inkarniere sich in mir.
  4. Deine Kraft entfalte sich in mir, auf Erden und in den Himmeln.
  5. Mein tägliches Brot gib mir heute, so ich erkenne meine Schuld und ich erkenne die Wahrheit.
  6. Und führe mich nicht in Versuchung, nicht in Verwirrung, sondern erlöse mich vom Irrtum.
  7. Denn dein ist das Reich in mir und die Kraft und das Wissen in Ewigkeit.


In addition to this version there are still various other ones, which however in their content value are formed such that they correspond with the sense of the original prayer by Nokodemion, as for example, the following, which shows a slight change in the 6th sentence: Nebst dieser Version gibt es noch verschiedene andere, die in ihrem inhaltlichen Wert jedoch derart geformt sind, dass sie dem Sinn des ur-herkömmlichen Gebets von Nokodemion entsprechen, wie z.B. auch folgendes, das eine kleine Veränderung im 6. Satz aufweist:
Third spirit-teaching-prayer by Nokodemion Drittes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion
  1. My spirit, you are in almightiness.
  2. Your name shall be honoured.
  3. Your realm shall incarnate in me.
  4. Your power shall unfold in me, on earths and in the firmaments.
  5. Give me my daily bread today, so I recognise my responsibility and I recognise the truth.
  6. And do not lead me into confusion and delusion, but release me from erroneous assumption.
  7. For yours is the realm in me and the power and the knowledge in eternity.
  1. Mein Geist, der du bist in Allmacht.
  2. Dein Name sei geheiligt.
  3. Dein Reich inkarniere sich in mir.
  4. Deine Kraft entfalte sich in mir, auf Erden und in den Himmeln.
  5. Mein tägliches Brot gib mir heute, so ich erkenne meine Schuld und ich erkenne die Wahrheit.
  6. Und führe mich nicht in Versuchung und Verwirrung, sondern erlöse mich vom Irrtum.
  7. Denn dein ist das Reich in mir und die Kraft und das Wissen in Ewigkeit.


Fourth spirit-teaching-prayer by Nokodemion Viertes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion
  1. My spirit (consciousness), you are in almightiness, your name shall be honoured (controlled, venerated).
  2. Your realm shall reveal and incarnate itself in me.
  3. Your power shall unfold itself in me, and it shall be effective in the earthly and in the spiritual in equalised and evolutive form.
  4. Give me today my daily bread, which I require in the earthly and in the spiritual.
  5. And let me recognise and resolve my errors, and thus let me recognise and learn the wisdom and the knowledge.
  6. Fill me with power against confusion and delusion, and thus give me power, so that through it I release myself from erroneous assumption.
  7. I live according to your laws and according to your recommendations, because yours is the realm of the spirit and of the life, and the power and the knowledge, and the truth and wisdom and love in all-timeliness. SO BE IT (Amen).
  1. Mein Geist (Bewusstsein), der (das) du bist in Allmacht, dein Name sei geheiligt (kontrolliert, geehrwürdigt).
  2. Dein Reich offenbare und inkarniere sich in mir.
  3. Deine Kraft entfalte sich in mir, und sie sei wirksam im Irdischen und im Geistigen in ausgeglichener und evolutiver Form.
  4. Mein tägliches Brot gib mir heute, wessen ich da bedarf im Irdischen und im Geistigen.
  5. Und lasse mich erkennen und beheben meine Fehler, und also lasse mich erkennen und lernen die Weisheit und das Wissen.
  6. Erfülle mich mit Kraft gegen Versuchung und Verwirrung, und also gib mir Kraft, so ich mich durch sie vom Irrtum erlöse.
  7. Ich lebe nach deinen Gesetzen und nach deinen Geboten, denn dein ist das Reich des Geistes und des Lebens, und die Kraft und das Wissen, und die Wahrheit und Weisheit und Liebe in Allzeitlichkeit. SO SEI ES (Amen).
The three new-time spirit-teaching-prayer-forms by Nokodemion Die drei neuzeitlichen Geisteslehre-Gebetsformen von Nokodemion
The following new-time prayers are given as the last three prayers, that is to say, consciousness-invocation-forms, that is to say, forms of speaking-to-the-consciousness, as were originally intended and created by Nokodemion in wise foresight for the new-time: Als letzte drei Gebete resp. als letzte Bewusstseins-Anrufungs- resp. Bewusstseins-Ansprechungsformen, wie diese im Ursprung auf Nokodemions weise Voraussicht für die Neuzeit gedacht und erschaffen wurden, sind folgende Neuzeit-Gebete gegeben:
Fifth spirit-teaching-prayer by Nokodemion 

(created by the second-last Henok)

Fünftes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion

(geschaffen vom zweitletzten Henok)

  1. My consciousness, you, which are in me as the power of Creation, shall lead me all-knowingly, all-capably, all-wisely, all-truthly and all-lovingly in all my things.
  2. Your might shall unfold itself in me, so I become conscious of my thoughts and feelings and use, unfold and implement all the acquired knowledge, the wisdom and all truth in conscious ability and lead everything to the true love, the peace, the freedom and the harmony.
  3. Your power shall be a conscious distinctness in me, therefore in my body and in all realms of my thoughts, feelings and the psyche.
  4. Let your power unfold itself and be effective in me daily and nourish my knowledge with love, feeling for others, understanding, rationality, logic and wisdom.
  5. My consciousness, let me recognise and resolve all my committed errors and avoid committing new errors, which befall me on the way of my development and which could hinder my advancement.
  6. Let me not go irrational ways because of material and worldly things and wrong modes of thinking, and let me not fall into belief-dependence because of irrational teachings.
  7. My consciousness, at all times I am conscious of your all-mightiness, as well as of the power of your ability, the knowledge and the wisdom, which shall always be my own at all times.
  1. Mein Bewusstsein, das du als Schöpfungskraft in mir bist, leite mich allwissend, allkönnend, allweise, allwahrheitlich und allliebend in allen meinen Dingen.
  2. Deine Macht breite sich in mir aus, so mir meine Gedanken und Gefühle bewusst werden und ich mir das erarbeitete Wissen, die Weisheiten und alle Wahrheit in bewusstem Können zur Nutzung, Entfaltung und Anwendung bringe und alles zur wahren Liebe, zum Frieden, zur Freiheit und zur Harmonie führe.
  3. Deine Kraft sei in mir eine bewusste Bestimmtheit, so in meinem Körper und in allen Bereichen meiner Gedanken, Gefühle und in der Psyche.
  4. Lass deine Kraft sich täglich in mir entfalten und wirksam sein, und nähre mein Wissen mit Liebe, Mitgefühl, Verständnis, Vernunft, Logik und Weisheit.
  5. Mein Bewusstsein, lass mich alle meine begangenen Fehler erkennen und sie beheben, und vermeide, dass ich neue Fehler begehe, die mich auf dem Weg meiner Entwicklung befallen und mein Fortkommen hindern könnten.
  6. Lass mich nicht durch materielle, weltliche Dinge und falsche Denkweisen irre Wege gehen und nicht durch Irrlehren in Glaubensabhängigkeit verfallen.
  7. Mein Bewusstsein, deine Allmacht ist mir allzeit bewusst, so auch die Kraft deines Könnens, des Wissens und der Weisheit, was mir zu aller Zeit immer eigen sei.
Sixth spirit-teaching-prayer by Nokodemion

(created by the second-last Henok)

Sechstes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion

(geschaffen vom zweitletzten Henok)

  1. I am conscious that, by means of the power of my own consciousness, I am active in myself, and that I am all-knowing, all-capable, all-wise, all-truthly and all-loving in accordance with my intellect and rationality and that I guide and lead myself in all my things.
  2. My might spreads itself in me, so I am always conscious of my thoughts and my feelings, and in conscious ability I use, unfold and apply all acquired knowledge, the wisdom as well as the true truth and lead everything to the true love, the peace, the freedom and the harmony.
  3. My power is a conscious distinctness in me, therefore in my body and in all realms of my thoughts, feelings and in the psyche.
  4. My power of consciousness unfolds and is active in me daily, and thus I thereby respond to my unknowledge and nourish my knowledge with love and feeling for others as well as with understanding, rationality and wisdom.
  5. By means of my consciousness I let myself recognise all my committed errors and resolve them, whereby I also avoid committing new errors, which could befall me on the way of my development and hinder my advancement.
  6. Because of my love, my knowledge and my wisdom I do not allow myself to go irrational ways due to worldly things and erroneous modes of thinking and to be forced into a belief-dependence due to false teachings.
  7. By means of my consciousness-power and my consciousness-all-mightiness I am – pursuant to my intellect and rationality – at all times conscious of everything in regard to my power, my ability, knowledge and the wisdom, which is my own at all times and which I logically control.
  1. Mir ist bewusst, dass ich durch die Kraft meines eigenen Bewusstseins in mir wirke und ich allwissend, allkönnend, allweise, allwahrheitlich und allliebend gemäss meinem Verstand und meiner Vernunft bin und ich mich selbst in allen meinen Dingen führe und leite.
  2. Meine Macht breitet sich in mir aus, so mir meine Gedanken und Gefühle stets bewusst sind und ich alles erarbeitete Wissen, die Weisheiten sowie die wahrliche Wahrheit in bewusstem Können nutze, entfalte und anwende und alles zur wahren Liebe, zum Frieden, zur Freiheit und zur Harmonie führe.
  3. Meine Kraft ist in mir eine bewusste Bestimmtheit, so in meinem Körper und in allen Bereichen meiner Gedanken, Gefühle und in der Psyche.
  4. Meine Bewusstseinskraft entfaltet sich und wirkt täglich in mir, und also begegne ich damit meinem Unwissen und nähre mein Wissen mit Liebe und Mitgefühl sowie mit Verständnis, Vernunft und Weisheit.
  5. Durch mein Bewusstsein lasse ich mich selbst alle meine begangenen Fehler erkennen und diese beheben, womit ich auch vermeide, dass ich neue Fehler begehe, die mich auf dem Weg meiner Entwicklung befallen und mein Fortkommen hindern könnten.
  6. Durch meine Liebe, mein Wissen und meine Weisheit lasse ich mich nicht durch materielle, weltliche Dinge und falsche Denkweisen irre Wege gehen und nicht durch falsche Lehren in eine Glaubensabhängigkeit zwingen.
  7. Durch meine Bewusstseinskraft und meine Bewusstseinsallmacht ist mir gemäss meinem Verstand und meiner Vernunft allzeit alles bewusst hinsichtlich meiner Kraft, meines Könnens, Wissens und der Weisheit, was mir zu aller Zeit immer eigen ist und das ich folgerichtig kontrolliere.
Seventh spirit-teaching-prayer by Nokodemion

(A speaking to oneself – created by the last Henok)

Siebentes Geisteslehre-Gebet von Nokodemion

(Selbstansprechung – geschaffen vom letzten Henok)

  1. By means of the power of my consciousness - with my intellect and with my rationality alone - I exercise the all-mightiness over my knowledge, the truth, my ability, my love and truthliness.
  2. Only my might spreads itself in me, however, no other might, thus I am always conscious of my own thoughts and feelings and I unfold and use my knowledge, my wisdom and my ability, and with this I lead everything to the true love, freedom, harmony and to the peace in me.
  3. The power of my consciousness is a distinctness to me, so I use it to my own well-being for my thoughts and feelings and the psyche as well as for my body.
  4. Daily I unfold and use my consciousness-power, so it is constantly working in me and allows me to face my unknowledge, whereby I nourish my knowledge and my wisdom with love, feeling for others, as well as with understanding and rationality.
  5. Through the power of my consciousness I myself recognise my errors and resolve them and avoid committing new ones, so no errors can hinder me anymore in my development and advancement.
  6. The power of my consciousness allows me to recognise and avoid false teachings, wrong modes of thinking and all dangers of belief-dependency, as well as harmful material and worldly things.
  7. Through my consciousness-power I myself am in control of my intellect and my rationality, and through the all-mightiness of my consciousness I am, at all times, conscious of my power, my ability, my peace and knowledge, as well as my wisdom, love and harmony and control everything.
  1. Über die Kraft meines Bewusstseins führe ich mit meinem Verstand und mit meiner Vernunft allein die Allmacht über mein Wissen, die Wahrheit, mein Können, meine Liebe und Wahrheitlichkeit aus.
  2. Allein meine Macht breitet sich in mir aus, jedoch keine andere, so ich mir stets meiner eigenen Gedanken und Gefühle bewusst bin und mein Wissen, meine Weisheit und mein Können entfalte und nutze und damit alles zur wahren Liebe, Freiheit, Harmonie und zum Frieden in mir führe.
  3. Die Kraft meines Bewusstseins ist mir eine Bestimmtheit, so ich sie zum eigenen Wohl für meine Gedanken und Gefühle und die Psyche sowie für meinen Körper nutze.
  4. Täglich entfalte und nutze ich meine Bewusstseinskraft, so sie ständig in mir wirkt und mich meinem Unwissen begegnen lässt, wodurch ich mein Wissen und meine Weisheit mit Liebe, Mitgefühl sowie mit Verständnis und Vernunft nähre.
  5. Durch die Kraft meines Bewusstseins erkenne ich selbst meine Fehler und behebe sie und vermeide, neue zu begehen, so mich keine mehr in meiner Entwicklung und im Fortkommen hindern können.
  6. Die Kraft meines Bewusstseins lässt mich falsche Lehren, falsche Denkweisen und alle Gefahren von Glaubensabhängigkeit sowie von schädlichen materiellen und weltlichen Dingen erkennen und sie vermeiden.
  7. Durch meine Bewusstseinskraft bin ich selbst meines Verstandes und meiner Vernunft mächtig, und durch die Allmacht meines Bewusstseins bin ich mir allzeitlich meiner Kraft, meines Könnens, meines Friedens und Wissens sowie meiner Weisheit, Liebe und Harmonie bewusst und kontrolliere alles.

Sources


blog comments powered by Disqus