FIGU Bulletin 67

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Contents

Introduction

  • FIGU Bulletin Number: 67
  • FIGU Bulletin Date: June, 2009
  • Author: Billy Meier
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of Translation: September 13, 2010

Synopsis

A reader's question about the effects of hashish and marijuana is answered.

This is an excerpt of the entire FIGU bulletin

FIGU Bulletin 67 Translation

English German
Reader’s Question: Leserfrage
Over and over again, I hear that hashish and marijuana should be harmless, while you, however, wrote something else in one of your bulletins. In our school – I’ve been learning the German language for quite some time – different opinions prevail. What is correct, now? Can you please ask the Plejarens some time? Immer wieder höre ich, dass Haschisch und Marihuana harmlos sein sollen, während Sie jedoch in einem Ihrer Bulletins etwas anderes schrieben. In unserer Schule – ich lerne schon seit längerer Zeit die deutsche Sprache – herrschen verschiedene Meinungen vor. Was ist nun richtig – können Sie doch bitte einmal die Plejaren fragen?
Wu Cheng Dang, China Wu Cheng Dang, China
Answer: Antwort
As an answer, a short excerpt from the 465th Contact of the 7th of May, 2008: Als Antwort ein kurzer Ausschnitt aus dem 465. Kontakt vom 7. Mai 2008:
Billy: Billy:
See, there I have a reader’s question via the telephone, from a man named Wu Cheng Dang from China. He speaks German and reads our bulletins on the Internet and asks if hashish and marijuana are harmful or not. With your daughter Semjase, as well as with Quetzal and also with you, I’ve often talked about the consequences of intoxicating drugs, as well as about hashish and marijuana, which are regarded by many stupid politicians as harmless, even though these drugs also cause major psychological, consciousness-related and brain-related damages, as you’ve always explained. Nevertheless, the advocates of these so-called “harmless” drugs don’t let themselves be influenced by this. Thus, I ask myself whether these fools haven’t become addicted to these drugs themselves and whether their brain hasn’t already shrunk, which does, indeed, happen with these intoxicating drugs. Sieh, da habe ich eine telephonische Leserfrage von einem Mann namens Wu Cheng Dang aus China. Er spricht deutsch und liest unsere Bulletins im Internet und fragt, ob Haschisch und Marihuana schädlich seien oder nicht. Mit deiner Tochter Semjase sowie Quetzal und auch mit dir habe ich des öfteren über die Folgen von Rauschdrogen gesprochen, so auch über Haschisch und Marihuana, die von vielen dummen Politikern als harmlos eingestuft werden, obwohl auch diese Drogen grosse psychische, bewusstseins- und gehirnmässige Schäden anrichten, wie ihr stets erklärt habt. Davon lassen sich jedoch die Befürworter dieser sogenannten ‹harmlosen› Drogen nicht beeinflussen. Da frage ich mich, ob diese Dummen nicht selbst diesen Drogen verfallen sind und ob deren Gehirn bereits geschrumpft ist, was ja durch diese Rauschdrogen geschieht.
Ptaah: Ptaah:
That is probably not the case, except maybe in a few cases. The stupidity of the supporters of hashish and marijuana is based on the fact that they don’t know the truth about the health-harming effects of these drugs. Marijuana and hashish are very strong psychological drugs that, therefore, harm the psyche, as they also cause a strong brain atrophy, whose consequences run, among other things, in a chronically progressive manner and work themselves out as degenerative changes in the brain. This means that a loss occurs with regard to previously acquired capabilities of perceiving, thinking and recognizing. The loss of these cognitive abilities causes increasing disturbances with regard to memory, but also with regard to intelligence and discernment. This is linked to a change of one’s personality structure as well as one’s sense of direction and of one’s social as well as activity-related aspects. Ultimately, psychotic factors arise, such as hallucinations and delusional ideas and possibly even epilepsy. And the damage, which these drugs also cause, is very great, and the psychological damages and brain atrophy are only two of the various health impairments. Das ist wohl nicht der Fall, ausser vielleicht in einigen wenigen Fällen. Die Dummheit der Befürworter für Haschisch und Marihuana beruht in der Tatsache, dass sie die Wahrheit bezüglich der gesundheitsschädlichen Wirkung dieser Drogen nicht kennen. Marihuana und Haschisch sind sehr starke Psychodrogen, die also die Psyche schädigen, wie sie aber auch eine starke Gehirnschrumpfung hervorrufen, deren Folgen unter anderem chronisch progredient verlaufen und sich als degenerative Veränderung des Gehirns auswirken. Das bedeutet, dass ein Verlust entsteht in bezug auf früher erworbene Fähigkeiten der Wahrnehmung, des Denkens und Erkennens. Der Verlust dieser kognitiven Fähigkeiten ruft zunehmend Störungen in bezug auf das Gedächtnis hervor, wie aber auch hinsichtlich der Intelligenz und Urteilsfähigkeit. Verbunden damit ist eine Veränderung der Persönlichkeitsstruktur sowie des Orientierungsvermögens und der sozialen sowie tätigkeitsmässigen Aspekte. Letztendlich entstehen psychotische Faktoren, wie z.B. Halluzinationen und Wahnideen und unter Umständen auch Epilepsie. Und der Schaden, den auch diese Drogen anrichten, ist sehr gross, wobei die psychischen Schäden und die Gehirnschrumpfung nur zwei der verschiedenen Gesundheitsbeeinträchtigungen sind.
Billy: Billy:
Thanks. So in other words, dementia ultimately arises - something like idiocy, if I may say so. Danke. Mit andern Worten gesagt, entsteht also letztendlich Demenz, etwas wie Schwachsinn, wenn ich so sagen darf.
Ptaah: Ptaah:
That is correctly said. Das ist richtig gesagt.
Billy Billy

Source


blog comments powered by Disqus