Contact Report 089

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Contents


Introduction

Semjase-Bericht Band 7 Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 3

  • Contact Reports Volume / Issue: 3 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 3)
    [Contact No. 82 - 132 from 6.9.1977 - 18.7.1980] Source

  • Contact Reports Band / Block: 7 (Semjase-Bericht Band 7)
    [Contact No. 88 – 115 from date to dates unknown] Source

  • Page number(s): Pages 32-39 (Neunundachtzigster Kontakt)
  • Date/time of contact: 28th October, 1977, 14:14 PM
  • Translator(s): TBA
  • Date of original translation: TBC
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Semjase


Synopsis

Please write a synopsis

This is the entire contact.

Contact Report 89 Translation

English German
not translated Neunundachtzigster Kontakt
Freitag, 28. Oktober 1977, 14.14 Uhr
Semjase Semjase
1. please help the community translate the document. 1. Du bist in keiner Weise überrascht, mich hier zu sehen, lieber Freund.
Billy Billy
Wie sollte ich auch, denn so etwas habe ich ja erwartet, als du mich hierher beordert hast.
Semjase Semjase
2. 2. Sicher, daran hätte ich denken müssen.
3. 3. Sehr schön habt ihr alles hier eingerichtet.
4. 4. Es gefällt mir sehr, es ist wirklich sehr hübsch.
Billy Billy
Das freut mich, aber es gefällt auch uns.
Semjase Semjase
5. 5. Ich werde dich künftighin öfters hier aufsuchen, denn es ist einfacher und sicherer als unsere bisherige Methode.
6. So kannst du auch unsere Gespräche gleich mitschreiben.
Billy Billy
Das geht leider nicht, denn so schnell vermag ich nicht mit der Maschine zu schreiben. Es ist diesbezüglich wohl besser, alles so zu halten wie bisher, denn auf diese Art kann ich ja sagenhaft schnell schreiben. Woran liegt das eigentlich?
Semjase
7. Bei den Übermittlungen und deren Niederschreibungen arbeitest du in sehr grossen Teilen durch dein
Unterbewusstsein, das um sehr vieles schneller reagiert als das Bewusstsein.
8. Durch dein Unterbewusstes steuerst du die Bewegungen deiner Hand, weshalb diese so sehr schnell zu
arbeiten vermag, sehr viel schneller, als wenn du erst durch dein Bewusstsein die erforderlichen Befehle
an dein Unterbewusstes erteilen müsstest, das dann erst die Befehlsfunktionen erteilen würde.
Billy
Das ist verständlich dargelegt und es ist auch nicht schwer zu verstehen. Nun aber, hast du am letzten
Dienstag die Dinge verfolgt?
Semjase
9. Sicher, der Abgang Adolfs war sehr bedauerlich, doch war er voraussehbar.
10. Einige von euch sollten das nicht so sehr tragisch nehmen und sich damit abfinden.
11. Dies wird auch gut sein für die Zukunft, denn immer wieder werden sich Menschen finden und sich in
eure Gruppe einschleusen, deren Sinn nicht in ehrlicher Form nach der Geistesevolution strebt, sondern im Denken nach Macht und materiellen Vorteilen ausgerichtet ist, wie das leider auch auf alle andern Fehlbaren zutrifft, die sich im Laufe der Zeit noch absetzen werden.
12. Diesbezüglich müsst ihr sehr vorsichtig sein, denn gerade diese Elemente vermögen euch sowohl in der
Gruppe selbst als auch ausserhalb sehr viel Schaden anzurichten.
13. Einerseits wenden sie sich in sehr vernünftig erscheinenden Redensformen und Hilfestellungen an jene,
welche sie dadurch in ihren Bann zu schlagen vermögen und falsche Eindrücke in ihnen erwecken,
andererseits aber kontern sie wiederum in genau gegenteiligen Reden bei andern, wo sie der Ansicht
sind, dass sie diese mit ihren zielgerichteten Verleumdungs- und Verleugnungstaktiken beeinflussen
könnten und auf ihre Seite brächten.
14. Wird dann aber von unserer oder eurer Seite ihr bösartiges Tun plötzlich aufgedeckt, dann reagieren
sie in der Regel sehr böse und eben verleumderisch.
15. On the one hand, because they do not muster enough honesty or courage to admit to themselves and everyone else their mistake and to change everything for the better, and secondly because they know they are caught in their evil, negative and power-seeking actions and still do so They want to disguise aggression because they are of the mistaken idea that the others believed them because they were supposed to overlook the truth. 15. Das einerseits darum, weil sie nicht genügend Ehrlichkeit noch Mut aufbringen, sich selbst und allen andern ihren begangenen Fehler einzugestehen und alles zum Bessern zu ändern, und andererseits darum, weil sie sich in ihrem bösartigen, negativen und machtheischenden Tun ertappt wissen und dieses trotzdem durch aufwallende Aggression verschleiern wollen, weil sie des irren Gedankens sind, dass die andern dadurch ihnen Glauben schenkten, weil sie so die Wahrheit übersehen sollen.
16. But then, if they do not benefit from any of their primitive methods, they will fall into malignant anger and spin equally wicked fabric of lies to humiliate our cause and ourselves in the form that they purposely claim that ours is a negative thing to be guarded against. 16. Bringt ihnen dann aber keine ihrer primitiven Methoden Nutzen, dann verfallen sie in bösartigen Zorn und spinnen ebenso bösartige Lügengewebe zur Erniedrigung unserer Sache und uns selbst in der Form, dass sie lügnerisch behaupten, unser aller Sache sei eine negative, vor der man sich hüten müsse.
17. Auch bei Adolf trat diese letzte und wohl niederträchtigste Form der Verleumdung in Erscheinung, die
er wider besseres Wissen äusserte, wie das auch bei anderen Fehlbaren der Fall ist, obwohl du ihnen
gutmütigerweise immer wieder geduldig neue Chancen einräumst.
18. Niederträchtig aber jedenfalls war die Form ihres vorgehenden Tuns, wie du selbst sehr gut weisst.
19. Und trotzdem du ihnen deshalb keinerlei Vorwürfe gemacht hast, ja ihnen monatelang noch die besten
Möglichkeiten und Gelegenheiten zur Besserung, Änderung und Fehlererkennung und deren Eingestehung
gegeben hast und weiterhin gibst, haben sie diese Möglichkeiten bis heute nicht genutzt und
sich noch mehr in der Form des Machtstrebens und der Niedertracht ergangen.
20. Mehr konntest weder du noch wir für sie tun, denn alle Hilfe haben sie alle bewusst schmählich missachtet
und zertreten.
Billy
Es klingt zwar sehr hart, was du da erklärst, doch weiss ich leider verdammt genau, dass du damit den
Nagel auf den Kopf triffst.
Semjase
21. Es ist auch mir sehr leid, doch wir müssen die eigenen Entscheidungen jeglicher Lebensform als solche
gelten lassen und dürfen sie nicht zwangsweise ändern.
Billy
Ich weiss, doch lassen wir das leidige Thema jetzt, denn mehr darüber reden hat ja doch keinen Sinn.
Semjase
22. Sicher, doch trotzdem möchte ich für alle Gruppenglieder nochmals klar darlegen, dass solche Fälle
immer wieder in Erscheinung treten werden und dass daraus keine falschen Entscheidungen, besonders
nicht emotional bedingte, getroffen werden sollen, weder in der einen noch in der andern Form.
23. Beim Erdenmenschen ist leider vielfach Verrat sehr ausgeprägt bei Selbstsüchtigen und Machtstrebenden.
24. Und wenn leider gegenwärtig noch solchermassen geprägte Elemente in der Gruppe existieren und
auch noch später erscheinen und sich festsetzen wollen, dann müssen sie mit aller Entschiedenheit ausgesondert
werden, auch wenn es sehr oft hart erscheint.
25. Doch nur durch diese Entschiedenheit in einem solchen Vorgehen ist gewährleistet, dass die Gruppe
erhalten bleibt, sich stetig erweitert und durch ihre Aufgabenbewältigung das Ziel erreicht.
26. Würde dem aber keine Beachtung geschenkt, dann würde alles in kurzer Zeit zerfallen und der Kern
würde zerschlagen.
27. Zuviele Kräfte rund um die Welt arbeiten gegen euch und uns, als dass wir uns durch emotionales Fehlverhalten
auch nur den Deut einer Niederlage leisten könnten, denn zuviel ist davon abhängig, dass
wir alle unsere Aufgabe wahrlich erfüllen.
28. Und es sei für Zweifelnde und für die Fehlbaren hier abermals erklärt:
29. Unsere Sache ist des Guten und birgt keinerlei Jota von etwas Negativem in sich.
30. Wir alle arbeiten nur im Wissen um das wahrlich Gute, denn treu den Gesetzen und Geboten der
Schöpfung vermögen wir nichts anderes zu tun.
31. Und gesagt sei ein andermal, dass nur eine Lehre die des Wertes, der Wahrheit und der Wahrlichkeit
ist, nämlich diejenige, die du als Künder der Neuzeit erlernt hast und verbreitest.
32. Sie allein ist die Lehre der Wahrheit und sie allein führt zum Ziel des relativ Vollkommenen und Absoluten.
33. Diese einzige und allgrosszeitlich gleichwertbleibende Lehre ist Wahrheit, unvergänglich und unabänderbar,
und sie allein ist Gesetz und Gebot, und zwar Gesetz und Gebot im schöpferischen, gesamtuniversellen
Sinn.
34. So offenbart es das Universalbewusstsein.
Billy
Du hast das wunderbar gesagt, liebes Mädchen, und ich nehme an, dass das alle von der Kerngruppe
wissen, denn sonst wären sie nicht bei uns und hätten sich nicht in jeder möglichen Beziehung so sehr
um alles bemüht, ausser eben den Fehlbaren, den Verrätern.
Semjase
35. Sicher, das ist eine Feststellung der Richtigkeit.
36. Bedenke jedoch, dass noch mehr Menschen zu euch stossen werden und dass auch unter ihnen sowie
unter sonst euch Zugetanen noch Zweifelnde sind und es auch in Zukunft sein werden.
Billy
Ich verstehe.
Semjase
37. Sicher verstehst du, doch erkläre mir nun die Dinge um deine zugesagten Vortragungen in Kloten.
38. Hast du eine Vertretung für dich gefunden?
Billy
Leider nein, denn Hans kann diese Aufgabe nicht übernehmen. Seine Arbeit lässt ihm das nicht zu. So
sagt er wenigstens.
Semjase
39. Das ist keine Nachricht, die mich beruhigt.
40. Wenn du keine Ablösung findest, dann solltest du diese Vortragungen absagen.
41. Dieser Ansicht bin nicht nur ich, sondern auch Quetzal.
42. Er ganz besonders legte mir noch nahe, dich von diesem Unternehmen abzuhalten.
43. Auch solltest du künftighin keine solchen Vortragungen mehr zusagen, wenn du sie selbst halten
müsstest.
44. Im übrigen habe ich dir bereits zu einem noch nicht sehr fernen Zeitpunkt erklärt, dass du künftighin
nur noch Vortragungen halten sollst, die sich mit der Lehre und ihren Bereichen befassen.
45. In der Gruppe sind bereits genug Kräfte soweit wissend geworden, dass sie sich um die Aufgabe von
Vortragungen über unsere Existenz und unsere Fluggeräte bemühen können.
46. Diese Aufgabe kann und darf künftig nicht mehr auf dir lasten, denn erstens ist sie nicht von grosser
Wichtigkeit, und zweitens raubt sie dir zuviel von der Zeit, die du für deine wirkliche Aufgabe aufzuwenden
hast.
47. Apart from Hans, Herbert would also be very well-suited and knowledgeable enough to be able to give such lectures if they were more concerned with this than with doubts. 47. Ausser Hans wäre auch Herbert sehr geeignet und wissend, um solche Vortragungen geben zu können, wenn sie sich mehr damit als mit Zweifeln beschäftigen würden.
48. Frage sie daher danach, ob sie diese Aufgabe für die drei Verpflichtungen zu übernehmen gewillt sind.
49. Meinerseits richte ich diesbezüglich meine Bitte an beide und hoffe, dass mir diese nicht abschlägig sein
wird.
50. Meinen liebsten Dank versichere ich ihnen schon jetzt.
Billy Billy
Ich werde sie danach fragen.
Semjase Semjase
51. Dann bin ich vorderhand beruhigt, denn es sorgt mich wirklich sehr tief, dass du diese Vortragungen
selbst abhalten müsstest.
Billy Billy
Please do not worry about it for now. Would you rather tell me when I can get the required data for all the group members? Mache dir jetzt bitte vorderhand keine Gedanken mehr darüber. Sage mir jetzt lieber, wann ich die erforderlichen Daten für alle Gruppemitglieder erhalten kann?
Semjase Semjase
52. The evaluation has already begun and is progressing more rapidly than was to be provided. 52. Die Auswertung hat bereits begonnen und geht zügiger voran, als dies vorzusehen war.
53. I will be able to send you the first data at the beginning of December. 53. Die ersten Daten werde ich dir bereits zu Beginn des Monats Dezember übermitteln können.
54. The letters addressed to me, which I have photographed for myself and whose originals you should archive, I will answer shortly. 54. Auch die an mich gerichteten Briefe, die ich ja für mich abgelichtet habe und deren Originale du archivieren sollst, werde ich in Kürze beantworten.
55. As before, I'll give you my answers, which you can then write directly on those papers I've put my name on. 55. Wie schon früher werde ich dir meine Antworten übermitteln, die du dann direkt auf jene Papiere schreiben kannst, auf die ich meinen Namen gesetzt habe.
56. However, always make an imprint of these transmissions and archive it to me with the original letter. 56. Mache von diesen Übermittlungen jedoch stets einen Abdruck und archiviere ihn mit dem Originalschreiben an mich.
57. The messages transmitted by me in this form and provided with my name should be considered as personally by me. 57. Die von mir übermittelten Nachrichten in dieser Form und mit meinem Namen versehenen, sollen als persönlich von mir gelten.
58. Because I can not easily find your way with your mechanical writing instruments and also in the handwriting according to your system, I would like to accept this solution. 58. Weil ich mich mit euren mechanischen Schreibgeräten und auch in der Handschrift nach eurem System nicht leicht zurechtfinden kann, möchte ich diese Lösung gelten lassen.
Billy Billy
Everyone agrees, and they will be very happy about your messages. Damit sind sicher alle einverstanden, auch werden sie sich sehr freuen über deine Nachrichten.
Semjase Semjase
59. Sure, but I'm not supposed to be too much, because I still have a lot of other work to do, but so do you. 59. Sicher, doch es soll mir nicht zuviel zugemutet werden, denn ich habe noch sehr viele andere Arbeiten zu erledigen, so aber auch du.
Billy Billy
Natürlich, das werden bestimmt alle verstehen. Hier habe ich ührigens noch etwas von Elsi, wenn ich
dir das geben darf.
Semjase Semjase
60. Sicher, ich öffne es jetzt aber nicht, sondern nehme es mit mir.
61. Später werde ich dir dann für meine liebe Freundin eine Antwort übermitteln.
Billy
Es ist ein Buch darin, wenn ich mich noch richtig an die Erklärung von Elsi erinnere.
Semjase
62. Der Grösse nach mag es so sein.
63. Ich werde es ablichten und es dann in den nächsten Stunden hierher zurückbringen.
64. Hier haben wir jetzt ja eine sehr gute Örtlichkeit für ein solches Tun.
Billy
Du hast recht, ausserdem fühle ich mich sehr wohl.
Semjase
65. Der Ort ist von allen negativen Kräften gereinigt, und ausserdem fühle ich hier ebenfalls eine Regung,
als ob ich daheim sei.
Billy
Siehst du, so ergeht es vielen von uns. Kaum ist alles fertig, sind wir darin schon richtig zu Hause. Nichts
Böses und Negatives ist hier, sondern nur Ruhe, Friede und Liebe.
Semjase
66. Sicher, so aber muss es sein.
67. Das hat auch Jacobus inzwischen verstandesmässig erfasst und begriffen — als erster von allen.
Billy
Du hast die letzte Nacht hier alles beobachtet?
Semjase
68. Sicher, denn eine gewisse Kontrolle hier obliegt uns für eine gewisse Zeit als selbstgewählte Pflicht.
69. Und was ich zu diesem Thema noch zu erklären habe ist dies:
70. Es wird sich ergeben, dass sich bei einigen Gruppengliedern die endgültige Zeit erst nach dem ersten
oder zweiten Durchgang herauskristallisieren wird, wonach bei einigen die Zeit wohl gekürzt werden
kann, bei andern aber verlängert werden muss.
71. Die euch diesbezüglich gegebenen Berechnungen sind wohl von Richtigkeit und individuell errechnet,
jedoch konnten dabei die Willensfaktoren nicht berücksichtigt werden, weil wir diese erst dann zu erforschen
vermögen, wenn sich die einzelnen Personen um die Lehrvorgänge bemühen.
Btily Und wie wird diese Zeit aussehen, ich meine, um wieviel mehr oder weniger?
Semjase
72. Nach unseren Berechnungen und Erfahrungen können bis zu 80 Minuten zu oder ab in Erscheinung
treten, was jedoch in eurer Gruppe nur in jenen einzelnen Fällen sein wird, bei denen bestimmte Belange
ihrer Zweifel dies erfordern.
73. Die Regel wird bei nur wenigen Minuten liegen, wobei wir für eine Mehrzeit einen Durchschnitt von
11 Minuten errechnet haben und für die Wenigerzeit einen Durchschnitt von 17 Minuten.
Billy
Dann fällt das ja nicht sehr ins Gewicht. Kannst du mir aber erklären, welche Faktoren bei den ein oder
zwei Personen eine Rolle spielen, die bis zu 80 Minuten mehr Zeit benötigen werden?
Semjase Semjase
74. The reason lies in their ability to deliver the fluid, which automatically decreases when doubt, problems and concerns etc. do not reach the required level of concentration as it should be achieved. 74. Der Grund liegt in ihrer Möglichkeit der Fluidalkraftabgabe, die sich automatisch verringert, wenn durch Zweifel, Probleme und Sorgen usw. die Konzentration nicht in erforderlichem Masse erreicht wird, wie sie erreicht werden soll.
75. However, it is important that a certain amount or mass of fluid be dispensed, because a particular quantity must be stored in a specific time. 75. Dass aber eine bestimmte Fluidmenge oder -masse abgegeben wird, ist von Wichtigkeit, denn es muss ein ganz bestimmtes Quantum in einer ganz bestimmten Zeit gespeichert werden.
Billy Billy
Then you could just make an increased classification. Dann könnte man ja einfach eine vermehrte Einteilung vornehmen.
Semjase Semjase
76. Unfortunately this is not possible, because the times already mentioned correspond to those, because the highest possible performance is given. 76. Das ist leider nicht möglich, denn die euch bereits genannten Zeiten entsprechen denen, da die höchstmögliche Leistung gegeben ist.
77. If we were to take it for or in addition to other times, the total time would increase so much that would be about 12 days per month too few to reach the required level. 77. Würden wir dafür oder zusätzlich andere Zeiten nehmen, so würde sich die Gesamtzeit derart erhöhen, dass pro Monat rund 12 Tage zuwenig wären, um das erforderliche Mass zu erreichen.
Billy Billy
Oh, you green neune. Therefore, care should be taken to ensure that no leaks arise. Ach du grüne Neune. Darum also soll darauf geachtet werden, dass ja keine Ausstände entstehen.
Semjase Semjase
78. 78. Sicher, denn die ausfallende Zeit verdoppelt sich zumindest bei jedem einzelnen, oder aber es ist gar
möglich, dass sie sich verfünffacht, je nachdem, welche ungünstigen Zeiten für ein Nachholen des Versäumten
zur Verfügung stehen.
Billy Billy
Schon gut, das ist mir klar. Dann mal eine andere Frage: Kannst du mir Auskunft darüber geben, wie
alt eigentlich unser jetziges Universum ist?
Semjase Semjase
79. Sure, I can answer you this question: 79. Sicher, diese Frage kann ich dir beantworten:
80. The current universe exists in its forty-sixth billionth years. 80. Das gegenwärtige Universum existiert im sechsundvierzigsten Jahrbillion.
Billy Billy
You're complicated, you mean that our present universe is about 46 billion years old, if we calculate from the last slumber, right? Du bist kompliziert, du meinst wohl, dass unser gegenwärtiges Universum rund 46 Billionen Jahre alt sei, wenn wir das vom letzten Schlummerzustand aus berechnen, oder?
Semjase Semjase
81. Sure, I said that. 81. Sicher, das sagte ich doch.
Billy Billy
Sicher. Siehst du, jetzt beginne auch ich wieder damit, aber du sagtest es eben so, dass nicht jedermann es
sofort versteht. Aber jetzt die zweite Frage dazu: Wie oft war unser Universum schon materiell vorhanden?
Semjase
82. Ich verstehe deine Frage nicht?
Billy
Ich stellte sie genau so, wie sie Guido aufgeschrieben hat, aber ich kann sie dir rein logisch stellen: Wie
oft war unser Universum schon in derselben materiellen Form vorhanden, wie es diesmal existiert?
Semjase
83. Unser Universum ist ein noch sehr junges und seit dem Beginn dieser universellen Schöpfung und seit
ihrer Eigenkreation ist dieses Universum das erste dieser gegenwärtigen, materiellen Form.
84 Vor der Kreation dieses Universums schlummerte die Schöpfung dieses Universums im siebenallgrosszeitlichen
Schlummer, in den sie sich spiralt hatte nach der Werdung und Vergehung des Erstuniversums
aus ihrer eigenen Idee, was nur ein Raum war in Begrenzung ohne festmaterielle Körper, wie dies im
gegenwärtigen materiellen Gürtel des Universum der Fall ist.
85 Diese Fakten jedoch sind euch bekannt durch die Lehre der Genesis, wie sie euch gegeben ist durch
Petale.
Billy
Gut, gut, ich weiss ja. Dann nochmals zum Alter unseres gegenwärtigen Universums: 46 Billionen Jahre
alt ist es also und expandiert. Diese Zahl an Jahren entspricht rund einem Sechstel einer Grosszeit, etwas
ungenau zwar, aber es haut doch ungefähr hin, denn eine Grosszeit umfasst ja 311 040 000 000 000
Jahre. Das bedeutet also, dass wir in unserem Universum im zweiten Schöpfungsakt stehen und von
diesem zweiten Schöpfungsakt erst 46 Billionen Jahre hinter uns gebracht haben resp. das Universum
hinter sich gebracht hat und bis zur Vollendung des Aktes noch 265 040 000 000 000 Jahre zu existieren
hat, wobei nach 155,502 Billionen Jahren die Kontraktion resp. der Rücksturz beginnt.
Semjase
86. Sicher, das ist sehr genau errechnet.
Billy
Gut, dann können wir mal nachrechnen, wie alt unsere Schöpfung überhaupt seit ihrer Eigenkreation
durch die Urschöpfungsidee ist, wobei ich also das Gesamtuniversum meine und nicht einfach den
materielllen Universumsteil, den Materiegürtel, den wir hier auf der Erde schlichtum fälschlich Universum
nennen und damit meinen, dass das das ganze Universum sei. Das sind also 46 Billionen Jahre bis
zur Jetztzeit, dann haben wir die Schlummerperiode von 311 040 000 000 000 Jahren, eine ebensolange
Wachezeit zuvor, und dann abermals eine Schlummerzeit, so nämlich die Kreationszeit, stimmt's? Es
sind also 3 mal 311 040 000 000 000 Jahre.
Semjase Semjase
87. No, you are subject to confusion. 87. Nein, du unterliegst einer Verwechslung.
Billy Billy
Wie? ... Moment — — — ach so, ja, so ist es ja: 3 x 311 040 000 000 000 Jahre sind es ja, zusätzlich der
46 Billionen Jahre. Dann wart mal, ... ja, das macht — moment ... ja, es müsste stimmen:
979 120 000 000 000 Jahre. Ist es so?
Semjase
88. Sicher, so schnell könnte ich das nicht errechnen wie du.
Billy
Im Rechnen bin ich eine Niete, aber dafür reicht es gerade noch.
Semjase Semjase
89. Du hast mir schon grössere Rechnungen vorgelegt, die bereits Nenner von 10' aufwiesen.
Billy
Ach weisst du, das habe ich auf Papier ausgerechnet und oft Stunden daran gebüffelt.
Semjase
90. Es ist und bleibt aber eine äusserst beachtliche Leistung, und dazu noch so schnell.
Billy
Papperlapapp. Sag mir mal lieber, das ist auch eine Frage von Guido, wo die ersten Menschen im Universum
entstanden sind?
Semjase
91. Das ist uns leider unbekannt.
Billy
Dann ist die Frage schon beantwortet. Eine weitere Frage: Stimmt es, dass der berühmte Sciencefiction-
Schriftsteller Perry Rhodan von ausserirdischen Intelligenzen inspiriert wurde?
Semjase
92. Diese Frage ist sehr unlogisch.
Billy
Guido hat sie mir so aufgeschrieben.
Semjase
93. Sie ist aber nicht von Richtigkeit.
94. Diese Schriftreihe ist mir wohl bekannt, doch ist der Name des Autors nicht Perry Rhodan, sondern die
Hauptfigur dieser Schriften ist mit diesem Namen belegt.
95. Meines Wissens schreibt ein gewisser Herr Scher oder Scheer und ein weiterer, dessen Name mir aber
unbekannt ist, diese Schriftreihe, die tatsächlich ausserirdischen inspirativen Ursprung hat und auf
einer bereits grossteils existierenden Technik und sonstigen Entwicklung auf vielen Weltenkörpern
entspricht, wie sie inspirativ-impulsmässig von den Autoren empfangen und niedergeschrieben
werden.
96. Nun aber bitte keine weiteren Fragen mehr.
Billy
Ich habe aber noch welche, diese hier, wenn du sie schnell lesen willst?
Semjase
97. Bitte, ...
98. Diese Frage Nr. 4 hast du mir zu früherer Zeit schon vorgetragen und ich konnte sie dir nicht beantworten
99. Ich musste nachfragen und habe auch die Daten erhalten, doch nennen darf ich sie nicht; darum kam
ich nicht mehr auf diese Frage zurück.
100. Auch diese Frage 5 darf ich nicht beantworten, denn ich müsste bei der Beantwortung die Wahrheit
nennen, und das darf ich nicht.
Billy
Und die letzte Frage?
Semjase
101. Überwiegend werden unsere Strahlschiffe und Raumschiffe von weiblichen Lebensformen gesteuert,
das entspricht der Richtigkeit.
102. Es ist dies darum so, weil sich weibliche Personen sehr gut für diese Positionen eignen, weil diese nicht
sehr grosse physische Kräfte erfordern, andererseits sie aber im kommunikativen Bereich sehr viel feinfühliger
und somit umgänglicher sind als männliche Lebensformen.
103. Dies sind die Hauptgründe, warum in der Regel mehr weibliche Personen diese Positionen ausfüllen,
was aber nicht bei allen Raumrassen der Fall ist, denn es existieren auch im weiten Raum Menschenrassen,
die in ihrer Verblendung, wie beim Erdenmenschen, nur den männlichen Lebensformen
das Recht oder alle Rechte einräumen, während die weiblichen Lebensformen beiseite geschoben
werden.
104. Wie hoch die Kultur und Gesamtentwicklung einer menschlichen Rasse geprägt ist, lässt sich daher
äusserst genau daran erkennen, welche manuellen Tätigkeiten eine weibliche Lebensform ausübt.
105. Physisch eignet sich eine weibliche Lebensform weniger zur strengen manuellen Tätigkeit, jedoch
äusserst gut für leichtere, manuelle Tätigkeit, so z.B. für das Führen von Fluggeräten usw.
106. Sie sind diesbezüglich auch feinfühliger, weshalb es mir unverständlich ist, dass auf der Erde eure
primitiven Fluggeräte nicht von weiblichen Personen geführt werden.
Billy
Das ist ein recht heisses Eisen, mein Kind, denn diese Belange versteht der Mensch dieser Welt noch
ganz verdammt schlecht.
Semjase
107. Das ist mir bekannt, doch nun sollten wir unser offizielles Gespräch beenden, denn ich habe noch
einige andere Belange mit dir zu besprechen.
108. 108. Wünsche bitte allen meine tiefen Grüsse der Verbundenheit, entrichte ihnen allen, auch den Fehlbaren und Unbelehrbaren, meinen lieben Dank und die Versicherung, dass ich mich ausserordentlich über ihre Bemühungen in allen positiven Bereichen freue.
109. I should also order the same from my father, from Pleija, and from Quetzal, but also from Menara and Alena and all the others. 109. Auch von meinem Vater, von Pleija und von Quetzal soll ich dasselbe bestellen, so aber auch von Menara und Alena und allen andern.
110. On occasion, we will once again announce each other in passing, as Menara and I did last Saturday at 21:45 pm. 110. Bei Gelegenheit werden wir uns allen wieder einmal im Vorbeiflug kundtun, wie Menara und ich am letzten Samstag um 21.45 Uhr.
Billy Billy
Dafür recht lieben Dank von allen, die dabei waren, liebes Mädchen. Alle haben sich riesig darüber gefreut, nur Olgi fehlte leider noch dabei sowie auch Marcel, Guido und Herbert. Es war wirklich grossartig, wie ihr achtmal über den Hügelzug gekurvt seid. Alle freuten sich wirklich ganz riesig darüber.
Semjase Semjase
111. 111. Darüber bin auch ich sehr erfreut, und ich werde auch Menara euren Dank überbringen.
112. 112. Doch nun zu unseren anderen Belangen, die ich mit dir besprechen muss.
Billy Billy
Good, because ... Gut, denn ...


Further Reading

Sources

  • Directly entered from a copy of the original book: Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block
  • The German was formatted for the website using a series of scripts; it has not all been checked thoroughly for consistency however should all be there.

References


blog comments powered by Disqus