Contact Report 190

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Contents

Introduction

  • Contact Reports volume: 5 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 5)
  • Page number(s):
  • Date/time of contact: Friday, July 1, 1983, 2:16 PM
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of original translation: Friday, October 23, 2009
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Quetzal

Synopsis

See Explanation at the end of the conversation.

This is the entire contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 190 Translation

English German
Friday, July 1, 1983, 2:16 PM Freitag, 1. Juli 1983, 14.16 Uhr
Quetzal: Quetzal:
1. Unfortunately, it took a lot longer until my next visit than I had foreseen. 1. Leider hat es sehr viel länger gedauert bis zu meinem nächsten Besuch, als ich erahnt hatte.
2. In accordance with your request, I thoroughly dealt with the powers from the DAL Universe and explained your arguments to them. 2. Deinem Ersuchen gemäss habe ich mich mit den Kräften aus dem DAL-Universum gründlich auseinandergesetzt und ihnen deine Argumente erklärt.
3. This has led, in the long interim, to the fact that they are positively committed to your request and have analytically worked everything out again, down to the smallest details. 3. Das hat in der langen Zwischenzeit dazu geführt, dass sie sich positiv zu deinem Ansinnen entschlossen und alles nochmals bis in die kleinsten Einzelheiten analytisch durchgearbeitet haben.
4. The discovered results actually correspond to your data, observations, and conjectures, which has now led the new powers to take over their work, nevertheless, and to exert themselves decisively for all necessary interests. 4. Die gefundenen Resultate entsprechen tatsächlich deinen Angaben, Feststellungen und Vermutungen, was nun die neuen Kräfte bewogen hat, ihre Arbeit doch zu übernehmen und sich für alle erforderlichen Belange massgebend einzusetzen.
5. On the 12th of June, right after your conversation with me… 5. Am 12. Juni, gleich nach deinem Gespräch mit mir...
Billy: Billy:
Of which, unfortunately, we have no contact report because you didn’t transmit this to me. Von dem wir leider keinen Kontaktbericht haben, weil du mir diesen nicht übermittelt hast.
Quetzal: Quetzal:
6. In addition, neither time nor necessity was available for this. 6. Dazu war weder Zeit noch ein Erfordernis vorhanden.
7. It’s just important that our conversation took place and that you could propose basic arguments, which I then relayed and which led to success. 7. Wichtig ist nur, dass unser Gespräch stattgefunden hat und du grundlegende Argumente vorbringen konntest, die ich weitervermittelte und die zum Erfolg führten.
8. On the other hand, it also isn’t necessary that we keep in writing every word that is spoken to one another. 8. Andererseits ist es auch nicht notwendig, dass wir ein jedes zusammen geführte Wort schriftlich festhalten.
9. In any case, on the 12th of June, right after your conversation with me, I went before the High Council, to whom I submitted everything. 9. Jedenfalls bin ich am 12. Juni, gleich nach deinem Gespräch mit mir, vorstellig geworden beim Hohen Rat, dem ich alles unterbreitete.
10. Your logical arguments were so persuasive to it that it immediately ordered the responsible powers of the DAL Universe to itself, after which a reexamination of everything and also those facts arose, which you demanded. 10. Deine logischen Argumente waren für ihn dermassen überzeugend, dass er sofort die verantwortlichen Kräfte des DAL-Universums zu sich beorderte, woraus sich dann eine neuerliche Überprüfung aller und auch jener Fakten ergab, die du gefordert hast.
11. And the result of that was this: 11. Und das Resultat daraus also:
12. The new powers now actually accept the responsibility of their duty. 12. Die neuen Kräfte übernehmen nun tatsächlich die Verantwortung ihrer Pflicht.
13. Thus, the new contacts begin from now on, and you will be pleased to hear that primarily, Asket will be the liaison person to you. 13. So beginnt von nun an der neue Kontakt, wobei es dir eine Freude sein wird zu hören, dass in erster Linie Asket die Verbindungsperson zu dir sein wird.
Billy: Billy:
Ah, that is nice, and when will she be here? Ah, das ist schön, und wann wird sie hier sein?
Quetzal: Quetzal:
14. All of the DAL powers are already here and are preparing everything, in order to take over their task completely. 14. Die gesamten DAL-Kräfte sind bereits hier und bereiten alles vor, um ihre Aufgabe vollends zu übernehmen.
15. But Asket will first arrive here next week, after which she will then visit you immediately and without delay. 15. Asket allerdings trifft erst nächste Woche hier ein, wonach sie dich dann sofort und umgehend aufsuchen wird.
16. I wanted to report this to you, and only for this brief message have I come here today. 16. Das wollte ich dir berichten, und nur für diese kurze Nachricht bin ich heute hergekommen.
Billy: Billy:
Thanks, my friend. You are really a friend – and more than just that. Danke, mein Freund. Du bist wirklich ein Freund - und mehr als nur das.
Quetzal: Quetzal:
17. We are all pleased, but now, until we meet again – until next week – and I am to give you the best regards from all – and also their gratitude, for they are all, including myself, in your debt. 17. Wir freuen uns alle, doch nun auf Wiedersehn - bis nächste Woche -; und liebe Grüsse soll ich dir entrichten von allen - und auch ihren Dank, denn irgendwie stehen sie alle, auch ich, in deiner Schuld.
18. Without your so logical and far-reaching arguments, no more success would have been granted to our mission. 18. Ohne deine so logischen und tiefgreifenden Argumente wäre unserer Mission kein Erfolg mehr beschieden gewesen.
19. The final departure of the DAL powers would have meant our discontinuance and the failure of all efforts, hardships, and the whole mission. 19. Der Abzug in endgültiger Form der DAL-Kräfte wäre für uns der Abbruch und das Versagen aller Mühen, Nöte und der gesamten Mission gewesen.
20. My thanks to you for what you have done. 20. Hab Dank dafür, was du getan hast.
Billy: Billy:
The thanks are due to you, my son, you alone, for it was you who hurried to the High Council and who presented my arguments and who hauled these to success. I have you to thank, my friend, and you deserve all our thanks. Der Dank gebührt dir, mein Sohn, dir ganz allein, denn du warst es, der zum Hohen Rat eilte und meine Argumente vorgetragen und diesen zum Erfolg verholten hast. Dir habe ich zu danken, mein Freund, und dir gebührt unser aller Dank.
Quetzal: Quetzal:
21. That is not correct because if you wouldn’t have proposed your logical arguments to me and wouldn’t have had me report these to the responsible persons… 21. Das ist nicht von Richtigkeit, denn hättest du nicht deine logischen Argumente vorgebracht und mir aufgetragen, diese den Verantwortlichen vorzutra...
Billy: Billy:
Bye, my son. Take off, at last, and all my thanks to you and all others. Tschüss, mein Sohn. Hau endlich ab, und meinen ganzen Dank an dich und alle andern.
Quetzal: Quetzal:
22. It… until we meet again, you who are also a true friend and brother to me. 22. Es ... auf Wiedersehn, der du auch mir ein wahrer Freund und Bruder bist.
Explanation: Erklärung
On Friday, the 9th of November, 1984, Asket established personal contact with Billy, which was maintained in an unofficial manner until Saturday, the 23rd of September, 1989, and which was connected to various interests that were neither intended for the group members of FIGU nor for the public. During the contact time, even the core group members could not be informed about these unofficial meetings, which took place once a month during the entire contact time. The reason for this lay in the outside impulse assistance given to the core group members by Asket and some of her female staff, in order to promote the stabilization of the personal concerns linked with the character and personalities of the core group members. At the same time, however, the unconscious and subconscious cooperation of each and every member was of importance because everything took place and was carried out in complete informality. Then, in September of 1989, the intended workload was reached, but unfortunately, it had also arisen with complete certainty that Billy’s wife had deliberately struggled against each outside assistance and aspired to no change in her character or in her personality and, consequently, also did not admit the helpful impulses of Asket and her assistants. Then, as everyone knows, this led in 1997 to her exclusion by compulsion from FIGU, as well as to marriage separation. As a result of the impulse assistance from Asket and her three female assistants, Schukana (= the thoughtful one), Toschima (= the direct one), and Takaja (= the lenient one), there arose a general change in the behavior of the core group members, as well as in the attitude and character values according to consciousness, which led both to a more peaceful coexistence as well as to the general prosperity of mission readiness. Billy became single through the whole change – also through a large quantity of daily medication, many worries, much annoyance, as well as grief and nervous stress – which contributed to the overall great improvement in his health. To be sure, a discontinuance of the many daily medicines was no longer possible. Through the improving of his health by the medicines and through the many things burdening him by certain querulous core group members, he could increasingly devote his attention to the real task of his mission. Consequently, all works that he wasn’t able to master until then, due to the continuous quarreling of certain group members, were completed by him. Ultimately, much more extensive work developed through this over the next few years, which went much further than what he would have and should have done. Am Freitag, den 9. November 1984, nahm Asket mit Billy persönlichen Kontakt auf, der bis zum Samstag, den 23. September 1989 in inoffizieller Weise gepflegt wurde, in bezug mancherlei Belange, die weder für die Gruppenmitglieder der FIGU noch für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Über diese inoffiziellen Begegnungen, die während der ganzen Kontaktzeit monatlich einmal stattfanden, durften während der Kontaktzeit auch die Kerngruppen-Mitglieder nicht informiert werden. Der Grund dafür fundierte in äusseren impulsmässigen Hilfen für die Kerngruppe-Mitglieder durch Asket und einige ihrer Mitarbeiterinnen, um eine Stabilisierung der charakterlichen und persönlichkeitsmässigen Belange bei den Kerngruppen-Mitgliedern zu fördern. Dabei war jedoch das unbewusste und unterbewusste Mitwirken jedes einzelnen Mitgliedes von Bedeutung, weil alles in völliger Zwanglosigkeit stattfand und durchgeführt wurde. Im September 1989 war dann das vorgesehene Pensum erreicht, wobei sich jedoch leider auch mit völliger Bestimmtheit ergeben hatte, dass Billys Frau sich ganz bewusst gegen jede äussere Hilfe sträubte und in sich keinen Wandel ihres Charakters sowie ihrer Persönlichkeit anstrebte und folglich auch die hilfreichen Impulse Askets und ihrer Helferinnen nicht zuliess. Bekanntlich führte das dann 1997 zu ihrem zwangsmässigen Ausschluss aus der FIGU-Gemein-schaft sowie zur Ehetrennung. Durch Askets Impuls-Hilfe und ihrer drei Mitarbeiterinnen Schukana (= Die Nachdenkliche), Toschima (= Die Direkte) und Takaja (= Die Nachsichtige) für die Kerngruppemitglieder ergab sich eine allgemeine Änderung in deren Verhalten sowie in bezug der bewusstseinsmässigen Einstellung und den Charakterwerten, was sowohl zu einem friedlicheren Miteinander wie auch zum allgemeinen Aufschwung der Missionsbereitschaft führte. Billy wurde durch den ganzen Wandel, auch durch eine täglich grosse Menge Medikamente, vieler Sorgen, vielem Ärger sowie Kummer und nervlichen Belastungen ledig, was gesamthaft sehr zur Besserung seiner Gesundheit beitrug. Allerdings wurde ein Absetzen der täglich vielen Medikamente nicht mehr möglich. Durch das Bessern seiner Gesundheit durch die Medikamente und vieler ihn belastender Dinge durch gewisse querulierende Kerngruppe-Mitglieder konnte er sich vermehrt der wirklichen Aufgabe seiner Mission widmen. Folglich wurden von ihm alle Arbeiten erledigt, die er bis dahin infolge der dauernden Querelen gewisser Gruppemitglieder nicht zu bewältigen vermochte. Letztendlich entstanden so im Laufe der folgenden Jahre viel umfangreichere Arbeiten, die weit darüber hinausgingen als die, die er hätte erbringen und erledigen sollen.
January 17, 2004 – Florena 17. Januar 2004 Florena

Source


blog comments powered by Disqus