Contact Report 210

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Contents

Introduction

  • Contact Reports volume: 5 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 5)
  • Page number(s):
  • Date/time of contact: Wednesday, June 11, 1986, 10:17 AM
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of original translation: Wednesday, December 23, 2009
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Quetzal

Synopsis

Quetzal answers a previously asked question about Luke the Evangelist.[1] Billy revisits cognitions from the great journey. Mars, Jupiter, astronomy, astrophysics, vindication, repulsive space bulge (possibly the hypothetical white hole)

This is the entire contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 210 Translation

English German
210th Contact Zweihundertzehnter Kontakt
Wednesday, June 11, 1986, 10:17 AM Mittwoch, 11. Juni 1986,10.17 Uhr
Quetzal: Quetzal:
1. Today, I can answer your question about the evangelist Luke, as I have thoroughly informed myself about this using our efforts of science. 1. Deine Frage nach dem Evangelisten Lukas kann ich dir heute beantworten, da ich mich eingehend bei unseren Wissenschaftskräften darüber informiert habe.
2. Luke was actually born in the country of Syria, according to today's calendar on Tuesday, September 4th, A.D. 64. 2. Lukas wurde tatsächlich im Lande Syrien geboren, und zwar nach heutiger Zeitrechnung am Dienstag, den 4. September 64 n. Chr.
3. He passed away in the year A.D. 148, on Sunday, May 27th. 3. Verstorben ist er im Jahre 148 n. Chr., am Sonntag, den 27. Mai.
4. His place of death was Greece. 4. Sein Sterbeort war Griechenland.
5. Nearly 200 years after his passing away, his corpse was transported to the former Byzantium, where it remained until the end of the 11th century, after which, through another shift to Italy, it then received its final resting place in a crypt in the Basilica of Santa Giustina in Padua. 5. Nahezu 200 Jahre nach seinem Dahinscheiden wurde sein Leichnam in das ehemalige Byzanz verbracht, wo dieser bis Ende des 11. Jahrhunderts verblieb, wonach er dann, durch eine weitere Verschiebung nach Italien, in einer Gruft in der Basilika Santa Giustina in Padova seine letzte Liegestätte erhielt.
Billy: Billy:
Thank you for your efforts. Luke was the author of the Gospel which bears the same name, as well as of the Acts of the Apostles, which, to my knowledge, he wrote during the period from A.D. 97 to 106, namely only according to hearsay and in accordance with his own interpretations, which naturally led to falsifications, etc. Danke für deine Bemühungen. Lukas war ja der Verfasser des gleichnamigen Evangeliums sowie auch der Apostelgeschichte, die er meines Wissens während den Jahren 97 bis 106 n. Chr. geschrieben hat, und zwar nur nach dem Hörensagen sowie gemäss seinen eigenen Interpretationen, was natürlich zu Verfälschungen usw. geführt hat.
Quetzal: Quetzal:
6. Your words correspond to what our scientists and all historians also explain. 6. Deine Worte entsprechen dem, was unsere Wissenschaftler und alle Historiker auch erklären.
Billy: Billy:
Of course. Sfath already spoke in this manner. – May I ask you a question about my great journey again, respectively about Mars, which I was also allowed to visit? Natürlich. Sfath sprach ja schon in dieser Weise. - Darf ich dir wieder einmal eine Frage bezüglich meiner Grossen Reise stellen resp. in bezug auf den Mars, den ich ja auch besuchen durfte?
Quetzal: Quetzal:
7. Of course you can do that. 7. Natürlich kannst du das.
Billy: Billy:
While visiting Mars, Ptaah explained to me that Mars had larger amounts of water led into its rivers, which are now partially filled-in by dust and volcanic ash, than what was ever the case or what is still the case with the largest rivers on Earth. In addition, he talked about thousand-fold more water than what is found in the largest rivers on Earth. That seems to be somewhat fantastic to me, which is why I think that I misheard or didn’t listen properly. Ptaah erklärte mir beim Marsbesuch, dass der Mars grössere Wassermengen in seinen heute teils durch Staub und Vulkanasche zugeschütteten Flüssen geführt habe, als dies jemals bei den grössten Flüssen unserer Erde der Fall gewesen wäre oder noch sei. Er sprach dabei von vieltausendfältig mehr Wasser, als dies die grössten irdischen Flüsse führten. Das scheint mir etwas phantastisch, weshalb ich denke, dass ich mich verhört oder nicht richtig zugehört habe.
Quetzal: Quetzal:
8. You shouldn’t doubt your attention because you properly understood everything that Ptaah explained to you. 8. An deiner Aufmerksamkeit solltest du nicht zweifeln, denn du hast alles richtig verstanden, was dir Ptaah erklärt hat.
9. The information about the enormous quantities of water, which were led into the Martian rivers, corresponds to the facts, as well as the watercourses that are partially filled-in by sand, dust, and volcanic ash, which are generally called "canals" on Earth, but which were truly enormous rivers that were dozens and even almost a hundred kilometers in diameter and that were thousands of kilometers in length. 9. Die Angaben der riesenhaften Wassermengen, die in den Marsflüssen geführt wurden, entsprechen ebenso den Tatsachen wie auch die teils durch Sand, Staub und Vulkanasche zugeschütteten Wasserläufe, die auf der Erde allgemein Kanäle genannt werden, die wahrheitlich jedoch riesige Ströme waren, die Dutzende und gar fast hundert Kilometer Durchmesser und Tausende Kilometer Länge aufwiesen.
Billy: Billy:
On Mars, there are always violently raging sandstorms which, as Ptaah explained, often cover the entire planet. There, it’s no wonder that enormous rivers of water, or even the canals, were partially covered with sand, dust, and volcanic ash. I was also allowed to witness a violent storm, which was actually a tremendous experience for me, even though I could only observe the whole thing in Semjase’s beamship and couldn’t go directly into the storm. Although, it wasn't such a huge experience as in the storm zone of the red eye on Jupiter. But just regarding this prevented sun, I have another question: you told me that the ring or the very thin ring system around Jupiter disappears; therefore, it can no longer be ascertained. There, I ask myself what you actually meant with that, namely whether you addressed the outer or the inner ring. Auf dem Mars toben ja immer wieder gewaltige Sandstürme, die, wie Ptaah erklärte, oftmals den ganzen Planeten umfassen. Da ist es ja kein Wunder, dass die riesigen Wasserströme, oder eben die Kanäle teils mit Sand, Staub und Vulkanasche eingedeckt wurden. Einen gewaltigen Sturm durfte ich ja auch miterleben, was für mich wirklich ein ungeheures Erlebnis war, auch wenn ich das Ganze nur in Semjases Strahlschiff beobachten und ich mich nicht direkt in den Sturm begeben konnte. Es war zwar nicht so ein gigantisches Erlebnis wie im Sturmgebiet des Roten Auges auf dem Jupiter. Gerade bezüglich dieser verhinderten Sonne habe ich aber noch eine Frage: Du sagtest mir, dass der Ring oder das sehr dünne Ringsystem um den Jupiter verschwinde, folglich es nicht mehr festgestellt werden könne. Da frage ich mich, was du damit eigentlich gemeint hast, nämlich ob du den äusseren oder den inneren Ring angesprochen hast.
Quetzal: Quetzal:
10. I spoke of the outer and extremely fine ring. 10. Ich sprach vom äusseren und äusserst feinen Ring.
11. The inner ring which is denser, in contrast to the outer one, is narrow and practically extends down to Jupiter’s atmosphere in a fine and visible vapor. 11. Der innere Ring, der im Gegensatz zum äusseren dichter ist, ist schmal und reicht in einem feinen und sichtbaren Dunst praktisch bis zur Jupiteratmosphäre hinab.
12. This ring remains and will also be ascertained in the coming time through the efforts of earthly astronomers and astrophysicists. 12. Dieser Ring bleibt bestehen und wird in kommender Zeit durch die Bemühungen irdischer Astronomen und Astrophysiker auch festgestellt werden.
Billy: Billy:
Then those who are super clever will still have to vindicate me, whom they insulted as a liar and spinner in 1975 after my great journey, when I explained that I had seen a similar ring on Jupiter as the one on Saturn. Dann werden mich jene Superschlauen doch noch rehabilitieren müssen, die 1975 nach meiner grossen Reise mich als Lügner und Spinner beschimpft haben, als ich erklärte, dass ich auf dem Jupiter einen ähnlichen Ring gesehen habe wie auf dem Saturn.
Quetzal: Quetzal:
13. For this vindication, however, you will still have to wait an even longer time. 13. Auf diese Rehabilitierung wirst du aber noch längere Zeit warten müssen.
Billy: Billy:
Also, regarding the Ischwischmata, the God’s Eye, respectively the Ring Nebula, which was created by a crazy and wacky Ischwisch [King of Wisdom], one has insulted me and has even claimed that I stole a photo from the Swiss Astronomical Society and that I maintain that it comes from me. One does not want to take from me that I made the picture in space, when one cruised about with me in that star area. There are also similar structures, namely about 500, in our Milky Way. Also in the constellation Aquarius, such a thing exists, the so-called planetary nebula NGC 7293, which is called the Helix Nebula. Moreover, I am accused of lying and spinning because I said that Neptune also exhibits a ring system and that Jupiter also has a great “spot” that is similar to the “Red Spot.” But there are many more things, for which I am attacked and insulted, including that which I reported after my great journey, which is that Uranus also has a ring system, and to be sure, a rather remarkable one. Another point of attack is my statement that the clouds of Venus, as a rule, are considerably higher than the clouds of Earth and that there are volcanoes on Venus that are several hundred kilometers in diameter, which also means that, accordingly, also lava flows that are several hundred kilometers long are to be found, but these are idle. Auch bezüglich des Ischwischmata, des Gottesauges resp. des Ringnebels, der durch einen verrückten und durchgedrehten Ischwisch geschaffen wurde, hat man mich beschimpft und gar behauptet, dass ich von der Schweiz Astronomischen Gesellschaft ein Photo geklaut und behauptet hätte, dass es von mir stamme. Man will mir nicht abnehmen, dass ich das Bild im Weltraum selbst gemacht habe, als man mit mir in jenem Sternengebiet herumkurvte. Gleichartige Gebilde gibt es ja ausserdem etwa 500 in unserer Milchstrasse. Auch im Sternbild Wassermann ist ein solches Ding vorhanden, der sogenannte planetarische Nebel NGC 7293, der Helix-Nebel genannt wird. Auch werde ich der Lüge und der Spinnerei bezichtigt, weil ich erzählt habe, dass auch der Neptun ein Ringsystem aufzuweisen hat und Jupiter zudem auch einen grossen <Fleck> ähnlich dem des <Roten Fleck> habe. Es ist aber noch viel mehr, weswegen ich angegriffen und beschimpft werde, so auch hinsichtlich dessen, dass ich nach meiner Grossen Reise verlauten Hess, dass auch der Uranus ein Ringsystem hat, und zwar ein recht bemerkenswertes. Ein weiterer Angriffspunkt ist auch meine Aussage, dass die Wolken der Venus in der Regel um einiges höher liegen als die Gewölke der Erde, und dass es auf der Venus Vulkane gibt, die einige hundert Kilometer Durchmesser aufweisen, was auch bedeutet, dass dementsprechend auch Lavaströme von mehreren hundert Kilometern Länge zu finden sind, jedoch untätig.
Quetzal: Quetzal:
14. Unfortunately, the Earth people are very much inclined to insult and slander new things, especially when they are not able to understand something and are not able to perceive it. 14. Die Erdenmenschen neigen leider sehr dazu, Neues zu beschimpfen und zu verunglimpfen, und zwar insbesondere dann, wenn sie unvermögend etwas nicht nachzuvollziehen und nicht zu verstehen vermögen.
Billy: Billy:
Then to something else: Ptaah made a remark to me that there are not only black holes in space, which pull all matter and all light, etc. into themselves, but that there is also the opposite, that which pushes and hurls away everything that comes within its range by tremendous force. Can you tell me what you call this phenomenon and whether it appears frequently or only sporadically in the vast regions of space? Dann zu etwas anderem: Ptaah machte mir gegenüber eine Bemerkung, dass es nicht nur Schwarze Löcher im Weltenraum gebe, die alle Materie und alles Licht usw. in sich hineinziehen, sondern dass es auch das Gegenteilige gebe, das alles, was in dessen Bereich gerät, von sich ab-stosse und mit ungeheurer Gewalt wegschleudere. Kannst du mir sagen, wie ihr dieses Phänomen nennt und ob es häufig oder nur vereinzelt im weiten Weltenraume in Erscheinung tritt?
Quetzal: Quetzal:
15. With what Ptaah explained to you and with what you have addressed, it is all correct. 15. Mit dem, was dir Ptaah erklärt hat und was du ansprichst, hat es seine Richtigkeit.
16. It concerns a closed space bulge, which is similar to a sphere, and it develops tremendous repulsive forces in itself, which act outwardly from the bulge and which reject and repel everything that lies within its range by unimaginable force. 16. Es handelt sich dabei um eine geschlossene Raum-Wölbung, die einer Kugel ähnlich ist und in sich ungeheure Abstossungskräfte entwickelt, die von der Wölbung her nach aussen wirken und alles mit unvorstellbarer Kraft abweisen und abstossen, was sich in ihrem Bereich bewegt.
17. The repulsive force vibrations reach out very far into free space, often over billions of kilometers away; although, their strength becomes lower. 17. Die Abstossungs-Kraftschwingungen reichen sehr weit in den freien Weltenraum hinaus, oft über Milliarden von Kilometern hinweg, wobei ihre Kraft jedoch geringer wird.
18. This means that the repulsive force of the space bulge becomes correspondingly stronger. 18. Das besagt, dass die Abstossungskraft zur Raum-Wölbung hin dementsprechend stärker wird.
19. The ratio can be estimated with a black hole because the same laws apply to such, but only in reverse form. 19. Das Verhältnis lässt sich mit einem Schwarzen Loch ermessen, denn bei einem solchen gelten die gleichen Gesetzmässigkeiten, jedoch nur in umgekehrter Form.
Billy: Billy:
So you call the whole thing “space bulge.” Also nennt ihr das Ganze Raum-Wölbung.
Quetzal: Quetzal:
20. That is correct. 20. Das ist von Richtigkeit.
21. But now, my friend, it is time that we finish our conversation because you should not be overburdened, for your health is still not the best. 21. Nun aber, mein Freund, wird es Zeit, dass wir unser Gespräch beenden, denn du sollst nicht überlastet werden, weil deine Gesundheit noch immer nicht die beste ist.
22. Therefore, live well and in peace. 22. Leb daher wohl und in Frieden.
23. I will visit you again at the given time. 23. Ich werde dich zur gegebenen Zeit wieder besuchen.
24. Until we meet again. 24. Auf Wiedersehn.
Billy: Billy:
Until we meet again, and many thanks for your answers and efforts. Bye. Auf Wiedersehn, und vielen Dank für deine Antworten und Bemühungen. Tschüss.

Source

Further Reading

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/Luke_the_Evangelist

blog comments powered by Disqus