Contact Report 094

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Contents


Introduction

Semjase-Bericht Band 7 Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 3

  • Contact Reports Volume / Issue: 3 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 3)
    [Contact No. 82 - 132 from 6.9.1977 - 18.7.1980] Source

  • Contact Reports Band / Block: 7 (Semjase-Bericht Band 7)
    [Contact No. 88 – 115 from date to dates unknown] Source

  • Page number(s): Pages 63-68 (Vierundneunzigster Kontakt)
  • Date/time of contact: 3rd December, 1977, 13:01 PM
  • Translator(s): TBA
  • Date of original translation: TBC
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Semjase


Synopsis

Please write a synopsis

This is the entire contact.

Contact Report 94 Translation

English German
not translated Vierundneunzigster Kontakt
Samstag, 3. Dezember 1977, 13.01 Uhr
Semjase Semjase
1. please help translate 1. Ich komme nur, um dir die Daten für das Zentrum zu bringen, also nur für kurze Zeit.
2. 2. Sei unbesorgt, ich halte dich nicht lange auf, denn ihr habt ja in einer Stunde euer monatliches Gruppentreffen.
Billy Billy
Dann schreibe ich mir die Daten schnell auf, damit ich die Kerngruppemitglieder davon unterrichten kann. So, hier habe ich schon Papier und Kugelschreiber.
Semjase Semjase
3. 3. Dann will ich dir die Daten nennen, wobei ich sie dir in Plus oder Minus nenne:
4. … (internal time information) 4. ... (interne Zeitangaben)
11. 11. Dies sind die endgültigen Daten, die nun bis zum 5. Februar 1978 eingehalten werden sollen, wonach sich dann die Zeiten lockern, da bis dahin die erstlich erforderlichen Kräftequanten gespeichert sind.
12. 12. Damit ist meine heutige Mission beendet.
13. 13. Grüsse alle recht liebevoll von mir, und nun auf Wiedersehn, mein lieber Freund.
Billy Billy
Danke für alles, doch gehe bitte noch nicht, denn ich habe noch eine Frage an dich: Eben habe ich noch mit Hans gesprochen, und er bestreitet deine Erklärungen, dass er der Fehlbare sei bezüglich den leidigen Dingen mit dem Filmmaterial. Kannst du mir vielleicht noch nähere Angaben dazu machen?
Semjase Semjase
14. 14. Sicher, doch soll es damit dann genug sein.
Billy Billy
Bestimmt, denn mir hängt das blödsinnige Zeug auch schon zum Halse raus.
Semjase Semjase
15. 15. Gut, ich spreche ein letztes Mal darüber; dann werde ich künftighin darüber keine Antwort mehr erteilen.
16. Es ist mir unverständlich, dass ihr deswegen so lange neuerliche Probleme daraus kreieren könnt.
17. Also denn:
18. Die Aufzeichnungen zeugen sehr klar davon, dass Hans die fehlbare Handlung begangen hat, indem
er die Filmmaterialien weitergab.
19. Diese Tatsache bleibt bestehen in jedem Fall, auch wenn er dies bestreitet.
20. Fehlbar war er bereits schon deshalb, weil er nicht, wie von dir angewiesen, das halbzerstörte Material
verbrannte, sondern es weiter aufbewahrte.
21. Fehlbar handelte er aber auch dadurch, dass er, weil er deiner Anweisung nicht Folge leistete, dir das
leidige Material nicht aushändigte oder es endgültig in voller Pflichterfüllung bei sich unter festesten
. Verschluss nahm.
22. Es handelte sich bei dem Filmmaterial eindeutig um dein Eigentum, das er als Treuhänder in Verwahrung
hatte und deshalb in keiner Weise darüber hätte verfügen dürfen.
23. Das war er sich voll bewusst, verdrängte diese Tatsache aber durch seine Liebhaberei zum Verrat und
zur Unwahrheit.
24. Daraus ergab sich, dass er das Material, oder Teile davon, weitergab und sich dadurch fehlbar machte.
25. Auch wenn er diese Tatsachen durch neuerliche Unwahrheiten zu verdecken versucht, bleibt das Fehlbare
doch an ihm haften.
26. Daran ist nichts zu ändern.
Billy
Er sagte, dass er Martin schreiben würde, um zu beweisen, dass er unschuldig sei.
Semjase
27. Sicher, das wird er wohl tun, und Martin wird ihm in seiner Unwahrheit noch hilfreich sein, denn er wird
der irrigen Annahme sein, dass er dir dadurch Schaden zufügen könne.
Billy
Das wird er nicht können.
Semjase
28. Er wird aber dieser Annahme sein, denn seine Wege zur Erreichung seiner Ziele sind verworren und daher
unlogisch.
Billy
Er hat es noch nicht aufgegeben?
Semjase
29. Er ist sehr nachtragend, in gewissen Massen eifersüchtig, unbelehrbar und auch verworren.
Billy
Dann soll er eben. Meinst du aber nicht, dass Hans doch noch zu seinem begangenen Fehler stehen
wird, und meinst du nicht, dass man ihm helfen sollte, sozusagen mit einer letzten Chance?
Semjase
30. Du bist einfach unbelehrbar und unverbesserlich.
31. Dass er seinen begangenen Fehler eingesteht, das ist sehr zweifelhaft, und dass du ihm eine weitere
Chance geben willst, das ist sehr unklug von dir.
Billy
Ich möchte es aber trotzdem versuchen. Weisst du, ich dachte, dass es ihm vielleicht helfen würde,
wenn er ins Zentrum könnte, um sich selbst zu finden.
Semjase
32. Du bist einfach unverbesserlich, doch will ich dir nicht wider deinen Willen sein.
33. Wenn du es unbedingt so willst, dann kann er wochentags während maximal drei Stunden ins Zentrum,
muss dieses jedoch spätestens um 18.00 Uhr verlassen.
34. Seine Schwingungen werden völlig absorbiert, was ich sofort nach meiner Rückkehr in die Station bei
Quetzal veranlassen werde, der dafür zuständig ist.
35. Sicher, du bietest ihm dadurch eine sehr gute Möglichkeit, sich selbst zu finden und seine in ihm stetig
wallenden Probleme zu bewältigen.
36. Sei dir jedoch bewusst, dass er es dir nicht lohnen wird und dass du ihm eine weitere Chance nutzlos
gibst, denn er wird sie wohl kaum beachten, was du noch heute in Erfahrung bringen wirst.
Billy Billy
Du weisst wieder sehr viel. Was soll ich denn erfahren?
Semjase Semjase
37. 37. Du wirst es erleben, schon in wenigen Stunden.
38. 38. Du wirst erkennen, dass du eine unnötige Chance erteilst, eine, die wieder mit Füssen getreten wird.
Billy Billy
Then it should be like that, but I have to try it. Dann soll es eben so sein, aber ich muss es einfach versuchen.
Semjase Semjase
39. You're an incorrigible optimist, and that's a good thing, but in that case, you unnecessarily waste your powers. 39. Du bist ein unverbesserlicher Optimist, und das ist gut so, doch in diesem Fall verschwendest du unnötig deine Kräfte.
40. I have nothing more to tell you, and this topic should now be finally over. 40. Mehr habe ich dir nicht zu sagen, und dieses Thema soll nun endgültig beendet sein.
41. Goodbye my friend. 41. Auf Wiedersehen, mein Freund.
Billy Billy
Okay, thank you, girl. Goodbye. Okay, vielen Dank, Mädchen. Auf Wiedersehen.
Predictions for the year 1978 Voraussagen für das Jahr 1978
Created and assigned by Semjase and presented by Billy Erstellt im Auftrag von Semjase und ausgearbeitet von Billy
Friday, 9th December, 1977 Freitag, 9. Dezember 1977
1. 1. Schon die Jahreswende 1977/1978 wird gekennzeichnet sein für die Menschheit des Planeten Terra. Böse Geschehen menschlicher Ausartung werden in Erscheinung treten, so Blutvergiessen, Unglücksfälle in enormer Zahl, kriminelle Handlungen besonderer Art und Anfänge böser anarchistischer Terrorakte. Doch auch die Natur wird ihre Opfer fordern, denn ungeheure Kälteeinbrüche und orkanartige Stürme aus dem Norden und dem Süden werden viele Menschenleben kosten. Vielerlei menschliche Bauwerke werden zerstört und vernichtet, wobei auch allerhand animalisches und florisches Leben zugrunde geht.
2. 2. Die Übergangszeit zum Frühling wird nicht sein wie sonst und wie gewohnt seit Jahr und Tag, denn sie wird im Jahre 1978 verbunden sein mit sehr vielerlei unkontrollierbaren Naturgeschehen von immensen Ausmassen. Wie der Winter hart und kalt sein wird, wird der kalte Tod nach den Menschen der Erde greifen und sie im harten gefrorenen Grund versinken lassen.
3. Heisser Sturm wird vielfach im Jahr von Süden wehen, Unheil und Tod verkünden und mit sich ziehen, so, wie es nie war zu voriger Zeit. Doch auch vom Norden her beisst sich Sturm heran, klirrende Kälte und vielfach Vernichtung bringend. So gegeben für den Lauf einiger Monate des Jahres 1978.
4. Gegeben sind Vernichtungen von Saat und Ernten in mehreren Ländern der Erde für das Jahr 1978, wodurch auch einige Staaten in finanzielle Bedrängnis geraten ob Lebensmitteleinkäufen im Ausland.
5. Weiter gehen die Beben der Erde, die grassierend über die Erde rollen werden. Altbekannte Bebengebiete
werden im Jahre 1978 neuerlich erschüttert, teils sehr viel schlimmer als zuvor. Auch der Graben von San Francisco wird in Erschütterungen arg erbeben, wie auch grosse Gebiete in China, Japan, dem nahen Osten. Doch auch Europa, Asien, Amerika, Australien, Neuseeland und die gesamten Gebiete Ozeaniens werden nicht verschont werden, da auch schwerste Stürme und Fluten böse Schäden und Menschenleben fordern werden.
6. 6. Voraussehbar sind mehrere schwere und mittlere Vulkanausbrüche, wobei auch eine respektable Neubildung eines Vulkans miteinbezogen ist.
7. 7. Mehrere Oilkatastrophen werden im Jahre 1978 von sich reden machen, so auch die Tatsache, dass neuerlich mehrere Oiltanker ihren Inhalt verderbenbringend auf die Wasser der Meere ergiessen werden. Auch ist gegeben, dass ein grosses Oillager in Brand gerät und viel Unheil anrichtet.
8. 8. In der Welt der Politik wird Angst und Schrecken zu regieren beginnen, denn durch Terrorismus und Anarchismus, die der Staat in vielen Teilen selbst verschuldet, werden bei den Politikern Todesopfer gesucht und gefunden. Nicht nur werden mehrere Attentate erfolgreich auf Politiker sein, sondern durch Umstürze werden zwei Staatsführer getötet, so aber auch Religionsgrössen, deren Stunde bereits in gewaltsamem Ende bestimmt ist.
9. 9. Israel steigt zusammen mit Arabien auf die Barrikaden, um unabhängig voneinander und doch im Ziele gemeinsam ein noch unlösbareres Problem zwischen sich zu erschaffen, während die Führung Israels sich halboffiziell mit der Führung des Vatikans verbindet, um dadurch den Beginn des Schreckens ohne erkennbares Ende zu bereiten, obwohl das Leben des israelischen Staatspräsidenten bereits auf der Schippe des Todes schwebt.
10. 10. Hat Amerika im Jahre 1977 die Kreation einer Schreckenswaffe verkündet, so erschafft Russland bereits noch sehr viel Unheilvolleres, das im Jahre 1978 seine Vollendung finden wird. Eine Waffe, die noch sehr viel gefährlicher sein wird als die der Amerikaner, die nur mit einer Neutronenbombe aufzuwarten vermochten.
11. 11. Wie im Jahre 1977 wird auch im Jahre 1978 die Welt-Luftfahrt sehr schwer geschlagen werden, mehr denn je zuvor, teils durch Versagen technischer Anlagen und Apparaturen, teils durch menschliches Versagen und Natureinflüsse und teils durch anarchistische Terrorakte, wobei besonders grosse Luftfahrzeuge vernichtet werden und die sehr viele Menschenleben kosten.
12. 12. Gegen Deutschland wird ein sehr schwerer untergrundpolitischer Schlag vorbereitet, dem die deutsche Regierung nur sehr schwerlich Herr werden wird, was aber die Schuld der Regierung selbst sein wird, wenn sich das böse Ereignis einstellt.
13. 13. Die Schweizer Armee und Luftwaffe wird im Jahre 1978 durch sehr viele Unfälle und Verluste gezeichnet sein, so aber auch durch mehrere Todesfälle, die alle auf die Konten der vorstehenden Militärführer gehen, wobei die Schuld jedoch in der Regel auf die Untergebenen abgeschoben wird.
14. 14. So aber wird es auch sein bei mehreren Spionagefällen, die im Jahre 1978 in der Schweiz aufgedeckt werden, worüber jedoch die Schweizerregierung teilweise Vertuschungsversuche unternehmen wird, ebenso über einen ausbrechenden Skandal in der Regierungsverwaltung, da auch mehrere Positionswechsel führender Köpfe stattfinden werden
15. 15. Für die Polizei in aller Welt, so auch in der Schweiz, wird die Zeit der völligen Härte beginnen, und sie wird dem Verbrechertum mehr denn je wie betäubt gegenüberstehen. Bestialische Morde, nie dagewesen in der Polizeigeschichte, werden die Polizeibeamten das Gruseln lehren. Ihre durch den Staat gesteuerte Unzulänglichkeit wird sie vielfach zur Unfähigkeit verdammen in der Verbrechensbekämpfung.
16. 16. Nicht nur Böses geschieht im Jahre 1978, denn es hält sich in etwa mit dem Guten die Waage, wie dies auf jedem Planeten im Gange der Evolution gegeben ist. So erschafft zum Beispiel die Wissenschaft der Technik, Elektronik, Medizin und Chirurgie sehr viele neue Mittel und Möglichkeiten zur besseren Gesundheit des Menschen, so aber auch zur Befreiung von organischen und körperlichen Übeln. Ein namhafter Wissenschaftler entdeckt endlich sehr wichtige Grundelemente zur Bekämpfung der Geisel Krebs, so aber auch zu dessen Verhütung. Es wird auch grundlegend weltbekannt werden, dass verschiedene Mittel der bisher herkömmlichen Krebsfeststellung diesen selbst förderten oder gar selbst hervorriefen, weshalb von diesen bisherigen und sehr gefährlichen Mitteln künftighin abgesehen wird.
17. 17. Es wird im Jahre 1978 ein neuer Komet in Erscheinung treten, der aus den Weiten des Alls auf das SOLSystem zusteuert, der jedoch der Erde nicht gefährlich werden wird.
18. 18. Es wird im Jahre 1978 die Wissenschaft der Astronomie eine ihr völlig neue Entdeckung machen, die ihr neue Perspektiven und Wege im Wissen um den Aufbau des Universums und aller seiner Gestirne vermittelt. So wird aber auch in der Chemie, Physik und Technik sowie in der Elektronik ungeahntes neues Wissen durch Entdeckungen in Erscheinung treten, das künftighin langsam aber sicher das gesamte Weltbild verändern wird.
19. 19. Nebst vielen staatlich-politischen Krisen wird auch die Finanzwirtschaft und die Industriewirtschaft schwere Verluste erleiden, wodurch neue Wege der Regierungshandhabung, Finanzwirtschaft und Industriewirtschaft gesucht werden müssen. Rom steht hierbei an erster Stelle und bewegt sich im Jahre 1978 am letzten Ende des Bankrotts.
20. 20. Stark ansteigen wird das religiös-sektiererische Getue, wobei auch Mord- und Bluttaten aus religiössektiererischem Fanatismus heraus in Erscheinung treten werden. Es bahnt sich auch an, dass aus religiössektiererischem Fanatismus heraus zur Waffengewalt gegriffen wird.
21. 21. Böse kriegerische und revolutionäre Ausschreitungen in verschiedenen Ländern werden im Jahre 1978 zu politischen Krisen führen.
22. 22. Wie in den Jahren 1976 und 1977 wird auch im Jahre 1978 Afrika von sich reden machen, denn es werden dort die Greueltaten noch mehr zunehmen und die Welt erschüttern.
23. 23. Die Zahl der Selbstmorde steigt im Jahre 1978 sehr rapide an, so aber auch die psychischen Krankheiten, während verschiedene Seuchen nach dem Leben der Menschen greifen.
These are the most important general predictions for the year 1978, calculated in combinatorial probability calculation, which has nothing to do with the so-called clairvoyance or a futuristic show. As in the case of prophecy, it is also true here that events of future form are subject to change when man reflects on a better and thereby changes the foreseeable. However, as a rule, man does not seek to make changes to the earth for the better in much of his humanity, according to which the rule proves that the predictions must come in the form of combinatorial probability calculations. Further, other things are given evolutionary, as well as the course of the universe, according to which they can not be changed, but can be redirected by any earthly or cosmic influences. This should always be considered by man when he thinks about the predicted predictions that are only part of what the year 1978 will bring. A lot more events are still in the offing, but to talk about that would probably only be a waste of time, because the human being of the earth will not take good care of it. So it will leave him cold that public transport such as railways and bus companies, etc. along with shipping and aviation are at great risk and will claim many lives lost, with even the malicious will of criminals playing a leading role. And a great many people will be left utterly cold that in 1978 a veritable wave of kidnappings around the world will set off, claiming many victims. All Kluge will claim that that would have been yes. Certainly, it was and is foreseeable, but only when you try to do these things. As a result, however, these clever know-it-alls are already sinking back into the sea of ​​anonymity, for they do not post their claims because they have actually foreseen the events ahead, but only because they have read some of the predictions or have been guided by the events. This kind of human being speaks about predictions only if they have usually already been given in writing or have already happened in reality. Only then do they have a big mouth and say that they knew all this in advance. In truth, however, they know nothing and wait until they have so-called evidence at their feet before they speak about it, for they are too cowardly to be known as fantasists, and always fear for their good name. On the other hand, it is also much easier to say after a recent event that one would have foreseen, as the upcoming events long before announce. Many super-professions rely on the stars and claim that these would bring this and that to Earth for man this year or next. But how should man be able to decipher these coming events from the stars, if he has long since lost the necessary knowledge? In the knowledge of the fears and terrors of the terrestrial man, I can not give myself permission to give more details in the predictions, or even names, countries and places, when the events to be expected are devastating, destructive, or in the Form that human sacrifices will be to complain. Under no circumstances will I answer questions about that, because I know too well the fears and horrors of the people and what might arise from them. Dies sind die wichtigsten allgemeinen Voraussagen für das Jahr 1978, errechnet in kombinatorischer Wahrscheinlichkeitsberechnung, was nichts zu tun hat mit dem sogenannten Hellsehen oder einer Zukunftsschau. Wie bei einer Prophetie ist es auch hier gegeben, dass Geschehnisse zukünftiger Form einer Änderung unterliegen, wenn der Mensch sich eines Besseren besinnt und dadurch Vorauskennbares ändert. In der Regel aber bemüht sich der Mensch der Erdp nicht um Änderungen zum Besten in einem Grossteil seiner Menschheit, wonach die Regel beweist, dass die Voraussagen in Form kombinatorischer Wahrscheinlichkeitsberechnungen eintreffen müssen. Weiter sind andere Dinge evolutionsmässig gegeben, wie auch universumsablaufbedingt, wonach sie nicht geändert, jedoch aber umgelenkt werden können durch irgendwelche irdische oder kosmische Einflüsse. Dies sollte der Mensch stets bedenken, wenn er sich Gedanken um die vorgemachten Voraussagen macht, die nur ein Teil dessen sind, was das Jahr 1978 bringen wird. Sehr viel mehr Geschehen zeichnen sich noch ab, doch darüber zu sprechen wäre wohl nur Zeitverschwendung, denn der Mensch der Erde wird sich nicht in gutem Masse darum kümmern. So wird es ihn auch kalt lassen, dass die öffentlichen Verkehrsmittel wie Eisenbahnen und Autobusbetriebe usw. nebst der Schiffahrt und Luftfahrt sehr gefährdet sind und viele Opfer an Menschenleben fordern werden, wobei sogar der bösartige Wille von Kriminellen massgebend daran beteiligt sein wird. Und sehr viele Menschen wird es völlig kalt lassen, dass im Jahre 1978 eine wahre Welle von Entführungen auf der ganzen Welt losbrechen wird, die auch viele Opfer fordert. Ganz Kluge werden dazu behaupten, dass das ja voraussichtlich gewesen wäre. Sicherlich, es war und ist voraussehbar, aber erst dann, wenn man sich um diese Dinge bemüht. Dadurch aber versinken diese klugen Besserwisser bereits wieder im Meer der Anonymität, denn ihre Behauptungen stellen sie nicht auf, weil sie die kommenden Geschehen tatsächlich vorausgewusst haben, sondern nur darum, weil sie etwelche Voraussagen gelesen haben oder durch das Geschehen von Ereignissen orientiert wurden. Diese Sorte Mensch spricht nämlich nur dann über Voraussagen, wenn sie in der Regel bereits schriftlich gegeben oder bereits in Wirklichkeit geschehen sind. Dann erst führen sie ein grosses Mundwerk und behaupten, dass sie dies alles schon zum voraus gewusst hätten. In Wahrheit jedoch wissen sie nichts und warten, bis ihnen sogenannte Beweise zu Füssen liegen, ehe sie darüber sprechen, denn sie sind zu feige, um als Phantasten verschrien zu werden, und stets fürchten sie um ihren guten Ruf. Andererseits ist es auch sehr viel leichter, nach einem eingetroffenen Geschehen zu behaupten, dass man das vorausgewusst hätte, als eben die kommenden Geschehen schon lange vorher anzukünden. Viele Superkluge verlassen sich auf die Sterne und behaupten, dass diese für den Menschen der Erde dieses und jenes im laufenden oder kommenden Jahr bringen würden. Doch wie soll der Mensch diese kommenden Geschehen aus den Sternen entziffern können, wenn ihm das erforderliche Wissen hierzu schon längstens verlorengegangen ist? Im Wissen um die Ängste und Schrecken des Erdenmenschen kann ich mir selbst nicht die Erlaubnis erteilen, in den Voraussagen nähere Einzelheiten zu nennen, oder aber gar Namen, Länder und Orte, wenn die zu erwartenden Geschehen vernichtender, zerstörender Natur sind, oder aber in der Form, dass Menschenopfer zu beklagen sein werden. Fragen danach werde ich unter keinen Umständen beantworten, denn zu genau kenne ich die Ängste und Schrecken der Menschen und was daraus entstehen könnte.


Further Reading

Sources

  • Directly entered from a copy of the original book: Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block
  • The German was formatted for the website using a series of scripts; it has not all been checked thoroughly for consistency however should all be there.

References


blog comments powered by Disqus