Contact Report 207

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Contents

Introduction

  • Contact Reports volume: 5 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 5)
  • Page number(s):
  • Date/time of contact: Monday, March 17, 1986, 9:11 AM
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of original translation: Monday, December 21, 2009
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Quetzal

Synopsis

This is the entire contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 207 Translation

English German
207th Contact Zweihundertsiebenter Kontakt
Monday, March 17, 1986, 9:11 AM Montag, 17. März 1986, 09.11 Uhr
Billy: Billy:
Today, I first have a question about your space-time configuration, which is practically another dimension, but which is parallel to ours and, therefore, is materially the same. Our universe is called the DERN universe; what about with our dimension and your dimension, what do you call these? Heute habe ich erst einmal eine Frage hinsichtlich eures Raum-Zeit-Gefüges, das ja praktisch einer anderen Dimension entspricht, die jedoch der unseren gleichgerichtet und also gleichermassen materiell ist. Unser Universum wird DERN-Universum genannt, wie steht es denn mit unserer und eurer Dimension, wie benennt ihr diese?
Quetzal: Quetzal:
1. We denote your dimension with the term Goran, while we call ours Siras. 1. Eure Dimension bezeichnen wir mit dem Begriff Goran, während wir die unsere Siras nennen.
Billy: Billy:
Aha, and these two dimensions, respectively these two different space-time configurations, are materially identical in their construction and existence? Aha, und diese beiden Dimensionen resp. diese beiden verschiedenen Raum-Zeit-Gefüge sind materiell identisch aufgebaut und existent?
Quetzal: Quetzal:
2. That is correct. 2. Das ist von Richtigkeit.
Billy: Billy:
And as it stands with the Destroyer, then, it would also have to consist of matter, as this is also existent in our space-time configuration, right? Wie verhält es sich denn mit dem Zerstörer, demnach müsste der ja auch aus Materie bestehen, wie diese auch in unserem Raum-Zeit-Gefüge existent ist, oder?
Quetzal: Quetzal:
3. That, too, is correct. 3. Auch das ist von Richtigkeit.
Billy: Billy:
Good. Then another question with regard to Earth’s moon. For some time, scientists have maintained that the Earth’s moon had its origin in or on the Earth. There is the theory that it had been ejected as an entire block of earth, while another theory purports that huge dust clouds as well as smaller and larger chunks of rock and earth were thrown from the Earth by the impact of a massive comet or another planet. The comet or planet involved should have been about as large as the planet Mars, etc. The ejected material should have collected in the course of time and should have developed into the Moon. But in contrast, you explained that the Earth’s moon penetrated from your space-time configuration into ours and then into the SOL system, in which it was then captured by the Earth as a satellite. Gut. Dann eine andere Frage in bezug auf den Erdmond. Seit geraumer Zeit behaupten Wissenschaftler, dass der Erdmond seinen Ursprung in oder von der Erde habe. Dabei gibt es die Theorie, dass er als gesamter Block von der Erde weggeschleudert worden sei, während eine andere Theorie besagt, dass gewaltige Staubwolken sowie kleinere und grössere Gesteins- und Erdbrocken von der Erde weggeschleudert worden seien, und zwar durch den Einschlag eines gewaltigen Kometen oder eines anderen Planeten. Der Komet oder Planet soll dabei in etwa so gross gewesen sein wie der Planet Mars usw. Das weggeschleuderte Material soll sich im Laufe der Zeit gesammelt und zum Mond entwickelt haben. Im Gegensatz dazu habt ihr aber erklärt, dass der Erdmond aus eurem Raum-Zeit-Gefüge in das unsere und dann in das SOL-System eingedrungen sei, in dem er sich dann von der Erde als Trabant einfangen Hess.
Quetzal: Quetzal:
4. The assumptions of the terrestrial scientists do not correspond to the truth because the origin of the Earth’s moon does not trace back to the Earth and, thus, not to a collision or such with a Mars-sized comet or planet. 4. Die Annahmen der irdischen Wissenschaftler entsprechen nicht der Richtigkeit, denn der Ursprung des Erdmondes führt nicht auf die Erde zurück und also auch nicht auf einen Zusammenstoss oder dergleichen mit einem marsgrossen Kometen oder Planeten.
5. The Moon found its way out of our space-time configuration at an early time and penetrated into yours, after which it was held by the Earth by its attractive force and orbits around the planet since that time, deviating more and more from the Earth, and it still influences the Earth’s rotation today as it did at the very beginning and, thus, creates a braking effect. 5. Der Mond fand zu früher Zeit den Weg aus unserem Raum-Zeit-Gefüge hinaus und drang in das eure ein, wonach er von der Erde durch deren Anziehungskraft festgehalten wurde und seither, immer mehr von der Erde abweichend, um den Planeten kreist und noch heute wie zu allem Anfang die Erdrotation beeinflusst und also eine Bremswirkung erzeugt.
Billy: Billy:
You’ve already explained this to me before. But how is it with the matter of the Moon? Of what kind is it? Das habt ihr mir schon früher erklärt. Wie steht es aber mit der Mondmaterie? Welcher Art ist die?
Quetzal: Quetzal:
6. It is, at least in certain parts, the same as the matter of the Earth, but other forms of matter also appear. 6. Sie ist zumindest in gewissen Teilen gleichermassen wie die Materie der Erde, wobei jedoch auch noch andere Materieformen in Erscheinung treten.
7. Also the isotopic compositions, with respect to oxygen, etc., are largely similar and sometimes even identical with those of earthly matter. 7. Auch die isotopischen Zusammensetzungen im Bezug auf Sauerstoff usw. sind weitestgehend und teilweise sogar identisch mit denen der irdischen Materie.
8. Unfortunately, this fact will one day lead to the scientific false diagnosis that the Earth’s moon was formed from ejected matter of the Earth. 8. Diese Tatsache wird leider eines Tages zur wissenschaftlichen Falschdiagnose führen, dass der Erdmond aus weggeschleuderter Materie der Erde entstanden sei.
Billy: Billy:
Then quite frankly, to them, one will barely be able to set the truth as a counterargument, for the earthly scientists are sufficiently and only too well known for their bigotry. Dem wird dann wohl kaum die Wahrheit entgegenzusetzen sein, denn die irdischen Wissenschaftler sind für ihre Borniertheit bestens und zur Genüge bekannt.
Quetzal: Quetzal:
9. That will probably be so, when the time comes that matter comparisons, etc. can find their use. 9. Das wird wohl so sein, wenn es soweit ist, dass Materievergleiche usw. Anwendung finden können.
Billy: Billy:
Do you know when that will be? Weisst du, wann dassein wird?
Quetzal: Quetzal:
10. No, in this respect, I can only make an estimate according to the earthly technical development. 10. Nein, diesbezüglich kann ich nur gemäss der irdischen technischen Entwicklung eine Schätzung vornehmen.
11. This brings me to about 15 to 20 years before the earthly isotope geology will have progressed so far with its technical measuring capabilities that respectable and accurate results can be achieved. 11. Dabei komme ich auf etwa 15 bis 20 Jahre, ehe die irdische Isotopengeologie mit ihren technischen Messmöglichkeiten derart vorangeschritten sein wird, dass respektable und zutreffende Resultate erzielt werden können.
Billy: Billy:
Then it will be so after the turn of the millennium. Dann wird es also nach dem Jahrtausendwechsel sein.
Quetzal: Quetzal:
12. So I suppose. 12. So nehme ich an.
Billy: Billy:
Another question: Semjase once told me that the Americans desperately strive to undermine the German language, in order to destroy it, make it disappear, and eradicate it. This should be the case since the Second World War. Can you tell me something about this? Eine andere Frage: Semjase sagte mir einmal, dass die Amerikaner sich krampfhaft darum bemühen, die deutsche Sprache zu unterwandern, um sie zu zerstören, zum Verschwinden zu bringen und auszurotten. Das soll so sein seit dem Zweiten Weltkrieg. Kannst du mir etwas dazu sagen?
Quetzal: Quetzal:
13. With what Semjase explained to you, it concerns a fact that actually also traces back to the Second World War. 13. Bei dem, was dir Semjase erklärte, handelt es sich um eine Tatsache, die auch wirklich auf den Zweiten Weltkrieg zurückführt.
14. Already during the war, it was decided for all American forms of politics to undermine the German language by all possible means and make it disappear, as you say, in order to smooth the way for the worldwide dissemination of the American language, a modification of the original English language. 14. Schon während des Krieges wurde für sämtliche amerikanischen Politikformen beschlossen, mit allen möglichen Mitteln die deutsche Sprache zu unterwandern und diese zum Verschwinden zu bringen, wie du sagst, um dem Amerikanischen, eine Abart des urtümlichen Englisch, den Weg zu ebnen zur weltweiten Verbreitung.
15. This is done by the entire American economy, as well as by the military, the secret services and the sects, the actual government policy, and through all other things that generate an influence in any form and through which the German language can be subverted. 15. Dazu dient sowohl die gesamte amerikanische Wirtschaft, wie auch das Militär, die Geheimdienste und die Sekten, die eigentliche Regierungspolitik und alle anderen Dinge, durch die Einfluss geschaffen wird in irgendeiner Form und durch die die deutsche Sprache untergraben werden kann.
16. The American secret resolution is that the German language is supposed to be replaced by the American, namely in a worldwide form, as I already explained. 16. Der amerikanische Geheimbeschluss geht dahin, dass die deutsche Sprache durch das Amerikanisch ersetzt werden soll, und zwar in weltweiter Form, wie ich bereits erklärte.
17. The American language should, slowly but surely, become the world language, which should replace all other languages, so not just the German. 17. Amerikanisch soll langsam aber sicher die Weltsprache werden, die alle andern Sprachen ersetzen soll, also nicht nur die deutsche.
18. This is also a reason why Americans, once they have found entrance into a country in some form, no longer let themselves be driven out but, as far as possible, stay in it for all times. 18. Dies ist auch ein Grund dafür, dass sich die Amerikaner, wenn sie einmal Einlass in ein Land gefunden haben in irgendwelcher Form, sich nicht mehr vertreiben lassen, sondern nach Möglichkeit für alle Zeiten darin verweilen.
19. This is also connected with the American plans for world domination, from which increasingly follows their nature of playing world police, from which arise many hotbeds of war. 19. Das hängt auch zusammen mit den amerikanischen Weltherrschaftsplänen, aus denen heraus auch immer mehr ihr Wesen des Weltpolizeispielens hervorgeht, woraus viele Kriegsherde entstehen.
20. What is still to be said on top of that, I mean in reference to the undermining of the German language by the Americans, is that the American language and the actual English language are extremely deficient and poor in expression, as well as incapable of being expanded upon and limited. 20. Zu sagen ist noch dazu, ich meine im Bezug auf die Unterwanderung der deutschen Sprache durch die Amerikaner, dass die amerikanische wie auch die eigentliche englische Sprache äusserst mangelhaft und ausdrucksarm sowie erweiterungsunfähig und armselig sind.
21. This is in complete contrast to the German language, which finds no equal in its mightiness and possibility of expression, not in any place or in any other language on Earth. 21. Dies ganz im Gegensatz zur deutschen Sprache, die nirgendwo und in keiner anderen Sprache der Erde in ihrer Mächtigkeit und Ausdrucksmöglichkeit ihresgleichen findet.
22. The German language is a continuation of the old Lyran language, and it is practically the only language on Earth that can be endlessly developed and expanded upon in an absolutely understandable form, this being in the form of the possible combination of words and terms or in the new creation of words and terms, etc. 22. Die deutsche Sprache ist eine Weiterführung der altlyranischen Sprache, und sie ist praktisch die einzige Sprache auf der Erde, die unendlich in absolut verständlicher Form ausgebaut und erweitert werden kann, sei dies nun in der Form der Kombinationsmöglichkeit von Worten und Begriffen oder in der Neuschaffung von Worten und Begriffen usw.
23. A fact that is not possible with the American language or with the actual English language or with any other language, as it is with the German language, which must be designated as the world’s best language. 23. Eine Tatsache, die weder in der amerikanischen noch in der eigentlichen englischen oder in irgendwelcher anderen Sprache derart möglich ist, wie eben beim Deutschen, die als weitbeste Sprache bezeichnet werden muss.
Billy: Billy:
That is a word. There probably isn’t any more to be said in addition. Das ist ein Wort. Mehr ist wohl dazu nicht zu sagen.
Quetzal: Quetzal:
24. Nevertheless, a word is still necessary, namely that all German-speaking people should be mindful not to let their precious language be undermined by the English and American languages. 24. Ein Wort ist doch noch notwendig, und zwar, dass alle die deutsche Sprache sprechenden Menschen darauf bedacht sein sollten, ihre wertvolle Sprache nicht durch das Englische und Amerikanische untergraben zu lassen.
25. Thus, all American and English words and terms should, if possible, be discarded from usage, namely in the everyday use of the language as well as in the schools, in politics and economics, in the media, and wherever English or American words and terms, etc. appear. 25. So sollten nach Möglichkeit alle amerikanischen und englischen Worte und Begriffe aus dem Sprachgebrauch ausgesondert werden, und zwar sowohl im täglichen Gebrauch der Sprache wie auch in den Schulen, in der Politik und Wirtschaft, in den Medien und überall dort, wo englische oder amerikanische Worte und Begriffe usw. in Erscheinung treten.
26. This should be the duty of every person who speaks the German language because this is, indeed and without a doubt, the most valuable language on Earth. 26. Dies sollte die Pflicht sein für jeden Menschen, der die deutsche Sprache spricht, weil diese tatsächlich und ohne jeden Zweifel die wertvollste Sprache auf der Erde ist.
27. Anyone who doesn’t respond to such extends his hand to the Americans for the criminal act of the undermining and eradication of the valuable German language. 27. Wer dem nicht Folge leistet, reicht den Amerikanern die Hand zum kriminellen Tun der Unterwanderung und Ausrottung der wertvollen deutschen Sprache.
Billy: Billy:
With that, everything should probably be clearly explained. Then another question: In the New Testament of the Christian religion, there is talk in the Sermon on the Mount that Jmmanuel should have fed 5,000 people, namely through the increase of fish and bread. To my knowledge, that is not true because in this connection, the memory banks only speak of just 250 people who participated in the so-called Sermon on the Mount. Also, these weren’t just men, as it is said in the New Testament, like among other things in John chapter 6 and verse 10; rather, they were mostly women and children who followed Jmmanuel up the mountain, whereby the mountain was truly more of a hill. Thus, the five barley loaves and two fish, which Jmmanuel increased by his powers of consciousness, weren’t provided for 5,000 men but rather only for 250 people, respectively women and children, among whom there were only 40 men. Now, my question is this: when was the falsification made in relation to the alleged 5,000 people? Damit dürfte wohl alles klar dargelegt sein. Dann eine weitere Frage: Im Neuen Testament der christlichen Religion ist bei der Bergpredigt die Rede davon, dass Jmmanuel 5000 Menschen genährt haben soll, und zwar durch Vermehrung von Fisch und Brot. Meines Wissens stimmt das nicht, denn die Speicherbänke sprechen diesbezüglich nur gerade von 250 Personen, die an der sogenannten Bergpredigt teilgenommen haben. Es waren auch nicht nur Männer, wie im Neuen Testament gesagt wird, wie unter anderem bei Johannes Kap. 6, Vers 10, sondern es waren hauptsächlich Frauen und Kinder, die Jmmanuel auf den Berg folgten, wobei der Berg wahrheitlich auch nur mehr ein Hügel war. Die fünf Gerstenbrote und die zwei Fische, die Jmmanuel durch seine Bewusstseinskräfte vermehrte, wurden also nicht für 5000 Männer bereitgestellt, sondern nur für 250 Menschen resp. Frauen und Kinder, unter denen sich gerademal 40 Männer befanden. Meine Frage nun dazu: Wann wurde die Verfälschung in bezug auf die angeblich 5000 Personen vorgenommen?
Quetzal: Quetzal:
28. That happened through John, as well as through the other disciples. 28. Das geschah durch Johannes sowie durch die anderen Jünger.
Billy: Billy:
So it was still in Jmmanuel’s lifetime. Also war es noch zu Jmmanuels Lebzeit.
Quetzal: Quetzal:
29. Yes, he lived at that time when the falsifications were made, already in India, where he also married and fathered several children with his wife. 29. Ja, er lebte zu jener Zeit, als die Verfälschungen entstanden, bereits in Indien, wo er auch heiratete und mit seinem Weibe mehrere Kinder zeugte.
30. The falsifications originated from exaggerations. 30. Die Verfälschungen entstanden durch Übertreibungen.
Billy: Billy:
Then one more question. Initially, it was only Judas Ischarioth who could read and write. But to my knowledge, he also instructed all the other disciples in this art, which wasn’t very popular at that time. Dann noch eine Frage. Anfänglich war doch nur Judas Ischarioth, der des Lesens und des Schreibens kundig war. Meines Wissens unterrichtete er aber auch alle anderen Jünger in dieser Kunst, die zur damaligen Zeit nicht sehr verbreitet war.
Quetzal: Quetzal:
31. That is correct. 31. Das ist von Richtigkeit.
32. Besides Judas Ischarioth, all the other disciples were illiterates, who learned partially how to read in a short time by Judas, but not how to write. 32. Ausser Judas Ischarioth waren alle anderen Jünger Analphabeten, die durch Judas aber in kurzer Zeit teilweise das Lesen, jedoch nicht das Schreiben erlernten.
33. But now, it is again time, my friend, that I leave you and return to pursue my other duties. 33. Nun ist es aber wieder an der Zeit mein Freund, dass ich dich verlasse und ich wieder meinen anderen Pflichten nachgehe.
34. Until we meet again. 34. Auf Wiedersehn.
Billy: Billy:
Bye then. Until we meet again. Tschüss denn. Auf Wiedersehn.

Source


blog comments powered by Disqus