Contact Report 209

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Contents

Introduction

  • Contact Reports volume: 5 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 5)
  • Page number(s):
  • Date/time of contact: Saturday, May 31, 1986, 11:51 PM
  • Translator(s): Benjamin Stevens
  • Date of original translation: Wednesday, December 23, 2009
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Quetzal

Synopsis

Billy and Quetzal talk about historical cannibalism when Billy demonstrates the use of a binary opposite-polarity inverted sentiment which Quetzal finds strange. Jupiter polar lights, moons, suicide, Americanization, resources, progress, conflict, group members.

This is the entire contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 209 Translation

English German
209th Contact Zweihundertneunter Kontakt
Saturday, May 31, 1986, 11:51 PM Samstag, 31. Mai 1986, 23.51 Uhr
Billy: Billy:
You’ve no longer been here for nearly two months, my friend. Beinahe zwei Monate bis du nicht mehr hier gewesen, mein Freund.
Quetzal: Quetzal:
1. That is correct. 1. Das ist von Richtigkeit.
2. My duties kept me away from the Earth. 2. Meine Aufgaben hielten mich fern von der Erde.
Billy: Billy:
I understand. I was asked a question that I could not answer extensively, namely with regard to the early societies of Earth humanity. As Sfath taught me, the eating of humans took place in various groups, so cannibalism. Verstehe. Es wurde mir eine Frage gestellt, die ich nicht umfänglich beantworten konnte, und zwar in bezug auf die frühen Gesellschaften der Erdenmenschheit. Wie mich Sfath belehrte, gab es da in den verschiedensten Gruppierungen Menschenfresserei, also Kannibalismus.
Quetzal: Quetzal:
3. That was, indeed, the case, and even in medieval times, people were still sporadically killed and eaten. 3. Das war tatsächlich der Fall, und selbst in mittelalterlichen Zeiten wurden noch vereinzelt Menschen getötet und verspeist.
4. In earlier times, however, long before medieval times, cannibalism occurred among the Earth people very often, whereby the killing of those who were to be consumed happened for a variety of reasons. 4. In früheren und weit vormittelalterlichen Zeiten jedoch trat der Kannibalismus unter den Erdenmenschen noch sehr häufig in Erscheinung, wobei das Töten der zu Verspeisenden aus den verschiedensten Gründen geschah.
5. Enemies and prisoners were killed for this purpose. 5. Feinde und Gefangene wurden ebenfalls zu diesem Zweck getötet.
6. However, it also arose from starvation, violation of territory, and rivalry, etc. 6. Es geschah aber auch aus Hungersnot, Gebietsverletzung und Rivalität usw.
7. This was a common practice among all peoples worldwide, even among the Stone Age people and cave-dwellers, etc. 7. Das war weltweit bei allen Völkern üblich, und zwar auch bei den Steinzeitmenschen und Höhlenbewohnern usw.
Billy: Billy:
Those were really pleasant times. Das waren ja direkt erfreuliche Zeiten.
Quetzal: Quetzal:
8. I don’t think so. 8. Das finde ich nicht.
Billy: Billy:
With my words, I don’t mean that those times and events were actually pleasant but just horrible and cruel. Here, one says that something was horrible and cruel in the way that it was “really pleasant,” with which the exact opposite is meant. Mit meinen Worten meine ich nicht, dass die damaligen Zeiten und Geschehen wirklich erfreulich waren, sondern eben grässlich und grausam. Bei uns sagt man eben, dass etwas grässlich und grausam war in der Form, dass es direkt erfreulich war, womit eben genau das Gegenteil gemeint ist.
Quetzal: Quetzal:
9. A strange expression. 9. Eine seltsame Redensart.
Billy: Billy:
That may be. But this is just earthly logic. Mag sein. Doch das ist nun eben irdische Logik.
Quetzal: Quetzal:
10. It probably has nothing to do with that. 10. Mit der es wohl nichts zu tun hat.
Billy: Billy:
Of course not. You’re just a little slow on the uptake today. But tell me about what happens on Jupiter with the polar lights at the North and South Pole, which I saw on the great journey when we circled around the planet. Why are they so nicely round there, while the polar lights of the Earth exhibit somewhat different shapes and aren’t always round? Natürlich nicht. Du bist etwas schwer von Begriff heute. Sag mir aber lieber mal, was auf dem Jupiter mit den Polarlichtern am Nord- und Südpol ist, die ich auf der Grossen Reise gesehen habe, als wir um den Planeten herumkurvten. Warum sind die so schön rund dort, während die Polarlichter der Erde etwas andere Formen aufweisen und nicht immer rund sind?
Quetzal: Quetzal:
11. The moons of Jupiter play a very important role for this phenomenon, but they are not solely responsible for this. 11. Die Monde des Jupiter spielen für dieses Phänomen eine sehr wichtige Rolle, doch sind sie nicht allein massgebend dafür.
12. In addition, Jupiter’s polar lights aren’t always uniformly round. 12. Ausserdem sind auch die Jupiter-Polarlichter nicht immer gleichmässig rund.
13. The effects of the Sun are also to be mentioned, which play a certain role in connection with the polar lights. 13. Auch die Einwirkungen der Sonne sind zu erwähnen, die eine gewisse Rolle im Zusammenhang mit den Polarlichtern in Anspruch nehmen.
Billy: Billy:
Good, that’s enough for me. I don’t want to know any more, for then, one cannot interrogate me. Gut, das reicht mir. Mehr will ich nicht wissen, denn dann kann man mich auch nicht ausfragen.
Quetzal: Quetzal:
14. You also should never allow that, for a lot will first become ripe for saying when the right time comes for it. 14. Das solltest du auch nie zulassen, denn vieles wird erst dann spruchreif werden, wenn die richtige Zeit dafür kommt.
Billy: Billy:
Also clear. But what do you think about suicide? I think that suicide is without dignity in every form. Even if a person is fatally ill and full of pain, I think that suicide is never justified and is always undignified in every case. Dignity is only to be spoken of when suffering and pain are endured and the best and highest qualities are learned from this. But suicide, in every form, is and remains an escape from and out of life and from one’s own responsibility toward his life’s duty and his life’s meaning. However, suicide is also an escape from one’s own evolution as well as an irresponsible breaking away from one’s obligation to exhaust life fully, bear everything with dignity, and endure that which life brings. Suicide, in each and every relation, is a free escape from each and every duty and responsibility towards oneself and towards those who remain, as well as from the evolutionary duties that are to be fulfilled up to the last day of life. And with suicide, in a strict sense, I also associate euthanasia and medically assisted suicide in a direct or indirect form. Suicide remains an ignoble and unforgivable suicide, and anyone who provides assistance to suicide makes himself guilty of murder. That’s how I see it, in accordance with the creative laws. Auch klar. Was denkst du aber vom Suizid? Ich denke, Selbstmord entbehrt jeder Würde, und zwar in jeder Form. Auch wenn ein Mensch todkrank und voller Schmerzen ist, so finde ich, ist niemals ein Selbstmord gerechtfertigt und in jedem Fall immer würdelos. Von Würde ist erst dann zu reden, wenn Leid und Schmerz ertragen werden und daraus das Bestmöglichste und Höchste gelernt wird. Selbstmord aber, und zwar in jeder Form, ist und bleibt eine Flucht vor und aus dem Leben und vor der eigenen Verantwortung der Lebenspflicht und dem Lebenssinn gegenüber. So aber ist Selbstmord auch eine Flucht vor der eigenen Evolution sowie ein verantwortungsloses Sichabsetzen von der Verpflichtung, das Leben voll auszuschöpfen und alles in Würde zu tragen und zu ertragen, was das Leben bringt. Selbstmord in ieder Beziehung ist feiee Flucht vor ieder Pflicht und Verantwortung gegenüber sich selbst und den Hinterbleibenden sowie vor den bis zum letzten Tag des Lebens zu erfüllenden evolutiven Aufgaben. Und mit dem Selbstmord im eigentlichen Sinn verbinde ich auch die Euthanasie und Sterbehilfe in direkter oder indirekter Form. Selbstmord bleibt unwürdiger und unverzeihbarer Selbstmord, und wer zum Selbstmord Hilfe leistet, macht sich des Mordes schuldig. So sehe ich das gemäss den schöpferischen Gesetzmässigkeiten.
Quetzal: Quetzal:
15. Your remarks correspond to the truth, so there is probably nothing else to be explained further. 15. Deine Ausführungen entsprechen der Richtigkeit, weshalb dazu weiter wohl nichts zu erklären ist.
Billy: Billy:
Also good. – One has asked me about why the Americans actually intervene in matters all over the world, which don’t concern them at all. Do you know the reason for this? Auch gut. - Man hat mich gefragt, warum sich die Amerikaner eigentlich überall auf der Welt einmischen in Belange, die sie überhaupt nichts angehen. Kennst du den Grund dafür?
Quetzal: Quetzal:
16. Certainly. 16. Gewiss.
17. The Americans have already been striving for some time to Americanize the whole world. 17. Die Amerikaner sind schon seit langer Zeit darum bemüht, die ganze Welt zu veramerikanisieren.
18. The origins of this lie in the First and Second World War, when power-hungry nations in Europe fell into devastating wars. 18. Die Ursprünge dafür liegen im Ersten und Zweiten Weltkrieg, als Machtgierige in Europa die Völker in vernichtende Kriege stürzten.
19. The leaders in America at that time saw an opportunity in the behavior of the power-hungry to spread themselves worldwide in their own way, but in a way that was not the same as the world wars, yet still very effective and in an alleged form of providing assistance or fighting the enemy. 19. Die damals Verantwortlichen in Amerika sahen im Gebaren der Machtgierigen eine Möglichkeit, sich in eigener Weise auf der Welt breitzumachen, jedoch in einer Art, die nicht gleichermassen wie die Weltkriege war, jedoch trotzdem sehr effizient und in einer angeblichen Form der Beistandsleistung oder Feindbekämpfung.
20. More and more, the Americans take on the role of world policemen out of their own grace, without any resistance from the rest of the world, and they heedlessly intervene in foreign quarrels and in other things that don’t concern them. 20. Je länger je mehr werden die Amerikaner ohne Gegenwehr der restlichen Welt die Rolle einer Weltpolizei von eigenen Gnaden übernehmen und sich bedenkenlos in fremde Händel und sonstige Dinge einmischen, die sie nichts angehen.
21. The majority of the world will remain silent about this and will even join themselves in the opinion and conduct of the Americans, but not in the least because dependency and fear exist. 21. Das Gros der Welt wird dazu schweigen und sich gar der Meinung und Handlungsweise der Amerikaner anschliessen, nicht zuletzt aber deswegen, weil Anhängigkeit und Angst bestehen.
22. All of this will still intensify in the coming time because no real opposition exists. 22. Das alles wird sich in kommender Zeit noch verstärken, weil keine wirkliche Gegenwehr stattfindet.
Billy: Billy:
But what reasons are behind this, then? Aber welche Gründe stecken denn dahinter?
Quetzal: Quetzal:
23. As I already explained to you before, the resources of different countries play a very large role, which the Americans want to bring under their control and under their use, which will be confirmed more and more in the coming time, against which the world, as a result of its dependence on America and its fear of America, takes cover in silence and doesn’t notice the fact that America, as it has already been doing, slowly but surely Americanizes the whole world, namely with regard to the entire weapons technology as well as with regard to computer technology, which is progressing in leaps and bounds, and various other things. 23. Wie ich dir schon einmal erklärte, spielen die Ressourcen der verschiedenen Länder eine sehr grosse Rolle, die die Amerikaner unter ihre Kontrolle und unter ihren Nutzen bringen wollen, was sich in kommender Zeit immer mehr bestätigen wird, wogegen die Welt infolge der Amerikaabhängigkeit und Amerikaangst sich jedoch im Schweigen verschanzt und nicht bemerkt - wie es jetzt schon ist -, dass Amerika langsam aber sicher die ganze Welt veramerikanisiert, und zwar sowohl in bezug auf die ganze Waffentechnik wie auch in Hinsicht der mit Riesenschritten voranschreitenden Computertechnik und vielerlei anderen Dingen.
Billy: Billy:
Somehow, it has always seemed to me as if those irresponsible persons in America – who constantly cry for war, the death penalty, murder, manslaughter, and terror – see themselves as supermen but see all other people of other nations, races, and religions as subhuman creatures and as dog-people and scum. But this is probably also true of all other irresponsible persons of all other countries on Earth. Only, I would like to say that it is probably nowhere as pronounced as in America, as well as in Israel, China, and in certain Arabic countries. But in this regard, I in no way speak of all the people of the respective countries but actually only of those irresponsible riff-raffs, who advocate or exercise war, terror, murder, and manslaughter, as well as capital punishment, racism, acts of hate, and the like. Of course, in this respect, there can be no talk of those who are peaceful and upright, who advocate love, peace, and freedom in more dignified, humane, and life-respecting forms and who live, think, feel, and act in accordance with this. This must be said, for the wrong impression should not and should never be made that I would basically speak against all people of all countries, concerning their irresponsibility, vindictiveness, addiction to retaliation, and concerning their cries for war, terror, murder, manslaughter, and death; rather, this simply and solely concerns all the criminally irresponsible ones and the human-despising as well as life-despising creatures, which don’t deserve the name of “person” – due to their inhumane and degrading behavior, thinking, feeling, and acting – but which must be designated as scum and beasts in human form. Irgendwie ist es mir immer so erschienen, als ob jene verantwortungslosen Menschen in Amerika, die ständig Krieg, Todesstrafe, Mord, Totschlag und Terror fordern, sich als Übermenschen sehen, alle andern Menschen anderer Völker, Rassen und Religionen aber als Untermenschen und Hundemenschen sowie Abschaum. Dies aber trifft wohl auch auf alle anderen verantwortungslosen Menschen aller anderen Länder auf der Erde zu. Nur möchte ich sagen, dass es wohl nirgendwo so ausgeprägt ist wie in Amerika sowie in Israel, China und in gewissen arabischen Staaten. Diesbezüglich spreche ich aber in keiner Art und Weise vom jeweils gesamten Volk der jeweiligen Länder, sondern wirklich nur von jenem verantwortungslosen Gesindel, das Krieg, Terror, Mord und Totschlag sowie Todesstrafe, Rassismus, Hasshandlungen und dergleichen befürwortet oder selbst ausübt. So kann selbstverständlich in dieser Beziehung in keiner Form die Rede von den Friedlichen und Rechtschaffenen sein, die sich für Liebe, Frieden und Freiheit in menschenwürdiger und menschen- sowie lebensachtender Form einsetzen und danach leben, denken, fühlen und handeln. Das muss gesagt sein, denn es soll nicht und niemals der falsche Eindruck entstehen, dass ich grundsätzlich gegen alle Menschen aller Länder in einer Form ihrer Verantwortungslosigkeit, Rachsucht, Vergeltungssucht und ihrem Kriegs-, Terror-, Mord-, Totschlag- und Todesforderungsgeschrei spreche, sondern einzig und allein nur in bezug auf all die kriminell-verbrecherisch-verantwortungslosen und menschen- sowie lebensverachtenden Kreaturen, die infolge ihres unmenschlichen und menschenunwürdigen Verhaltens, Denkens, Fühlens und Handelns den Namen Mensch nicht verdienen und als Abschaum und Bestien in Menschengestalt bezeichnet werden müssen.
Quetzal: Quetzal:
24. Your words sound very bitter, but they are exactly correct. 24. Deine Worte klingen sehr bitter, doch sie entsprechen der genauen Richtigkeit.
25. But now, my friend, I still have a few more interests to discuss with you, which relate to events that will arise in your family, so also your parents and siblings. 25. Jetzt aber, mein Freund, habe ich noch einige Belange mit dir zu besprechen, die sich auf Geschehnisse beziehen, die sich in deiner Familie ergeben werden, so auch hinsichtlich deiner Eltern und Geschwister.
26. Also, concerning the group members, I just have a few things to explain, like also _____. 26. Auch in bezug auf die Gruppenmitglieder habe ich ebenso einiges zu erläutern, wie auch ...
Billy: Billy:
Ok. Then go ahead. Ok. Dann leg mal los.

Source


blog comments powered by Disqus